@marnic

aktiv vor 4 Tagen, 12 Stunden
  • Manche hatten es bereits vermutet, jetzt steht es offiziell fest: ArcheAge 2 kommt und laut dem Entwicklerstudio XL Games erwartet uns ein riesiges MMORPG.

    Update 11. September: Inzwischen hat der Chef von XL […]

    • Hab Archeage nie gespielt aber haben sie nicht durch unchained eine Möglichkeit gefunden, dem P2W zu entfliehen?

  • Der Preis der Xbox Series X wurde geleakt, die Kosten der Xbox Series S stehen fest. Für unseren Redakteur Patrick Freese sind das aber keine Argumente für die Konsole. Lieber kauft er Nvidias RTX 3080. Aber w […]

    • Also ganz so problemlos ist es auf den Konsolen auch nicht immer.

      Ich habe den PC den Rücken gekehrt und nur noch auf Konsolen gespielt, weil ich als Gelegenheitsspieler mehr Zeit mit Treiber, Updates und Co investiert habe als mit zocken selbst.
      Seit der XBox one ist es bei den online spielen oft leider ähnlich, denn entweder habe ich oder irgendeiner meine Zockerkompanen Probleme mit dem NAT und wir können nicht ordentlich zocken oder Chatten!

      Habe schon verschiedene Internetanbieter gehabt, alle Freischaltungen der Ports immer wieder geöffnet, dennoch verschwindet das Problem nie ganz. Manchmal ist das Problem häufiger, manchmal weniger. Der NAT Typ ist eindeutig das Werk des Teufels.

      Seit nem Jahr spiele ich wieder ein wenig am Laptop, und muss sagen da hat sich einiges getan. Ist auf keinen Fall mehr so kompliziert wie früher und daher für mich nicht mehr das K.O. Kriterium gegenüber der Konsole

      Bin daher echt am überlegen ob meine nächste Anschaffung Anfang 2021 ein Gaming PC oder die Series X wird… bin da echt noch unschlüssig…

  • Die Entwickler von Hi Rez Studios haben angekündigt, dass ihr Fantasy-Shooter „Realm Royale“ (PC, PS4, Xbox One, Switch) keine Updates mehr erhält. Das Spiel sei von Beginn an ein großer finanzieller Verlus […]

    • Also ich hab’s ganz am Anfang gespielt. Endlich kein Bauen wie bei Fortnite. Aus meiner Sicht hätte aus dem Spiel viel werden können, aber die Entwickler haben’s versaut.

      – kaum nennenswerte Updates
      – Champs so gut wie nutzlos gemacht, damit hat es sich nicht mehr von anderen BR Spiele abgehoben
      – das Knack meinerseits mit dem lieblosen Battle Pass gebrochen. Während Epic bei Fortnite unzählige Sachen einbaut, gabs in dem Battle Pass immer die gleichen Items nur mit verschiedener Farbe. Kaufe bei fast allen F2P spielen so einen Pass um Entwickler zu unterstützen aber hier fühlte ich mich nur verarscht

      Echt schade drum

  • Das Spiel Lost Ark aus Korea erinnert vom Gameplay an Diablo 3, bietet aber mit Raids, Crafting, Housing und PvP alle wichtigen Elemente, die ein MMORPG ausmacht. Seit 2018 kann es bereits in Korea gespielt […]

    • Dominik kommentierte vor 1 Monat

      Leider funktioniert die Anmeldung in Russland nur noch mit einer Telefonnummer und nicht mehr wie bisher mit einer Emailadresse. Hab’s vor ca 1,5 Monaten probiert – würde es gerne spielen aber meine Telefonnummer gebe ich sicher nicht auf einer russischen Seite preis

      Freu mich total – ich glaub wenn das nicht mein Spiel wird höre ich mit MMOs ganz auf. Seit Guild wars 1 und Warhammer habe ich kein MMO erlebt was mich so richtig gefesselt hat

  • Nach den Klagen geht der Streit um Fortnite in die nächste Runde. Laut Epic Games hat Apple nun mit weiteren Vergeltungsmaßnahmen gedroht – und die hätten katastrophale Folgen für das Spiel und die Entwickler auf […]

    • Das hat er definitiv nicht

      • Nein kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

        Der grund warum Epic den eigenen Shop eingebaut hat, ist um die kosten zu umgehrn, in einem interview wurde gesagt, dass das Ziel ist, die kosten generell von den Shops zu veringern.

