@logra

aktiv vor 16 Stunden, 3 Minuten
  • Zahlreiche Spieler haben das Gefühl, Destiny 2 wäre mit der Season 11 spürbar schwerer geworden und diskutieren das Ganze eifrig auf reddit. Was genau ist das Problem und wie sind eure Erfahrungen?

    Darüber rät […]

    • Ich hoffe die ändern das nicht. Es ist einfach erfrischend mal aufmerksamer zu spielen und sich auch mal Gedanken zu machen, wie man da durch kommt ohne einfach rein zu laufen.

      • Daniel, ich schrieb dies nun schon mehrfach…ich habe absolut kein Problem mit knackig. Ich habe nur ein Problem, wenn das Spiel inkonsistent ist. Ein sauberer Netcode, welcher mir starke KI beschert, ist doch toll. Aber wenn ein und die gleiche Aktivität plötzlich ständig schwankt, dann ist das nicht sauber. Mal pupsi-einfach und dann wieder bockschwer? NPC die komplett regenerieren in Bruchteilen von Momenten, während du da draufkloppst? usw.

        Also schon sehr merkwürdig.

      • Ich sehe das genau wie Millern! Wenn ich z.B. Donnerstag Abend vom Dämmerschoppen mit 4-6 Weinschorle intus nach Hause komme und die Paysi anschmeiße, möchte ich eig schon gerne selbst entscheiden, inwiefern ich mich „aufrecht“ oder „halb liegend“ auf die Couch pflanze…(in dem Fall eher liegend;))
        War schon öfter in genau der Situation, dass ich dann nach dem 3. Tod mich aufgerappelt habe und mich halbwegs konzentrieren musste, ne gewisse Stelle zu absolvieren, wo ich im Normalfall blind vom Klo aus mache…

        Ich sage auch, dass da iwas nicht stimmt!

    • Auch die KI hat sich verändert, die Gegner laufen deutlich schneller weg und bleiben in ihrem Versteck. Gestern als ich meine Ulti gezündet habe, liefen die kleinen Gegner plötzlich weg.
      Sniper treffen deutlich besser und oft kritisch. Nahkämpfer sind deutlich schneller bei einem und greifen deutlich aggressiver an. Einige Einheiten weichen sogar Granaten und Raketen aus.
      Ganz ehrlich, ich finde es gut. So wird das Spiel mal deutlich intensiver und so finde ich macht es mehr Spaß. Dieser Kinderkram früher war Mist.
      Übrigens das es manchmal sich so anfühlt das es so einfach wie früher ist. Ganz einfach erklärt, man passt nach dem man einmal umgefallen ist, besser auf.
      Da fällt mir noch ein Beispiel ein. Gestern Eskalations Protokoll gemacht und ein Anfang Panzer hat unser Fire Team tatsächlich gejagt und uns alle platt gefahren. Mich sogar 2 mal, einfach genial.

      • Der Panzer ist nicht Teil des Eskalationsprotokolls und taucht auch so ab und zu mal auf. Und das Jagen der Spieler hat der Fahrer schon immer gemacht.

        • Das weiß ich, aber nicht in dem Maße wie Gestern. Ich habe das Protokoll unzählige Male gemacht, aber sowas noch nie erlebt. Finde das aber total genial.

  • Raketenwerfer waren bei Destiny 2 mal eine wahre Macht, spielen aber schon seit längerer Zeit keine wirklich große Rolle mehr. Mit diesem Build macht ein Raketenwerfer nun wieder richtig Spaß.

    Die Ra […]

    • Ehrlich gesagt.
      Solche Sachen und auch das viele alles ausprobieren find ich gut und wichtig. Aber es nimmt gerade bei Destiny 2 übertriebene Ausmaße an.
      Ich spiele unglaublich gern Raketenwerfer, ob jetzt effizient oder nicht. Dieses abfeuern macht einfach riesen Spaß.
      Ebenso Spurgewehre oder Schrottflinten, Schwerter sind sehr stark, machen mir aber keinen Spaß. Darum spiele ich sie nicht.

