@lotte

aktiv vor 5 Stunden, 8 Minuten
  • Allen, die bei The Division 2 in den letzten Wochen den DPS-Glitch genutzt haben, drohen jetzt harte Sanktionen. Massive verhängt temporäre Account-Banns und führt zudem Account-Rollbacks durch.

    Das hatten vi […]

    • Lotte kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

      Dann warst du wohl in einer Gruppe und es hat dich erwischt. Thats life, Pech gehabt, so einfach.

      • Schwachsinn, hab auch hart geglitcht und eben erst noch ein paar Außenposten für Venus gecaptured. Ich glaube, die haben sich echt harte SHD Aufsteiger rausgepickt.

        Wenn du als Normalsterblicher dann fleißig warst, wirste mitgebannt… Geiles system… :/

        • BavEagle kommentierte vor 1 Woche

          Sorry, aber wenn man mal ganz logisch drüber nachdenkt, dann trägt nicht Massive die Schuld dafür sondern die Glitcher. Ohne selbige hätte es auch nicht Unschuldige erwischt und wenn solchen Glitchern nunmal jedes Mittel und auch noch nach einem gerechtfertigten Ban jede Ausrede recht ist, dann geht’s leider nicht anders.
          Also nur gut, wenn jetzt mal hart und konsequent durchgegriffen wurde. Die Glitcher sollten endlich daraus lernen anstatt weiterhin Ausreden für ihren Regelverstoß zu erfinden und anständige Spieler müssen dann zukünftig auch nicht mehr mit allen negativen Effekten kämpfen, die man den Glitchern zu verdanken hat.

          • Scorpion kommentierte vor 1 Woche

            Nop, werde weiter glitchen, das ist ein Game, und im Game darf man Roleplaymäßig auch aus der gesellschaftlich vorgegebenen Reihe tanzen. Von daher, ich mach die Glitches nicht, wenn sie mir vorgesetzt werden, nutze ich sie auch aus, bin halt ein abtrünniger Agent 😀

      • BavEagle kommentierte vor 1 Woche

        Auch wenn’s vielleicht tatsächlich ein paar wenige Unschuldige getroffen hat, nicht wenige Spieler waren in solchen Gruppen und haben ganz absichtlich davon profitiert. Deshalb kann man leider keine Ausnahmen machen und besser so als noch ständig für alle Zeiten auch solche negativen Effekte in einem Spiel zu riskieren. Der Hate sollte sich dann wenn schon gegen die Glitcher wenden …falls überhaupt berechtigt, denn wer auch durch ’ne Gruppe (und wahrscheinlich sogar durch befreundete Spieler) extrem gepusht wurde, dem kann man wirklich nur noch bedingt glauben 😉

    • Lotte kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

      Wird ihm nichts helfen, er hat es scheinbar genutzt, ansonsten hätten sie ihn nicht gebannt.
      Behaupten kann man viel. Was denkst du wieviele sich da jetzt beschweren, mit der Hoffnung nochmal davon zu kommen.

      • Es wurden wohl auch Leute gebannt die in Gruppen waren wo dieser Glitch genutzt wurde. Wenn er den Glitch also *passiv* mit abbekommen hat… gg

      • Scarface kommentierte vor 1 Woche

        Sehe ich auch so. So wie er sich artikuliert und hochrechnet, dass er 1.400 h für den Ar*** seien (obwohl es gerade mal einen 2 Wochen Roll-back gab, was selbst bei 24 Stunden am Tag im Spiel nur für 336 h reichen würde) sieht es sehr danach aus, als ob man sich hier auch nur über seine gerechte Strafe aufregt.

      • BavEagle kommentierte vor 1 Woche

        Naja, ich will niemandem pauschal irgendetwas unterstellen und deshalb hilft wenn dann wirklich nur der Ubisoft-Support. Wer sich selber sicher ist, kann diesen Weg ja gehen. Wer nicht, der sollte sich die dämlichen Ausreden endlich mal sparen und hoffentlich für die Zukunft seine Lektion gelernt haben.

