@mikardo

Active vor 1 Woche, 2 Tagen
  • Die Auswahl an guten MMOs und MMORPGs Anfang 2021 ist groß. Jedes Spiel unterscheidet sich dabei von den Konkurrenten. Wir haben deshalb die besten 15 Online-Multiplayer-Spiele herausgesucht, die wir euch […]

  • Cortyn trauert schon jetzt dem Schicksal von WoW: Shadowlands nach. Denn es ist offensichtlich, dass Blizzard keine gute Lösung hat.

    Die Content-Dürre von World of Warcraft: Shadowlands hält noch ein wenig an […]

  • Spielen nur alte Gamer noch World of Warcraft? Oder erreicht das Spiel noch eine jüngere, nachwachsende Zielgruppe? Wir wollen’s rausfinden.

    World of Warcraft ist eines der am längsten laufenden MMORPGs. So g […]

    • Mikardo kommentierte vor 3 Wochen

      Da stimme ich dir nicht zu. So gut ist die Grafik von WOW auch nicht. Eher sollte sich WOW vom Inhalt eine Scheibe abschneiden, denn da ist WOW sehr weit hinten.

      • Jona kommentierte vor 3 Wochen

        Ich sagte in Sachen Grafik Upgrade 🙂

        Vergleiche Bilder von 2004/2005 und 2021. Meiner Meinung nach eine schöne Steigerung. Man muss die neuen Gebiete und Charaktermodelle mit den Alten vergleichen. Natürlich ist die Grafik noch immer nicht realistisch aber für die Langlebigkeit von WoW zweckdienlich.

        Auf die Entwicklung von FF kann ich in Wirklichkeit nicht eingehen da ich sie nicht live verfolgt habe. Wenn ich mich recht erinnere wurde es aber dadurch limitiert da die Engine für die PS3 entwickelt wurde. Daher auch die vielen Zonen.

        Ich war das letzte mal vor 3 Jahren in FF 14 unterwegs, glaube ich. Daher kann die Aussage mit dem Inhalt schon stimmen. Wobei auch Final Fantasy 14 ein Themepark-MMORPG ist und es sich folglich alles im Kreis dreht.

  • Die Änderung an der Spielzeit bei World of Warcraft ist ein Trick, um Spieler in ein Abo zu locken – das denkt zumindest Cortyn.

    Vor einigen Tagen hat World of Warcraft angekündigt, Spielzeit für direkten Kauf […]

    • Ja es gibt aber auch Spiele, wie zb. Teso wo man ohne Einschränkung und ein Abo spielen kann. So spart man sich die 12,99 Euro und man hat sogar mehr Inhalt.

      Es geht darum dass einige Abonnenten keine Lust darauf haben, gleich wieder Kündigen zu müssen wenn Sie ein Abo abgeschlossen haben. Die wollen ganz einfach auch im nächsten Monat den selben Preis von 12,99€ zahlen(ohne Kündigen zu müssen) und nicht ein zwei Monats Abo von 25,99€ auf gedrückt bekommen wenn es vergessen wurde.

    • Es geht darum dass einige Abonnenten keine Lust darauf haben, gleich wieder Kündigen zu müssen wenn Sie ein Abo abgeschlossen haben. Die wollen ganz einfach auch im nächsten Monat den selben Preis von 12,99€ zahlen(ohne Kündigen zu müssen) und nicht ein zwei Monats Abo von 25,99€ auf gedrückt bekommen wenn es vergessen wurde.

      • wenn sie nicht kündigen wird auch nur ein monat berechnet, nicht zwei. wenn man weiß, man will nur einen monat spielen, kann man direkt nach abschluss des abos wieder kündigen. sehe in dem fall also keinen direkten nachteil eines abos.

    • Es geht darum dass einige Abonnenten keine Lust darauf haben, gleich wieder Kündigen zu müssen wenn Sie ein Abo abgeschlossen haben. Die wollen ganz einfach auch im nächsten Monat den selben Preis von 12,99€ zahlen(ohne Kündigen zu müssen) und nicht ein zwei Monats Abo von 25,99€ auf gedrückt bekommen wenn es vergessen wurde.

    • Ja es gibt aber auch Spiele, wie zb. Teso wo man ohne Einschränkung und ein Abo spielen kann. So spart man sich die 12,99 Euro und man hat sogar mehr Inhalt.

