@luriup

Active vor 22 Stunden, 42 Minuten
  • Warcraft Mobile lässt auf sich warten, dabei ist das Spiel wohl schon seit 4 Jahren in Entwicklung. Warum kommt da noch nichts?

    Viele Spieler gingen davon aus, dass Blizzard auf der BlizzConline 2021 endlich […]

    • Hmm Wacraft Mobile….
      das kann ein Star Wars-Heros of the Galaxy mit Warcraft Helden werden
      oder auch ein Clash of Clans.
      Auf ein WoW mobile würde ich am wenigsten tippen
      und ein RTS scheint ausgeschlossen.

  • Auf der vergangenen BlizzCon 2021 gab es so einige Ankündigungen. Ihr habt uns erzählt, welche davon die spannendsten und die uninteressantesten waren.

    Darum ging’s: Die BlizzCon ist für viele Bl […]

    • Da Blizzard kein komplett neues Spiel angekündigt hat,
      gehen die Plätze 1-3 so in Ordnung.
      Teilweise wurden sie schon vorher geleakt,
      mit dem gezeigten Hintergrundmaterial sah das aber besser aus.
      Das Diablo 2 Remaster hätte auch wesentlich schlichter rüber kommen können.
      Wenn ich an Starcraft Remaster denke,dass sah nicht viel anders aus als das Orginal von 1998.

  • Blizzard hat das Studio „Vicarious Visions“ absorbiert: Die hatten vorher an Destiny 2 gearbeitet und an der „Tony Hawk“-Serie. Das Team soll jetzt an Diablo 2 Resurrected und Diablo 4 entwickeln. Der Chef vo […]

    • “Das arme andere Hilfs-Studio, das Destiny 2 damals retten sollte, klopft jetzt übrigens in den Content-Minen von Call of Duty”
      Die haben also die A-Karte gezogen?

  • Mit Warhammer: Odyssey ist ein neues Mobile-MMORPG für Android und später iOS gestartet. Wir erklären euch, wie es bei den Spielern ankommt.

    Was ist Warhammer: Odyssey? Es handelt sich um ein klassisches MM […]

    • Zum Release waren schon einige dort unterwegs,
      nur nicht so viele um alle Server zu füllen.
      Mein Server wurde nicht mal “halbvoll” und so gab es schnell Server Zusammenlegung.
      Es gab auch einfach zu viele RvR Zonen.
      Jedes Volk hatte seine eigene.
      Der Client war auch eher meh,Attacken von der Seite oder von hinten
      funktionierten nicht immer,
      da das Spiel nicht erkannte wo man stand.
      Darum wechselte ich auch vom White Lion auf Bright Wizard,
      mit dem ich dann viel Spass hatte.

  • Auf Twitter haben die Entwickler von Genshin Impact (PC, PS4, PS5, mobile) die neuen Waffen aus dem kommenden Gebet vorgestellt. Wir von MeinMMO stellen sie euch kurz vor und verraten, auf welche ihr ein Auge […]

  • Blizzard stellte auf der BlizzCon2021 offiziell das Remaster von Diablo 2, „Resurrected“, vor. Ein Release-Datum bleibt noch offen, doch ihr könnt jetzt schon das Spiel sehen und euch für die Alpha anmel […]

    • luriup kommentierte vor 1 Woche

      Erkannt.
      D1 war so meh,ich kann es gar nicht ausdrtücken.
      Wieso sagt ihr d1 war ok?
      Totklicken stammt genU DAVON:

    • luriup kommentierte vor 1 Woche

      Todesklinge spielt D2.
      Welche Art Amazone wirst Du spielen?
      Ich werde natürlich die erste level 99 Javazone spielen.

      • Meine letzte Amazone war mit Zweihandschwert. Ist aber schob ewig her.
        Davor hatte icg such mit Langspeer gehabt.
        Mit diesem 3 fach Stoßangriff.

    • luriup kommentierte vor 1 Woche

      Ich verspreche Dir Stunden mit Neuanfängen.
      Warum?
      Weil du gerade nen tolles Item für Build XY gefunden hast.
      Es gibt ja auch die pkpkpkpkpk spiele.
      Bei der ohrenjadt will man sich nicht blamieren.

      • Hehe, klingt genau nach einem Gameplay-Loop in dem man sich schön verlieren kann ^^
        Ich bin nur noch ziemlich am hadern, welche Plattform ich da nehmen möchte. Im Moment tendiere ich zur Nintendo Switch. Ich glaube, das kann unterwegs auch ziemlich cool sein.

