@leya

Active vor 11 Stunden, 2 Minuten
    • Der MeinMMO-Podcast ist aus seiner Pause zurück. In der neuen News-Show hört ihr von den aktuell größten Themen, die die Redaktion bespricht und analysiert.

      Was gibt’s Neues beim Podcast? Wir haben uns mit […]

      • Ergänzend dazu würde ich mir ein Video Format wünschen. So könnte man auswählen zwischen Prodcast über Alexa, oder Video über PC. Hr. Schuhmann kann sich ja eine Maske aufsetzten wenn er das so gar nicht mag. 😁

        • Video ist etwas, über das wir schon laaaaange reden und ich möchte auch sehr gerne Video für MeinMMO. Irgendwann wird auch noch eine Art von Video-Format kommen. Bisher haben wir das noch nicht mit den Ressourcen, die uns zur Verfügung stehen, bewerkstelligen können. Deshalb war auch Podcast erstmal der erste Schritt, um unser Angebot erweitern zu können. Eine Video-Produktion ist nochmal ein Stück aufwendiger als ein Podcast und auch beim Podcast gibt es schon genug Stolperfallen ^^

          Wir arbeiten dran, wann wir es realistisch umsetzen können, das ist noch etwas offen.

          • Mir persönlich reicht der Podcast das kann ich immer schön bei der Arbeit hören. Video hingegen würde ich kaum nutzen, aber denke schon das es viele Leute sehen würden.

      • Die Umstellung kann ich verstehen, fände es aber toll wenn zwischendurch mal gesondert Episoden gibt über z.B. Neues Addon oder große Releases wo es dann auch nur darum geht.

        • Danke für’s Feedback! Die News-Show soll erstmal unsere regelmäßige Konstante sein, aber es wird sicher auch noch vorkommen, dass wir zusätzliche Experten-Talks machen ^^

  • 2021 könnte für MMO-Fans ein interessantes Jahr werden. Einige Spiele bekommen größere Updates oder Erweiterungen und von anderen steht der Release bevor. MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch stellt euch 3 MMO […]

    • Es hat schon ganz gute Grundlagen. An Rust gerade sieht man auch, dass sogar ihre Streamer-Strategie aufgehen könnte. Aber ich denke, dass New World noch gut 2-3 Jahre nach Release brauchen wird, bis es wirklich gut und rund wird. So wie die meisten MMOs eigentlich. FFXIV, Destiny, ESO, Warframe, etc haben auch alle nen zähen oder katastrophalen Start gehabt. Nach 2-3 Monaten wird erstmal die Content-Flaute eintreten und es wird eh noch viel optimiert werden müssen.
      Aber es hat Chancen zu etwas Gutem zu werden.

      • na das nenn‘ ich doch optimistisch – nach dem bereits deutlich verschobenen Release nochmal 2-3 Jahre bis es dann tatsächlich in einem releasewürdigen Zustand ist? 😂
        Finger weg!

      • Ich sehe ganz schnell season Server bei NW.

      • Ob die einen Turn wie Sea of Thieves schaffen bezweifle ich. 2-3 weitere Jahre um stabil zu werden ist in der heutigen Zeit fast unmöglich.

        Ich will das Spiel nicht runter machen aber es hat für mich zu wenig Alleinstellungsmerkmal und schon jetzt so viel negative Kritiken bekommen das ich einfach nicht daran glauben kann.

  • Wie stellt ihr euch die MMOs der Zukunft vor? Wir haben bei unserem neuen MeinMMO-Podcast überlegt, was wir alle in 10 Jahren spielen werden.

    Worum geht’s? Das MMO-Genre hat in den vergangenen Jahren einige […]

    • Huhu, wir hatten eine etwas längere Produktionspause, weil wir unser Format leicht umgestellt haben. Wir behandeln jetzt mehr aktuelle News im Podcast. Gerade haben wir die erste Aufnahme dazu gemacht und Veröffentlichung wird vermutlich am Wochenende sein. ^^

  • Habt ihr Fragen an Leya Jankowski von MeinMMO oder Redakteure der GameStar und GamePro, die ihr uns schon immer stellen wolltet? Dann schießt jetzt los!

