@michi

Active vor 2 Wochen, 2 Tagen
  • Spieler von World of Warcraft durchlaufen mehrere Phasen, von Freude bis Frustration. In welcher davon befindet ihr euch gerade?

    World of Warcraft ist für viele Spieler mehr als ein Spiel geworden. Im Laufe […]

    • Seit mai raus das und mehr als clean damit! Ja, es fiel mir nicht leicht! Wow war lange ein Bestandteil meines Lebens (hatte alle collectors bis bfa) und ich habe es lange und teils intensiv gespielt! Classic war mein Höhepunkt, da habe ich alles nachgeholt was ich 2005 nicht wusste/konnte/kannte und auch nicht investieren wollte!
      seitdem ich Classic wirklich durch hatte, bin ich zufrieden raus! Kurz vor tbc aufgehört da das RL dann da war und für mich das wichtigste durch war!!! (Ach ja, retail habe ich seit Classic Release keine Sekunde mehr angefasst und würde das nicht mehr!)
      blizzard hat retail mit WoD wirklich angefangen zu zerstören (vor allem storymäßig bezogen, andere Aspekte waren vorher schon doof) aber sL hat für mich den Untergang so besiegelt das ich es mir nicht mal mehr geholt habe!
      manchmal denke ich noch an wow, was auch echt ok ist! War ne Hammer Zeit! Aber das Spiel ist halt fertig! Und was man so liest über die Story, bestätigt sich diese Entscheidung nur immer wieder! collectors sind übrigens seit sommer 2020 verkauft, also da ist die Trennung auch erfolgt!
      woW war echt super! Das Kapitel ist aber fest beendet.

  • 2 Jahre nach Release geht es WoW: Classic nicht so gut. Gründe gibt es viele – aber vor allem ist die Spielerschaft zu zerteilt.

    Als World of Warcraft: Classic vor einigen Jahren angekündigt wurde, war die Fre […]

    • dheimos kommentierte vor 4 Wochen

      Meine Zeit in Classic 2.0 war von August 2019 bis Mai 2021 perfekt und Hammer! Aber richtig, ich habe es durchgespielt und somit kam das nächste dran! Außerdem waren dann Corona-Auflagen weniger und wieder mehr Termine dran, sodass es zeitlich prima passte! Zurückholen könnte nicht nichts mehr, da mein RL das gar nicht mehr hergibt und es halt ein sehr guter und abgeschlossener Teil meines Zockerlebens ist! War doch klar das irgendwann vorbei ist, also sollte Blizzard, sofern sie die Leute noch halten wollen, die Server zusammenlegen (oder ankündigen wann welche Server geschlossen werden und welche offen bleiben und dann kostenfreie transfers bieten, auch für gilden etc!)und fertig ist! Spart kosten für Blizzard und hält Spieler bei der Stange!

      • Alex kommentierte vor 4 Wochen

        Genau das, Classic war auch für mich eine Super geniale Erfahrung die ich jeden Moment genossen habe die ich sie erlebt habe, aber das Ding ist halt irgendwann gelutscht, jedes Addon jetzt nochmal spielen um den, für mich zumindest, untergang noch einmal mit zu erleben ergibt für mich keinen Sinn und RL wie Arbeitsleben geben das auch garnicht her.

        Classic hat genau das getan was es für mich sollte und kam in der richtigen Zeit und konnte mir zeigen was mir heutzutage an jedem MMO, eingeschlossen WoW Retail fehlt und hat mir perfekt die Gefühle von Damals wieder gebracht sogar noch mehr, da ich all das nachholen konnte wozu ich mich damals in meiner Jugend nicht getraut habe oder keine Zeit hatte, wie Raiden.
        Aber der aktuelle Zustand ist doch ganz normal für einen Neuaufguss, mit jedem neu aufgelebten Addon werden sicher ein paar wiederkommen aber insgesammt wird die gesammte Spielerschaft immer weiter schwinden, alles andere ist auch total unrealistisch, Classic ist nichts für die Ewigkeit, man könnte jetzt hart zusammen legen und einzelne Server am Laufen halten mit den paar RP willigen und solchen die sich einfach in der Ära festbeisen wollen, Private Server laufen ja auch seit Jahren, begeistern aber halt keine 100 Tausende Spieler, wäre auch Utopisch.
        Classic ist halt auch nicht darauf Ausgelegt ewig sinnlos Beschäftigungs Therapie zu betreiben wie Retail mit seinem Mythisch+ und anderen Bullshit, ist einfach klar das irgendwann alles gespielt, alles durch und aller erlebt ist.