  • Bungie bekennt sich auf Jahre zu Destiny 2. Anstatt weitere Ableger für die Reihe zu basteln, soll es nur ein Spiel geben. Doch da das Action-MMO nicht unendlich wachsen kann, hat sich Bungie nun etwas einfallen […]

    • Klingt interessant. Wie sieht es den mit der Story aus? Haben neue Spieler die Möglichkeit trotz fehlenden Planeten, die Story trotzdem zu spielen?
      Ansonsten klingt das System recht interessant, bei einigen Inhalten frage ich mich tatsächlich warum die noch im Spiel sind.
      Diese Rotation ist absolut nichts neues bei Destiny 2. Feuerprobe, Strikes, Missionen, PvP Modus wechseln ständigt. Nun wird es im größeren Stil gemacht dazu mit noch zusätzlich anderen Content aus Destiny 1.
      Dazu kommt der neue Content der Saison und der jährlichen Erweiterung im Herbst.
      Wenn Bungie jetzt noch das zwinken mit bestimmten Waffen zu spielen, abstellt. Dann finde ich das keine schlechte Sache.
      Ich finde das weder als Recycling noch als Potierung. Einfach als ein Wechsel der Spielmöglichkeiten, auf die ich zugreifen kann. Das kommen und gehen von Inhalten in Spielen ist gang und gebe. Genauso das Ausrüstung mit der Zeit unbrauchbar sind.
      Aber erstmal schauen wie Bungie alles umsetzt, der Start der neuen Saison war schon mal gut.

  • Die Streamerin Imane „Pokimane“ Anys (24) ist die mit Abstand größte Streamerin auf Twitch. Ihr wird auf YouTube und Twitter vorgeworfen, einsame Männer auszunutzen, die in Pokimane ihre „Freundin“ sehen und […]

    • Können wir uns darauf einigen, das man nur das Zocken verbieten? 😜.
      Ne mal Spaß bei Seite, diese Menschen sind krank. Da kann die Streamerin nichts machen, ich bin auch fest davon überzeugt das einige versuchen werden Schadensersatz zu vordern.

    • Weiß du wieviele Stalker Stars haben? Es reicht schon der Satz zu den Fans:“ Ich liebe euch.“
      Das löst bei einige nicht gerade wenig Menschen, ein Gedanke/Gefühl aus das der Star sie persönlich liebt.
      Soll die jetzt alle dafür gekreuzigt werden? Nur weil einige total verdrehte Weltanschauungen haben?

    • Sprechen wir es mal gerade heraus.
      Die Männer haben ein echtes Problem und zwar mit sich selber.
      Das ist ein absolut kindisch und Realitätfremdes verhalten, sowas würde man eher von einem Teenager erwarten.
      Interessant finde ich das es bei anderen männlichen Streamern, wo teilweise schon recht hohe Summen gespendet werden, keiner etwas sagt.
      Sie ist weiblich und wenn sie das ausnutzt das es Männer oder Frauen gibt, die so neben ihrem Leben stehen, das sie glauben wenn sie nur viel Geld spenden die Streamerin ihre Freundin/Frau wird oder sei. Dann sage ich, selber schuld und sucht einen Therapeuten auf.
      Sie soll das Geld nehmen und damit glücklich werden. Mein segen hat sie.
      Ich persönlich würde dafür kein Cent ausgeben, aber hey jedem das seine.

      • Nicht mal von einem Teenager. Aber ich verstehe was du meinst und sehe das exakt genauso. Sie soll das Geld behalten und sich keinen Kopf machen. Irgendwann müssen diese verwirrten Seelen es ja schon lernen. Spätestens wenn sie Selbstreflexion gelernt haben und dann mal ein Gedankenspiel machen. Was wäre wenn ein fetter, hässlicher, anonymer Mann mir Geld spenden würde und tausende andere Männer auch. Würde ich dann deren Freundin werden wollen? Bzw. eben mit Geschlechtern dementsprechend halt angepasst. Aber glaube einige werden nie Selbstreflexion lernen. Dann halt selber Schuld.

      • Cyberware kommentierte vor 1 Monat

        Weil vermutlich bei den männlichen Streamern niemand einem Shroud oder Ninja für seinen Boyfriend hält.

        • Schuhmann kommentierte vor 1 Monat

          Bei denen ist die jeweilige Freundin auch Teil des öffentlichen Auftritts.

      • Cyberware kommentierte vor 1 Monat

        Und wie du sagst, die Männer haben ein ernsthaftes Problem und diese dann auszunutzen ist unmoralisch.

