@markiwolle

Active vor 1 Monat
  • Die Trials of Osiris waren ein beliebter PvP-Modus in Destiny 1, funktionierten in Destiny 2 aber nie so richtig. Bis jetzt. Mit neuen Änderungen erreicht der Modus Rekord-Werte und wird heute, am 17.9., sogar […]

    • Hört sich für mich nach aufweichen eines einstigen Modus in der Königsdisziplin an🤷‍♂️

      Soweit ich mich erinnere waren von 2014-2016 die allgemeinen Regeln und das Matchmaking nie ein Problem
      sondern maximal einzelne Waffen oder Rüstungen, was aber völlig normal ist

      Ist also wie bei den Dämmerungsstrikes, das diese um einiges einfacher wurden🤷‍♂️

      Echt merkwürdig, bei den Trials versucht man eine breitere Masse anzusprechen, aber bei den Raids mit ihren geringen Spielerzahlen, bekommt man es nicht hin ein gescheites Sprachgebundenes Matchmaking zu implementieren

  • Destiny 2 ist tot? Von wegen: auf Steam geht’s dem Action-MMO in Season 15 so gut wie noch nie. Was sorgt für die immer größere Popularität und was macht Bungie plötzlich richtig?

    Destiny 2 feierte am 6. Sep […]

    • Erwachsene haben Prinzipien oder nicht und Kindern ist es sowieso egal🤷‍♂️

      Des Weiteren haben die Spieleschmieden und Publisher irgendwann erkannt mit was für perfiden Systemen man den gemeinen Spieler Geld aus der Tasche ziehen kann!

      Der Höhepunkt waren die Lootboxen oder wie z.B. bei Genshin das direkte Glücksspiel!

      Free2Play ist nun mal der beste Köder für die ganzen Kiddies da draußen!

      Früher: Erst Leistung, dann Kaufentscheidung

      Heute: Vorbestellungen mehrere Monate vorher (Katze im Sack) und mit ein zwei billigen Items ködern🤷‍♂️

      Und weil das noch nicht reicht, gibt es die Vorbestellte Wundertüte in Häppchen in Form von Seasons und Co.

      Kann man mögen, muss man aber nicht

  • Destiny 2 ermöglicht seit Season 15 endlich plattformübergreifendes Crossplay. Unser MeinMMO-Autor Philipp Hansen ist überrascht und hat sich trotz Angst als Konsolen-Spieler sogar in PC-Lobbys getraut. Wie da […]

    • Ich würde mir erst Sorgen machen, wenn man auch mit Lenkrad Destiny spielen könnte😂

      Crossplay ist fürs PvE doch ein Segen, um der geringeren Community entgegen zu wirken,
      im PvP naja, es gibt sowohl Vor als auch Nachteile, wobei PC Cheater auf Konsole schon einen großen Malus darstellen

      Deshalb wäre es wohl das beste:

      PvE komplett Offen für alle
      PvP Konsolen unter sich und PC für sich

      • Ich würde mir erst Sorgen machen, wenn man auch mit Lenkrad Destiny spielen könnte

        Ich nicht; wenn es sich dabei um die Sparrow Racing League handeln würde… 🏆

        • Ja, Sparrow Rennen hätten was. Die Steuerung der Dinger gibt das her und geile Stecken bauen könnte man da sicher auch. Wenn dann war das vor meiner Zeit aber: Gab es nicht schonmal Rennen und wenn`s in D1 war?

      • Oder mit ner Trommel wie Gladd 🤣

      • In einer perfekten Welt würden im PVP die Gamepads unter sich bleiben, egal ob PC oder Konsole und die M+T unter sich bleiben, egal ob PC oder Konsole (vielleicht wird es ja in Zukunft nativ unterstützt?) Es sei denn man entscheidet sich optional dafür mit allen Eingabegeräten gematchmakt zu werden.

        Im PVE hingegen ist “Offen für alle” die beste Lösung, finde ich.