        • Nostro kommentierte vor 1 Woche

          Wenn du viel unterwegs bist dann definitiv die Switch. Da kann man immer mal wieder Zeit totschlagen mit z.B. Bossruns um evtl. das ein oder andere Item zu droppen was man braucht. Dann ist es auch nicht so schlimm das Spiel schnell zu beenden, wenn man in Eile ist. Wenn man stirbt, verliert man nur das Gold aber Körper + Items spawnen dann wieder beim nächsten Spielstart in der Stadt. Hoffe mal das waren jetzt keine Spoiler 😅

          • Ich glaube, bei einem Spiel, das knapp 20 Jahre als ist, sind Spoiler schon OK und das empfinde ich gerade nicht als Spoiler. Im Moment bin ich wenig unterwegs natürlich, aber irgendwann wird das auch wieder anders 🙂

          • Hier muss ich etwas unbedingt klarstellen: Auf den “Normalmodus” bezogen hast du recht, Nostro. Sobald du im Schwierigkeitsgrad Alptraum oder Hölle bist, verlierst du auch XP beim sterben. Du erhältst zwar einen Teil zurück wenn du es schaffst, deinen Kadaver aufzuheben, dennoch ist der Verlust spürbar (gerade ab dem 70er-Bereich kann einem das schon etwas wehtun).

            Also gut aufpassen und Tode vermeiden. Wenn man Gold verliert aber gerne Glücksspiel macht, kann das auch sehr wehtun, denn die verlorenen Goldsummen sind nicht unerheblich.

    • luriup kommentierte vor 1 Woche

      Wie das Video sagte:vor 20 Jahren gab es ein Spiel,
      das die Messlatte sehr hoch setzte.
      Alle meine Freunde freuen sich darauf.
      Bei 40+ alten Säcken wie mir,bedeutet das schon etwas.

      Kritiker sagen “Hey Nostalgie,nach 5h seit ihr es leid”.
      Ich sage:Ich habe dieses Spiel nicht umsonst 2000h lange gespielt.
      Auch 2021 bleibt es unerreicht.

      • Gwildor kommentierte vor 1 Woche

        Jep. Nicht zu vergessen der geniale Soundtrack, beschert mir heute noch Gänsehaut und zieh in mir auf YT rein 🙂

      • Nico kommentierte vor 1 Woche

        d2 hat heute noch die beste itemization aller hack&slays

  • In diesem Jahr öffnen sich im MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO) die Tore von Oblivion. Ihr bekommt es mit dem Daedra-Fürsten Mehrunes Dagon zu tun. Doch wer ist das eigentlich?

    Wer ist Mehrunes Dagon? D […]

    • luriup kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

      Da bin ich ja gespannt,ob man sich am Ende Dagon selbst stellen muss.
      Gegen Molag Bal hatten man ja Hilde in Form der Macht von Akatosh.
      Der Kampf gegen Nocturnal war ja eher ein Kampf gegen ihre Dienerin,
      nicht gegen Nocturnal selbst.
      Gegen Dagon bräuchten wir dann wieder ein bißchengöttlichen Beistand,
      der ist schließlich 10m groß.^^

  • Ab dem 25. Februar wird Pearl Abyss, der Entwickler von Black Desert, selbst den Vertrieb in Europa und Nordamerika übernehmen. Im Zuge dessen müsst ihr jedoch euren Account anpassen und zu Pearl Abyss ü […]

    • luriup kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

      Genau und bei mir trifft letzteres(regelmässig abrufen) zu.^^
      Ich schau da nur rein wenn ich mal wieder einen Sicherheitscode eintippen muss,
      weil mein Gerät nicht erkannt wird oder neu ist.

  • Activision Blizzard steht vor der BlizzCon 2021. Viel spricht dafür, dass dort neue Mobile-Spiele zu Warcraft gezeigt werden, denn Activision Blizzard hat mehrere Multiplayer-Free2Play-Mobile-Games zu Warcraft […]

    • “Diese Games sind so tief, dass selbst Hardcore-Spiele und Theorycraft-Nerd damit glücklich werden kann.”
      Oh da braucht muss man kein Nerd sein um in solchen Spielen erfolgreich zu sein.
      ein gut gefülltes Bankkonto reicht völlig.
      Alle Materialien für alle Ebenen des Aufwertens(Waffen/Rüstung,Schmuck,Reittiere,Flügel,Sternenbilder/Schicksal/Reissack),
      gibt es immer im Echtgeld Shop zu kaufen.

      • Hat ja wieder sehr lange gedauert, bis auf die Paymechaniken in Free2Play spielen hingewiesen wird.
        Einfach mal abwarten….. es gibt viele Möglichkeiten, was am Ende erscheinen wird.
        Nur denke ich werden es keine innovativen Spiele sein, es wird ein bewährtes Spielsystem genommen und der WOW Style draufgeklatscht.
        Ich freue mich schon auf das spiel, egal wie es aussehen wird.

  • Amazon hat ein Release-Datum für das kommende Open-World-MMO New World angekündigt. Das ist jedoch später als gedacht: New World erscheint im August 2021. Geplant war eigentlich der Frühling.

    Wann ers […]

    • Da muss ich wohl noch etwas länger warten auf die ersten Berichte zur Releaseversion.
      Mit Verschiebungen habe ich eigentlich nie ein Problem.
      Dem jeweiligen Spiel kann mehr Zeit nur gut tun.

