@michi

Active vor 2 Stunden, 51 Minuten
  • Horde und Allianz in World of Warcraft – Gemeinsam auf Abenteuern. Könnte das klappen? Wir wollen eure Meinung wissen!

    Vor einigen Tagen hatte Ion Hazzikostas, der Game Director von World of Warcraft, über das […]

    • Also mit der Horde zu paktieren, dem bösen schlechthin, ist der größte Fehler, den ein reiner ally begehen kann! Wenn das möglich sein sollte dann wird jeder ally genauso besudelt wie die Horde schon ist! Niemals darf das gehen! Das Game wäre dann ruchlos!!!! Und das einzige wo ruchlosigkeit gut ist, sind ruchlose morde an hordenzivilisten!!

      • Das Spiel ist ab 12

        Wer “Ruchlose Morde an Zivilisten” in einem Spiel ab 12 als Spieleraktion haben will und/oder gut findet, hat den Schuss nicht mehr gehört.

        • 😂😂 sorry, ich muss so lachen, weil du meinen Kommentar so missverstanden hast am Ende. Ruchlose morde gibt es in wow Classic, wo man „Minuspunkte“ bekommt wenn man Horden zivil npcs tötet. Es war eher darauf bezogen, also sehr wohl nur richtig und korrekt!!!! Und das Spiel ist ab 12, damit Hordler schon früher von guten, heranwachsenden allianzlern getötet werden können!!!

  • In der vergangenen Woche konnten die Vorbesteller die geschlossene Beta von Diablo 2: Resurrect ausprobieren. In der aktuellen Folge des MeinMMO-Podcasts reden wir über das Remaster und weitere Themen aus dem […]

    • dheimos kommentierte vor 1 Monat

      Ist jemandem eigentlich aufgefallen das die Grafik auf die man umstellen kann gar nicht die wirklich dem Stand der alten entspricht? Wenn ich bei mir Diablo 2 lod spiele, ohne d2r, dann sieht das um einiges besser und nicht in der Form verpixelt aus, als es in d2r im umschaltmodus der Fall ist.

  • Nach 20 Jahren ist Diablo 2 wieder da. Die Neuauflage Diablo 2 Resurrected war in einer Beta zu spielen. Unser Autor Schuhmann sagt: Das, was Blizzard vor 5 Jahren bockig zu WoW Classic sagte, trifft für mich […]

    • dheimos kommentierte vor 1 Monat

      Hallo. Ich hab eine Rückfrage. Brezel erklärt ja Fakten, keine Meinungen. Die anderen spiele haben diese Aspekte ja auch so wie er das gut auflistet.
      Also hat das dann doch nichts mit empfinden zutun oder habe ich was überlesen?

      • Schuhmann kommentierte vor 1 Monat

        Ich sage: “Das stört mich” und Brezel sagt: “Das ist aber in Spiel X auch so!”

        Das ändert ja nichts an meinem Empfinden.

        Wenn ich sage: Ich will nicht Items erst in der Stadt identifizieren, sondern sie gleich nutzen.

        Dann ist die Antwort: “Ja, das ist aber in Spiel X auch so” einfach irrelevant. Kann ja sein, ändert aber nichts dran, dass es mich stört.

        “Es sind Fakten keine Meinung” -> Es sind vielleicht Fakten, aber keine Relevanten. Fakt wäre “Das ist in Diablo 2 R gar nicht so, du irrst dich.”

        Was mich hier wirklich stört ist:

        Normaler Umgang ist: “Du siehst das so. Ich sehe es anders.”
        Brezels Umgang ist: “Du sieht das so. Das ist lächerlich!”

        Wer unterhält sich denn im normalen Leben so? Das ist halt 100% Internet-Diskussion.

        • dheimos kommentierte vor 1 Monat

          danke für deine Antwort. Vielleicht hat Brezel so geantwortet weil deine „das möchte ich heute nicht mehr in einem Spiel“ Dinge natürlich hier auf d2r bezogen waren. In Wirklichkeit meintest du also generell diese Art von aus deiner Sicht „eingeschränkten“ Gaming Eigenschaften, egal welches Game.
          habs verstanden 🙂

        • monk kommentierte vor 1 Monat

          du leitest die aufzählung aber mit

          Ich kann Diablo 2 nicht spielen, ohne die Komfort-Funktionen zu vermissen, an die ich mich Jahre später in Diablo 3 gewöhnt habe.

          ein. und dann zählst du einige sachen auf, die diablo2 und 3 gemein haben. das macht es durchaus etwas “lächerlich”.

