@michl

aktiv vor 2 Stunden, 4 Minuten
  • Bei Destiny 2 ist die Stimmung gerade im Keller. Bungie will Waffen in Rente schicken. Viele empört diese Idee. Aber eine Legende von Destiny, SC_Slayerage, erklärt in einem Video, warum ihm das Hoffnung für di […]

    • Ich bin relativ oft Deiner Meinung, aber hier geht es um andere Dinge als nur Bequemlichkeit oder Verwöhntheit.
      Ich bin einfach der Meinung, dass man die Situation um die Rüstungen, Rituals/Pinnacles oder Raidwaffen hätte eleganter lösen können als mit einem Zeitstempel.
      Die anderen 0815 Splitterlieferanten können gerne auf nimmer Wiedersehen verschwinden.
      Dass die Jungs und Mädels aus Seattle mit dem Rücken zur Wand stehen- kein Thema.
      Trotzdem kann man etwas mehr Innovation und Feingefühl im Bezug auf das Thema von Bungie erwarten.

      • Bei Rüstungen hab ich bereits ergänzt, dass ich die Umsetzung einfach nur schlecht finde.
        Sag mir aber mal, wie man das bei Ritualwaffen/Pinnacles oder Raidwaffen eleganter lösen könnte?
        Ich mein bei Raidwaffen kann man im großen und ganzen sagen Die meisten sind eh nicht wirklich stark. Da wäre/ist es kein Problem diese 1:1 sogar mitzunehmen und die alten Raids unter Umständen aktiv zu halten. Wenn die vielleicht noch einmal erfarmt werden müssen: Why not? Bei einer Mehrheit der Ritual-/Pinaclewaffen sieht das aber schon ganz anders aus. Viele von denen dominieren stark. Grade viele aus dem PvP und PvE. Man ist ja eigentlich von den Pinnacles weg, weil solche starken Waffen schwer in die Balance zu integrieren waren und für eine recht einseitige Meta gesorgt haben. Indem man jetzt genau solche Waffen mit in die neue Meta nimmt, würde man doch eben nen Schritt zurück in diese Richtung machen.

        • Beispiel: Spieler A hat eine Pinnacle, die „wertlos“ geworden ist er macht eine Zusatzquest bei Banshee, Zavala oder Shaxx und muss am Schluss die Waffe zerlegen um deren Essenz in ein Trinket oder so zu stecken oder eine gänzlich neue Waffe der Marke herausstehender Nagel zu bauen.
          So könnte man diese Waffen und den hohen Aufwand sie zu bekommen etwas sinniger gestalten.
          Spieler B möchte gerne eine 1:1 Chance auf einen „Curated Roll“ (NICHT God Roll, das wäre wieder zu einfach) einer bestimmten Waffe eines bestimmten Waffen Typs dann müsste man zu Beispiel für eine HC bei Xur das Original der gewünschten Waffe+einige Zusatzmats+die Essenz der Lunas Howl abgeben.
          DAS sehe ich als sinnvolle Lösung, die respektvoll mit der Mühe der Spieler umgeht.
          Bei den Raidwaffen sind wir soweit daccord, nur, dass ich die Dropchance einiger Waffen verringern und das mit dem oben bei Spieler B beschriebenen verknüpfen würde. So ärgert man sich nicht wie momentan über manche sinnlos Perkkombinationen zu Tode.
          Unterm Strich muss Bungie auf die Erfolge und das Erreichte der Spieler aufbauen, statt immer nur alles platt zu walzen und von vorn zu beginnen.

    • Du verkennst meinen Blickwinkel, ich sage nicht dass er Lügt, weil er das anders sieht als ich oder die anderen 80% der Spieler die vom Sunset aus den verschiedensten Gründen angefressen sind.
      Jedoch sage ich, dass ich nicht seiner Meinung bin und gebe meinen Grund an warum ich das nicht tue. Wenn man anderer Meinung als sein Gegenüber ist und seinen Hintergrund aufführt bezichtigt man ihn lange noch nicht der Lüge.
      Auch Antester macht in seinem Kurzen und Knappen Post in meinen Augen nur klar, dass es für ihn schwer ist, Slayerage sein gesagtes abzunehmen.

