@leyaa

aktiv vor 10 Stunden, 56 Minuten
  • Beim Koop-RPG Genshin Impact habt ihr die Wahl zwischen den beiden Hauptcharakteren Lumine und Aether. Dabei hat das Mädchen Lumine in der Community die Nase vorn. Doch macht es einen Unterschied, welchen […]

  • Seit der Ankündigung des EU-Releases von Lost Ark durch Amazon ist schon einige Zeit vergangen. Was hat sich bei dem MMORPG in den vergangenen Wochen getan?

    Vor einem Monat haben wir endlich die offizielle […]

    • Ah, verstehe. Dementsprechend würde ich die „Ankündigung“ von Lost Ark etwas vorsichtiger formulieren.

    • Bei MeinMMO wird in den Artikeln immer wieder davon geredet, dass Lost Ark bereits angekündigt wurde. Offiziell hat Amazon das aber noch nicht bestätigt (auch wenn es recht offensichtlich ist, dass sie Lost Ark publishen werden).

  • Am 28. September startet das Koop-RPG Genshin Impact als Free2Play-Spiel mit einem sogenannten Gacha-System. Handelt es sich dabei um Pay2Win?

    Was ist Genshin Impact? Das Free2Play-Koop-RPG erscheint am 28. […]

    • Also wenn du ähnliche Games wie Genshin Impact suchst, schau dir mal Legend of Zelda:Breath of the Wild von Nintendo an oder das kommende Immortals:Fenyx Rising von Ubisoft. Die kommen dem Spielprinzip von Genshin Impact am nächsten.

      • Danke für deine Information, aber natürlich hab ich Zelda Botw schon lange gespielt, und Fenyx auch auf dem Schirm 😊
        Es geht nur eher um die Aussage das es wieder so ein typisches gacha game ist wie viele andere, an sich Weiss ich doch das er sich mit diesem spiel nicht beschäftigt hat, sondern einfach nur engstirnig gegenüber mobile, animesyle oder f2p ist, und sich null von diesem Spiel angeschaut hat 😜

        Da wird auch keine Antwort kommen, denn es gibt noch kein Spiel in diesem Umfang, mit diesem gameplay mit einem gacha System.

        Ausser ihr überrascht mich, denn seit ca 1990 kenne ich jedes einzelne Spiel, zumindestens vom hören und sehen aus Artikeln 🙈

        • Animestyle ist keine monetarisierung und ich mag die zeitlosen Artstyles, zu denen insbesondere Anime, Pixel ect gehören sehr.
          Mobile kommt oft als free to play und das ist dann meistens Gacha, dagegen habe ich tatsächlich „Vorurteile“, genau wie alle Urteile die man aufgrund von Erfahrung zieht sind diese extrem oft bis immer zutreffend.
          Das Gameplay ist ausnahmsweise PvE orientiert und scheint gar kein PvP zu haben und wird es hoffentlich nie bekommen, das ist tatsächlich eine Besonderheit (ob es das nie gab sei dahin gestellt, bin ich nicht 100% sicher grade).
          Die Form der Monetisierung deutet drauf hin das dafür das vor ran kommen nach einer gewissen Zeit verlangsamt wurde, dies ist eine gängige Taktik und das Spiel läuft noch nicht lang genug um das wirklich überblicken zu können.

          PS: Du kennst ALLE Spiele seit ca 1990? Ist dir klar das es so viele sind das ein einzelner Mensch sich wohl kaum alle merken kann? Oder auch Titel dabei sind die nie hier im Westen raus kamen wie zB Kamidori Alchemy Meister? Es ist Wahrscheinlicher das du den Jackpot im Lotto gewonnen hast als das.

          • 😂😂 Ich könnte sie dir nicht alle ausm FF aufzählen, aber wenn ich es höre kann ich dir ziemlich sicher sagen um was es sich ca handelt. Ist halt so wenn man sich da von Kind an mit beschäftigt 🤷🏻‍♂️
            Das was du beschreibst, beschreibt so gut wie jedes f2p Spiel.
            welches davon ist, im anime Style, hat ein action combat system, eine open world und 4 Spieler koop?
            Und dazu noch auf PC, Konsole wie auch mobile zu spielen?
            Mir fallen da ein paar mmorpgs ein, diese allerdings auf PC wie mobile schon direkt nach Standart mobile mmorpg aussahen.
            Während genshin impact durchaus imposantes ingame Material zum anschauen bereit gestellt hat.

