@markiwolle

Active vor 3 Stunden, 22 Minuten
  • In Destiny 2 könnt ihr die Vorzeichen Mission jetzt auf Großmeister angehen und euch den Katalysator für das Exotic Erzählung eines Toten verdienen. Wir erklären, wie ihr den kniffligen Gruseltrip übersteht und d […]

    • Ich meine das jetzt nicht positiv oder negativ, aber ich bin immer wieder erstaunt wie dolle doch diese einzelnen Mission gehyped werden, wenn man dem Artikel Glauben schenken darf

      Naja……

      • Die Mission ist gut, finde ich, diese gruselige Atmosphäre während man durch die Gänge kriecht und dann die ganzen Geräusche vom Hohn hört. Habe mich beinahe eingenässt 😅

    • Oder Kats für Kats😂 irgendwas braucht man ja um sich vor neuen Waffen zu drücken oder sich um ein cooles Reroll System wie in D1 herum zu schlängeln

  • In Destiny 2 kommt heute, am 23.02., das Update 3.1.0.1 auf PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X /S sowie auf dem PC und Google Stadia. Zusammen mit den Fehlerbehebungen stehen auch Wartungsarbeiten und sogar ein […]

    • Marki Wolle kommentierte vor 1 Tag

      Drecks Verein, können die das nicht in der Amerikanischen Primetime patchen🤬

      Omg wie kann man nur so lange für eine Wartung brauchen🙄

      Immer wenn ich gerade spielen will, danke Bungie😭

      Spielt das überhaupt noch wer?🤔

      Destiny ist tot!🤓

      😋

      • Frau Holle2 kommentierte vor 1 Tag

        Aber warum willstn dann spielen ?

      • galadham kommentierte vor 1 Tag

        lol….das ist doch garnix.
        die server von gungie sind ja noch schnell. lade mal updates bei WoWs….
        vor ein paar wochen dauerte ein sage und schreibe 31 mb kleines miniupdate 3std.
        auf meine anfrage beim support was das soll hieß es lappida, das das update ja auch noch entpackt und installiert werden müsse.

        seitdem geh ich bei updates von WoWs jedesmal einkaufen, oder mach sonstwas sinnvolles 😄

  • Bei Destiny 2 gilt für viele Spieler seit Jahren, dass Bungie ihr Spiel primär nach den Wünschen von Twitch-Streamern und YouTubern entwickelt. Ein Community-Manager wehrt sich jetzt gegen die Vorwürfe der Hüt […]

    • Dem kann ich so zustimmen, allerdings steht dem die „Gewichtung“ im Wege!

      Auf der einen Seite will man Streamer haben, die für einen Werbung machen, auf der anderen Seite braucht man die große Mehrheit von Normalen Spielern, die die reellen Einnahmen generieren!

      Und da dann den Goldenen Mittelweg, zwischen Streamern die sowieso oft mit allem durch sind, und daher auch einen verzerrten Standpunkt haben sowie den Normalen Spielern zu finden, für die einige Dinge nicht so leicht von der Hand gehen, ist bestimmt nicht einfach!

      Ich denke nicht, das Bungie blindlings ihre Entscheidungen nach Tipps von Streamern trifft, gerade weil es bei dehnen auch ums Geld geht!

      Es tut mir zwar weh, aber hier muss ich tatsächlich mal für Bungie Stellung beziehen^^

      • es ist auch kein einfacher weg, vor allem bei dieser breite an spieler. hier sind ja durchweg alle vertreten die du haben kannst von 2 stunden in der woche spieler bis 25+ stunden pro woche. aber jeder von denen möchte gehört werden.

        es ist nicht einfach, aber ich glaube bungie läuft da gerde ein guten weg. zwar etwas schlängelnd aber es ist noch viel potenzial das die nutzen können :

    • Nüchtern betrachtet sollte man sich ansehen, was es noch so für Streamer gibt und was eben jene so für Aktivitäten spielen!