    Worum geht’s hier? Nächste Woche wird es auf MeinMMO, G […]

    • Reines Gaming-Magazin bedeutet, dass wir uns ausschließlich mit Gaming und der Gaming-Szene befassen. Es gibt auch Seiten wie GIGA, die größer als wir sind was die Reichweiten angeht. Sie bedienen aber noch mehr Felder als nur Gaming.

      • Aber bedient ihr nicht auch viele Artikel die nix direkt mit Spielen zu tun haben zb die Twitch Skandale rund um Just chatting und bodypainting?

    • Es tut immer noch weh 🐊

    • Wir waren auch etwas überrascht, dass das Universum nicht sofort implodierte

      • Das Universum war überrascht, keine Frage. Allerdigs eine Nummer zu groß für Hr. Schuhmann. Die Frage ist nur wie das zu Stande kam. Hat Gerd gemeint, ok ich zeige mich jetzt allen einfach mal damit das Thema vom Tsch ist. Oder hat Dawid eine Ansage gemacht? Du hälst jetzt dein Gesicht in die Cam damit hier mal Feierabend ist, und alle Leser befriedigt sind. 🙂 Man wird es nie erfahren.

  • Die deutsche Twitch-Community hat einen Server zum Survival-MMO Rust erstellt. Dort kam es am Samstag zu einem Vorfall: Eine Streamerin wurde sexuell belästigt. In der Folge entstand ein Konflikt auf Twitter, […]

    • Es hat sich schon ein bisschen was getan, wegen Strafverfolgung im Internet. Unerwünschte Penisbilder kann man mittlerweile zB auch zur Anzeige bringen. Viele sind sich dem aber noch nicht bewusst.

      • Ich glaube auch, dass einige von denen, die die Bilder verschicken es nicht bewusst ist, daher machen sie es und wie du es schon erwähnt hast, viele, die diese Bilder erhalten ist es nicht bewusst, daher unternehmen sie nichts.
        Da muss man leider eingestehen, dass das Internet für die Deutschen absolutes Neuland ist.

        Unerwünschte Penisbilder kann man mittlerweile zB auch zur Anzeige bringen.

        Und unerwünschte Vaginabilder…

    • Was die Influencer jetzt machen, ist Aufmerksamkeit drauf lenken. Handofblood gibt ja auch Telefonnummern raus, unter denen man sich melden kann, wenn man betroffen ist. Dadurch erleben die Betroffenen gerade was wirklich Schlimmes, aber es bekommt mediale Aufmerksamkeit von vielen und Rechte/soziale Pflichten im Internet wird diskutiert.

    • Den Eindruck hatte ich auch unter unseren letzten Artikeln, dass einige Leute nicht verstanden haben, wie weitreichend die Probleme sind. Das Ganze ist ja weit über den Vorfall im Stream hinaus gegangen. Heute morgen in unserem Kick-Off hatten wir noch diskutiert, ob wir das als News bringen oder nicht, weil es jetzt nur noch sekundär mit Gaming zu tun hat.
      Mir war aber wichtig auch nochmal drauf aufmerksam zu machen, dass es eben sehr wohl sehr reale Auswirkungen hat. Also haben wir es doch als Follow-Up gebracht.

  • Razer kennt man eigentlich aus dem Bereich Gaming-Ausrüstung, nun präsentierte der Hersteller auf der CES 2021 aber ein Masken-Konzept. Das sieht aber irgendwie auch nach Videospiel aus.

