@luso

aktiv vor 2 Stunden, 8 Minuten
  • Bei Destiny 2 sind die Spieler mit den Ressourcen unzufrieden. Besonders die Art wie man die seltensten Materialien erspielt ist eintönig und verbesserungswürdig. Endlich gibt Bungie einen kleinen H […]

    • Ich hatte beim Artikel vor paar Tagen bzgl. der begrenzten Menge des Tresors ein Gefühl von „Hä? ist doch genug Platz?“
      Als ich jedoch am selben Abend den einen oder andere Waffenroll ins Tresor geworfen hab über DIM landete der plötzlich auf im Inventar eines anderen Chars – 500 Plätze voll.
      Hab dann angefangen aufzuräumen, was eine entspannte Stunde gedauert hat. Das war meine mittlerweile zweite Aufräumeaktion in D2.

      Wie hier im letzten Teil geschrieben wird:
      D2 ist 2,5 Jahre alt – eine Erweiterung der verschiedenen Inventare für Krempel sollte eher schnell, als weitere Jahre in Land streichen zu lassen, von statten gehen.

  • In Destiny 2 ist die finale Stufe vom empyrianischen Fundament freigeschaltet. Nun müsst ihr nochmal ganz schön viel Fraktalin bereitstellen.

    Das ist jetzt neu: Bis heute Nachmittag, dem 19. Februar, m […]

    • Naja klar dass die die Zahl jetzt nach oben schrauben – ansonsten müssten sie ja das Ergebnis zeigen/offenbahren bevor sie es überhaupt fertig haben 😀
      Mit dem Ende des „Events“ (bei diesem WOrt im Kontext dieses Fraktalin-Schwachsinns dreht sich mir echt der Magen um) wird ja quasi die neues Season vorgestellt/eingeleitet/der Content offenbart und ich könnte fast wetten dass die da noch eifrig dran rumdoktor´n (Programmieren würde nämlich Tests und Qualitätssicherung nachsich ziehen, und das scheint für Bungie neuerdings ein Fremdwort zu sein) und es noch gar nicht fertig haben 😀

      Deshalb schön das Ziel auf fast 10k mille hochschrauben – das verschafft denen noch gute 1-1,5 Wochen und fertig ist der Grund für diese absurde Zahl bei dieser absurden Hamstern-Veranstaltung.

      • Sehe ähnlich , es wurde schon häufig in Kommentar-bereich erwähnt ab Stufe 5 kann Bungie es strecken wie Sie es möchten. (also nicht im übertriebenen Sinne)
        Damit kein Murks wie beim Korridore der Zeit rauskommt, und daraus resultierende Chaos.
        ich finde nur die Entwicklung beunruhigend.
        Chanche auf die (früher) Schaltung einer Aktivität /Quests mit Verbindung zur PL soll teilweise fehlende Loot ersetzen.
        Ich sehe es so man gibt uns mehr Beschäftigung als Ziele. Und das ist nicht Destiny die Ich mal kannte.

        • Ich weiß leider nicht wie Destiny1 war, aber seit ich mit Forsaken, nach dem D2 Vanilla Desaster, wiedereingestiegen bin sind solche Beschäftigungsmaßnahmen ja quasi allgegenwärtig bei jedem Event in D2.
          Anbruch – Backen bis der Arzt kommt
          Valentinstagdings – Herzen sammeln
          Sonnenwende – 100 Mini Bosse in nem Event umklatschen
          Festival der Verlorenen – Süßigkeiten Sammeln

          Hat irgendwie Methode, oder?

          Und das einzige, wenn überhaupt, was wir bekommen ist eine re-skinnte Waffe auf MW.
          Da flipp ich ja aus vor Freude….

          Mich wundert es irgendwie dass bei Vorhandensein von Kreativen Köpfen, und der extrem motivierten Community, die mit vielen Ideen immer wieder genug Feedback liefert, Bungie es nicht hinbekommt mal brauchbare Ziele und virtuelle Karotten zu erstellen damit man sich nicht verarscht fühlt wenn man sich diesen stellenweise wirklich zweifelhaften Grind-Events hingibt.