        • Ja das ist vielleicht ihr angebliches ziel. Aber letztlich will Epic die volle Summe von ihren Verkäufen erhalten und nicht nur 70%. Das ist der eigentliche Grund und deswegen um geht man das System mit einem eigenen Shop.
          Du glaubst doch nicht wirklich das die Spieler am ende wirklich was davon haben. Epic holt nur mehr Kohle da raus.

    • Mimimi- wir sind die arme Firma von Epic und meinens nur gut mit unseren Gamern. Deswegen schieß ich gleich ein Video raus wo ich auch noch meinen Vertragspartner verarsche, den ich gleichzeitig verklage. Wir verstehen echt nicht warum da Apple nicht mitspielt ^^

      • N0ma kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

        Immerhin verlangt EPIC selbst nur 12% im Shop. Es ist mir schlicht unverständlich wieso Leute die Gier auch noch verteidigen, die sie dann bezahlen müssen, irgendwie verfehltes Stockholmsyndrom. Zum Glück bist du rechtlich auf dem falschen Dampfer unterwegs.

        • Ich fände es ja auch gerechter, wenn die Entwickler überall nur die 12 % zahlen müssten.
          Aber die Plattformen um die es hier geht gehören nun mal nicht Epic und können verlangen was sie möchten. Es ist an den Entwicklern diese zu boykottieren.

          Man geht nicht mit gutem Beispiel voran, indem man AGBs welchen man vorher zugestimmt hat, plötzlich ignoriert und vertragsbrüchig wird.

          • N0ma kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

            siehe unten
            Apple ist damit nicht vergleichbar mit Steam zB.
            Davon ab westliche Wirtschaft funktioniert nicht nach dem Modell „gutes Beispiel“. Auch Vertragspartner verklagen sich nicht selten gegenseitig, ist leider so.

            • Das sich Vertragspartner gegenseitig verklagen ist die absolute Ausnahme. Das macht man nur, wenn man seine eigenen Ziele nicht erreicht und mit Gewalt durchdrücken möchte. Wenn es so ist, hätte ich davon mal gern eine belegte Quelle.

              Epics Ziel sieht zwar erstmal nobel aus, aber im Grunde ist es eine Verzweiflungstat, die ihnen in erster Linie selbst helfen soll. Und das ist eher schade als lobenswert.

              • N0ma kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

                „Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm“ …“Apple verklagt Samsung“ (googln) und beziehen gleichzeitig OLED Dsiplays von denen, wie gesagt passiert. Trotz Lieferverträgen wird gleichzeitig wegen Patenten zum Teil gegenseitig geklagt. Les ich im Heise News Ticker öfter.

                EPIC ist weder nobel noch ist es eine Verzweiflungstat, die haben genug Geld durch Fortnite. Mir scheint du hast eine komplett falsche Vorstellung von der Wirtschaft. Es geht nur ums Geld allerdings um viel. Würde ich an EPICs Stelle auch machen, vielleicht klappts ja.

        • Wo bin ich rechtlich am falschen Dampfer unterwegs?

          • N0ma kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

            Siehe meine anderen Beiträge, geht um Kartellrecht nicht Vertragsrecht.

            • Hab sie gerade gelesen. Bist du da rechtlich in der Materie?
              Sehe es da ein wenig anders: Kartellrecht bei einem eigenen Produkt? Wäre mir neu, ist ja genauso also müsste ein Gameboy (ich weiß Oldschool :)) andere Spiele als die von Nintendo akzeptieren. Kenn mich in der Computerspielbranche bzgl dieser Rechte nicht aus, aber bei anderen Branchen gibt es da schon Möglichkeiten andere Firmen draußen zu behalten.

