@liiilliillliilii

Active vor 12 Stunden, 24 Minuten
  • Die monatlich aktiven Nutzer, die Spielerzahlen, bei Blizzard gingen in den letzten Monaten scharf nach unten. Im Vergleich zum Stand vor 3 Jahren haben die Spiele von Blizzard (WoW, Overwatch, Diablo 3, […]

    • “Der Umsatz möge stimmen”
      Netter Relativismus. Der Activision-Teil hat im vergleich zum Vorjahr ein 78 % + zu verbuchen. Und das bei geringerer Kundenzahl und somit weniger Aufwand und Kosten.

      Die Fans der ersten Stunde scheinen nicht so zahlungswillig zu sein.. kein Wunder, dass sie aus dem Fokus gefallen sind 😀

      • Da gebe ich dir Recht.
        Obwohl die Fans der ersten Stunde jetzt im reiferen Alter sind und mehr Kohle haben.
        Aber allein an den Schattenlanden bemerkt man den Ausschluß der alten Fans…leider.
        Blizzard sollte einen Fortnite-Abklatsch designen um ihre neue Spielergemeinde zu befriedigen.

  • Der Branchen-Insider Jason Schreier hat herausgefunden, dass Amazon nicht länger an dem neuen Herr der Ringe-MMO arbeitet. Grund dafür soll ein Zerwürfnis mit der Firma Tencent sein. Die Einstellung des MMOs is […]

    • Naja “erfolgreich” sind sie im Moment nur im Geldeinnehmen. Ob es auch ein erfolgreiches Spiel wird, muss sich erst noch zeigen.

      • Prim kommentierte vor 3 Wochen

        war auch als PvP MMO gedacht und ingame ging einiges wie üblich in PvP MMOs schief das man nur Frust im PvP verteilte aber Spieler die man Frustet hören schnell wieder auf.
        Wer WoW mal spielte weiß wie es ist 30x in 2 Stunden gekillt zu werden 😛
        Man macht dann nur noch ganzen Tag PvP an denen man nur am Rand INtressiert ist aber man kommt kein Stück weiter und viele hören halt auf.
        Die letzte Open Beta hat gezeigt das es kaum Content gab und nicht wenige Spieler haben schon nach paar Tagen alles erreicht.
        Komplexität sind aber wichtig in ein MMO um Spieler zu halten das haben alte MMOs noch gewusst aber Amazon nicht verstanden.
        Amazon hat halt eine Art wow versucht aufzubauen aber selbst WoW ist Komplexer als der letzte Bekannte zustand von Lost World.

  • In einem ersten großen Update haben die Entwickler von Outriders einige Skills und Klassen generft. Das zieht nun den Unmut der Spieler nach sich, die sich darüber beschweren, dass für solche Entscheidungen au […]

    • Jo ergibt Sinn. Man balanced einfach nach den schlechtesten und die Besten massakrieren dann einfach alles andere mit dem Build. Gutes Ding.

      Gegen das Eine hilft besser werden. Gegen das Andere hilft nichts außer das gleiche Build zu spielen.

  • Tim Sweeney, der Chef von Epic, möchte das Monopol von Steam zerschlagen. Dafür nimmt er viel Geld in die Hand. Ausgerechnet durch den Rechtsstreit mit Apple kam nun ans Licht, wie teuer die exklusiven E […]

    • Ich bin mir nicht sicher, ob hier nicht die Plattform mit dem Anbieter verwechselt wird.
      Wenn ich auf Amazon einen Lautsprecher von Bose kaufen will und ich den Preis unangemessen finde, sollte ich dann Amazon oder Bose den Preis vorwerfen?

      Soweit ich weis stammt der Preis von dem Anbieter / Entwickler dahinter und nicht von der Plattform.

      • Verity kommentierte vor 4 Wochen

        Vermutlich würde man Amazon das vorwerfen. Denn um einen passenden Vergleich zu haben, müsste Amazon der einzige Anbieter dieser Bose Lautsprecher sein. Wahrscheinlicher ist aber, dass man die auch woanders kaufen kann. Am Ende des Tages hat Epic diesen Exclusive Deal mit dem Publisher ausgehandelt, sie wussten den Preis demnach definitiv vorher und hätten Abstand nehmen können. Hier geht es aber rein um die Exklusitivät des Epic Stores. Man muss auch verstehen das bei diesem “wir nehmen nur 12 %” der Kunde / Verbraucher komplett außen vor gelassen wird. Jetzt kriegt der Publisher eben 18 % mehr des Geldes gegenüber Steam. Wenn man hier Kartoffel Salats Berechnung glauben schenken kann wird aber der Kunde sogar noch mehr ausgepresst.

        • Das würde voraussetzen, dass Epic den Preis bestimmt und nicht der Entwickler. Es ist ja eher wie Ebay. Wenn jemand auf Ebay etwas für hohe Preise verkauft würde man ja auch sagen, der hat den Sockenschuss und nicht Ebay.

          Es sei denn, man wirft ebay / epic vor, dass sie den Artikel überhaupt anbieten. Aber das ist ja nun nicht deren Aufgabe.