          • Ich finde es ja bezeichnend, dass bei diesem „Event“ mal eine virtuelle Karotte erstellt wurde, diese aber von Bungie jetzt immer wieder weggezogen wurde. Das finde ich richtig bescheuert. Wenn man wenigstens tatsächlich etwas verändern könnte, wenn man daran teilnimmt und das Ende dann früher zu erreichen gewesen wäre, dann gäbe es wenigstens einen Sinn. Dieses nachträgliche Strecken macht aber alles zur Farce und ist auch ein herber Motivationskiller.

            • Das sehe ich genauso. Eigentlich würde ich ja tatsächlich wenigstens die 5.000 für das Emblem spenden und vielleicht noch ein paar nette Waffen abzugreifen aber momentan streubt sich alles in mir, auch nur einen Tastendruck in diesen Blödsinn zu investieren. Traurig, wenn man bedenkt, dass ein solche Community-Events eigentlich dazu dienen sollten das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Momentan fühlt es sich aber an wie eine ABM.

        • und „Beschäftigung“ ist das nicht.

  • In Destiny 2 steht das Community-Event „Empyrianisches Fundament“ kurz vor der finalen Stufe. Lest, wieso wir diese noch heute sehen könnten und warum so viel gespendet wird.

    Dafür spenden die D […]

    • Ich denke der Artikel meinte dass wir dann erfahren wie viel für Stufe 7, sprich das Finale, benötigt werden wird.

  • Eingeschränkte Slots für saisonale Mods sowie die elementare Affinität von Rüstungsteilen gehört für viele Hüter zu den nervigsten Aspekten von Armor 2.0. Genau hier bessert Bungie zur kommenden Season 10 von De […]

    • Luso kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

      Ohne dir zu nahe zu treten finde ich deine Aussagen als die eines Spieler der wirklich sehr sehr sehr viel Zeit hat und dem das Verständnis dafür fehlt wenn man eben, wie Chris Zle geschrieben hat, nicht in der Dämmerung wohnen kann.
      Es wäre etwas anderes wenn die Bruchstücke sowie Prismas auch bei Aktivitäten wie Menagerie Heroic, Sundial Heroic, Albtraumjagd, Gambit Prime, Schmieden und als World Drop auch beschafbar wäre. So ist es aber nun so, dass obwohl ich gut 20 Stunden pro Woche ins Spiel stecke, es eben nicht so einfach ist die Dämmerung auf und ab zu laufen um die Dinger zu besorgen:
      1. D2 ist in den letzten Wochen so ausgestorben dass in unserem Clan gestern gerade so 6 Mann für nen Raid zusammengekommen sind – da wird es schwer Leute davon zu überzeugen dann noch Dämmerung zu farmen.
      2. Zum anderen ist nicht wirklich einfach, geschweige denn gäbe es eine Möglichkeit zielgerichtet zu farmen, wenn es um Rüstungen geht. In jeglicher Aktivität bekommt man blauen Mist hinterhergeworfen, und die Rüstungsteile die mal nah an einer Attributsumme von 60 dropt kann ich für diese Season an einer Hand abzählen. Meist dropt der Mist irgendwo im Bereich zwischen 48-56, mit total wirr und unsinnig verteilten Attributen. Also hat man entweder viel Glück, oder aber die Zeit täglich mehrere Stunden zu zocken und zu beten dass man ein guter Roll mit der richtigen Affinität dropt. Noch mehr RNG geht fast nicht…
      3. Zum Schluss der grundsätzliche Fakt, dass diese Einschränkung nicht zu Ende gedacht war, bleibt so. Denn unnötig ist und bleibt es, dass man drölf Rüstungen mit sich rumschleppen müsste um jegliche Kombinationen abzudecken. Übrigens genauso wie sie das „Transmogrifizieren“ (Aussehen übertragen) total beknackt umgesetzt haben. Nichts halbes und nix ganzes durch die Einschränkung dass nur saisonale Everversum Ornamente drauf gepackt werden können – da fasst man sich einfach an den Kopf.

