@kushirecordz

aktiv vor 3 Tagen, 9 Stunden
  • Auch, wenn es anfänglich viel Kritik an Diablo Immortal gab, will Activision Blizzard an der Strategie festhalten, mehr Mobile Games zu veröffentlichen. Wir sehen gerade erst den Anfang.

    Wie sieht die S […]

    • Erstmal sollten sie Immortal raushauen, bevor sie pläne für alle anderen Marken machen…
      Vor allem sollte man nicht den Weg, der ganzen anderen Mobile Games gehen, die mit relativ wenig Interesse entwickelt wurden oder hauptsächlich als Geldmacherei genutzt werden.
      Der Mobile Markt ist leider verseucht von millionen schlechter Apps und Games.

      Darin können auch durchaus mal die Indie Perlen untergehen… Mittlerweile haben die Smartphones doch so viel Leistung das man ein komplettes Diablo 3 draufziehen könnte. Das Problem ist denke ich eher die Abwärtskompabilität mit älteren Smartphones, um möglichst viele Leute anzusprechen. Weil mehr Leute ist ja = mehr Geld, im besten Falle.
      Ich finde da muss ein Umdenken stattfinden. Mobile Games sollten nicht nur aus Candy Crush und co bestehen, sondern es sollte mehr wirklich vollwertige Titel geben.

      Ist nur meine Meinung, kann ja jeder seine eigene haben 🙂

      • Der mobile Markt ist dominiert von „Casual Spielern“, also Leuten die Spiele spielen weil sie grade etwas Zeit haben und es kein extra Aufwand ist.
        Das sind Leute die nichts zahlen wollen dafür „das Handy war doch schon so teuer“, daher ist „GaaS“ da ganz groß und die nehmen statt Geld für das Spiel Geld eben für Inhalte. Alleine schon weil diese Spieler nachdem einige Zeit drin steckt dann eben doch bereit werden etwas Geld zu lockern und dank der Mechanicken die im Gehirn des Spielers eine Sucht auslösen können ein paar eben zu Delfine und Wale werden.

        Im idealfall würde das was du sagst halt passieren aber…
        Angebot und Nachfrage, leider wird das bei Handys so bleiben das die Nachfrage vor allem nach „free to play“ sein wird, manchmal ist es eben doch gut wenn es eine Hürde für den Einstieg gibt (die hält wenig interessierte fern).

        • Namma kommentierte vor 4 Tagen

          Ich glaube du irrst dich gewaltig, der Markt wird zwar noch dominiert von casual Spielern.
          Allerdings ist der Wandel woh nicht nicht zu spüren. Schau dir die Charts gerade mal an, das sind alles andere als casual freundliche Spiele.
          Immer mehr pc ports, gacha rpgs, shooter usw dominieren deutlich.

          Ob es einem schmeckt oder nicht, Handys werden ein wichtiger Teil der Zukunft, zudem funktionieren Googles stadia, geforce now und seit gestern bin ich auch als tester von xbox project x, tadellos.
          Mit einem 15 Euro Handy gamepad meinen mate 20 kann ich so shadow of the tomb raider, Tera, teso, destiny 2 usw, in außerordentlich guter Qualität günstig auf dem Handy spielen, was übrigens von der Größe in etwa der switch entspricht nur mit besserer Auflösung und mehr Helligkeit (trotzdem liebe ich auch meine switch 😁)

          Blizzard wird sich nur einen gefallen tun wenn sie diese Tendenz mit starken Marken befeuern

          • Es wär zwar nett wenn der Markt nicht von Casuals dominiert werden würde aber es gibt nun einmal mehr Casuals als Gamer und ein Handy/Smartphone hat fast jeder, ich sehe einfach nicht die Bedingungen die dafür nötig sind.
            Die Charts sind natürlich ein nettes Indiz… aber Gacha RPGs fallen in die free to play Reihe die genau für Casuals angepasst ist. Bei PC Ports und Shootern kommt es drauf an welche und wieviele ect, ich sehe da aber fast nur die selbe handvoll Titel während es bei free to play (ja viele sind Gacha RPG Muster 1 und 2) zig sind die sich immer wieder zu anderen ändern.

            Teil der Zukunft werden? Die sind doch schon in fast jeder (Hosen-)Tasche!
            Google Stadia jedoch ist derzeit nicht so stark, XBox ist da deutlich besser dran.
            Das du damit unterwegs das ein oder andere spielst freut mich für dich aber die Latenzen dürften kaum überzeugen und da bleib ich bei meiner Switch.