      • Nur zur Info, Server sind jetzt alle in der Cloud. Das sind keine Fixkosten mehr sondern die Kosten Skalieren pro Leute die Spielen. Ob dadurch nun 20 Leute auf 10 Servern oder 200 auf einem Server spielen macht kostentechnisch keinen Unterschied.

        • Gerade dann wäre ich dafür sie komplett zusammenzulegen damit der kleine Rest der noch/wieder oder zum ersten Mal Bock hat, andere findet 😉

          • Das es sinnvoll wäre alle Spieler einer Sprache auf ihren passenden Servertypen zusammenzufinden ist an sich sinnvoll. Ich wollte nur diese mittlerweile überholte Information der Serverkosten berichtigen welche sich hartnäckig hält.
            Also man soll nicht mit Serverkosten argumentieren sondern lieber damit, dass man die Spieler zusammenbekommt.

  • Seid ihr eigentlich echte Kenner in MMOs und MMORPGs? MeinMMO hat einige Begriffe zusammengestellt, die nur echte Gamer kennen. Testet hier euer Wissen!

    Was sind das für Begriffe? Seit es Videospiele gibt […]

  • Blizzard hat den neuen Patch 2.4 für Diablo 2 Resurrected angekündigt. Dieser soll einige Balance-Anpassungen vornehmen und zudem die langerwarteten Ranglisten bringen. Auch neue Runenwörter wurden an […]

    • Die Setaufwertung bringt die ganze Balance aus dem Ruder. Das finde ich überhaupt nicht gut! D2 kann man hier und da anpassen (den schnelleren Fertigkeitszugriff finde ich gut), aber bitte nicht die Schwierigkeitsgrade verwässern!!!!!

    • Das einiges gebalanced wird finde ich gut, aber: Das nun die Sets aufgewertet werden können sollen finde ich mehr als schlecht! Das ist für mich eine zu krass eingreifende Veränderung! Diablo 2 ist seit vielen Jahren ein fertiges Spiel!
      Der Schwierigkeitsgrad + Items ist aus meiner Sicht perfekt abgestimmt. Die Lootrate bzw. die Lootqualität ist maximal perfekt. Man bekommt meist Mist und manchmal hat man RICHTIG Glück (neulich Blauzorn und 3 Tage später Himmlisches Licht gefunden, > Imba!). Bei d3 wusste man: Ich logge mich ein und spätestens eine Stunde spielen dropt für mich nen Unique! Da hat man automatisch diese Erwartungshaltung. In Diablo 2 ist es immer wieder aufs neue spannend finde ich.
      Daher ist es ganz ganz wichtig, dass an der Lootrate/-qualität usw. nichts verändert wird!
      Das man nun die Sets verbessern kann…finde ich nicht gut. Neue Runenwörter finde ich erstmal nicht ganz mies, je nachdem wie sehr sie einem das Spiel “erleichtern!
      Die Schwierigkeitsgrade sind PERFKET aufeinander abgestimmt und ich finde, dass die jetzige Einführung von Itemaufwertungen das verwässern wird!

      Da ich aber sowieso eigtl. nur alleine spiele und manchmal LANS mit Freunden mache, ist mir das eh egal! Ich bin gerade dabei Hölle zu versuchen, was alleine mehr als knackig ist ;).

      Meine Vorschlag für die Weiterentwicklung: einen neuen Akt machen!

  • In Hearthstone ist ein neuer Grind gestartet. Ihr müsst dafür sehr, sehr viel spielen – bis zu 720 Niederlagen braucht ihr für eine Karte.

    Obwohl die Erweiterung „Gespalten im Alterctal“ noch einige Tage auf […]

    • Natürlich lese ich das. Auch wenn ich HS seit August 2019 nicht mehr spiele, lese ich gerne die News, die mich immer wieder darin bestätigen, dass es nur richtig war mit dem Spiel aufzuhören 😉

      • Hey, zumindest einer 😎

        Nun, auch wenn die Nachrichten nicht selten eher negativ behaftet sind muss man aber auch sagen, dass gilt ja irgendwie für alle Communities im Laufe der Zeit.

        Wenn man sich ausschliesslich danach richtet, tja dann ist es wohl besser kein Call of Duty, Battlefield, Destiny 2, WoW….zu spielen, da “brennt” es ja in jeder zweiten News.Irgendwie sind ja doch alle immer mad & meckern

  • Ein Spieler in WoW-Classic zahlte in einem GDKP-Raid 600.000 Gold für das seltene Reittier Al’ars Asche, was umgerechnet 9.570 € entspricht. Wie und warum, das erklären wir von MeinMMO euch hier.