              Steam siehst du nicht als Monopolstellung an? Monopol heißt nicht immer nur alleiniges Recht, sondern auch die marktbeherrschende Stellung. Und die hat Steam aufgrund ihrer Größe schon…

              Aja um etwas klarzustellen: ich bin kein Apple Fanboy (auch wenn ich beruflich Apple Produkte habe), und ich verteidige nicht die Gier oder habe auch kein Stockholmsyndrom (glaub ich zumindest) – hier gehts aber darum wie Epic das gemacht hat. Jeder sucht sich seine Vertragspartner selber aus, und wenn ich mit den Bedingungen unzufrieden bin dann veröffentliche ich halt nicht mein Spiel im AppStore von Apple. Aber zuerst einen Vertrag unterzeichnen und dann gegen die Geschäftsbedingungen arbeiten und zusätzlich noch klagen geht in meinen Augen gar nicht

              • N0ma kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

                “ Jeder sucht sich seine Vertragspartner selber aus“
                Genau das ist bei Apple nicht möglich. Gibt aber auch kein wahr oder falsch. Apple kann argumentieren gibt ja genug andere Plattformen. EPIC wird argumentieren für Apple Geräte nur eine. Letztlich gibt es einen Schwellwert wo das kippt, wie damals bei AT&T. Und zur Zeit gibt es von verschiedenen Organisationen/Staaten zum Thema Apple Vorstösse. Deshalb meinte ich mit der Verschärfung alle EPIC Projekte zu kicken, könnten sie genau Das Fass zum überlaufen bringen.

                „Steam siehst du nicht als Monopolstellung an? Monopol heißt nicht immer nur alleiniges Recht, sondern auch die marktbeherrschende Stellung.“
                Das stimmt. Aber es gibt halt noch andere wie GoG, EPIC und Selbstvermarktung. Damit ist das aktuell vom Tisch.
                Bei Apple ist es auch noch das sonstige Verhalten, da werden willkürlich Apps gekickt, weil Apple plötzlich selber eine entwickelt…usw.

                „Stockholmsyndrom“
                Dann nehm ich das bei dir zurück. 🙂 Stelle nur öfter fest das viele zB Steam mit seinen 30% verteidigen und alles andere verteufeln. (Ja EPIC hat mit Fortnite auch keine weisse Weste.) Aber selbst EPIC sagt das bei 12% Marge immer noch Gewinn dabei ist.

                “ Aber zuerst einen Vertrag unterzeichnen und dann … “
                Ist aber normal, besonders wenn man keine andere Wahl hat. Selbst beim Normalbürger, wieviel Leute unterschreiben Arbeitsverträge und später wird gestreikt (was ich damit nicht kritisieren will).

                • Bei Apple gibt es das nicht?
                  Seltsame Auslegung, ich bin doch nicht gezwungen ein Apple Gerät zu nehmen und kann auch eines mit Android drauf nutzen.
                  Bei Android gibt es den Google Store und Selbstvermarktung, 2 alternativen zu Apple.
                  Bei Nintendo, Sony und Microsoft wär es ja ansonsten identisch, alle 3 bieten nur Ihren eigenen digitalen Store für die eigene Hardware und die Konkurenz/Alaternative sind eben die jeweils anderen.

                  12% sind noch Gewinn und daher haben die keine weiße Weste? Wie? Es ist eine Firma, die machen das um Gewinn zu machen, es ist das erklärte Ziel einer Firma und das ist richtig so x.x…
                  Da gibt es andere Dinge die man ankreiden kann, exclusive deals, Preise mehr oben halten ect.

                  • N0ma kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

                    ich hatte bereits geschrieben:
                    „Apple kann argumentieren gibt ja genug andere Plattformen. “

                    Was genau du mit deinem 2. Absatz sagen willst ist mir nicht so ganz klar, vielleicht kannst du das nochmal anders formulieren.

                    • Erster Part fair genug.