      Allgemein waren zumeist nur die Raids von besonderem Interesse, und suggerierten, das man nur mit einer Top Truppe und eben die Top Streamer das Ding holen!

      Ansonsten spielen ja auch die meisten Streamer durchweg alle Aktivitäten, ich finde, das schon seit längerer Zeit die Streamer für Bungie nicht mehr so eine große Rolle spielen, was wurden früher immer noch für Leute eingeladen etc.

      allerdings kommt da hinzu, das Destiny meiner Meinung nach, allgemein nur recht dürren Content liefert, und es daher ohne hin nicht von Belang ist, ob es dann 1-2 Titel oder Waffen gibt, die sich eventuell nur Hardcore Spieler sowie Streamer erspielen können

      Mein Fazit daher: über was reden wir hier überhaupt bzw. welcher Content soll nur für Streamer sein????🤷‍♂️

  • Blizzard hat das Studio „Vicarious Visions“ absorbiert: Die hatten vorher an Destiny 2 gearbeitet und an der „Tony Hawk“-Serie. Das Team soll jetzt an Diablo 2 Resurrected und Diablo 4 entwickeln. Der Chef vo […]

  • In Destiny 2 hat die Season 13 Fahrt aufgenommen und Bungie macht vieles richtig. Doch einige Probleme ärgern euch schon lange. MeinMMO wirft einen Blick in die Community.

    Seit dem 9. Februar läuft in D […]

    • Hätte ich nicht gedacht, das dass Gesamtfazit stand heute doch eher positiv ausfällt🤷‍♂️

      Spiele ja seit längerem nicht mehr aktiv, aber wenn man die Berichte über das Sunsetting, Stasis im PvP und den ganzen Reskin Loot hört und liest…

      Nach meinem Empfinden ist diese Season, ja vielleicht tatsächlich etwas „üppiger“ als so manch andere Season bisher, aber einen Knaller gab es defintiv nicht, und mich zum spielen hat sie auch nicht gebracht 🤷‍♂️ aber jedem das Seine

      • Also einen Kracher gab es sehr wohl, nämlich die besagte Mission für Exo Scout – die ist nämlich eher ein stimmungsvoll gemachter Mini-Dungeon, und das nach all dem ganzen Zeugs was Bungie nicht gemacht hat, falsch gemacht hat oder oder oder..

        Ansonsten ganz klar korrekt was Du sagst, ob Sunsetting oder Stasis im PVP, Reskin Loot etc pp.. Jupp, das war in den letzten Monaten wahrscheinlich ausschlaggebend für viele Hüter aufzuhören.

        Dennoch – dieses Season ist wirklich etwas besser gemacht, Loot ist am Start der auch noch neu und gut ist, ein paar Sachen die einen zumindest für 3, 4 vielleicht sogar 5 Wochen bei der Stange halten.. Passt schon besser als die letzten Seasons..

        ….in einem Monat wirds langweilig fürchte ich.. Zumindest aber mal ein kleiner ANfang in die richtigere Richtung zu laufen…

        Aber auch ganz klar ist, daß das nicht ausreicht um Leute die die NAse voll hatten zurück an den Tisch zu bekommen…
        Da müsste das was jetzt als Season Model verkauft wird, jeden Monat kommen (Menge an Loot, Content etc) , und das für den gleichen Preis wie bisher. Das wird also, befürchte ich, ein kleiner positiver „Ausrutscher“ von Bungie ghewesen sein, nehme mal an die haben per Statistik jetzt dann auch mal mitbekommen, daß zu viele Leute gequittet haben.. Verständlicher Weise..

        • Ja diese Diskussion gab es hier vor einiger Zeit schon mal!

          Dort ging es auch hin und her, und ein paar andere sowie auch ich waren der Meinung, dass eine Mission, die man quasi nur einmal für einen Exo Loot spielt, keinen vernünftigen Content darstellt, bzw. keinen „Kracher“

          Auch bei der Spindel, und Primus Quest, das Gleiche, sehr coole Gebiete aber für nur eine Quest völlig verschenktes Potenzial!

