Dominik

@marnic

Active vor 2 Tagen, 20 Stunden
  • Action-Roguelike mit Zombies gibt's noch bis heute Abend für 4 € auf Steam – Ist 93 % positiv „Death Road to Canada“, ein Action-RPG auf Steam, schickt euch auf einen verrückten Roardtrip. In ihm erledigt ihr Zombiehorden und kümmert euch um das Ü […]

  • Die Spielerzahlen in Lost Ark sinken plötzlich drastisch – Fast 2/3 seiner Spieler verliert das MMORPG auf einen Schlag. Laut Amazon waren das alles Bots, die nun gebannt sind.

    Noch vor wenigen Tagen hatte […]

    • Schlechtes Designmanagment? Schlechte Monetarisierung?

      sorry aber das finde ich nicht. sag mir welche neuen Spiele mit einem Abo in den letzten Jahren überlebt haben? Fast alle stellen nach ein paar Monate auf F2P oder B2P um, die anderen sterben aus.

      und beim Design haben sie nicht so viel Mitspracherecht, wie du vielleicht glaubst. Es ist nicht ihr Spiel, sie sind nur Publisher für den Westen. Kleinigkeiten wie die Belohnungen und Events können sie bestimmt beeinflussen, aber das war’s schon.

      gesamt brauchen sie aus meiner Sicht einfach ein besseres Sicherheitskonzept. In anderen Kontinenten funktioniert es anscheinend auch, hab mich nicht beschäftigt warum.
      Aber vielleicht wird es bei uns im Westen auch Zeit, dass die Accounts mit Ausweisen oder Kreditkarten legitimiert werden…

      • Zid kommentierte vor 2 Wochen, 2 Tagen

        gesamt brauchen sie aus meiner Sicht einfach ein besseres Sicherheitskonzept. In anderen Kontinenten funktioniert es anscheinend auch, hab mich nicht beschäftigt warum.

        Aber vielleicht wird es bei uns im Westen auch Zeit, dass die Accounts mit Ausweisen oder Kreditkarten legitimiert werden…

        Naja genau deswegen sehe ich das Monetarisierungsmodell eben als “Schlecht” an. Einerseits kann man ohne größere Schwierigkeiten neue Accounts erstellen. D.h. es gibt keine Hürden für Bots und andererseits kann man durch viel Zeit eine Menge Return erzielen. Das Spiel ist, in dieser Form einfach eine Einladung an RMTs.

        Ich habe grundsätzlich nichts gegen FTP und dann einen Shop etc., jedoch muss man das ganze eben bis zu Ende denken. Eine Personalisierung der Accounts und eine damit verbundene Verifizierung ist im jetzigen Stadium nicht nur denkbar, sondern absolut notwendig und hätte von Anfang an kommen müssen.

        sorry aber das finde ich nicht. sag mir welche neuen Spiele mit einem Abo in den letzten Jahren überlebt haben? Fast alle stellen nach ein paar Monate auf F2P oder B2P um, die anderen sterben aus.

        Naja es sterben mindesten genauso viele FTP Spiele aus 😀 ich glaube nicht das sich die Qualität/ Lebenszeit eines Spiels grundsätzlich nur an seinem Zahlungsmodell festmachen lässt. Grundsätzlich habe ich jedoch als Kunde an ein Abospiel eine größere Erwartung an Kontennachschub. Dem werden viele Spiele einfach nicht gerecht.

        und beim Design haben sie nicht so viel Mitspracherecht, wie du vielleicht glaubst. Es ist nicht ihr Spiel, sie sind nur Publisher für den Westen. Kleinigkeiten wie die Belohnungen und Events können sie bestimmt beeinflussen, aber das war’s schon

        Es geht mir nicht darum, das AG das ganze Spiel hätte Umdesignen sollen. LA funktioniert und ist kein schlechtes Spiel. Das habe ich auch so geschrieben. Es gibt jedoch eine Menge Fehlentscheidungen im Machtbereich von AG.
        Angefangen von Einschränkungen der Belohnung, weil ihr Bezahlmodell ein Freifahrtschein für Bots ist, bis hin zur Serverstruktur, die eine einzige Katastrophe darstellt.