    Was ist das für ei […]

    • Da die Maske bisher nur ein Konzept ist, gehe ich nicht davon aus, dass es auch schon bestimmte Zertifizierungen dazu gibt. Wenn es aber erlaubt wäre, würde ich so eine Maske allerdings bevorzugen, damit man nicht so viele Wegwerfprodukte hat. Wie viele Masken ich mittlerweile schon auf der Straße gesehen habe, wie Kaugummi und Kippen …

      • Die angestrebte Zertifizierung nennt Ihr mit N95 schon im Artikel. Das amerikanische N95 wäre mehr oder weniger das Äquivalent zur EU FFP2. Ohne CE allerdings in Bayern nicht tragbar 😉

  • Die deutsche Community auf Twitch hat eine Idee der US-Amerikaner kopiert und einen eigenen Server zum Survival-MMO Rust gestartet. Doch eine Diskussion um einen sexistischen Spruch, „Willst du dich auf mein G […]

    • Genau das ist ja der Haken, dass es als normal empfunden wird, dass hier Leute angegriffen und belästigt werden. Da „muss man dann mit klarkommen“. Hier geht es aber auch konkret um Leute, die mittlerweile eine Vorbildfunktion einnehmen, für Abertausende streamen und soziales Miteinander vorleben. Es bleibt dann eben nicht nur im Internet. Da sind dann Teenager bei, die sehen, wie ihr Idol mit anderen Menschen umgeht und das wird dann auch imitiert.
      Der deutsche Rust-Server bleibt heute offline und die Organisatoren haben das Event für heute abgesagt, um nochmal über Moderation, Regeln, etc zu reden.

      Was bekommt der Ersteller des Servers dafür heute an den Kopf geknallt?

      „oke hoffentlich stirbst du an corona asthma bastard junge heute wäre Twitter Apokalypse ausgelöst worden durch monte auf dem rust Server und du verhinderst dass. So ein schöner Skandal wäre safe entstanden wenn monte kommt kann nix anderes passieren einfach unnötig rausgezögert“ – wortwörtlich so.

      Spricht für sich.

      • Selbst wenn jeder Streamer total nett zu jedem ist(und ein netter Umgang sollte gang und gäbe sein) sehe ich dennoch keinen Hoffnungsschimmer, wenn ich mal das alte Diskussionthema Musik/deutsche Rapper ausgrabe.
        Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster raus uns behaupte, dass die Person, die du zitiert hast, u.a Kollegah und/oder 187 Affenbande hört.

        Ich sage nicht, dass man den Kampf gegen Sexismus und Rassismus auf Twitch erst garnicht anfangen soll. Man sollte es. Ich sage nur, dass Twitch nicht die Quelle ist sondern nur ein Verstärker.

        • Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster raus uns behaupte, dass die Person, die du zitiert hast, u.a Kollegah und/oder 187 Affenbande hört.

          Wie du schon sagst du lehnst dich weit aus dem Fenster und laberst einfach nur daher. Ich höre Kollegah und 187 Straßenbande. Ich habe jedes Album und für die meisten sogar bezahlt. Ich pumps im Auto rauf und runter. Und trotzdem würde mir im Traum nicht einfallen jemanden so krank im Internet zu beleidigen. Auch vertrete ich weder deren ansichten noch behandle ich Frauen in irgendeiner Weise herablassend.

          Du klingst wie die Leute die behaupten von Ballerspielen wird man zum Amokläufer.

          Einfach haltlose Thesen in den raum geschmissen und meinen weil man Bruno Mars oder Musikkantenstadel hört ist man was besseres.

          • Hab ich gesagt, dass jeder, der die hört ein schlecher Mensch/Assi ist?
            Ich sage nur, dass Musik ein großen Einfluss hat und die genannte Interpreten gehören nicht gerade zu Vorzeigemodellen. Weder im Benehmen noch in der Aussprache.
            Fühl dich doch jetzt nicht direkt angegriffen/angesprochen nur weil ich behaupte, dass EINE Person möglicherweise diese Musik hört.

            • Nein hast du nicht gesagt. Bin bei dem Thema bissel empfindlich. Sorry.