      Es geht darum dass einige Abonnenten keine Lust darauf haben, gleich wieder Kündigen zu müssen wenn Sie ein Abo abgeschlossen haben. Die wollen ganz einfach auch im nächsten Monat den selben Preis von 12,99€ zahlen(ohne Kündigen zu müssen) und nicht ein zwei Monats Abo von 25,99€ auf gedrückt bekommen wenn es vergessen wurde.

    • Falls du noch Interesse haben solltest an ähnlichen Spielen, solltest du Mal The Elder Scroll(Teso) oder Arche Age versuchen die kannst du kostenlos Spielen und must kein Abo abschließen. Und auch die Community ist sehr Nett.

    • Genau das ist auch meine Meinung. Es gibt Spieler, die nur Mal wieder reinschauen und ein bisschen Spielen wollen weil man Lust dazu hat. Und dafür reichen meistens 30 Tage.

    • Wenn du mal plausible Argumente bringen würdest dann wäre es ja ok. Aber du schreibst jedes Mal dieselben Troll Kommentare, wenn KohleStrahltNicht was gepostet hat..
       
      Aber zum Thema:
       
      Nicht jeder Jugendliche bekommt ein hohes Taschengeld und kann sich ein zwei Monats Abo leisten. Es geht einfach nur darum das Blizzard, Spieler binden möchte damit es in der Jahresbilanz gut aussieht. Damit können sie sich aber auch meiner Meinung nach ziemlich ins Knie schießen, falls mehr Spieler ihr Abo kündigen.
       
      Ich habe noch in keinen anderem Online Spiel erlebt das so ein zwei Monats Abo eingeführt wurde. Weder in FinalfFantasy XIV, GulidWars 2, Teso oder ArcheAge usw.

      • Goggle mal “Trollen” und “Stalking”!!!!

      • Du Trolls Kohlestrahlt jedes Mal wenn er was Postet, weil er dein geliebtes WOW kritisiert. Lerne andere Meinungen zu Akzeptieren

        Woher willst du den Wissen ob ein Jugendlicher sich jeden Monat ein Abo leisten kann?

        Schön mal darüber Nachgedacht, das vielleicht ein Jugendlicher sich auch mal andere Prioritäten setzt, als nur dein geliebtes WOW zu spielen. Denk mal genau darüber nach(wenn es bei dir überhaupt noch möglich ist)bevor du was Postet. So langsam Zweifel ich daran.

      • Kann dich voll Verstehen, so ein Haustroll ist echt nervig. Und ganz besonders, da er immer nur auf deine Antworten reagiert und auf andere nicht.

      • Anscheinend hilft dir Bing auch nicht weiter, wenn du nach Trollen oder Stalking suchst. Was ich aber auch voll versehen kann.

      • Du hast schon in einem andern Beitrag über Wow KohleStrahltNicht getrollt und das selbe machst du gerade bei mir.

        Anscheinend bist du nicht die hellste Birne im Kronleuchter? Such dir Mal ein anders Hobby als Leute zu Trollen die nicht deiner Meinung sind.

      • Für mich, ist das ein allgemeines Problem. Wie im Artikel bereits erwähnt, betrifft das ja auch (fast) alle anderen Abos. Nicht nur, wird davon ausgegangen, dass der Kunde standartmässig eine automatische Verlängerung will, auch fehlen oft Informationen, dass das Abo bald automatisch verlängert wird. Und auch wenn die Kündigung keine Masterthesis ist, so kann die Option durchaus irgendwo versteckt sein und/oder unnötig aufwändig.

        Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass es da gesetzliche Vorgaben bräuchte. Automatische Aboverlängerung nur auf expliziten Wunsch (weil im Gegensatz zur Kündigung, kann man ein Aboabschluss nicht vergessen, weil man das Abo ja nicht nutzen kann und dann eh ein Neues abschliessen muss), immer eine standartmässige Info(mail), dass eine automatische Aboverlängerung ansteht (die man im Profil ausstellen kann wenn nötig) und eine übersichtliche Seite mit den Abos, wie lange sie dauern, wie viel sie kosten, etc. und einem gut sichtbaren Button um die automatische Verlängerung zu beenden (möglichst ohne zig-seitige Abfrage, was die Gründe sind und ob man es sich nicht noch anders überlegen will).

        Dass dies aber alles nicht im Sinne der Anbieter ist, ist klar. Die werden solche Dinge nur einführen, wenn sie explizit so verlangt werden und nicht umgangen werden können.

