@lionelderboss

Active vor 3 Monaten
  • Destiny 2 will das PvP retten. Doch nach 572 Tagen ohne frische Karte für den Schmelztiegel zerbricht die Hoffnung für MeinMMO-Autor Philipp Hansen langsam.

    Ist es wirklich schon so lange her? Das letzte M […]

    • Es gibt doch irgendwie über 100 Maps in Destiny 2, aber nur 15 oder so sind in der Rotation drin. Bringt einfach 50 oder so (Frist des Inoerators, Equinox und co.) rein, damit man nicht 3x die selbe am Stück bekommt. Und Gambit Maps gabs seit Gambit Prime nicht mehr. Man hat’s von 6 auf 4 reduziert…

  • Die neue Season von Destiny 2 bringt ein lange gefordertes Feature. Doch mit der Umsetzung sind die Spieler nicht zufrieden. Über Nacht zerreißen sie Transmog.

    Darauf warten die Spieler: Destiny 2 bekommt in S […]

    • War doch klar, dass Bungie es wieder nicht hinbekommt. Statt Rohstoffe über wöchentliche Herausforderungen verdienen zu können (evtl. 1 pro Char pro Woche jeweils in Strikes, Gambit, PvP, Raid und Dämmerung) gibt es ein winziges Cap und eine unnötig komplizierte Mechanik. In meinem Beispiel gäbe es 1 Set pro Char pro Woche. Wem es zu lange dauert, kann ja in die Tasche greifen und im Everversum shoppen gehen. Apropos, warum kosten Schade 650% mehr? Unnötig hoch 20!

  • Bei Destiny 2 gab es ein Community Summit zwischen der Elite und dem Entwickler. Es wird jetzt spekuliert, dass Bungie das PvP retten will. Auf Twitter wird von einer “rosigen Zukunft” gesprochen.

    Um dieses […]

    • Finde ich absolut nicht. Die Tatsache, dass er, wenn das Spiel mal nicht für ihn läuft, Pause macht zeigt, dass er vor Herausforderungen und Problemen wegläuft, mehr nicht. Und bungiekritisch sind 99% der Hüter mit Außname der ewigen Ja-Sager

      • Wenn ich einen schlechten Tag im PvP hab spiele ich auch was anderes, hat nicht viel mit “Weglaufen” zu tun sondern ehr damit das man wenn man in einem fcking SPIEL grad mal kein Spaß hat, auch mal was anderes spielt. Und btw zwischen Kritik und Jammern ist ein großer Unterschied, man muss nur mal alles nüchtern betrachten. Wenn ich getriggert bin weil ich zum 3. Mal hintereinander von stasis oder felwinter gekillt wurde, halte ich mich auch für einen allwissenden Experten. Man sollte nur in der Lage sein alles, wenn man sich abreagiert hat, nochmal zu überdenken. Stichwort Selbstrefelxion. Ich komme in den meisten Fällen dann zum Entschluss das ich viele gunfights besser hätte spielen können. Klar kann man dann immernoch Kritikpunkte äußern, aber bei weitem nicht so viele wie vorher. Wenn man von einem Game 24/7 getriggert ist, sollte man vielleicht aber doch was anderes spielen?

        • Ich mag es immer wieder, wie mir nach sechs selbstgeschriebenen Zeilen Derartiges unterstellt und unausgesprochenes in den Mund gelegt wird und das auch noch in schlechtem Grundschuldeutsch. Aber wenn man nicht kompetent genug ist, die geschriebenen Texte zu lesen und nur das zu deuten, was auch da steht, anstatt irgendwelche Anschuldigungen hineinzuinterpretieren, kann ich auch nicht mehr weiterhelfen.

