@mikardo

Active vor 2 Wochen
  • Der Tod von World of Warcraft wird seit Jahren vorhergesagt. Was bisher kaum jemand sieht: das Spiel stirbt bereits, aber der Prozess zieht sich in die Länge. Zu lang, meint MeinMMO-Autor Benedict Grothaus. Und […]

    • Mikardo kommentierte vor 2 Monaten

      Natürlich kommt kein anders Spiel an Wow ran. In kein andern Spiel bekommt man so einfach alles in den Hintern gesteckt wie in Wow😀😉

      • Desten96 kommentierte vor 2 Monaten

        Ich spiele classic und da bekommst du nix in den Hintern gesteckt.

        • Mikardo kommentierte vor 2 Monaten

          Ja ok in Classic ist es was anderes aber in Retail-Version ist es einfach so.

  • Der YouTuber Bellular rechnet vor und erklärt: World of Warcraft hat noch 2 Millionen aktive Spieler – im besten Fall.

    Die Spielerzahlen von World of Warcraft sind seit Jahren ein großes Rätsel. Immerhin gibt […]

    • Mikardo kommentierte vor 2 Monaten

      Davon müssen noch Mitarbeiter und Server bezahlt werden.Die Server sind bestimmt nicht kostenlos. Und ich glaube auch nicht wenn die ganzen Umkosten bezahlt sind das viel übrig bleibt.

      • Ja, wir reden aber immernoch von einem Umsatz (Und natürlich sprach ich von Umsatz, nicht Gewinn 🙂) wovon wohl 95% in der Spieleindustrie träumen. Es ist ja immernoch ein Heidengeld was da umgesetzt wird findest du nicht? Kohle wird da schon noch genug gemacht glaube ich. Aber das Spiel ist definitiv auf dem absteigendem Ast und die “Glanzjahre” sind vorbei.

    • Mikardo kommentierte vor 2 Monaten

      Deine Aussage würde ich wirklich nochmal überdenken. Denn es gibt andere MMORPGs die zur Zeit mehr Aktive Spieler hat als dein geliebtes WOW.

  • Windows 11 soll 2021 offiziell erscheinen. MeinMMO stellt euch 5 Dinge vor, die ihr zu Windows 11 wissen solltet.

    Irgendwann 2021 soll Windows 11 erscheinen und langfristig auch Windows 10 ablösen. Microsoft […]

    • Mann sollte noch erwähnen das man für Windows 11 die Vorraussetzung Trusted Platform Module (TPM)
      besteht bzw das Modul haben muss sonst kann man Windows 11 nicht installieren.
      Da aber der Windows 10 Support noch bis Oktober 2025 läuft hat man genug Zeit um sich was neues zu kaufen.😀

      • Dem kann ich nur zustimmen. Das TPM 2.0 aktivieren ist nicht so einfach. Windows Installation muss über Uefi und nicht über legacy erfolgt sein, da die Festplatte als GPT und nicht als MBR partitioniert sein muss. Das im Nachhinein zu korrigieren ist nicht einfach. Demzufolge dürfte für viele eine Änderung in der BIOS Einstellung plus eine komplett neue Installation inklusive Formatierung der Systemplatte nötig sein. Hier werden vermutlich viele normale Anwender scheitern und denken, sie brauchen einen neuen PC.

        • Guten Nachmittag, das ist ein guter Hinweis mit TPM 2.0, ich hab den Artikel um den entsprechenden Punkt erweitert.

          • Mikardo kommentierte vor 2 Monaten

            Noch ein kleiner Hinweis es gibt noch eine einfachere Lösung um zu überprüfen ob man TMP 2.0 hat. Man öffnet mit der Tastenkombination Windows + R das Ausführungsmenü
            auf und gibt tmp.msc ein. Nach der Eingabe öffnet sich ein Fenster und oben im Mittleren Fenster wird Angezeigt ob TMP 2.0 vorhanden ist.

            Es ist möglich das man den TMP Chip auf seinen Board hat und nur Aktiviert werden muß. Dazu muß man in seinem Bios unter Sicherheit nachsehen ob er aktiviert werden kann.

        • Mikardo kommentierte vor 2 Monaten

          Ich werde mir wohl einen neuen Computer anschaffen müssen wenn ich Windows 11 haben möchte. Mein Computer ist schon sehr alt und hat leider kein TMP 2.0. Aber ich habe ja bis Oktober 2025 noch Zeit.😀

  • New World befindet sich gerade in der Beta und lockt bereits zehntausende Spieler an. Das neue MMO von Amazon macht Spaß, ist aber nicht vergleichbar mit etablierten MMORPGs – findet zumindest MeinMMO-Autor Be […]

    • Da gebe ich dir Recht, und möchte noch Anmerken das Blizzard sich über Jahre an ihren Erfolg zu sehr ausgeruht haben und von Jahr zu Jahr die Erweiterungen mal gut mal schlecht waren.

      Schon durch diese Unbeständigkeit haben sie viele Spieler verloren. Sie könnten sich was Erweiterungen an geht viel von Teso oder FFXIV abschauen.

  • Patch 9.2 von World of Warcraft wird sich wegen des Blizzard-Skandals wohl verschieben – doch manche Spieler haben dafür kein Verständnis.

