@lrxg

Active vor 2 Stunden, 26 Minuten
  • In Call of Duty: Warzone gibt es massig Cheater, doch manche sind so frech und streamen ihre Untaten auch noch live und machen sich dabei über ihre Kritiker lustig. Ein besonders dreister Betrüger hat jetzt a […]

    • In Korea gehen die sogar ein Stück weiter, dort gibts Gesetze, um die Softwarefirmen dicht machen zu können, welche die Cheats entwickeln und verkaufen. Das würde auch einiges bringen. Die wenigsten Cheater programmieren ihre Cheats selbst.

      • Ach krass! Das hab ich auch noch nicht gehört. Finde ich aber total nachvollziehbar, da die ja ordentlich Geld bei großen Titeln mitverdienen.

        Ich geb uns hier im Westen noch ein paar Jahre, dann wirds an vielen digitalen Ecken knallen, dann folgen neue Gesetze in den USA und 5 Jahre später durch unsere Rentn….Politiker. 😄

  • Erneut hat sich die USA eine Abreibung in einem internationalen Turnier zu League of Legends abgeholt. Der ehemalige Profi-Spieler und Experte Yilang „Doublelift“ Peng erklärt jetzt, was das Problem der US-S […]

    • lrxg kommentierte vor 2 Wochen, 1 Tag

      Ok, ich war bisher naiv. Ich dachte wirklich, die ganzen Pro-Teams haben mit Riot’s Support eigene, private Server stehen.

  • Die Firma Virtuix hat mit dem Omni One ein VR-Laufband vorgestellt. Damit will man Gamer von der Couch bekommen und dazu bringen, sich zu bewegen. Die Idee dahinter scheint sogar große Investoren wie den […]

    • Zocken und Sport machen. Bin dabei. Für die perfekte Immersion braucht es aber noch Force-Feedback z.B. Rucksack auf den Rücken und der Arm drückt dich mit 20kg nach unten 🙂

  • Zu dem noch kaum bekannten, kommenden MMORPG zu Riot Games MOBA League of Legends gibt es neue Statements des Chef-Entwicklers. Der gab via Twitter zu verstehen, dass man es nicht jedem recht machen wolle und […]

    • Ja, MMO-Spieler sind allerdings schon etwas speziell. Da erwartet irgendwie jeder, dass die Entwickler genau SEINE Vorstellungen von einem MMO umsetzen. Und wenn du 10 MMO-Spieler nach ihren Vorstellungen fragst, bekommst du 14 verschiedene Antworten.

      Ich denke, die Aussagen sollen genau solchen Erwartungen vorbauen. Denn Riot wird sicher nicht am Markt vorbei entwickeln.

  • MMORPGs bieten ihren Spielern verschiedene Systeme, wenn es um Klassen geht. Welche davon spielt ihr am liebsten?

    Darum geht’s: Die Idee hinter Klassen und Klassensystemen gibt es in RPGs schon seit ihren […]

    • Je nach Spiel: Buffs erneuern, andere Buffs setzen, ggfalls Dispeln, einen Manapot nehmen, Mana-Regenerations Spell für die Gruppe anwerfen, seine Lieblingsglaskanone zuhotten, sich neu positionieren, Fokustarget tauschen, ggfalls den DD mit Holzbein aus dem Void ziehen … Ok, neu positionieren macht man meistens parallel mit, es sei den, das Game hat viele Heilskills, wo man stehen bleiben muss.

      In die Verlegenheit, dass ich in einer Schadenspause nix zu tun hatte, kam bisher noch nicht. Zumindest bei regulären Runs. Aber wenn man gecarried wird, dann kann man den Heilerschaden meistens eh’ stecken lassen.

      • Zid kommentierte vor 3 Wochen, 5 Tagen

        Das einzige, was ich von den Dingen nicht zum Heilen dazuzählen würde ist vlt das Thema Buffs verteilen. Alle anderen Dingen, die ihr hier schreibt sind absolute Grundlagen, die sowieso zusätzlich zum Heilen und DPSn genutzt werden müssen.

        Dann stellt sich halt die Frage der Designphilosophie. Möchte man als Heiler lieber DMG auf Gegner fahren, oder lieber Buffs auf Verbündete verteilen können.

        Zum Thema Buffen muss man jedoch auch immer das generelle Balancing bedenken. DPS ist meist deutlich einfacher zu balancen, als das Verteilen von Buffs, da dort ungewollte Stackeffekte mit bestimmten Teammitgliedern auftreten können.
        Bei DPS hingegen lässt sich einfacher an den Zahlen drehen.

