@laen

aktiv vor 4 Tagen, 18 Stunden
  • Der Software-Gigant Microsoft kauft den Spielehersteller Bethesda und dessen Mutterfirma Zenimax. Betroffen sind Spielemarken wie Fallout, The Elder Scrolls, Doom und Dishonored. Mittlerweile ist das offiziell […]

    • Laen kommentierte vor 1 Monat

      Es beträfe auch nintendo.
      Ausserdem heisst unter Microsoft nicht das es nur auf xbox kommt.
      Minecraft und the outer worlds sind auch bei Sony und Nintendo zu finden

    • Laen kommentierte vor 1 Monat

      Vorallem da Microsoft Studios für playstation und Nintendo Release.
      Siehe minecraft und the outer worlds

    • Laen kommentierte vor 1 Monat

      Als ob die Spiele der elder scrolls ubd fallout Reihe super Qualität sind.
      Bugs in Massen die meist Fans beheben

    • Laen kommentierte vor 1 Monat

      Erst einmal wäre es nicht Nur Sony betroffen sondern auch Nintendo.
      Zweitens heisst von Microsoft gekauft auch nicht gleich das es nicht auf anderen Systemen Raus kommt.
      Denn dann gäbe es zb kein Minecraft oder the Outer Worlds auf playstation oder Switch.

      Dazu war Bethesda/Zenimax in den letzten 4 Jahren Nichtmal unter den Top25 der best verdienenden Studio/Marken.
      Da ist Fraglich wie gut es um die Geht.

      Und zu guter Letzt sind Spiele der Fallout und Elder Scrolls Reihe Grottig programmierte Spiele die auch unter Microsoft nicht besser werden.
      Da müsste sich im Studio schon was personell ändern!

      Die größte Bethesda Spiele Basis ist nunmal der PC

  • Elite Dangerous kündigte vor Kurzem überraschend seine nächste Erweiterung Odyssey an und könnte damit ein viel breiteres Publikum ansprechen als die bisherige Fan-Gemeinde. Wo steht das Spiel jetzt und was ist […]

    • Also bitte mal informieren!
      Es gibt keine Ware die man für ne Milliarde verkaufen kann.
      Das höchste ist so 1,3-1, 6 Millionen pro Einheit.

      Basen bau wird in Odysseus auch nicht kommen und das haben die devs schon gesagt

      • Danke, das mit Base Building habe ich ergänzt. Und das mit den Milliarden – Das war nicht wörtlich und nicht auf eine Einheit bezogen. Sondern sollte allgemein verdeutlichen, dass man damit auch sehr viel Geld machen kann. Und man kann (konnte) schon mehrere hundert Millionen mit einer ganzen Ladung machen, so ist es nicht. LG

  • Spieler des Weltraum-Onlinespiels Elite Dangerous planen ein neues, hochinteressantes Projekt, welches die Erkundung des Alls interessanter gestalten soll. Dabei spielen die kommenden, riesigen und sehr teuren […]

    • Ja ne is klar.

      Ich warte immer noch auf die Begründung was Angriffe auf Trägern bringen soll.

      Naja Spiel erstmal elite dangerous

    • Ich frag mich ob der news Ersteller sich informiert hat.
      Weil dieser satz: „Der Plan ist allerdings etwas gewagt, weil niemand weiß, wie schwer es ist, die Trägerschiffe dauerhaft zu warten und, ob genug Geld durch die Besuche der Forscher auf den Schiffen hereinkommt.“
      Irgendwie blödsinn ist.

      Die jährlichen maximalen kosten des Träger laufen auf rund 1,2 Milliarden (mit allen ausbauen) und sind bekannt was sie auch im einzeln kosten.

      Der Träger Besitzer der beim DSSA mitmacht verpflichtet sich die auch im träger zu haben um ihn 1 Jahr dort lassen zu können.
      Es geht auch nicht darum das sich der Träger selbst finanziert.