          Da wurden dann Strikes, Patrouillen oder PvP Maps angeführt, eben etwas was man regelmäßig spielt!

          Außerdem wurde auf die Story verwiesen, im Bezug darauf das man für eine Waffe, solche riesen Quests designt, aber die Story kommt immer so langsam und mager daher!

          Naja ich will niemanden die Season vermiesen, aber dennoch bin ich verwundert

          • D1vet kommentierte vor 2 Tagen

            Jo kann das nachvollziehen was Du sagst, hast Du ja auch irgendwo Recht mit, das es aus der Perspektive ein wenig verschenktes Potential ist.
            Ich find halt, dadurch das man das Exo mit verschiedenen Perks und Werten gefarmt nekommt, ist das schon gut wiederholbar, macht man ja im Destiny Universum ständig, auch für weitaus schlechteren oder gar keinen Loot..
            Ja es gibt halt wirklich genug Baustellen, und ich bin auch immer vorn weg beim meckern, da halt ich nicht zurück.
            Aber diesesmal musste ich halt mal ein paar mal etwas Lob für Bungie aussprechen, das war diesesmal ein wenig gerechtfertigt, nach soooo langer Zeit von Entäuschungen…

            Aber wie gesagt, ich kann das schon ein gutes Stück weit nachvollziehen was Du meinst…

            Und – man kann mir ein Game nicht versauen, durch Kommentare oder Meinungen – das kann nur Bungie allein, und hat es auch schon oft genug gemacht 😂

            Jo, Gruss 🙂

      • Hätte ich nicht gedacht, das dass Gesamtfazit stand heute doch eher positiv ausfällt

        Wenn ich das richtig sehe, sind das auch nur Meinungen von Mein-MMO Leser und das sind eben (bitte nicht uebel nehmen) ueberwiegend D2 Fanboys.
        Wenn man z.B. nach der Meinung der Lachegga Community fragt, liest man fast nichts positives.

        • Destiny Fanboys und Lachegga Community……… man man man du haust hier aber Sachen raus😅😅😅

          Ich nehm dir nix übel^^ allerdings sehe ich mich bei keinem von Beiden😂

          • ImInHornyJail kommentierte vor 2 Tagen

            Wie soll ich die sonst nennen?😀

            • Ich lese wirklich oft hier, und denke, das sich positive wie negative sowie neutrale Posts wirklich oft nahezu die Waage halten

              Gerade hier liest man meistens relativ vernünftige Posts, ohne Fanboy oder Hate Gehabe

              Kurz gesagt würde ich die Bezeichnung: „Destiny Interessierte“ bevorzugen,
              ich für mein Teil bin Kritiker, der möchte das das Spiel besser wird, und der auch nicht spielt wenn es keinen Anreiz gibt, deshalb würde ich mich niemals als Fanboy hier sehen😅👍

              • Ja die Anzahl der verschiedenen Posts/Kommentare hält sich in der Waage, jedoch erkennt man gut welche Kommentare gern gesehen werden sind und welche nicht.

                Ich hab Fanboy jetzt einmal verwendet. Habs eingesehen und mache es nie wieder…

                Ich sehe mich auch als Kritiker mit ein etwas größeren Prise Satire. Zumindest versuche ich es…😁

                • Das mit den Down-Votes/Upvotes … das sind dann mal 5 Leute, die einen Daumen runter geben. So einen ARtikel lesen ungefähr 20.000 Leute – keine Ahnung, wie viele davon dann auch bis zu den Kommentaren kommen. Aber man sollte sich das nicht so zu Herzen nehmen.

                  Wir haben stellenweise einzelne Nutzer, die dann sehr aktiv sind und die Stimmung in den Kommentaren beeinflussen, aber das ist keine irgendwie geartete Mehrheit, die das auch so sieht.

                  Das ist dann nicht wirklich „Die Meinung wird hier gern gesehen“ – sondern „Ein paar Leute nutzen das Downvote/Upvote“-System stärker als andere.

