@macollon

aktiv vor 1 Tag, 15 Stunden
  • Der chinesische Konzern Tencent will anscheinend ins Streaming-Geschäft einsteigen. Streamer, die auf der Platform Trovo starten, sollen saftige finanzielle Spritzen erhalten. Dabei erinnert die Plattform Trovo […]

    • Mac31 kommentierte vor 2 Wochen, 1 Tag

      Nun ja, zumindest scheinen auf der Plattform zahlreiche Accounts mit Namen von Twitch-Streamern erstellt zu werden. Ob das die echten Twitch-Streamer sind, welche sich ihren Namen reservieren oder Trittbrettfahrer. Lässt sich so nicht sagen. Aber die aktuellen Bann-Aktivitäten bei Twitch, dürften nicht wenige auf den Gedanken bringen, das eine Backup-Plattform nicht so schlecht wäre.

  • Wie bewertet der bekannteste Lore-Experte von Destiny 2 die Geschichte des MMO-Shooters? Er kritisiert lose Enden, hebt wunderbar geschriebene Charaktere hervor und macht Hoffnung für die Zukunft.

    Das ist der […]

    • Kaputt aber gut geschrieben, trifft es schon. Das „gut geschrieben“ nützt aber alles nichts, wenn Bungie gar nicht richtig erzählen will. Das liegt meiner Meinung nicht daran, das man es nicht könnte, in Einzelfällen hat man es ja auch hinbekommen. Vielmehr ist dieses Storytelling-Light Teil des Game-Konzepts. Ein Shooter mit guten Gunplay, Action und ein klein wenig Story, damit davon Niemand belästigt wird. Mehr Storytelling wird nicht kommen, macht euren Frieden damit.

  • Der professionelle CS:GO-Spieler Elias „Jamppi“ Olkkonen (18) will den Betreiber des Spiels Counter-Strike: Global Offensive verklagen: den Steam-Giganten Valve. Denn ein Fehler aus seiner Jugend stand einer luk […]

    • Der Witz wäre ja, wenn Valve ihn jetzt beide Steamaccounts sperren würde. Einen Accountverkauf auch noch an die große Glocke hängen, ist schon richtig dumm.

      • Hahaha das wäre schön echt krass…. Auf der anderen Seite hätte ich gesagt warum denn, das muss doch nicht sein.

        Dann dachte ich mir aber wieder. Da verklagt jemand auf hunderte tausend € eine Firma auf Schadensersatz dafür dass er selbst sich nicht an die Nutzungsbedingungen gehalten hat?
        Bitte bannt auch den 2. Account! Ich hol Mal Popcorn….

  • Beim PS5 wurde das Design der PS5 endlich vorgestellt. Im wahrsten Sinne vorgestellt, denn die Konsole steht. Doch kann die Konsole eigentlich liegen oder ist nur der vertikale Stand möglich?

    Am 11. Juni 2020 […]

    • Mac31 kommentierte vor 1 Monat

      Ich bin in der Frage eher Pragmatiker, ein Gehäuse sollte man einfach unterbringen können. Am besten ist dieses auch großzügig dimensioniert, das mach das Wärmemanagement einfacher. Schön wäre es auch, wenn das Gehäuse stapelfähig wäre, schließlich hat nicht jeder immer viel Platz zur Verfügung. Aber immerhin ist die so schmal, das man die alternativ einfach hinter dem TV verstecken kann.

  • Bei Destiny 2 ist die Stimmung gerade im Keller. Bungie will Waffen in Rente schicken. Viele empört diese Idee. Aber eine Legende von Destiny, SC_Slayerage, erklärt in einem Video, warum ihm das Hoffnung für di […]

    • Nun Destiny war immer ein Loot-Shooter, und Ja das macht Spaß. So weit so gut. Das eigentliche Problem ist ja nicht, das wir in Zukunft uns neue Waffen erspielen müssen. Darauf stehen wir Ja, sonst würden wir nicht Destiny spielen. Das Problem ist vielmehr, das die Mechaniken in denen wir uns die ergrinden müssen, im Grunde die gleichen bleiben. Anstatt nun das Interessant zu machen, in dem man das mit einer guten Story verbindet, und die ausführlich erzählt. Liegt der Fokus momentan wohl darin, einfach nur alte Waffen in Zukunft weniger attraktiv zu machen. Und uns, mit Reskins von Waffen, öffentlichen Events und Menagerie-Mechaniken abzuspeisen.