    • Du hast recht Slayerage klingt sachlich, aber das schließt Antesters Befürchtung in meinen Augen nicht aus. Slayerage springt auch recht kritisch mit Bungie um, aber im Kern seiner Aussagen gibt er nichts anderes als Luke Smith von sich. Für mich sieht es ebenfalls danach aus, als würde Bungie die Streamer Karte ziehen um deren „Einfluss“ für sich und ihr Vorhaben zu nutzen. Gerade im Fall Sc_Slayerage bin ich der Meinung, versucht man sich das Gehör der wütenden Veteranen zu verschaffen. Man darf sich sicher sein, dass sich noch mehr dieser zweifelhaften Berühmtheiten zu Wort melden und hinter Bungies „Innovation“ stellen werden. Die Befürchtung mit dem Recycling ist auch nicht so abwegig. Ich führe das gerne einmal an dem Exo-Raketenwerfer Wahrheit auf, den ich mittlerweile in 3 Versionen habe: Jahr 1, AoT und Destiny 2.Und mal ehrlich sooo beliebt war der auch nicht, dass man ihn gleich 2x zurück bringen muss.

      • Auch an dich die Frage: Wie kann man sich aktuell positiv zu Destiny 2 äußern, ohne dass du glaubst, man ist gekauft?

        Es wirkt auf mich: „Ich bin so sehr gegen Destiny, dass jeder, der dafür ist, lügen muss.“

        Bei Forsaken waren doch auch alle 2 Monate happy mit dem Spiel. Oder zumindest ein Großteil. Warum sollte das im September 2020 nicht wieder möglich sein? Was spricht dagegen?

        • Das „bezahlt“ war jetzt nicht ganz ernst gemein, aber das komplett positive kann ich, so leid es mir auch tut, nicht nachvollziehen. Bungie müsste alles komplett umkrempeln und in letzter Zeit hat Bungie nicht das glückliche Händchen dafür gezeigt, das deren Änderungen gut ankommen. Mal völlig von den immer mehr auftretenden Bugs bei irgendwelchen Neuerungen und damit fehlender Qualitätssicherung. Entweder arbeiten sie wirklich mit Hochdruck an was anderem oder aber sie sehen die Missstände wirklich nicht. Sorry, darum bleibe ich skeptisch bis Bungie wirklich was geliefert hat, was überzeugt. Da bleibe ich Artheist und gehöre nicht zu den Jüngern.

          • Naja… solche Vorwürfe sind nicht ohne. Im Nachhinein sagen „Das war ja nicht wirklich mein ernst.“ finde ich schon ein bisschen schwach. Sollte als weniger ernst gemeint auch für den Leser verständlich sein.
            Was deine restliche Aussage angeht: So sollte es sein. Abwarten, vielleicht ein wenig zum kommenden Spekulieren aber erst wenn es da ist ein Urteil bilden. 🙂
            ringt eh nix, ob man nun „Jünger“ / „Hater“ ist und dann irgendwann von seinem „Messias“ / „Teufel“ durch harte Tatsachen im Glauben derbe erschüttert wird oder auch umgekehrt.

            • Eben, abwarten was geliefert wird. Das Schönreden von Bungie oder Slayer oder sonstigen Streamern kann ich pers. nicht mehr hören, weil es zu oft kam und raus kam am Ende halbdurchdachtes.

        • Du verkennst meinen Blickwinkel, ich sage nicht dass er Lügt, weil er das anders sieht als ich oder die anderen 80% der Spieler die vom Sunset aus den verschiedensten Gründen angefressen sind.
          Jedoch sage ich, dass ich nicht seiner Meinung bin und gebe meinen Grund an warum ich das nicht tue. Wenn man anderer Meinung als sein Gegenüber ist und seinen Hintergrund aufführt bezichtigt man ihn lange noch nicht der Lüge.
          Auch Antester macht in seinem Kurzen und Knappen Post in meinen Augen nur klar, dass es für ihn schwer ist, Slayerage sein gesagtes abzunehmen.