    • Luso kommentierte vor 1 Woche, 4 Tagen

      Schließe mich grundsätzlich deinem Kommentar an.
      Möchte nur einen Hinweis zu den Aszedentenbruchstücken, sowie den Golfbällen (keine Ahnung wie die gerade heißen :D) geben:
      Vor 2 oder 3 Wochen war der Waffenhändler als Feuerprobe Dämmerung drin. Bin dann diese Feuerprobe auf der 980 Stufe gelaufen, und am ende gab es jedes mal sicher entweder 1 Golfball + irgend ein Exo (das man sicher schon hat, aber evtl. kommt ja ein besserer Roll?), oder eben 2x Aszedentenbruchstück + Golfball + Exo.
      Haben so innerhalb 3-5 runs, jeder so 3 Golfbälle und 6-8 Aszedentenbruchstücke bekommen.

      Hängt zwar jede Woche etwas davon ab wie heftig die jeweilige Feuerprobe Dämmerung von Natur aus ist (Waffenhändler war halt schon recht einfach auf 980), aber das hat gezeigt wie hoch die Dropchancen für diese Materialien dort ist.
      Spricht zwar auch fast nur Hüter die in Clans organisiert sind an – das könnte man definitiv bemängeln.

    • Luso kommentierte vor 1 Woche, 4 Tagen

      An sich könnte man ja sagen – Praise the Lord!
      Bungie hat lediglich knapp 6 Monate geraucht um das zu ändern, und nicht iwie drölf Jahre.
      Andererseits, wie es hier schon geschrieben wurde, ist der Preis etwas heftig.
      Wird darauf rauslaufen dass man sich am besten noch vor dem Hoch-leveln der Energielvl anschaut in welcher Affinität die für einen passenden Mods sind.
      Eine Meisterwerk-Rüstung in der Affinität zu ändern wird ansonsten nämlich ziemlich teuer, so verstehe ich zumindest den Post.

      • Zeno kommentierte vor 1 Woche, 4 Tagen

        was rauchen die denn? 😆

        • Luso kommentierte vor 1 Woche, 4 Tagen

          Etwas mehr Kontext wär gut 😀
          Wie meinst du das? Wie Bungie auf dieses Krude-Bezahlsystem kommt?

          Wäre ja nicht das erste, und bestimmt nicht das letzte mal, dass Bungo iwie den spontanen Trollmodus-Todesbutton hämmert und wir dann Änderungen die wir wollten mit einer richtigen Portion „HEHEHE – fresst das!“ aufgetischt bekommen…:D

  • Bei Destiny 2 liegt Liebe in der Luft. Bungie enthüllte, was euch im diesjährigen Valentins-Event erwartet. Lest alles zu Loot, Aktivitäten und Ablauf der Scharlach-Woche 2020.

    So feiert Destiny den Tag der Li […]

    • Es ist ja auch ok dass sie den Bogen nochmal erspielbar machen, aber etwas neues wäre trotzdem das Mindeste – hatten ja 1 Jahr zeit.
      Dahingehend bin ich echt enttäuscht von Bungies Faulheit…

  • Der Online-Shooter Destiny 2 kam im Oktober 2019 auf Steam. Einige Monate danach, im Januar 2020, zeigen die Spielerzahlen eine klare Tendenz: Sie haben sich mehr als halbiert.

    Das war der Plan von Bungie: Der […]

    • Luso kommentierte vor 3 Wochen

      Ich hab langsam keine Motivation mehr das Teil zu farmen.
      War in den Wochen wo man die farmen konnte mit 2-3 mates einen ganzen verdammten Tag drin. Jedes mal, einen ganzen Tag – 10-12 Stunden (mit Pausen)
      In Summe vielleicht 3-4 Spare Rations bekommen, aber immer nur mit den beschissensten Perks überhaupt.
      Wenn man so gut und gern 60 Stunden in den sand gesetz hat, hat man langsam kein Bock mehr. Fühlt sich schlimmer an als 1K zu farmen.

