@michi

Active vor 6 Stunden, 56 Minuten
  • Das Aussehen der Protagonistin Aloy aus Horizon Forbidden West hat in der Gaming-Community eine große Diskussion ausgelöst. Im Zentrum davon steht ein Tweet von einem Twitter-User, in dem ein angepasstes Bild v […]

  • Der Brillenhersteller Gentle Monster hat eine besondere Brille gestaltet. Es handelt sich um eine spezielle Sonnenbrille, die an dem Charakter Illidan aus World of Warcraft: The Burning Crusade orientiert ist. […]

  • Von den MeinMMO-Lesern bleiben nur 6 % in World of Warcraft Classic zurück. Der Rest zieht weiter oder will zumindest auch die Scherbenwelt erleben.

    Für Spieler von World of Warcraft Classic steht bald eine f […]

  • In Patch 9.1 von World of Warcraft erleben die Spieler mehr von Tyrande. Wir verraten, was mit der Anführerin der Nachtelfen geschieht.

    In Patch 9.1 Ketten der Herrschaft wird die Story in neuen Kapitel der […]

    • Lol. Es gibt nur die Allianz. Alles andere ist Selbstbetrug und Schande! Die Horde ist das böse und muss weg! Jeder der auch nur ganz wenig auf sich hält, muss Allianz spielen, denn die Hordenseite ist eh verloren. Das da nicht alles gut ist, ist auch normal, so ist das Leben …. in der Welt of Warcraft ;). Aber die Allianz ist das einzige was existieren darf und wird!!!!

  • Die große Zeit von World of Warcraft Classic nähert sich rasant dem Ende. Doch wohin verschlägt es euch, unsere Leser?

    In wenigen Tagen stehen die Spieler vor einer folgenschweren Entscheidung für ihre Cha […]

    • Ich habe vor ca 3 Wochen aufgehört mit wow Classic. Retail hab ich seit Classic nickt angefasst und werde das auch nie mehr, ist einfach kein wow mehr aus meiner Sicht.
      tbc würde grundsätzlich reizen, da habe ich damals viel Zeit drin verbracht, aber ich habe Classic durch und das wollte ich:) letztes Jahr alle wow collectors verkauft. jetzt genieße ich es, spiele ganz frei und ohne zeitliche Bindung zu spielen. Singleplayer usw!:) für wow ist kein Platz mehr in meinem Leben. Nach 16 Jahren zocken/Pause/zocken/Pause usw. und in Classic exzessiv gespielt, ist nun Ende:). Es fällt mir nicht leicht davon abzulassen. Wow hat mich lange begleitet, aber es ist der beste Schritt für mein rl, meine Frau und 3 Kinder ;).
      ich hoffe alle haben in tbc viel fun.

      • Das ist eine sehr reflektierte und irgendwie auch schöne Aussage. Ich kenne wenige Spieler, die sich eingestehen können, dass WoW (egal on Retail oder Classic) einfach nicht mehr ihr Spiel ist und wirklich davon “loskommen”. Viele halten krampfhaft daran fest, obwohl sie im Grunde jeden Tag unzufreiden sind.

        Die Freiheit, die man dadurch gewinnt, hilft in jedem Fall, auch andere Spiele mal wieder richtig genießen zu können oder sich einfach mal kreativ zu entfalten. Ich merk das auch immer, wenn ich mal eine WoW-Pause einlege, wie viel kreative Energie da plötzlich in mir aufkommt, irgendwas zu machen.

        • Danke für die nette Rückmeldung 😉 ich habe lange gebraucht und war glaube ich geistig immer wieder an wow gebunden. Was soll ich sagen, Warcraft 1 war mein erstes wirkliches pc Spiel und da war ich 10. Warcraft begleitet mich seit mittlerweile 25 Jahren. Daher hat es auch gedauert aber der Zeitpunkt ist jetzt perfekt 🙂

  • Zusätzliche Inhalte in Burning Crusade Classic haben gesalzene Preise. Die Community diskutiert noch, ob das nur „frech“ oder gnadenlos gierig ist.

    Gestern haben die Entwickler von WoW Classic enthüllt, dass […]

    • Vllt möchte Blizzard das viele neu lvln und somit länger zocken🤣🤣

      • Wie kann Blizzard es nur wagen, Kunden an ihr Produkt binden und daran auch noch verdienen zu wollen!?
        (Achtung: Der Text enthält Sarkasmus!)