        Und natürlich heulen jetzt alle gebannten Spieler rum und erfinden die nächsten absurden Ausreden, um sich raus zu reden und davon zu kommen. Hilft aber genau so wenig wie die zuvorigen Ausreden für’s Cheaten. Diese Spieler wußten vorher, daß sie gegen die Regeln verstoßen und wollten es nur nicht wahrhaben. Jetzt haben sie die Quittung für ihr Verhalten bekommen und entweder sie lernen draus oder bleiben dumm. Oder haben wir’s wirklich mit kleinen Kids zu tun, die gewohnt sind, nur laut genug heulen dann krieg ich trotz jedem Blödsinn, den ich mache, immer was ich will ?

  • The Division 2 plagen seit dem Start der großen Warlords-Erweiterung einige Fehler. Das geht so weit, dass Spieler jetzt fordern, den gesamten Content zu verschieben, damit sich die Entwickler erst um diese […]

    • Finde den Glitch eigentlich ganz angenehm, damit lässt sich leicht Loot und Opfer farmen.

    • Der wie vielte Versuch war das mittlerweile TD als Produkt zu retten?
      Es gibt Projekte die sollte man einfach aufgeben, statt sich weiterhin lächerlich zu machen.

      Echt traurig.

      Aber als Spieler lernt man ja hoffentlich aus so einem Dilemma.

      • Richtig und eigentlich dann auch schon bekloppt, wenn auch ich dieses Game immer noch mit Hoffnung auf Besserung leidenschaftlich spiele.

        Aber auch traurig, wenn viele Spieler die ganzen ständig andauernden Unzulänglichkeiten gar nicht registrieren und so ein Produkt immer noch grenzenlos verteidigen. Sicherlich gibt’s trotz Allem auch gute Dinge in TD2, aber Grund zum Feiern ? Seit 12 Monaten läuft das Game nicht rund, funktioniert in Basis-Teilen nicht, aber solange die Kasse des Publishers stimmt, wird sich daran auch niemals etwas ändern.

        Ob die Spieler dann wenigstens aus TD1- und TD2-Dilemma lernen ? Ich denke eher nicht. Wenn ich mir die jetzigen Season-Belohnungen für den Premium-Zweig ingame anschaue, wird’s für den Publisher wieder funktionieren. Was interessiert dann schon echter Spielspaß für uns Spieler.

        • Ich nehme an an du hast den DLC gekauft?

          Damit ist deine Frage beantwortet.
          Keinen interessiert der Spaß der Spieler, nur den Spaß den es macht, die Kohle der Spieler auszugeben. Aber ihr habt ja genug und die 40 Euro….. pffffffffff, dann esse ich halt 2 mal weniger Pizza

          Tja, das wird sich in 6 Monaten ändern, wenn alle Kurzarbeiter um die Existenz ihrer Familien kämpfen. Klingt heute noch lustig, wird sich aber ändern. Könnt ja Spargel stechen um zocken zu können 😉

          • Ja, ich hab den DLC. Die 30 Euro fand ich nach 1 Jahr ok für den neuen Content und das AddOn war meine Hoffnung auf ein endlich wieder spaßiges The Division. Bei TD1 lief’s ja auch nach ca. 1 Jahr deutlich besser und wenn Massive schon alle Fehler aus TD1 wiederholt, sollte TD2 jetzt ja auch funktionieren 😉
            Story und neue Open World haben mich dann auch nicht enttäuscht, aber niemals hätte ich erwartet, daß Massive es tatsächlich schafft, hinsichtlich Bugs und uneingeschränktem Spielspaß nochmal schlechter zu werden. Schon vorher stand es für mich eigentlich bereits fest, aber jetzt endgültig, daß ein eventuelles TD3 frühestens 12 Monate nach Release gekauft wird.