  • In Kürze startet bei Destiny 2 einer der letzten Inhalte des Season 9 – das Empyreanische Fundament. Offizielle Infos waren bisher Mangelware. Nun hat Bungie verraten, wie das Event funktioniert. Und Leaks sagen […]

    • Zum letzten Teil: Dachte mir das selbe 😀
      Beutezüge für die Paradoxon nehmen und freudiges abgeben mit der Hoffnung dass der Demolierer+Röhrenlauf Roll dabei rumkommt.
      Selbiges für die Scout wird auch noch betrieben

  • Nach dem Update 2.7.1 fanden Data Miner heraus, dass die Rückkehr der so ersehnten Trials bei Destiny 2 bevorsteht. Doch längst nicht jeder freut sich darüber. Woran liegt das? Und wie seht ihr die Rückkehr der […]

  • Das neue Update 2.7.1 für Destiny 2 brachte gestern einige Probleme mit sich. Im anschließenden Chaos ging ein wichtiger Daten-Fund fast schon unter, durch den viele PvP-Herzen nun aber höher schlagen dü […]

    • Gerade das was du im letzten Teil geschrieben hast verstehe ich aktuell so gar nicht.

      Ich bin bspw. kein PVP Freak, KD dümpel iwo bei 1.5 rum.
      Aber seitdem es die Dynamik-Kontrolle Playlist gibt ist zumindest alles bis auf Luna/NF doch recht easy?
      Habe mich ewig davor gescheut die Mountaintop zu machen, weil einfach nicht gerade gut mit Löwengebrüll und co. in der normalen Playlist. Aber 3 Tage Dynamik-Kontrolle suchten – zack Erfolg fertig.

      Bin sehr gespannt auf die Season und wie die Trials umgesetzt sein werden.
      Was mir aber beim Namen „Season der Würdigen“ einfällt – Uldren.

      Evtl. kommt der Typ ja iwie jetzt endlich zurück und beweist sich als würdig?!

      • Das ist ja seit Shadowkeep auch nicht mehr wirklich aktuell, da ja zum einen die Comp Playlist entschärft wurde und zum anderen dieser komische Modus rein kam (Ich halte von dem nicht besonders viel).
        Aber vorher gab es da richtige Discord Server, die isch dir angenommen haben, wenn du genügend Kleingeld hattest. Da wurden dann eigene „Serverumgebungen“ geschaffen, damit die Leute nur noch auf sich treffen, und dann wurden da Kills mit MT in einem Match fertig gemacht, der Spieler auf Legend gebracht, etc.

        • Ich habe das nie ganz verstanden, wieso man sich einen Titel erkauft, besonders den Unbroken Titel. Was bringt mir der Titel in der Sammlung, wenn der nötige Skill fehlt.

          • Das Gefühl das man geiler ist als andere

          • Glaube Sonntag hatten wir einen dabei, als wir zu zweit im Comp waren.
            Im Anflug guck ich mit seine Gear an und sehe NF mit 10k + Kills, unbroken und denke noch cool das wird nen schneller Spaß.
            4 Runden später hat er ne KD von 0.33 und wir verlieren 4:3 Oo.

  • Unser Leser heathcliff63 hat sich viele Gedanken zu dem aktuellen Stand von Destiny 2 gemacht und eine Liste aus Verbesserungsvorschlägen zusammengestellt, die wir euch in diesem Gastbeitrag präsentieren. […]

    • Kann mich den PVP VOrschlägen nur anschließen – ELO und eine nach obenen offenen Rangliste würde das Matchmaking definitiv verbessern.

  • Vor Kurzem haben wir von MeinMMO euch gefragt, ob Destiny 2 in letzter Zeit einfacher, wieder casual-lastiger geworden ist. Eure Antwort fällt dabei ziemlich eindeutig aus, auch wenn so manch einer den aktuellen […]

