@lingris

Active vor 4 Tagen, 15 Stunden
  • Bei Destiny 2 könnt ihr in der Saison der Auserwählten endlich wieder Katalysatoren für eure Exotics jagen, die seit Beyond Light unerreichbar sind.

    Das kommt zurück: Mit Beyond Light sind zahlreiche Loc […]

    • Lingris kommentierte vor 4 Monaten

      Ja, die Seasons zum großen Add-On sind bescheiden. War letztes Jahr ja genauso. Im Grunde bestand die Season ja nur aus Kernplaylists und ab und zu eine Mini-Mini-Mission. Die einzige Überraschung war da die Hawkmoon.

      Die jetztige verspricht jetzt aber schon deutlich mehr. Der flow ist deutlich besser und freier und die Aktivität fällt auch spannender / länger aus.

  • Shooter-Experte Sven Galitzki ist nach fast 3 Monaten mit der PlayStation 5 an sich sehr zufrieden mit der neuen Konsole. Doch an eine Änderung gegenüber der PS4 kann er sich immer noch nicht gewöhnen.

    So bl […]

    • Prinzipiell ist der PS5-Controller der Controller für habtisches Feedback. Genau damit wurde er ja beworben.
      Verbunden werden kann er per Kabel und Bluetooth.

      Aktuell können dessen Features aktuell über den Steam-Betaclient verwendet werden. Bis auf die adaptiven Trigger ist dort alles kompatibel, sofern das Spiel da mitmacht. Horizon, Death Stranding und No Man’s Sky sind da die Kandidaten, wo das funktionieren sollte. Ich habe leider keinen der Kandidaten auf dem PC und kann das leider nicht verifizieren.

      Da die adaptiven Trigger (noch) nicht unterstützt werden, kann es sein, dass du dein gewünschtes Erlebnis beim Spannen des Bogens in Horizon aktuell nicht am PC bekommen kannst. Du hast dann zwar ein habtisches Feedback, aber der erhöhte Widerstand im Trigger, der das Erlebnis erst komplett macht, fehlt noch.

      Eine freie Belegung der Tasten ist, sofern das Spiel es nicht zulässt, glaube ich nur mit dritt Software möglich.

      • Die Xbox Elite Series (demnach dritte Version) wirbt damit das man den Kontroller gut erweitern/anpassen kann. Wie sieht das generell bei Xbox Kontroller im Vergleich zur PS5?
        Super wäre wenn man selber einstellen könnte wie das habtische Feedback funktionieren soll.

        Z.B. man sprintet im Spiel (ohne Unterstützung vom Spiel) und dee Kontroller fühlt sich dann etwas Träger an als normal. Nur so als Beispiel.
        Oder beim schießen, je länger der Abzug gedrückt wurde/wird um so mehr merkt man das am Kontroller.

  • Destiny 2 hat den Jäger so generft, dass viele dachten es sei ein Bug. Jetzt stellt sich raus, dass Stasis einfach viel zu stark ist, auch nach dem Patch und das Problem eher bei einem anderen Stasis-Skill […]

    • Vorsicht ist auch bei Verlangsamen angebracht, dass wesentlich mehr macht, als nur Verlangsamen.

      Leider wird auch die Trefferwahrscheinlichkeit ins Bodenlose gesenkt, so dass es wieder wie in D1 ein reines Glückspiel wird, ob die Kugeln treffen oder nicht.

      Auch sehr schön: Mit der Frühlichtsgranate lassen sich Titanenschilde und sogar Gletschergranaten (auch die vom eigenen Team!) konstant einfrieren, was den Schadensbuff durch das Fragment zugute kommt und diesen zudem auch ständig erneuern.

  • Falkenmond ist endlich in Destiny 2 angekommen. Wir zeigen euch, was die exotische Handfeuerwaffe im PvE und PvP auf dem Kasten hat und was der neue Meisterwerk-Katalysator bringt. Dazu gibts die besten Perks, […]

    • Der zweite Perk steht ja meistens in Wechselwirkung mit dem Exoperk und fällt daher auch bei anderen Exos weg.
      Da ist es dann nur nicht so offensichtlich.