  • Bungie hat vor Kurzem die nächste große Erweiterung für Destiny 2 angekündigt – The Witch Queen. In diesem Rahmen gab es zahlreiche neue Details zum kommenden Addon. In der Infomenge ist dabei eine der spa […]

    • Die Ultimative Antwort, warum nicht beides🤷‍♂️

      Lasst doch die Raids Spielersuche haben, stört doch die festen Teams nicht 🤷‍♂️

      Natürlich braucht man für sowas erweitertes Denken 😁

      • Das habe ich nie behauptet nur denke nicht, dass es funktionieren wird. Habe da schon ja auch über die App suche entsprechende Erfahrungen gehabt, die Leute geben dann zu schnell auf und suchen sich ne neue Gruppe. MM würde das ja nur verstärken. Mit der Gruppe klappt es nicht Achja dann einfach ins nächste MM. 🙈 PS: Ich verstehe ja durch aus den Wunsch eines MM in diesen Aktivitäten, aber ich habe aus den entsprechenden Gründen meine Zweifel ob das funktioniert.

      • Wenn Bungie verspricht, in der Folge nicht auf die Beschwerden jener Spieler zu hören die ausschließlich Spielersuchen nutzen und dann kritisieren, dass manche Mechaniken in Raids Kommunikation vorrausetzen, die bei Matchmaking mangels Headset bei allen Mitspielern idR nicht gegeben ist, dann habe ich nichts gegen Spielersuchen. Wenn beim Design von Raids aber auf Spielersuche Rücksicht genommen wird dann habe ich was dagegen.

        • Wenn dadurch mehr Leute Raids überhaupt spielen würden wäre ich dafür, und mal wieder die Ultimative Antwort, warum nicht beides, Light und Hard Raid 🤷‍♂️

      • Hat Bungie nicht mal dieses Guided Games Beta für raids gebracht? Ist das noch aktiv?

        • Das gibt es immer noch nur es nutzt niemand. Oder nur ganz wenige . Da ist es nämlich dasselbe Problem wenn etwas nicht auf Anhieb klappt disconnecten die Mitspieler und suchen erneut. Denn es es muss alles immer direkt perfekt laufen auch mit einem nicht eingespielten Team etc.

      • Geiler letzter satz.
        Gegeben Alter…..

      • Naja ich sehe das problem eher dann darin das sich Leute dann beschweren das Bungie kein gutes MM für Raids hinbekommt und das die randoms immer leafen

    • Versprechen sind wirklich toll

      Nur das man die Ausnahme-Regelungen nicht kennt, macht sie immer so tückisch

      Auch die Definition der “Neuen Inhalte” ist ein sehr dehnbarer Begriff, wie uns Bungie schon oft lehrte

      Prinzipiell wünsche ich aber all dehnen, die keine Prinzipien haben, viel Spaß und volle Fahrt voraus

  • Also doch! DAS Exotic schlechthin aus Teil 1 wird bei Destiny 2 im Dezember seinen Einzug feiern – der ikonische Raketenwerfer Gjallarhorn. Doch Shooter-Experte Sven Galitzki von MeinMMO ist sich sicher: Bungie […]

    • Bungies Meinung:

      Das G-Horn ist einfach unbezahlbar, deshalb muss man immer wieder in regelmäßigen Abständen dafür Löhnen

      Das Paradoxon dabei ist, das die Waffe zwar immer teurer, auf der anderen Seite aber immer schwächer wird

      Hier hat man das Min-Max Prinzip wirklich verinnerlicht, und da sagen noch Leute dieses Prinzip gibt es nicht, da hilft wohl nur die Goldene Brechstange

      Man sieht; einen ewig währenden Kreislauf, nicht umsonst ist auf der Waffe folgendes eingraviert:

      “Eine Waffe, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden”

      Und so wurde die Brücke zur Dunkelheit geschlagen, durch das GHorn und Feizel Krux und verdammich wenn die Eisernen Lords des einsamen Berges, nicht das Horn erklingen lassen, um uns im Kampf gegen den dunklen Herrscher der Dunkelheit (hust) zu unterstützen