    Wie kommt die […]

  • Diablo 2 Resurrected hat nach einem schweren Start noch immer mit massiven Server-Problemen zu kämpfen. Nun hat sich Entwickler Blizzrard dazu geäußert und PTR sowie einen neuen Patch angekündigt. MeinMMO fas […]

    • Hallo Klaphood. Du hast natürlich recht. Sowas ist immer einfach gesagt und ich bin längst nicht versiert genug um das zu wissen. Aber es gibt hier aus meiner Sicht einen wesentlichen Grund, weshalb das “Klugscheissen” absolut ok ist: Wenn ich das Spielen eines Spiels (offline zähle ich mal nicht, denn da kann man NUR alleine spielen) mit einem online-zwang verbinde, muss ich sowas wie Warteschlangen in den Griff bekommen!
      Schaffe ich das nicht, ändere ich die Struktur und ermögliche z.B. die LAN-Funktion.
      Zwänge ich einen Kunden in einen Rahmen, muss dieser funktionieren.

      Und mal ehrlich…mir kann niemand sagen, dass die das Problem mit etwas mehr Geld und Patcherei bzw. mehr Breitstellung von Servern, wieder locker in den Griff bekommen.

      Daher finde ich hier Klugscheissen sogar angebracht! hätten sie die simple LAN-Funktion eingeführt, hätten sie es ohne online-zwang gemacht…..wäre doch alles nur halb so wild! Sie wollten es ja selbst so, also sollen sie es gefälligst zum laufen bringen oder LAN usw. reinpatchen!!!!!!!!

    • Genau so ist es, und daher nur peinlich was Blizzard da abzieht!

  • Das Action-RPG Diablo II Resurrected ist jetzt einen Monat draußen. Aber für viele ist ein reibungsloses Online-Spiel, wie sie es sich erhofft haben, auch 30 Tage nach dem Release noch nicht möglich. Im St […]

    • dheimos kommentierte vor 3 Monaten

      Es ist nur peinlich…. bei einem Spiel, damit es besser läuft, Warteschlagen zu implementieren. Das ist so, als würde ich im Supermarkt die Personenzahl die rein kann limitieren, weil ich keine zweite Kasse aufmachen möchte, obwohl die Schlange bis zur Eingangstür geht.
      Niemand, aber auch niemand kann mir sagen, dass es 2021 nicht möglich ist, mit mehr Servern oder einer anderen Technik, die Warteschlagen wegzukriegen und das Spiel vernünftig stabil laufen zu lassen.
      Unfassbar was Blizzard hier macht. Ja, ich spiele D2 und ja, es ist ein Hammer-Game für mich, nach wie vor! Aber meine Einstellung zum Unternehmen ist nur noch mies. Ich spiele sonst nichts mehr von denen, außer gelegentlich mal eine Runde wc3 (kein dummes reforged).
      Es sah mal anders aus…WoW immer wieder das neue Addon gekauft, wenigstens max-lvl gezockt und dann wieder aufgehört. SL habe ich mir nicht mehr gekauft, zu schlecht.
      Hearthstone…5 Jahre fast immer alle quests gemacht und dann aufgehört, als nur noch Karten über Karten kamen und Modi über Modi, um mehr Geld rauszupressen.
      WoW-Classic…durchgezockt, 1 Jahr intensiv mitgeraidet und dann aufgehört, da TBC-Classic bei mir nicht mehr passte und dann Corona vorbei war.
      Was nun bleibt…diablo 2 R und wc3 (worauf ich seit reforged keine lust mehr habe, weil sie meinen ewig alten Account geschrottet haben).
      Es ist wirklich traurig. Aber es ist auch ein Zeichen der Zeit. Firmen wie VW stehen auch nicht mehr für Autos mit langer Lauf- und Haltbarkeit. Es ist nur noch der Name der bleibt.
      Und eines haben diese Unternehmen gemeinsam: Trotz mangelnder Qualität, sind die Preise für die Produkte immer teurer (40 € für d2r ist objektiv 15 € zu viel).
      Das Problem ist nur…es wird diesen Firmen auf die Füße fallen und was vor allem verloren geht, sind die Werte (Wert auf gute Spiele und nicht auf das schnelle Geld).