                      „Aber selbst EPIC sagt das bei 12% Marge immer noch Gewinn dabei ist.“
                      Es geht ja nicht nur drum wie groß der Anteil ist sondern auch wovon, 12% von 100 ist mehr als 30% von 20, aber das eher nebenbei.
                      Das mit der Weißen Weste hätte ich gar nicht erst so erwähnt, es sind, wie gesagt, Firmen die Gewinne erzielen wollen und so würde ich es auch sehen. Das an sich ist auch nicht falsch für mich, damit zahlen die Ihre Mitarbeiter ect pepe.
                      Was mir aber sauer aufstößt ist das man Versucht die Spieler zu überreden das es besser für die sei wenn weniger Abgaben wären. Aber keinerlei Ersparnis wird wirklich an den Kunden weiter gegeben, also wieso sollte mich das interessieren?
                      Bei einem physical Vertrieb sind die Kosten übrigens weit höher als die 30%. Der Unterschied ist aber durch frühe und Teils extreme Rabatte beim PC bei uns Endkunden teils mit angekommen. (Weshalb sicher welche Steam verteidigen)

                      • N0ma kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

                        Prozent bezieht sich immer auf 100 !? Was meinst du mit 20?

                        „Das an sich ist auch nicht falsch“
                        Nein ist es auch nicht. Aber man sucht sich ja immer auch billigere Möglichkeiten, auch privat. Nur das das bei Apple nicht möglich ist. Deswegen Monopol.

                        „Aber keinerlei Ersparnis wird wirklich an den Kunden weiter gegeben“
                        Die Entwickler bekommen bei EPIC mehr ausgeschüttet, das steckt sich EPIC nicht ein. Logischerweise bleibt der Endkundenpreis damit gleich.

                        • ….
                          12% von 100 = 12…
                          30% von 20 = 6…
                          so schwer ist Mathematik nicht.
                          Wenn man 12% von 100€ > 30% von 20€…. nur der Anteil sagt nicht viel sollte Epic zB versuchen Steam aus dem Rennen zu werfen und sie die Option erhalten Preise zu diktieren (Sprichtwort exclusive aufkaufen)
                          Wie ich aber auch sagte ist das „nebenbei“ erwähnt.

                          Die billigere Möglichkeit gegenüber Apple ist ein anderes Betriebssystem.
                          Ist Vergleichbar (nicht identisch) mit Windows und Linux, manche Sachen kriegt man halt nicht auf Linux aber es ist eine Alternative.

                          Epic hat zu Beginn damit für sich geworben das diese Reduzierung zum Teil auch an den Kunden weiter gegeben werden würde, das ist aber nicht der Fall.
                          Ob der Entwickler oder Publisher mehr Geld bekommt ist auch völlig egal, weil ich in beiden Fällen nichts davon habe.

                          • N0ma kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

                            Btw, ich bin ziemlich gut in Mathe, als Programmierer 😉 Ich weiss aber nachwievor nicht wie du auf die 20€ kommst im Gegensatz zu 100 bei EPIC.

                            „Die billigere Möglichkeit gegenüber Apple ist ein anderes Betriebssystem.“
                            Stimmt, ist aber nicht die Frage. Auch Microsoft musste schon Kartellstrafen zahlen oder Sachen ändern, obwohls damals auch schon Linux gab.

                            „Ob der Entwickler oder Publisher mehr Geld bekommt ist auch völlig egal, weil ich in beiden Fällen nichts davon habe.“
                            Da der Entwickler mehr Geld von EPIC bekommt könnte er theoretisch den Grundpreis für sein Produkt reduzieren. Oder aber du weisst das du quasi dem Enttwickler mehr Geld zukommen lässt über EPIC als über Steam. Das gibt gutes Karma 🙂

                            • Du bist auch Programmierer und verstehst nicht das es bei einem Beispiel nur um das Prinzip geht und nicht immer um eine konkrete Zahl?
                              Uff, muss schwer sein wenn man nicht Abstrakt denken kann.

                              Dann gib das Beispiel das Microsoft ändern durfte um aufzuzeigen das Vergleichbar ist.
                              Ich würde sagen den Browser der Vorinstaliert ist und das dürfte das beste Beispiel sein?
                              Dafür muss man aber auch sagen das es bei Microsoft mit darum ging wie groß die Marktanteile sind, das ist aber bei Apple nicht so extrem.
                              Aber ggbf reicht es ja um Apple zu zwingen eine alternative zum Shop erlauben zu müssen. Sicher sein würde ich da aber nicht, das hätte sonst früher schon erzwungen werden müssen als Apple PCs vor mehr als 20 Jahren „nur“ Apple Software angeboten hatten.

