Christofer

@marleus

Active vor 5 Tagen, 7 Stunden
  • Die Streamerin Christeena “clbpsyduck” streamte auf Twitch ohne Zuschauer, als plötzlich jemand in ihrem Chat auftauchte und von seinem schlechten Tag berichtete. Sie versuchte, den Unbekannten aufzuheitern und […]

  • Die YouTuberin Kayla “Kayla Shyx” Loska (20) war eine der Kandidatinnen in der Escape-Show “Get Away!” von Twitch-Streamer Marcel “MontanaBlack” Eris (34). Das Event wurde jedoch von einem Unfall im Final-Spiel […]

    • Kann gut sein dass ihr was zur Beruhigung gegeben wurde. Find aber nicht dass man von ihr erwarten kann alles bis in Detail zu erzählen. Ist ziemlich intim was da passiert und wenn Sie nicht erzählen möchte wie Sie hysterisch geworden ist so What?

  • In Polen gibt es eine Schule, die seit 2015 im Liverollenspiel Hexer wie Geralt von Riva, den Witcher, ausbildet. Das geschah 7 Jahre lang mit einer Lizenz von CD Projekt Red. Doch das ist jetzt vorbei. Grund, […]

  • Die bekannte Streamerin Kaitlyn „Amouranth“ Siragusa ist auf Twitch für ihre Freizügigkeit und Offenheit bekannt. Sie ist sich beinahe für nichts zu schade und hat oft einen passenden Spruch auf lager. Dies z […]

  • Der Schnitt von Dying Light 2 dominiert die Diskussion um das Spiel an vielen Stellen. Ein Fan hat nun direkt bei der USK nachgefragt, wie es zu der Entscheidung kam und bekam eine erstaunlich ausführliche […]

    • Kann ich so unterschreiben. Damals kam kaum ein egoshooter (man könnte glatt behaupten keiner) raus, ohne dass jegliches Blut und teilweise die gesamte Story verändert wurde. Sogar bei Battlefield wurden die ganzen leichten roten Blutwolken eingegraut.
      Die Stimmung war eine ganze andere, nach dem Amoklauf von Erfurt und der daraus entstandenen “Killerspiele Debatte” gabs ja eine Regelrechte Jagd auf jegliche Art von Shooter.
      Da hats sich in den letzten Jahren unglaublich viel getan.

  • Eine neue Entwicklung im Skandal um Activision Blizzard: #ActiBlizzWalkout – Die Mitarbeiter streiken heute, verlangen große Änderungen von den Firmen-Chefs.

    Kaum ein Skandal in der Videospielbranche ist w […]

    • Die Frage ist inwie weit man das miteinander vergleichen kann bzw. auf welcher Ebene sich das abspielt. Man könnte dann ja theoretisch auch sagen, über Blizzard regen sich alle auf aber in meiner Disko werden auch ständig Mädchen ungefragt im vorbeigehen angefasst, darf ich mich jetzt nicht mehr über Blizz beschwerden? Das ist son totschlag Argument, dann darf ich mich auch nicht über tierquälerei beschweren wenn ich mal ein Burger essen usw.
      Ich glaube viel liegt daran dass wir aus einer “gamer blase” konsumieren. Jemand der damit nichts zu tun hat und stattdessen nur öffentlich rechtliche Sender konsumiert kann mit blizzard nix anfangen. Weiß aber wohl eher über diese Art von Verbrechen bescheid.
      Bist du viel auf gaming Sachen unterwegs, wirst du zwangsweise auf diesen Blizzard Topic stoßen.
      Ich bin auch fest davon überzeugt, dass jeder dir zustimmen wird, dass so ein Verbrechen welten von dem entfernt ist von dem was Blizzard macht. Aber wie gesagt, in der gamerblase
      wird eher etwas berichtet was mit games zu tun hat. Liegt einfach in der natur der Sache.

  • Asmongolds Abenteuer in Final Fantasy XIV sorgen auch weiterhin für Unterhaltung – etwa dann, wenn der Streamer komplett ausrastet.

    Manche Angewohnheiten werden MMORPG-Spieler einfach nicht los. Dazu ge […]

    • Seh ich auch so. Und bei Asmongold hab ich zusätzlich immer das Gefühl dass das sehr gewollt ist. Wirkt nicht wirklich authentisch abgesehen von der Lautstärke.

  • Das Buch „Folk & Fairy Tales of Azeroth“ hat Cortyn begeistert. Nicht nur die Geschichten selbst sind spannend, sondern auch die Moral dahinter.