        • So wie bei Amazon dort wird man ein paar Tage bevor das Abo abläuft per Mail informiert das es automatisch verlängert wird.

        • fehlen oft Informationen, dass das Abo bald automatisch verlängert wird

          Naja ist so nicht ganz richtig. Beim Abschluss wird man darüber informiert, dass es sich um eine wiederkehrende Zahlung handelt, also um ein Abo.
          Lediglich wer ein monatliches Abo abschließt, wird nicht jeden Monat wieder informiert. Schließlich weiß man das in der Regel ja. Ich hatte letztens mal ein 6 Monats Abo abgeschlossen und erst mal auch laufen lassen. Ich wurde vorab informiert, dass die Zahlung bald wieder ansteht. Daraufhin habe ich es gekündigt und wieder auf monatlich umgestellt, da der “6 Monats Bonus” (meist ein Mount) nicht zusagte. Die 1 € Ersparnis pro Monat sind mir dabei völlig egal.

          Automatische Aboverlängerung nur auf expliziten Wunsch

          Öhm ist doch so. Rechtlich gesehen muss man informiert werden und dem zustimmen. Sonst ist es nicht erlaubt. Das reicht aber einmalig beim Abschluss des Abos. Wem das nicht reicht… ganz ehrlich… der vergisst sich auch nach dem Klogang den A*** abzuwischen!
          Wer nen Abo für 1 Monat und mit monatlicher Verlängerung abschließt und das dann vergisst… naja selber Schuld, wenn man es nicht merkt. Schließlich sollte man als normaler Mensch auch jede einzelne Kontobewegung min. 1x wöchentlich prüfen (um Widerspruchsfristen etc. nicht zu verpassen). Dann fällt so etwas auf!
          Verbraucherschutz ist dazu da, um Verbraucher vor Machenschaften der Unternehmen zu schützen, nicht vor sich selbst, ihrer Dummheit und/oder ihrer Faulheit!

          eine übersichtliche Seite mit den Abos, wie lange sie dauern, wie viel sie kosten, etc. und einem gut sichtbaren Button um die automatische Verlängerung zu beenden

          Ist ebenfalls alles Pflicht und bei Blizzard auch super umgesetzt. Gilt halt nicht weltweit, aber für uns gilt DE/EU Recht und da ist das gegeben.

          • Es gibt keinen Grund mit persönlichen “Beleidigungen” an den Start zu gehen, nur weil man seine Meinung unbedingt durchsetzen will.

            Es würde bei dir überhaupt kein Nachteil entstehen, wenn es eine Option gäbe, über die man jeden Monat informiert würde, wenn die Aboerneuerung ansteht. Bei meiner Bank habe ich z.B. auch die Möglichkeit eine digitale Rechnung automatisch bezahlen zu lassen. Ich bekomme einfach jeden Monat ein Mail mit dem Betrag. Ich musste die Option halt aktivieren, aber das ist okay. Dass nicht alle monatlich Mails wollen ist klar, dass es die Möglichkeit gibt aber absolut richtig.

            Mag sein, dass du viel Freizeit oder keine anderen Aktivitäten und Verpflichtungen und Zeit hast, wöchentlich alle Abos zu checken. Oder, dass du unfehlbar bist. Das ist aber nicht der Normalfall. Das zeigen alleine schon zig Artikel über “Abofallen” und Co. Klar kannst du dich nun hinstellen und den Standpunkt vertreten, dass alle die in sowas reinlaufen dumm und faul sind. Trotzdem handelt es sich am Ende um eine Vertragsverlängerung, die so nicht gewollt war. Die Firma verdient also damit Geld, solche Aboverlängerungen zu verschleiern. Und das sollte nicht sein. Ich würde mal behaupten, dass die Mehrheit der MMO Spieler die Problematik kennen und auch selbst schon davon betroffen waren.

            Und was ich noch sagen muss: Es gibt einen Unterschied zwischen “Aboverlängerung auf expliziten Wunsch” und “über eine standartmässig vorhandene automatische Aboverlängerung informiert werden”. Also nein, es ist nicht bereits so.

            Wie gesagt, du darfst gerne anderer Meinung sein. Aber bitte nicht mit Kraftausdrücken um sich schlagen. Da diqualifiziert man sich bei mir zumindest sehr, sehr schnell.