        Das interessanteste Heilerprinzip, an das ich mich zurück erinnern kann, hatte damals Guildwars 1 in Form des Pro-Monks, der gerade im PvP Spikespitzen mit kurzteitigen Schutzspells predicten musste. Aber selbst hier hat man mit seinen Autohits mit Schaden verursacht. Das ist schon über 10 Jahre her.

  • Das neue MMO New World (PC) von Amazon ist in der Defensive: Infos zum Cash-Shop wurden geleakt. Dort war die Rede von kaufbaren Boostern. Für viele MMORPG-Spieler sind solche Items in einem Vollpreis-Spiel […]

    • lrxg kommentierte vor 4 Wochen, 1 Tag

      Yep, recht hat er. Der Entwicklerfirma ist die Lebenssituation der Spieler herzlich egal. Umsatz + Gewinn zählt, wie überall. Und Booster sind billig herzustellen und ein Verbrauchsprodukt. Das die Firma das als Segen für die hart arbeitende Spielerschaft verkaufen will, ist schon eine Frechheit. Da kann ich seine Reaktion verstehen.

      Allerdings sollte die Spielerschaft nicht ganz so laut schreien. Die ganzen Goldseller und Drittanbieter gäbe es nicht ohne die entsprechende Nachfrage. Und P2W bleibt P2W, egal ob durch Cash-Shop, Goldseller oder exzessives Multiaccounting.

  • Elyon hat am 7. Mai seine erste Closed Beta im Westen gestartet. Dabei bekommt es teilweise sehr harsche Kritik. MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch hat inzwischen über 20 Stunden in dem neuen MMORPG verbracht. […]

    • lrxg kommentierte vor 1 Monat

      Die Einschätzung des Autors zur Zielgruppe sehe ich gemischt. Wer Black Desert spielt, wird nicht gleich übersiedeln, zumal bei Pearl Abyss der Content-Nachschub auf Hochtouren läuft.

      Der Grafikstil wirkte auch für mich sehr generisch. Astellia, Black Desert Online, Bless Online und Elyon – würde man mir vier Screenshots aus den Games zeigen könnte ich die nicht klar zuordnen.

      • Nico kommentierte vor 1 Monat

        Also ich könnte Black Desert Screenshots sofort zuordnen, ebenso die von Astellia, Bless und Elyon find ich da doch deutlich schlechter.

  • Eylon, das neue MMORPG aus Korea, sollte eigentlich heute in die Closed Beta starten. Doch aktuell scheint niemand ins Spiel zu kommen und die Beschwerden auf reddit und Co werden stetig mehr. Erfahrt hier, was […]

    • lrxg kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Deswegen ja auch: CLOSED Beta. Für die CB2 sollten die in eine Warteschlange investieren. “Sie sind Spieler 32435” klingt auf jeden Fall professioneller als eine Fehlermeldung oder ein Timeout.

  • Ihr zockt Spiele mit der Tastatur, seid davon aber gelangweilt? Dann testet doch mal etwas Neues aus: MeinMMO stellt euch eine Gaming-Hand vor, die euren Alltag sicher umkrempeln dürfte.

    Der Hersteller Azeron […]

    • lrxg kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Hat das Teil jemand im Einsatz, der auf mittlerem bis hohem Niveau im PVP unterwegs ist? Die meisten Videos zeigen immer nur Unboxing und Setup, mit ein wenig Anspielen zum Testen. Mich würde interessieren, wie sich das Teil in einem harten Match macht.

  • Der Twitch-Streamer Felix “xQc” Lengyel kündigt seinen ganz eigenen Marathon-Stream an. Der Streamer will 60 Tage am Stück live sein und Rekorde brechen.

    Das wurde angekündigt: In einem seiner letzten St […]

    • Erst ein Casio-Stream, jetzt ein geplanter Subathon. Ich hoffe nur, dass er als nächstes keinen Hot-Tub Stream plant.

  • In einem Interview sprach der Creative Director von World of Warcraft, Ion Hazzikostas, über Items und ihre Stärke. Dabei hatte er einige Worte an die Spieler, die behaupten, Gegenstände und ihre Stufe wären die […]

  • Die Tartarus V2 von Razer ist ein Keypad, der seinen größten Nutzen im MMORPG-Genre entfaltet. Doch man muss viel Arbeit investieren, um sich an die Steuerung zu gewöhnen. Dies zahlt sich allerdings am Ende au […]

    • Ich weiß, der Artikel ist 3 Jahre alt, aber falls trotzdem jemand hier vorbeikommt:

      Ich nutze das Teil jetzt seit 2-3 Jahren in MMORPG’s. Musste ein mal nachkaufen, weil der Schalter am D-Pad gebrochen war.