          • Ich denke mal das Square mit Epic ein Exklusivdeal hat wegen KH3 und der Unreal Engine. Das Epic quasi die Preise der Reihe bestimmen darf,weil Square die Unreal Engine für KH3 genutzt hat

            • Das ist eine Vermutung oder du hast dafür auch einen Quelle. Viele Spiele benutzen die UE, da scheint sich Epic auch nicht einzumischen. Im Gegenteil. Epic hat ein Förderprogramm für Studios welche die UE benutzen.

              • Das Förderprogramm würde für kleinere Marken Sinn machen,aber für größere Firmen wie Square? Is ja nur ne Vermutung wie gesagt.

        • Die Berechnung war von dem aktuellen Tag wo ich den Kommentar geschrieben habe. (Ja,ich recheriere noch 😉 ) Und es wurde als Komplettpaket und Neupreis zusammgerechnet,muss aber zugeben zu dem Zeitpunkt dachte ich aktuell,auch wegen dem Alter der Titel,nur an den Käufer.

    • Nur das Epic seine eigene Platform hat und Epic Games wie Fortnite garnicht auf Steam zu finden sind.

      Im Gegenteil, Epic nimmt auf seiner Plattform wesentlich weniger von den Studios als Steam.

      • Triky313 kommentierte vor 4 Wochen

        Und?
        Steam bietet auch viel mehr für den Spielehersteller. Wenn du ein Spiel auf Steam verkaufst und es gut ist, kannst du sicher sein, dass du damit Geld verdienst. Es gibt keine bessere Werbeplattform als Steam, für Spiele.

        Der Umfang an Funktionen bei Steam für Kunden und Verkäufer ist enorm. Das kann aktuell keiner bieten und schon gar nicht EPIC.

        Davon abgesehen, kann jeder Verkäufer selber entscheiden auf welcher Plattform sie verkaufen wollen. Warum gehen sie trotzdem zu Steam…? Ach genau.

        • Das war aber nicht der Punkt.
          Seine Aussage ging nicht darum ob Steam irgend etwas anbietet oder nicht, sondern dass Epic mehr Geld für seine Games haben möchte und weniger an “Zwischenhändler” abgeben möchte. Was aber nun Mal nicht zu den Fakten passt und teilweise einfach das Gegenteil der Fall ist.

          • Meine Aussage war folgende:
            Bei Steam gehen von 60€ 30% an Valve, bei Epic gehen von 60€ 12% and Epic. Zahlen muss ich bei beiden trotzdem 60€. Mehr Features für MICH als Endkunde bietet eindeutig Steam.

            Warum sollte ICH als ENDKUNDE nun zu Epic gehen?

            • Epic und die Köpfe dahinter wollen eigentlich nur eins. Mehr Geld für ihre Games erhalten und weniger an die “Zwischenhändler” abdrücken.

              Da steht aber nichts von dir sondern davon, dass Epic mehr Geld will und an andere weniger abdrücken will.

              Wo bitte will Epic mehr Geld und an wen genau wollen sie weniger abdrücken?

              Wenn sie erreichen was sie wollen und steam weniger von den Entwicklern nehmen, dann wird die Steam für Entwickler noch attraktiver und Epic verliert ihren einzigen USP.

              Also “gut” ist das für Epic nicht unbedingt. Andersrum wird ein Schuh daraus. Die sollten beten, dass Steam mehr Prozente nimmt, damit sich mehr Entwickler entscheiden lieber auf Epic zu veröffentlichen.

  • Die Streaming-Plattform Twitch wurde durch Gaming groß, aber im Moment liegen „Hot Tub Streams“ im Trend: Streamerinnen reden mit den Fans, während sie Bademode tragen und in einem Whirlpool sitzen. Dagegen muss […]

    • Keine Ahnung in welcher Welt du so lebst, aber meine sieht irgend wie anders aus.

      • MaikTayson kommentierte vor 1 Monat

        Mit einer rosaroten Brille würde meine Welt auch anders aussehen.

        • Da kann ich dir nur zustimmen. Pornographie wird der Untergang der Menschheit sein. Nicht religiöser Fanatismus, politischer Extremismus, Umweltkatastrophen, Krankheiten, Kriege, AI oder ein Gammablitz… nein die Schmuddelindustrie ist es.

          • ImInHornyJail kommentierte vor 1 Monat

            Es gibt kein religiösen Fanatismus. Das zählt alles zur Religionsfreiheit. Und politischen Extremismus gibt es nur den rechten Extremismus alles andere ist der Kampf für Freiheit und Frieden.
            Welche Krankheiten meinst du? Corona? Das ist nur ein Vorwand damit Bill Gates uns seine Windows Chip spritzen kann.
            Die Erde ist flach und Bungie hört auf seine Spieler.

