@mashi

Active vor 1 Monat, 2 Wochen
  • In Valheim bestimmt Nahrung maßgeblich, wie stark euer Wikinger ist. MeinMMO zeigt euch die besten Nahrungsmittel mit den stärksten Buffs und verrät euch, welche Essens-Kombis den größten Bonus brin […]

    • Angeln bin ich grad am ausprobieren, von 10 Ködern hab ich 4 Fische rausbekommen. 6 mal ich grandios verdaddelt.^^ Mal zu tief im Wasser, mal verpeilt, dass das Einziehen des Fisches Ausdauer kostet, usw.^^ Ja, dazu dauert es manchmal echt lang, bis was beisst.

      Generell bin ich erstaunt, dass die Würstchen keine Erwähnung im Artikel finden.Solange man noch nicht auf die Ebenen kann, sind die großartig, genauso wie der Rübeneintopf. Dazu ne Karottensuppe. So sind wir noch unterwegs.

  • In Valheim könnt ihr Wildschweine, Wölfe und Loxe züchten und dadurch auf schnelle und effektive Weise an ihre Ressourcen gelangen. In unserem Guide erklären wir euch, welche Vorbereitungen ihr treffen müsst und […]

    • Also ich hatte 20 Schweinchen, hab aber auch ein großes Gehege mit Gras – ka ob das eine Auswirkung hat (also das Gras^^). Werkbank eine direkt im Gehege und eine 2. könnte im Einzugsgebiet sein. Vielleicht liegts auch an der Größe des Geheges.

      • Wie viele hattest du von Beginn an? Das mit dem Gras teste ich mal. Ich glaube aber nicht, dass das eine Auswirkung hat. Die Größe des Geheges könnte allerdings eine Rolle spielen

        • Ich hab mit zwei Schweinen angefangen. Sobald man sie füttert, machen sie Ferkel. Und sobald die ausgewachsen sind und man sie füttert, passiert das gleiche. Und da ich dachte, man muss die immer füttern, hatte ich irgendwann 20.^^ Hab mittlerweile festgestellt, dass man die Schweine nicht zwingend füttern muss, es passiert (zumindest bisher) nichts negatives, wenn man es nicht tut. So halte ich meine Ferkel-Zucht in Zaum. Mein Gehege ist wie gesagt, sehr groß, mindestens 15 x 8 Wände. Außenwand ist Pfahlzaun, innen diese Stabzäune. Zum Zähmen und Füttern sind Pilze am einfachsten, oder wenn man hat, Karotten.

          • Das Phänomen habe ich auch beobachtet – also mit den vielen Wildschweinen.
            Ich füttere mittlerweile nur noch mit Karotten, da ich keine Lust mehr habe überall Pilze zu suchen 🙂 .. Und die Pilze brauche ich zusätzlich noch für Rezepte. Karotten lassen sich ja zum Glück sehr einfach und schnell anbauen

            • Hat das geklappt mit dem größeren Gehege? Hast du nun mehr Schweinle züchten können?
              Ja, Karotten sind das Mittel der Wahl, solange man keine Beeren und Pilze züchten kann.Die sind wirklich einfach anzubauen, wenn man die Abstände nicht verhaut.^^ Die Samen dazu gibts im Schwarzwald.

              • Ja hat geklappt. Sind mehr geworden. Ich muss das allerdings noch mal weiter testen. Ich vermute aber, dass die Größe schon eine Rolle spielt.

                Beim Anpflanzen brauchen die Samen ja auch Platz zum Wachsen. Kann mir vorstellen, dass das bei den Tieren ebenso der Fall ist

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.