            Aber am Ende kann man ein abschließendes Fazit erst erstellen, wenn man es dann selber gespielt hat 😊

            • Hab dir ja einen Titel genannt den nicht viele kennen, wobei man im Netz relativ schnell was dazu findet wenn man genau damit sucht. Nur Seiten mit der Übersetzung finde ich nicht mehr.

              Das was ich beschreibe ist so gut wie jedes free to play das ist korrekt.
              Ich selber kaufe lieber vollwertige Spiele und physical als Download und importiere für solche Zwecke auch öfters.
              Das ist nicht absolut, wer selber das nicht braucht darf es gerne für sich selber so entscheiden!

              Das was mich stört ist aber nur die Monetisierung, selbige hängt wie gesagt nicht vom Artstyle ab.
              Aber wie sie sich genau auswirkt ist sicherlich mit von free to play, single player/kleine Gruppe oder vielleicht auch einer Open World abhängig.
              Assasins Creed hat Open World und ist PvE orientiert. Man verlangsamte leveln, verkaufte EXP Bonis und griff ein als Spieler mit Custom Quests drum herum arbeiteten.
              Das ist ein Beispiel Spiel das ähnliche, nicht identische, Hintergründe hat von den Eckpunkten her die so ein Design beinflussen.

              Die Firma will und sollte auch Geld machen wollen, Gacha ist für mich aber nicht der beste oder bevorzugte Weg.
              Stört mich besonders weil es ansonsten visuell schick ist und mich das Game in vielen Punkten anspricht.
              Die meisten der Gacha Spiele kann man mit genug Zeit recht gut spielen, auch als free to play Spieler, ich mag nur nicht das man die menschliche Psyche ausnutzt um daraus Geld zu machen (Gacha an sich tut das bereits).

              Wir wissen das eine 5* Figur vom Banner garantiert ist ab 180 mal ziehen und meine es waren 6 Kopien einer Figur zum maxen? 2,2€ je Versuch und 180 Versuche… fast 400€ für eine 5* Figur.
              Die machen das schon um Geld damit zu verdienen ;), ob die dabei „fair“ sind oder nicht werde ich mir selber aber auch noch direkt anschauen.

              • Dann sind wir uns doch absolut einer Meinung 🤔
                Gacha ist jetzt auch nicht mein bevorzugtes System. Allerdings wird mir das Spiel mit den f2p chars sicher einige Stunden Spaß machen, alleine vom kampfsystem und der Optik.

                Lieber wäre mir in dem Fall ein direkter Kauf von einem Wunsch Char.

                Auf dein Spiel habe ich bewusst nicht geantwortet, wenn ich es hier Stunden nach deiner antwort mache ist es eh.. Naja hast es ja selber schon geschrieben 😉
                Natürlich kenne ich allerdings nicht jedes auf der gesamten Welt, aber hätte es so ein Spiel gegeben, wäre es nur bewusst gewesen.
                Es ging mir nur darum, zu erfahren, welche ach so vielen Spiele wie dieses der liebe Ron denn auf Lager hat.
                Ich habe eine kleine allergie gegen Vorurteile und Engstirnigkeit 🙈😂

    • Dass man vom Gacha-System nicht Gebrauch machen muss, wenn man nur mit den Gratis-Charakteren spielt, ist nicht ganz richtig. Man muss nämlich die Charaktere mehrfach bekommen, um diese später weiter leveln zu können.
      Ich denke schon, dass Genshin Impact pay2win Elemente hat, da Casher sich 5*-Charaktere/Waffen eher leisten können als free2play-Spieler. Die Frage ist nur, wie gravierend sind diese Vorteile für einen persönlich. Man kann auch gut mit 4*-Charakteren vorwärts kommen.

  • TitanReach soll ein neues Oldschool MMORPG für PC werden, das vom Indie-Studio Square Root entwickelt wird. Der Titel startete heute seine Kickstarter-Kampagne über 500.000 australische Dollar (363.172 Euro) u […]

    • Klingt erst einmal interessant. Sieht zwar noch nicht so aus, aber die Grafik kann sich während des Verlaufes der Entwicklung ja noch stark ändern.
      Aber schon wieder ein Indie-Studio mit einem über-ambitioniertem Release-Plan. Bis jetzt habe ich noch kein Indie-Studio gesehen, dass ihr Release-Datum einhalten konnte. Und für ein vollwertiges MMORPG halte ich Ende 2022 für recht unwahrscheinlich.

