@kmike

Active vor 14 Stunden, 20 Minuten
  • Battlefield 2042 hat einen schweren Stand, viele Entscheidungen scheinen bei den Fans nicht gut anzukommen. Eine davon war, den beliebtesten Modus Rush zu entfernen. Das wurde nun rückgängig gemacht und sorgt f […]

    • Mike kommentierte vor 1 Woche, 4 Tagen

      Das ist doch jetzt nur noch Schadensbegrenzug. Eigentlich ist es bisher schlechter gelaufen als die Battlefront Monetarisierungsstrategie. Schade, dass die Spieler nicht schon mal früher so rebelliert haben. So haben die bei EA gedacht auf ewig mit sowas durchzukommen. Dass die Gamestudios heute bestimmen wollen, was man von ihrem Spiel spielen darf, ist für mich sowieso ein Unding und hält mich eher davon ab.
      Ich bin soweit, dass ich denke DICE hat genau das Spiel rausgebracht, was sie machen wollten. Es ist in ihren Augen nicht unfertig sondern hat vielleicht ein paar Bugs. Nichts Dramatisches. Die ganzen fehlenden Dinge sind alle beabsichtigt um das Spiel interessant für eine neue Generation zu machen. Jeder ist Gewinner, jeder spielt für sich, Action Action Action. Tut mir leid aber das wird nicht gefixed oder besser. Die werden sicherlich noch ein paar technische Sachen beheben aber es wird definitiv kein klassiches Battlefield mit Klassen, gut gebalancenten Maps usw mehr werden.
      Meine Vorraussicht ist, dass die die Season 1 abhandeln, weil verkauft, und dann wird der Support eingestellt.

  • Erste Leaks zu PS Plus im Januar 2022 behaupten, dass angeblich ein richtig guter Koop-Titel zu PS Plus kommt. MeinMMO stellt euch das Spiel vor und erklärt, was daran so gut ist.

    Darum geht‘s: Wer PS Plus au […]

    • Mike kommentierte vor 1 Monat

      Ich wollte DeepRockGalactic lieben, leider ist der Funke absolut nicht übergesprungen. Das beste Coop Game 2021 ist für mich Valheim.

  • Grafikkarten sind ein rares Gut und kosten aktuell viel Geld. Einige Personen greifen jetzt sogar zu besonders dreisten Methoden, weil sie keine Grafikkarten kaufen können. MeinMMO erklärt, worum es g […]

    • Mike kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Das betrifft leider nicht nur PC Hardware. Eigentlich wird heutezutage alles gestohlen, was nicht extra gesichert wird. Wer jemanden aus dem Einzelhandel kennt, kann sich da tagelang Geschichten erzählen lassen.

  • Battlefield 2042 hatte wohl einen, wenn nicht den schwierigsten Start in der Geschichte der Shooter-Reihe. Zahlreiche Probleme und Änderungen sorgten für Ärger bei den Fans. Der Branchen-Insider Tom Henderson ze […]

    • Das hört sich authentisch an. Söderlund ist allerdings schon nach BF1 Release gegangen und hat die Embark Studios gegründet. Dort scheinen ja die großen Namen von DICE gelandet zu sein. Allerdings ist es auch er gewesen, der den Spielern gesagt hat BF nicht zu kaufen wenns denen nicht passt.
      Warum man nicht die Activision Taktik übernommen hat, einen BR Ableger im BF Universum zu machen und ansonsten halt ein solides BF, verstehe ich nicht wirklich. Somit ist das Franchise für mich quasi tot.
      Die Hoffnung in Herrn Lehto ist vielleicht auch unbegründet. Siehe seinen Flop Disintegration, welcher sein ganzes Studio in den Abgrund gezogen hat.
      Fazit für mich. EA ist absolut unglaubwürdig und so geldgierig wie befürchtet. Damit habe ich keine Hoffnung mehr, dass sie irgendwann noch ein echtes Battlefield rausbringen werden.

      • Patrick Söderlund war auch nicht 18 Jahre bei DICE. Er war CEO von DICE bis er bereits 2006 Executive Manager (und hauptverantwortlich für das Battlefield-Franchise) bei EA wurde und später Executive Vice President.

        Im Nachhinein wird aber auch deutlich, warum Patrick Söderlund sich vom einstigen DICE-Chef, der immer anständig, fair und ehrlich um die BF-Community bemüht war, zu einem klassischen EA-Geschäftsmann gewandelt hat. Der Druck von EA auf DICE und das Battlefield-Franchise wird einfach enorm gewesen sein.