        • Wenn ich das richtig sehe, sind das auch nur Meinungen von Mein-MMO Leser und das sind eben (bitte nicht uebel nehmen) ueberwiegend D2 Fanboys.
          Wenn man z.B. nach der Meinung der Lachegga Community fragt, liest man fast nichts positives.

          wenn du denkst, hier sind Fanboys Dann liest du die Kommentare hier aber nicht. Das ist wirklich eine krasse Wahrnehmung.

          Hier auf der Seite wird schon seit langem sehr differenziert über Destiny gesprochen: Wenn was Gutes passiert, sagen die Leute das. Wenn was schiefgeht, sagen die Leute das auch. Die Stimmung verändert sich hier in den Kommentaren der Seite und passt sich der Lage im Spiel an. So ist das auch bei „normalen Communities.“ Auch unsere Artikel passen sich der Lage an und sind mal positiv, mal negativ und oft rein berichtend.

          Wenn ich einen YouTube-Kanal mache, der nur noch daraus besteht, mich über ein Spiel auszukotzen und lustig zu machen: Was meinst du denn, wie dann meine „Community“ ist? 🙂

          Das ist doch ein komplett anderer Ansatz.

          Ich finde: den Vergleich „MeinMMO“ und „Lachegga“ daneben in allen möglichen Dimensionen. Anderer Ansatz, andere Reichweite, anderes Medium.

          • Fanboys ist wirklich der falsche Ausdruck und ich nehme es zurück.

            Den Rest nehme ich auch zurück, da ich überlesen habe, dass es nur um die Meinung der Community geht.
            Der Titel liest sich so als ob das die allgemeine Meinung von allen Hütern ist. Wird aber ja in dem dritten Satz aufgeklärt, dass es die Meinung der Mein-MMO Community ist.

            Dennoch finde ich, dass hier die allgemeine Meinung zu D2 mehr Pro D2 ist als Anti D2 oder neutral.
            Ist ja auch nicht schlimm. Jeder wie er mag.
            Man sieht es halt daran (Vllt. kommt es mir aber auch nur so vor), dass eine konstruktive negative Meinung 11 Downvotes bekommt und eine positive Meinung im gleichen Artikel 10 Upvotes bekommt oder eine gut geschriebene negative Kritik 2 Upvotes bekommt und eine positive Kritik/Lob 8 Upvotes.
            Aber so ist es hier. Woanders kann es ganz anders aussehen und das wollte ich mit dem „Vergleich“ mit Lachegga sagen. Es kommt darauf an in welchen Kreisen man sich bewegt.

      • Genau das dachte ich auch, da prallen quasi Welten aufeinander 😅

      • Nach meinem Empfinden ist diese Season, ja vielleicht tatsächlich etwas „üppiger“ als so manch andere Season bisher, aber einen Knaller gab es defintiv nicht, und mich zum spielen hat sie auch nicht gebracht 🤷‍♂️ aber jedem das Seine

        Steamcharts Destiny 2 -> Da spiegelt sich mMn dein beschriebenes Verhalten wieder. Ist zwar noch zu früh, den gesamten ersten Monat zu bewerten (es sind noch zu viele Tage der letzten Season enthalten). Interessant ist, dass der Peak von 131k aktuell mit der von Rasputin 117 in etwa gleich geblieben ist. Zum Vergleich Pyramiden hatte 213 k und DLC 244k.

        Ich würde daher mal behaupten, jenen denen Destiny gefällt, die bleiben am Ball. Diese Gruppe wird aber langsam wieder etwas kleiner und die Season hat es bisher nicht geschafft auf das Niveau von Rasputin bzw. Pyramiden zu kommen.

  • Bei Destiny 2 trägt eine wöchentliche Aufgabe den Namen „Blut und Ehre“, ein Schlagwort der Hitler-Jugend. Bungie entschuldigt sich nun dafür, nachdem Fans die schwierige Wortwahl erklärten und aufzeig […]

    • Jedem das Seine sowie Nacht und Nebelaktion hört man doch immer wieder, sogar in den Nachrichten😂 diese Sprichwörter sollen echt Verboten sein?

