@meisterschildkroete

Active vor 3 Tagen, 21 Stunden
  • Das MMO New World leidet nach einem fantastischen Release unter Spielerschwund. Das ist für viele Spieler das aktuell größte Problem beim MMO. Denn ohne Spieler sind viele Aktivitäten nicht möglich. New Worl […]

    • sicher geht das. siehte eve. siehe albion. wenn dahinter ein konzept steht, und das ganze spiel nach diesem konzept aufgebaut und strukturiert ist, geht das. wenn man wie bei new world versucht es jedem der laut schreit irgendwie recht zu machen, dann kommt halt n spiel raus wie es jetzt eben ist. lauter zusammenhanglose nicht ineinandergreifende systeme ohne tiefgang. jo, dann funktioniert es nicht.

      • Okay, dann mal eine Frage zu beiden Spielen, wie viele sind PVE Spieler und wie viele sind PVP Spieler, das diese beiden Games immer noch laufen und das dort das System angeblich Funktioniert sagt gar nichts aus, die Frage ist also wie viel Spielen PVE und oder PVP, in Prozent.

        Ich glaube nicht das z.B. in Albion die Mehrheit PVE Spieler sind, eher umgekehrt, da würde ich sogar drauf Wetten, bei EVE Wahrscheinlich das selbe, das wird in beiden Games eine ganz kleine Minderheit sein, die echten PVE Spieler (und ich meine damit die die nur PVE Spielen) sind schon lange weg, diese Games werden nur noch oder fast nur noch von PVP Spielern gespielt, Dominiert.

        Und wenn Amazon das so lässt, wird es New World genauso gehen, am ende hätten sie sich sagen sollen, warum haben wir es erst umgebaut, und PVP Optional gemacht, wenn sie so weiter machen, was das PVP angeht, werden auch dort bald nur noch PVP Spieler sein, da hätten sie es auch lassen können wie es geplant war, aber auch dazu sagte ich schon was, was wenn genau das ihr Plan war erst die PVE Spieler in Sicherheit wiegen so das alle kaufen, und dann Bauen wir New World wieder um zu PVP.

      • Okay, dann mal eine Frage zu beiden Spielen, wie viele sind PVE Spieler und wie viele sind PVP Spieler, das diese beiden Games immer noch laufen und das dort das System angeblich Funktioniert sagt gar nichts aus, die Frage ist also wie viel Spielen PVE und oder PVP, in Prozent.

        Ich glaube nicht das z.B. in Albion die Mehrheit PVE Spieler sind, eher umgekehrt, da würde ich sogar drauf Wetten, bei EVE Wahrscheinlich das selbe, das wird in beiden Games eine ganz kleine Minderheit sein, die echten PVE Spieler (und ich meine damit die die nur PVE Spielen) sind schon lange weg, diese Games werden nur noch oder fast nur noch von PVP Spielern gespielt, Dominiert.

        In GW2 und Destiny 2 ist beides getrennt, und zwar so dass das PVP keinen einfluss- auf das PVE hat, jeder Modus ist für sich.

        In New World ist das nicht so, erobert eine Fraktion eine Siedlung, bestimmen diese dann die Steuern, die Stationen/Werkbänke werden runter-gestuft, und was weis ich nicht alles, also Spielen wir PVE Spieler dann doch irgendwie PVP, auch wenn es eher indirekt ist.

        Und nur mal so nebenbei gesagt, man sieht ja jetzt was passiert, mal sehen wies weiter geht, was Amazon da macht/einfällt.

        Und wenn Amazon das so lässt, wird es New World genauso gehen, am ende hätten sie sich sagen sollen, warum haben wir es erst umgebaut, und PVP Optional gemacht, wenn sie so weiter machen, was das PVP angeht, werden auch dort bald nur noch PVP Spieler sein, da hätten sie es auch lassen können wie es geplant war, aber auch dazu sagte ich schon was, was wenn genau das ihr Plan war erst die PVE Spieler in Sicherheit wiegen so das alle kaufen, und dann Bauen wir New World wieder um zu PVP.