    • Was mir immer wieder auffällt wenn man mal Strikes/Feuerprobe/Gambit/PVP spielt – am Ende gibts blauen loot.
      Und da stelle ich mir die Frage – warum zur Hölle? Spieler die zwar wenig Zeit haben, aber zumindest ein paar Stunden in der Woche aufbringen (ich spiele ca 10 Stunden auf die Woche verteilt) haben spätestens im 2. Monat ihr ganzes legendary Gear samt Waffen auf Meisterwerk etc. – ich hätte schon Lust mir andere Rolls von verschiedenen legendary Rüstungen zu farmen, aber gespamt wird man mit blau. Ich hätte am liebsten eine Option dass ich blauen Loot verweigere, oder dieser direkt zerlegt wird…
      „Fordernde Aktivitäten“ gibt es schon, nur viel zu wenig, und dann wieder der Punkt des Loots, wie hier ja oft festgestellt wurde.
      Als Beispiel: Letzte WOche war Wäöchter des Nichts in der Dämmerung auswählbar, also dachte ich mir dass ich die Handcanon farme, da ich die noch nicht hatte. Allein in die Dämmerung rein ab los gehts. Es ist schon relativ fordernd wie ich finde die Dämmerung allein zu laufen, sind ja doch n paar Mobs die ab und an einen überrenen können. Aber es ging. Bin 5 mal durch, jeweil gut 13-20 Min gebraucht, je nachdem wie oft ich beim Endboss krepiert bin. Am Ende gabs dann jedes mal natürlich blauen Bullshit-loot und 1 mal die Handcannon mit bescheidneen Rolls. Gut, dann hab ich quasi was zum farmen, aber etwas mehr varierender legeray armor drop wäre schon ganz gut wenn man eben bereits alles ge-masterworked hat, und auch Lust hätte mal was anderes zu spielen aber nicht mit hundsschlechten Werten.
      Dazu kommt dann noch die ziemlich mageren Lootpool Erweiterungen jede Season – es kommt eine handvoll Waffen und ein Rüstungeset dazu – vielleicht ist ja mein Anspruch zu hoch, aber ich finde das schlicht zu wenig. BUngie versucht dem zwar mit den unterschiedlichen Rolls gegenzusteuern, ist aber auch Humbug weil wirklich mehr Abwechslung gibts dadurch nicht.
      Es müsste deutlich mehr Waffen geben die aus der Masse herausstechen, und gerade das sollten Exos sein – davon jedoch Fehlanzeige, und die Spitzenwaffen die quasi Exo-Ersatz waren sind mittlerweile ja auch abgekündigt.
      Am Ende kommt alles darauf raus was ich immer wieder richtigerweise von vielen hier im Kommentarbereich lese: Bungie kommt mit der Contentproduktion, sowie mit dem Bugfixing und Balancing nicht hinterher. So absolut gar nicht.

  • Bei Destiny 2 können seit geraumer Zeit zahlreiche Hüter den exotischen Bogen Leviathan-Hauch nicht erspielen. Grund dafür ist ein nerviger Bug. Dieser wird nächste Woche mit einem neuen Update endlich beh […]

    • Luso kommentierte vor 1 Monat

      Mir tut es für alle Spieler Leid die die oben genannten Probleme haben bzw. damit zu kämpfen haben. Ich wurde bisher davon verschont.
      Worauf ich mich jedoch freuen würde, bzw. woran sie endlich *hierstehteinfluch* *undhiernocheinfluch* *undhierauchnocheinfluch* arbeiten könnten ist das Matchmaking im PVP.
      Dieses ist schon seit Monaten komplett für die Tonne und bricht einen regelmäßig zur Weißglut (bei uns im Clan).
      Kein Witz: Man sitzt im Discord, paar Clanmates kommen nach der Arbeit ebefalls ins Discord. Alle gut gelaunt erfreuen wir uns unsere Hüterlebens. Einer fragt dann „Kommt jemand mit ins PVP?“ – Mehrere Mithüter äußern ihre Zusage. Nach spätestens 5 Games liegen die Nerven bei allen blank und es kommt von jemanden „Nehmt mir nicht übel, aber ich bin raus. Sonst werf´ich noch meine Maus durch den Monitor…“ und er bekommt meist Recht und alle fliegen zum Turm.
      5 Matches im PVP schaffen es einem die Laune so dermaßen zu vermiesen dass es nicht mehr feierlich ist.

      • weedy_zh kommentierte vor 1 Monat

        Was sollte dann am matchmaking genau geändert werden ?