  • Ihr wollt mit euren eigenen Nummernschildern in GTA Online fahren? Wir zeigen euch, wie ihr sie gestalten könnt und wie ihr sie dann an euren Autos und Fahrzeugen ausrüstet.

    Um was geht es? Autos in GTA O […]

    • Die Abstürze haben nichts mit dem verwendeten System oder Gerät zu tun ! Es liegt allein wieder Rockstar. Die App wurde einfach nicht an die Aktualisierungen, welche mit der zeit kamen, angepasst.
      Am besten man nimmt ein seit Start verfügbares Auto und erstellt damit das Kennzeichen.

      • Huhu Mike, ich habs im Test ja hinbekommen, indem ich etwas in der App umgestellt hab. Ein Kollege konnte es auf iOS auch ausführen. Darum listen wir hier auch Lösungsvorschläge mit auf.

        • Ok, danke dann teste ich das auch mal. Trotzdem schade, dass es Rockstar so egal zu sein scheint.

  • Der Chef von PlayStation, Jim Ryan, hatte vor einer Woche den Konzern Activision-Blizzard (Call of Duty, WoW, Diablo) dafür kritisiert, wie die mit ihrer Sexismus-Krise umgehen. Jetzt hat eine ehemalige […]

    • Mike kommentierte vor 2 Monaten

      Woran machst du denn den “Rechtsruck” fest ? Ich sehe das nicht so wie du. Die Zustimmung zur z.B. AFD sind doch in letzter Zeit eher rückläufig gewesen. Es ist eher das Problem, das keiner mehr mit anderen Meinungen klar kommt und den Gegenüber dafür am liebsten irgendwie weg bekommen will.
      Das soll nicht heissen, dass es das nicht gibt aber nicht in diesem Ausmaß.
      Zu der klagenden Frau im Text gibt es keinerlei Infos. Vielleicht hat sie ihre Arbeit einfach auch nicht gut gemacht oder es gab andere Gründe ihre Abteilung zu verändern usw. Zudem wie oben beschrieben, gibt es kein automatisches Anrecht auf Gehaltserhöhung und Beförderung. Hat sie es gefordert oder nur vorrausgesetzt und nicht bekommen. Das erfährt man alles nicht. Und somit kann ich hier für keine Seite wirklich Sympathie aufbringen.

      • Leyaa kommentierte vor 2 Monaten

        Woran machst du denn den “Rechtsruck” fest ?

        Dazu gibt es genug Artikel, Statistiken & Co. Es heißt zwar, dass ein Rechtsruck statistisch nicht zu belegen sei, aber allein schon die Tatsache das dies untersucht wird bzw. dieser Rechtsruck in diversen Meinungsartikeln seit ein paar Jahren diskutiert wird, sind für mich Anzeichen, dass es tatsächlich eine diesbezügliche Änderung in diese Richtung gibt. Auch rechtsradikale Gewalt und Gewaltdelikte im Allgemeinen haben zugenommen. Man könnte auch von einer Radikalisierung er Gesellschaft sprechen, denn nicht alles ist immer der rechten Szene zuzuordnen.
        Aber du hast schon Recht, ich habe auch den Eindruck, dass der “Rechtsruck” rückläufig ist. So schlimm wie zur Flüchtlingskrise und als der IS auf dem Vormarsch war (Stichwort Islamophobie), sieht es zur Zeit zum Glück nicht mehr aus.

        So, das war nun genug von meiner Seite aus zum Thema Politik.^^

        Ja, wie so oft in letzter Zeit hat man einfach nicht das Gesamtbild vor Augen. Viele Details bleiben einem als Außenstehender verborgen. Daher sollte man schon aufpassen, nicht zu voreilig zu urteilen. Aber es ist halt auch kein Einzelfall und die Sexismus-Problematik in der Gaming Branche sollte nun den Meisten klar sein. Da sind solche Vorwürfe möglicherweise nicht weit hergeholt.

        • Mike kommentierte vor 2 Monaten

          Vielen Dank für deine Antwort und dass du da so auführlich drauf eingegangen bist. So kann man andere Meinungen dann auch nachvollziehen und gegebenenfalls die eigene auch anpassen. Ich will das jetzt hier auch nicht weiter treiben.
          Ich denke die Sexismus Problematik besteht nicht nur in der Gamingbranche. Es ist aber für mich meist eher ein Machtproblem (egal ob von Frau oder Mann ausgehend). Siehe diesen Bobby von Blizzard.
          Warten wir also ab was da noch rauskommt oder auch nicht. Jetzt zu sagen Firma XYZ ist grundlegend böse halte ich für zu pauschal und allgemein. Gerade Sony hat sich ja bei den eigenen Games für eine gewisse Gleichberechtigung und Diversität eingesetzt. Dass es immer wenige sind, die es für alle versauen ist eher das Problem.