  • Das neue MMORPG Broken Ranks (PC) startet bereits im Januar. Das teilten die Entwickler in einem neuen Pre-Launch-Trailer mit. Wer sich das Game anschauen sollte, fassen wir von MeinMMO hier für euch […]

  • In der letzten Woche haben die Entwickler einen Ausblick auf die Zukunft von New World gegeben. Dabei wurde verraten, dass künftig alle Handelsposten verknüpft werden sollen. Die Änderung stößt auf ein gete […]

  • Eine Producerin von New World, Katy Kaszynski, hat sich Ende Oktober 2021 auf einer Entwickler-Konferenz zum aktuellen Zustand des MMOs geäußert, wo Amazon mit dem Spiel hinwill und wie man mit Feedback der F […]

    • versuchs doch mal mit weniger pauschalisieren.

      ich zock albion seit 4 jahren, full loot pvp spiel. und stell dir vor, ich war noch nie ganken. im gegenteil, ich gather extrem gerne und muss ständig auf der hut vor gankern sein. aber genau diese gefahr macht alles was ich sammel auch wertvoll und ohne ganker bzw fullloot wäre gathern komplett wertlos (wie in new world 😉)

  • Das neue MMO New World (Steam) hat einen Monat nach seinem Release angekündigt, massive Änderungen im PvP einzuführen. Das PvP soll sich insgesamt mehr lohnen und man möchte mehr Diversität bringen.

    Das sagt […]

    • ohne sinnvolles pvp, wird crafting komplett irrelevant. solltest du eigentlich aus anderen reinen pve spielen kennen. aber daher kennen viele eine funktionierende economy mit sinnvollem crafting system gar nicht.
      es ist ja jetzt schon völlig banane.

      pvp content der dazu führt dass gecraftete ausrüstung auch gebraucht wird, davon profitieren alle.

      dämliches mimimimi “die machen nur sachen für pvp’ler” dagegen hilft am ende niemanden.

      • Aber ohne Sinnvolles PvE ist auch das PvP relativ gering angesiedelt vom Wert her. Viele (vielleicht sogar die meisten) MMORPGs die auf beiden Schienen fahren, kriegen es ja auch hin eine ordentliche Waage hinzukriegen ohne das die einen zu kurz kommen. Also warum sollte man nur an dem PvP irgendwelche Änderungen vornehmen solange noch so viele Probleme in den anderen Bereichen vorliegen? Speziell der PvE Part ist in New World nun wirklich nicht ausgereift genug.

  • Spielerzahlen spielen bei MMORPGs eine wichtige Rolle und seit dem Release sind die Zahlen von New World spürbar zurückgegangen. Doch während die ersten Spieler schon den Tod des MMOs ankündigen, ruft Mei […]

  • Housing spielt für viele MMORPG-Fans eine wichtige Rolle, denn sie können sich dort eine eigene Heimat aufbauen, was für die Immersion eine wichtige Rolle spielt. Zwar bietet gerade das erfolgreichste we […]

    • hab auch schon überlegt, ob man nicht das hideout system auch dazu zählen könnte.
      ich zumindest hab unser HO ausgestattet mit allen erdenklichen gebäuden und einen fairen markt etabliert. solche möglichkeiten geben mir andere spiele nicht

    • bin ich voll bei dir. im ganzen ein großartiges spiel. hoffe bei jeder neuankündigung dass es in diese richtung geht

  • New World hat endlich die lang ersehnten Server-Transfers bekommen. Diese bringen jedoch ein Problem mit sich: durch Ausnutzung eines Fehlers können endlos viele Taler erzeugt werden, die Währung von New World. A […]

    • du denkst auch gar nicht in schubladen 😀

      • Aldalindo kommentierte vor 3 Monaten

        Schubladen hin oder her, die Leute verhalten sich so…spiel mal MMORPGS:::würde eher sagen die Leute stecken sich selbst in solche und werden zum Klischee des Klischees

  • The Cycle: Frontier ist ein Shooter vom Berliner Studio YAGER, der nun offiziell in die Beta auf Steam und im Epic Games Store gestartet ist. Während die Spielerzahlen auf Steam gerade noch recht gering sind, i […]

    • Danke für die kurze zusammefassung 🤗

    • Meine mich zu erinnern, das vor 2 jahren bei der gamescom gesehen zu haben und dann anschließend die Beta gespielt zu haben?
      Kann mich wer aufklären? Wurde das nochmal grund überarbeitet? Das war doch auch schon ne open beta?

  • New World feierte vor 3 Wochen seinen Release und inzwischen haben hunderttausende von Spielern ihre Erfahrung mit dem MMO gemacht. Dabei gab es viel Lob, aber auch Kritik. Wir von MeinMMO haben uns die aktuell […]

    • Ich denke keiner der Punkte auf der Liste löst das grundsätzliche Problem von new world.

      Man hat versucht ein crafting/Wirtschaftssystem aller sandbox zu machen. Dann aber das ganze so sehr mit Theme Park Mechaniken verwässert (item drops, keine item sinks) dass es jetzt eben an allen ecken nicht funktioniert.