            Deshalb bin ich auch ganz Deiner Meinung, aber beim modernen Spieler nützen die logischsten Argumente nichts. Kritisierst Du z.B. zusätzliche Kosten zum Vollpreis-AddOn für dessen Inhalte, kriegst als Gegenargument „Bezahlung der Entwickler, die arbeiten auch nicht umsonst“. Nee klar, da wird so getan als ob der Publisher mittels AddOn noch überhaupt Nix eingenommen hätte. Solche Spieler merken auch nichtmal, daß sie seit 12 Monaten ständig nur mit einem in vielen Belangen nicht funktionierendem Game kämpfen, alte Bugs immer wiederkehren und stets auch neue hinzukommen. Wenn’s um’s Zahlen geht, dann lautet die Begründung von diesen Spieler sogar wortwörtlich „Dank für die tolle Entwicklungsarbeit“. Die Diskussion kann man echt aufgeben, der moderne Spieler wirft blind und naiv das Geld gegen den Monitor.

            Und ja, die Konsequenzen aus momentanem RL-Ereignis werden viele noch zu spüren bekommen und das wird nicht lustig. Vielleicht wacht der ein oder andere dann auf und man kann dann sagen: Willkommen in der Realität 😉

  • Um das Angebot für Disney+ zu nutzen, habt ihr nur noch den heutigen Montag. Holt euch jetzt das Abo und senkt zum Start die Kosten für den Streamingdienst.

    Am 24. März startet in Deutschland mit Disney+ de […]

    • Habs mir über die Telekom bestellt. 6 Monate gratis, danach 5 Euro im Monat und monatlich kündbar.
      Unschlagbarer Preis, gerade im vergleich zu Netflix, das wurde dafür gekündigt.

  • Ein Spieler in EVE Online hat wertvolle Fracht im Wert von umgerechnet 5.000 $ durch das All geflogen. Dabei wurde er jedoch überfallen und seine Besitztümer wurden zerstört. Wie sich jetzt herausstellt, la […]

    • So was passiert wenn Spiele wichtiger sind als das wahre Leben, Zitat: Ich konnte 2 Tage nicht richtig schlafen.

      Traurig traurig, aber einen Vorteil hat das in der heutigen Zeit, man bleibt gesund.

      • Viele Leute suchen ja gerade nach Spielen, in die sie sich voll einbringen können und die ihnen was geben. Das ist ja dann eher Hobby als Spiel.

        Und natürlich bewegt dich ein Hobby. Da kannst auch jedem Fußball-Fan sagen „Traurig, dass du dich über das Ergebnis vom BVB so ärgerst – mir ist das ja egal.“ Ja, mei. Mir sind die Hobbys von anderen Leuten auch egal und ich versteh nicht, wie jemand Befriedigung in einem besonders seltenen Wein oder einer Briefmarke findet, aber das ist ja alles voll akzeptiert. Bei Gaming ist dann „Ja, das ist ja nur ein Spiel. Traurig, wenn das wer anders sieht“ 🙂

        MMOs sind eben für viele Leute, die da tief in der Community drin stecken, „mehr als ein Spiel“ und das ist ja auch bewusst so. Das ist ja auch nichts, was mal so eben passiert. Die Frage ist, wenn das Hobby dann so wichtig wird, dass man das nicht mehr unter Kontrolle hat, ob das dann zum Problem wird. Aber ein Spiel wie EVE als Hobby zu betreiben und sich dann auch über Verluste zu ärgern, scheint mir völlig normal zu sein.

        Der Spieler war ja über Jahre, in seiner Welt, ein erfolgreicher Spieler und ein angesehenes Mitglied von EVE und ist dann über Nacht zum „Depp der Stunde geworden“ – dieser Verlust an sozialem Status bei seinen „Gleichgestellten“ wär genauso, wie wenn ein Geschäftsmann in der echten Welt sich von einem Betrüger über den Tisch ziehen lässt und jeder in der Stadt das mitbekommt. Der ist dann auch in seinem Stolz und in seiner Ehre gekränkt. Ich find das echt spannend, was da in EVE abgeht, und wie „ernst“ das auch ist.

  • Auch wenn die Warlords-Erweiterung für The Division 2 und die Änderungen aus Title Update 8 bei vielen Spielern gut ankommen, gibt es auch Probleme. Zu den größten dürften neben Bugs dabei die über […]

  • Die Content-Flaute in World of Warcraft beginnt. Doch wie geht ihr damit um? Zockt ihr weiter WoW? Oder macht ihr eine Pause für andere Spiele?