      Eigentlich ist durch beta 1 doch alles zum träger bekannt so auch die Modul Kosten und die wöchentlichen bzw jährlichen kosten

      • Vielleicht hast du den Satz falsch verstanden oder ich habe ihn evtl. nicht verständlich genug formuliert. Gemeint ist nicht, dass keiner weiß, wie viel der Unterhalt der Schiffe kostet, denn genau das beschreibe ich ja weiter oben im Artikel. Sondern wie „schwer“ es ist, das auch wirklich regelmäßig aufzubringen. Ob das System aufgeht, dass die Gruppe so viele Träger unterhalten kann.

        • Erstmal die Gruppe muss nichts aufbringen sondern der besitzer und alles andere kann demjenigen spenden.
          Die Besitzer müssen am anfang soviel unterhalt wie der Träger 1 Jahr lang kostet mindestens in den Geldspeicher des Trägers geben.
          Dies geht sogar aus der Ferne.

          Der Träger kostet minimum 5 Millionen Credits oder Maximum 24 Millionen die Woche und je nach Ausstattung.
          Das ist nicht viel und mit Mining ist das minimal zu erwirtschaften.
          Selbst mit Passagieren oder Kopfgeld sind 24 Millionen keine grosser Herausfoderung.

          Das es eine beta schon gab und noch eine zweite geben wird scheint ja unbekannt zu sein.

          • Vielleicht stehe ich auch gerade auf dem Schlauch.
            Aber das alles ändert doch nichts an der Tatsache, dass niemand weiß, ob dieser Plan funktioniert. Ob die Spenden zusammen kommen, ob alles klappt…?

            • wieso?Der Besitzer muss in diesem Projekt sicherstellen das der Träger mindestens 1 jahr dort ist.
              Also muss er diesen unterhalt vorschiessen.
              Ob dann spenden usw in den Träger kommen wird nicht vorrausgesetzt.

              wenn du mitmachen willst musste einen Träger einsetzen, die Module und dann die kosten für 1 Jahr gleich mit rein tuen.

              Wo steht da das man das den pro Woche erwirtschaften muss.

              zumal selbst 25 Millionen innerhalb ein paar stunden zu machen sind.
              Selbst mit Minern von Diamanten brauchst du da nur etwa30 min für diesen Wert.

              Wer schlau ist minert eh schon seit fast 4 Wochen Diamanten seit die Preise bekannt sind.

              Wer sagt also ob der Plan aufgeht das zu erwirtschaften?
              Das ist doch alles schon prüfbar!
              Und die Leute erarbeiten das doch schon wenn sie sich bei der Aktion anmelden.

              Die Preise und die Preisänderung in Beta 2 Sind doch längst bekannt um sich drauf einzustellen

              Der interessante Teil ist ehe die Teile an ihren Ort zu Bringen!
              Das erfodert viel mehr aufwand als diese läbischen Wochenraten.
              Das erfordert eine gigantische Logistik bei über 100 Trägern und die entfernungen.

              Wer sich einen Träger für 5 Milliarden plus deren Ausbau leisten kann hat auch genug Geld für mind 1 Jahr betrieb.
              Und die Leute erfarmen doch schon seit wochen genug geld für die Träger plus 1-2 Jahre Unterhalt kosten.

              Ob der Plan das Geld zu erwirtschaften aufgeht wäre wohl eher der Fall wenn das teil unter 1 Milliarde wäre und dann kosten kämen.
              Hier sind eh nur spieler angesprochen die mehr als 5 Milliarden auf nen Konto haben und keine Armen Schlucker die sich gerade mal eine grosses ausgerüstetes Schiff leisten können.

            • Herr Bertits,

              ich weiß nicht, wo sie recherchiert haben, aber anscheinend nicht gut genug.

              Wie hier schon geschrieben wurde. Der Carrier muss nicht an seinem Standort die Kosten denken. Der Besitzer packt das Geld, was für 1 Jahr reicht, in der Bank des Carriers und schon kann der 1 Jahr da stehen. Währenddessen kann der Besitzer mit seinem Schiff zurück in die Bubble fliegen, und dort innerhalb von Tagen das Geld für ein weiteres Jahr ranschaffen, dieses kann er einfach übers Menü auf den Carrier packen soweit ich weiß und Voila das ding bleibt länger stehen und muss seine Kosten nichtmal selbst decken.
              Ausserdem ist der Fleet Carrier kein Addon sondern nur ein Kostenloser Content Patch.