  • Die Nominierten für den „The Game Award“-Preis „Content Creator of the Year 2021“ stehen fest. Auf der Liste der Nominierten steht auch der unglaublich populäre Minecraft-YouTuber Dream. Obwohl Dream kaum auf […]

    • Mike kommentierte vor 2 Monaten

      Die Game Awards sind anscheinend eh nur für die Branche zum wohlfühlen. Von den vielen Games die 2021 rausgekommen sind, sind geschätzt 15 für alle zur Verfügung stehenden Kategorien nominiert. Also 30 Kategorien 15 Games.
      Jetzt wo ihr im Text auch noch klargestellt habt, dass die Votes 10% ausmachen und 90% von einer Jury kommt…. langweilig. Tue ich mir nicht an. Da spielt es auch keine Rolle welchen SocialMedia Streamer man dann hypen will.

  • Eines der meistbeworbenen Features von Battlefield 2042 sind die Matches mit bis zu 128 Spielern. Nun haben Spieler die Aussagen eines ehemaligen Entwicklers entdeckt: Das Feature war offenbar schon vor 8 Jahren […]

    • Mike kommentierte vor 2 Monaten

      Das was Du beschreibst, waren für mich genau die Sachen, die Hardline damals so gut gemacht hat. Mittelgroße Maps, gute Deckungen, taktisches Gameplay möglich, einfach zu verstehende Objectives und Battlefield Feeling. Wirklich eine Schande, wie das kaputtgeschrieben wurde, nur weil es Battlefield im Namen hatte.
      Das hilft uns aber heutzutage auch nicht mehr weiter. Letztendlich sollte man sich warscheinlich damit abfinden, dass EA eine ganz andere Zielgruppe erreichen will um mehr Geld zu schürfen. Die kommt und bleibt aber meist nur wenn Free2Play und es sich um ein relativ poliertes Produkt handelt. Dieser 25-50% Releasezustand schreckt schon ganz schön ab. Ich bin wirklich gespannt wie es in einem halben Jahr um 2042 steht, wenn die Twitch/social media Crowd weitergezogen ist.

      • Ninenek kommentierte vor 2 Monaten

        Also für mich sind die beiden Teile von Bad Companys immer noch die besten Battlefield Teile die je produziert wurden
        Warum man die nicht weiter geführt hat werde ich auch nie verstehen.

        • BavEagle kommentierte vor 2 Monaten

          Ganz Deiner Meinung und zumindest in meinem Freundeskreis auf PlayStation war BFBC2 das beste Battlefield aller Zeiten. Da passte einfach noch Alles, sowohl seitens Spiel als auch seitens der Spieler 👍
          Denselben Spielspaß haben wir jetzt leider nur noch unter uns ehemaligen BFBC2-Spielern in unseren Squads und auch das aufgrund Spielweise anderer nicht mehr immer. Momentan dann auch deshalb seltener, weil getrennt durch PS4 und PS5, aber dafür kann DICE nix 😉

          • Ninenek kommentierte vor 2 Monaten

            Bei BFBC2 gab’s doch den Soundbug, wir haben uns den Sound dann eben selbst gemacht.. Hubschrauber fliegen war dann halt immer ein Flappflappflapp uns MG ein Rattatatataaaa..

            Wir haben Tränen gelacht.😂😂😂

            • BavEagle kommentierte vor 2 Monaten

              Yep und das waren noch Zeiten, Spielspaß über Alles 👍

              Für BFBC2 gab’s dann ja auch noch den richtig genialen Vietnam-DLC. Nix mit heutzutage üblichen dummen Season-Pässen und sonstiger “Game-as-a-Service”-Abzocke sondern quasi ein komplett neues Battlefield für grad mal 17,99 Euro 😃

              Und wenn Du mich grad schon an BFBC2 und damit eben auch den Vietnam-DLC erinnerst, zum Thema “Sound”: coole Vietnam-Mucke mit unterschiedlichen Radiosendern in den Fahrzeugen inbegriffen und weil ja Geschmäcker verschieden sind… Weiß nicht wie oft ich eher dämlich aus ‘nem Heli gesprungen bin und auf Frage meines Squads geantwortet hab: Sorry, der Radiosender vom Piloten geht mal gar nicht 😅