                              Genau das selbe sagte Epic, grats. Ich esse dann mal das theoretische Sandwich das man dadran bereits eingespart hat, ganz theoretisch natürlich.
                              Gutes Karma gibt es bei mir aber erst am Abend aufs Brot, sicher gesund vorm schlafen.
                              Wieso muss ich nur an den Begriff „Wiesel-Wort“ denken.

                              • N0ma kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

                                Ok du hast den Weg der Beleidigung gewählt, finde ich schade. Mit Trollen zu diskutieren macht kein Sinn, damit ist das Thema erledigt.

                                • Sanke kommentierte vor 1 Monat

                                  Manchmal vermisse ich es wie ungehemmt Kinder sich auch eine reindrücken können und am Ende noch auf beiden Beinen stehend in Augenhöhe zu reden.
                                  „Erwachsene“ die alles sofort als Troll betiteln findet man hingegen überall.

                                  Hab ich gesagt 1 zu1 Epics Aussage zu übernehmen ist getrolle NACHDEM ich bereits mitteilte das dies offensichtlich nicht passiert? Nein!

                                  Von einem Programmierer erwarte ich abstraktes denken, es ist eine Bedingung für den Job, ich kann mir nicht vorstellen wie man den Job ohne schaffen kann.
                                  Wirkt halt auch wie „getrolle“ aber statt direkt das zu unterstellen stachel ich und schaue ob derjenige sinnvoll antwortet oder nicht, hier halt nicht.
                                  Es ist egal welche Zahl man einsetzt. solange X*0,12>y*0,3 ist geht jedwede Zahl um aufzuzeigen das es sich dennoch lohnen kann.

                                  „Konkurrenz belebt das Geschäft“, wenn Epic durch Subventrionierung andere verdrängt bzw für exclsuvies können die Preise stabiler halten/pushen was am Ende eben dennoch mehr für sie bedeuten kann. Aber dazu sind wir nicht einmal mehr gekommen.
                                  Muss nicht kann aber kommen, deshalb der Kommentar das es eine Randbemerkung ist, im Supermarkt-bereich und einigen anderen wurde sowas jedenfalls gerne genutzt.

                                  • N0ma kommentierte vor 1 Monat

                                    Mein abstraktes Denken ist sehr gut ausgeprägt. Da brauch ich garantiert nicht dich um mir dafür ein Zertifikat auszustellen.
                                    Und nochmal mit Beleidigungen anfangen ist allerunterste Schublade der Diskussion. Wenn dir das nicht klar ist brauchst du vielleicht noch ein paar Jahre an Lebenserfahrung.

    • Meinst du das jetzt ernst oder habe ich den Sarkasmus nicht verstanden?

      Welcher Unternehmer bietet seine Plattform für andere Unternehmer an, ohne was zu verlangen? Und hetzt komm mir bitte nicht mit Microsoft mit ihren Windows – die haben ein ganz anderes Businessmodell.
      Und auch wenn sich 30% viel anhört – überlege mal was die Cost-Income-Ratio bei anderen Unternehmen sind, da ist man im digitalen Bereich mit 30% eh noch gut dran.

  • Viele Spieler warten auf neue Informationen zum kommenden MMORPG Crowfall, insbesondere zum Start des neuen Spiels. Der Creative Director, J. Todd Coleman, hat MeinMMO-Autor Benedict Grothaus und Redakteurin Leya […]

    • Dominik kommentierte vor 3 Monaten

      Also ich hab vor einigen Monaten mal diese Baker Edition gekauft, war aber so schockiert dass ich nach 1 Stunde Spielzeit das Game wieder zurückgegeben habe. Keine Ahnung ob’s an der Alpha liegt, aber die Grafik war so schlecht dass GW2, was ja doch schon einige Jahre am Buckel hat, wie eine Grafikbombe aussah. Grafisch wäre es für mich an DAoC herangekommen…

      • Orchal kommentierte vor 3 Monaten

        Aber nur rein wegen der Grafik? Die Bilder sehen an sich ja nicht schlecht aus.