      Am ende hat man n seichtes pve/pvp game ohne tiefgang. Wer nur crafter oder nur Händler sein wollte, der wurde hier irgendwo irgendwann während der beta auf der Strecke gelassen.

  • In New World kommt das eigene Inventar schnell an seine Grenzen. Umso wichtiger sind Taschen, die eure Traglast erhöhen. Wir von MeinMMO stellen euch eine kurze Quest vor, über die ihr kostenlos an eine große un […]

    • wir machen ein spiel wo es ums craften geht. und dann bauen wir ganz viele mechaniken, quest belohnungen und drops ein die das craften komplett unbrauchbar und unnötig machen :F

      ich habe in dem spiel glaube ich die meiste zeit mit lager management verbracht. alle lager quillen über, nichts lässt sich verkaufen. also ist man ständig am trashen um neuen wertlosen kram einzulagern. und mit meinen freunden konnte ich auch noch nicht spielen, weil uns der start auf verschiedenen server empfohlen wurde 😀

      mal gucken wie lang der hype es noch in den schlagzeilen hält

      • Es zwingt dich doch keiner alles mitzunehmen, was du so findest! Eine Messi Wohnung ist auch irgendwann voll und trotzdem wird weiter gesammelt. Ich würde mal abwägen, was brauche ich und was nicht!

        • hast du mal ernsthaft zeit in dem spiel verbracht? um die berufe hoch zu leveln brauchst du absurd viel. und du brauchst ja als schneider nicht nur stoff. in deinem hemd musst du ja sogar stahl einnähen. und dann craftest du gefühlt 2000 teile von denen du mit glück 5 verkauft bekommst 🙂
          und spätestens im endgame brauchst du dann höchstpersönlich steinmetz auf 200, außer du hast jmd der IMMER mit dir spielt. denn die schlüssel zu den expeditionen sind nicht handelbar. also entweder selber craften oder jmd suchen der mitläuft..

          • Solo kommentierte vor 3 Monaten

            Einfach nach Bedarf Zeug sammeln. Dafür haste ja auch des Sammel Gear und wenn du gar kein Platz hast machst des Zeug einfach überteuert ins ah

          • Habe 120 Std auf dem Tacho und derzeit noch kein Problem! Jeder Spind, in jedem von mir bereisten Gebiet ist voll. Aber mal ehrlich, 80% dessen, was man bisher gesammelt hat, braucht man derzeit zu 0%! Habe bis auf zwei Berufe alles schonmal über 100 und befasse mich mit richtigem Crafting erst wenn ich 60 bin, bis dahin Level ich die Berufe gezielt mit einer maximal zwei Crafting Gegenständen. Verkaufen werde ich auch erst im Endgame, da der Markt derzeit mit Schrott überfüllt ist, den keiner braucht.

          • Hisuinoi kommentierte vor 3 Monaten

            Du machst eindeutig was falsch, ich habe kein Problem mit den Platz.
            Kein Problem mit den Management und so.
            Für die Berufe lvln brauchst du nicht viel außer viel Zeit wenn du alles hochziehen willst.
            Aber das ist für jemand der allein unterwegs nahezu unmöglich, aber mal im Ernst.
            Das Spiel ist erst rausgekommen, sowas sind langzeit Ziele.

            Ich will jedenfalls viele Monate, Jahre da mein Spaß haben.
            Wenn du etwas schnell hoch ziehen willst dann bitte in deiner Kompanie um Unsterstützung dafür ist eine Kompanie da, das andere helfen um davon auch zu profitieren von deine Berufe.

  • Das neue MMO New World von Amazon ist nun seit etwas über 2 Wochen online und Hunderttausende von Spielern tummeln sich auf den Servern. Wie ist eure Meinung zu dem Spiel bis jetzt?

    Das ist in den letzten […]

    • bin bei allen punkten voll bei dir.
      spieler mahnen dass ja schon seit monaten an. auch schon in der beta. bisher ohne irgendeinen erfolg. und ein statement/roadmap von amazon ob man das so will, wo man mit mít dem spiel hin will, sucht man vergeblich

      • Threepwood kommentierte vor 3 Monaten

        Ich war ja auch für eine Verschiebung bis Mitte/ Ende nächsten Jahres. Weil die optische, musikalische und einige Gameplay Basics echt cool sind und wesentlich mehr verdient hätten.