  • Die Streamerin Imane „Pokimane“ Anys (24) ist die mit Abstand größte Streamerin auf Twitch. Ihr wird auf YouTube und Twitter vorgeworfen, einsame Männer auszunutzen, die in Pokimane ihre „Freundin“ sehen und […]

    • Ja, vor allen wo sie auch so, mehr als genug Zuschauer und Einnahmen hat. Ihr Content ist auch sicher nicht darauf zugeschnitten, einsame Männer auszunehmen. Schlussendlich, sind Fans die jedes vernünftige Maß verloren haben, kein spezielles Twitch oder auch nur Onlinephänomen. Das findet sich in allen Unterhaltungsbereichen die eine Fanszene haben.

  • Die Streaming-Plattform Twitch hat den deutschen Streamer Uwe „Flying Uwe“ Schüder (33) permanent gebannt. Der Streamer selbst findet das ungerecht. Er habe zwar einen anonymen Anrufer bedroht und aufs Übel […]

    • Das einfachste wäre gewesen sein Mikro zu muten, solange er das Telefongespräch führt. Das ist nicht nur in dem speziellen Fall anzuraten, sondern grundsätzlich. Schließlich weiß der Anrufer nicht in jedem Fall, das der Streamer gerade live ist. Auf die Weise verhindert man, das private Informationen Dritter geleakt werden.

      • Der hat im Stream erzählt, was er dem Anrufer rangelabert hat bzw. was er mit ihm machen würde. Während des Telefonats war der Stream ja eh unterbrochen.

  • Bei Destiny 2 hat jetzt die neue Season 10 begonnen, aber eine Überarbeitung der Embleme sorgt für Frust bei den Spielern. Bungie hat sich bereits dazu geäußert.

    Das ist der neueste Ärger nach dem Patch: Gest […]

    • Mac31 kommentierte vor 4 Monaten

      Nicht aufregen Leute, das ist die neue Agenda bei Destiny. Der Spieler lässt die Vergangenheit hinter sich, und lebt nur noch für den Grind der jeweiligen Season. Mittlerweile fühlt sich Destiny für mich, etwas zu sehr nach Hamsterrad an.

  • Bei Destiny 2 soll sich die Art wie ihr Waffen benutzt und sie levelt bald grundlegend ändern. Was geplant ist und warum Bungie sich an Destiny 1 orientiert, lest ihr hier.

    Das soll sich bei Waffen ändern: I […]

    • Hey Bungie, ich habe eine ganz radikale Idee, wir werfen diesen ganzen Unsinn mit dem Lichtlevel komplett aus dem Spiel. Und ihr konzentriert euch lieber darauf Content zu bieten der abwechslungsreichen Spaß macht, gerne auch gewürzt, mit etwas Story.

      • Weg mit dem Battle-Pass, wieder her mit den Glanzengrammen bei jedem Level Up und das max. Lichtlevel bitte wieder auf 400, damit es auch was aussieht.

      • Kein Lichtlevelaufstieg, das wäre was. Würde der Balance enorm helfen. Aber Bungie meint ja Waffen wegnehmen sei die bessere Idee.

  • In Destiny 2 gibt es plötzlich eine Cinematic rund um Osiris. Das Video macht Hoffnung, dass das Finale der Season richtig spannend werden könnte.

    Wo finde ich das Video? Wenn ihr Destiny 2 startet, dann t […]

    • Typisch Osiris, er denkt mal wieder das er alles besser weiß. Ja, ja, sich entweder für Licht oder Dunkelheit entscheiden. Nur das Rasputin, wohl auch den Reisenden nicht traut.

  • Vor einigen Tagen gab es unter einem MeinMMO-Artikel zu Destiny 2 eine hitzige Diskussion. Ab welchem alter können Eltern erlauben, ihren Kinden den Shooter zu spielen?