      Von daher ist es tatsächlich nicht so schlimm, dass der Perk fehlt, wie es im ersten Blick erscheint. Ist halt schon im “Hauptexoperk” alles drin, was sie braucht.

  • Das Jahr 2020 neigt sich langsam dem Ende entgegen. Doch es gibt durchaus noch einiges zu tun in Destiny 2. Wir zeigen, worauf ihr euch bis Ende des Jahres noch freuen könnt.

    Was ist gerade los bei Destiny 2? […]

    • Um die Random-Roll-Waffen bin ich nicht mal traurig (auch wenn ich da den Sinn nicht verstehe, diese rauszunehmen, bei Rüstungen, gerade dank kommenden Tramsmog und den übergreifenden Mod-Slots sogar noch weniger).

      Bei den einzigartigen Waffen, vor allem die mit den einzigartigen Perks (Luna, Breitschwert, Einsiedlerspinne und co.), ist es schade.
      Wenn die so stark sind, warum dann nicht Exos draus machen?

      Um ehrlich zu sein habe ich von Anfang an nicht verstanden, warum die Waffen nicht einfach “Frames” sind, die man mit Mods (als Ersatz für Perks) bestückt.
      Gerade jetzt, wo es Mods mit einem Verfallsdatum gibt, wäre das ja eigentlich die Lösung gewesen.

    • Warum sollten Eisenbanner und Events nicht in die Roadmaps?
      Die Roadmaps decken alle Aspekte der Season ab, auch die kostenlosen.
      Genauso wie auch der Seasonpass kostenlose Inhalte (die obere Reihe) abdeckt, egal ob man nun bezahlt oder nicht.

  • Bei Destiny 2 steht das erste Eisenbanner im DLC an. Es warten Waffen und Rüstungen im PvP Event, aber die Sorgen auch für Kritik.

    Das sind die wichtigen Zeiten: Das 1. Eisenbanner in Season 12 und Beyond L […]

    • Soweit ich weiß ist nicht immer einer auf dem Kosmodrom.
      Es gibt aber immer einen 1250er und einen 1280er. Die können auf beiden Gebieten sein, müssen es aber nicht.
      Es kann genauso gut sein, dass beide auf Europa sind.
      Wenn man einen nicht findet, lohnt es sich aber immer, mal kurz auf die Karte vom Kosmodrom zu schauen.

      In der ersten Woche gab es Probleme mit einem Sektor, da gab es dann tatsächlich mal nur einen pro Tag.

      Ab nächste Season kommen dann die Sektoren vom Mond hinzu.

      Aber mal eine Frage dazu: Ab welchem Power Level kann man Anfangen, die vernünftig zu laufen?
      Mit 1230 gebe ich doch noch etwas zu leicht den Löffel ab. 😅

      • Einfach bedachter spielen.

        Ich bin ja auch so ein rein da und hau drauf Sterbespezialist. War dann mal bei 1.235 einfach etwas entspannter herangehend…und schon lief es eindeutig besser. Speziell der Europa Lost Sektor mit der Hydra als Endboss (hab grad den Namen vergessen)…da kann man schön ständig in den Gang zurück und erst mal durchatmen. Ich habe mir dann noch einen Schwere Muni-Finder und RW-Reserven auf die Rüstung gepackt und den Boss einfach aus der Distanz heraus geplättet.

        Aber jetzt mit 1263 läuft es eindeutig besser. 😊

        • Ja das glaube ich. Hatte die ersten Wochen extremes Lootpech und immer die gleichen Slots erhalten.

          Jetzt bin ich 1238, dann wage ich mich noch Mal rein.

          Vielen Dank für die Tips!