        Also ich bspw. Hab vor ein paar Wochen aufgehört zu zocken, weil mir das MM im komp einfach zu langweilig wurde, ich/wir einfach unterfordert gewesen sind…
        Wohl auch ein Grund, warum unterdessen jeder die nf etc. hat…

        Jedoch, auch ich sehe ein, dass bungie mal etwas am MM, oder allgemein den Servern machen muss, nach über 5jahren(!).
        Der lag ist einfach echt auch mühsam…

        • Luso kommentierte vor 1 Monat

          Stimmt, ich hätte es etwas genereller formulieren sollen – das PVP ist eine generelle Baustelle.
          Aber allein schon deine Aussage dass du/ihr komplett unterfordert wart zeigt ja eben genau einen Teil des Problems: wenn ihr unterfordert wart, bedeutet es dass auf der anderen Seite jemand/ein Team gnadenlos niedergemäht wurde.
          Und genau diese Erfahrung habe ich auch seit Wochen, teils Monaten – im Comp läuft es aktuell so (für mich/uns): Entweder man gewinnt 4:0, oder verliert 0:4 – dazwischen gibt es nichts. Und das ist für mich persönlich zumindest ein Signal für mangelhaft unterirdischen MM.
          Dazu gesellt sich alle Welt an Bugs und Problemen: Ghostbullets/Netcode, Lags und Rum-geteleporte weil sich Eskimos aus der Antarktis eingeloggt haben, Super die dich durch eine Wand töten – die Liste kann man noch fortführen.

          • 1. Das heißt Inuit! Und die wohnen nicht in Antarktika… – Genug klug geschissen! 😉

            Ich weiß genau, was Du meinst! Bis ca. 4.800 Punkte war es in der Freelance-Playlist ein hängen und würgen. 4 fliegen ins Match, 1 vs. 3. Leaver, Quitter, Lagger. Ganz auffällig ist es, wenn die bis zur 3:0 Führung überhaupt nix geschissen bekommen und dann plötzlich die Fassrollen-No-Scope-Snipes aus 10 Metern voll vor die Omme performen und man nicht einmal im entferntesten eine Challenge gewinnt, weil dann das Damage Feedback erst nach dem Ableben meines Hüters angezeigt wird.

            Matches, in denen man instant „zum Vergeltungsschlag verdammt“ ist. Will heißen: Irgendwer hat dauerhaft einen Wallhack gegen mich laufen. Und, und, und…

            Unausgewogen ist’s sowieso. Ab 4.800 Punkte aufwärts habe ich ’ne Streak bis 5.500 hingedonnert und bin mit meinen Randoms quasi nur noch so durch die Gegner gepflügt.

          • Antester kommentierte vor 1 Monat

            Egal ob QP oder Comp das MM passt irgendwo nicht. Ein entspanntes QP gibt es zur Zeit kaum. Häufig ist man im Team der einzige mit positiver KD und bekommt so dermaßen eine rein oder es gibt die Gnadenregel weil der Gegner nix hinbekommt. Oder ich komme ca 30 Sekunden vor Schluss rein und bin mit 6 Kills auf Platz 3. Es macht echt keinen Spaß, wenn du aber 5 Deppen auf den gleichen Skilllevel wie das Gegnerteam kommen und gefühlt alleine gegen 6 kämpfen muss.
            Im Comp hat man derweilen einen Elo-Unterschied von 200-500 Punkten.
            Dazu natürlich noch die üblichen Probleme wie Gegner die nicht sterben oder erst 2 Sekunden später, dich aber noch mit nehmen, Lag Switcher etc.