    • Verstehe ich nicht?
      Cyberpunk ist ein Klasse Spiel aber auf den alten Konsolen nicht spielbar.
      Ein Spiel beim Kunden reifen lassen,
      wäre ja immer wieder mit patches Inhalte hinzufügen und schlechte rausnehmen.
      Wenn es wie Konsolen Cyberpunk wäre,
      würde man New World erst gar nicht starten können
      oder mit 3000ms+ perma lag spielen..

  • Mit einer Armee aus blauen Bären walzt ein Spieler in WoW alles nieder. Ein Exploit bei einer Weltquests macht es möglich.

    Auch Monate nach dem Release von WoW: Shadowlands gibt es noch eine Reihe von Bugs u […]

    • Bugs/Exploits sind natürlich schlecht in einem Spiel
      aber manche sind auch sehr lustig.
      Dieser zählt zu letzteren.

  • Thomas Mahler ist der Game Director vom österreichischen Entwickler Moon Studios, die hinter der Ori-Reihe stecken. In einem längeren Beitrag beschwerte dieser sich über Entwickler, die ihre Spiele besser an […]

    • Hehe das stelle ich mir gerade bildlich vor,
      wie die mit faulem Gemüse beworfen werden.
      Am Pranger natürlich damit sie nicht weglaufen können.

  • Für Genshim Impact steht das nächste große Update in den Startlöchern. Es erscheint Anfang Februar und bringt neue Events, Charaktere und Belohnungen. Wir von MeinMMO verraten, was alles in Patch 1.3 steck […]

    • Die wichtigste Änderung habt ihr nicht erwähnt.
      Die Aggrorange der Dendro Schleime wird verringert.
      Kein “Kampfmusik aber kein Gegner zu sehen” mehr.

    • Ich denke die verdienen gut mit dem Gacha,
      360€ wenn Du zu 100% den Eventcharakter haben willst
      und das nur auf C0.
      Dann gibt es ja noch das Waffen Banner.
      75% Chance auf eine 5* Eventwaffe nach 80xwünschen
      und dann 50/50 ob es auch die ist,
      die man haben will.
      Sprich man kann auch 10k € versenken ohne seine Waffe zu bekommen.
      Wie gesagt das Resin können sie langsam raus kegeln.
      Ist in etwa das selbe wie Dungeon Zugänge in Lost Ark.
      Da bin ich ja gespannt ob Amazon das drin lässt bei ihrer Version.

  • Mit der neuen Story „Tore von Oblivion“ und der zugehörigen Erweiterung Blackwood startete das MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO) ins Jahr 2021. Dazu gab es Berichte über die aktuelle Spielerzahl aller angem […]

    • luriup kommentierte vor 1 Monat

      Da keiner(WoW,FFXIV,TESO) die Anzahl seiner aktiven Abonennten angibt,
      sind solche Zahlen wenig aussagekräftig.
      Auch gibt es ja noch Einnahmen durch die Ingame Shops.

      Bei Genshin Impact zBsp. wird größtenteils die Meinung vertreten,
      dass das Spiel nur durch die Wale(1000€/Monat) am Leben erhalten wird.
      Welkin+BattlePass Spieler zählen für Mihoyo nicht,deshalb ist auch Gacha so teuer.^^

      Von daher dürften somit Abonennten auch keinen Unterschied ausmachen.
      Shopeinnahmen—>alles.

      • Schuhmann kommentierte vor 1 Monat

        Das ist bei vielen Free2Play-Spielen so, dass viele gar nichts zahlen und einige wenige sehr viel.

        Das ist bei Fortnite sicher auch so, dass du da Leute hast, die einfach gar nix kaufen und sich den Battle-Pass dann immer mit den V-Bucks kaufen, die sie im letzten Battle Pass verdient haben.

        Und du hast Leute, die JEDEN Skin haben müssen.

        Das ist bei uns in der Redaktion schon genau so zu beobachten: Ich kauf grundsätzlich gar keinen Skin. Und Kollege Jürgen – weiß man ja. 🙂

  • Mit Blackwood bekommt The Elder Scrolls Online eine neue Erweiterung 2021. Diese bringt als Besonderheit die NPC-Gefährten. Die stehen euch nicht nur in der offenen Welt zur Seite, sondern auch in Dungeons. Und […]

    • luriup kommentierte vor 1 Monat

      Also die Begleiter in GW1-Prophecies habe ich ganz anders in Erinnerung.
      Mit denen konntest Du nur durch die normalen Abschnitte laufen.
      Bei harten Quest waren menschliche Spieler von Nöten,
      sonst kam man nicht weiter.
      Alles so kurz bevor man sich selber besiegen musste und danach,
      war nix mehr für NPCs.

      Tja SWToR Begleiter als Heiler machen einen fast unsterblich.
      Was früher Heldenmissionen für 4 Spieler waren,
      läuft man nun gemütlich mit seinem Begleiter.
      In random Flashpoints nehme ich auch lieber einen Begleiter als Heiler,
      als einen Pseudo Heiler Spieler der nix auf die Reihe bekommt.

      Mal schauen wie effektiv die ESO Begleiter werden.
      Da es erstmal nur 2 gibt,wird man sich auch entscheiden müssen,
      wie man sie skillt/ausrüstet.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.