          • Wait a second bist du nicht derjenige der dem streamer etwas vorgeworfen hat? Du berufst dich auf Prozentzahlen die du dir ausgedacht und für die du keine Belege hast und unterstellst dabei noch Spielern ständig zu allem ja zu sagen. Offenbar bist du derjenige der den Inhalt eines Textes nicht deuten kann. Ich hab dir auch zu keinem Zeitpunkt irgendwas vorgeworfen sondern nur meine Meinung gesagt. Wenn du das Gefühl allerdings öfters hast, dass man dir bei Kritik Worte in den Mund legt und dich direkt persönlich angreift, würde ich aber vielleicht doch mal meine Kritikfähigkeit überdenken.

            • Sehe ich sehr ähnlich. Im eigenen Text anderen einfach was unterstellen, sich dann aber bei ner Meinung angegriffen fühlen und sich wegen Unterstellungen beschweren. Dann auch erst einmal die Grammatik angreifen, um zu zeigen auf welchem Niveau wir uns befinden… xD

          • WTF. Wo hat er dir hier was unterstellt?
            Er hat erklärt, dass Pausieren von einem Game durchaus Sinnvoll ist und nichts mit Weglaufen zu tun hat. Was auch vollkommen korrekt ist.

            “Die Tatsache, dass er, wenn das Spiel mal nicht für ihn läuft, Pause macht zeigt, dass er vor Herausforderungen und Problemen wegläuft, mehr nicht.”
            Während solch eine Aussage allein aufgrund von völlig anderem Handeln eine Mentalität unterstellt. Er hat dir dann erklärt, dass es Sinn mach eine Pause einzulegen bei zu viel Frust. Dann ihn wegen seinem durchaus noch leserlichen Deutsch anzugreifen zeugt natürlich von Reife. Du machst genau das, was du hier kritisierst. Ist ein typischer Dunning Kruger den du hier abziehst.^^

            “Und bungiekritisch sind 99% der Hüter mit Außname der ewigen Ja-Sager.”
            Ja, das ist auch sehr sachlich, überhaupt nicht einseitig und ohne Stereotypen oder Unterstellungen. xD

    • Twitch-Streamer, Content Creator und YouTuber wurden als „Elite“ zu Bungie geladen. Man umgibt sich also mal wieder mit Leuten, die ebenso keine Ahnung haben. Wenn ich die namentlich erwähnten nur lese wird mir schlecht. D2 erhält immer wieder fette Kritik und immer wieder werden die selben Dullis als Berater geladen… natürlich kein Zusammenhang Neeeeeeiiiiin, überhaupt nicht. Statt mal offen (nicht hinter verschlossenen Türen) mit Leuten zu sprechen, die das Spiel verstehen und alles spielen, anstatt nur PvP. Am besten als Stream, sodass die Welt zusehen kann.

  • Bei Destiny 2 sollen 2 NPCs wieder mehr Relevanz erhalten. Jede Woche sollen euch potenzielle God-Rolls dazu bringen, die Inventare von Händlern zu durchstöbern – so wie damals in Destiny 1.

    Das soll euch j […]

    • Bald im Angebot bei Banshee:

      • Retrofuturist mit Hüftfeuergriff, Pulsmonitor und Meisterwerk Nachladetempo
      • Kartesische Koordinaten mit Wie ein Fels in stürmischer See und Grabräuberei und Meisterwerk Handhabung
      • Tarantel mit Libelle und Störfaktor

      Und bei Ada-1:

      • Rüstung mit 55 Gesamtwert, davon 20 auf Stärke, 2 Erholung und 2 Intellekt

      Das will doch jeder haben 😂

      • 😂😂 Ich liebe den Sarkasmus der D2 Community

      • Ich verstehe den Witz und den Sarkasmus, aber ich muss sagen, dass ich die Kartesische Koordinaten trotzdem gerne mit den Perks hätte fürs PvP 😅

        • Excuse me WTF😂. Ich hätte lieber Unter Druck und Durchschlagende Reserven mit Reichweite

          • Fuck, vergiss was ich geschrieben habe.
            Habe die Waffen vertauscht.