              Das mit der Vorbildfunktion ist halt immer so ne Sache. Du und viele andere sagen, dass Dinge wie beispielsweise Musik oder eben Streamer einen großen Einfluss haben. Es liefert aber nie jemand Belege dafür. Klar immitieren Jugendliche gerne das Verhalten von anderen. Aber ich denke, dass gehört einfach zum Lernprozess dazu. Und die Vorbilder haben zwar Einfluss aber es gehört mehr dazu aus einem Menschen nen Assi zu machen als Musik oder einen Twitchstreamer. Erziehung sehe ich hier im Vordergrund. Man kann darüber wahrscheinlich noch ewig streiten. Aber in jeder Generation hieß es doch, dass diese eine Art von Musik die Kinder versaut. Und ist das dann tatsächlich so eingetreten? Eher nicht. Das Internet und vorallem Socialmedia ist halt noch sehr jung undomnipräsent. Aber trotzdem spielt sich die Welt ja nicht nur dort ab. Und so wie im Internet benehmen sich ja die wenigsten. Und die wenigsten die solche Musik hören verhalten sich so wie die Interpreten in ihren Texten.

              PS: Bei 187 Straßenbande haste übrigens Recht. Sind halt schon Vollassis 😀
              Kollegah hat allerdings Jura studiert. Fehlt wohl „nur“ noch das Staatsexamen.
              Und in Sachen Sprachgewandtheit steckt der glaub ich aber wirklich jeden hier in die Tasche. Da sind Punshlines dabei, die muss man paar mal hören bis man das Genie überhaupt erst begreift 😜

              • Alles gut.

                Sicher kann man es nicht nur auf ein Thema beziehen. Es hat alles irgendwo Einfluss. Musik, Twitch, Freundeskreis, vor allem Erziehung.
                Aber ich kenne keine andere Musikrichtung in der so oft gesungen wird, dass man selbst der King/Größte sei, alle anderen nur Lutscher sind, seine Gegner beim Drive-By killt usw. als im deutschen Rap. Einige rappen sogar explizit gegen Frauen. WTF???

                Und Musik nimmt schon ein etwas größeren Einfluss. Denk mal an den Aufstieg des Punks und den daraus entstandene „Rebellion“ gegen die Authorität. Damals waren das halt die Assis.
                Aber ja, darüber könnte man jetzt Tage diskutieren.

                Zu Kollegah:
                Ja er ist ein Genie, was Wörter angeht. Aber sein Image und über das was er rappt, bestärkt doch nur den Glauben von seinen Zuhörern, dass das das wahre Leben sei. Wie überall gibt es unter den Zuhörern auch Ausnahmen.

      • „oke hoffentlich stirbst du an corona asthma bastard junge heute wäre Twitter Apokalypse ausgelöst worden durch monte auf dem rust Server und du verhinderst dass. So ein schöner Skandal wäre safe entstanden wenn monte kommt kann nix anderes passieren einfach unnötig rausgezögert“ – wortwörtlich so.

        Ganz ehrlich. So etwas kommt nich von schlechten Vorbildern aus dem Internet. Da ist vorher schon gehörig was schiefgelaufen. Und zwar bei der Erziehung. Man kann nicht erwarten, dass sich die ganze Menschheit anpasst und sich jegliche Art von Witzen verwehrt nur weil ein Teenager es MÖGLICHERWEISE falsch auffassen könnte.

        Nur weil ein Johnny Depp die Titelrolle in einer Milliardenschweren Disneyfilmreihe spielt und somit ein Vorbild für Millionen von Teenagern ist darf er jetzt in seiner Freizeit nicht mehr Koksen und Hotelzimmer verwüsten?

        Man muss Menschen vernünftig erziehen. Dann können die sich noch so viel Schwachsinnsgelaber von Streamern reinziehen ohne zu Vollhonks zu werden.

        Was bei diesen Twittershitstorms abgeht ist unterste Schublade. Aber kein normaler Mensch empfindet es als normal. Es ist aber eben auch NUR Twitter. Das ist nicht das ware leben und die Leute sollten das mal begreifen. Draußen ist die echte Welt und die wenigstens benehmen sich dort so wie sie es im Internet tun. Und wenn man es nicht aushällt im Internet angefeindet zu werden soll man sich eben dort nicht aufhalten oder sich spezielle Bereiche suchen wo man das macht.

