maddzelin

@maddzelin

Active vor 6 Tagen, 6 Stunden
  • Blizzards neues Spiel, Diablo Immortal, erhält furchtbare Spieler-Rezensionen auf Metacritic und löst viele negative Reaktionen aus, vor allem für seine Pay2Win-Mechaniken. Doch nach ersten Berichten hat das Sp […]

    • Unterschreibe ich zu 100%.

      Es wird einfach darauf rumgehauen und dann wird sich teilweise auch noch irgendwas ausgedacht was nicht einmal der Wahrheit entspricht.

      Bei vielen aktuellen Tests von eigentlich etablierten Magazinen habe ich sogar das Gefühl das die das Spiel nicht mal wirklich bis zum Endgame gespielt haben…

    • Viele werden sich den Battle Pass für 5€ geholt haben und einige wenige haben wahrscheinlich schon richtig reingecasht.

      Mir gefällt es trotzdem immer noch 😉

  • Das neue Action-MMO Diablo Immortal hat so seine Probleme mit Pay2Win-Vorwürfen, was sich bereits vor Release abzeichnete. Nun aber erreichen die ersten Fans das Endgame und stolpern über die legendären Ed […]

    • Aber was wird denn erwartet? Das ich f2p auch sofort alles erreiche? So läuft das nicht. Sehr euch doch mal clash royale an… man muss es ja nicht mögen, aber dieses extreme bashing ist echt übertrieben. Es gibt auch genügend streamer die wenig bis gar kein Geld bisher investiert haben und auch oben mitspielen.

      • Ich erwarte, dass ich ein Spiel einfach spielen kann, ohne das an jeder Ecke mir gesagt wird, dass ich Geld ausgeben kann um schneller fertig zu werden oder das Spiel bequemer spielen zu können Auch das ist theoretisch kein Problem, wenn ich nicht Echtgeldwährung bräuchte für Mechaniken wie Auktionshaus oder bei den Charms.
        Ein anderes Beispiel ist, legendäre Embleme die man praktisch nur kaufen kann. Warum keine Drops für die Embleme? Warum ist das komplett hinter einer Paywall? Mit einem pro Monat kommst du nicht weit und wir reden hier nicht von sofort, sondern wahrscheinleich Jahrzehnte die du brauchst um das selbe zu erreichen wie ein Spieler der Geld investiert. Das ist fernab von „sofort“..

        Die Pay Mechaniken in Diablo Immortal schränken das Game für F2P viel zu sehr ein. Beziehungsweise andersherum, der Spielinhalt ist so aufgebaut, dass man bezahlen „muss“.

        • Du weißt aber schon noch, dass es sich um ein f2p Titel handelt und die Entwickler auch gerne ihre Brötchen bezahlen möchten oder? Man muss nichts bezahlen auch im Endgame nicht. Es dauert eben ne Ecke länger ohne Geld und man kann halt nicht direkt mit den ganz großen mithalten. Einfach ein wenig Geduld haben und nicht soviel drauf geben das andere die Geld ausgegeben haben schneller am Ziel waren.
          Im PvP wirst du auch nicht mit denen gematched also besteht auch hier kein Grund zur Panik. Klar, wenn du in den Bestenlisten oben sein möchtest und das sofort, dann muss man bezahlen aber sonst?
          Seh es mal so. Die die reingecached haben, denen wird das Spiel auch schnell Langweilig. Vielen geht es auch nur um die 5Minuten Rum um irgendwo mal der beste zu sein.
          Spiel einfach normal weiter und bis du dann auf dem gleichen Stand wie die Payer bist, hat ein Großteil das Spiel wieder verlassen und schreibt Rezessionen wie langweilig das Game sei und es kein Content gäbe etc.

      • Ich denke es geht eher darum das die beliebte Diablo franchise damit in den Sand gesetzt wird. Wir wollen spielen ohne die Möglichkeit zu haben Geld reinzuballern. Derjenige der da hunderte Stunden versenkt hat, sieht es verständlicherweise nicht gerne wenn dort ein Whale ankommt und einen ähnlichen Fortschritt für 200€ und 2 Stunden spielen bekommt (Bsp is evtl was überzogen aber war nur fürs verständnis)
        Mich schreckt es persönlich voll ab und ich lass die Finger davon 🙂

  • Der Twitch-Streamer Asmongold ist für seine Kritik an Blizzard, an Mikrotransaktionen und Pay2Win bekannt. Seine Kritik wollte er mit einem „satirischen“ Stream auf die Spitze treiben und alles kaufen, was Diab […]

    • Das dieser Modell bald auch auf die großen Spiele auf Konsolen und PC übergeht halte ich gar nicht für so unwahrscheinlich… die Entwickler werden damit viel mehr Geld verdienen. Oder man macht so dreist wie EA, Vollpreis + Ingame Shop ohne den nichts geht (FUT).

