@materno

aktiv vor 6 Stunden, 21 Minuten
  • Das Open-World-Spiel Watch Dogs Legion hat neben der Single-Player-Kampagne noch einen Multiplayer-Modus mit Koop. Doch wie startet man diesen Modus, wie läuft das Gameplay und wann ist der Release? Erfahrt es […]

    • Leider sind solche Klickbait :berschriften mittlerweile auf jeder zweiten Seite der Standard. Mich nervt das auch tierisch….
      Vor allem wenn die Artikel da hinter eigentlich auf gutem Niveau sind : /

      Mark-Uwe Kling nimmt das Thema in seinem aktuellen Buch auch gut auf die Schippe. Das wird im Prolog schon massiv verwendet und die meisten Kapitelüberschriften sind auch immer so Klickbait Ueberschriften
      @MeinMMO: Ich glaube ihr habt einen Bug im Kommentarfeld. Das große ü wird bei mir zu einem : (Doppelpunkt). An jeder anderen Stelle im Browser und jeder anderen Software hab ich das Problem nicht. Alle anderen Tasten gehen in dem Textfeld hier auch 😀

  • Mit Agony Online erscheint im Dezember ein neues MMORPG auf Steam. Das fokussiert sich auf eine düstere Atmosphäre und Zombies. Neben einer klassischen MMORPG-Erfahrung soll es auch ein Battle Royale für hu […]

    • 2003 will seine Grafik zurück.
      Hab ja nichts dagegen, wenn Spiele kein Grafikblockbuster sind, aber dann muss wenigstens der Stil passen.
      Das hier sieht optisch ziemlich rotzig aus imho.

  • Anderthalb Jahre nach Release steckt BioWare mitten im Reboot von Anthem und stellt neue Ideen vor, wie „Anthem Next“, das große Reboot, mal besser werden soll. Dabei sind die Konzepte grundlegende Ideen für […]

    • Richtige Entscheidung imho. Ich bin ja großer Fan Dinge zu probieren. Aber lieber etwas mechanisch bewährtes in Frischem Kontext als Chaos in frischem Kontext.

      Ich hoffe das wird was. Ich hatte in Anthem grundsätzlich recht viel Spaß während der Story. Klar hatte es auch da im Kampagnen Gameplay Schwächen. Aber die Länge der Story war passend und das Moment zu Moment Gameplay hat wirklich gut funktioniert.

      Das Endgame war dann halt nicht mehr da, die Lootspirale völlig kaputt und die Progression langweilig. Entsprechend lief nach der Kampagne leider nicht mehr viel. Wenn sie den Kern also beibehalten wie sie jetzt sind und das in ein bewährtes System packen. Wieso nicht? Könnte gehen. Wird sicher dann immer noch keine Revolution, aber die Chancen sind auf jeden Fall höher, dass das ein solides Spiel wird.

      • Ich glaub auch nicht dran. Das hat Bioware komplett verkackt und wird für immer ein Schandfleck bleiben. EA ists ja egal deren Weste ist ja schon voll mit solchen Flecken 🙂

  • Heute, am 29. Oktober, erscheint Watch Dogs Legion für PC, PS4, Xbox One und Stadia. Doch viele Presse-Webseiten durften bereits vorab den neuen Titel von Ubisoft spielen. Wir von MeinMMO verraten euch, was die […]

    • Mehr oder weniger schon. Es bedeutet, dass es aktuell aus Sicht des Autoren nicht wirklich besser geht und für ihn das beste Spiel überhaupt in den letzten paar Jahren ist. Und da eine Zahl drannsteht (bin ja eh kein Fan davon) ist das auch mit ganz vielen anderen Spielen vergleichbar. Und ob WD Legion da im Vergleich zu anderen Spielen so wahnsinnig viel besser ist, zweifle ich an.

      Ich glaube das Spiel ist grundsätzlich solide. Aber 100/100 scheint mir schon sehr überzogen ^^

      • 100 bedeutet nicht das es Perfekt ist um mal eine ehemalige Redakteurin zu zitieren. ES GIBT KEIN PERFEKTES SPIEL.

        • Und was bedeutet dann 100 Punkte von 100? Für mich klingt es aber stark danach…. Sorry aber wenn 100 Punkte von 100 Punkte gib es selten noch was zu bessern und da fallen mir viele sachen ein bei watch dog lwas man verbessern kann…

          • 100 Punkte bedeutet das es nah dran ist perfekt zu sein.