      So bleibt mir nur eins… mich mit meinen Mitte 30 an die gute alte Zeit zu erinnern und die alten Spiele zu spielen. Perfekt ist hierbei: Ich kann grundsätzlich super dankbar sein, denn ich habe alles erlebt…WoW Retail von Anfang an, Warcraft 1-3, Starcraft 1-2, Diablo usw.
      Ich kenne also die gute alte Zeit, aber könnte gar nicht mehr spielen wie früher, da ich mittlerweile Frau, 3 Kinder und ein Haus habe. Für corona war ich insofern dankbar, dass ich Classic wirklich hammer zocken konnte, was jetzt gar nicht mehr gehen würde, wo alles wieder “normaler” ist.
      Diablo 2 R ist damit das perfekte Mittel…. bis eben auf diese dämlichen technischen Features. Es ist aber schade zu sehen, wie alte Werte verloren gehen.
      Bitte Blizzard, lasst das wenigstens stabil laufen, damit man sich an der alten Zeit weiterhin erfreuen kann wenn ihr es schon nicht mehr schafft, an diesen guten alten Werten festzuhalten 😉

  • Bei Diablo 2 Resurrected gibt es Proteste von Spielern auf PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X. Es heißt: Diablo 2 sei in der aktuellen Form unspielbar. Blizzard müsse jetzt den Weg von Cyberpunk 2077 gehen u […]

    • Man kann das nur als bodenlose Frechheit bezeichnen. Hoffentlich bekommen sie es hin, sonst rate ich ihnen, die LAN-Funktion nachträglich einzufügen!
      Offline spielen tue ich auch, allerdings geht das ja NUR alleine, nicht mal mit Freunden zusammen….sehr peinlich für Blizzard.
      Ich kann keinen Zwang erfinden, wenn ich nicht für das Funktionieren des “vorgeschriebenen Weges” garantieren kann.
      Unfassbar….als bezahle Blizzard seinen Leute dafür, dass sie deren Ruf schädigen…. ROFL

  • In Diablo 2: Resurrected gibt es ein neues Update mit einigen kleinen Änderungen. Eine dieser Änderungen behebt ein größeres Problem einiger Spieler: gelöschte Charaktere. Zumindest teilweise.

    Das steckt im P […]

    • Ich gebe dir sowas von Recht….würde Blizzard eine dumme Lan-Funktion einbauen, dann wäre das alles kein Problem! Ich brauche Online gar nicht. Spiele im Prinzip nur alleine oder mit Freunden per LAN! Es ist so dämlich, dass sie einen Online-Zwang machen, aber es dann nicht geschissen bekommen.

  • Diablo 2 Resurrected sorgt seit Release für Ärger bei den Fans, weil die Server ständig abschmieren. Das liegt zum einen an dem veralteten Code des Spiels, aber auch stark an dem Verhalten der Spieler. Die wü […]

    • Hi, grundsätzlich muss man sagen, dass die Sklette usw. keine wirkliche Hilfe bei den Bossen darstellen (meine Erfahrung). Lehmgolem ist auch nur so semi. Wenn du lvl 31 bist, würde ich auf Knochenspeer/Knochengeist gehen. Ich werde auch iwann nochmal einen Necro zocken und liebe die Sklette usw. aber ich weiss noch nicht wie ich das alles anstelle, da es mega schwer ist und die in Hölle nach meiner Erinnerung auch gegen normale Gegner so gar nichts mehr bringen. Mit passend EQ siehts vllt anders aus. Also grundsätzlich:
      Mit dem Necro brauchst du auch immer sowas wie ne “Attacke”, also Knochenspeer/Knochengeist, um bei Endbossen und dicken Gegnern gut bestehen zu können. Als Golem würde ich natürlich eher einen höheren wählen.
      Liebe Grüße

      • In den Foren (teils auch von damals) liest man oft, dass der Lehmgolem auf low level langt und Bosse tanken könne, wenn man Altern drauf setzt. Aber genau das läuft nicht. Möglicherweise habe ich bei meinem build etwas übersehen.

        Knochengeist hatte ich auch überlegt, da man dann einfach casten kann, ohne Leichen zu brauchen. Ich teste das mal, will aber hauptsächlich beim Spielstil mit der Armee bleiben^^

      • Okay ich hab ihn gestern dann doch mal gelegt. Wenn man Glück hat und er seine riesige Feuer-Nova nicht direkt bei Sichtkontakt zündet, kriegt man Schaden platziert. Man muss dann trotzdem noch einige Male ins Portal und seine Armee aufbauen, um wieder anzugreifen.

        In Alptraum werde ich vorbereitet sein 😁

        • Sehr gut 🙂 Schreib mir wie es dann in Albtraum lief. Du zockst auch ganz alleine oder?

          • Mache ich. Ja aktuell alleine. Wollte erst einmal die Story solo machen und ab Alptraum dann öffentliche Spiele machen, wie auch in Diablo 3.