    Obwohl der aktuelle Raid Ny’alotha, die Erwachte Stadt im LFR […]

    • Lotte kommentierte vor 1 Monat

      Letzte Antwort nach oben, bzw. zwischendrin immer mal wieder einbauen und ich glaube es dir

  • Die riesige Erweiterung „Warlords of New York“ für The Division 2 ist online und die Patch Notes für Title Update 8 sind sehr lang. Schaut euch hier ein paar Highlights der Anpassungen an und was sich geänd […]

    • Vorhin mal kurz eingeloggt.

      Das ist kein TU das ist eigentlich TD3.

      Gear 2.0 macht alles wertlos.

      • Ja, ich hatte gerade auf Schwer eine Tagesmission gespielt. Die Veränderungen sind einschneidend, Herausforderung, wo man mit verbundenen Augen durchlaufen konnte, am Ende meist über 110 Mio Schaden am Gegner verursacht wurde, ist wohl so schnell nicht mehr möglich, aber trotzdem finde ich es auch spannend. Mit NY und LV40 verändert sich dazu nochmal alles. Mal sehen, ob ich erneut mit einem DPS Chara soweit komme, wie zuvor.

  • In seinem 2. Jahr wird The Division 2 erstmals Seasons einführen, die manche schon von Destiny 2 kennen dürften. Die erste Saison soll bereits kurz nach dem Start der neuen Erweiterung „Warlords of New York“ an d […]

    • Sobald die Erweiterung raus ist schauen ich mir das neue System erstmal an.
      Werde dazu ein wenig in der „alten“ Welt unterwegs sein und probieren wie es sich anfühlt, gleichzeitig mal hören was die anderen so sagen.

      Sollte es gut werden, warte ich auf den ersten Sale.

  • The Division 2 und seine Spieler bereiten sich auf eine große Umstellung der Ausrüstung vor. Hier findet ihr ein paar Tipps, wie ihr euch auf Gear 2.0 optimal vorbereitet.

    Was ist Gear 2.0? Seit dem „State o […]

    • Lotte kommentierte vor 2 Monaten

      Ich werde nach sehr lange Pause mal wieder reinschauen wenn ich die ersten Stimmen zum Gear 2.0 gehört und gelesen habe.
      Jetzt schon alles bunkern nimmt einen doch absolut den Spaß. Gerade weil man nicht weiß wie sich das Item dann mit 2.0 verändert.

      Außerdem ist das Lager eh komplett voll 🙂

  • Im November 2019 erschien das MMO Kingdom Under Fire 2, doch die große Aufmerksamkeit bekam es nicht. Nun sind fast 3 Monate vergangen und wir schauen, was sich verändert und ob sich die lange Entwicklungszeit g […]

    • Lotte kommentierte vor 2 Monaten

      Klasse Spiel mit genialem Konzept.

      Bin seit dem ersten Tag dabei und freue mich aktuell auf den 3. Content Patch der demnächst kommt.

      Habe Null Probleme Spieler zu finden, egal ob innerhalb der Gilde oder random per Tool.
      Gibt eigentlich immer was zu tun.

      Ich persönlich kann es nur empfehlen.

  • Ein angesehener Destiny-Experte und ehemaliger Gameplay Specialist von Bungie hat nun auf Twitter sein Herz ausgeschüttet und etwas kritisiert, was aktuell viele für das wohl größte Problem von Destiny 2 hal […]

    • Die komplette Spielebranche lässt sich aus Entwicklersicht sogar noch viel einfacher zusammenfassen:

      „Egal wie man es macht, man macht es verkehrt.“

      • Ja. Die Leute meckern echt wegen jedem Scheiß und alle sind immer unzufrieden. Früher das erste Super Mario 3 Millionen Versuche ohne einmal zu meckern. Da waren wir noch froh das es sowas überhaupt gab. Heute ist alles komplett übersättigt und voll mit wütenden Menschen.