            • Nein. Das bedeutet es nicht. So funktionieren metrische Skalen nun einfach nicht. 100/100 ist das absolute Maximum. Für „fast perfekt“ gibt es dann die 95-99.
              So funktionieren Skalen mit Zahlen halt immer. 100/100 ist das absolute Maximum. 30 Grad auf dem Thermometer sind 30 Grad und nicht fast 30 Grad. In einer Pipeline mit 5 Schritten bin ich am Ende angekommen, wenn Schritt 5 durch ist und nicht erst fast am Ende.

              Was 100/100 auf einer Review Skala definitiv nicht heißt ist, dass das Spiel komplett fehlerfrei ist bzw. sein muss. Es bedeutet nicht, dass es keine Schwächen hat bzw. haben muss. Zumindest beides nicht pauschal.
              Es bedeutet trotzdem aus Sicht des Autoren, dass das Spiel in Relation zu anderen Spielen in der mehr oder weniger jungen Vergangenheit perfekt ist und nach aktuellen Maßen man nichts in Summe besser machen könnte oder bräuchte. Und den Kleinkram, den es vielleicht nicht so gut macht durch Andere, gigantisch gute Sachen, deutlich kompensiert.
              Es bedeutet schlicht aus Sicht des Autoren – abhängig von seinen hoffentlich fundierten Begründen – dass das Spiel nach aktuellen Maßstäben perfekt ist.

          • Für mich bedeutet ne 10 von 10 oder 100 Punkte einfach nur dass das Spiel jeden einzelnen Cent seines Kaufpreises wert ist.

            Darunter zähle ich zB God of War, Red Dead Redemption 1 und 2, Borderlands 2 oder auch Battlefield 3.

            Ein perfektes Spiel gibt es nicht und Wertungen sind auch nur subjektiv, was für andere ne 10/10 sind kann bei anderen ne 3/10 sein.

  • In den sozialen Medien hagelt es Berichte, Bilder und Teaser-Videos von ersten ausgelieferten PS5-Konsolen, die Sony jetzt zahlreichen ausgewählten Influencern und Medienvertretern zukommen ließ. Die Reaktionen d […]

    • Also dass Gaming-Youtuber und Review Magazine welche bekommen sehe ich ein. Für Reviews, Unboxings und was nicht alles.
      Irgendwelche Random Promis hätten aber nicht sein müssen. Das hätten sie machen können, wenn genug Konsolen verfügbar wären. So aber für mich eher unangebracht.

    • Wäre ich mir nicht so sicher. Es gab Insider-Aussagen, dass es erstmal keine im Einzelhandel geben wird. Angebliche Begründung ist den Ansturm auf die PS4 nicht zu wiederholen wegen Corona. Ich denke der Grund ist nur vorgeschoben, aber ich glaube auch nicht, dass es wirklich was im Einzelhandel geben wird. Saturn musste ja stellenweise schon Schilder aufstellen, dass sie keine im Einzelhandel bekommen und entsprechend keine Vorbestellungen in den Filialen entgegennehmen.

  • Für Destiny 2 erscheint im November die neue Erweiterung „Beyond Light“. Bereits in dieser Woche haben die Entwickler jedoch einen ersten Einblick in die neue Karte Europa gegeben. Die ist aber schon recht alt, […]

    • Vielleicht haben sie auch im Grunde gar nicht so weit vorausgeplant. Hat nicht jemand mal bei Bungie gesagt, dass sie die Story von Beyong Light eigentlich schon im ersten Teil machen wollten aber durch Activision nicht konnten/durften?
      Das würde bedeuten, dass das eigentlich schon recht früh geplant war und kommen sollte, aber durch die Situation eben erst jetzt kommt.

  • Marvel’s Avengers hat für alle Plattformen einen gigantischen Patch bekommen. Update 1.3.0 fixt über 1.000 Dinge und macht die Fans sehr glücklich. Denn unter anderem war fehlender Loot ein Thema.