      • Deswegen habe ich FIFA immer verflucht. Die ganzen Lämmer haben sich auch noch Jahr für Jahr verarschen lassen. Habe selber im Bekanntenkreis Leute die mit ihren 2500€ Monatslohn, monatlich über 1000€ in das Game gebuttert haben. Deren Ausrede ist dann, dass der Vollpreis im Gegensatz zu dem im IG Shop investierten Geld nur ein kleiner Bruchteil ist. Verschönern tuhen die es dann, indem die Nasen ihre gekauften Pakete immer durch den Vollpreis teilen. Also hat das Paket irgendwann NUR noch 105€ gekostet. (Anstatt 99€)

        Cosmetics gehen mMn immer klar. Aber ein Mobile Geschäftsmodell auf Vollpreistitel übertragen, da ist die Grenze erreicht.

      • Hast du bei Blizzard schon. WoW kaufen, ein Abo und einen Ingame Shop.

    • Der ganze Stream war Quatsch. Das Geld ausgeben hat ihm ja nicht wirklich entscheidene Vorteile gebracht, er wollte also nur Blizzard bashen.

      Klar wird in D:I an jeder Ecke auf den ingame Shop hingewiesen, genauso klar ist das die Entwickler damit ein Haufen Geld verdienen, aber das heißt nicht das man das Spiel nicht ohne genießen und auch komplett erleben kann. Will man in den Bestenlisten ganz oben stehen, dann erleichtert der ingame Shop das, aber eine Garantie ist das noch lange nicht.

      Ich finde es mitunter merkwürdig was für Vorstellungen die Leute haben.

      • Er hat ein sehr schönes Video dazu. Er macht einen Dungeon ohne crests und einen mit. Mehr p2w geht nicht. Und ich finde es ganz ehrlich gut das asmongold da so viel Geld reinsteckt weil er so zeigen kann, wie dreisst das ganze ist. Er hat Blizzard zwar 500 Dollar in den Rachen gesteckt aber dafür tausende Leute damit davon abgehalten das Spiel uberhaupt spielen zu wollen.

        • Danke, jemand hat es verstanden… Ich zweifle gerade echt ein bisschen an den ganzen Kommentaren hier: „Der ist aber scheinheilig!“

          Aber es gibt noch Hoffnung, Seysirra hat es verstanden. 😀

  • Der Release vom neuen Mobile-MMORPG Diablo Immortal ist offiziell erst am 02. Juni um 19 Uhr. Doch im Play-Store von Android und im App-Store mit iOS geht es jetzt schon los.

    Update, 16:15 Uhr: Spieler haben […]

    • Ich würde mal sagen wer Diablo mag wird das Spiel mögen, du magst wahrscheinlich kein Diablo.

      Mein erster Eindruck ist sehr positiv, aber ich habe auch keinerlei Erwartungen gehabt.

      • Ich mag Diablo sehr gerne, aber nicht als Mobile Game. Geht auch nicht nur mir so, sondern viele Spieler, die ich aus Diablo und WoW schon lange kenne, teilen diese Auffassung. Insofern ist deine These ziemlich wackelig.

      • Steile These, dass jeder, welcher Diablo mag auch Diablo Immortal mögen wird…. Sehr steil

        • Dann probiert es aus. Für mich ist es ein vollwertiges Diablo. Ob Mobile oder nicht… man kann es auch auf dem pc spielen. Nur weil es für Mobile gemacht wurde heißt es ja nicht gleich das es schlecht ist…

          • Warum sollte ich? Weil es mir, laut deiner These, gefallen muss? So ein Quatsch. Ich wollte lediglich darauf hinaus, dass diese Behauptung völlig unbelegt und übertrieben ist.

            • Naja es war eine Vermutung und meine Sicht der Dinge. Es muss keinem Gefallen.

              • Eben doch. Du sprichst nicht für dich, sondern für alle Diablo Fans. Du setzt voraus, dass jeder Diablo Fan auch DI mögen wird. Damit setzt du deine Sicht der Dinge auf andere….

                und das habe ich lediglich angesprochen.

                • Aber etwas nicht zu mögen ohne es probiert zu haben, gerade wenn es wie hier kostenlos ist, ist halt auch ein wenig albern oder?
                  Bei Spielen halte ich es wie bei Essen, bevor ich es nicht selbst probiert habe, bilde ich mir keine feste Meinung dazu, wie auch mir fehlen ja dafür nötigen Informationen.
                  Und die Metapher finde ich auch anderweitig passend, denn stream schauen z.b. reicht halt auch meistens nicht aus, weil von außen können dinge manchmal unpassend aussehen, während es einem aber eigentlich schmecken würde, würde man sich darauf einlassen.

                  • Jajaja, das ist doch alles richtig. Aber darum ging es mir doch gar nicht.

                    Mir ging es um die absolute Aussage „Jeder Diablo Fan wird DI auch gut finden“. Das sind absolute Aussagen, welche ich immer extrem schwierig finde.