        • Dominik kommentierte vor 3 Monaten

          Naja, der Rest hat mich auch nicht umgehauen, aber dafür habe ich zu wenig gespielt. Aber ein neues Spiel muss zumindest GW2 grafisch schlagen. Hat doch ein paar Jahre am Buckel, da bleib ich sonst gleich bei den Oldies…

  • Genre: Online-RPG | Entwickler: ArenaNet | Plattform: PC | Release: 28. April 2005

    Im April 2005 erschien das Online-RPG Guild Wars Prophecies. Damals stand vor allem das PvP im Fokus. 15 Jahre später […]

    • So unterschiedlich sind die Meinungen, bei mir war’s genau umgekehrt. Das PvE war mit den kurzen Videos und den interaktiven Quests (was nur durch die Instanzen funktioniert hat) wesentlich spannender in GW1, das PvP – vor allem WvW abwechslungsreicher in Gw2

      Ich vermisse auch Gw1 und schau immer wieder hinein. Aber ein totes Spiel ist nun mal ein totes Spiel, lieber die guten Erinnerungen behalten und es gut sein lassen.

      Suche immer wieder ähnliche aktuelle Spiele – instanzierte Gebiete und Städte als Hubs… aber kein vergleichbares gefunden. Allein wie groß das Gebiet jetzt schon wäre wenn jedes Jahr ein neuer Kontinent als Erweiterung herausgekommen wäre…

  • 2014 erschien Guild Wars 2 mit eigenen Servern und einigen Anpassungen in China. Doch dort konnte es nicht Fuß fassen. 2020 soll sich das ändern, auch durch die Zusammenarbeit mit dem riesigen Konzern Tencent. D […]

    • GW 1 war eine Klasse für sich – weil das Spielprinzip kein typisches MMO war. Würde es heute noch Spielen wenn genug los wäre und die Grafik up2date wäre.
      Rein unternehmerisch jedoch war GW2 wesentlich erfolgreicher, allein schon wegen dem Shop. GW1 hatte nur einen Mini Shop und verdiente damit kaum Geld sondern nur mit den Erweiterungen. Das Prinzip was sie vor hatten mit alle 6 Monate ein komplett eigenständiges Addon war echt super, schade dass es nur so kurz gehalten hat.

      • Also es gibt heute noch einige aktive Gilden und du brauchst ja theoretisch nicht mehr als 7 Mitspieler 😀 Zugegebenermaßen sind Dinge wie AdH und GvG derzeit schwierig, aber für das PvE gibt es genügend aktive Spieler, also falls du Lust auf GW1 hast, go for it! Es wird ja wohl nicht alleine an der Grafik scheitern 😀

        • Für mich ist Grafik fast immer ein Blocker. SW:TOR is immer noch eins der besten Spiele finde ich. Aber die Grafik ist so unglaublich alt. Wenn es da amal nen gutes Update in Grafik geben würde, sowie Animationen, würde ich das vermutlich auch sofort wieder Anfangen.

          Gibt so einige MMORPGs die mit guter Grafik wieder spielbar wären. Atlantica ist ja eins davon. Super tolles Spiel, aber mit der Grafik jetzt? Da muss man schon sehr in ein Spiel verliebt sein^^

  • Immer mehr MMORPGs erscheinen für Konsolen. Doch ein bekanntes Spiel hat auf eine Konsolen-Version verzichtet, obwohl MeinMMO-Autor Alexander Leitsch der Meinung ist, dass es perfekt dafür geeignet wäre: Guild Wa […]

    • Auch wenn sich manche vielleicht einen Hit wie WoW erwarten ist es ein MMO was seit Jahren solide und vor allem beständige Umsätze macht

    • Also ich spiele auch fast nur noch auf der Konsole, aber die richtigen MMOs gehören entweder am PC oder mit Maus und Tastatur Support.

      Ich habe Tera, Eso und Black Dessert auf der XBox angespielt. Kampfmässig witzig aber das wichtigste von den MMO fehlt: ein aktiver Chat und Unterhaltungen. Spielen sich damit wie Single RPGs – entweder Voice Chat den man nach 5 Minuten abdreht weil man das Gekreische der Kinder oder Fremdsprachen nicht aushält oder. Chats wo so gut wie keiner was hinein schreibt…

      Hoffe dass der Support für Maus und Tastatur sich noch mehr etabliert und man dann wie auf dem Pc spielen kann.