      • Naja ich bin einfach nur froh das sie das nicht komplett weg gemacht haben. Ich bezahl seid 2012 nur mit den Karten weil ich kein Vertrauen in Paypal haben und mit den anderen Zeug kenne ich mich zu wenig aus.

        • Ich weiß ich werde deine Ansicht nicht ändern können, will trotzdem nicht unerwähnt lassen, dass ich nur Dank Paypal schon öfter mein Geld wiederbekommen habe, das sonst weg wäre.
          Wenn Händler nicht liefern wollen, falsch oder defekt liefern und man sich nicht einigen kann, ist Paypal da immer hilfreich gewesen. Das hat mir schon einige hunderte Euro gerettet.

          Wichtig: Man darf halt Paypal nicht als “Konto” sehen. Ich habe dort kein Guthaben. alles was auf Paypal für mich kommt (ganz ganz selten) wird sofort auf mein Konto ausgezahlt.
          Und Guthaben habe ich da auch keines. Paypal streckt bei Zahlung das Geld vor und bucht es dann per SEPA von meinem Konto ab. Das muss ich aber bei jeder Zahlung noch mal separat bestätigen. Das Paypal ohne Zustimmung also irgendwas abbucht, geht auch nicht bzw. wäre nicht rechtens und dann würde ich es von meiner Bank sofort wieder zurück buchen lassen. Kam aber auch noch nie vor.

          Ich hatte noch nie Probleme und ich nutze Paypal, seit es das gibt (war früher viel auf eBay unterwegs). Probleme haben meist nur Kunden, die Paypal als “Bankkonto” sehen und da Guthaben drauf rumfliegen lassen. Wenn dann mal was schief laufen sollte, hat man echt Probleme. Paypal ist nun mal keine Bank.

          • Ich werde es mir mal überlegen aber momentan geht es auch noch so! Ich Danke dir aber dennoch 🙂

          • bei mir ähnlich. lieferant war telefonisch nicht mehr erreichbar und hat auf mails nicht geantwortet. über paypal konflikt erstellt -> geld zurück ohne probleme.

      • Es wird viele, mich darunter eingeschlossen, geben, die aus diesem Grund wirklich das Spiel verlassen werden. Auch wenn ich es nie vor hatte. Meine Frau und ich haben drei Kinder. Wir haben WoW recht jung angefangen mit Release und gehören daher auch zu denen, die einfach kein Abo mehr abschließen dürfen, da dies bei uns gesperrt ist. Also 4 Monate zu zahlen ist daher ein absolutes NoGo. Tja.

        • Naja, kein Abo mehr abschließen dürfen, weil da mal was schief gelaufen ist, kann man durch den Support wieder beheben lassen. Die Bedingungen sind dafür, je nach Vorfall, unterschiedlich.
          Eine dauerhafte und unaufhebbare Sperre des Abo Systems, z.B. mit Zahlung per Lastschrift etc., erfolgt nur bei “Wiederholungstätern”.
          Ich spreche da übrigens aus Erfahrung, da es meiner Frau und mir (unabhängig voneinander) ebenfalls schon passiert ist.

      • Genauso wenig wie wir nur über andere Gründe spekulieren können, spekulierst Du Cortyn ebenfalls darüber, dass es Blizzard alleine darum geht, die Leute ins Abo zu locken. Und Du hast dazu genauso wenig handfeste Informationen, wie wir ggf. für andere Gründe.

        Das heißt nicht zwangsweise, dass Du Unrecht hast. Aber auch nicht, dass Du Recht hast. Die wahren Gründe kennt am Ende nur Blizzard.

        dass sich Activision Blizzard anhand der Umstellung mehr Einnahmen und längere Verpflichtungen der Spieler wünscht

        Daran ist erst mal nichts negatives zu sehen! Allerdings bleiben ja über einen Umweg die alten Zeiträume nutzbar. Abo für 30 Tage abschließen und sofort wieder beenden. Das sind nur 2-3 Klicks mehr.

        Grundsätzlich gilt hier: Wann immer ein Unternehmen die verfügbaren Optionen der Kunden einschränkt, ist das etwas Negatives.

        Grundsätzlich? Nein, sicher nicht. Einschränkung von Optionen können generell auch positiv sein. So können zu viele Optionen verwirren, unnötige extra Kosten verursachen und vieles mehr…. Grundsätzlich gesehen. Hier sicher nicht der Fall, aber Du schreibst ja auch grundsätzlich.