    • …Bungie vertrauen…der war gut 😉
      Das Video müsste vermutlich heißen „Slayerage-Bungies last Straw“
      Kein Mensch hat etwas dagegen, daß Waffen wie Eynstein, Außenseiter oder Schmugglerwort und die ganzen anderen Splitter-Lieferanten rausfliegen.
      ABER die Spitzen/Ritualwaffen oder die Schmiedewaffen zu kastrieren finde ich voll daneben, da hier eben ein recht hoher Aufwand betrieben werden muss. Das gleiche gilt übrigens auch für Raid Waffen (Leviathan ist ausgeschlossen…das ist kein Raid sondern Bungies Gym)
      Das letzte Mal war schon ein herber Einschnitt für viele, dieses mal wird es Destiny vermutlich endgültig das Genick brechen.

  • In MMORPGs benehmen sich viele Spieler wie die Axt im Wald. Doch woran liegt das? Warum verändern sich Spieler in Online-Rollenspielen wie WoW so rasch?

    Dass es in Online-Spielen auch gerne mal etwas rauer […]

    • /signed besser hätte ich es nicht schreiben können.
      In WoW waren Zeit und Wissen immer Macht. Und diese Macht wurde schon immer mit beständigen Tritten im WoW eigenen Kastensystem hübsch nach unten ausgeübt. Dieses Verhalten haben die Anfänger dann adaptiert und an die nächste Generation von Neulingen weiter gegeben.

  • Bei Destiny 2 stehen viele Sandbox-Updates an. Bungie gibt jetzt einen Ausblick darauf, was uns in Season 11 und darüber hinaus erwartet. MeinMMO zeigt euch, was sich bei euren Waffen und Perks bald […]

    • Das fällt dann unter die Kathegorie „You´re solving the wrong Problem!“
      Bevor der „kleine dicke mit dem Häkke Kapuzenpulli“ keine saubere Alternative zum Sunset anbietet,
      hören ihm 72% der Leute eh nicht zu.
      Oder anders formuliert, stellt euch vor, wir sind alle in einem total überfüllten Raum und jemand ruft „wir brauchen mehr Platz!“, dann wäre die Antwort von Luke Smith “ Alles Gut wir haben verstanden, ich mache mal das Fenster auf!“…wo wir dann wieder in der ersten Zeile meines Posts hier wären…

  • In Destiny 2 wird sich bald das Level- und Infundier-System von legendären Waffen und Rüstungen drastisch ändern. Bungie hat jetzt Details zum kontrovers diskutierten Thema bekannt gegeben und gesagt, wann es so […]

    • Das Loot System war damals schon ganz anders aufgebaut.
      Für ne Raid/Trials Waffe hast automatisch Deine Vorhut Knarre infundiert, denn Raidwaffen und auch die Rüstungen standen über allen anderen. Die Raid-Waffen hatten zudem feste und vor allem sehr gute Perk-Kombinationen.
      Und genau das fehlt in D2- die Raidwaffen taugen nicht wirklich etwas und sie stehen auf einer Stufe mit den 0815 Knarren. Durch die Random Rolls kommen hier auch echte Gurken zum Vorschein für die man dann seinen Raidabend verschwendet hat.

    • 😉 finger aus meiner Wunde, ich habe die „Vanilla“ Stiefel immer noch nicht….

    • Ich würde es noch verstehen, würde Bungie die ganzen irrelevanten Drops der verschiedenen planetaren Händler sowie Shaxx ersetzen. Aber ALLE Legendarys unbrauchbar machen??!??
      Ich wollte heute früh auf der PS4 eigentlich etwas „bannern“…brauch ich nicht, für was auch…in knapp 4 Wochen müsste ich eh wieder neu leveln und Ressourcen für Waffen und Rüstung zum Infundieren ausgeben….für nichts.
      Die letzten beiden Questschritte für die Luna machen???? Ich bin doch nicht blöd, für was denn?! Widerruf ist jetzt genauso unsinnig noch irgendetwas dafür zu tun. Wie gesagt, das ganze Spiel ist für mich mit einem Schlag obsolet geworden.
      Im Prinzip lohnt es sich für mich kein Stück wieder einzuloggen.