  • Das Survival-Action-RPG Craftopia befindet sich erst seit dem 4. September in der Early-Access-Phase auf Steam und verzeichnet seither über 20.000 aktive Spieler bei einer positiven Wertung von 79%. […]

    • Leyaa kommentierte vor 3 Wochen, 1 Tag

      Sieht super spaßig aus! Bin kein Fan von Early Access, daher werde ich das Game im Auge behalten, aber dieser bunte Mix klingt echt gut.
      Für meinen Geschmack muss insbesondere bei Multiplayer (Coop), Story und Tooltips noch was gemacht werden. Ich hoffe während der EA-Phase arbeiten sie noch an der (englischen) Übersetzung.

  • Battle for Azeroth fühlt sich für WoW-Spieler wie eine Ewigkeit an? Das ist nicht nur ein Gefühl – denn keine andere Erweiterung hat so lange angehalten.

    Besonders die letzten Monate im Lebenszyklus einer Erwe […]

    • Bei allem „hate“, den BfA verdient hat, ist die Realität doch ein wenig komplexer. BfA wird wohl auch die erste und einzige Erweiterung bei WoW bleiben, die während der Corona-Pandemie herauskommt. Da sehen 20 Tage mehr als bei WoW Classic natürlich nach viel aus, aber die Situation ist auch eine ganz andere. Bei Blizzard musste sich das Team sicher erst einmal auf Home Office einstellen, was bei vielen zu Verwerfungen und Verschiebungen geführt.
      Guild Wars 2 hat ihre nächste Episode ohne Vertonung herausgebracht, FFXIV (die das Paradebeispiel für regelmäßige Inhalten darstellen) mussten den nächsten Content-Patch auch deutlich nach hinten verschieben. Um nur einige Beispiele zu nennen.

      Überhaupt bin ich überrascht, dass BfA so „schnell“ einen Nachfolger bekommt. Hab damit nicht mehr wirklich dieses Jahr gerechnet. Aber vermutlich hat Activision auf einen Release gepocht. Bin gespannt auf den Zustand von Shadowlands. Wenn ich da an Patch 8.3 oder Warcraft:Reforged denke, schwant mir nichts Gutes…

      • Blizzard hat laut eigenen Aussagen quasi keine Zeit an Shadowlands verloren durch die Corona-Pandemie.

  • Pantheon: Rise of the Fallen ist ein MMORPG, dass seit über 6 Jahren in Entwicklung ist. Das Spiel möchte Oldschool Fans ansprechen und hat nun neues Gameplay präsentiert. Das ist zwar nicht sonderlich hü […]

    • Tab Targeting ist für mich sowieso ein Relikt alter MMO’s.

      Ich würde behaupten im Falle von MMORPGs sind die meisten „alt“. Und insbesondere die erfolgreichsten MMORPGs (allen voran WoW und Final Fantasy XIV) haben häufig Tab-Target Kampfsysteme.

      Da Pantheon die Spieler von Everquest ansprechen will und ihnen als Indie-Studio die finanziellen Mittel fehlen, macht Tab-Target wohl am meisten Sinn. Für 2025 oder wann immer Pantheon released wird sicher nicht mehr „state of the art“, aber Tab-Target hat sich über viele Jahre gehalten und hat seine Anhänger.

      Meines Erachtens hat Pantheon ein ganz anderes Problem: nämlich Feature-Creep und die Ambitionen ein beinahe perfektes Spiel (mit den Gegebenheiten, die man hat) abzuliefern. Ich habe das Spiel schon sehr lange auf dem Schirm, und gefühlt ist über die Jahre nicht viel passiert. Pantheon ist auch heute noch immer im Pre-Alpha-Stadium und hat noch einen langen Weg vor sich. Meiner Meinung nach hätten sie mit einem Bruchteil der Rassen und Klassen starten sollen. Hier hat man sich für die Kapazitäten, die ein kleines Indie-Studio mit sich bringt, einfach übernommen.

  • Im Laufe der Jahre wurden nicht nur ständig neue MMORPGs veröffentlicht, sondern auch viele wieder eingestellt. Doch welches dieser toten Spiele wünscht ihr euch am dringendsten zurück?