        • Ah okay, Monetarisierungsmodell habe ich so verstanden, dass es schlecht ist, wenn es F2P ist. Ich finde auch, dass man bei F2P Spiele einige Punkte gegen Bots und Co erstellen muss, um den Inhaber identifizieren zu können.

          ist zwar tribes Bauchgefühl, aber ich glaube dass die Quote (nicht Anzahl) bei den Abos höher ist. Die neue Generation ist nicht mehr bereit monatlich etwas zu zahlen. Ich sehe sogar bei meinen Kids, dass diese nicht einmal oft für B2P bereit sind. Lieber alles gratis spielen, und wenn es gefällt Unsummen für digitalen SchnickSchnack im Spiel ausgeben.

          über die Serverstruktur kann ich dir nur recht geben. Bei einer Firma wie Amazon hat man wesentlich höhere Erwartungen, und das haben sie bei LA und auch bei New World verkackt. Ich frage mich immer wieder, warum GW2 so etwas schafft, aber die großen Kaliber wie Blizzard und Amazon da so hinterher hinken

  • Das viel gescholtene MMORPG New World scheint sich vor dem Jahr 2023 ordentlich zu berappeln: Die kürzlichen Reviews auf Steam klettern auf 81 %, das macht es zu einem der besten MMORPGs auf der […]

    • Dominik kommentierte vor 1 Monat

      Argh für mich war 2022 irgendwie die Realität, das mir anscheinend die klassischen MMOGs nicht mehr zusagen.

      new World ist grafisch sehr schön, aber die Quests langweilig und vor allem der Auktionsmarkt durch die Bots tot.

      lost ark hat für mich ein echt cooles Kampfsystem und die Iso Perspektive finde ich auch klasse, aber das grindigste (gibts das Wort?) Endgame mit der größten Langeweile was ich kennengelernt habe. als Casual Spieler der nicht mal täglich spielt auch nichts

      beide haben viel Potential, wahrscheinlich schau ich mir beide nochmal an, was sich geändert hat. Aber vielleicht muss ich meine MMO Zeit an den Nagel hängen…

    • Dominik kommentierte vor 1 Monat

      1218 Stunden in ein Spiel investieren und dann es nur okay finden? Das nenn ich mal Durchhaltevermögen…

      • Gaminator kommentierte vor 1 Monat

        Die Kompanie war sehr lustig, aber irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem das auch nicht mehr ausreicht. :/

  • Der Krösus von YouTube, Mr. Beast, hat am Samstag ein Turnier in Fortnite ausgerichtet: das Extreme Challenge Fortnite-Tournament. Am Ende setzte sich ein 20-jähriger Däne durch. Mit dem Sieg von Anas sind ab […]

    • Sind wir schon zwei, was die Kritik nicht verstehen.

      und Profis bei einem Turnier ausschließen? Warum? Weil sie gut sind? Und wer entscheidet wer ein Profi ist? Nach Spielstunden? Nach gewonnen Turnieren? Nach Kaffeesud lesen?

      und 1 mio ist sicher kein Betrag, der einfach nur nett oben drauf ist. Wenn er in 2 Jahren 430.000 verdient hat ist das auch für ihn mehr als sein „Lohn“ für 4 Jahre…

  • Embracer Group stellt den Verkauf und den Support mehrere Mobile-Spiele ein, die ehemals Square Enix gehörten. Die Spiele verschwinden nicht nur aus den Stores, sondern werden komplett unspielbar sein.

    Um […]

    • Dominik kommentierte vor 2 Monaten

      Gibts nicht diese Spiele nur in digitaler Form? Wenn’s keine Wahl gibt ja noch schlimmer.

      AGBs stehen nicht über Gesetze, auch wenn das Firmen glauben. Bei genug Gegenwehr würden sich das viele Firmen nicht trauen, aber keiner tut sich das wegen dem geringen Gegenwert an

      • Scaver kommentierte vor 2 Monaten

        Du hast Recht, AGB stehen nicht über dem Gesetz. Aber die AGB sind meist allesamt gesetzeskonform.
        Faktisch erwirbt man auch niemals Eigentum an dem Spiel. Man erwirbt ausschließlich eine Nutzungserlaubnis, welche durchaus von beiden Seiten gekündigt werden kann.

  • Cheater sind die größte Plage von CoD und in den letzten Jahren ist das Problem schlimmer geworden, weil man mehr auf Free2Play-Inhalte setzt – wie Call of Duty: Warzone 2. Und gegen bestimmte Hardware hat „ […]

    • Wo kann man Feedback betreffend der Mein MMO Homepage geben, finde das gerade nicht. Nutze die Homepage seit Jahren, aber seit 2-3 Wochen ist es aufgrund der Werbungen echt nicht mehr lustig. Die Werbungen sind so penetrant und kann man kaum schließen, wenn man runter scrollt sieht man kaum was weil die Werbung 90% des Bildschirmes verdeckt und mitwandert.
      Werbung ist okay und auch ganz wichtig, dass die Inhalte finanziert werden, aber nicht so.