    Was hat es m […]

    • Zu Recht. Die Story war schlechter als die von Avengers, sie war gestreckter, sie hatte weniger Abwechslung. Und am Ende der Story gab es 3 Strikes. Da bietet Avengers sehr viel mehr.
      Im Vergleich ist Avengers schon das deutlich bessere Spiel. Nen Innovationspreis oder so hat es natürlich trotzdem nicht verdient.
      Ist halt so auf dem Level vom ersten Destiny zu Release. Viele Baustellen, viele Unnötig leiten, auch verschenktes Potenzial, aber das Fundament funktioniert. Und dass das ausreichend sein kann für ne gute Richtung haben Destiny und Division mehrfach gezeigt. Anthem hatte kein gutes Fundament. Deswegen tut sich da halt auch Grad nix. Ob sie da mit dem geplanten Rework wirklich was ändern, bleibt abzuwarten. Wünschen würde ich es mir. Hatte lange kein Spiel mehr, was ich so geil finden wollte aber es mich nicht gut finden lassen hat ^^

  • Marvel’s Avengers bietet viele Inhalte und Features, doch oft ist deren Anwendung und Nutzen recht verwirrend gestaltet. Andere Goodies sind zwar offensichtlich, aber was sie bringen, ist ebenfalls nicht so k […]

    • Eine Anmerkung von meiner Seite zu den Skillpunkten: Man kann sich wirklich nicht verskillen. Man kann ab Level 50 ALLES freischalten. In den 2 passiven Bäumen muss man halt von den jeweiligen Pfaden von 3 Skills einen auswählen. Aber den kann man zu jeder Zeit ändern und es kostet keinen Skillpunkt, weil nur die Freischaltung des Pfades einen Punkt kostet.

  • In New World endete am 5. September das Preview-Event, bei dem viele neue Spieler das MMO zum ersten Mal ausprobieren konnten. Entsprechend viel Feedback gab es für die Entwickler. In einem Interview verriet […]

    • Ich bin gespannt. Klingt ja erstmal alles richtig. Dass Amazon 2x verschoben hat, vor allem nochmal so lange beim zweiten Mal, ist auch ein gutes Signal. New World scheint da aktuell to big to fail zu sein.
      Ich hab auch ne Menge Probleme beim Spiel gesehen, aber auch ne riesen Menge potenzial. Setting ist geil, Idee ist geil, Crafting fand ich auch ganz cool. Ein wenig mehr MMO wäre mir noch lieb. Aktuell ist das Spiel quasi ein Survival Game, wo der Survival Part entfernt wurde und durch MMO-Teile angereichert wurde. Etwas mehr MMO fänd ich schön, aber bitte nicht gleich zum Themenpark hin 😀

  • Genre: Loot-Prügler | Entwickler: Crystal Dynamics | Plattform: PC, PS4, Xbox One, Google Stadia | Release: 4. September 2020

    Mit Marvel’s Avengers kam ein neuer Superhelden-Titel auf den Markt, der mit […]

    • @Mein-MMO:
      Ausführlicher und tatsächlich mal recht treffender Artikel. Aber die Kampagne in 5 Stunden? 😀 Ich hab so zwischen 12 und 13 (wirklich explizit nur die Kampagne) gebraucht, habe mir jede Zwischensequenz dabei angesehen, nahezu keine der verstreuten Sachen, mit denen man interagieren kann, hab in den offenen Missionen aber meistens auch die Side-Objectives mitgemacht.
      Glaubt ihr echt, dass ich die Spielzeit nochmal mehr halbieren könnte, wenn ich die Side-Objectives weglasse? 😀 8 Stunden würde ich ja vielleicht noch sehen, aber 5? 😀

      Aber ansonsten passt das alles recht gut. Zumindest hab ich noch keinen anderen Artikel gelesen, der das alles so treffend betrachtet, auch wenn ich den aktuellen Meta-Score von zwischen 70 und 75 im Grunde insgesamt ganz treffend finde.