      • Das dachte ich mir auch als den Artikel und einige Kommentare gelesen habe. Wir Spieler sind scheinbar einfach verwöhnt. Und wenn jemand tausende Stunden investiert hat, ist es kein Wunder, dass das Spiel an Reiz oder Frische für einen selbst verliert. Und wenn Profis das Spiel für zu einfach halten, wie wärs mal auf Exotics und Metawaffen verzichten und einfach mal Spaß haben mit ner Komodo im Powerslot, irgendeiner Energiewaffe die keine besonderen Perks hat und weder Granatwerfer noch Scharfschützengewehr ist im grünen Slot und im Kineticslot irgendeine stinknormale legendäre AR ohne besondere Perks und dann mal sehen ob wirklich alles noch so einfach ist. Aber mit Traktor, Izanagi, Wendigo und CO, kein Wunder dass man da alles zu einfach findet, wenn man seit Jahren nur Meta spielt, weil man das Spiel als Beruf ansieht und nicht als Spaß.

        • Das kann ich nicht bestätigen, habe jahrelang WoW, Herr der Ringe oder League of Legends gespielt. Reiz haben die Spiele nicht verloren, nur die Richtung in der die Spiele gegangen sind, gefiel mir nicht.

  • Das neue MMO New World hat in einem Dev Blog verkündet, dass man kein Spiel mit starkem PvP-Fokus wird. Das hat die bestehende Community auf reddit überrascht. Einige sind über die Änderung jedoch froh. Nun wer […]

    • Schau doch mal die offiziellen FAQ an, da steht genau DAS drin.

    • Man muss doch auch mal ein wenig ehrlich sein und zwar auch die Leute, die pro PvP sind.
      Es stinkt ihnen jetzt weil sie keine leichten Ziele mehr haben, sondern wissen, wenn einer PvP aktiv hat, dann weiß er was er tut.
      Schluss mit „kleine“ angreifen und deren Tag versauen weil alles weg ist.

      PvP ganger waren und sind noch immer zuständig für eine toxische Com und können nun mal nichts außer andere aus der Deckung angreifen, am besten noch wenn sie eh im Kampf sind. Dazu natürlich in min 3er oder 4er Gruppen.
      Wäre echt schön wenn solche dann von diesem Spiel fernbleiben, aber solange das mit den Vorteilen bei aktivem PvP bestehen bleibt, ist es eh erstmal gestorben.

      Höre schön die ersten nach einer Woche jammern das die Boni zu hoch sind und man sich quasi gezwungen sieht usw…..

      • Von Verallgemeinerungen halte ich zwar nicht viel, allerdings muss ich sagen habe auch ich mit sehr aktiven PvP’lern negative Erfahrungen gemacht.

        Erinnere mich z.B. an ein ehemaliges Gildenmitglied in WoW, welches an den selten Raids an denen er teilnahm bei mehreren Gelegenheiten entsprechend ausfallend wurde, wenn es ihm mal wieder nicht schnell genug ging.

        So Worte wie „Spast“ und ähnliches sind da zumindest per Chat geflüstert worden seinerzeit, woraufhin er dann eines Tages auch aus der Gilde gekickt wurde.

        Das gehörte schon mit zu den härtesten Vorfällen die ich bis heute in MMORPG’s erlebt habe.

        Und dass der Umgangston in Shootern des Öfteren solche Formen annimmt dürfte allgemein bekannt sein, weswegen ich schon sagen würde dass im PvP-Bereich der allgemeine Umgangston spürbar rauer ausfällt als unter PvE’lern, wo man zwar sicherlich teils harte Kritik übt, sich das ganze meinen Erfahrungen nach allerdings ohne solche und ähnliche Kraftausdrücke abspielt.