      Ich nutze es in einer ähnlichen Konfiguration wie die Autorin, d.h. Thumb-Stick zum Laufen mit WASD. Ein paar Tips dazu:

      • Für Games mit Air-Control, muss man den Jump nach oben ins Feld legen. Bei mir z.B. ist die Leertaste auf 09. Die Primäraktionstaste, in vielen RPG’s F oder G, gleich daneben. So klappt es mit dem Springen und der Steuerung während man in der Luft ist.
      • Für Leute wie mich, mit kurzen Fingern, lässt sich die Handballenauflage komplett entfernen. So komme ich mit meinen Fingern leichter an die Tasten. Das Handgelenk liegt auch etwas tiefer, so dass für mich die Handhaltung bequemer ist.
  • In den letzten Tagen häufen sich die Beschwerden in Outriders. Der Grund sind Spieler, die andere in den Expeditionen aus der Gruppe schmeißen, bevor die ihre Belohnung erhalten können. Das sorgt für viel Ärg […]

    • Liegt auch mit daran, dass in den Games von früher die Gruppen bzw Raidsuche noch nicht optimiert war. Wer noch Gruppen mit lfg im Chat Channel gesucht hat, der weis, was ich meine. Und dadurch gab es zumindest eine minimale Verhaltenskontrolle. Wer zuviel Mist gebaut hat, war schnell bekannt und wurde einfach nicht mehr mitgenommen.

  • Ein Spieler, der 16 Accounts gleichzeitig in WoW Classic nutzte, wurde gesperrt. Allerdings nicht fürs Multiboxing, sondern, weil er sich bezahlen ließ, um andere Spieler zu nerven.

    Wie ging der Spieler den a […]

    • Sehe ich genau so. Hier hat es mal den Richtigen getroffen. Solche Vögel sind inzwischen in allen MMORPG‘s häufiger anzutreffen.

  • In der League of Legends gibt es einen handfesten Skandal: In China wurden Spiele manipuliert, um bei Wetten auf den E-Sport abzukassieren. Riot Games bannt 38 Profi-Spieler, Coaches oder Manager temporär oder […]

    • Ja, der Begriff von Ehre ist schon ziemlich unterschiedlich zwischen den verschiedenen Kulturen. Das, was bei uns als korrektes, faires Verhalten steht, fällt bei manchen dort unter “Dummheit”. Die Differenz gibts auch beim Thema P2W. Da hab ich noch die Chatzeilen im Kopf:”Wer sich über P2W aufregt, sollte sich bei seinen Eltern beschweren, dass man in eine arme Familie geboren wurde.”(Sinngemäß übersetzt, es war in Englisch geschrieben.) Und bevor das hier falsch rüberkommt: Ich hab nix gegen Chinesen. Mir fallen nur die unterschiedlichen Denkweisen auf, wenn man in internationalen Communities aufeinandertrifft.

  • Keine Spiele-Reihe steht so sehr für Loot in Videospielen wie Diablo. Zwei der Haupt-Designer von Diablo 1 und Diablo 2 erklären nun, wie sie den Loot mit Farben-Codes, Soundeffekten und der Sucht-Wirkung e […]

    • Ich wage zu behaupten, dass RMT bzw P2W und alles in dessen Umfeld hat sich mit den Spielern von damals mitentwickelt. Wer als Schüler/Student Mitte oder Ende der 90er gezockt hat, der zockt auch heute noch. Nur damals hatte man viel Zeit, meist wenig Verantwortung und konnte im Endgame durchsuchten. Mit Job, Familie, Offline-Life ist die Situation anders. Da ist die Zeit wertvoller als das Geld. Und das haben die Entwickler/Publisher erkannt und bieten VIP lanes ins Endgame über die goldene Kreditkarte.

  • Das PC-MMORPG Dungeon Fighter Online ist in China, Südkorea und Japan unfassbar erfolgreich, auch wenn es im Westen kaum wer kennt und auf Steam nur vor sich hindümpelt: Die Entwickler kündigen jetzt an, ein Re […]

    • Ja, ich denke auch, dass es möglich ist. Wenn Blizzard in WoW die Qualität des Cinematic-Trailers von 2004 (Zwergen-Jäger mit Bär) Ingame bringen würde, wäre das schon ein Quantensprung nach vorn.

  • In den letzten Tagen gab es einigen Trubel um Path of Exile und Entwickler Grinding Gear Games. Das hängt mit Anschuldigungen eines mutmaßlichen Spielers zusammen, die sich als Troll-Aktion herausstellten. Was i […]

    • Falls die Lehrer Story stimmt, sollte GGG dem Typen den Arsch wegklagen. Das zählt für
      mich unter Verleumnung.