    • Das ist ja mittlerweile größer geworden als der Vorfall an sich. Dazu gehört auch, dass die Streamerin mit Nachrichten bombardiert wurde in Richtung „Du müsstest nur mal ordentlich durchgefickt werden“. Ob das dann alles noch so spaßig ist?

      • Sowas gilt für mich als die besagte Schlammschlacht…. Warum müssen die Leute sich immer ungefragt in Dinge einmischen, die sie nix angehen? Leute… Sie fühlte sich angegriffen, er hat sich entschuldigt… Also warum müssen solche Trolle dann noch ihre „Meinung“ kundtun? Richtig… Weil sie einfach verletzen wollen… Sowas hat nix mehr mit der Meinung, oder auch nix mit Humor zu tun….

        Mit meinem obigen Kommentar wollte ich lediglich sagen, dass ich persönlich auch solche von einigen als sexistisch betitelte Witze mache und es total in Ordnung finde… Denn es sind WITZE… Sobald es aber dahingeht, dass jemand verletzt wird (egal ob physisch, oder psychisch) ist der Spaß vorbei…

        Es nervt mich tierisch, dass Leute den Schutz der Anonymität nutzen, um anderen zu schaden…

        • Ein weiteres Problem vom Einmischen ist, dass sich dadurch beide Seiten in ihrer Meinung bestärkt fühlen. Sie sehen dann, dass es noch andere gibt, die deren Meinung vertreten und somit pushen sie sich gegenseitig.
          Was mich dabei dann noch stört ist, dass am Ende garnicht mehr differenziert wird. Es heißt dann nur noch alle Frauen sind total verweichlicht und alle Männer sind Sexisten bzw. die Männer, die auf der Seite der Frauen stehen, sind Simps. Dann werden Leute mit hineingezogen, die überhaupt nichts damit zutun haben und es artet aus.

          Btw. deine Einstellung „Wenn ich über mich lachen kann, darf ich auch in einem gewissen Rahmen über andere lachen“, habe ich mir auch schon vor Jahren angeeignet. Es ist eine recht lustige Einstellung, sofern man sich in den richtigen Kreisen bewegt.

          • Es gibt ja dann auch noch die Leute, die nur die Meinung einer Seite haben, um dieser Seite zu gefallen. Was meiner Meinung nach total unnötig ist😅

            Ich liebe diese Einstellung. Dahin gebracht haben mich zwei Kumpels: Der eine schwarz macht Witze über Schwarze und der andre Asiate macht Witze über seine Größe und die seines „kleinen Kumpels“. Ist besonders lustig, wenn jemand versucht dich dumm zu machen und du ihm die Arbeit abnimmt und über dich selber lachst😂

      • K kommentierte vor 1 Woche, 6 Tagen

        Jo stimmt. das ist dann natürlich daneben. Oh mann, das Internet ist echt der Abschaum der Gesellschaft. Die Leute können es halt nicht bei der Entschuldigung belassen und normal weiter machen.
        Nene, völlige Eskalation 😀 , armes Mädel.

      • Nein, das ist natürlich nicht in Ordnung. Aber die Qualität der Nachricht zeigt ja auch die intellektuelle reife des Verfassers. Im echten Leben gehst du von solchen Leuten weg, im Internet blockierst du die. Aber gehört halt zu den Konsequenzen eine öffentliche Figur zu sein….

        •  Im echten Leben gehst du von solchen Leuten weg, im Internet blockierst du die.

          Gerade weil sowas bis jetzt oft nur geblockt, verschwiegen und hingenommen wurde, glauben Leute, sie könnten sich alles erlauben. Solche Behandlungen sollen sichtbar werden und auch Konsequenzen haben. Egal ob bei Frauen oder Männern.

          • Mal abgesehen davon, dass ich nichts von autoritären Lösungen halte und dieses Geschreie nach Bestrafung von sozialen Abweichlern echt gruselig finde, gerade weil die DDR noch nicht so lange vorbei ist.