            Das Blizzard dort Geld machen wird habe ich auch nicht bezweifelt? Nur die Praktiken die dort gefördert werden finde ich schlecht und das „alte Blizzard“ wär dort wohl nicht bei gewesen.

        • Ich gebe dir grundsetzlich recht, sehe aber auch nicht warum die Anzahl der Casual Spieler relevant ist. Wer lieber Candy Crush o.ä. Gelegenheitsspiele zockt, der soll und darf das doch gerne machen. Es sollte aber auch Alternativen für Gamer geben, die nicht auf casual ausgelegt sind. Riot machts tatsächlich mit TfT vor, auch wenn ich kein Fan davon bin … Crossplay mit PC weil vollwertiges Game auf Mobile. Jetzt ist das natürlich eher ein langsameres Spiel bei dem man jetzt keine Nachteile hat im Vergleich zum PC. Ich erwarte nicht das Blizzard, Diablo 4 mit Crossplay zum PC auf Mobile bringt… Aber Immortal sollte vom Content her schon an vollwertige PC/Konsolen Titel rankommen sonst wird das nichts. Da kann es auch F2P sein, das wird dann kaum einen interessieren mit Ingame-käufen.

          wie du schon sagst
          „manchmal ist es eben doch gut wenn es eine Hürde für den Einstieg gibt“

          • Die meisten entwickeln halt für die Mehrheit und ignorieren das damit ihr Anteil vom ganzen kleiner sein kann/ist als hätten Sie eine andere Zielgruppe gewählt..

            MMORPG Szene ist ein gutes Beispiel. Jahrelang kamen recht unterschiedliche Spiele die alle etwas eigenes versuchten zu bringen um zu überzeugen.
            Mit WoW kam dann aber ein Titel den jeder + die Großmutter kannte und der auch viele Spieler anlockte mit Qualität in jeder Hinsicht.
            Leider führte das dazu das jeder und dessen Mutter nun einen WoW Klon gemacht hat statt etwas eigenes, das Genre stagnierte damit.

            Ab und an kommt dann eine Firma wie Nippon Ichi Software daher die Nische Games auf Konsolen machen aber das ist die Ausnahme nicht die Regel.

            Bei dem Handy Markt sieht man halt auch sehr stark das wenig Bewegung drin ist, Ausnahmen ja aber es ist halt das, die Ausnahme.

            Ich rate einfach mal zu DI:
            f2p
            sehr langes grinden ohne cash shop
            eine PvP Komponente

            Das es wenig Leute (ausreichend) stört wenn es einen cash shop gibt und dies vom Design des Spiels her gefördert wird mag sein, sonst wär es ja nicht erfolgreich… dennoch finde ich genau der Part macht Smartphone Spiele schlecht für uns.
            Es ist nicht verwerflich Geld machen zu wollen sondern alles Geld inklusive dem letzten Hemd zu erwarten.

  • In einer MeinMMO-Umfrage wollten wir von euch wissen, wie häufig ihr Streams auf Twitch und YouTube schaut. Das Ergebnis war eindeutig.

    Worum ging’s? Streaming hat sich in den letzten Jahren zu einer großen E […]

    • Ich guck mir auch gerne mal was auf Twitch an, allerdings eher die kleineren wo nicht der Chat alle 2 Sekunden durchspammt. Hauptsache entspannende Stimme & freundliches Auftreten. Das passiert aber auch nur alle 3 Monate mal für 1-2 Wochen. Dann wird auch gerne mal der Prime Sub vergeben. Die freuen sich tatsächlich noch und sehen es nicht als Selbstverständlichkeit. Und mich kostets ja nichts 😀

  • Blizzard-Mitarbeiter fühlen sich unterbezahlt. Entwickler haben sogar Probleme, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten und fühlen sich genötigt, Überstunden zu leisten.

    Blizzard gehört zum Activision Bliz […]

    • Schon 2018 bescheinigte man Blizzard, zu wenig zu bezahlen.

      Ich wusste doch, das hab ich schon mal in verbindung mit Blizzard gehört.

      wie etwa der CEO Bobby Kotick, mit 40 Millionen Dollar im Jahr nach Hause gehen, verzichten manche Mitarbeiter auf Mittagessen

      Das ist schon sehr hart. Nun kann wahrscheinlich der Bobby nichts dafür, das der Klaus nichts zu essen kriegt, aber vielleicht sollte man generell die Lohnphilosophie ändern. Dem Bobby würde es auch noch mit 20 Millionen Dollar noch gut gehen, und der Klaus und alle seine Kollegen könnten sich ja wenigstens ein Brötchen kaufen.