    Einige Blizzard-Mitarbeiter reagieren darauf, dass so manch ein Spi […]

    • Ist ja in Ordnung das du gerne WOW spielst. Wenn du gerne weiterhin für 13 Euro im Monat für schlechten Content spielen willst ist es deine Sache. Aber dann darfst du dich such nicht beschweren wenn Blizzard nichts an Ihre Content Politik ändert. Denn Spieler wie du Fördern eher die Faulheit von Blizzard als sie zu verbessern.😀😀

      • Aktuell beschwere ich mich nur über die langweilige Sylvanas Story und das mit zu wenig content war ja zu wod noch schlimmer.

    • Nun weißt du was Alex Klontzas und Blizzard von dir und anderen zahlenden Spielern wirklich hält, nämlich nichts. Hauptsache ihr haltest schön die Klappe und zahlt weiter. Wenn ich nicht schon lange mein Abo gekündigt hätte, wäre die Aussage von Alex Klontzas für mich ein Kündigungsgrund. Ich finde es wirklich Arrogant und Hochnäsig den schlechten Content den Spielern in die Schuhe zu schieben.

    • Nun weißt du was Alex Klontzas und Blizzard von dir und anderen zahlenden Spielern wirklich hält, nämlich nichts. Hauptsache ihr haltest schön die Klappe und zahlt weiter. Wenn ich nicht schon lange mein Abo gekündigt hätte, wäre die Aussage von Alex Klontzas für mich ein Kündigungsgrund. Ich finde es wirklich Arrogant und Hochnäsig den schlechten Content den Spielern in die Schuhe zu schieben.

  • Die Auswahl an guten MMOs und MMORPGs Anfang 2021 ist groß. Jedes Spiel unterscheidet sich dabei von den Konkurrenten. Wir haben deshalb die besten 15 Online-Multiplayer-Spiele herausgesucht, die wir euch […]

  • Cortyn trauert schon jetzt dem Schicksal von WoW: Shadowlands nach. Denn es ist offensichtlich, dass Blizzard keine gute Lösung hat.

    Die Content-Dürre von World of Warcraft: Shadowlands hält noch ein wenig an […]

  • Spielen nur alte Gamer noch World of Warcraft? Oder erreicht das Spiel noch eine jüngere, nachwachsende Zielgruppe? Wir wollen’s rausfinden.

    World of Warcraft ist eines der am längsten laufenden MMORPGs. So g […]

    • Da stimme ich dir nicht zu. So gut ist die Grafik von WOW auch nicht. Eher sollte sich WOW vom Inhalt eine Scheibe abschneiden, denn da ist WOW sehr weit hinten.

      • Ich sagte in Sachen Grafik Upgrade 🙂

        Vergleiche Bilder von 2004/2005 und 2021. Meiner Meinung nach eine schöne Steigerung. Man muss die neuen Gebiete und Charaktermodelle mit den Alten vergleichen. Natürlich ist die Grafik noch immer nicht realistisch aber für die Langlebigkeit von WoW zweckdienlich.

        Auf die Entwicklung von FF kann ich in Wirklichkeit nicht eingehen da ich sie nicht live verfolgt habe. Wenn ich mich recht erinnere wurde es aber dadurch limitiert da die Engine für die PS3 entwickelt wurde. Daher auch die vielen Zonen.

        Ich war das letzte mal vor 3 Jahren in FF 14 unterwegs, glaube ich. Daher kann die Aussage mit dem Inhalt schon stimmen. Wobei auch Final Fantasy 14 ein Themepark-MMORPG ist und es sich folglich alles im Kreis dreht.

  • Die Änderung an der Spielzeit bei World of Warcraft ist ein Trick, um Spieler in ein Abo zu locken – das denkt zumindest Cortyn.

    Vor einigen Tagen hat World of Warcraft angekündigt, Spielzeit für direkten Kauf […]

    • Ja es gibt aber auch Spiele, wie zb. Teso wo man ohne Einschränkung und ein Abo spielen kann. So spart man sich die 12,99 Euro und man hat sogar mehr Inhalt.

      Es geht darum dass einige Abonnenten keine Lust darauf haben, gleich wieder Kündigen zu müssen wenn Sie ein Abo abgeschlossen haben. Die wollen ganz einfach auch im nächsten Monat den selben Preis von 12,99€ zahlen(ohne Kündigen zu müssen) und nicht ein zwei Monats Abo von 25,99€ auf gedrückt bekommen wenn es vergessen wurde.

    • Es geht darum dass einige Abonnenten keine Lust darauf haben, gleich wieder Kündigen zu müssen wenn Sie ein Abo abgeschlossen haben. Die wollen ganz einfach auch im nächsten Monat den selben Preis von 12,99€ zahlen(ohne Kündigen zu müssen) und nicht ein zwei Monats Abo von 25,99€ auf gedrückt bekommen wenn es vergessen wurde.

      • wenn sie nicht kündigen wird auch nur ein monat berechnet, nicht zwei. wenn man weiß, man will nur einen monat spielen, kann man direkt nach abschluss des abos wieder kündigen. sehe in dem fall also keinen direkten nachteil eines abos.

    • Ja es gibt aber auch Spiele, wie zb. Teso wo man ohne Einschränkung und ein Abo spielen kann. So spart man sich die 12,99 Euro und man hat sogar mehr Inhalt.

      Es geht darum dass einige Abonnenten keine Lust darauf haben, gleich wieder Kündigen zu müssen wenn Sie ein Abo abgeschlossen haben. Die wollen ganz einfach auch im nächsten Monat den selben Preis von 12,99€ zahlen(ohne Kündigen zu müssen) und nicht ein zwei Monats Abo von 25,99€ auf gedrückt bekommen wenn es vergessen wurde.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.