        • Und das war so weil er pvpler war? und nicht weil er anscheinend keine Erziehung genossen hat? Sry empfinde deine Aussage als Unfug.
          Das der Umgang mal rauer wird liegt nicht an pvp sondern das man im Team Spielt und ein gewissen Maß an ehrgeiz besitzt das schnell mal durchgehen kann, das selbe gibt es auch in pve wenn eine Gilden Gruppe ein Boss legen möchte und dran scheitert dann wird der Ton auch härter besonders wenn da leute drin sind die dafür sorgen das es scheitert weil sie jedesmal vermeidbare fehler begehen.
          Toxisch sind gewisse Spiele nur weil dort leute ihr gutes benehmen vergessen wenn sie den solches besaßen man findet sowas häufiger in Spielen mit Konkurrenz kampf oder team basierte Spielen es gibt aber auch genug leute die ausrasten wenn sie bei Mario verlieren der unterschied da ist in der Regel bekommt das niemand mit weil offline..

          • Interessante Ansicht.

            Naja, also ich habe in einem Dungeon oder in einem Raid noch niemand einen NPC als Sohn einer Prostituierten verunglimpfen gehört und auch noch nichts derartiges gesehen.

            Auch wurde z.B. ein Heiler noch nie als hintere Körperöffnung bezeichnet, wenn er oder sie es mal nicht mehr geschafft irgendwen zu heilen.

            In diversen PvP-Games ist so ein Umgangston allerdings schon ziemlich häufig, weswegen ich dabei bleibe dass der Umgang dort sehr viel rauer ist.

      • Ich bin im PvP noch immer ein leichtes Ziel aber jetz bin ich wenigstens ein glückliches Ziel wenn ich mal ins PvP gehe 😉

  • Ubisoft verklagt die Besitzer einer Seite, welche DDoS-Service verkauft. Durch diese Seite wurden die Server von Rainbow Six: Siege regelmäßig angegriffen.

    Was ist das für eine Seite? Lange Zeit hatte der Sh […]

    • Die Zielgruppe der Käufer dieses Abos ist mir ein wenig unklar?

      Konkurrenz aus der Branche oder Leute die das Spiel nicht leiden können?

  • Amazons neues MMO New World setzt inzwischen auf eine Mischung aus PvE und PvP. Nun wurden in einem Entwickler-Tagebuch neue Details zum PvP bekannt, die wir für euch zusammengefasst haben.

    Wie ist das PvP […]

    • Also doch wieder ein gewisser PvP Zwang wenn man dadurch Vorteile hat.
      Schade, damit wandert es wieder runter von der Liste.

      • Warum das denn🤔 Nur weil man etwas besseren Loot bekommen kann? Wenn man stirbt muss man eventuell richtig Strecke laufen und geht dazu noch leer aus, dass sehe ich nicht als PvP zwang, eher als Option, für Leute die es brauchen.

      • Ich glaube „besser“ beschreibt hier nur die erhöhte Dropchance von den Items die ein Mob hergeben kann. Da werden sicherlich keine 20% besseren Stats drauf sein nur weil du PVP an hast. Ich verstehe das so, dass du mit PVP evtl. eher zu deinem Drop kommst aber das Risiko hast gegankt zu werden und von vorn starten musst zum Boss oder du spielst safe ohne PVP brauchst aber evtl. länger um ein Item zu droppen…

  • Massive hat nach Monaten der Ruhe angekündigt, jetzt doch das Pflaster von der Wunde „The Division 2“ zu reißen. Der Item-Reset wird wehtun, aber es ist wohl notwendig.  Zudem steigt das Power-Level 2020 nun en […]

    • War immer ganz lustig mal ein paar Runde zu drehen, mittlerweile lange Pause aber evtl. schau ich danach mal wieder rein. Kostet ja nix 😉

  • Der Fortnite-Spieler Turner „Tfue“ Tenney ist aktuell die Nummer 1 auf Twitch. In einem Interview sagt er, er sei nie wirklich zur Schule gegangen, sondern wurde zu Hause unterrichtet. Sein Vater ergänzt: Das […]

    • Vermute ich fast.

      Aber Profisportler nicht vergessen, dann haben auch Kinder was davon die sich noch bewegen.

      Werde meinen Junior gleich wieder aus der Schule holen und vor die Kiste sitzen, aus dem Jungen soll ja schließlich mal was werden…..

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.