    • die welt ist schön. durch die vielen server aber befürchte ich bald ausgestorbene server. dadurch ist die welt auf der einen seite zu klein und am ende doch wieder zu groß. bin kein freund die community auf diese art künstlich zu verkleinern.

      die angebliche player driven economy ist leider mehr schein als sein. die lager der leute quillen über, im markt verkaufen sich nur wenige waren wirklich gut. dadurch dass an jeder ecke, aus jedem mob, und aus jeder truhe ausrüstung fällt sind die crafting berufe zu großen teilen schon wieder fürn arsch. es kann ja nicht der sinn von crafting sein sich irgendwie auf 200 zu leveln um dann 5 wichtige items craften zu können.
      die nicht vorhandene mechanik, loot zu zerstören und aus dem spiel zu entfernen führt zudem zur totalen inflation. die durch wow weichgespülten spieler sehen das aber gar nicht. eine richtige player driven economy kennen 99% der spieler gar nicht.

      mir macht das spiel spaß. aber es ist jetzt schon absehbar, dass sobald man einmal alles hat, es eben auch alles war. es blendet halt an vielen stellen. crafting wirkt umfangreich und durchdacht, ist es aber gar nicht. interaktion zwischen spielern findet fast keine statt. warum z.b sollte man werkzeug crafting auf max skillen? sobald man einmal das beste werkzeug hat, kauft man es nie wieder. es ist absolut absehbar dass die wirtschaft früher oder später tot ist. weil jeder seinen bedarf gedeckt hat. dann wird wieder nur bufffood, tränke und die komischen steinmetz steine gebraucht. die ja dann auch wieder jeder für sich selber craftet weil sie ja eh seelengebunden sind.

      jeder macht alles, brauch alles, und kann alles.

      ich hatte hier irgendwie mehr auf ein massentaugliches/casual mortal online, oder ein albion in 3d gehofft. es wirkt aber mehr wie ein wow das so tut als sei es eine sandbox.

      ich zock es grad um mal etwas abwechslung zu haben. durchdacht und tiefgreifend ist es aber leider nicht. hat sich leider komplett von dem entfernt was es mal sein wollte und ist jetzt irgendwie gar nichts mehr.

  • New World wollte einen Charakter-Transfer ab dem 17. Oktober anbieten, doch daraus wird jetzt nichts. Die Entwickler verschieben den Transfer noch einmal um eine gute Woche. MeinMMO erklärt euch den aktuellen […]

    • die kaputte wirtschaft liegt aber nicht an zu wenigen spielern sondern einem völlig oberflächlichen und dämlichen wirtschaftssystem.

      • Bodicore kommentierte vor 3 Monaten

        Würde ich nicht sagen.
        Es liegt daran das die Masse noch nicht 60 ist und Endgameitems craften will.
        Viele wollen ein Haus oder Grundkapital und verkaufen ihr Material was sie beim Leveln zammeln.

        Das System ist super in welchem Spiel brauche ich den Tier1 Gegenstände um Endgamezeug herzustellen ?

        Nur warten, das wird schon noch anziehen.
        Ich brauche jedenfalls Unmengen an Material und hab noch kein Zufriedenstellendes Endgameitem gebaut.

      • Threepwood kommentierte vor 3 Monaten

        So ein kleiner Spielerpool pro Server und die Server sind ja nicht mal mehr im Ansatz ausgelastet, verschlimmert und beschleunigt das nur. Richtig.

        Low Mats für Endgame Zeugs ist überwiegend mehr Gerücht als Wirklichkeit.

        So ein Fluten mit Ressourcen ohne Regulierung macht nur Sinn, wenn Items kaputt gehen und somit ein regelmäßiger Bedarf geschaffen wird, Spieler sich spezialisieren müssen und somit nicht alles immer sammeln können, oder es alle 2-3 Monate einen Reset ala Rust o.ä. gibt.
        Zudem fehlt ein Mogsystem, was ab mid Range Crafting Skins der Dungeons etc. auf den Markt wirft.
        Denn wirklich nützlich sind, wie leider üblich im Genre, vor max Level des Charakters UND des Berufs nur sehr wenige und ausgewählte Dinge, mit denen der Markt aber ebenfalls geflutet ist. 90% aller gebauten Dinge werden direkt wieder zerlegt.

        • Teknotic kommentierte vor 3 Monaten

          Low Mats für Endgame Zeugs ist überwiegend mehr Gerücht als Wirklichkeit.