        Was wohl, ebenfalls inoffiziell, gemunkelt wird ist, dass die weggefallen Optionen kaum jemand direkt mit Echtgeld genutzt hat. Diese Optionen wurden meist nur durch Guthaben bezahlt, das durch Gutschriften und die WoW Marke zustande kam. Die wenigsten sollen wohl tatsächlich direkt mit Geld das BNet Guthaben aufgeladen haben um dann damit direkt die Spielzeit zu kaufen. Sicher gab es die, aber die sollen wohl sehr gering gewesen sein.
        Die meisten nutzen da lieber seit je her schon die Variante, ein Abo abzuschließen und direkt wieder zu kündigen.
        Wie gesagt, das sind ebenfalls auch nur Gerüchte ohne handfeste Beweise.

        • Stimme dir da voll und ganz zu. Das ist alles irgendwie fast schon “Hetze” gegen Blizzard.

          Tatsächlich hat es etwas mit Währungen zu tun, da sich sehr viel tut an der Börse und eben dem Geldmarkt. Auch vor allem der eSports ist gerade in Brasilien intensiv beliebt, regelrechte Fanatiker – Blizzard wird dort mit hoher Wahrscheinlichkeit auch seinen Teil abgreifen, durch die Aktion können sie nämlich die Spielzeit wirklich günstiger anbieten und auch für einige andere Länder trifft dies zu. Deutschland ist nun mal im eSports, wie auch im Internet echt extrem langsam und einfach untergegangen, viel zu lange hat man null unternommen. Da wundert es wenig, dass Unternehmen langsam aber sicher zu Ländern schauen, die weit größeres Interesse zeigen und dies auch noch unterstützen.
          Könnte mehrere Beispiele nennen. Nicht, dass wir im eSports schlecht sind. Im Grunde nicht – nur die eSport Politik und das es kaum gefördert wird ist nunmal… “primitiv”.

          Auch wie du sagst – Einschränkungen sind nicht zwangsläufig schlecht, zumal Blizzard Möglicherweise auch die Karten zum Guthaben aufladen abschaffen wird. Wäre auch nicht verkehrt, unnötig heutzutage, nur mehr Müll, Herstellung, Transport – obwohl es einfachere Wege gibt, wodurch man tatsächlich sogar exakt das Guthaben aufladen kann, dass man möchte. (Hier sollte man auch anmerken – dass Blizzard so gesehen sogar damals mehr Optionen gegeben hat für das Aufladen des Guthabens, da gab es kein Gemecker.)

          Persönlich sehe ich es nicht als Einschränkung. Es kommt darauf an, was sie genau damit machen und vorhaben. Mehr als spekulieren können wir kaum. Sicherlich wird es um das Geld gehen, aber nicht unbedingt um unseres, wir sind relativ klein und unbedeutend im Vergleich zur großen Welt. Anders gesagt hier einige Spieler zu verlieren, wegen nichts großartigem ist ihnen lieber. Weniger Probleme die keine sind und zudem holen sie das Geld leichter woanders wieder rein. Zudem auch die größeren eSport Events in anderen Ländern/Kontinenten denen weit mehr bringt – meiner Meinung nach expandieren sie.

          Geschäftlich betrachtet machen sie eine gute Entscheidung. Am Ende sind sie auch an der Börse notiert. So ein Unternehmen handelt selten gegen die Aktionäre und Interessenten – auch trotz diesem Wechsel des Systems steigt der Kurs weiterhin/ist sehr stabil.
          Daher, es hat wenig mit uns zu tun. Und Blizzard hat andere Sorgen als, dass sich ein paar Leutchen beklagen. Persönlich stört es mich nicht, ich habe ein Abo und spiele auch gerne – wer es eh nicht gerne spielt naja…. wo ist das Problem? Und wie auch Scaver sagt… einfach Abo abschließen und sofort kündigen, wenn man tatsächlich das eben so will.

          Man verliert effektiv keine Optionen. Der Artikel ist hoffentlich nicht Journalistisch oder ähnlich gedacht, denn man sollte nicht seine eigene Meinung mit einfließen lassen, vor allem nicht derart stark. Ich muss gestehen, ich weiß nicht genau, ob ihr eine Online “Zeitschrift” seid oder eher Blogger. Da gibt es dann keinen journalistischen Ethos und ihr könnt natürlich alles von euch lassen.
          Bitte nicht falsch verstehen, soll definitiv kein Angriff sein auf dich, Cortyn. Gut geschriebener Artikel, auch sehr schön, dass du mit jemandem darüber gesprochen hast und dessen Ansichten betrachtest hast, dies ist immer sehr gut :).