    Worum ging es? In einem unserer […]

    • Das ist ja interessant, aber an der Realität vorbei. Die USK soll eine Empfehlung an die Eltern sein, welche Spiele für die jeweilige Altersstufe geeignet sind. Gerade zwischen 12 und 16 Jahren ändert sich viel, bei Teenagern. Das hast du schön ausgeführt. Nun was macht man nun mit einen 14 Jährigen, der Spiele ab 12 für zu kindisch hält. Und lieber Spiele für ältere spielt, verbieten? Ja viel Spaß dabei.
      Da halte ich eine USK-Empfehlung für 14 jährige für weitaus praxistauglicher, als dem Teenager einen Vortrag über die Entwicklung seines Gehirns zu halten. Weshalb er bis er 16 ist, doch lieber die Spiele ab 12 spielen soll.

      • Das ist ja nicht ganz verkehrt. Wenn ich aber z.B. ein 10 Jahre altes Kind einen Film schauen lasse der ab 12 ist, ist das aber auch was anderes als wenn ich ein Neunjährigen mit Waffen auf Wesen ballern lasse und andere Spieler im pvp, was eher ab 16 Jahren empfohlen ist. Selbst wenn man die 13 aus USA ansetzt ist das zu heftig.

    • USK16 ist für Destiny vielleicht etwas zu hoch, ab 14 wäre meiner Meinung nach für das Spiel in Ordnung. Leider geben die Alterstufen der USK hier nur 12 oder 16 Jahre her. Was ich für einen Fehler halte. Ich wäre dafür, eine weitere USK-Stufe ab 14 einzuführen.

  • Bei Destiny 2 hat ein Data Miner einen weiteren Hinweis auf die Rückkehr der Trials in Season 10 und das Ziel der Community-Challenge „Emyprianisches Fundament“ gefunden.

    Das hat der Data Miner gefunden: Die […]

    • So sehr ich mich persönlich auf die mögliche Rückkehr der Trials freue. So habe ich meine Zweifel, das es eine gute Idee ist, das mit einen Community-Event wie den Emyprianischen Fundament zu verbinden. Nicht jeder Hüter spielt PVP, manche hassen es sogar. Und auch von denen die PVP spielen, wird nicht jeder die Trials spielen. Ein Communty-Event für alle, mit einen PVP-Event zu verbinden, das nur ein Teil der Hüter spielt. Wird nicht wenige enttäuscht zurücklassen.

      • Na ja, wenn man kein Bock auf Trials hat kann man das Event und Trials doch auch einfach ignorieren?
        Grundsätzlich finde ich es okay wenn jemand kein PvP spielt. Das muss ja jeder selber entscheiden. Ich finde aber das diese PvP Anfeindungen(Jetzt nicht unbedingt auf dich bezogen) endlich aufhören müssen. PvP war und ist schon immer Teil von Destiny. Verstehe wenn man es nicht liebt aber ich finde es wird Zeit das die Leute diesen Fakt endlich mal akzeptieren. Denn ich kann mir nicht vorstellen das PvP jemals aus Destiny verschwindet.

        • Damit habe ich keine PVP-Anfeindung gemeint. Sondern eine falsche Erwartungshaltung die man mit einen Community-Event aufbaut, die aber am Ende nur Content für einen Teil der Hüter bietet. Falls bei dieses Event „nur“ die Trials herausspringen, werden Hüter die kein PVP spielen, wohl eher enttäuscht sein. Das wäre dann, von Seiten Bungies schlecht kommuniziert. Aber möglicherweise, war man auch so schlau, ein Bonbon für die Nicht-PVP Hüter mit einzubauen.

          • Wobei sie doch jetzt fast ausschließlich PvE Content gebracht haben. Ich finde es voll okay wenn dieses mal nur die PvP Spieler was bekommen.
            Wie gesagt, war jetzt gar nicht wirklich auf dich bezogen aber die Seite hier hat eine große PvE Gefolgschaft und da finde ich könnte auch etwas mehr Verständnis, nicht nur in Destiny, für die PvP Fans aufgebracht werden.

          • Na ja PvE Content kam ja eigentlich jede Season, letztes Jahr wurde ne konplette Season sogar Gambit gewidmet. Also warum sollte das nun so abwegig sein eine PvP Season zu machen? Es spielen eh nie alle Spieler alles von daher kommt immer irgend eine Gruppe zu kurz.