  • Der Tod von World of Warcraft wird seit Jahren vorhergesagt. Was bisher kaum jemand sieht: das Spiel stirbt bereits, aber der Prozess zieht sich in die Länge. Zu lang, meint MeinMMO-Autor Benedict Grothaus. Und […]

    • dheimos kommentierte vor 1 Monat

      Es wird niemals ein wow 2 geben, Blizzard bekommt doch gar nicht die Mittel von activision, die wollen nur noch das „schnelle Geld“ und das heißt mobile und Asien. Wir werden uns an andere Anbieter wenden müssen als Core-pc-Gamer und zum Glück gibt es da auch einige, auch wenn es andere Spiele sind. Die Zeiten ändern sich und das Clientel was spiele mit Tiefgang und auch Zeitaufwand wollen, ohne jeden kack „Erfolg hier für das streicheln des Huhns und dort wegen des klatschens beim pinkeln, wird weniger und da kommen zu wenig Leute nach.
      so amortisiert sich das nicht mehr für eine AG

    • dheimos kommentierte vor 1 Monat

      Bin sehr gespannt, welchen Prozess das nimmt. Retail hab ich an den Haken gehängt mit Classic und Classic dann kurz vorm Release von tbc. Diese Zeit war nochmal sehr schön, aber wow ist vorbei, auch wenn’s lange ein wichtiger Bestandteil war! Ich hoffe das wow stirbt und Blizzard dann merkt, dass sie wieder was „nahrhaftes“ machen müssen. Aber das wird nicht passieren, Blizzard wird alles ausschlachten und am Ende nur noch das rausholen was geht, Richtung mobile usw. und ich denke bis wow wirklich stirbt, dauert es noch….. zu lange

  • Am Wochenende startet die Open Beta in Diablo 2 Resurrected und lässt euch drei Tage lang umsonst in das Remake reinspielen. Wie ihr mitspielen könnt und was die Beta bietet, verraten wir von MeinMMO euch h […]

    • dheimos kommentierte vor 1 Monat

      Ich fand es Hammer und zocke es hart! Aber ich brauche nicht unbedingt neuen Kram;)
      das Spiel wird der burner und ja, es ist alt! Aber wenn ich damit nochmal 2-3 Jahre Spaß habe ist es doch perfekt 😉

  • Blizzard hat bekanntgegeben, dass vor dem Release von Diablo 2: Resurrected eine Early-Access-Beta kommt. Diese beginnt schon im August 2021 – über einen Monat vor dem eigentlichen Release.

    Wann und wo ist de […]

    • @Chitanda und @Chafaris:
      Ich finde es gut, eine Unternehmens-Politik grundsätzlich nicht weiter zu unterstützen, wenn klar ist, dass viele Dinge ganz schief laufen in punkte menschenverachtendem verhalten!
      Aber: Legt ihr diese Rangehensweise auch bei anderen Dingen im Leben wie z.B. Lebensmitteln und Kleidung zugrunde? Kauft ihr nur Produkte, bei denen der Mensch und die Welt nicht ausgebeutet wird? WISST ihr überhaupt bescheid darüber?
      Mir geht es um folgendes: Es ist schön, andere zu belehren, aber wo sind bei euch die Grenzen? Nur im Bereich der sexuellen Belästigung/Misshandlung von Frauen?
      Oder auch wenn es darum geht, dass Kinder im Kongo für eure Phones (möglicherweise, sofern ihr sie habt) oder auch ggf. mal für E-Autos usw. die seltenen Erden abbauen?
      Denn wie gesagt, es ist gut, aktiv negative Firmenpolitik nicht zu unterstützen, aber kauft ihr eure Kleidung nur bei Trigema?
      Es ist sehr schwer diese Grenzen festzumachen, da man sie selbst ganz häufig nicht einhält! Es ist leicht über andere zur urteilen, aber man sollte da auf sich selbst schauen!
      Wie ich in anderen Kommentaren auch schon mal geschrieben habe: Ich finde, dass Blizzard auch den Bach runtergeht, aber man kann es auch so sehen: Ich kaufe D2R, einerseits, da ich es gerne haben will und die Arbeit derer, die sich dafür Mühe gegeben haben, honoriere und andererseits: Ich will nicht kollektiv die bestrafen, die sauber sind und bei Blizzard arbeiten, sondern ihnen weiterhin eine Chance geben!
      Natürlich denke ich auch an mich, aber wie gesagt….wenn es danach geht, darf ich am Ende kein Auto mehr fahren, denn mein CO2 verpestet auch die Luft, was widerum andere am Ende töten könnte.