          Lese hier sehr gerne! In diesem Sinne, frohe Ostern! =)

      • Nicht jeder Jugendliche bekommt ein hohes Taschengeld und kann sich ein zwei Monats Abo leisten.

        Es geht doch gar nicht um Abos!
        Abo geht auch nach wie vor monatlich! Abo verlängert sich bis zur Kündigung immer automatisch nach Ablauf um den selben Zeitraum. Und da geht weiterhin auch 30 Tage. Daran wurde nichts geändert und deswegen wird auch niemand sein Abo kündigen.

        Was Blizzard geändert hat, sind die PrePaid Zahlungen, nicht die Abos.
        Und wenn man monatlich nicht genug Taschengeld für 60 Tage bekommt, dann spart man halt 2 Monate und dann kann man sich alle 2 Monate auch die Karte kaufen, wenn man es sonst auch monatlich könnte.
        Ob man das will, ist eine andere Frage. Aber man kann (sonst könnte man es sich generell nicht leisten).

        • Wenn ein Kind mit 12 gerade Geld für ein 30 tägiges Abo gespart hat oder die Eltern mit wenig Einkommen ihm eine ebensolche Monatskarte zum Geburtstag schenken hatte er immer Spaß für einen Monat.
          Wenn kein Geld für eine größere Karte da ist,bekommt Blizzard eben kein Geld und schiesst sich selber ins Knie!

          Obwohl…Kinder lieber Fortnite spielen das ein langweiliges MMORPG wie WoW!!!😂

          • wenn das geld so knapp ist, dann wird wow eh nicht das richtige spiel sein. der fall trifft dann vermutlich auf eine sehr geringe prozentzahl (< 0.1%) zu, dass man den auch außer acht lassen kann bei so einer änderung.

      • Dann schau mal in ESO rein,funktioniert ohne Abo und allein mit dem Grundspiel hast du mehr Unterhaltung als in Wow!😉

      • Hm, ich kann mir wirtschaftlich vorstellen, warum man das macht. Ich weiß aber nicht, ob es sich lohnt. Leute, die nur ein Abo für 30 Tage abschließen, haben häufig ihre Gründe, warum ihnen 30 Tage ausreichen. Wollen sich nicht lange binden, nur mal für einen kleinen Zeitraum reinschauen, usw. Denen stößt man nun vor den Kopf. Kann mir nicht vorstellen, dass all jene jetzt dann sagen: “Okay, dann buch ich halt 60 Tage.”

      • Super, so verliert man kunden mit schufa^^
        Dumme Entscheidung

  • Nach zwei starken Monaten befinden sich die Spielerzahlen von World of Warcraft wieder im Fall. Das zumindest sagen die Analysen von SuperData.

    World of Warcraft: Shadowlands kam bei den meisten Spielern recht […]

    • Mikardo kommentierte vor 3 Monaten

      Die main story line sind ein Witz die paar Quest hat man in 2 – 2,5 Stunden durch.
      Und danach sind keine Quest mehr offen, wenn man alles gemacht hat und Weltquest zählen nicht dazu.

      Man merkt das du überhaupt nicht Objektiv bist, sondern nur ein WOW Fanboy und Troll.

      Ein Troll bist du aus meiner Sicht, weil du nur noch auf meine Kommentare antwortest. Andere Kommentare wie z.b den letzten von KohleStrahltNicht der fast dasselbe geschrieben hat, kommentierst du Überhaupt nicht.

      Erst hast du KohleStrahltNicht getrollt, weil dir seine Kommentare nicht gefallen haben aber der Wahrheit sehr sehr nahekommt. Und als KohleStrahltNicht nicht mehr geantwortet hat, Trollst du mich jetzt, weil ich dazwischen gegangen bin und die gleiche Meinung vertrete wie er.

      Du kannst gerne weiter trollen, das Interessiert mich nicht mehr. Ich werde nur noch auf Kommentare antworten, die wenigsten ein bisschen Objektiv und Aussagekräftig sind. Und dazu gehörst du mit Sicherheit nicht.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.