  • Die 30-jährige Streamerin Sweet Anita hat das Gefühl, sie wird von anderen gezielt auf sexuelle Weise ausgenutzt. Sie kann das nicht verhindern und sagt, sie weiß gar nicht mehr, warum sie noch auf Twitch is […]

    • Meinen Kindern erkläre ich die Bedeutung von Internet wie folgt: “Das Internet ist wie ein RIIIIIEEEESENgroßes Buch”. Es stehen dort sehr viele gute Dinge drin, aber auch viele schlechte.
      Was ich Ihnen (noch) nicht sage ist, dass in dieses “Buch” JEDER reinschreiben kann, was er will.
      So verhält es sich hier ebenfalls… es gibt sehr viele Leute, die keinen Mist bauen und auch respektvoll mit sich und ihren Menschen umgehen. Es gibt aber auch genauso die andere Seite und die wird immer mehr. Verhindern kann man das sowieso nicht. Es ist natürlich gut, dagegen Courage zu zeigen und zu ergründen, warum das sein muss. Die Welt verändert sich aber in diese Richtung immer mehr, was nicht aufzuhalten ist, solange der Staat nicht MASSIV eingreift (was er auch nur bedingt tun sollte).
      Klar sollte die gute Dame nicht die sein, die sich verändern muss, damit das nicht mehr passiert. Die kranken Leute sollten sich hinterfragen und dann mit sowas aufhören aber:
      Es wird sich leider nicht ändern. Die Menschen verändern sich in dieser Hinsicht immer mehr zum schlechten, womit sie 2 Möglichkeiten hat: Entweder wird sie aktiv und tut etwas dagegen (was gesellschaftlich nicht “richtig rum ist”, aber etwas brächte) oder, sie tut nichts dagegen und es gibt weiterhin diese seltsamen Menschen, die sowas krankes machen (was NICHT richtig ist, aber sie leider nicht verhindern können wird).

      Wer heute noch nicht begriffen hat, dass so viele Menschen im Internet so viel “Müll” hervorbringen, der hat sich sowieso zu wenig Gedanken gemacht, was das Thema angeht. Und einer Frau, die sich irgendwie im Internet präsentiert, muss einfach bewusst sein: Leider machen viele Männer so einen Mist, auch wenn falsch und verwerflich ist.

  • Erste Daten aus Patch 9.1 enthüllen ein Highlight in World of Warcraft. Provosten werden wohl spielbare Charaktere!

    Erst gestern berichteten wir darüber, dass es endlich ein Lebenszeichen von Patch 9.1 K […]

    • Also es gibt vieles in wow (vulpera, fischköpfe usw) was leider real ist und mehr als Aprilscherz geeignet wäre als das hier mit den Eulen;)

  • In einigen Ländern sind die Abo-Kosten für World of Warcraft drastisch angestiegen. Nun befürchten auch hier Spieler, dass die Kosten steigen.

    World of Warcraft ist eines der wenigen Spiele, die auch nach üb […]

    • Lustig….. Ich hoffe, dass Blizzard sich damit so richtig ins Knie schiesst.
      Sie machen echt alles falsch, was sie können. Wahrscheinlich wird D2 Resurrected das letzte gute game und das entwickeln sie nicht mal selbst ;).

      Gut das ich WoW sowieso Ende April für immer aufhöre, da wäre mir die Erhöhung egal, bzw. nur recht in der Hoffnung, dass mehr Menschen abspringen und Blizzard merkt, dass sie mit solchen Maschen wirklich verlust machen!

      • *Fuchtelt mit den Armen

        Hier! Ich! Hier! Hallo! Auch für immer aufgehört und Blizzard den Rücken gekehrt 😉

        • Bravo. Das du aufhörst bedeutet es auch das keine Kommentare abgegeben werden in Zukunft? Oder gehörst du zu denen die, obwohl sie Blizzard den Rücken gekehrt haben trotzdem zu jeder Gelegenheit ihren Senf dazugeben wie abgerockt WoW doch ist. Und das sie Mitleid mit jedem haben der dieses Mistspiel weiter zockt. Nein? Gut.

          • Ich kehre Blizzard nicht den Rücken, nur wow;) Diablo 2 resurrected wird gezockt und d4 wird sich angeschaut. Wc3 (NICHT reforged) spiele ich auch weiter, aber ansonsten… bei Blizzard ist an sich nur noch das gut, was vom alten Blizzard kommt. Diablo 2 resurrected wird ja auch schon von wem anders gemacht. D4 wird zeigen ob Blizzard sich selber begräbt oder nicht, meiner meinung nach.
            und ja, Kommentare gebe ich natürlich trotzdem gerne zu allem ab 🤣🤣

            • Ok das war so nicht ersichtlich. Ich will und kann keinem das Recht streitig machen zu kommentieren. 😀

              • Versucht hast du es trotzdem, siehe vorheriger Post deinerseits. Und ich finde es relativ unverschämt von deiner Seite, dass du mir somit quasi den Mund verbieten möchtest und zum anderen noch die Frage in den Raum wirfst, ob (bzw. dass) ich Kommentare verfasse, welche darauf abzielen zu kommentieren wie abgerockt WoW doch sei. Habe ich das? Will ich das? Du weißt es am wenigsten.

                Ich habe 16 Jahre lang WoW gespielt und bin durchaus der Auffassung, dass ich meine Meinung, welche ich so differenziert wie möglich wiedergeben möchte bzw. es versuche, niederschreiben darf.

  • Den Entwicklern von Blizzard gehen die Spiele aus, die ein Remaster bekommen können. Daher wird nun wohl eine Menge Neues kommen.