              Vielleicht sollten Sie im Offiziellen Forum nochmal die Offiziellen Ankündigungen zur 2. Beta lesen, dann wüssten sie auch das ihre „angegeben Kosten“ nicht mehr aktuell sind.
              Es ist soviel Falsch in dem Artikel, das ich glaube hier wurde echt nur aus Kommentaren aus Reddit etc was rausgepickt um einen Artikel zu schreiben.

              Ich möchte Ihnen ans Herz legen, sich zu informieren wann die 2. Beta losgeht, holen Sie sich einen Elite Account und suchen sie sich jemanden der in der 2. Beta einen Carrier stellen kann. Und dann holen Sie sich Ihre Informationen direkt aus dem Spiel. Das dürfte definitv besser recherchiert sein dann. 😉

              o7 Cmdr

              • Ich habe den Artikel etwas angepasst.

                Trotzdem: Für mich ist dieses Projekt nach wie vor gewagt. Denn mir kann keiner erzählen, dass nicht unerwartete Probleme auftauchen könnten und alles so klappt, wie sich die Gruppe dies ausdenkt. Ich fände es unverantwortlich zu schreiben, dass so ein Unterfangen auch zu 100% funktioniert. Damit würde ich ein Versprechen abgeben und was, wenn dann doch was dazwischen kommt?
                Ich stehe weiterhin dazu, dass es ein gewagtes Projekt ist.

                • ja in sachen Transport und längerfristige entwicklung ist es gewagt!
                  Aber nicht in sachen Finanzierung und Nachschub.

                  Die Grösste Herausfoderung ist und bleibt die träger an ihren ort zu bringen und dazu sind das über 100 Träger

    • Träger können nicht angreifen!
      Erstens haben die keine AngriffsWaffen sondern nur zuzr Verteidigung.
      und zweitens kann man sie nur zu Himmelskörper schicken wo sie ne eigene Instanz sind.

      Die Träger brauchen nur Nachschub zum springen, waren verkaufen oder Module und Schiffe verkaufen.
      Waren, schiffe und Module nur bei verbauten system und wenns der Besitzer will.

      Für den normalen Betrieb brauchen die ausser dem Geld keinen nachschub und das kann man von überall versenden.

      Bitte vorher informieren was die Träger überhaupt können denn fast alles deines post ist Blödsinn und gar net machbar

      • Du kannst keine Träger bei Stationen Rausspringen lassen!
        Nur an himmelskörper.
        Also nichts mit vor Stationen stehen sondern im Abstand zu Stationen an Himmelskörper.

        Träger können alle Schiffsgrössen mitnehmen also klein, mittel und grosse.
        Nur was nützt das? Stationen kannst du zwar angreifen aber die Machen dich Platt!

        Und soviel schifffe kannst du gar nicht mitnehmen um einer Station je gefährlich zu werden zumal die auch unverwundbar sind.
        Das gleiche Passiert wenn man nen Träger anggreift!
        Die Geschütze machen dich auch platt ohne das das SChiff nen schaden nimmt da unverwundbar.

        Und jeder Kommandant der IG ist wird bei Angriffsnachrichten sich einen Weglachen da es nicht ausmacht.
        Und wenn er will lässt er den Träger Springen!

        Und was solls bringen? der Träger kriegt keinen Schaden und aushungern kannste ihn auch net.

        Völlige Blödsinnskommentare

      • selbt einen anderen träger angreifen ist sinnlos!
        die sind unverwundbar während sie die angreifer abballern.
        Und es Bringt null komma gar nichts einen träger anzugreifen!

        Und willst du den Besitzer nerven?
        bringts auch net weil der ihn einfach in ein anderes System springen lässt.
        Da gibts keine Sogwolke mitdem du ihm folgen kannst.

        Spiel lieber erstmal elite dangerous und beschäftige dich mal mit dem träger

      • dann erklär doch mal was es bringen soll einen träger anzugreifen?

        und ja ich kann mir einen Leisten inkl Ausbau und 3 Jahre unterhalt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.