      Was ich mir gewünscht hätte: Mal wirklich ganz ausführlich zu zeigen, was da eigentlich bei den Microtransactions Sache ist. Da scheinen viele nämlich ein total falsches Bild zu haben. Das Spiel wird deswegen verteufelt, aber wie human die eigentlich sind und wie wenig prominent die platziert sind – alles im Vergleich zu jede Menge anderen Multiplayerspielen – scheint keiner zu sehen oder glauben zu wollen.
      Destiny 2, Division 2, Battlefield, CoD, Rainbow Six, For Honor, Trackmania und was mir noch so an aktuellen Multiplayer Titeln einfällt, die haben alle deutlich mehr Möglichkeiten zu Zahlen und viele erfordern es sogar. Ich fänd nen Artikel, der das mal bodenständig erklärt und auch, wie das im Spiel präsentiert wird, total gut 😀

      Edit: Mir fällt grad noch ein, dass die Performance bei mir auf der PS4 Pro seit den letzten 2 Patches schon deutlich besser geworden ist. In den Warzones, wenn richtig viel los ist, sind die FPS schon deutlich runtergegangen. Mittlerweile ist auf Grund meines Powerlevels deutlich mehr in den Warzones los innerhalb eines Kampfs und die FPS brechen deutlich weniger ein. Ich würde sagen vorher sind sie zum Teil auf gefühlte 15 FPS eingebrochen, wenn es extrem war und jetzt, wenn es extrem ist, auf nicht weniger als 25. So fühlt es sich zumindest an.

      • Ich zB würde es mir (und meiner Freundin) NUR wegen der Kampagne holen,
        Wenn da aktuell aber „nur“ um die 5h drinstecken warte ich definitiv noch ^^

        • Also ,ich halte 5 Stunde für nicht realistisch. 8 Stunden, wenn man wirklich nur die Kampagne spielt und Zwischensequenzen überspringt vielleicht. Wie gesagt, ich hab nur die Kampagne gespielt und war bei 12 bis 13 Stunden. Dabei alle Zwischensequenzen gemacht, die meisten Side-Objectives, sofern vorhanden, innerhalb der Kampagne aber sonst war da nichts drinnen.
          Der niedrigste Wert, den ich in anderen Berichten gefunden habe, lag bei 8 Stunden, was eben auch mein Gefühl ist, sofern ich wirklich alles durchrushe, alles überspringe was geht und so ^^
          Edit: Da müsstest du aber beachten, falls ihr das im Koop spielen wollt, dass in der Kampagne viele Missionen, gerade die sehr stark Fokus auf die Story haben, unter Umständen nicht im Coop spielbar sind, weil unter Umständen nur ein Held spielbar ist an gewissen Stellen.

          • Danke für deine Antwort 🙂

            Das würde und tatsächlich überhaupt nix ausmachen.. sie drückt den Controller eh immer ab wenn’s ihr zu schnell oder actionreich wird
            Sie schämt sich immer wenn sie einen Charakter sterben lässt 🤣😅✌️

          • Das kann ich bestätigen, hab ca. 12 Stunden gebraucht für die Kampagne. Die einzelnen Heldenmissionen nicht mitgezählt. Dazwischen hab ich glaub eine Mission gespielt die nicht direkt zur Hauptkampagne gehört hat.
            Habe mir halt die Zeit genommen und alle Gegenstände und Charaktere angeklickt mit denen man interagieren konnte, für die kleinen Dialoge/Sätze etc.
            Habe die Kampagne sehr genossen, und gerade damit angefangen die Missionen für die einzelnen Helden zu spielen, ehe ich dann in die Multiplayerkampagnen einsteige.

            Stoff ist definitv reichlich da, auch für Spieler die sich besonders für den Singleplayer interessieren.

        • Ignorier diese lächerliche Angabe. Auch die CoD Teile werden oft mit 5h-Stories bezeichnet, aber das schaffst du nur auf sehr leicht und mit Skippen jeder Videosequenz….und ohne Ladezeiten.

          Realistisch gesehen dauert ein 5h-CoD also auch schon 8-12h. Wir spielen es traditionell immer in einem Abend (incl Nacht und nächsten Morgen) durch und sind dann mit kleinen Pausen etwa 14h lang beschäftigt.

          Ich schätze hier wird es nicht anders sein.

          • Moin Shin, auch dir danke für deine Antwort

            Bei cod is es dann eher so, dass ich’s mir ausschließlich wegen dem Multiplayer hole 😅✌️
            Kann da also nicht wirklich mitreden, wie lange man für die Kampagne braucht

      • Wir sind in der Marvel’s Avengers Gruppe in Facebook fast 1000 Mitglieder erst vier Tage nach Release und die Mitglieder dort sind alle begeistert. Die geben bei der Story Kampagne aber ca. 20 Stunden an.. die meisten! Wie kommt ihr denn auf 5 Stunden?