            Würde ich echt gerne wissen, wie du solche Leute bestrafen willst. 1) Als erstes müsstest du erstmal herausfinden wer das ist. Eine vpn Mitgliedschaft kostet keine 5€ im Monat.

            2) wenn du jetzt via Gesetze sagst: Willst du wirklich, dass die Erziehung der Menschen Aufgabe des Staates ist? Hat ja so gut geklappt in der Sowjetunion oder dem 3. Reich.

    • Ne, das was @llls7ylolll sagt. Die Kommentare werden immer noch mitgezählt, auch wenn wir sie in den Papiereimer schieben.

    • Das klingt nach einem interessanten Experiment. Hast du das mit dem Stimmverzerrer gemacht?

    • Hallo liebe Community, wir sehen gerade, dass sich viele (Neue) von euch auf diesem Artikel befinden. Herzlich Willkommen!

      An dieser Stelle möchte ich euch unser Forum, die Kommentarspalte, vorstellen. Uns ist ein respektvoller Umgang miteinander enorm wichtig, das gilt auch für die Personen, über die wir berichten. Solltet ihr sie noch nicht kennen, bitte ich euch darum einen Blick in unsere Kommentar-Regeln zu werfen. Ich kann euch garantieren, dass wir jeden einzelnen eurer Kommentare lesen. Eure Kommentare werden von uns auch zitiert, wenn sie eine redaktionelle Ergänzung zu unseren Artikeln sind.

      Wir befürworten angeregte Diskussionen, reden gerne auch selbst mit euch, solange ein respektvolles Miteinander gewährleistet ist.

      Habt noch einen schönen Tag und viel Spaß in unserem Forum. 🙂

      • Mhhh angeblich habe ich hier etwas gepostet. Ich kann es aber nicht sehen. Es ist aber kein Link enthalten. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass ich mit der Aussage gegen die Regeln verstoßen hätte. Unter meinem Aktivitäts-Dingens kann ich den Post auch noch sehen.

        Uhmm… hilfe? 😂

        Das war überhaupt nicht der Kern der Aussage.

        Die ursprüngliche Aussage war: verbietet Twitch.

        Und wenn du die Frage stellst: in welcher Gesellschaft wollen wir leben, dann frage ich: Was für eine Gesellschaft soll das sein, die ernsthaft von Twitch bedroht wird? Wenn das so sein sollte… dann ist das kein Twitch Problem sondern ein Gesamtgesellschaftliches. Und folglich bringt es absolut garnicht Twitch als Symptom eines tiefliegenden Problems weg zu kaschieren.

  • Das MMO New World legt seinen Fokus auf eine offene Welt und Sandbox-Inhalte. Durch besondere Funktionen sollen zudem Twitch-Streamer angelockt werden. Die Entwickler von Amazon hoffen wohl beim Release 2021 auf […]

    • Das halte ich für eine kluge Entscheidung. Es wird zur Veröffentlichung eh genug Videos. Streams und Kritiken geben, dass man sich ein Bild machen kann.

      • Ja die wird es bestimmt geben :D. Ich hoffe ja, dass es endlich mal wieder ein ordentliches MMORPG geben wird. Hier ist mir egal ob es PVP oder PVE basiert ist.

        • Man sollte hier eben kein klassisches Themenpark-MMORPG wie WoW oder ESO erwarten. Man merkt den Survival-Unterbau schon noch. Aber ich denke, aus dem Spiel kann man schon was machen, was dann auch seine Fans findet.

          • Ja, Amazon sollte auch die nötigen Mittel besitzen, aus diesem MMO etwas ordentliches zu machen. Ich persönlich finde es gut, dass sie sich getraut haben, nocheinmal zurück zu rudern und Pve Inhalte einzubringen. Wenn hier auf die Community gehört wird und nachgebessert, kann es schon ein gutes Spiel werden, solange man sich nicht zu Lange an etwas aufhängt und den Release dauernd in die Ferne schiebt, bis keiner mehr das Ufer sehen kann 😀

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.