            • Jokl kommentierte vor 1 Monat

              Ja, beim IB musste mal wieder schmunzeln „ähnliches können“, super geil.
              Eine Runde bin ich also nen Vollpfosten, was toll ist, da man nach 2 Minuten fertig ist beim Stand von 80 zu 15 und 7.0 Kd.
              Nächste Runde bekommt man die Avengers als Gegner und die Teammats sind die Kelly Family, grundsätzlich spart es Zeit, da die matches meist vorher abgebrochen werden ^^
              Im Comp läuft das im freelance ähnlich, du hast 2 super Leute bei dir und man dominiert oder du hast zwei dabei, die wohl eben erst von ihrem Geist erweckt wurden.
              Bei beiden Abläufen kann ich das MM einfach nicht sehen.
              Ich spiel mit nem Kollegen öfter zu 2., leider, aber ist halt so, wir bekommen Leute dazu.., die können im Leben nicht auf Mythisch2/3 seien, nach 4 Runden mit KD von 0.2 und einfach völlig unfähig und ich bin sicher kein Frostbolt.
              Was auffällt ist, das sich scheinbar viele den Account gekauft haben, zumindest auf der PS4.
              Da sind Ungebrochen Leute, mit 10k NF Kills, die haben nach 4 Runden 5 Kills gemacht, 3 davon mit ihrer Super ^^

              • Antester kommentierte vor 1 Monat

                10K auf NF und dann Account verkauft weil kein Bock mehr auf Destiny, krass.
                Das so viele Streamer zur Zeit über das PvP fluchen oder sogar aufhören und was anderes spielen juckt Bungie nicht solange es Leute wie IFrostBolt gibt, die weiterspielen (weil er damit Geld verdient und sich hütet das durch wahre Worte kaputt zu machen).
                Fakt ist leider, das Bungie nicht auf die Kritiker hört, die wirklich Ahnung von PvP haben, sondern sich an der breiten Masse von Gelegenheits-PvPler orientiert (die Masse die das Geld bringt). Und das Bungie selber keine Leute hat, die wirklich Ahnung vom PvP besitzen (also die Mitarbeiter mit einer KD über 0,3).

                • Jokl kommentierte vor 1 Monat

                  Die wir dann im Comp zugweisen bekommen 😀
                  Ich bin nun wirklich kein Topspieler, doch was sich da für Leute ab Myth1 auf der PS4 ansiedeln ist schon merkwürdig.
                  Ja der mit 10k+ NF und Ungebrochen war jetzt so das härteste BSp., aber generel NF und gutes Gear, aber 0 Skill und 0 Plan, das ist leider kein Einzelfall.

                  Mal abgesehen davon finde ich machen die Möglichkeiten der Jäger aktuell den Modus kaputt.
                  Alle 5 Sekunden unsichtbar, ist einfach broken, da kann man als WL oder Titan wenig entgegensetzen.
                  Die Klassenfähigkeit vom Titan finde ich da fast schon lächerlich, mal abgesehen davon, dass sie gefühlt ewig braucht bis sie aktiviert ist.
                  Ich werd jetzt meinem Jäger noch paar Strähnchen verpassen und dann ist der rdy, auch wenn mir persönlich die Klasse nicht so gefällt, die Vorteile sind aktuell zu krass im PvP.

  • Das große Puzzle aus der Season 9 von Destiny 2 ist gelöst, ließ aber so manch einen Hüter enttäuscht zurück. Als Hauptproblem wird eine ungünstige Kommunikation der finalen Belohnung kritisiert, viele haben […]

    • Luso kommentierte vor 1 Monat

      Fand deine formulierte Quest super, hatten ja den Kommentaraustausch 😀
      BIn da vollkommen bei dir – Bungie legt aus meiner Sicht ebenfalls irgendwie meist zu wenig Liebe ins Detail ihres Contentrollouts. GERADE das Gespräch zwischen Saint14, Shaxx und Osiris – das wäre ein Cutscene-Fest gewesen.
      Nein, wir ziehen uns die Voiceline rein…

      Fast das selbe aus meiner Sicht am Ender der letzten Sequenz – wir hören einer Grabrede zu.
      Die „letzten“ Momente von Sait14 haben wir gespielt und ihn ja dadurch gerettet – da wäre es doch ebenfalls um ein vielfach genialer eine Cutscenen zu haben bei der man als „Außenstehender“ /Betrachter einer Szene eben genau dieser Rede zusehen würde….Zavala und Ikora stehen dort, Hawthorne, Banshe etc. – plötzlich würde Uldren auftauchen… 😀
      Spaß beiseite….Destiny hat wirklich hart zu wenig gut visualisierten und auf angenehmen „Verzehr“ getrimmten Content/Storytelling.