    • Also üblich sind, wenn ich so andere Spiele angucken, AddOns, Seasonpässe / Battlepässe, Cosmetics und zum Teil auch Charaktere. Avengers hat davon „nur“ Cosmetics und die Pässe ab den kommenden Charakteren, wobei letztere nichtmal timegated sind und sich von Anfang an auch freispielen lassen.
      Und „vollgestopft“ würde ich im Vergleich zu anderen Spielen auch nicht sagen. Alles, was du aktiv im Spiel siehst, ist ein „Marktplatz“ Reiter, klein oben rechts im Hauptmenü und einen „Marktplatz“ Button bei der Auswahl der Skins. Das ist alles. Wenn du das nicht unterstützen willst – was natürlich okay ist – dann bleiben ja heute leider kaum noch spiele, die du spielen kannst, weil gefühlt 50% der AAA spiele mehr Möglichkeiten zur Monetarisierung haben und die auch mehr anpreisen. Und ich hoffe die unterstützt du dann auch nicht. Das wäre sonst Doppepmoralisch.

      • Du hast für jeden Char einen BattlePass…wenn das nicht „Anreizmaximierung für Mikrotransaktionen“ sind, dann weiß ich auch nicht….

  • Am 4. September erschien das Action-Spiel Marvel’s Avengers für PC, PS4, Xbox One und Stadia. Inzwischen wurden einige Tests zum Spiel veröffentlicht. Wir schauen, wie es auf Metacritic bewertet wird.

    Was i […]

    • Du spielst alle. Im Grunde passiert etwas, weswegen die Avengers zerbrechen, Kamallah glaubt da ist was faul, findet heraus da ist was faul, die Avengers müssen wieder zusammenkommen und am Ende aufräumen. Das aber gespickt mit vielen coolen Momenten, einigen netten Twists und toller Action.
      Und du spielst in der Kampagne jeden Helden, wobei die Story vorgibt wann sie freigeschaltet werden. Und sie gibt vor wann dir welche Helden zur Verfügung stehen.

    • Also ich hab mittlerweile die 50 Stunden geknackt. Mein höchster Held ist bei ich glaube Powerstufe 120 etwa von 150. Bis 100 kann man den von dir beschriebenen Button in jedem Fall absolut nutzen. Finde ich prinzipiell auch okay, weil in der Phase, wo man eh noch recht schnell vorankommt, tauscht man eh ständig die Items aus. Gegen Ende kommt es dann aber definitiv auf Resistenzen an. Wenn ich aktuell mit dem Helden eine Mission spiele, wo Gegner voll auf diesen Gravitationsschaden gehen und ich keine Resistenzen dagegen habe, dann bin ich halt bei einer der größeren Angriffen von denen instant tot. Als egal wie voll mein Leben ist, ich bin Instant weg. Mit Resistenzen im ausreichend Maße überlebe ich das. Und da die Gegner auch massiv mehr aushalten, tut alles, was meinen Spielstil unterstützt, gut. Da bringt der Button dann plötzlich gar nichts mehr. Wenn ich halt in die Mission gehe, wo es massiv Gravitationsschaden gibt, ich durch den Button aber ein Item mit Frost-Resistenz anlege, weil es halt 1-2 Powerlevel höher ist, dann bringen mir die 1-2 Level da absolut gar nichts. Anfangs ist der Button also echt Convenience. Später definitiv ein Problem, wenn man ihn verwendet ^^
      Und wenn ich durch den Button Items anlege, die meinen Fernkampfschaden fördern, obwohl ich eher Nahkampf spiele, dann ist das am Ende auch genau so ein Problem.

      Und auch die sinnvolle Verwendung der Kombos und Skills wird bei Powerlevel über 100 massiv relevant. Während man sich anfangs ne ganze Zeit wirklich stumpf durchprügeln kann, ist das am Ende nicht mehr so. Da muss man wirklich im Blick behalten woher welcher Angriff kommt (was zugegebenermaßen noch ausbaufähig ist) und man muss gerade die starken Gegner wirklich unter Kontrolle behalten, weil die sonst richtig reinhauen.