      Benutze ich auch öfter mal🤷‍♂️

      Bei Blut und Ehre gehe ich mit, aber das sind ja auch Wörter die zusammen im normalen Sprachgebrauch nicht gebraucht werden!

      • Es geht um verboten, sondern viel eher muss man die Wörter benutzen. „Jedem das Seine“ stand über dem Eingang eines KZ, ähnlich wie „Arbeit macht frei“.

        Die Nacht und Nebel Aktion nannte man so , weil man in der Nacht die Juden aus den Häusern gezerrt und anschließend in die KZ verfrachtet hat.

        Die Sprache ist ein mächtiges Werkzeug, im positiven wie negativen. Ich habe jeden falls kein großes Bedürfnis Wörter, Redewendungen zu nützen, welche durch den Kontext der Nazi Vergangenheit einen sehr faden Beigeschmack haben.

        • Wer den Kontext nicht kennt, meint vermutlich nichts Böses, ich sehe nach wie vor das Problem bei denjenigen, die solche Dinge immer wieder nach oben kramen wollen oder müssen!

          Naja bringt nichts darüber zu diskutieren, manche Themen sind einfach zu sensibel

    • Wahrscheinlich weil der 2. Weltkrieg der letzte große Krieg war, und Deutschland leider maßgeblich daran beteiligt war!

      Viele Länder könnte man genauso böse darstellen, sei es Frankreich mit Napoleon, Engländer mit ihren Kolonialkriegen, Mongolische Invasion, Die Kreuzzüge der Kirche usw…

      Die meisten Länder hatten irgendwann irgendwo schon mal Kriege geführt, und es waren für damalige Verhältnisse auch große Kriege!

      Nur liegen eben jene schon viel länger zurück, das man Gott sei Dank sich nicht immer mit sowas rumschlagen muss!

      Natürlich sind beim 2. Weltkrieg viel mehr Menschen gestorben, dennoch muss man das Verhältnis zu früheren Kriegen zur Population betrachten!

      Es muss gewiss noch einige Zeit vergehen, bis man anscheinend auch als Deutscher stolz auf sein eigenes Land und eben der meisten Zeit der Geschichte sein kann! Und wie wir zu der demokratischen Republik wurden die wir heute sind!

    • Wenn man Probleme hat und oder Kriminell bzw. radikal ist, braucht man die Vergangenheit nicht, hätte es den 2. Weltkrieg nicht gegeben, hätten sich unzufriedene Leute andere Dinge gesucht und ausgedacht um ihren Ärger auszudrücken und Symbolkraft zu verleihen!

      Das man deswegen solche Gräueltaten von damals in Erinnerung halten muss, erschließt sich mir nicht!

      PS: Jeder auf der Welt hat eine Verantwortung das es zu keinem Krieg mehr kommen möge, eine „besondere Verantwortung“ sehe ich hier dennoch nicht! Weil eben so gut wie keiner mehr von uns was mit den damaligen Geschehnissen zu tun hat, diese Dinge zu verknüpfen halte ich für falsch!

      • Also dir erschließt es nicht aus den fehlern der vergangenheit zu schließen ? Keine Nsdap an die macht zuführen …? Es ging seid dem ende des WW2 nicht dadrum beteiligt gewesen zu sein und unsere verantwortung gilt weltweit gleichermaßen .
        WoW !
        Einfach WoW .

        Jedes Land hat ein Ereignis, was in Erinnerung behalten wird damit es sich nicht wiederholt.

        • Wäre schön wenn es so leicht wäre, in Erinnerung behalten heißt aber leider nicht automatisch auch verhindern!

          Nur weil wir (Deutschland) nicht loslassen können, brandmarken wir uns immer noch selber, deshalb sind Erinnerungen immer ein zweischneidiges Schwert!

    • Dafür aber Pumpguns in den Schränken😅

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.