      Dass jetzt die Roadmap Waffe am Ende des Rätsels stand finde ich dagegen weniger schlimm, als dass Bungie die Quest nun verschenkt – habe mich dazu unter der entsprechenden News dazu geäußert.
      Sie werden es damit begründen dass ja „…die Welt von Destiny immer im Wandel ist, und ihr Spieler sollt das merken. Deshalb kollabieren die Korridore der Zeit nun mal….“
      Ja, ok verstanden – aber dann macht Nägel mit Köpfen:
      Wer es nicht schafft bis Ende der Saison in den Korridoren der Zeit die Sequenz abzulaufen bekommt auch die den Waffenkern nicht, und somit gibts auch keine Waffe – fertig.

      Ist dann bitter – ja, aber man kann sie ja dann als random Worlddrop einführen – wobei auch das wieder gegen ihr „die welt ändert sich, früher verfügbare Sachen verschwinden, neue kommen dazu“- credo verstoßen würde.

      • Nexxos_Zero kommentierte vor 1 Monat

        Ich wollte mich jetzt nicht selber hochloben oder so, aber ich hatte gerade kein anderes Beispiel, deswegen hab ich meines genommen. Freut mich trotzdem dass sie gefallen gefunden hat.

  • So wie es aussieht war der lange Weg über das Mammut-Rätsel nur für die Pioniere unter den Hütern gedacht. Bungie hat nun verkündet, dass man bei Destiny 2 die Quest für die neue exotische Waffe Bastion schon […]

    • Luso kommentierte vor 1 Monat

      Was ich irgendwie gar nicht verstehe, muss ich gestehen:
      Die Community hat, wie ja auch hier geschrieben wurde, 6 Tage gebraucht um den Code zu knacken und die letzte Sequen rauszufinden. Nun finde ich es etwas „lächerlich“ dass man sich die Quest einfach abholen kann. Das macht iwie die Mühe die die Community komplett „unnütz“ bzw. respektiert nicht die Mühe diese letzte Sequenz herauszufinden. Ich bin die Sequenz gestern gelaufen – dauert vielleicht 10 Minuten dauerlaufen – das ist aber auch voll in Ordnung.
      Und ferner hat ja auch einen gewissen Sinn was am Ende des Code-Laufes vor dem mysterösen Grab passiert, worauf man dann den Waffenkern erhält.

      Die Quest an sich ist nicht schwer, auch das laufen sollte jeder hinbekommen – also beides nicht die Welt und nicht der Rede wert. Verstehe deshalb absolut nicht warum Bungie an dieser Stelle nochmal Vereinfachung betreibt.

      • Mac31 kommentierte vor 1 Monat

        Das ist das Problem bei diesen Community-Events, es beteiligen sich daran nur ein Teil der Spieler. Aber nun was macht man dann am Ende, gibt es die Exo nur für die, welche sich am Event beteiligt haben? Das würde die Spieler in zwei Gruppen spalten, das kann kaum im Interesse von Bungie sein.
        Bungie sollte sich besser überlegen, was für Inhalte man mit solchen Events verbindet.

        • Patrick kommentierte vor 1 Monat

          Ich finde man hätte die Belohnung vlt etwas später bieten sollen. So damit die die mitgemacht haben wenigstens Zeitexklusiv die Waffe besitzen und mindestens irgendeinen badge oder Erfolg den auch nur die haben die die Quest zu der Zeit gelöst haben….

          Selbst wenn darunter wieder etliche Schmarotzer waren….

          Mir geht das ja komplett am Arsch vorbei ich hab keine Lust 6 Tage lang Labyrinth zu laufen…..

  • In Destiny 2 geht es meisten rasant her. Doch abseits der Action sorgt ein etwas anderes Video für Staunen. Lest, was die bildgewaltige Natur-Doku so faszinierend macht.

    Viele Hüter rennen gehetzt durch S […]

    • Luso kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Bei 2:37 gabs 50 Glimmer 😀
      Ansonsten ziemlich gut gemacht, und mal wirklich etwas anders.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.