          • amoxi kommentierte vor 1 Monat

            Da musste ich kurz mein Ironie Detektor anschalten 😂

          • MaikTayson kommentierte vor 1 Monat

            Es sind meist die “kleinen” Dinge, die einen kaputt machen, weil ignorante Menschen (wie du) diese unterschätzen oder erst gar nicht wahr nehmen wollen. Sie versuchen größere Probleme anzupacken und hoffen dabei auf ein Wunder. Hinterher wundern sie sich dann noch, warum ihr Vorgehen fehl schlug. Grundsätzlich muss man Schritt für Schritt vorgehen und die kleineren Probleme zuerst anpacken, um überhaupt etwas zu bewirken und einen positiven Trend zu verzeichnen. Aber wem erzähle ich das. Der gute alte Mensch wird sich nie ändern.

            • Da hast du völlig recht. Die Menschheit hatte schon immer Schwierigkeiten zwischen A Aufgaben und B Aufgaben zu priorisieren.

              Schon in der Antike und im Mittelalter war die größte Bedrohung für den Mensch die Prostitution. Nicht die Pest, Dürre und Hungersnot oder gar unser ständiger Begleiter – der Krieg, sondern die Todsünde die Wollust.

      • KingOneDa kommentierte vor 1 Monat

        In der Welt der nicht geblendeten.
        Sry wenn ich Dich getroffen habe.

  • Bis sich Star Citizen in einem Releasezustand befindet, müssen wir wohl noch lange warten. Doch mit einem kleinen Indiespiel könnt ihr schon jetzt eine sehr ähnliche Spielerfahrung erleben. MeinMMO-Autor An […]

  • Noch 2021 soll eine künstliche Intelligenz für Anstand und Ordnung in Online-Games wie Call of Duty: Warzone, WoW oder League of Legends sorgen. Intel arbeitet an „Bleep“: Das Programm soll toxische, verle […]

    • In Overwatch sehe ich selten flame. Obwohl du mit dem gegnerischen Team kommunizieren kannst.

      Ow hat aber auch einen interessanten Filter. Wenn du anfängst dein Team zu haten, ersetzt der Filter deine Beleidigung durch Sätze wie: ihr habt Euer Bestes gegeben, danke Team.

      Oder wenn du Dinge schreibst wie easy win, wird es ersetzt mit: Ich habe Selbstwertprobleme und bin nicht einfach. Ich freue mich so sehr, dass ihr mit mir spielt.

      Es ist schon sehr angenehm nicht ständig geflamt zu werden. Klar, alles bekommt der Filter auch nicht raus. Aber da muss der Flamer schon etwas subtiler und kreativer werden 😀 und dann kann es fast schon wieder lustig werden.

    • Es ist doch einfach ein komplizierterer Schimpfortfilter, wie es ihn in fast jedem Online Game gibt.

      Wer das mit “Zensur” gleichsetzt… selbst schuld.

  • Die Firma Razer bringt ein neues Produkt für Gamer, das in unsere aktuelle Zeit reinpasst. Project Hazel ist eine Maske, die speziell für Zocker gemacht wurde und besondere Features haben wird.

    Was ist das f […]

    • Viel spaß beim täglichen desinfizieren. Und leider nicht nach dem Standard Normiert, die wir ihn Geschäften und Bussen und Bahnen brauchen.

  • Destiny 2 lockt mit Loot, den die meisten Spieler wohl nie bekommen werden. Ist das okay und motiviert zum Zocken oder tötet sowas den Sammeltrieb und ist einfach unfair? MeinMMO schaut sich das hitzige Thema an […]

    • Im PVE finde ich das gut.
      Im PVP finde ich es schwierig wenn ich die Besten noch besser mache…

      • Kommt halt darauf an ob du trotzdem noch eine Chance dagegen hast.

        Ich hab in einem MMO auch reihenweise andere Spieler regelrecht zerrissen obwohl deren Gear so 5-10% stärker war als meins xD

  • Das Team Solo Mid (TSM) hat vor wenigen Tagen ein Profi-Team für den Taktik-Shooter Valorant vorgestellt, das aus 5 Frauen besteht. Doch eine der Frauen, die Twitch-Streamerin Katherine „LunarKats“ So, wurde scho […]

    • Wer so trottelig ist seine “Jugendsünden” auf Film und Foto zu bannen und der Menschheit zugänglich zu machen… den würde ich wohl auch nicht einstellen. Nicht wegen seiner Vergangenheit, sondern weil er wohl nicht all zu helle ist.

    • Es ist für mich einfach völlig normal.
      Und da ist es auch normal, dass wenn irgend etwas auftaucht aus der Vergangenheit, dann ist man eben weg.

      Wie viele Politiker sind schon über ihre Vergangenheit gestolpert. Und bei Personen die so im Mittelpunkt stehen, ist es eben so. Die stehen ja nicht nur für sich. Die repräsentieren etwas. Im Zweifel auch Werbeträger. Die können so etwas nicht gebrauchen. Schade für das Mädchen. Aber es gibt ja auch Menschen, die keinen Wutanfall auf Video aufzeichnen und ins Netz laden.

      • Viele werden nicht eingestellt in gewisse Berufe und ich rede vom Niedriglohnsektor, weil die einen negativen Schufa Eintrag haben.
        Ungerecht ja, aber es ist wie es ist.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.