        Wenn jemand Menschen mit geistiger Behinderung oder Suchtkranke ausnutzen würde, dann würde man vermutlich für die Person keine Partei ergreifen. Aber es ist natürlich einfacher diese Männer als Simp abzustempeln und sich über sie lustig zu machen statt anzuerkennen, dass sie ein ernstes Problem haben und unter Realitätsverlust leiden. Und offenbar bereit sind sich auch so in eine finanzielle Notlage zu bringen.

        Ein Mensch der die Kontrolle über sich selbst und sein Leben hat würde so etwas nicht tun, aber genau deswegen darf man bei diesen Kerlen nicht die gleiche Logik wie bei einen „normalen“ gesunden Menschen anwenden. Sondern muss erwarten, dass sie irrationales Verhalten zeigen.

      • Cyberware kommentierte vor 1 Monat

        Finde deinen Vergleich so gut. 😂 Bei der Prostituierten bekommt man immerhin eine Gegenleistung. So eine Art Geschäft findet bei Twitch aber nicht statt.

        Würdest du den Ehemann in deinem Beispiel unterstellen, rational handlungsfähig und zurechnungsfähig zu sein?

        Wenn ja, dann trifft ihm alleine die Schuld.

        Wenn nicht, dann ist es mit den Fällen auf twitch vergleichbar, aber dann ist der Ehemann nicht schuldig. Suchtkranke gelten zum Beispiel auch als eingeschränkt geschäftsfähig. Und zwischen Streamer und Supporter kommt irgendwie auch immer ein Vertrag zustande, die somit alle unwirksam wären.

  • Zwar hat die Season 10 von Destiny 2 mittlerweile alle in der Roadmap kommunizierten Inhalte verbraucht, doch es könnte trotzdem nochmal richtig spannend werden in der Saison der Würdigen. Denn im Hintergrund l […]

  • Ein Community-Manager von Bungie hat nun eine Liste mit Waffen vorgestellt, über die sich Spieler in Destiny 2 aktuell am stärksten beschweren. Deckt sich die Auswahl mit euren Erfahrungen?

    Was hat es mit d […]

  • Bei Destiny 2 kommt es zu einer skurrilen Situation. Entwickler Bungie muss das exotische Automatikgewehr „Hartes Licht“ auf eine Art nerfen, dass der Lore-Text jetzt nicht mehr der Wahrheit entspricht. Der spi […]

    • Sie war ganz einfach zu stark, das hat nichts mit gejammer zu tun. Wäre sie in ihrer alten Form geblieben, wäre sie gut aber nicht zu stark gewesen. Da hätte niemand was gesagt.
      Mich nervt die Waffe immer noch, das liegt aber an anderen Dinge. Die vorher schon da waren. Fakt war einfach. Durch den Buff und der richtigen Map konnte man der Waffe nichts entgegen setzen.
      Ich erinner nur an die erste Woche der Trails, die Map war wie geschaffen für die Waffe. Tunnel, enge Räume und kaum Deckung. Dazu kam wenn 3 Leuten drauf gehalten haben, man absolut nichts mehr gesehen hat. Die Lichtstrahlen sind riesig.
      Das man da nichts mit einer HC machen kann, sollte jeden klar sein.

  • Das neue Sandbox-MMORPG Profane möchte den Spielern maximale Freiheit bieten. Ein aktueller Trailer zeigt, was euch im Spiel erwartet. Dabei erinnert vor allem die dynamische Welt an den ambitionierten, aber […]

    • Viele sind sich auch nicht bewusst, das sie zu 95% mehr Geld im Monat für Ingame käufe ausgeben, als für ein Abo.
      Ein Spiel mit Ingame Shop ist auf dauer immer teurer als ein abo, deswegen gibt es dieses Geschäftsmodell überhaupt.