      Ich halte generell immer weniger Blizzard, Diablo ist auch das einzige Spiel was ich von denen Spiele.
      Aber ich denke nicht das bei anderen Gaming-Riesen (Ubisoft, EA & co. ) anders aussieht.

  • Ein neuer Trailer für Blizzards Diablo Immortal erschien am 31. Juli 2020. Im Video seht ihr Kämpfe, Bosse, Klassen und wie weit das Mobile-Game inzwischen schon ist. Ein baldiger Release wäre de […]

    • Bin auf jeden Fall am start. Mit einem Controller ist auch ein Smartphone nix anderes wie ne Switch. Und auf der Switch wurde D3 ja auch gefeiert mit ausnahme des leichten Cheatens.

      Da kommt ein neues Diablo doch recht gelegen 🙂

  • Ein junger Gamer zockt zufällig eine Partie Duos in Call of Duty: Warzone mit einer CoD-Legende. Dabei meistert er auch eine spontane Challenge von seinem Partner Nadeshot und wird dafür am Ende mit einer neuen P […]

    • Freut mich für ihn, wobei ich mich wahrscheinlich für die 5er entschieden hätte 😀

      • Aufjedenfall. Sind doch nur noch paar Monate Wartezeit. Hätte sie dann aber für ne Series X eingetauscht 😀 Hätte kein Vertrauen in Sony so wie die 4er dröhnt und dabei mehr Hitze als ein Kernreaktor abstrahlt.

  • Serien- und Sport-Fans aufgepasst. Das Sky Entertainment Ticket könnt ihr euch jetzt für drei Monate für einmalig 4,99 Euro im Sky-Angebot sichern.

    Zu Ostern bekommt ihr von Sky ein besonderes Angebot. Ihr er […]

    • Deswegen hab ich den Newsticker als Lesezeichen… kommt ja leider öfter vor

      • Die qualität der Seite lässt leider immer mehr nach…

        Und am meisten vermisse ich Disqus und das geschnacke mit den (netten) Hanseln hier.

        • Die Qualität der Seite lässt nach, weil es technische Probleme hier gibt und wir Disqus nicht mehr nutzen? Das finde ich echt eine seltsame Aussage.

          Ich seh jeden Tag, wie die Autoren sich bemühen, eine richtig gute MMO-Seite auf die Beine zu stellen, auch wenn kaum neue Spiele erscheinen.

          Die Qualität der Seite war redaktionell nie höher als heute. Da bin ich mir sehr sicher.

          Das technische Problem: Der Fehler trat vor einem Monat auf und jetzt noch mal gestern mit einem Update. Der sollte gefixt sein.

          Disqus, dem du hinterhertrauerst -> Die haben das System geändert. Die wollten Geld oder sie haben schlechte Werbung geschaltet. Daher haben wir uns von denen getrennt. Das neue Kommentar-System wird jetzt auch von vielen genutzt und wir werden das weiter verbessern.

          • Wie im anderen Posting von mir erwähnt nimmt mMn die Werbung einfach überhand und in dem Sinne auch die Darstellung/Qualität der Seite.

            Das hat NIX mit euren Artikeln zu tun, die sind nach wie vor top.
            Keinerlei Kritik an euch und eurem Team !

            Ebenso ist mir vollkommen klar daß das alles auch finanziert werden muss.

            Wiso nicht einfach ein Premium Abo ohne Werbung einführen ?

            Ich würde euch liebend gerne einen Obolus abtreten für eure treuen Dienste, aber dann bitte ohne die lässtige Werbung und sinnfreien Artikelvorschläge.

            • Und was Disqus betrifft, glaub ich dir sofort.

              Nichts desto trotz war die Handhabung davon einfach um Welten besser als das existierende hin und her navigiere.

            • Wiso nicht einfach ein Premium Abo ohne Werbung einführen ?

              Das überlegen wir. Wir haben schon einige Umfragen gemacht, ob Leute das interessiert.

  • In Großbritannien (UK) hat man eine Umfrage durchgeführt, welche Konsole die Befragten kaufen würden. Und sie haben einen klaren Favoriten: Die Mehrheit der Befragten würde zur PS5 greifen und das könnte durc […]

    • Beide haben ihre Vorzüge.

      Die Playstation hat meiner meinung nach das für den Kunden angenehmere Menü. Bei Xbox fühl ich mich immer als müsste ich mich durch tausend untermenüs kämpfen bis ich tatsächlich was machen kann.

      Beim Controller ziehe ich Xbox vor, da dieser gefühlt besser in der Hand liegt.

      Playstation hat die geilen Exklusivtitel und Xbox kann ich dafür auch auf dem PC spielen.