            Alles gut 😂🙌🏻

            • Und wenn du Fusis richtig spielen willst, ist „Wie ein Fels in stürmischer See“ ein Top Tier Perk. Das andere ist für den arsch, bietet sich aber Leuten an, die gerne vor oder nach den ersten zwei Schüssen sterben 🙂

              • Ja schon, habe aber die Koordinaten mit Retrofuturist vertauscht 😭

              • Oder die mit wenig Muni viel schaffen. 2 Schuss, 2 Kills. Wie ein Fels… ist in jeder Hinsicht unnütz und nur fürs in der Ecke schimmeln gedacht

                • Und wenn dein Magazin voll ist hast du gar nichts davon. Ich stehe eher auf Konstanz und da sind viele perks oder Kombis weitaus besser, als die von dir genannte. Wie ein Fels funktioniert übrigens auch, wenn man das so nutzt wie im Rutschen, damit kann man sehr mobil sein. Und gibt mehr Stat Boni, als unter Druck.

                  Aber jedem das seine 🤷🏿‍♂️

      • Eher 48 Gesamtwert, denn 55 ist ja fast schon „hochwertig“ nach Bungies Logik, das kann man doch nicht verschenken. Achja und natürlich bei Jägern und Warlocks viel Belastbarkeit und bei Titanen keine, dafür aber viel Mobilität.

  • Destiny 2 verzeichnet die höchste Teilnahme für die Prüfungen von Osiris überhaupt, sogar höher als beim Start der PvP-Aktivität. Trotz der Kritik wollen die Hüter die neue Meta-Waffe.

    Hier gibt’s den Rekord […]

  • Destiny 2 biete in Season 13 eine bockschwere Herausforderung fürs PvE, die selbst Gladd nicht zocken kann. Sein Hüter ist derzeit zu schwach, weil er dem Steam-Hit Valheim frönt.

    Damit fordert Destiny die Sp […]

    • Beschwerst du dich etwa, weil dir das Spiel als Einsteiger zu viel zu tun gibt, zu viele Möglichkeiten?😂😅 An dem Punkt wäre ich auch gerne mal wieder. Kann aber verstehen dass man nicht weiß, was man zuerst tun soll

      • Frank kommentierte vor 4 Monaten

        Ein bisschen schon ja 😀 ich weiß wie das für Langzeitspieler klingen muss. Aber gerade diese Langzeitspieler sind ja mitunter mein Problem. Ich habe Destiny 1 sehr viel gespielt und Destiny 2 nicht geholt, weil ich keine Lust mehr auf diesen Grind hatte. Jetzt habe ich den Gamepass und genügend Freunde die es spielen. Wenn ich mit diesen Freunden aber spielen will, brauche ich Zugang zu allen Inhalten. Dazu kommt noch, dass mich die Story einfach so garnicht intressiert. Ich habe Kampagnen, Missionen etc. noch nie gemocht. Ich spiele eigentlich zu 100% PVP. Der PVE gefällt mir in Destiny auch nur weil es Koop ist. Alleine spiele ich einfach ungern.

        Kann aber verstehen dass man nicht weiß, was man zuerst tun soll

        Anfangs war ich maßlos überfordert. Bisher habe ich jetzt mal die Stasis für meinen Jäger erspielt, Zugang zu Osiris und ein paar Schlachtfelder gespielt. 3-4 Exoquest waren auch schon dabei. Ich habe auch tausende Materialien wo ich keinen Plan hab was ich mit machen soll/kann/muss bzw. habe ich gar keinen Zugang zum Händler 😀

        Macht aber soweit trotzdem riesen Spaß und langsam habe ich auch halbwegs vernünftge Ausrüstung.