      • Alles klar. Was das LvL angeht richte ich mich ehrlich gesagt immer nach den guidevideos von nexxos, das läuft immer tadellos. Wenn ich mich richtig erinnere, solltest du minimum das angeforderte Lvl abzgl. 19 LvL sein, dh für den 1250er mind. 1231. Kommt find ich aber auch immer auf deine Waffensammlung an… Hast du die Anarchy, dann ist gefühlt eh alles nur halb so wild😁
        Wenn du dir deine Rüstung richtig skillst (munifinder, nades mit effekten etc) und den entsprechend richtigen Schaden was die Schilde angeht drin hast, ist es echt halb so wild!🤘

  • Zwischen Spiele-Publisher Activision-Blizzard und Streaming-Anbieter Netflix kommt es zu Streit. Denn Activision wirft Netflix vor, 2018 ihren Finanzvorstand trotz bestehendem Vertrag abgeworben zu haben und so […]

    • Alles stehen und liegen lassen darfst du nicht, dafür gibt es ja extra die Kündigungsfrist (die mindestens 30 Tage lang ist).

      Auch ob der Wechsel in eine bestimmte Tätigkeit auf eine gewisse Zeit geblockt ist, kann vereinbart werden, z.B. damit du dein Wissen nicht aktiv bei einem Konkurrenten einbringen kannst.

      • Nein auch in Deutschland darf man nicht einfach in der Konkurrenz abwerben.

        • Natürlich darf man das, ist auch Gang und Gäbe. Das einzige womit du dies verhindern kannst (als AG) ist eine entsprechende Klausel im Vertrag das die Person für Zeit X nicht in der jeweiligen Branche arbeiten darf, dass kostet allerdings nicht wenig, da man dafür einen Ausgleich schaffen muss.

          Zumal gibt es auch bei Zeitverträgen Kündigungsfristen, wenn man für 1 Jahr unterschrieben hat, dann heißt das nicht das man erst nach einem Jahr gehen darf. Zumal dürfte das hier ja in den USA gewesen sein oder? Da herrscht sowieso hire & fire. Kündigungsschutz gibts da nur für hohe Tiere und nicht für Schafe (gut dürfte hier wohl auf den Herrn zutreffen).

      • Google mal Lopez-Affäre in Kombi mit VW. Das war zwar noch eine Kante härter, weil der angeblich Betriebsgeheimnisse von GM-Opel mitgeschleppt haben soll.
        Aber so ganz kann man sich auch als neuer AG dem nicht entziehen. Insbesondere dann wenn wie scheinbar in Kalifornien die rechtlichen Gegebenheiten nochmal schärfer sind.

      • Naja Lingris, es gibt auch Ausnahmen.
        Wenn man sich zufällig nicht mehr in der Arbeitsstelle wohlfühlt, das können viele unterschiedliche Gründe haben. Wie z.B. Mobbing, zu häufig ungerechtfertigte Belastung, usw.

        In solchen Fällen gibt es möglichkeiten wie z.B. sich krank schreiben lasse und dann direkt danach in die neue Stelle.
        Da wird es sicherlich auch Ausnahmen geben wenn man für eine gewisse Zeit geblockt ist.
        Mir persönlich wäre sowas egal, für solche Fälle hat man doch eine Schweigepflichtserklärung unterschrieben das Firmengeheimnisse außerhalb der Firma nicht ausgeplaudert werden dürfen.
        Und muss ja sein Lebensunterhalt bezahlen, geht ja schlecht in dieser Zeit vom Jobcenter zu leben bis die geblockte Zeit rum ist. Wer weiß ob dann noch jemand den einstellt. Wenn eine gewisse Zeit verstrichen ist.

        • Du gehst bei Deinen Angaben davon aus, das man 08/15 Arbeitnehmer ist.

          Beim Finanzvorstand sieht das Ganze etwas anders aus. Da spielt Mobbing eine klar untergeordnete Rolle. Die Belastung ist höher – ja, dafür wird man auch deutlich besser entlohnt. Das hat zur Folge, das er (wenn er denn zum Amt gehen würde), keine Ansprüche hätte.