      Ich finde das Urteilen zu leicht! Ein kritisches Auseinandersetzen ist das richtige, wenn man sich dann bewusst doch für etwas entscheidet, mit einer guten Begründung, ist das vollkommen okay.

  • Deutsche WoW-Fans kennen sicherlich die Seite Vanion, auf der man stets aktuelle News und Guides zu World of Warcraft bekam. Doch der Betreiber der Seite will nicht mehr weitermachen, seine Leidenschaft sei […]

    • Ich finde den Aufbau grundsätzlich gut, weil ich dann, wenn ich den groben Inhalt schon kenne, genau dahin switchen kann, wo ich möchte. Und das schnell, da ich den Aufbau kenne. Vanion kannte ich bis heute nicht, da war gut, dass er Aufbau so war wie er war damit ich alles erfahren konnte!

  • Spucken ist in WoW Classic wohl zu fies. Das Emote wird den Spielern bald weggenommen – zumindest dann, wenn sie jemanden anspucken wollen.

    Auf dem PTR vom kommenden Patch von Burning Crusade Classic haben d […]

    • Oh man…. Ich hatte schon damals vor 15 Jahren in wow Macro mir /spucken /lachen.
      gut das ich nicht mehr spiele und das spucken voll auskosten konnte. Hordler anzuspucken ist für jeden ally Pflicht! Sie sind böse! Aber selbst das wird jetzt genommen…. WoW ist schon lange keines mehr.

      • Kein Wunder Spielst du nicht mehr, die Hordler haben dir wohl die Finger gekürzt du kleiner Spuckelf.

        • 🤣🤣 spuckmensch passt besser 🙂 ich sage es immer: die hauptquest aller allys ist, die hordler endgültig zu vernichten!!!:) von daher…. Blizzard kennt den Kern ihrer Story nicht mehr, weshalb sie sogar das glorreiche spuckemote entfernen, was doch die Grundlage der Kommunikation zwischen und allys ist 😉

  • David Brevik entwicklete in den 90ern und frühen 2000ern federführend die Action-RPG-Hits Diablo und Diablo 2. Nach den Sexismus-Vorwürfen distanziert sich der Design-Guru von seinem ehemaligen Arbeitgeber Bl […]

    • Ja, Blizzard entkernt sich selbst: mit Diablo 3 fing es langsam an, bergab zu gehen.
      hearthstone ist gut gestartet aber mit dem wilden Modus und dem abschieben von Karten kam für mich ein Bruch, seit September 2019 nicht mehr angefasst obwohl bis dahin seit Beta fast jeden Tag gespielt!
      overwatch… war das erste Spiel was ich von Blizzard nicht gekauft habe. Braucht man nicht drüber reden.
      shadowlands habe ich nicht mehr gekauft, wow seit Cata fast immer nur noch auf Max lvl gezockt und dann aufgehört (mop war noch ganz ok 🤣).
      Am deutlichsten spricht für sich: wow Classic gesuchtet und dann aufgehört im mai 2021. ich freue mich was Blizzard angeht nur noch auf D2R (das Remake kommt ja von wem anders) D4 kommt irgendwann 2024 oder so, also nicht spruchreif.
      blizzard hat sich selbst entkernt und mit Warcraft 3 reforged (ich hab es nie gekauft und wünschte es wäre nie erschienen, so haben sie mein ganzes Warcraft 3 leben zerstört (Account und Clan)) und dem ignoranten Stillschweigen danach ihr eigenes Grab geschaufelt!
      ich spiele die alten Spiele und schaue mal
      was noch kommt, aber erwarten kann man nichts solides mehr! Ist halt nur noch Geld ins aktien

  • Die neuste Erweiterung von Hearthstone steht an. Wir zeigen euch alle 135 neuen Karten aus „Vereint in Sturmwind“.

    Die zweite große Erweiterung aus dem Jahr 2021 steht in den Startlöchern. Nachdem der Revea […]

    • Das finde ich auch gut. Wie gesagt, es wird den Entwicklern die sauber sind nicht gerecht wenn man jetzt pauschal drüber rasiert! Es ist so wichtig, dass man differenziert und nicht pauschalisiert. Dadurch das es leider aber immer mehr so passiert, nimmt diese Verrohung zu.
      berichtet gerne weiter, nur weil einige Mist machen heißt es nicht, das der ganze Laden Müll ist!

      • Dem kann ich nur zustimmen. Hunderte Menschen stecken ihre Energie in diese Projekte, unter ihnen auch die Opfer dieser Vorfälle. Jetzt zu versuchen all das dem Erdboden gleich zu machen, trifft viel mehr Unschuldige als Schuldige. Zumal es gerade die einfachen Leute sind, die dann auf der Straße landen. Die Menschen in Führungspositionen innerhalb des Konzerns, landen weich, auch wenn der Finanzdruck von außen steigt.