  • Destiny 2 lockt mit Loot, den die meisten Spieler wohl nie bekommen werden. Ist das okay und motiviert zum Zocken oder tötet sowas den Sammeltrieb und ist einfach unfair? MeinMMO schaut sich das hitzige Thema an […]

    • Also als es nur in Trials Meisterwaffen gab, haben sich die Normalos damit abgefunden, dass die ganzen PvP-Schwitzer und CHEATER (und deren Carrys ;)) die Spitzenwaffen haben. Jetzt wo es diese Waffen (und Mods) auch im PvE gibt, gibt es diese Grundsatzdiskussion…

      Wollt ihr mich auf den Arm nehmen?!?

      Weder SCHWARM noch Shadow Price noch Palindrom sind aktuell Meta und mal abgesehen davon, dass Dämmerungsstrikes wirklich für jeden schaffbar sind, verstehe ich das Geflenne nicht. Wozu braucht jemand, der das Spiel eh nur 2h die Woche spielt, diese Spitzenwaffen und Mods? Selbst wenn er sie nutzen würde oder einfach nur haben wollen würde (für die Sammlung, verständlich), könne er sie sich doch einfach mit ein wenig mehr Zeit erspielen. Frei nach dem Motto „Von nichts kommt nichts“. Das Powerlevel von 1325 ist keine allzu große Hürde. Keiner kann mir erzählen, dass das in 13 Wochen nicht erreichbar ist. Und wer mir jetzt erzählen will, dass er keine Leute hat, die das mit ihm spielen (weil es alleine tatsächlich sehr schwer ist), sollte vielleicht einfach mal auf die Xbox oder PlayStation-Spielersuche gehen und eine Gruppensuche starten. Für solche Aktivitäten gibt es Dutzende willige Mitspieler. Und günstig (also relativ einfach) zu erspielende Setups gibt es von zahlreichen Spielern auf Reddit und YouTube zu betrachten. Das geht auch ohne Anarchie (eines der besten Exos) oder Erbfolge (aus dem neuen Raid).

      Es gilt halt Leistung wird belohnt. Leistung heißt hier nicht gleich Skill. Zu Leistung zählt auch investierte Zeit und die Fähigkeit, sich zu organisieren (Leute finden, effektiv leveln).

      Oder die Sachen werden in 3 Seasons als Meisterwaffen für 250 Glimmer am Kiosk erhältlich, wer weiß…

  • Destiny 2 steht bei zahlreichen Hütern seit Februar 2021 in der Kreide. 337.000 Hüter warten auf eine Glanzstaub-Rückzahlung, die jetzt endlich abgewickelt ist.

    Um diese Schulden geht’s: Zahlreiche Hüter war […]

    • Im Namen der Vielspieler mit 3 Charakteren und mehr als 2h Spielzeit pro Woche:

      Bungies tolle neue Änderungen bringen uns auf den 1. Blick immer mehr Glanzstaub. Rechnerisch ist das jedoch alles gelogen und mehr nicht. Statt pro Charakter pro Woche wie in Season 11 noch 1200! Glanzstaub zu erhalten gibts jetzt 360… statt 3600 nur 1080 pro Woche gesamt (nur die wöchentlichen!) also 2500 pro Woche weniger! Für Leute mit 1 Char, die eh nur bis Seasonpass LV 100 spielen ist das toll, weil der Pass ihnen eh 90% ihres Glanzstaubes ausspuckt, aber Vielspieler werden beschissen. Trotz wiederholbarer Beutezüge (sagenhafte 10 Glanzstaub pro Stück) und Eventbeutezüge von Eva (👍🏻) reicht es nicht im Ansatz, sich so gut wie alles kaufen zu können. Wie schon erwähnt wurde kostet 1 Rüstungsset schon 6000! Davon 6 pro Season (3 Chars und je 1 Set im Everversum und 1 im seasonalen Event) sind unbezahlbar. Glanzstaub für Triumphe oder für Spielzeit wäre mal eine Idee. 100 pro Stunde und pro Triumphpunkt. Da alle Triumphe wie z.B. Flawless Raids jetzt eh nur 5 Punkte geben, macht’s den Kohl auch nicht fett

      • So sehr ich auch dein Rechenbeispiel unterstütze und deine Meinung in weiten Teilen mitgehe, so sehr muss ich allerdings einwenden, warum man denn auch immer alles braucht?

