@kohlestrahltnicht

Active vor 8 Stunden, 36 Minuten
  • World of Warcraft braucht seit jeher ein Abo. Aber warum eigentlich? Das fragen sich immer mehr Spieler und sind nicht bereit, das noch zu bezahlen.

    Als World of Warcraft damals auf den Markt kam, war es ganz […]

    • Eigentlich schade um Rift,SWtOR,denn die waren um länger besser als WoW Retail.

    • Und in WoW kommen alle 2 Jahre ein paar neue Dungeons mit einer Erweiterung.

      • Was Gruppencontant betrifft hat aber WOW nie Probleme gehabt, zu wenig zu bieten, oder? (Klar, mehr geht immer).

        Was bietet GW2? Dass mit einem der besten f2p Modelle und b2p Modelle besitzt.
        Also dann zahle ich doch lieber.

        Alle Anderen größeren MMORPGs haben irgendwelche p2w Inhalte oder man kommt an einem gewissen Punkt nicht mehr wirklich weiter.

    • ESO ist in keinster Weise p2win im Gegensatz zu WoW mit Marke und shop!

    • Nur wird dir ja in WoW kaum etwas fürs das Geld geboten.

      • Er hat das sicher allgemein gehalten und nicht nur auf WoW gerichtet. Wem der Inhalt von WoW nicht gefällt oder allgemein zu wenig bietet kann einfach aufhören, da Geselle ich mich dazu, hab vor Jahren mit WoW aufgehört.

        • Ich habe leider noch die schlechteste Erweiterung gekauft ( Schattenlande) bevor ich es deinstallierte!
          Ich dachte nicht das es schlimmer werden kann aber ich wurde eines besseren Belehrt!

    • Das Abomodell in WoW ist Dank Pay2Win mit der WoW-Marke und integriertem shop nicht mehr Zeitgemäß.
      Das Abomodell in WoW ist eine bodenlose Frechheit!

      Ein faires Abo-Modell wie z.B. in ESO wäre eine Idee.
      Aber das WoW von heute bietet mit der letzten Erweiterung nur sehr wenig um ein Abo überhaupt rechtfertigen zu können.
      Wenn ich dagegen FF14,ESO als Beispiele an den gebotenen Gamleplayinhalten sehe, naht das Ende von WoW wirklich dem Ende zu.

  • Nach einer Klage einer kalifornischen Behörde wegen Sexismus gegen Activision Blizzard ist vor allem das Gaming-Studio Blizzard in der Kritik. Nach der Klage meldeten sich einige ehemalige Mitarbeiter und […]

    • Stimmt,…dann schauen sie alle dumm aus der Wäsche.
      Aber Nachdenken über ihre Beleidigungen werden sie nicht….das fehlende Wissen ist der 4Tage Schulwoche geschuldet😋

    • Deine Aussage, mich und alle der Generation 50+ als ewiggesttrige zu beleidigen ist schon krass und ist die Folge einer fehlenden Erziehung.
      Das geht gar nicht!

      • MrBearfoot kommentierte vor 1 Woche

        Auch hier. DDuck hat weder dich, noch die Generation beleidigt. Sondern lediglich eine Begriffserklärung zu “Boomer” abgegeben.

      • DDuck kommentierte vor 1 Woche

        Also ich bin mir grad ehrlich gesagt nicht sicher, ob du hier versuchst zu trollen, es nicht verstehen kannst oder einfach nicht verstehen willst 😃

        Aber ja, fühl dich ruhig von mir und meinem Vorredner beleidigt, auch wenn eigentlich nichts dergleichen gesagt wurde. 🤔

    • Man kann nicht alle 50+ in einen Sack packen und vorverurteilen.
      Die Generation 50+ ist Gott sei dank frei aufgewachsen ohne die heutigen Zwänge.
      Wir hatten Spaß zu leben….hatten gelernt was Respekt bedeutet.
      Ausnahmen und Idioten gab und gibt es in jeder Generation!

      • MrBearfoot kommentierte vor 1 Woche

        Da hast du auch völlig Recht und empfinde ich auch als Kontraproduktiv.
        Allerdings denke ich so für jeden Stereotypen.