      Dank Tolkien wird die Story Destinys doch noch eine spannende Wendung nehmen, Bungie weiß endlich wer oder was die Dunkelheit ist, und der Reisende ist eben ein übergroßes Palantir, das man zum beschützen oder auch knechten benutzen kann

      Man hab schon lange keine Story mehr geschrieben 😁 tut echt mal wieder gut

      Daumen hoch wer möchte das es so kommt😂

  • In Destiny 2 ist die neue Season 15 erst wenige Tage alt, da sperrt Bungie schon 2 Exotics. Und die nächste Deaktivierung des 3. Exos steht auch schon fest. Wir sagen euch, welche Items ihr nicht ausrüsten d […]

  • Bungie stellte vor Kurzem im Rahmen eines Streams auf Twitch und Youtube die Inhalte der neuen Hexenkönigin-Erweiterung für Destiny 2 vor. Da uns viele neue Features erwarten, die rege von der Community d […]

    • Um die Minderheit geht es ja nicht perse, sondern eigentlich um die Mehrheit der Spieler, dehnen ihr Geld nicht zu schade ist für Bungies Maschen🤷‍♂️

      Die Minderheit ist nur das Ende der Schlange, die zwar Kritik übt, aber den Tenor der momentanen Marketing Listen nicht ändern kann, solange die Mehrheit diese Systeme finanziert😂

    • Marki Wolle kommentierte vor 2 Monaten

      Ich finde es auch ziemlich traurig, das es vielen finanzstarken Erwachsenen egal zu sein scheint, in was für billige Taktiken man dort investiert

      Leider hat sich das mit den mehreren Editionen, Vorbestellungen, billigen Seasons, Content Vorenthaltungen und unfertigen Spielen bereits etabliert

      Die Entwickler müssen immer weniger Leistung im voraus bringen und Leute kaufen die Katze im Sack

      Natürlich ist es hier vielen egal, die Taktiken also akzeptiert oder sogar gewollt, einfach stark mit was für Vorschusslorbeeren die Spieler heutzutage unterwegs sind😒

      • Wohl wahr. Wenn ich mir dann parallel auch die Zahlen anschaue, welche in das Marketing gesteckt werden, wundert mich nichts mehr. In Zeiten medialer Verkaufsschreierei längst ein gängiges und etabliertes Mittel, um Käufer anzuteasern.

        Ob nun in Filmen, wo Trailer de facto schon die komplette Handlung und die “Best of” vorwegnehmen, oder in Games, wo eine Kombi aus bunten Teasern (ich bin ja schon froh, wenn man es wenigstens gebacken bekommt, einen Hinweis einzublenden: “Inhalt zeigt nicht das spätere Gameplay!”), ein paar sog. Fachartikel und ein paar Gimmicks an reichweitenstarke “Influencer” verteilend (*hust*…sorry…vor Lachen verschluckt), lässt alle sabbernd vor Freude ‘nen Herzkasper kriegen. Pawlovsches Reflexverhalten, bei dem irgendwie die Mündigkeit und das Abwägen früherer Zeiten abhanden gekommen ist, wo Spiele wirklich noch Qualität liefern mussten.

        Schon wird alles megasupi und der Konsument drückt bedenkenlos auf den Bestellbutton. Leider ist dann vieles im Nachgang doch nicht so geil, wie man annahm. Ok, dann kann man ja wieder motzen und annehmen, die eigene Meinung wäre irgendwie relevant. Interessiert einen CFO nur so gar nicht, weil die Verkaufszahlen ja super sind. Und der maulende Verbraucher mit der winzigen Erinnerungszeitspanne eines Erdnuckels kauft den Kram das nächste Mal sowieso wieder. Ob nun COD, BF, AC oder andere…die Liste ist riesig.

        Und mal ehrlich; für einen Bungie-Nostalgietrip eines mittlerweile verhunzten Raketenwerfers einen nicht unerheblichen Obulus hinzulegen, ist schon…äh…sportlich. Mal davon ab, dass die Collectors mit knapp 260,- € locker in den oberen 2% auf dem Gesamt-Spielmarkt rangiert.