    • D2 resurrected wird gut und auch gekauft… es wird ja gar nicht von Blizzard entwickelt;) und es baut auf ein Spiel auf das vor dem ganzen Murks war. WoW habe ich schon vor der Veröffentlichung der ganzen Skandale aufgehört und dabei bleibt es. Hat aber nichts mit der Entwicklung zutun sondern damit, das es fertig ist für mich.
      ich finde es aber falsch die Spiele gar nicht mehr zu thematisieren, da es den Entwicklern die sauber sind nicht gerecht wird.

  • Ein Hotfix hat sämtliche Anspielungen auf den ehemaligen Blizzard-Mitarbeiter Alex Afrasiabi entfernt. Damit reagiert World of Warcraft auf den Skandal.

    In den letzten Tagen passiert ziemlich viel rund um […]

    • Was ich nur anmerken möchte: Auch wenn manche Meinungen sehr falsch gefunden werden, finde ich es super gut, dass meinmmo viel Diskussion zulässt. Dann lieber des Nachts nicht freischalten, sondern erst wieder am nächsten Tag wenn man es “kontrollieren” kann (was ja hier gemacht wird, finde ich super!). Ich vermisse sowas auch auf tagesschau.de … viel zu schnell werden Kommentare einfach deaktiviert! Man muss im Gespräch bleiben und diskutieren, sonst geht es nicht weiter.
      Und man kann dann auch anderen vllt mal was spiegeln, so wie ich unten geschrieben habe das ich mir vornehme, nächstes mal differenzierter zu antworten, damit ich nicht so falsch verstanden werde. Menschen KÖNNEN sich auch ändern und sprechen trägt dazu maßgeblich bei 🙂

    • Es ist natürlich ein Unding, wenn Leute andere Personen sexuell nötigen, angehen usw.!
      Es ist ein Unding, dass viele Leute die meinen, betroffen zu sein, erst dann ihren Mund aufmachen, wenn andere dies auch tun. Dieses Verhalten macht diese Gruppe von Personen total unglaubwürdig!
      Der, der sexuelle nötigt ist keine Frage ein kranker Mensch! Der, der sich nötigen lässt, ist allerdings auch ein Stück weit für sich selbst verantwortlich! Ich muss nicht alles mit mir machen lassen.
      aber nachzutreten, wenn andere es sich dann auch erst trauen, finde ich auch recht feige.
      Mee2 ist aus meiner Sicht Schwachsinn, da die Feindschaft zwischen Frau und Mann so nur noch verstärkt wird! Und wenn Personen schlechte Dinge mitmachen, damit sie ihrer Karriere nicht schaden….. also mit Integrität hat das nichts zutun. Egal ob es hier im legale Dinge oder illegale Dinge geht wie Sexualität usw.

      und dieses stumpfe „wegmachen und totschweigen“ ist einfach nur falsch. Dann kann man Geschichte in jeder Form vergessen. Und diese Tendenzen sind einfach nur traurig.

      Die Menschen fordern immer mehr Toleranz, aber für Menschen die nicht alle Veränderungen geil finden, gibt es keinen Platz, denn die sind ja Intolerant.

      für mich ist bei alledem auch sehr viel heuchelei dabei. Am Ende soll es wie einige hier sagten, unserem Konsum dienen.

      • Ist ja wunderschön, dass du uns deine subjektive Meinung mitgeteilt hast und vergewaltigten, missbrauchten und genötigten Frauen/Männern gleich den Tipp mit auf den Weg gibst, sich gefälligst sofort zu melden, egal wie es ihnen physisch als auch mental durch die Übergriffe geht. Danke dafür, dass du uns einen so tiefreichenden Einblick in dein persönliches Wunderland gegeben hast!

        • Wenns nur die “Tipps” wären. Er beleidigt die Opfer (die nicht den Mut haben sich sofort zu melden) ja auch noch als feige.

          • Generell ist sein Kommentar zum fremd schämen und so überflüssig wie ein zweiter Anus am Hals.