        • Ja klar, fristlose Kündigungen gibt’s auch und kann von beiden Seiten aus genutzt werden.
          Wenn du aber ganz normal wechseln möchtest (wie es die Situation ja hergibt), kannst du nicht fristlos kündigen. Da war ja von Mobbing oder Unzufriedenheit nichts rauszulesen.
          Da ging’s nur ums wechseln und “einfach” wegbleiben.

          Einfach wegbleiben ist natürlich auch eine Taktik. Das ist dann aber Arbeitsverweigerung und ist tatsächlich ein Kündigungsgrund. Da weiß ich nicht, ob man das wirklich will.

          Im Normalfall will man die Frist aber auch sinnvoll nutzen, z.B. für eine Übergabe seiner bisherigen Tätigkeiten, seine Arbeit guten Gewissens zu Ende bringen, oder einfach nur Überstunden und Resturlaub Abfeuern (gerade wenn man zum Ende des Jahres hin wechselt).

  • Cyberpunk 2077 ist heißer Kandidat für das Spiel des Jahres 2020. Der Release ist am 10. Dezember. Aber der Händler BestBuy hat die Collector’s Edition zu früh verschickt: Nun könnten Leaks zu Cyberpunk 2077 den […]

    • Na ja, es geht ja im Text auch ein wenig um die Spoiler, die man nicht umgehen kann.

      Z.B. weil im Thumbnail und Titel der Tod einer Person gespoilert wird, oder jemand bei Twitter/Facebook einen Spoiler in deine Timeline schwimmt, oder du die Hardwareanforderungen googelst und dir ein Spoiler im Feed entgegen springt.

      Klar, wenn du dir Gameplay-Videos anschaust, bist du es selber Schuld, da sagt auch keiner was gegen.
      Aber was ist mit den Infos, auf die du keinen Einfluss hast?

      • Inwiefern habe ich denn keinen Einfluss? Ich bin doch mündig genug, mir Informationen, die mich interessieren, auf welchen Kanälen/Medien auch immer zu suchen. Und dementsprechend auszuwählen. Oder eben nicht.

        Wenn ich also vermeiden möchte, dass ich zu 2077 schon vor dem 10.12. zu tiefe Einblicke bekomme, muss ich mir überlegen, ob ich vlt. einfach für eine gewisse Zeit (die ja überschaubar ist…) bestimmte Kanäle oder Medien meide. Ich werde schon nicht vor Dummheit sterben.

        Klingt natürlich einfacher, als es womöglich ist in einer Zeit, in der anscheinend so mancher aus den Latschen kippt, wenn er nicht 24/7 omnipräsent im Netz oder wo auch immer rumhängt. Ich kann daher nur für mich ganz persönlich sprechen, dass ich dazu durchaus in der Lage bin.

        Und mal so nebenbei, dass die selektive Auswahl (oder auch das Ignorieren anderer) von Nachrichten und Infos in unserer Gesellschaft anscheinend top funktioniert, beweist mir täglich die Flut der Aluhut-Träger, die ja immer gleich hinter allem und jedem die große Weltverschwörung wittern. Natürlich immer basierend auf harten Fakten…aus dem Netz, aus Zeitungen (welcher Art auch immer) und sog. Expertenwissen. Ist klar…

        Aber lassen wir dies. Falsche Plattform hier für solch ein Thema. 😉

        • Klar, grundsätzlich stimme ich dir zu. Ich bin bei Cyberpunk auch gut um alles rumgeschippert, ohne einen Spoiler abzubekommen.
          Es meinte damit aber auch nicht das bewusste Suchen nach Infos, sondern dachte mehr in Richtung Feeds.
          Du schaust was auf YouTube, plötzlich bekommst du ein Video mit einem Spoiler Titel der Thumb vorgeschlagen. Die Richtung meinte ich mit “keinen Einfluss”. Die Feeds und Vorschläge werden ja von Algorithmen bestimmt und eben nicht von dir.