    • Warte mal…..Warteschlangen? LOOOOOL. Das kann doch echt nicht wahr sein! Da stellt man mehr Server auf oder schraubt die Technik hoch…… das ist ja echt krank. Ich habe mich so sehr auf D2R gefreut! Ich habe auf die 40 € gesch….., mir wären es auch 60 € Wert gewesen, einfach weil ich es mit Freunden und alleine ohne Ende zocken will! Aber nun gibt es wirklich Warteschlangen?
      Ich dachte das Blizzard nach WC3R versucht, den Karren WIRKLICH aus dem Dreck zu ziehen…. aber Pustekuchen.
      Jetzt muss ich für ein Remake eines 21 Jahre alten Spiels am Sonntag Nachmittag ehrlich in der Warteschlange warten bis ich es Zocken kann? Das ist ja echt unfassbar! ich hoffe, dass Blizzard wirklich dafür abgestraft wird. WoW, Hearthstone usw. fasse ich ja schon eh nicht mehr an!
      Das macht mich jetzt echt sprachlos………. ich hoffe, dass sie das abestellen. Als ob hier jeden Tag 10 Millionen Leute gleichzeitig Diablo 2 R spielen wollen…..die sollen einfach ein paar mehr Server aufstellen. Ich kanns echt nicht verstehen….Warteschlangen….auch über 2 Wochen nach Release…..unfassbar…..

  • Die Befürchtungen der WoW-Spieler werden wahr. Blizzard verwandelt Frauen in Männer – aber vielleicht ist das jetzt sogar besser so?

    Seitdem der Sexismus- und Diskriminierungs-Skandal bei Blizzard in den Fok […]

    • Was ich gerne mal lesen würde ist, was Blizzard denn im RL gegen Sexismus usw. unternimmt, außer irgendwelche Leute zu kicken und neue einzustellen. Es muss doch Änderungen am “System” des Unternehmens geben.
      DAS wären mal Schritte nach vorne….. diese WoW Geschichte ist nur noch lächerlich, da fehlen mir fast die Worte. Ich bin froh das ich seit Mai raus bin und habe für mich alles perfekt abgerundet, noch vor diesen ganzen seltsamen Änderungen.
      Es ist das gleiche wie das Abreißen der Statuen in Amerika….. Das ändert doch nichts in Köpfen sondern führt doch eher zu viel mehr Spaltung! Klare Investition in Präventionsprogramme und offene wertschätzen Kommunikation lösen doch nur solche Stigmata und nicht “wir nehmen alles raus was IRGENDWIE Leute in eine Richtung denken lassen könnte”.
      Denn seien wir mal ehrlich: Will Blizzard wirklich auch im VL WIRKLICH konsequent sein und alles was IRGENDWIE als Sexismus “genutzt” werden könnte rausnehmen, dann heisst das morgen:

      • keine hübsch aussehenden weiblichen Chars mehr (bei den Männlichen brauchen sie finde ich nix ändern, die sind schon alle von natur aus hässlich xD xD)
      • alle erotisch möglichen Dinge krass verändert (schlanke große Nachtelfen sind ja auch Hübsch, die doch dann auch anpassen oder?!;))
      • “mehr” Unterwäsche die übrigbleibt, nachdem man einen Charakter ausgezogen hat.
      • Valentinstag müsste doch stark abgeändert werden oder?! (kleiner Witz am Rande: Sie: “Schatz, heute ist Valentinstag….”

      Er: “Und, heisst du Valentin?”
      Sie: “Äh…Nein”
      Er: “Gut, dann halt die klappe” xD xD
      usw usw usw

      Blizzard sollte im RL was ändern und das transparent und gut kommunizieren. Scheint ja nix zu passieren, sonst würde man da auch mal von bei mein-mmo lesen oder?! 😉

  • Ein neuer Patch für Diablo 2: Resurrected erschien heute, am 28. September. Wir zeigen euch die Patch Notes des neuen Updates und welchen fiesen Map-Bug das Team entfernte.

    Was ist das für ein Update? In den M […]

    • Es wäre schön wenn Blizzard einen Patch bräuchte, der bei mir die Fehlermeldung weglässt und das Spiel normal startet! Ich komme nach wie vor nicht rein…. Trotz Neuinstallation usw. habe Beta gut spielen können…. Echt schade 🙁

  • Der Twitch-Streamer Asmongold hadert weiter mit Änderungen, die Blizzard an ihren Spielen vornimmt, um sexuell weniger anzüglich zu sein. Nun setzt sich Asmongold mit der Änderung an der Amazone in Diablo 2 Re […]

    • Asmongold labert auch viel womit ich nicht konform gehe, aber hier hat er 1000% recht! Lächerlich was Blizzard macht. Und ich finde das Charaktere ruhig ansehnlich sein dürfen, egal ob weiblich oder männlich.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.