          • Nein, ich nenne verhalten feige, das ist ein Unterschied. Das sich misshandelte Menschen nie sofort melden verstehe ich mehr als gut! Jedoch „nachzutreten“ wenn es schon Jahre her ist und es dann andere tun, finde ich etwas heuchlerisch! Dieses „ach übrigens, ich habe auch das und das erlebt…..“ Gerede finde ich dann echt armselig. Wer will da noch was be- oder widerlegen? ich finde es im Nachhinein sehr riskant und seien wir ehrlich: manchmal vermitteln Menschen ja, das sie etwas gut finden und behaupten hinterher das Gegenteil. Auch sehr schade, vor allem wenn es Jahre oder Jahrzehnte später passiert.
            Erinnern wir uns am Jörg kachelmann. Seine Existenz war zerstört obwohl am Ende der Freispruch stand.
            mir geht es um dieses endlos späte „ach, ich hab auch noch was“ getrete und ja, das ist feige!

            • Du machst es dir als weißer Kerl echt einfach.

              • in anderen Zusammenhängen könnte man deine Aussage als rassistisch / diskriminierend beurteilen. Es so zu reduzieren ist nicht besser als deine Einschätzung von mir, die übrigens vollkommen daneben liegt.

              • Meine Oma ist seiner Meinung. Man soll sich entweder gleich aufregen oder einfach still den Job wechseln. Wer aber so lange das nicht gesagt hat kann es ruhig mit ins Grab nehmen. Sie hatte übrigens selbst Karriere gemacht und sich um ihre Familie gekümmert und ihre Anteile an Belästigung mit offen sichtbaren Watschen vergolten.

            • “Nachtreten”, also allein bei dem Wort kommt es mir hoch.

              Weißt du, was nachtreten in meiner Wahrnehmung ist? Wenn einer ‘ne schlechte Klausur geschrieben hat und der “gute Freund” mit der besseren Note noch über die schlechte Note spottet.

              Wenn einem die Pizza im Ofen verbrannt ist, dann noch zu sagen: “Boah, die wäre aber bestimmt lecker gewesen …. schade, dass du die nicht essen kannst.”

              Das ist für mich “nachtreten”.

              Sich bei Missbrauch zu melden und nach Jahren endlich den Mut zu haben, damit an die Öffentlichkeit zu gehen, weil man vorher die ganze Zeit Angst hatte, dass einem nicht geglaubt wird, weil man die ganze Zeit Angst hat, dass die Opfer-Täter-Umkehr wieder stattfindet oder man aus dem Job geekelt wird … das ist nicht nachtreten. Das ist endlich der Beginn der Herbeiführung von Gerechtigkeit, die diesen Personen zusteht.

              Wie man Missbrauchsopfer, die nach Jahren – auch durch die Dynamik der Gruppe – endlich den Mut haben, über ihr Leid zu sprechen, so verunglimpfen kann, finde ich unbegreiflich und einfach nur eklig.

            • Krass. Heißt das, dass Leute, die als Kinder missbraucht wurden und sich nicht getraut haben, alles direkt öffentlich zu machen, für den Rest ihres Lebens den Schnabel halten müssen? Wäre hier die logische Schlussfolgerung.

            • Achso, wenn Opfer sich nicht trauen, darüber zu reden, ist die Tat in Ordnung?
              Jeder, der jemanden sexuell missbraucht, ist für JEDE seiner Taten verantwortlich, egal wie lange sie her sind. Manche trauen sich halt erst, wenn andere es auch gemacht haben, das ist eine normale menschliche Reaktion und das ist auch gut so.
              Diese Person muss sich für JEDE Tat verantworten, auch wenn sie alle auf einmal kommen und erst dann darüber sprechen.

      • Zufällig höher gestellter Blizzard-Mitarbeiter? Ansonsten kann ich mir den geistigen Quark der da abgelassen wurde nicht erklären.
        Feindschaft zwischen Mann und Frau? Auweia…also wow…die ist doch nur weil viele Männer sich nich unter Kontrolle haben und denken Frauen sind nen Stück Fleisch mit dem man(n) machen kann was man will. Das ist Feige abartig und Feige. Genau das ist Feige und nichts anderes. Und genau wegen solchen Leuten die so denken wie Sie melden sich Opfer erst Jahre später wenn überhaupt weil solche aussagen fast genauso schlimm sind wie die Tat selber.
        Ein Rat von mir ziehen sie in einen tiefen tiefen Wald ohne Internetanschluss.
        Danke

        • Und genau das meine ich…. Ja, meine Worte waren nicht optimal, aber Feindschaft zwischen Frau und Mann gibt es zu genüge. Aber dann hier mit „höher gestellter Blizzard Mitarbeiter“ zu beginnen finde ich nicht gehaltvoller als sie meine Meinung. Das meinte ich mit dieser negativen Dynamik! Direkt alles über einen Kamm, das ist ebenso falsch!
          und wie sollten sich nach ihren Worten die anderen führenden Blizzard Mitarbeiter fühlen, die sauber sind?

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.