  • In Destiny 2 setzt Bungie seine Offensive der Aufklärung fort. Diesmal geht’s um das Problem der Beutezüge und dem Zwang sich eine Spielweise aufdrängen zu lassen. Die Bounties sollen radikal überarbeitet wer […]

    • Daniel kommentierte vor 2 Monaten

      Bungie versteh wer will. Anstand die Beutezüge tatsächlich einfach als etwas was man nebenbei mit nimmt, bleibt der Fokus auf Beutezüge. Damit nicht genug, kann ich sie mir aus dem All holen. Find ich Super, das ändert natürlich alles. Der Anflug auf die Planeten fällt weg, damit ich noch schneller zum absoluten Hirntotgrind komme. Das nenne ich eine Verbesserung.
      Gut man hätte auch Missionen oder Story führende Aktivitäten reinbringen können, vielleicht noch eine Open World in der es tatsächlich was zu tun gibt.
      Aber „hey“, wir können wenn wir Glück haben, die Waffen spielen die man sich hart erarbeitet hat.
      Ich frage mich manchmal, ob Bungie tatsächlich meint das diese Art von Spiel Spaß macht.

  • Destiny 2 will sein saisonales Modell verbessern und ein nerviges Problem angehen – Den Druck, stets spielen zu müssen und die Angst, etwas zu verpassen, wenn man es nicht tut. So sollen sich die Seasons in Jahr […]

    • Daniel kommentierte vor 2 Monaten

      Man muss das aus seiner Sicht sehen. Der Poster ( so wie er sich liest), wird nicht viel anderes machen als Videospiele zu spielen. Klar das es Ihm dann wie mimimi anhört.
      Aber wie du schon sagtest, Montage oder schwer erkrankt. Auch einfach keine Zeit zum spielen zu haben, vielleicht auch mal nach einen wirklich harten Tag, einfach mal kein Bock haben. Verstehen viele nicht.
      Ist bei mir ganz einfach.
      Volkonti Schicht und 2 Kinder, jede Menge zu tun (Garten, Haus etc.). Da bleibt oft keine Zeit oder auch mal keine lust.
      Jetzt könnte man sagen:“Warum spielst du dann Destiny überhaupt?“
      Ich habe mit Destiny angefangen, als ich einen langen Krankenschein hatte. Ich habe einen Clan gefunden, der mich auch mit wenig Zeit aufgenommen hat und dort wirklich gute Freundschaften geknüpft. Will ich nicht aufgeben.
      Annuall Pass fand ich besser, weniger Druck und man konnte mit Freunden Content nachholen.

      • Darksoul kommentierte vor 2 Monaten

        Nein ich spiele nicht nur Videospiele.Ich habe auch andere Sachen zu tun ao ist es nicht.
        Ich habe selbst schon Season ausfelassen oder nur zur Hälfte gespielt.
        Und jetzt,ich habe nichts verpasst und trauere dem nicht nach keine Minute.
        Wieviele Mimimi s gibt es den in der Community wo das Spiel nicht mal Ansatzweise kennen und ständig rum heulen?Mehr als du denkst.
        Das mit dem Seasonpass funktioniert einfach nicht abgesehen das es vielleicht den Spieler unter druck bringt das er was verpassen könnte.Ist ja auch die ganzen Fehler die sich ins Spiel mit einschleichen.
        Und es ewig dauert bis mal was getan wird.Das ist der Kernpunkt und warum Spieler was anderes spielen oder ganz weg bleiben.
        Und ausserdem das Verhältnis zum Seasonpass und aktuell kostenlosen version ist ja auch ein Witz.
        Und wenn ich im vornerein schon weiss das ich weniger spielen werde,kaufe ich kein Season pass.Und jammer dann nicht rum,das ist es euer Problem das ihr es gekauft habt.
        Natürlich geht Reallife vor manche sind Krank,manche haben Kinder,leben in Scheidung,manche sind Verpflichtungen ein gegangen usw.Sicherlich haben Sie auch das recht Inhalten nach gehen zu dürfen.Nur das Modell geht nicht auf,ihr verpasst da echt nichts.
        Das meiste ist Müll von dem Müll gibt es ein zwei Metas,zwei drei brauchbare Rüstungsgegenstände das wars.Die Story hört urplötzlich auf oder man muss warten bis wieder was Freigeschaltet wird.
        Darum finde ich das ist ein grosses Mimimi.Es wäre wirklich besser wenn Sie das sein lassen und zurück zum alten gehen.Dann kann auch jeder selbst bestimmen wann er den aktuellen Inhalt spielt und kauft.
        Dann gibt es auch weniger mimimi.Weniger Fehler,mehr zu entdecken,mehr spass am Spiel.
        Ihr habt sicher kein spass aktuell Als Sie den ganzen Mist raus gebracht haben war das Mimimi ganz besonders groß gewesen.Die eine haben gesagt ja geil und andere haben gesagt Müll.
        Was sicher auch nicht erwähnt wurde ist selbst wenn ihr das nacholen könnt,es wird aller Voraussicht nach auch was kosten,vielleicht nicht ganz soviel wie der aktuelle Inhalt aber es wird.Das hat Bungie nicht mitgeteilt.Und dann wird es wieder Leute geben die absichtlich warten damkt Sie stand 10€ nur nich 5€ zahlen müssen dafür.
        Denen ihr Modell ist nur so ausgerichtet das es Finanziell tragbar ist und der Inhalt recht fragwürdig ist.Diese Kritik existiert schon länger.