        Was ich allerdings nicht verstehe ist, was du mit “heutigen Zwänge” meinst? Spaß hat “meine” Generation auch und die bereits folgten, soweit mitbekommen, auch.
        Respekt ist halt so eine Sache. Vieles von früher ist halt ziemlich überholt. Ein gutes Beispiel ist “Respekt vor dem Alter”. Ich habe vielleicht Respekt vor deinen Taten oder vor deiner Aufopferungsbereitschaft für ein bestimmtes Thema o.ä. aber nicht weil jemand älter geworden ist oder offensichtlich älter als ich bin.
        Was fehlt ist Höflichkeit und Verständnis. Dafür benötigt man allerdings halt auch Einfühlungsvermögen für jedwede Problematik.
        Ansonsten ist Respekt halt in beide Richtungen und setzt voraus, dass beide Parteien kritikfähig für die Aussage der anderen Partei ist.

        • Höflichkeit und Verständnis für andere sollte immer gegeben sein.
          Aber Respekt gegenüber älteren Mitmenschen fehlt in unserer Gesellschaft.
          Ich möchte nicht von Fremden oder Jüngeren von Anfang an geduzt werden,als Beispiel.
          Aber alle über 50 jährigen als aussterbende Gattung zu verurteilen und Boomer zu bezeichnen ist unter aller Sau.
          Aber die Unterhaltung führt hier ins Leere……sowas bespricht man immer unter 4 Augen und nicht per Schreibkontakt ,wo jedes Wort ohne Mimik falsch verstanden werden kann.

    • Ohne Worte😡

      • ImInHornyJail kommentierte vor 1 Woche

        Sollte nicht böse gemeint sein, nur sarkastisch.
        Ich selber benutze Wörter wie Boomer nicht, da ich sie einfach nur dämlich finde.

        • Ok…alles gut….danke dir für deine Antwort😘
          Ich empfinde den Ausdruck einfach nur als furchtbar beleidigend.

        • Ich weiß nicht warum das meinMMO Team meine freundliche Antwort an dich nicht genehmigt aber ich danke dir noch einmal herzlich für deine klärende Antwort.

        • Alex kommentierte vor 1 Woche

          So sarkastisch sie auch ist, so wahr ist sie auch, zu selten fasst sich die eigene Generation wirklich ehrlich mit sich selbst an die eigene Nase während man über die vermeintlich schlimme junge Generation herzieht.

          • ImInHornyJail kommentierte vor 1 Woche

            Es ist halt immer einfacher die Schuld bei anderen zu suchen. Die eigenen Fehler zu erkennen und an sich zu arbeiten ist halt zu viel Aufwand.

            Und jetzt noch bisschen mehr Sarkasmus:
            Die ist schon klar, dass dein Kommentar hochgradig diskriminierend ist oder? Was ist mit den Leuten, die von Geburt an keine Nase haben oder sie bei einem Unfall o.Ä. verloren haben?
            Ich ziehe ja über jede Generation her. Meine, ältere und jüngere Generationen.

    • Man kann jetzt nicht alle männlichen Mitarbeiter von Blizzard in einen Topf schmeissen und verlangen das ein ganzes Unternehmen schliesst.
      Es geht auch um Arbeitsplätze die erhalten bleiben müssen.
      Alles andere klären Gerichte und nicht die Foren.

      • Wenn das Problem bei der Firmenleitung beginnt, ist es ein fester Bestandteil der personellen Struktur. Jeder Mitarbeiter, der ein solches Verhalten toleriert, nur um seinen Arsch aus der Schusslinie zu halten, ist nicht viel besser als jene, welche ein solches Verhalten leben. Da müsste einmal komplett durchgewischt werden.

  • Der Bundestags-Abgeordnete und Berufs-Jugendliche Philipp Amthor macht mit einem Post auf Instagram auf sich aufmerksam. Da hält er einen Controller derart schlecht und fingiert, dass es ihm viel Spott und Hohn […]

    • Witz darin nicht verstanden?

      • Nana kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

        Vielleicht ist es auch einfach nicht witzig?

        • Finde ich schon….lies einfach mal das Buch: Warum Frauen nicht einparken und Männer nicht zuhören können.
          Es geht um den Unterschied zwischen Mann und Frau!
          Die gibt es und das kann man auch auf eine witzige Art und Weise beschreiben.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.