    Worum geht es hier? MMO […]

    • Guild Wars 1 gibt es noch, ist aber die meiste Zeit in Maintenance Modus. Aber man kann das Spiel noch kaufen und spielen. Ab und an gibt es sogar noch ein Paar Patches/Updates, von den auch berichtet wurden.

      • Jep, das weiß ich ja. Deshalb schrieb ich mit neuem Content, also wiederbeleben in den vollen Betrieb. Wenn das zählt ^^

      • N0ma kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

        Mit Maintenance Modus ist bei GW1 allerdings der aktuelle Standardmodus gemeint und in dem Modus ist es immer.

  • In Final Fantasy XIV wird derzeit heftig über den Bann eines Twitch-Streamers diskutiert. Dieser hatte sich anscheinend in seinem Stream vulgär geäußert und hat dafür eine Sperre bekommen. Der Bann gilt jedo […]

    • Als Außenstehender wirkt es auf mich zumindest so, als sei der Ban nicht gerechtfertigt, da der GM sich nicht eindeutig auf das Video-Material bezieht bzw. beziehen kann. Absolute Intransparenz von Seiten Square Enix. Wirkt auf mich nicht besonders fair.

      Ich kenne mich mit diesem Streaming überhaupt nicht aus, aber ich kann diese Handlung nur begrenzt nachvollziehen. Ist dieser Xenosis ein offizieller Streamer, der von Square Enix promotet wird? Dann würde ich das noch am ehesten verstehen, warum jemand außerhalb der Twitch-Platform gebant wird.
      Dass negatives Verhalten geahndet wird, finde ich lobenswert, da es die Community im Allgemeinen zeigt, was geht und was nicht geht. Es sollte jedoch nicht willkürlich sondern nachvollziehbar geschehen.

      Am Ende schneidet sich Square Enix ins eigene Fleisch, da solche Aktionen nur dazu führen, dass weniger Streamer FFXIV streamen und dadurch das MMORPG weniger im Gespräch ist.

      • Leider jedoch müssen sie es tatsächlich nicht offenlegen.
        Er bekam jedoch laut dem Gespräch eine E-Mail mit weiteren Informationen.

  • Am 5. August ist das Online-RPG Phantasy Star Online 2 (PSO 2) auch über Steam gestartet, nachdem es erst nur über den Microsoft Store und dort offiziell nur in den USA und Kanada verfügbar war. Doch wie ve […]

    • Dass man als non-Premium Spieler weder das Auktionshaus nutzen noch mit anderen Leuten handeln kann ist schon ein wenig schade, auch wenn ich die Beweggründe verstehen kann. Lieber eine gesunde ingame Wirtschaft, als ständig diese Goldseller, Bots & Co.

      PSO2 klingt grundsätzlich interessant, auch wenn ich nicht so der Sci-Fi Fan bin.

      Hat einer der Autoren Lust auf ein Anspielbericht? 🙂

  • World of Warcraft zeigt, dass Classic-Versionen von MMORPGs gut funktionieren können. Daher wünscht sich die Community auch solche Server. Doch die Entwickler von Der Herr der Ringe Online (LotRO), sehen das a […]

    • Ich hatte vor kurzem eine Diskussion mit jemanden, der zurück zu HdRO kehren wollte, aber kein Spaß am Spiel mehr hatte, hauptsächlich weil der Schwierigkeitsgrad ihm mittlerweile zu gering ist.

      Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass SSG einfach zu klein ist und hinten und vorne das Geld fehlen würde, um so etwas wie HdRO Classic umzusetzen. Dass die Spieler nicht an Bugs, sondern am damaligen Gameplay interessiert sind, ist denen mit Sicherheit bewusst. Aber öffentlich darf man das natürlich nicht preisgeben. Aber hier sprechen wir nicht von Blizzard, einem weltweit erfolgreichen Studio (vor allem im Bezug auf WoW), die bei genügend Nachfrage auch das liefern können, was Spieler wollen. Blizzard hat einfach eine ganz andere Reichweite und viel mehr Möglichkeiten als SSG (und Daybreak als Publisher).

      Übrigens: Der Beginn von HdRO (Shadows of Angmar) war nicht 1-65, sondern 1-50.

  • In einer MeinMMO-Umfrage wollten wir von euch wissen, wie häufig ihr Streams auf Twitch und YouTube schaut. Das Ergebnis war eindeutig.