        • Chris kommentierte vor 2 Monaten

          „Wieviele Mimimi s gibt es den in der Community wo das Spiel nicht mal Ansatzweise kennen und ständig rum heulen?Mehr als du denkst.“
          Das gibt dir trotzdem nicht das Recht, berechtigte Kritik im Game autonom als Mimimi abzustempeln. Ob die Inhalte dir gefallen oder nicht, der Grundtenor ist: „Wieso müssen so viele Inhalte wieder verschwinden?“ Es gibt einfach diverse Ausrüstung oder Mods, die massivst Vorteile bringen. Ich hab einen Mod in der letzten Season verpasst und ärgere mich heute noch Gründ und Blau. Es stört einfach, wenn die einen etwas haben und die anderen nicht einmal die Möglichkeit bekommen es zu erspielen.

          „Und jammer dann nicht rum,das ist es euer Problem das ihr es gekauft habt.“
          Ich hatte die Zeit und trotzdem gefällt mir das Prinzip dahinter nicht. Ich kann das echt nicht mehr hören. Kommentare a La „Wenn es dir nicht gefällt, kauf es nicht.“ Soll ich das mal umdrehen? Hier mal ein Beispiel:
          Wenn du doch eh weißt, dass alles Müll ist, wieso kaufst es dann und beschwerst dich dann?
          Für den Fall, dass du eh nichts gezahlt hast: Wieso beschwerst du dich dann? Hast ja eh nichts bezahlt.
          Wieso beschwerst du dich über das Season Modell? Du musst es ja nicht kaufen…
          Soll ich weiter machen?
          So kann man jede Kritik aus Prinzip disqualifizieren und ist aber 0 auf irgendwas eingegangen.
          Nur weil man für etwas gezahlt hat, darf man es trotzdem auch negativ kritisieren.

          „Das meiste ist Müll von dem Müll gibt es ein zwei Metas,zwei drei brauchbare Rüstungsgegenstände das wars.Die Story hört urplötzlich auf oder man muss warten bis wieder was Freigeschaltet wird.
          Darum finde ich das ist ein grosses Mimimi.Es wäre wirklich besser wenn Sie das sein lassen und zurück zum alten gehen.Dann kann auch jeder selbst bestimmen wann er den aktuellen Inhalt spielt und kauft.“
          Ist das dein Ernst? Im einen Satz stempelst du die Kritik von der Com als Mimimi ab, weil ja eh alles Müll ist, bestätigst dann aber im Verbesserungsvorschlag die Kritik der Com. Was denn jetzt?!

      • Chris kommentierte vor 2 Monaten

        Das Problem ist einfach auch, dass sich der wenige Inhalt der Seasons hinter ellenlangem Grind versteckt um den Content so künstlich zu strecken.

  • Wenn der beste Loot in Destiny 2 nicht länger aus dem Spiel, sondern im Prinzip fast exklusiv aus dem Ingame-Shop kommt, dann ist die Seele von Destiny in Gefahr, meint unser Shooter-Experte Sven Galitzki. Für i […]

    • Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wad daran schlimm ist das Bungie Skins, Schiffe oder Sparrows über den Shop vetkauft.
      Nichts davon hat Auswirkungen auf das Spiel. Wenn sie jetzt Anfangen würden Waffen oder Rüstungen zu verkaufen, das wäre etwas anderes.
      Das einzige was die meisten jetzt daran stört ist, das es nicht von anfang an so wie war wie es jetzt ist. Nicht mehr.
      Bungie hat auch da mal wieder den Zug verpasst.
      Zum Thema Ressourcen. Schaut euch die Ornamente mal richtig an, die sehen alle gleich aus oder waren schon einmal in einer minimal anderen Form da. Sowas ist schnell gemacht.
      Das gleich gilt für Schiffe oder Sparrows, dauert nicht lang sowas zu basteln.
      Bungie ist ausgebrannt und hat sich einfach auf den Lorbeeren ausgeruht.