    Auch wenn es in den letzten Monaten und Jahren einige Pro […]

    • Kann ich so unterschreiben. Außerdem: die Bekannten in meinem Umfeld die auch auf diese “Propaganda” steil gehen sind Menschen bei denen man unterschwellig ständig das gefühlt hat dass Sie generell was gegen Menschen mit anderen sexualitäten als Ihre eigene haben. Wenn ich die überschrift lese und dadrunter sind direkt 40+ Kommentare mag ich meist nicht durch die Kommis scrollen xD

    • vor 15 Jahren wurde ein Lehrer aus unserem Ort geekelt weil er schwul war, die Eltern haben tatsächlich anonyme Briefe an die Schule geschickt und sich massiv beschwert. Ich wohne im Nordwesten und in dieser Zeit war schwuchtel noch ein ziemlich geläufiges Schimpfwort. Ganz zu schweigen von offenen Schwulen, die gab es quasi nicht.
      Ich glaube du verwechselst “wo es egal war” mit “da will man nicht drüber sprechen und nix von sehen”.

      • Und dennoch waren die Medien früher weiter als heute. Ob jemand schwul war oder nicht war egal und wurde meistens so in die Story gepackt das es auch normal war. Heute darf ja in keiner Seite ein schwuler fehlen egal ob es grad Sinn macht oder nicht. Ein Beispiel ist da invincibel was ich grad gekuckt habe. Da bekommt man schon in der ersten Folge gezeigt das ein Charakter schwul ist. Sinn hatte das nicht. Aber egal Hauptsache man ist divers

        • Also als ich jung war, durften männliche Jugendliche in Deutschland nicht schwul sein. Das stand da noch unter Strafe. Das ist keine 30 Jahre her.

        • Ich erinnere mich noch daran, dass Sailor Moon im Westen zensiert wurde, weil darin ein lesbisches Paar vorkam. Aus Haruka wurde einfach ein Mann. Die Romance von Jack in Mass Effect 2 wurde spät in der Entwicklung auf hetero umgemünzt, weil das Spiel aufgrund der sexuellen Inhalte bereits unter Beschuss stand. Nur paar Beispiele, die mir spontan einfallen. Es wurde früher um einiges mehr unterdrückt.

  • Die 33-jährige Streamerin Natalia „Alinity“ Mogollon ist auf Twitch für ihre Streams zu Apex Legends bekannt und sorgte dort immer wieder für Skandale. Sie sagt jetzt: Auf der Plattform „Onlyfans“, auf der Nacktf […]

    • Man kann davon halten was man will aber jemanden respektlos beleidigen ist trotzdem ein ziemlich schwacher move.

  • Die Firma Virtuix hat mit dem Omni One ein VR-Laufband vorgestellt. Damit will man Gamer von der Couch bekommen und dazu bringen, sich zu bewegen. Die Idee dahinter scheint sogar große Investoren wie den […]

    • kaum vorstellbar dass es sich durchsetzt. Wenn man sich die aktuellen Geräte dieser Art anschaut ist es nur auf den ersten Blick toll, siehe youtube reviews. Sehr awkwarde bewegungsumsetzung, sau laut wenn man drauf läuft, anstrengend, super unbequem etc.

      Ich lass mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen 🙂

  • Der erst 16-Jährige Cody „Clix“ Conrod ist einer der größten Twitch-Streamer zum Online-Shooter Fortnite, aber jetzt gibt’s Ärger mit Epic Games: Sie haben ihm den lukrativen Creator Code gesperrt. Hintergru […]

  • Der aktuell größte Streamer auf Twitch, Félix „xQc“ Lengyel, hadert mit seinem Leben als wutgetriebener Krimineller auf dem Rollenspiel-Server zu GTA 5. Angeblich in der Rolle gefangen, verprügelte er im Spiel e […]

    • in einer Beziehung kann es sehr kompliziert werden, man streitet sich manchmal völlig unnötig wegen Kleinigkeiten weil sich unterbewusst was anderes anbahnt. Manchmal ist man nachtragend etc. jeder der in einer längeren Beziehung war kann davon bestimmt ein Lied singen. Da steckt save mehr hinter und ich versteh nicht wie irgendwelche internet warrior jetzt festmachen können dass Sie einfach ne Szene (oder sogar zur Therapie gehen soll xD) macht obwohl es gar keinen Grund gab. Völlig weltfremde Ansicht.

  • Cyberpunk 2077 wurde zum Release heftig kritisiert: Das Spiel musste auf PS4 und Xbox One sogar zurückgenommen werden und verschwand aus den Shops. Doch die Chefs von CD Projekt Red erhalten nun Boni in der […]

    • (Kommentar gelöscht)

      • Lies dir bitte mal die Kommentar-Regeln durch. Wenn du mit den Regeln nicht einverstanden bist, kannst du hier gerne weiterlesen, aber mit dem Kommentieren wird es Schwierigkeiten geben.