        Holla die Waldfee…ach nee…Witchqueen.

      • Oder es gibt Leute, die einfach Spaß an Destiny haben und für sich feststellen, dass Bungie einen Plan hat Destiny weiterzuentwickeln und besser zu machen.
        Leute zu kritisieren die anscheinend bereit sind Bungie auf Ihrem Weg zu supporten find ich falsch.
        Entscheidet jeder für sich, da gibt es für mich kein richtig oder falsch.
        Ich kauf mir generell nur noch wenige Spiele und schon gar nicht wegen irgend nem Hype. Aber Destiny fesselt mich seit 7 Jahren(Day 1). Die 80€ (Unter 8 pro Monat) unterhalten mich für ein Jahr ganz hervorragend und ich sehe gerade aktuell eine Entwicklung in meine Wunschrichtung, besser die Story zu erzählen.

  • Darauf hatten viele gewartet: Bungie hat endlich die nächste große Erweiterung für Destiny 2 vorgestellt – “Die Hexenkönigin”. Wir haben hier für euch die wichtigsten Details zusammengetragen, die jeder Dest […]

    • Marki Wolle kommentierte vor 2 Monaten

      Das Lustige, die Änderungen die du beschreibst gab es alle schon bei D1😂

      • Daniel kommentierte vor 2 Monaten

        Da ich kein Konsolenspiele bin, habe ich D1 nie gespielt. Dann hätte die das doch gleich übernehmen können. Typisch Bungie, wieso auch was gutes im Spiel lassen.

    • Marki Wolle kommentierte vor 2 Monaten

      Trailer ziemlich unspektakulär für eine große Erweiterung🤔 ob das ein gutes Omen ist

      Außerdem dieser Satz (Holt euch das Licht zurück) da kommen schlimme Erinnerungen von Vanilla mit dem Ghaul Desaster wieder hoch, vielleicht brauchen wir hier auch wieder nur eine Mission um wieder Fullpower zu sein😂

      Naja das Schar Setting spricht für sich, dennoch hätte ich vielleicht mal einen Fokus Richtung Dunkelheit erwartet🤷‍♂️

      Zu den Fokussen allgemein, anscheinend nix mit Dunkelheit sondern nur Leere Subclasses

      Hmm mich haut bis jetzt nichts von dem vom Hocker, naja müsst ihr wissen

      • Ich denk mal mit dem Spruch is die Tatsache gemeint das man das Licht kopiert hat? Nochmal sowas wie Ghaul,wie dumm müsste Bungie dann sein.

        • Achilles kommentierte vor 2 Monaten

          Nicht Bungie ist der dumme…

        • Farr kommentierte vor 2 Monaten

          Die Leaks sagen was anderes und bis jetzt hat alles gepasst, will nicht spoilern, aber es ist kein Ghaul Move, sondern viel besser 😉

          Spieler die die Leaks nicht gesehen haben, stellt sich die frage warum wir uns das licht zurück holen müssen… das ist alles sehr doof von Bungie Kommuniziert, aber es ergibt sin, wenn man den Leaks trauen darf, und bis jetzt stimmt alles 😂

          • Marki Wolle kommentierte vor 2 Monaten

            Der “Ghaul Move” war ja wirklich komplett beschissen, Mal sehen was in der Liga “viel besser” bedeutet😂

  • In einem Live-Stream wird heute die nächste große Erweiterung vorgestellt – „Die Hexenkönigin“. MeinMMO begleitet diesen Destiny 2 Reveal hier für euch in einem Live-Ticker.

    Was hat es mit Witch Queen überhau […]

    • Marki Wolle kommentierte vor 2 Monaten

      Gjallarhorn, Gjallarhorn Revival, Eisen Gjallarhorn und jetzt D2 Gjallarhorn

      Also wer kann da schon meckern🤣

      Ne, als ich das gesehen habe dachte ich auch nur so Bravo👏

      Es ist in der Tat so, das die Hauptgedankenschmalz Zeit bzw. Der größte Ideenreichtum wohl vor und während D1 stattgefunden haben 😂

      Ich könnte jetzt schon drauf wetten, dass wir bestimmt irgendwelche Waffen von Crota oder Oryx wiedersehen werden🤷‍♂️

      • Wer weiß?!