    • Dann wäre jetzt quasi der unweigerliche Tod von Destiny eingeläutet.
      Was für einen Grund sollte es jetzt noch geben, die Spitzen/Ritual Waffen zu erspielen.
      Auch wir als Spieler müssen uns „nicht wie ein Pony von Bungie reiten“ lassen.

  • Bungie hat vor Kurzem eine Informations-Offensive rund um Destiny 2 gestartet. Man spricht nun regelmäßig über aktuell dringende Probleme und die Zukunft des Shooters. Doch was zahlreiche Spieler sich schon la […]

    • Die reden mir zuviel.
      Wenn etwas im argen ist, dann wird das Angehen des Kernproblems fast immer so gestaltet dass die Spieler nicht wirklich etwas davon haben.

    • Ausserdem scheint der „kleine Dicke mim Häkke KaPu“ echt nicht zu schnallen,daß das Event an sich keinen Spaß macht, egal wie einfach es gemacht wird….

  • In Destiny 2 sorgt die neue Quest „Die Lüge“ gerade für viel Frust. Bungie entschärft das Ärgernis über Nacht und macht sowohl die Mission als auch eine unbeliebte Aktivität einfacher.

    Diese Quest wird angep […]

    • Leute lasst die Ginderei, Bungie vernichtet ab Season 12 eh all eure Mühen die Waffe erspielt zu haben ^^

    • Ich kann Dir nur sagen wie es vor der Satelitenabschussphase war:
      Die ETZ hatte in der Event Truhe leere Mods, der Mond Arkus und IO Solar.
      Ich kann mir gut vorstellen,daß das noch so ist. Es wurden ja „nur“ die Anforderungen geändert.

    • Zum Glück ist Eisenbanner,da muss ich mich net wirklich entscheiden,was ich mache.
      Bungie kann sein dieses mal sein Season-Event wirklich behalten,“Felwinters Sniper“ hin oder her.

  • Der Game Director von World of Warcraft hat ein paar Anekdoten aus der Vergangenheit erzählt. Dazu gehörte, dass Spieler WoW früher falsch gespielt haben – und zwar die meisten.

    Dass World of Warcraft sich […]

    • Michl kommentierte vor 2 Wochen

      Gut geschrieben, dem schließ ich mich an.
      Ich bin mittlerweile acht Jahre „clean“ ,ich möchte die Zeit nicht missen, jedoch wenn ich ehrlich bin auch nicht wieder erleben.

    • Michl kommentierte vor 2 Wochen

      Das ist eine sehr interessante Diskussion, aber ich kann Hazzikostas nicht in allen Punkten zustimmen.
      Wir haben nicht falsch gespielt und es gab natürlich immer zu jedem Add-On eine Meta: Tank, Heiler, DD. Krieger waren die einzigen Tanks, Bärchen waren maximal in einzelnen Encountern zum Adds binden gebraucht.
      Paladine waren in Vanilla zum Heilen und buffen da, Druiden zum Heilen, maximal noch zum Tanken als Bär bei Onyxia (Katzen kamen mit regulärem Gear leider lange nicht an Rouges ran) Eulen, Tank-Palas, Retri-Palas, Shadow-Priests, Affli-Locks durften nur bedingt zu Raids mit….evtl. nach AQ20, da der Raid förmlich nach „Aussenseiterskillungen“ schrie.
      Dann kam BC und änderte einiges, danach warf WotLK wieder alles über den Haufen und Cataclysm wieder.
      Man hatte NIE wirklich die Wahl etwas anders zu machen, als das was Blizzard mit den Stats der Raidsets und der Skilltrees vor diktiert hat.
      Und selbst wenn man was mit ner „Exoten-Skillung“ gerissen hatte, war irgendwann Schluss weil es kein oder nicht genug Gear gab. Sicher WotLK änderte das und Plötzlich gab es FAST gleichwertige Jobs im Raid, jedoch haben die „Grundklassen“ schon immer die Exoten bei den Encounter nutzlos wirken lassen.

  • In Destiny 2 versteckt sich der coolste Loot aktuell oft im Cash-Shop und nicht hinter den knackigsten Herausforderungen im Spiel. Die Balance stimmt da einfach nicht. Nun stellte Bunige aber Anpassungen für das […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.