      • Hallo Schuhmann,
        was meinst du genau? Was an meinen Post wird zur Schließung der Seite aufgefordert? Eher das Gegenteil, deswegen will ich Feedback geben. Maik hat mir eure Emailadresse geschrieben, schreib gerne dorthin.

        • Hallo, deinen Post meinte ich nicht – es kamen noch einige weitere, die mittlerweile gelöscht sind, auf die habe ich mich mit meinem Kommentar bezogen.

  • Das Piraten-MMO „Skull and Bones“ verspricht Seeschlachten im Stil von Assassin‘s Creed: Black Flag. Doch Ubisoft verschiebt das Spiel ständig. Jetzt wurde das Spiel ein fünftes Mal verschoben. Der Release […]

    • Dominik kommentierte vor 4 Monaten

      It’s done when it’s done ist Gültig, wenn es noch kein fixes Release Datum gibt. Hier gab es schon eines.
      ich kann gerne warten, hab aber bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht wenn Spiele mehrfach verschoben werden…

    • Dominik kommentierte vor 4 Monaten

      Ende des Jahres? Das Spiel hatte doch schon ein fixes Release Datum mit 08.11 – und nun das 😡

  • Am 28. September 2021 erschien New World und konnte zu Release vor fast genau einem Jahr nahezu eine Million Spieler gleichzeitig anlocken. Doch dann fiel das Spiel rasant. Nun sind jedoch so viele Fans zurück, […]

    • Dominik kommentierte vor 4 Monaten

      Wie sieht es mit der Wirtschaft aus? Ich bin gegangen, da aufgrund der Bots nichts mehr einen Wert hatte. Ist es noch immer so?

      • Kiky kommentierte vor 4 Monaten

        Wirtschaft ist ok. Wenn man farmen mag, kann man mit fast allen Gold machen. Bots sieht man auch noch, aber deutlich weniger als früher. Wie im jedem mmo.

      • SaikoDC kommentierte vor 4 Monaten

        Alles gut 😀

  • MeinMMO-Autor Maik Schneider hatte nach Release drei spaßige Wochen mit Diablo Immortal, ohne einen Cent auszugeben. Rückblickend muss er jedoch sagen, dass er nie so ein fieses Pay2Win-Spektakel erlebt hat und e […]

    • Dominik kommentierte vor 5 Monaten

      Jetzt weiß ich endlich, warum
      meine Legendären Edelsteine nicht beim
      Marktinventar angezeigt werden 🙂

  • Manchmal schaut man sich ein MMORPG an und weiß sofort: Das wird definitiv nicht angefasst. Welche Titel sind es bei euch?

    Die Auswahl an MMORPGs, die sich auf dem Markt befinden, ist relativ groß. Manche s […]

    • Dominik kommentierte vor 5 Monaten

      Für mich gibt es kein NoGo, um ein Spiel auszuprobieren, jedoch um Geld zu investieren.
      Ich lass mich kaum von negativen Schlagzeilen beeinflussen, und spiele solange es mir Spaß macht. Ich investiere eigentlich in jedes F2P Spiel, das mich länger als 1-2 Monate bindet, solange der Shop nicht übertrieben ist. Bei den anderen – wie zB gerade Diablo Immortal – ist es mir egal, wie weit ich bin oder wie gut mein Gearscore ist, und spiele nur so vor mich hin.

      Am liebsten sind mir noch immer B2P Titel mit Kostenpflichtige Erweiterungen, denn da müssen sich die Entwickler natürlich ins Zeug hauen, damit es gut wird. Spieler kaufen nicht 40-50 Euro Erweiterungen, wenn sie nichts zu bieten haben.