        Generell:

        • Wir kommentieren Löschungen nicht, weil das sonst zu weiteren Diskussionen führt, die von Thema ablenken.
        • Wir möchten, dass sich die Kommentare auf den Artikel beziehen
        • Kommentare, die unterstellen oder mutmaßen, warum ein Artikel geschrieben wurde,sind schwierig, weil sie Meta-Diskussionen anstoßen, die vom Thema des Artikels wegführen.

        Schönes Wochenende noch.

        • Naja, hier findet die ganze Zeit Metadiskussion statt xD und Ich habe niemanden unterstellt dass der Artikel aus irgendwelchen ominösen Gründen geschrieben wurde. von daher kann ich das nicht nachvollziehen.

          Ebenfalls schönes Wochende

  • Der Streamer Ludwig Ahgren war mit einem Marathon-Stream 31 Tage auf Sendung. Mit dem Twitch-Stream hat er über 1,3 Millionen US-Dollar eingenommen, sein Kanal wuchs um etwa eine Million neue Follower. Dennoch […]

    • 52.000$ muss man abziehen, das Geld ging in Subscriptions, die sich Ludwig selbst gegönnt hat, um den Stream am Leben zu halten
      _____________________________________________________

      ist das nicht irgendwie wie cheaten!? 😀

      • Sind ja auch nur 17.000 Dollar, nämlich die 35%, die er an Twitch abdrückt, je Subscription.
        Grundsätzlich fehlt mir irgendwie das Verständnis, warum man bei sowas mitmacht und auch noch Geld abdrückt.

        • Den Leuten geht es einfach zu gut

        • Axl kommentierte vor 1 Jahr, 9 Monaten

          Einfachste Erklärung:
          »Am Ende war der Stream ein Event, von dem Zuschauer stolz sagten: „Ich war dabei, als hier Twitch-Geschichte geschrieben wurde.“«

      • Axl kommentierte vor 1 Jahr, 9 Monaten

        Andere geben ihr Geld für Alkohol, Tabak und Co. aus.
        Jeder wie er mag.

  • Die WoW-Streamerin Naguura hat sich im PvP von anderen helfen lassen und dafür gezahlt. Dafür erntet sie Kritik – und schießt scharf zurück.

    Boosting in World of Warcraft ist ein heikles Thema, bei dem die M […]

    • Ich verstehs nicht wirklich, sie zockt nunmal kein PVP möchte aber die Waffen aufgrund des hohen Itemlevel. Sie zahlt dann mit ingamegold. Ich finds grenzwertig aber ok. Ich wette das machen noch viel mehr aber keiner traut sich es zuzugeben.

      • Natürlich, das ist ein Riesenmarkt. Wenn man sich einfach mal bei den mythischen Raidern anschaut, wie viele von denen die starken PvP-Waffen hatten, obwohl sie nur an 2 oder 3 Tagen überhaupt Arena gespielt haben … das ist schon alles naheliegend.

        Es ist aus deren Sicht ja auch logisch. Die Waffe kann man sich damit quasi “für Gold kaufen”, um damit in dem Teil des Spiels effektiver zu sein, den man gerne spielt – Raids.

        • Das zeigt doch aber auch nur wieder, dass es nicht so wirklich sinnvoll ist starke Items hinter PVP zu verstecken. Ich kann die Entwickler ja verstehen, da man mit PVP die Spieler beschäftigt ohne wirklich Content liefern zu müssen. Aber in MMOs liegt der Fokus doch meist im Coop PVE. Von daher ist es absolut nachvollbar mit dem Boosting. Dagegen ist Ranked PVP Boosting ein NoGo.

  • Bei Star Citizen zeigen sich Mitarbeiter in Austin, Texas, frustriert und drücken ihren Ärger über die Führung des Studios in einem Bericht an die Presse aus. Eine Quelle sagt anonym, das Spiel fühle sich wie […]

    • Naja, also die Aussage dass sie um Ihr Leben kämpfen mussten finde ich schon irgendwie merkwürdig. Klar ist so ein Stromausfall mitten im Winter heftig, ich kann mir auch gut vorstellen dass Junkies und pflegebedürftige / Obdachlose in Ihren Betten erfrieren. Aber für einen gesunden Menschen im mittleren Alter!? Wenn jemand das als erstes Argument bringt finde ich es irgendwie pathetisch bzw. hat das alles einen komsichen Beigeschmack. Ist irgendwie auch respektlos gegenüber der Gruppen die tatsächlich viel größere Schwierigkeiten dabei hatten.