  • Die Twitch-Streamerin xmarieangel zeigt auf TikTok zahlreiche Reaktionen von männlichen Mitspielern, wenn sie herausfinden, dass sie gerade gegen eine Frau in Call of Duty: Cold War spielen. Die Reaktionen gehen […]

    • lrxg kommentierte vor 2 Monaten

      Die Erfahrung habe ich auch gemacht. Besonders in MMO Games wo der Echtgeld Cash-Shop eine Geschenke Funktion hat. Nur in meiner Erfahrung waren die “E-Girls” zu 50 bis 70 Prozent Kerle mit weiblichen Avataren im Bikini.

  • World of Warcraft: Shadowlands soll mit dem kommenden Patch 9.1 etliche neue Inhalte bekommen. Darunter ist auch eine Begegnung mit Sylvanas, die im Moment scheinbar als Gegenspielerin agiert. Einige Spieler […]

    • lrxg kommentierte vor 2 Monaten

      Danke für den Keks. Wenn ich an das epische Ende von Arthas zurück denke (“Kein König herrscht ewig …”), da kann mir Sylvanas fast schon leid tun, dass sie von Expansion zu Expansion Überstunden schieben muss. Als Gründe fallen mir dazu ein: 1. Sie ist eine der verbliebenen Charaktere, deren Story bereits in Warcraft 3 begann. Da fällt loslassen vllt schwerer als bei anderen, kurzlebigeren Charakteren. 2. Blizzard ist nicht bereit, neue Charaktere langfristig aufzubauen. Geschäftlich nachvollziehbar, wer weiß schon, was in 10 Jahren ist. Aber so produziert man nur Fast Food. 3. Der Shitstorm der Fanboys. Blizzard war nie besonders “tanky” und sind immer schnell eingeknickt, wenn das Gejammer zu groß wurde. Der Keks ist jetzt alle.

      • Desten96 kommentierte vor 2 Monaten

        Vtl hilft das Gejammer ja das dir alte endlich mal stirbt oder mit ihr was passiert. Will wenigstens ein oder zwei addons meine Ruhe von ihr haben. ^^ Ich liebe wow und werde es bis zum letzten Tag spielen egal ob er in 1 Jahr oder 10 Jahren kommt. Ich kann blizz aber auch verstehen nur es ist eben Zeit für was neues und kein 4 addon sylvanas. Heißt ja nicht world of sylvanas. Die Story sollte etwas mehr haben als nur zwei drei Charaktere. Das mit der Kind König finde ich aber recht interessant.

        • Scaver kommentierte vor 2 Monaten

          Eins ist sicher… die Loyalisten sind den Kritikern zahlenmäßig überlegen! Nicht nur bei den Spielern, sondern auch bei den Entwicklern.
          Von daher: Für Sylvanas!

          Btw. in vielen AddOns davor stand auch 1-2 Charaktere im Fokus. Mit WotLK wurde z.B. Garrosh eingeführt, mit WoD übernahm er die Story, die mit Pandaria und erst in WoD ein Ende fand.
          Gibt noch viele Beispiele. Auf Seite der Horde etwas mehr… aber die Entwickler sind ja ebenfalls in der Mehrheit pro Horde. Ist nun mal so.

          • Desten96 kommentierte vor 2 Monaten

            Ja gut. Mir solls auch echt egal sein das der so viele nachlaufen… so lang sie nie wieder die Horde beschmutzt ist mir das egal was mit ihr passiert. Kann von mir aus auch eine anti heldin sein auch wenn ich kotzen muss wenn ich darüber nach denke. Für die Horde !

          • Desten96 kommentierte vor 2 Monaten

            Und das es mehr loyalysten gibt ist ja auch kein Wunder. Viele stehen auf Sylvanas weil sie eben eine “gut aussehende Frau ist” und eben weil die story tiefgründig ist bzw weil es sie lange gibt. Und mehr loyalysten als Kritiker bedeutet auch nicht das es richtig ist! Sie hatte NIE was in der Horde zu suchen und das hat sie auch in BFA bewiesen sie kennt keine Ehre (siehe saurfangs tot. Weil b… op mov) als kriegshäuptling war sie fehl Am Platz da sie eine egoistische……..ist. Es würde keinen sin machen das sie wieder zu Horde kommt. Ich bin auch froh das es keinen kriegshäuptling mehr geben wird. Dann kann sowas wie Garosh und erst recht Sylvanas nie wieder passieren. Ist aber auch nur eine Meinung eines Kritikers der ihr nicht blind hinter her läuft. Lok’Tar ogar!! Für die Horde! PS bitte schreib mir nicht mehr. Es ist echt ermüdend gegen einen Sylvanas Fanboy zu diskutieren bzw finde ich dich recht unsympathisch durch andere Diskussionen die wir schon hatten. Kein bösse Blut oder so aber will einfach meine ruhe von dir 🙂 blockieren geht ja leider nicht! Schönen Tag noch!

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.