          Ich denke, bei dem Thema hat bei vielen noch The Last Of Us Part 2 im Kopf rumgeschlummert, wo es tatsächlich nicht so einfach war, an den Spoilern vorbei zu kommen. Diese sind teilweise bis in den Valhalla Reveal-Stream vorgedrungen.

      • Wie lang soll denn bitte der thumbnail sein um ein ganzes Spiel zu spoilern? Ich bitte euch Leute stellt euch nicht dümmer als ihr seid… Mann muss schon genau danach suchen und da ist man selbst schuld

    • Ne, 12pm ist 12 Uhr Mittags.

  • Wer mag, kann sich jetzt kostenlos ein spezielles Theme zu „Black Lives Matter“ für die PlayStation 4 holen. Sony stellt das PS4-Theme kostenlos zur Verfügung, aber diversen Spielern passt es gar nicht. Lest […]

    • Lingris kommentierte vor 8 Monaten

      Darf ich fragen, warum die erhobene Faust für dich ein Symbol für einen Gewaltaufruf ist?

      Ich kenne sie eher als Zeichen der Solidarität und wiederstand, aber als Zeichen für einen Gewaltaufruf sehe ich die eher nicht.

      Gerade die linke Faust steht ja auch noch mal speziell für “Black Unity”.

      • Wesker kommentierte vor 8 Monaten

        Naja. Wenn man jemanden z.B. mit Prügel droht, dann in der Regel mit erhobener Faust. Oder wenn man sich bereit macht mit jemanden zu kämpfen, dann formt man ebenfalls die Faust. Natürlich kann man es auch so deuten, dass es nur für den Widerstand steht und nicht das man selber der Agressor ist.
        Aber ich persönlich sehe es eher als Zeichen des Agressors.
        Sieht natürlich jeder anders, was auch ok ist ;)…

        • Ich wollte mich auch nicht streiten sondern deine Frage beantworten warum es eine Faust ist, ganz ohne Wertung oder sonstwas 😉

          Die Drohfaust die meinst ist was anderes, dabei nimmt man quasi ne “Boxhaltung” ein, also Handrücken zum Gegenüber. Bei der Solidaritätsfaus ist der Arm senkrecht nach oben gestreckt und der Handrücken zeigt nach hinten (also die Fingerseite zum Gegenüber), das ist in meinen Augen schon sehr deutlich zu unterscheiden.

  • In Destiny 2 schwirren die Spieler mit ihren abgedrehten Mounts, den Sparrows, durch die Gegend. MeinMMO präsentiert hier die wohl heißesten Schlitten des Universums.

    Das gibt’s hier zu sehen: Wie in MMOs u […]

    • Lingris kommentierte vor 11 Monaten

      Es gibt eine Absteigeanimation? Ich springe immer ab, dachte bis jetzt, dass wäre der Weg zum Absteigen.

  • Im Weltraum-Spiel No Man’s Sky wird es nun richtig gruselig! Das Desolation-Update wurde veröffentlicht, welches euch verlassene Raumschiffe und Aliens bringt.

    Das ist nun neu: In der Weltraum-Simulation No […]

  • PS5 und Xbox Series X setzen beide auf ein eigenes Speichersystem. Doch was ist, wenn der Speicher voll ist? Wir erklären auf welche Technik die Konsolen setzen und welche Möglichkeiten es gibt.

    Wie schnell s […]

    • Lingris kommentierte vor 1 Jahr

      SCSI wurde nicht vergessen, sondern wurde zu SAS weiter entwickelt (Serial Attached SCSI), ist aber eher (wie SCSI damals auch) eher im Serverbereich zu finden.
      Die maximale Geschwindigkeit liegt bei 6Gbit/s (wie S-ATA), lässt sich aber auf 12 Gbit/s verdoppeln.
      Das ist tatsächlich langsamer als USB3.2 (20 Gbit/s).

      Aktuell wird jetzt ja auch eher auf PCIe 4.0 für die Fetsplatte gesetzt (wie bei der PS5), was schon eine Geschwindigkeit von 64Gbit/s ermöglicht.