      • „Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wad daran schlimm ist das Bungie Skins, Schiffe oder Sparrows über den Shop vetkauft.“

        Das Problem ist nicht, dass es das Angebot im Everversum gibt. Das Problem ist, wie im Artikel dargelegt, dass es (fast) nur noch das Angebot im Everversum gibt.

        Mir gehts da gleich wie Sven. Ich habe früher nur Destiny gespielt und hatte immer etwas, dem ich hinterherjagen konnte. Im Moment ist es aber eher so, dass ich Destiny starte, im Orbit hänge und mich frage, was ich tun soll.
        Ich habe alle Quests gemacht, die Bunker ganz ausgebaut, alle (erspielbaren) Cosmetics gefarmt, den Seasonpass abgeschlossen…
        Klar könnte ich Strikes laufen, um des tötens Willen, aber ohne „Motivationsgrund“ habe ich darauf keinen Bock. Und wenn der Grund zuletzt war „Schliesse 250 Strikes ab“.

        Letzten Endes wollen wir einfach nur einen Grund um das Spiel zu spielen, was uns eigentlich so viel Spass macht.

  • Die Stimmung bei Destiny 2 ist schlecht. Nun hat der Community-Manager von Bungie das eingestanden. Eine Kommunikations-Offensive soll starten. Die ersten Themen werden Cheater und die Trials of Osiris sein. […]

    • Du vergisst das wir dann in Destiny 3, tolle neue Items aus Destiny 2 erspielen können. Und natürlich auch Maps und Planeten aus der Destiny 2.

  • Das PvP in Destiny 2 wird im Moment hart kritisiert. Sogar der populäre Twitch-Streamer Gigz sagt, es reicht ihm jetzt. Das Problem wachse seit 6 Monaten und es gebe keine befriedigende Antwort. Grund für den Ä […]

    • Läuft ja richtig gut mit dem Twitchfähiger werden, bei Bungie.
      Die Top Destiny 2 Pve Streamer, wollen den Content nicht spielen.
      Das gleiche bei den PvP Spielern.

  • In Destiny 2 könnt ihr euch während des Wettkampf-Events ein neues Exotic sichern. Wir zeigen euch, welche Triumphe der Hüter-Spiele sich am besten dafür eigenen.

    So verdient ihr euch das Exotic: Bei Des […]

    • Ich betrachte das mal aus einer positivieren Perspektive.
      Juhhu, ich durfte letzte Saison Obelisken leveln.
      Ja geile Sache, jetzt darf ich Bunker leveln.
      Und das alles mit Kontent den ich schon hundert wenn nicht sogar tausendfach schon gespielt habe.
      Gerade weil Destiny diese Richtung eingeschlagen hat, spielen viele (mich eingeschlossen) etwas anderes und kommen tatsächlich nur dann Online wenn Dienstag abend ist oder wen man mal wieder mit ein paar Clans Mats plaudern will.

  • In Destiny 2 ist das Zusammenspiel mit anderen Hütern aktuell problematisch, denn sie sind zensiert und der Beitritt ist unmöglich. Bungie spricht über die Lösung, weitere Fixes und einen kleineren Tur […]

    • Da ich ohne hin sehr wenig Zeit habe im Moment zu spielen, betrifft mich der Bug jetzt nicht wirklich.
      Gerade mit Freunden oder Clan spielen ist schwierig. Viele spielen was anderes, weil außer Dienstag abends nicht viel zu tun gibt.
      Zu den Trails kommt der eine oder andere dann auch noch, aber das ist nichts für mich.
      Da bleibt leider nicht mehr viel übrig, was man tun kann.
      Bungie hat sich ordentlich verschätzt was das Saisonmodell angeht.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.