    Worum ging’s? Streaming hat sich in den letzten Jahren zu einer großen E […]

    • Mich lassen diese Streamer völlig kalt. Werde das nie verstehen, bin wohl zu alt dafür^^ Mag schon lieber eher News und Guides in Textform, wobei ab und an mal ein Gameplay Video kann helfen, ein Gefühl für ein neues Game zu bekommen.

  • Das MMORPG Dragon’s Prophet wurde am 29. Mai eingestellt. Nun tauchte jedoch überraschend ein Eintrag des Spiels auf Steam auf, der die Rückkehr ankündigt. Allerdings sind die Spieler skeptisch.

    Was ist Drag […]

    • Leyaa kommentierte vor 2 Monaten

      Hat da gamigo nicht ein Wörtchen mitzureden? Die vertreiben doch aktuell noch die Relaunch Version Savage Hunt, oder irre ich mich da?
      Wenn das eine illegale Version ist, verstößt das vermutlich eh gegen die AGBs von Steam. Sollte also nicht lange über Steam zu spielen sein…

      • Chris kommentierte vor 2 Monaten

        Wie im Artikel am Anfang verlinkt, wurde die Version am 29. Mai eingestellt.

        • Leyaa kommentierte vor 2 Monaten

          Ah okay, dachte das galt nur für Dragon’s Prophet, da Savage Hunt mit keinem Wort im Artikel erwähnt wurde.

  • In Magic: Legends brauchen Spieler nicht mit einem Inventar-Management im Stil von Diablo rechnen. Das neue Action-RPG geht einen Weg, der eher zum Sammelkartenspiel passt.

    So funktioniert das Inventar in […]

    • Leyaa kommentierte vor 2 Monaten

      Finde ich sehr schön, wie sie sich von anderen Hack&Slays abheben wollen und die Lore von MtG in ein Action-RPG umsetzen. Hoffentlich sehen das auch die Mehrzahl der Spieler so und wollen nicht einfach nur ein Loot-Metzler.

  • Das Action-RPG Wolcen: Lords of Mayhem hat den letzten Teil des großen Updates „Die zweite Morgenröte“ bekommen, das den Großteil der Probleme beheben soll, welche das Spiel seit Release plagten. Lohnt es sich a […]

    • Leyaa kommentierte vor 2 Monaten

      Danke für diesen Artikel. Nun weiß ich, dass Wolcen für mich immer noch keinen Kauf wert ist. Ich spiele gerne ein fertiges Spiel (d.h. ohne große Ärgernisse während des Spielens). Da warte ich noch eine längere Weile, wenn ich überhaupt zuschlagen werde. Scheinbar muss da noch einiges passieren.

      Wenn ich da Überschriften von anderen Titeln aus der Presse lese wie „Ist im Early Access schon spaßiger als Wolcen & Co.“, dann frage ich mich ob es sich überhaupt lohnt in Wolcen einzusteigen. Natürlich sollte man solche Reviews nicht auf die Goldwaage legen, aber Titel wie Last Epoch oder Magic:Legends sehen für mich aktuell vielversprechender aus. Naja, mal abwarten.

      • Messeryocke kommentierte vor 2 Monaten

        Es machte meinen Kumpels und mir bis LvL 80 viel Spaß, danach war aber der Dampf raus. Ich bin ehrlich, ich hätte mir gewünscht, dass Sie ihr Open World Konzept wie es als Umbra noch gedacht war als ich es unterstützt habe behalten hätten. Lust verspüre ich gerade auch keine mal wieder reinzuschauen.

  • Die drei großen MMORPGs World of Warcraft, Final Fantasy XIV und Star Wars: The Old Republic machen 2020 größere Veränderungen durch, um relevant zu bleiben. Das ist aber nicht nur wichtig für die Spiele selb […]

    • Also bei SWTOR von „Veränderungen“ zu sprechen, wenn sie lediglich ihr Spiel auf Steam launchen, halte ich für gewagt. Das Game an sich ändert sich in meinen Augen in keinster Weise – im Gegensatz zu FFXIV und WoW, wo „echte“ Veränderungen im Zugang (FFXIV) oder im Gameplay (WoW) stattfinden.

  • Der Free Trial in Final Fantasy XIV wird massiv vergrößert. Das Basis-Spiel und die erste Erweiterung stehen den Spielern kostenlos zur Verfügung. Wir haben darüber mit dem Chef des MMORPGs ges […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.