      Abospiele greife ich kaum an, aber nur weil durch meine geringe Spielzeit es sich einfach nicht mehr auszahlt,
      und man sich dann mit dem Abo auch irgendwie genötigt fühlt (was bei 15 Euro eigentlich ein Blödsinn ist) es zu spielen, auch wenn man gerade was anderes zocken will 🙂

  • Auf der gamescom wurde 2022 ein Trailer zu Everywhere gezeigt, einem neuen ambitionierten MMO vom ehemaligen Grand-Theft-Auto-Mann Leslie Benzies. Das Game soll seit 5 Jahren in Entwicklung und extrem […]

  • Mircosoft muss aktuell vor einem Gericht in Brasilien den Kauf von Activision Blizzard rechtfertigen. Dabei geht es um Fragen des Wettbewerbsrechts. Im Zuge dessen hat die Xbox-Mutterfirma Stellung zu ihren […]

    • Gut, die Xbox hat in der One Generation so viele Fehler gemacht wie kaum wer anderer. Schlechtes Marketing, Versuch zu online zwang, ganz schlechtes Management.
      War einer von wenigen im Freundeskreis, der dennoch bei der Konsole geblieben ist, die meisten wanderten zur PS4 ab.

      bin gespannt wie es dieses Mal abläuft – am Anfang war die PS5 wesentlich mehr gehyped, aber beide waren sowieso fast immer ausverkauft. Das echte Kopf an Kopf rennen wird man sehen, wenn wieder genug Angebot da ist, um überhaupt die Nachfrage bedienen zu können. Derzeit vermute ich dass die PS5 von der Popularität die Nase vorne hat, aber das Microsoft die richtigen Hebeln setzt um Marktanteile zu gewinnen – egal ob es der Battle Pass oder Zukäufe wie Bethesda oder Activision sind.

      und auch wenn „wir“ Xbox Spieler gefühlt gerade auf der Gewinnerstrasse sind: ich hasse nichts mehr wie Exklusivität. Am liebsten wäre mir, dass jeder auf jeder Konsole oder PC das gleiche Spiel spielen kann, und nicht dass es durch irgendwelche Geldbeträge zu exklusiven Deals kommt. Und mit Cross Play und Cross Save für alle Spiele würde es das Leben der Gamer noch einmal vereinfachen.

  • Steam bietet eine riesige Plattform zum Zocken oder zum Erwerb von unzähligen Spielen. Von AAA-Titel bis hin zu schrulligen Indie-Games können erworben werden. Wir möchten euch deshalb fragen, wie viele Spiele ih […]

    • 10.000 spiele? Hast du da überhaupt eines mal ausgelassen 🤣🤣🤣

      • Zugegeben hab ich gerade Mal ~3000 gerade Mal gespielt davon. Aber ich nehme mit was ich kann :), besonders in Argentinien kosten viele B-AAA Spiele nur 1-5 € . Daher gibs Menschen die sicher mit einen Bank Account da me spiele haben können. Ansonsten halt alles mögliche was bundles für 2€ rauswirft. Zum nachprüfen einfach auf steamDB nach Noa3(Katzenbild) suchen.

  • Diablo Immortal steht bei einigen Spielern in der Kritik. Die Pay2Win-Diskussion hängt dem Spiel immer noch nach und das magere erste Update hat stellenweise stark enttäuscht. Trotzdem gibt es Lob für das Sp […]

    • handy spiele sind immer das gleiche …. Ich habe das Spiel noch nicht ausprobiert…. Ist ja gar nicht voreingenommen 🙂

      und nein natürlich zählt das nicht für 100% aller Väter 🙂

    • das kann ich mir gut vorstellen – mal für ne kurze Runde einsteigen ohne gleich ne Konsole oder einen pc aufdrehen, vielleicht auch noch gemütlich im Bett vorm schlafen gehen.

      ich spiele seit Release und bin erst Level 53. das einzige was ich schade finde, ist der Aufbau des Battle Passes. Normalerweise sollte der die casual Spieler auch abholen, gerade die lassen oft das Geld liegen, damit sie den großen Unterschied zu den anderen Spielern etwas minimieren. Bei dem Battle pass kam ich nicht mal auf Level 20 – damit geht die Hälfte der Belohnung und der Skin Flöten. Für mich ein Grund, warum ich dann nur F2P weiterspiele. Clash of clans macht’s gut vor – da schafft man den kompletten pass mit unter 15 Minuten Spielzeit am Tag.
      also wenn sie wollen dass die Väter mehr Geld investieren, dann entweder beide skins als sofortbelohnung oder an der levelgeschwindigkeit drehen…

  • Darf man ein Spiel gut finden, welches auf fragwürdige Monetarisierung setzt? Genau diese Frage beschäftigt gerade hunderte Nutzer auf reddit und viele Spieler von Diablo Immortal. Und die kommen zu i […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.