        Es ist ja nicht so, als ob nun die überwiegende Zahl von Items durch besondere Optik hervorstechen würde. Ganz im Gegenteil, die Umsetzungen werden immer einfallsloser und trister. Warum also holt man sich dann nicht nur das, was einem auch wirklich vollumfänglich und so richtig gefällt, sondern evtl. den ganzen Blödsinn?

        Damit man es hat? Und dann? Zieht man dann ständig ‘ne andere Büx an? Doch eher nicht, wenn man ehrlich ist.

        Dann relativieren sich die Ausgaben auch sehr deutlich. Ich zum Beispiel hole nur noch Shader (kosten ja kaum was. 40 Staub) und optisch extremst gelungene Sets wie z.B. Sonnenwende-Rüstungen oder aktuell die himmlischen Sets. Oder will mir jemand erzählen, er rennt noch mit den albernen Hüterspielen-Outfits vom letzten Mal rum und freut sich schon auf die Neuen? Ist klar…

        Sparrows und Schiffe habe ich und bestimmt die meisten Vielspieler so viele toll designte (ob nun den SR-71 Verschnitt, den Platin-Star, Schwarzer Wanderfalke, Zirkumpolarlicht, Vespulaser, oder old school Hastiludia, und was weiß ich noch ), alles was da seit einigen Saisons kommt, ist dagegen doch Müll.

        Spart also auch massig Staub ein.

        • “So sehr ich auch dein Rechenbeispiel unterstütze und deine Meinung in weiten Teilen mitgehe, so sehr muss ich allerdings einwenden, warum man denn auch immer alles braucht?”

          Absolut deiner Meinung! Versteh den ganzen Wirbel darum auch nicht… Ich kauf zwar auch ab und an mal was für Glanzstaub, allerdings fast ausschließlich seltene Gesten oder Mal ein Exo Schiff das mir gefällt. Der Großteil an Rüstungssets sieht ohnehin sche…e aus wie du schon sagtest. Meiner Meinung nach legen viel zu viele Leute zu großen Wert auf ihr Aussehen und ignorieren dabei die “echten” Probleme in D2. Und nicht nur manche Spieler sondern ganz klar…auch Bungie selbst!

        • Mir geht es darum, die Sammlung so voll wie möglich zu bekommen. Natürlich ist es richtig, dass keiner alle Schiffe, Sparrows und co. in seinem Besitz minimum 1x benutzt hat. Ist auch nicht mein Ziel. Aber es gibt die Sachen ja auch, um sie besitzen zu können. Sammlung und Triumphe sind halt mein Anreiz (und der mehrerer bekannter, bin damit also nicht allein)

  • Bei Destiny 2 sind 6 neue Waffen richtig selten, das hat sich geändert. Leider hat Bungie vergessen, das den Hütern auch in den Patch Notes mitzuteilen.

    Um diese Änderung geht’s: Am 16. März bekam Destiny 2 d […]

    • Hat schonmal jemand irgendeine der PvP-, Gambit- oder Strikewaffen (auch aus letzter Season z.B. Xenoclast) mit Bungieroll bekommen? (Also direkt als Meisterwerk)

      • Diese Curated Rolls habe ich ehrlich gesagt schon Ewigkeiten nicht mehr bekommen. Zuletzt in Jahr 2 mit Forsaken.

    • Ich habe aus den letzten 15 Gambit-Spielen und 5 PvP-Runden sage und schreibe 1 Totenklage bekommen (dafür aber wenigstens mit guten Eigenschaften). In der Vorwoche hab’s zum Teil 3 Letzte Dollar aus 2 Spielen. Für mich wirkt es noch sehr Random, mal schauen, wie es diese Woche weitergeht

  • Bei Destiny 2 sollten die Spieler ein ungewöhnliches Duell entscheiden: Wer ist cooler, Dinos oder Film-Monster? Der Sieger steht jetzt fest und bekommt richtig abgedrehte Rüstungen spendiert.