          Naja für einen Orichalcumbarren braucht man ja mit 48 Eisenerz nur das 6fache vom Orichalcumerz. Bei Stoff, Leder und Holz ist es mit 64 pro Einheit noch mehr im Verhältnis. Was bei den Standartrezepten mit 4-20 Barren schon einiges ist, bei den Highendrezepten die Asmodeum brauchen bei weitem überboten wird.
          Die Streitaxt z.B. sind 4800 Eisenerz, 4800 Rohleder und 1600 frisches Holz + die ganzen höherstufigen Materialien.

          • Die Streitaxt z.B. sind 4800 Eisenerz, 4800 Rohleder und 1600 frisches Holz + die ganzen höherstufigen Materialien.

            Das ist ja keine wirkliche Menge, wenn man bedenkt das keiner 100 davon herstellen wird/kann. Der wirkliche Materialverbrauch von Low Ressourcen ist ja das Aufleveln der Berufe. Allein für Tischler, Ing, Rüstung und Waffenschmied brauchst du Unmengen an Frischholz und Eisenerz für Kram den du nur wieder zerlegen kannst. Wenn Rüstungen, Waffen, Werkzeuge und Möbel etc. wenigstens kaputt gehen könnten, gebe es dafür einen Markt. So rennt jeder mit Fraktionsgear in der Levelphase rum und repariert das fleißig. Das Wirtschaftssystem ist, so wie es momentan ist, komplett sinnfrei.

    • das ist echt n armutszeugnis.
      erst die empfehlung am launch day man solle sich auf dem EU Server einloggen um sich namen zu sichern was zur totalen überlastung führte.
      und dann der Rat einfach auf einem andern server zu starten, man könne dann transferieren um mit seinen freunden zu spielen.

      ich spiele jetzt seit zwei wochen alleine. gute arbeit. wirklich.

  • Der Streamer DrLupo hatte die Chance mit einem Entwickler von New World zu sprechen und sich das Loot-System erklären zu lassen. Dort wird genau erklärt, wie ihr Items bekommt und wieso der Loot manchmal so s […]

  • Der Spieler Larsen hat ein Video zu New World veröffentlicht, in dem er erklärt, wie ihm der Sprung auf Level 60 so schnell gelungen ist. Er stellt dabei vor allem die Stadtprojekte und die dazugehörige Au […]

    • und wie hat dir das spiel bisher gefallen? o_Ô

      • Kann er nicht sagen da er schnellst möglich mit Portale Max Level machen wollte ! 😂😂😂😂😂

        • Ach der Nein, war das nicht auch einer der New world als Totgeburt gebrandmarkt hat. Naja ehrlich gesagt, passt es ja… ich hätte so auch nicht soo viel Spass am Game wie ich jetzt habe…

          • Und dann hat er alle sammelberufe auf 150 und crafting auf 100 XD.
            Klassiker.

            • Sicher schon alles auf 200 unterschätz den armen mal nicht so

            • Interessant ist ja auch, dass er “14h/Tag” am zocken war. Da er das ja von Release an gemacht hat ist er also auf einem der ersten Server. Und da muss er, um Warteschlangen zu vermeiden, entweder “AFK gegen die Wand laufen” oder jeden Tag früh morgens einloggen und den ganzen Tag nur zocken, zocken und zocken.
              Ob so etwas nun so erstrebenswert ist muss jeder selbst wissen.

        • Warum kann ich dazu nichts sagen? Ich hab alle Sammelberufe auf 150, Crafting Berufe auf ~ 100. Ich hab die Sidequests in fast allen Zonen fertig 🙂

          Nur weil man auf 60 rusht, heißt das nicht, dass man nicht alles vom Spiel mit bekommt. Der einzige Unterschied ist einfach nur, dass wir wissen, wie das Spiel geht. Während alle Casuals erst noch alles lernen müssen (was ja nichts Schlimmes ist)

          Ob das Spiel eine Totgeburt wird, sieht man halt in einem Monat, New World hat halt unglaublich viel Streamer bezahlt, um PR zu machen. Wenn die meisten dann 60 sind und das “Endgame” sehen, ist die Frage, wie viele dann noch bleiben. Weil Endgame per se gibt es nicht so viel.

          Dungeons, Arena und Sieges. Wobei Sieges ja immer nur 30 min am Tag sind.

          • Wenn ich DAS schon lese, jeder normale Spieler kann mit Portalen auf Endlv rushen, was genau muss man denn da wissen???
            Wenn keiner ein Privat Leben hätte, wäre jeder soweit. Aber genieß mal dein Endgame ^^, wie sagt man so schön die Reise ist das eigentliche Ziel.

      • Ja. <3

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.