      • Texas ist der einzige Bundestaat in Amerika in dem Wasser und Stromversorgung privatisiert sind. Es dauerte dort Tage bis Strom und Wasser zur Verfügung standen bei maximal -15 Grad sowie Sturm/Schnee. Da ging einiges mehr ab als wir alle vermutlich wissen.

      • Ich glaube, das weißt du in dem Moment, wo das passiert, ja nicht. Da hast du ja gar keinen Abstand und kannst das nicht einschätzen, wie gefährlich deine Lage ist.

        Ich kann mir vorstellen: Wenn hier plötzlich -20 Grad sind, ein irrer Sturm tobt und der Strom ausfällt, hab ich auch das Gefühl “Ich muss um mein Leben kämpfen” – ob es jetzt wirklich so ist oder nicht.

      • Ich finde es unpassend da aus der Ferne ein Urteil zu Fällen, dass in einem Land wo Menschen sich Klopapier prügeln wenn mal eine ungewohnte Lage auftritt. Kurz gesagt: ein hohes Roß steht uns da glaub nicht zu.

      • Bevor du solch einen Unsinn schreibst, solltest du vorher einmal recherchieren. Tatsächlich mussten die Menschen in einigen Gegenden in Austin sogar für Wasser anstehen, da aufgrund der geplatzten Wasserleitung die Haushalte nicht mehr versorgt wurden. Auch konnte vielerorts dank des Stromausfalls nicht geheizt werden.
        Das der Präsident in der Stadt den Notstand ausgerufen hat, sollte Aussagekraft genug haben.
        Ob du das dann pathetisch findest oder nicht.

      • Ist wirklich vom hohen Ross geschrieben und ich selber war nie in so einer Situation, vermutlich ist das auch der Grund warum es mir schwer fällt mich gedanklich in diese Lage zu versetzen. Ich wollt das nicht verharmlosen oder so habs aber trotdem getan xD

        • Aber es spricht für dich dass du diese Kritik annimmst und reflektierst, ist keine Selbstverständlichkeit mehr, Chapeau 👍

        • da gibts auch von mir einen Upvote, ich mag menschen die ihr eigenes Fehlverhalten erkennen und benennen, Hut ab.
          Zurück zum Thema um es dir zu veranschaulichen, du kannst alleine schon die Bauweise der Häuser nicht im Ansatz mit den unseren hier in Deutschland vergleichen, wenn da Strom Wasser und Heizung ausfällt, hält NICHTS die Hütte warm, die Bauen komplett anders, sind auf komplett andere Wetterlagen im Allgemeinene eingestellt, heißt Schnee ist für die nicht nur ein Fremdwort, die meisten kennen das Weiße zeug wahscheinlich maximal aus dem Fernseher.
          Stell dir vor du hast nur Sommer Klamotten im Schrank, nur Dünne Decken und ansonsten nichts was Warm hält, deine Hütte ist nicht dafür ausgelegt Wärme drinnen zu halten da sie nicht entsprechend gedämmt ist und dann bricht plötzlich der Winter ein und zudem bricht für mehrere Tage Strom/Wasser und damit auch die Heizung ein, in deinem Land ist die gesammte Wasser/energie Wirtschaft privatisiert und hängt selbst im Schnee fest, heißt es braucht wirklich Tage eh überhaupt etwas passiert, Winterdienst, gibt es nicht, der braucht hier zu lange schon immer gefühlt 2 Tage Anlauf bis er aus den Puschen kommt.
          Alles in Allem brechen alle Versorgungswege ein und eine Knappheit wird befeuert weil einige Wenige sich meinen Hamsternd einzudecken während andere verhungern.
          Sicherlich werden die meisten die man Tot zuhause erforen gefunden hat eher ältere Sein aber es kam sogar auch schon in Deutschland immer mal wieder vor das Jugendliche oder Jüngere Erwachsene irgendwo mit Erfrierungs Tot Am Straßenrand gefunden wurden.
          Kälte Tot ist etwas sehr heimtückisches und Kälte allgemein sollte man nicht unterschätzen.

        • 👍

      • In den USA ist es teilweise normal das die Heizung per Strom betrieben wird. Quasi an der Wand montierte Heizlüfter. In Texas ist das so. Dazu die Billigbauweise mit mangelhafter Isolierung. Was meinst du was passiert wenn der Strom für Wochen ausfällt aber die Heizung genau den braucht?

      • Bei zweistelligen Minusgraden und Heizung per Strom bei zusammengebrochener Stromversorgung und oftmals nur so semiguter Isolierung wirds da auch “drinnen” schnell gesundheitsgefährdend kalt.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.