    Um dieses D […]

  • Bei Destiny 2 haben die frostigen Stasis-Klassen den Schmelztiegel für viele in einen Albtraum verwandelt. Bungie geht das Problem an und nerft endlich PvP und PvE in weiten Teilen getrennt.

    Deswegen ist PvP […]

    • Hoffe der Nerf ist nicht zu hart. So 5-10% weniger wäre ok, aber wird wahrscheinlich so sein, dass man nix zurückbekommt.

      • Ich erinnere mich mit feuchten Augen an den Nova-Warlock mit dem ehemals starken Ahamkara-Schädel-Exotic. Hoffentlich übertreiben sie es nicht. Auf der Konsole ist mir Chaosspannung im PvP auch noch garnicht so oft über den Weg gerannt.

  • In Call of Duty: Warzone haben 4 Twitch-Streamer einen Rekord in Quads aufgestellt. Sie töteten 162 Spieler in einem Match: Aber mit diesem Rekord ernten sie viel Kritik. Denn die Elite-Spieler waren in einer […]

    • Nein das wollen nur die Streamer. Denen ist es zu anstrengend, sich gegen gleichstarke Spieler abzumühen. Die wollen lieber Luschen, die sie abfarmen können, um vor der breiten Masse dominant und stark zu wirken. Die sind gegen SBMM und begründen dies damit, dass die Luschen ja nichts lernen würden, wenn sie nur gegen andere Luschen antreten würden. Ich meine 100% der Leser können mir zustimmen, dass die über 100 abgefarmten Leute dieser im Artikel angesprochenen CoD-Lobby nichts aus dem „Kampf“ gegen die Streamer mitnehmen können.

      • Naja so einfach ist das nicht. SBMM hat durchaus seine Berechtigung. Aber dann bitte richtig oder mit Option auf an/aus. Was nämlich tierisch nervt ist, dass man kaum vernünftig mit ungleich guten Freunden zusammen spielen kann.

  • Bei Destiny 2 gilt für viele Spieler seit Jahren, dass Bungie ihr Spiel primär nach den Wünschen von Twitch-Streamern und YouTubern entwickelt. Ein Community-Manager wehrt sich jetzt gegen die Vorwürfe der Hüt […]

    • Wenn sie das Spiel mehr als für die Entwicklung nötig spielen würden, würden sie genau wie wir die ganzen Bugs und Spielfehler erkennen. Wie können sonst Dinge, die funktionieren AUF EINMAL nicht mehr funktionieren. Dass da 2-3 Leute von Bungie das Spiel auch spielen ist kein Argument gegen die weiterhin gültige Aussage „Bungie versteht ihr eigenes Spiel nicht, weil sie es nicht selber spielen.“ Das sieht man an allen Ecken und enden:

      Story ist superumfangreich, aber kaum einer kennt sie (oder versteht sie; Ghaul als Beispiel), weil man sie in den hintersten Ecken auf Bungie.net oder in Lorebüchern findet. LASST UNS DEN SCHEIß spielen, zeigt Cutscenes oder sonstiges. Keiner hat Bock für ein paar Infos Stunden an Recherche zu betreiben (Dank geht raus an Andy Edition und Byf). Evtl. zur Verteidigung: Als Entwickler sieht man das aus anderer Sicht. Man könnte ja auf die Spieler hören.

      Gunplay ist unvergleichlich, aber unbalanced in seiner Ausführung. Stasis dominiert, nichts wird gemacht. Einmal wünsche ich mir den Nerfhammer, dann kommt er nicht. Metas sind zwar cool, aber nicht, wenn alles aus 50m mit 2 Schuss tötet. Hallo ich bin ein Typ, der göttliche Kräfte hat und (fast) unsterblich ist, aber 2 Metallkugeln töten mich…

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.