      Das Missionsdesign ist variantenreicher als in der Beta (war ziemlich überrascht, dass es durchaus einige mehr als in der Beta gab) aber trotzdem bedient sich jede Mission halt irgendwie aus einem Pool von Objectives. Der Pool ist halt deutlich größer als in der Beta, aber wenn du beispielsweise eine Mission von Typ X macht, dann kann die sich im Detail schon unterscheiden, aber letztendlich isses immer eine Mission von Typ X.

    • In dem Fall dürften die Testmagazine nicht vorher rann. Die Server waren erst zum Headstart der Deluxe Version offen – auch für Magazine, wie sehr viele Magazine auf Nachfrage wann die Tests kommen auch geschrieben haben. Entsprechend dürften einige Spieler schon genau so weit sein wie die Magazine, wenn nicht sogar weiter. Ich dürfte auch schon über 40 Stunden auf dem Plan haben.

      Und ja, es kamen tatsächlich mehr neue Missionstypen dazu, wenn man nach der Kampagne weiterspielt. Auch mehr als ich erwartet hab. Aber jetzt nicht unbedingt irgendwas, was ein riesen Gamechanger ist. Aber mehr Abwechslung als ich erwartet hab, haben sie schon gebracht.

      • Soso wieso hatte der Gamestar einen Test schon 2 Tage vor Release?
        Mir ist das Spiel egal.
        Ich kaufe es nicht und fertig.

        • Weil die Version, wie für alle die sie gekauft haben, seit 01.09.2020 online ist!?!

        • Ähm, weil die Magazine und Deluxe Käufer gleichzeitig am 1.9. angefangen haben…

          Wie hätte man in 24Std. dann 40Std. spielen sollen?

        • @Luripu Headstart, wie ich geschrieben habe. Deluxe Käufer konntent seit Dienstag spielen, offizieller Release war Freitag.

        • Du meinst die Gamestar die im Test den Singleplayer durchaus gelobt hat und angegeben hat, dass sie bisher nur eine Tendenz abgeben können, aber kein finales Urteil, weil sie den Multiplayer noch nicht ausgiebig genug testen konnten?

    • Also ich spiele das Ding seit dem Early Access und finde tatsächlich sone 70 bis maximal 75 angemessen. Die Kampagne ist halt wirklich sympathisch. Ja, Schlauchlevel meets GaaS Gameplay, Mal das eine, Mal das andere, aber sie ist richtig toll inszeniert, die Charaktere überraschend Sympathisch und die Action wirklich erste Sahne. Würde ich jedem der letzten Tomb Raiders von CD (die ich alle nicht schlecht fand) vorziehen.
      Der GaaS Part ist halt GaaS. Da wurde auf Destiny und Division geguckt, eine Checkliste draus gemacht, was die so machen und dann exakt diese Liste abgearbeitet. Innovativ ist da absolut gar nichts. Allerdings ist es im Gegensatz zu Anthem halt auch nicht fundamental kaputt und bietet mehr als 3 Strikes nach der Story. Das Itemsystem ist sicher kein Destiny Niveau, aber es ist auch nicht so fundamentaler Mist wie in Anthem. Gerade bei höheren Powerleveln wird die Auswirkung der Items doch Recht stark spürbar. Die Optik am Charakter fehlt halt.
      Mit der aktuell durchschnittlichen Wertung von um die 70 ist das Spiel netto auf nem ähnlichen Niveau wie Destiny 1 zum Launch. Und da konnte man ja – auch wenn’s Arbeit war – doch was draus machen. Loot Grind muss man halt mögen. Ich hab jedenfalls meinen Spaß damit. Wenn man die Lizenz aber nicht unbedingt mega gut findet, ist man bei anderen Service Games definitiv besser aufgehoben. Und wer ne coole Marvel Popcorn Kampagne will – die völlig am Service Game vorbei geht – der kann ja warten, bis das Ding Mal im Sale ist.

      • Öhm nein konnte man nicht für mich.
        Destiny log ein locker in die Fresse.

        Danke für den Tip.
        Genauso werde ich es handhaben,
        warten bis es im Sale ist.

        • Für dich konnte man das vielleicht nicht. Ist ja auch okay. Aber bei dem Erfolg, den Destiny trotzdem hätte, für genug andere scheinbar schon.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.