      PCIe 5 geht sogar rauf auf 128Gbit/s.

  • Heute, am 26. Mai, ist es in Destiny 2 Zeit für den Weekly Reset. Dieser bringt den Spielern neue wöchentliche Herausforderungen, Dämmerungs-Strikes sowie einen frischen Flashpoint. Doch was gibt es sonst noch […]

    • Lingris kommentierte vor 1 Jahr

      Destiny ist aktuell generell in keiner guten Situation. Der Loot ist aktuell ziemlich belanglos und besonderer fehlt auch. Selbst für ein besuch beim Leuchtturm bei den Trials gibt es sind besonderes.
      Hinzu kommt eine Season, die vom Aufbau her identisch zur letzten ist, nur in schlechter. Das Aufleveln dauert länger (Waffenbeutelzüge gibt es sogar erst ab Level 3), die Aktivität ist langweiliger und funktioniert auch nicht gut (alle öffentlichen Events dieser Marke leiden nach wie vor an Matchmaking Problemen).
      Aktuell läuft bei Destiny alles über Beutezüge und die werden auf Dauer langweilig. Auch wenn es toll ist, dass die Beutezüge seit Jahr 3 wieder bedeutsam gemacht haben, so sind sie da etwas übers Ziel geschossen.

      Destiny ist aktuell (mal wieder) ganz unten angekommen.
      Das interessante an Destiny: Es hat sich schon öfters aus solchen Tiefs wieder raufgekämpft. Jahr 4 könnte wieder so ein Wendepunkt werden, wenn die Menschen bei Bungie ihren Worten Taten folgen lassen.
      Das Problem dabei allerdings: Destiny ist aktuell in dieser Schleife gefangen. Es ist toll, es Flacht ab, es wird wird wieder super (Tanken King, Forsaken) und es Flacht wieder ab (Destiny 1 Jahr 3 und Destiny 2 Jahr 3). Bungie hat noch nicht den Schlüssel gefunden, sich da konstant irgendwo einzupendeln.

  • Sony hat am Dienstagabend den neuen kabellosen Controller der PlayStation 5 vorgestellt, das finale Design in 3 Bildern präsentiert und die Features vorgestellt. Das Gamepad für die PS5 wird DualSense heißen. Di […]

    • Na ja, dass Stick Layout ist halt nun Mal das vom Dual Shock. Das war schon immer so und ich glaube um ehrlich zu sein auch nicht, dass sich das so schnell ändern wird.
      Ich vermute mal, dass das zu ändern mehr Leute ärgern wird, als das es andere glücklich macht.

      Für mich persönlich kommt es stark aufs Spiel an. Bei Shootern hab ich lieber den linken Stick oben, bei anderen Genres aber lieber wie beim Dual Shock.
      Liegt bei mir aber an der Gewöhnung. Kenne das Layout ja nun schon seit dem DS1 und bin damit groß geworde. 🙂

      Aber für mich hatte ja auch der Knüppel des N64-Controllers was für sich.

      • Wobei ich aber auch glaube, dass es schnell zu Krämpfen führen würde, wenn man beim Dual Shock die Stickposition mit dem Steuerkreuz tauscht. Immerhin ist der Controller kleiner und man hält ihn dadurch auch anders als den der XBox.
        Der nur Dual Sense sieht aber auf den Bildern zumindest größer aus. Vielleicht öffnet das dann doch irgendwann die Tore für eine andere Stickposition.
        Das ist vom Design her ja schon die größte Änderung beim Dual Shock, weswegen der komplett neue Name auch irgendwo Sinn macht.

        • Das ist vom Design her ja schon die größte Änderung beim Dual Shock, weswegen der komplett neue Name auch irgendwo Sinn macht

          Die Namensänderung kommt aber wohl eher daher, dass Sony nun auf das Rumble-Feedback verzichtet und ein etwas “sanfteres” haptisches Feedback einsetzt.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.