      Da ich einen guten PC besitze, und mich nichts an der neuen Xbox reizt, werde auch ich mir die PS5 zum Release holen.

  • Online-Rollenspiele sind eigentlich darauf ausgelegt, dass man sie mit möglichst vielen Spielern zusammen zockt. Doch mittlerweile wollen immer mehr Spieler auch allein Erfolge in Online-Welten erreichen und […]

    • Finde ich nicht, vor allem heutzutage sind MMORPGs einfach nicht mehr was sie früher waren. Ich verbringe heutzutage auch gerne meine Tage allein um den Content, die Story zu genießen oder mir selbst Herausforderungen zu stellen. Das ist eher als würdest du dir einen Bus kaufen aber keine Leute mitnehmen weil du zu viel Spaß dran hast alleine mit dem Ding zu fahren 🙂

    • Destiny 2 könnte man auch mit anführen, ist zwar kein richtiges MMORPG aber hat ja auch MMO Elemente 😉 Bis auf Raids & andere Gruppenzwang Aktivitäten hab ich es früher immer Solo gespielt bis Black Armory kam und ich aufgehört hab.

      Der ‚Erfolg‘ von Black Desert ist mir ein Rätsel, ich kann mit dem Ding nichts anfangen.
      ESO macht sehr viel Laune und kann ich jedem empfehlen, die anderen aufgeführten Spiele habe ich mir nicht angeguckt, da es einfach nichts für mich ist.

      Ansonsten geht TemTem auch in Richtung MMO und macht Spaß, eine gute Alternative für alle Pokemon-Liebhaber.

    • Vielleicht mal einfach zum Deutschunterricht gehen und einen Kurs über Selbstbeherrschung besuchen, statt MeinMMO bzw. die Autoren dafür verantwortlich zu machen, das du es nicht schaffst deine finanziellen Ausgaben in einem Spiel zu überwachen. 700€ sind schon hart, wenn man nicht kompetitiv spielt. Hoffentlich nicht Mamas Kreditkarte benutzt.

      • Wat? 700 euro? Für wat?

      • Mein-mmo kann doch nichts dafür, dass du dich nicht unter Kontrolle hast.

      • Finde ich auch immer affig sich über das Geld zu beschweren,man kann sich darüber beschweren wenn man viel kaufen bzw kann,wie Häuser,Mounts,Kostüme und man die nicht unbedingt im Spiel freispielen kann,aber es wird eigentlich nie jemand dazu gezwungen Geld auszugeben.

        • Solange es nur Kosmetik ist die hinter einer Paywall steckt ist das super. Klar ist das in MMORPGs nicht immer der Fall, weil dort oft exp boosts, Upgrades und sonstiges verkauft wird, der dir den Spielfortschritt deutlich erleichtert. Es gibt natürlich Beispiele für Games wo du ohne Ingame-käufe einfach nicht mehr weiterkommst, aber das ist dann ja jedem selbst überlassen ob er bereit ist dafür zu zahlen oder nicht. Wenn ich ein Spiel kompetetiv spiele hab ich auch kein Stress damit, da Kohle reinzupumpen. Ansonsten können Free2Play Games meist auch wirklich „Free“ gespielt werden, solange man seine Pfoten von den Skins lassen kann :p

  • Im Juni hatte PS Plus 10-jähriges Jubiläum gefeiert. Nachdem es anstatt 2 dieses Mal 3 Spiele gegeben hatte, verschenkt Sony gerade an ausgewählte User Gratis-Guthaben für den PS Store. Wir erklären euch, wie […]

  • Champions of Titan, ehemals Wild Buster, schließt seine Pforten. Die Entwickler haben das Aus des PC-Hack-and-Slays bekannt gegeben, das auch als „Diablo 3 im Weltall“ bekannt war.

    Was ist Champions of […]

    • Ihr spielt mehrere Helden frei, darunter Duke Nukem und Serious Sam
      Klassisches Tank-, Damage-Dealer- und Heiler-Schema

      Ich spreche natürlich immer nur für mich. Ich finde es doof auf bestimmte Helden festgelegt zu werden, statt meinen eigenen zu erstellen. Das ganze scheint eher eine schlechte Mischung von LoL und irgendwo vielleicht Diablo im Weltraum zu sein. Persönlich finde ich es immer schön meinen eigenen Helden zu erstellen und nicht mit einer vorgegebenen Rolle zu spielen. Die Beschränkung auf DD,Tank,Healer macht auch den Anschein von relativ wenig Freiheit.