        Aber nicht mißverstehen, ich gönne ja jedem den “Oha”-Effekt, sollte er das Hörnchen erstmalig sein eigen nennen. Ich will auch nicht immer diese D1-Karte ausspielen (wo auch nicht alles besser war), aber ich frage mich, ob bei einer so groß angekündigten und durchaus sehr interessanten Erweiterung der Griff in den vorhandenen Fundus alles ist, was Bungie einfällt.

        Natürlich, eine 30-Jahre Edition muss ja auch zurückblicken; aber dann hätten sie mal lieber eine Review-Collectors entwickeln sollen mit einem schönem Sammelobjekt zum Hinstellen. Vlt. sogar mit einem direktem Bezug zwischen Halo und Destiny.

        So hat das schon wieder ein “Wozu die Mühe machen?”-Geschmäckle und man fühlt sich etwas wie ein Konsument, der bei Bungie als “Was solls?! Die Idioten kaufen das doch sowieso. Wie immer.” abgestempelt ist.

        Aber jedem das seine; ich drehe bekanntermaßen beim sog. Hörnchen-Tag nicht durch wie so viele oder kann mein Pippi nicht halten vor lauter Nostalgie-Aufregung.

    • Marki Wolle kommentierte vor 2 Monaten

      Das 4. Bild der Grafik (And Beyond) ist das originale Destiny 1 Design🤔

      Vielleicht Destiny 1 (Voll Integriert)😂 oder Destiny 1 Remastered🤷‍♂️

      Tja in der Tat lässt sich vermuten, das Witch Queen ein großes DLC sein soll und vielleicht auch wird bzw. würdig ist

      Tatsächlich komm ich nicht umhin zu zugeben, dass die Bilder doch einen Crota/Oryx Vibe in mir auslösen, was mich irgendwie positiv stimmen lässt, schließlich war diese Zeit der Höhepunkt in Destiny 1

      Bin tatsächlich gespannt was da kommen mag, aber dennoch erwarte ich aufgrund der vergangenen 7 Jahre erstmal nichts, mal sehen ob mich Bungie nochmal überraschen kann

  • Destiny 2 steht kurz vor der neuen Season 15. Heute, am 17. August startet der letzte Weekly Reset in der Saison des Spleißers. Die Hüter fragen sich, was hält Bungies Action-MMO für den Abschluss bereit und wie […]

  • Bei Destiny 2 bricht die letzte Woche der auslaufenden Season 14 an, doch noch gibt es einige Fragezeichen, die bislang nicht aufgedeckt wurden. Passiert das jetzt noch auf den letzten Drücker?

    Achtung, […]

  • Vor Kurzem hat Bungie einen Ausblick auf die Änderungen bei den Hüter-Fähigkeiten in der anstehenden Season 15 von Destiny 2 gewährt. Eine davon wird nun kontrovers und hitzig in der Community diskutiert. Wie ste […]

    • Die Pumpen Rutscher gab es ja bereits seit dem Beginn von D1, und haben mehr oder weniger immer mal wieder generft

      Traurigerweise war das bei D1 aber schon viel besser gebalanced, Granaten waren One Shot, und so konnte man recht gut dagegen halten, oder zumindest denjenigen mitnehmen, dazu kommt noch das etwas langsamere Gameplay mit den Controllern

      Generell wäre der PvP auf dem PC nie was für mich^^ wie da manche mit Empfindlichkeit 9000 zocken und sich mit einen Mauszuck 3 mal um sich selbst drehen, ist mir zu hektisch😅

      Mir fehlt im Destiny PvP ohne hin das Taktische, das war bei den Prüfungen von Osiris in D1 doch sehr oft entscheidend

      Aber naja die meisten lieben ja solch einen Ultraschnellen PvP

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.