                    Anders wäre:

                    „Ich kann mir vorstellen, dass jeder Diablo Fan DI gut finden wird“ – völlig anderer Ansatz. 🙂

  • Wir verlosen 2.000 Keys für den Zugang zu dem Early Access vom PvE-MOBA Project F4E. Meldet euch an und holt euch direkt euren Zugriff.

    Das ist Project F4E: Wer sich schon mal ein MOBA wie League of Legends […]

  • Der große Sexismus-Skandal bei Activision Blizzard hat 2022 ernste Konsequenzen für das Studio in Kalifornien. Im Mai startet die fünfte Saison bei Overwatch, die E-Sport-Liga sollte 2022 mit Overwatch 2 und oh […]

    • maddzelin kommentierte vor 3 Monaten

      Selbst aktuell in Overwatch stelle ich fest, das viele wieder / neu anfangen. Ich gehe davon aus das liegt auch daran das absehbar OW2 erscheinen wird. Generell würde ich vermuten das die Spieleranzahl selbst aktuell gar nicht so schlecht ist.

      • Klaphood kommentierte vor 3 Monaten

        Sehe ich genauso. Diese „das Spiel ist tot“ Stimmen gab es schon gefühlt seit Jahr 2 des Spiels. Trotzdem starteten auch Jahre später noch immer sehr schnell Spiele, selbst nachts. Man darf gesunkenes Aufmerksamkeits-/Hypeinteresse nicht immer mit gesunkenen Spielerzahlen gleichsetzen.

      • Ooupz kommentierte vor 3 Monaten

        Das ist normal, es wird immer eine Spieleranzahlbasis geben, die gibt es in jedem Spiel, bis letztendlich die Server abgeschaltet werden, aber generell kann ich mir einfach nicht vorstellen dass das Overwatch-Universum noch lukrativ sein kann egal ob für Blizzard oder Investoren, es wird so enden wie Heroes of the Storm, ist ja auch offiziell tot aber hat immer noch eine Spielerbasis. 🙂 Der Typ, der Overwatch verkörperte, der sein Blut in das Spiel gesteckt hat, ist weg, also ich will ja eure Träume und Hoffnungen nicht zerstören, aber ich sag es mal so, sieht nicht so gut aus Jungs. 😉

        • maddzelin kommentierte vor 3 Monaten

          Naja, der große Unterschied zu HOTS ist aber das Overwatch immer noch Geld kostet und ich denke schon das sich auch viele neue Spieler entscheiden es zu kaufen. Mal sehen was und wie es mit OW2 wird.

  • Das neue MMORPG Lost Ark hat bereits seit seinem Launch mit heftigen Warteschlangen zu kämpfen. Nun zeigt eine Statistik von Spielern, welche europäischen Server davon derzeit am schlimmsten betroffen s […]

    • maddzelin kommentierte vor 4 Monaten

      Also das kann ich nicht bestätigen. Wir sind extra von Asta nach Brelshaza gewechselt, auch da sind abends Warteschlangen von 3000-5000. Leer kann man das also nicht wirklich nennen.

  • Lost Ark bekommt mit dem Patch am 17. Februar die neue Server-Region EU-West. Dort sollen künftig neue Server eröffnet werden. Doch MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch glaubt nicht, dass dieser Schritt die a […]

    • Scheinbar gibt es aber noch viele Spieler die nicht mal begonnen haben oder sich in die Warteschlange einreihen aber kaum bis gar nicht gespielt haben. Für diese ist ein Wechsel sicherlich sinnvoll, genau wie für ganz neue Spieler. Aber ja, die Warteschlangen werden dadurch wohl wenn überhaupt nur geringfügig weniger.

  • Lost Ark ist endlich im Westen erschienen und MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch ist bereits fleißig am Zocken. Seit dem Release vor knapp 40 Stunden hat er bereits 12 Stunden im Spiel verbracht. Doch so […]

    • Finde ich durchaus richtig und wichtig, halte einige Punkte aber für absolut subjektiv. Ich denke das könnte bei vielen abschreckend wirken. Jeder sollte ja seine eigenen Erfahrungen machen, der wirklich Interesse hat.

    • Teilweise nachvollziehbar, aber ich sehe auch kein Spiel was es wirklich besser macht oder groß anders angeht. Die Punkte klingen schon etwas danach um unbedingt das Haar in der Suppe zu suchen. Perfekt ist Lost Ark sicherlich nicht, aber welches MMO ist das schon… Ich bin das erste Mal seit Wow Release wieder wirklich begeistert von einem MMORPG.

  • Wir von MeinMMO haben für euch etwas Besonderes im Gepäck. Die große Statue der tödlichen Dunkelklinge aus Black Desert Online sucht gerade ein neues Zuhause. Macht mit bei der Verlosung und sie könnte schon bald […]

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.