      • Das mit dem Chat ist tatsächlich ein interessanter Punkt. Ich glaube Final Fnatasy unterstützt das auf der PS4, dass du eine Tastatur anschließen kannst zum chatten.

        • Auch bei ESO gehts auf der XBox. Leider nutzen das nur viel zu wenige und damit kein Vergleich zur PC Version

    • Hätte auch gerne wieder ein Game ala GW1. Kennt wer ein brandaktuelles mit Städte als Hub/Treffpunkt für alle Spieler und die Welt instanziert und dafür mit spannender Story

  • Mit der neuen Episode „Keine Gnade“ bringt das MMORPG Guild Wars 2 im Mai neuen Content ins Spiel. Dieser enthält eine Karte, die wert auf ein riesiges Event legt. Darauf freuen sich viele Spieler […]

    • Also ich habe auch nur einen 3 Jahren alten Möchtegern-Gamerlaptop der damals keine 800 gekostet hat und ich spiele auf höchster Stufe mit mind 70 fps (außer große Events)

      Vielleicht spinnt was bei den Einstellungen?

  • Grafik spielt im Gaming-Bereich eine Rolle. Doch gerade bei MMORPGs sind Grafikperlen rar gesät. Dabei wünschen sich Spieler endlich wieder ein Online-Rollenspiel, in dem sie sich dank fantastischer Optik v […]

    • naja ich spiele gerade in der HOT Erweiterung und sehe gerade mal 2-3 Spieler auf der gesamten map….
      Aber bei GW2 ist’s das Questdesign. Für mich auf der einen das beste System was ich in einem Open world MMO je gesehen habe – Herzerl füllen und alle machen mit und das ohne stundenlang questtexte durchzuklicken oder Auftraggeber zu suchen… aber auf der anderen Seite macht das auch die Welt gefühlt einsamer, da die Kommunikation mit den anderen Spielern weniger wird. Es springt jeder in die Quest der will und beendet es auch dementsprechend wieder – und das ohne ein Wort miteinander gewechselt zu haben. Damit wenig Unterschied zu einem NPC!

      Aber gut, wahrscheinlich muss ich mich da wieder einspielen um damit warm zu werden. In großen Gilden, bei Raids, PvP oder den Fraktalen wird ja mehr miteinander gesprochen

      Muss noch mit meinem Weber warm werden – ist doch ein komplett anderes spielen als mit meinem Normalen Ele zuvor 🙂

      • Ja, aber ich finde das System super wenn man auch mal ohne Leute gemütlich Farmen will. FRaktale und vor allem raids muss man schon Reden, sonst wird das schwierig, ausser allle wisen auswendig was zu tun ist. Finde es einen guten Kompromiss aus Solo Tauglichkeit und Gruppenzwang. Bisher stört mich (LAut meiner Gilde eigentlich jeden Spieler) Das Kartendesign in HOT. Das mit den zig Ebenen, Gleiten, Aufwinde usw. Spätestens im Verschlungenen Tal denkst nur noch, ob die Designer was geraucht haben, immerhin gibst da kein Unterwasserkampf :). Aber Ansonsten einfach nur schön, trotz des Alters vom Spiel immer noch toll und auch Grafisch sind die neuen Karten super gemacht. Rein vom Art Design finde Ich das mit Abstand das schönste Spiel, Alleine die Städte teilweise, wie viel Liebe da zum Detail ist, da machen die Panoramen ansehen schon Spaß.
        Richtig entfalten tut sich das Spiel eh erst mit dem Endgame, da wo andere Spiele scheitern. Aber ein solches Spiel steht und fällt auch mit einer guten Gilde wo man gemütlich im TS quatschen kann, Hilfe bekommt und gemeinsam was macht. Ich suche mir immer eine Gilde sobald Ich merke das wird was längeres.

    • Ja da überleg ich auch immer wieder damit wieder anzufangen – hab mit burning Crusade aufgehört und lieber GW1 oder GW2 gespielt.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.