          • Das Event hat doch ohnehin Null Einfluss darauf ob Trials kommt oder nicht. Das ist doch nur ein Pseudoeinfluß auf die Spielwelt.

            • Ja man!!! Das erklärt sich doch schon damit, dass Bungie die Anforderungen stellt wie sie gerade Lust haben und es gerade so aufgeht, da es ja schließlich über „Wochen“ laufen soll/sollte, das zeigt doch nur wieder die Spitze des Eisbergs…🤦🏼‍♂️

  • Ein Streamer bittet seine Zuschauer auf Twitch um einen „Stundenlohn“ von 10,- $, da er sonst aufhört Call of Duty 4 zu zocken. 10 Minuten später war der Stream beendet.

    So lief die Szene ab: Im T […]

    • Nun wer vom Streamen leben will, muss damit auch Geld verdienen. Das ist schon richtig, im Grunde ist man als solcher Entertainer. Es ist auch nichts falsch daran, dies offen zu kommunizieren. Aber wie man dies tut, kann einen großen Unterschied ausmachen.
      Auf Twitch beruht die finanzielle Unterstützung größtenteils auf Freiwilligkeit der Zuschauer. Diese freiwillige Unterstützung offensiv einzufordern, kann recht schnell dazu führen, das gerade diese ausbleibt. Den Subs und Spenden basieren auf der Sympathie der Zuschauer gegenüber dem Streamer.

  • Wir suchen nach den beliebtesten Locations in Destiny 2. Macht mit und stimmt für eure Favoriten!

    Darum geht’s hier: Destiny 2 ist ein optisch echt schönes Spiel. Die Hüter betreten auf ihren Reisen durch un […]

    • In D1 das Kosmodrom, Mond und das Grabschiff. In D2 ist Nessus die schönste und abwechslungsreichste Map, danach der Mond und Titan.

  • In der brasilianischen League of Legends kam es zu einem Vorfall, bei dem sich ein ehemaliger Profi-Spieler sexistisch über eine Spielerin vom Team INTZ e-Sports äußerte. Er bekam dafür viel Gegenwind, zudem dro […]

    • Es ist wohl eher so, das sich Profi-Spieler Manieren zulegen müssen, die eigentlich selbstverständlich sind. Ansonsten ist es vorbei mit der Karriere.

  • Die Twitch-Streamerin Imane „Pokimane“ Anys hatte am vergangenen Wochenende für Aufsehen gesorgt, nachdem bekannt wurde, dass sie einen Werbedeal in Höhe von 3 Millionen Dollar abgelehnt hat. Ganz offen sprach s […]

    • @mein-mmo.de

      Rechtfertigen muss sich niemand, der einen Werbevertrag ablehnt. Es gibt keine Verpflichtung, solche einzugehen.

  • Die deutsche Twitch-Streamerin Powny sagt, sie wurde im Stream von einem Zuschauer bedroht. Als sie das bei der Bremer Polizei zur Anzeige bringen wollte, wurde sie von dem Beamten nicht ernst genommen, sondern […]

    • Eine Todesdrohung (egal ob der Drohende dies verwirklichen will) ist laut Strafrecht eine Nötigung. Wird diese zur Anzeige gebracht, muss die Polizei dem nachgehen. Ganz unabhängig davon, wie schwer man die Gefahrensituation einschätzt.

      • Sehe ich genauso! Sowas geht überhaupt nicht und hier spielt auch keine Rolle ob es online oder offline passierte! Aber da sieht man wieder wie es bei uns darum steht die jüngeren Generationen zu verstehen… Neuland und sind ja eh alles Bots… 😀

      • Kleine Korrektur:
        Eine Nötigung wäre es nur, wenn man die Person durch die Drohung zu einer Handlung oder Unterlassung ’nötigen‘ würde.
        Die ‚bloße‘ Androhung einer Straftat fällt entsprechend nicht unter § 240 sonder § 241 StGB und wird entsprechend milder bestraft. Dennoch handelt es sich um eine Straftat und muss entsprechend von der Polizei verfolgt werden.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.