    Das richtig große, neue Highlight auf der BlizzCon 2021 ist ausgeblieben. E […]

    • Das wäre das beste! Die haben so viel was sie aus starcraft noch machen können. Hammer parallel Storys und neue Charaktere!! Uns ghost noch die letzten 5% rdy machen und dann Grafik puschen und verkaufen (ich nehme es aber auch mit alter Grafik, dann bitte auf Switch!;))

    • Remastered Resurrected. xD

    • Richtig. Reforged sieht vielleicht nicht ganz ganz doof aus, aber alles andere ist megafail (die alte Sprachausgabe war doch perfekt) und von online usw ganz zu schweigen.

    • Ja das ist auch so. Ich glaube das er es so meint das die neue Entwicklung zügig begonnen hat. Die anderen Spiele wurden weiter gepatcht, aber es ging auch fix mit Neuem los. Parallel halt

  • Diablo 2 bekommt mit Ressurected ein offizielles Remaster, das noch 2021 erscheinen soll. Neben den bereits bekannten Anpassungen an dem Spiel haben die Entwickler nun ein Highlight für Veteranen angekündigt: d […]

    • Also nochmal für mich, damit ich mir GANZ sicher bin, denn das wäre schon richtig fett:
      Ich werde meine Solo-Player Speicherplätze in d2 ress übernehmen können??? Die SOLO Speicherdateien?!!! 😉

  • Wieder ist Gewalt in Videospielen ein Thema für die US-Politik. Dieses Mal ist der Schauplatz der Debatte der US-Bundesstaat Illinois. Ein Politiker möchte dort alle Videospiele verbieten lassen, die den S […]

    • Ich finde, in einem Land, in dem Waffenbesitz erlaubt ist, bevor man Alkohol trinken darf….in einem Land, in dem “alles möglich” ist, aber Eltern z.T. echt einen auf den Deckel bekommen, nur weil sie ihre Kinder alleine zur Bushaltestelle laufen lassen usw….. in so einem Land braucht man sich über nichts wundern. Es mag sein, dass Amerikas Geschichte und Bezug zu Waffen ein gänzlich anderer ist als der in Europa usw. aber gut und richtig ist das nicht.
      Das sieht man alleine an Todeszahlen…Amokläufen… usw.

      Für mich ist dieses Land ein Pulverfass…die Lunte ist zwar MEGA lang, aber vielleicht ist sie ganz plötzlich kürzer als man denkt?! Und das Problem ist, dass wohl JEDER viele Dinge zuhause hat, die schnell explodieren könnten, wodurch die Kettenreaktion krass wäre ;).

      • Genau! Leute die andere bereit sind umzubringen würden nie gegen ein Gesetz verstoßen das den kauf von Waffen verbietet oder auf die Idee kommen jemanden mit einem Messer zu erstechen!

        • Natürlich hast du recht, also das Leute, die andere töten wollen sich ihre Wege suchen. Aber es ist nun mal so, dass die Wahrscheinlichkeit sinkt und das sieht man eben an Todeszahlen usw. Will jemand in unserem Land jemanden erschießen, kommt er nun mal nicht so leicht an eine Waffe ran wie jemand in Amerika. Und es ist gut, dass es nicht einfach ist!

          • Zumal bei uns die Polizei innerhalb einer halben Stunde bei dir ist, ja.
            Die Polizei kann so etwas besser handhaben als wir es können.
            In den USA gibt es Gebiete da setzt einen Notruf ab und wartest dann 2+ Stunden bis die da sind, in der Zeit ist alles zu spät.

            Die Amerikaner setzen generell mehr auf Ihre “Freiheit” und auf “Verantwortung erlernen”. Jemand der mit einer Waffe nicht richtig umgeht erzeugt ein Risiko das er aus versehen jemanden erschießt.
            Jemand der frei entscheidet kann eben auch die falsche/schlechte Entscheidung treffen, das ist der Preis dafür, sogar die Bibel erkennt das an.

            • Natürlich erkennt es die Bibel an, denn es ist ja nur korrekt. Und ja, du hast recht, dass dort natürlich die gesamten Strukturen andere sind. Ich habe nur den Gedanken, dass die Gesellschaft immer mehr verroht, in der ganzen Welt und somit natürlich auch in den USA. Menschen schlicht häufig nicht mehr in der Lage, differenziert und überlegt zu entscheiden. Diese gab es zwar schon immer, aber es werden meiner Ansicht nach mehr, was die ganzen Geschehnisse letzten Jahre nur bestätigen. Es ist halt nur krass, wie schnell Menschen in den USA einfach an eine Waffe kommen. Und eines ist klar: Gäbe es hier “Waffenfreiheit für alle” hätte ich natürlich auch eine zuhause, denn ich hätte ja Bedenken, dass jeder eine hat und würde mich auch im Zweifelsfall zur Wehr setzen wollen. Das ist meiner Ansicht nach aber ein ganz schlechter Kreislauf.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.