      Beispielsweise sind manche NPCs unsichtbar, Items tauchen nicht auf und weitere Bugs verhindern den Spielfortschritt.

      Ich meine Probleme hat durchaus jedes Spiel, sollten diese Probleme aber über einen langen Zeitraum nicht behoben werden können, kann ich verstehen das die vorhandenen Spieler auch frustriert sind und zu besseren Alternativen die es durchaus gibt wechseln.

      Für mich wäre das Spiel auch nichts gewesen, ich wusste nicht mal das es existiert bis heute. Eventuell auch irgendwo zu wenig Marketing gemacht.

  • Eine Frau erzählt, dass ihr Sohn innerhalb von 17 Tagen rund 17.500€ an Twitch-Streamer wie Tfue (Fortnite) oder Profi-Sportler gespendet hat. Die haben das Geld wahrscheinlich nicht nötig, aber das ist jetzt tro […]

    • Dieses Problem kenne ich nur zu gut, ich bin im Mobilfunkbereich tätig und will garnicht sagen wie oft ich schon viel zu hohe Rechnungen für Verträge gesehen habe, bei denen vor allem die Kinder Geld für Spiele usw. ausgeben. Teils Familien die kaum Geld haben kriegen Rechnungen die sie einfach nicht bezahlen können. 20000$ ist natürlich schon ein sehr harter Betrag, zumindest ist dieser nicht durch Schulden entstanden sondern von vorhandenen Ersparnissen. Ich weiß, es ist trotzdem kacke, aber zumindest ist die gute Dame jetzt nicht hoch verschuldet wegen Twitch.

      Ich denke da kann das Kind noch so gut erzogen sein, Kinder haben einfach nicht den überblick über das Geld was sie ausgeben bzw wie viel alleine schon 10 euro für manche Menschen ausmachen kann. Das verständnis fehlt da einfach und entwickelt sich bei den meisten erst mit dem älter werden sobald eigenes Geld reinkommt und auch Sachen wie Miete und co immer bezahlt werden müssen. Man sollte schon viel früher anfangen Kindern verantwortungsbewusstes umgehen mit Geld beizubringen.

      • Auf Gaming Seiten kommt es in den Kommentaren zu solchen Themen oft so rüber, als ob das ein paar Amis und schlechte Eltern betreffen würde. Wir aus der Bubble haben da ggf. einen genaueren Blick drauf, aber von außen lässt sich alles immer toll bewerten.
        Das hier ist einer der Sonderfälle betreffend der Summe, aber wie du sagst, selbst in pädagogisch wertvollen Familien sind Rechnungen aus Gaming, Abos, (Mobiles) Internet und co im hohen dreistelligen keine Seltenheit. Das schlägt keine Wellen und oft behalten die Leute es für sich, weils unangenehm ist.

      • Ich bin da mal neugierig kann man so etwas nicht blockieren, wie bei Roaming? Bei Apple oder Google kann man ja auch mit Pre Paid Karten arbeiten.

        • Es gibt natürlich die sogenannte Drittanbietersperre bei Verträgen, welche es blockiert irgendwas über die Mobilfunkrechnung zu zahlen. Ich versuche diese, den Eltern immer ans Herz zu legen, es ist kostenlos und schützt. Die häufigste Antwort darauf ist ‚Ach so etwas würde mein Kind niemals tun‘.

          Meist sind das dann genau die Patienten, die ein paar Monate später in den Laden kommen und sich über eine viel zu hohe Rechnung beschweren wollen.

  • Heute, am 21. Juli, startete das neue und kostenlose MMORPG SoulWorker Anime Legends für Android und iOS. Im Fokus stehen actionreiche Kämpfe und echtes Anime-Feeling. Außerdem könnt ihr bei uns auf MeinMMO exk […]

    • Alleine schon weil es von Geld-Forge ist wird es at least angespielt 😀 Ich denke vom endgame sofern vorhanden kann man davon ausgehen, das charakterfortschritt relativ viel pay2win sein wird, wie von denen gewohnt. Allerdings machen die Spiele bis zu dem Zeitpunkt meistens Spaß. Ich werds mir mal runterladen und angucken 🙂

  • Das kommende DLC „Beyond Light“ (Jenseits des Lichts) von Destiny 2 wird überraschend verschoben. Es sollte eigentlich schon im September erscheinen, doch wird nun nach hinten verlegt.

    So ändert sich der R […]

  • Mit einem Hotfix für Season 21 von Diablo 3 ging es jetzt dem Saisonthema an den Kragen, das so viele Spieler nervte. Optisch und akustisch soll euch das Ganze nun weniger schlimm sein.

    Was macht der Hotfix? […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.