              BTW: in BF2042 gibt’s ja diese witzigen kleinen E-Mobile, auch da kommen bei uns alte BFBC2-Vietnam-Zeiten auf. Wenn mal wieder mit Tuk-Tuk kreuz und quer durch die Gegner gekurvt und der Beifahrer wild ballernd auf der Ladefläche sitzt 😂

              • Ninenek kommentierte vor 2 Monaten

                “Weiß nicht wie oft ich eher dämlich aus ‘nem Heli gesprungen bin und auf Frage meines Squads geantwortet hab: Sorry, der Radiosender vom Piloten geht mal gar nicht 😅

                😂😂😂😂😂

                Wenn die die beiden BFBC Teile auf der PS 5 wiederbeleben würden… Ohhh meeiiiin Gott.. was würde ich suchten.. 😊
                Ich wette mit dir das wäre ein Riesen Erfolg und würde besser laufen als das was sie jetzt fabrizieren..

                Also ich hab das aktuelle Bugglefield gestern Abend nochmal gespielt..
                Kann ich einfach nicht spielen, das dauert mir einfach zu lange bis man da wieder im Kampfgeschehen ist..
                Zuerst diese ewige Wartezeit des Respawns und dann noch gefühlte 20Km rennen um dann vor Ort weggesniped zu werden..
                Dazu hab ich dann gestern mal diese selbst erstellten Spiele ausprobiert..
                El Alamein mit 128 Spielern.. Quote 999 zu 1.. also ich meine einen Kill.. 😂
                Nee lass mal..

                • BavEagle kommentierte vor 2 Monaten

                  BFBC2 neu aufgelegt wäre mal geil 😃 daraus wird aber leider nix und die Spin-off-Gedanken (wie von eXe schon erwähnt) sind *afaik* auch bereits wieder ad acta gelegt.

                  Mit 128 Spielern können aber auch die alten Maps nicht mehr funktionieren und generell glaube ich eher, Battlefield scheitert mittlerweile weniger am Spiel als an den Spielern. Wie schon geschrieben und wenn ich meine Mitspieler beobachte…
                  ich spiele irgendein CoD, wenn sich nahezu der gesamte Server nur an einer Flagge trifft 🙈 ich spiele irgendein Sniper-Game, wenn jeder andere Spieler irgendwo in der Pampa campt 💩 wann krieg ich eigentlich Kaffee, Zelt und Schlafsack als Teamsupport-Gadget ? 😉 und ich spiele World of Tanks, wenn die Panzer ebenso am Kartenrand campen 🙈
                  Dazwischen irgendwo ich, der Battlefield spielt und dabei selten andere Battlefield-Spieler trifft …oder auch nicht, wenn die Hit-Detection nicht will oder nach gefühlt 20km Laufen ein Sniper mich trifft 💩

                  So würde ein BFBC2 heutzutage auch keinen Spaß mehr machen und maximal könnte man sich mit Portal-Modus noch was basteln, aber erfolgreich ? Wohl eher nicht, denn ändert ja nix am Verhalten der modernen BF-Spieler und wenn Du denen per Server-Einstellungen diese Spielweise auch noch wegnimmst, bleibt Dein Server leer.
                  Ich sag nur Geschrei um’s Scoreboard 🙈 hatten wir in BFBC2 nicht, hat sich auch niemand drüber aufgeregt sondern alle hatten einfach nur Spaß. Aber ok, ich weiß halt auch ohne Scoreboard wann ich schlecht gespielt hab und brauch dazu kein Geflame einer K/D-Pussy, die im Eroberungs-Modus Deathmatch spielt 💩 in der heutigen Zeit gibt’s aber mehr Statistik-Pussies als Spieler, die noch für den Spielspaß spielen, leider.

                  Deshalb willkommen in der achso schönen neuen Gaming-Welt, in der virtueller Status über Allem steht. Kann man machen, aber so’n Spielspaß wie wir hatten mit Flappflappflapp, einfach mal Tuk-Tuk fahren und dabei nicht zu vergessen Rattatatataaaa 😂 werden solche Spieler dann halt niemals erleben und auch nie davon erzählen können.

                  Schade, daß Du schon auf PS5 spielst, sonst hätten wir mal in BF2042 paar Runden drehen können. Zumindest unter Freunden lassen wir uns nämlich den Spaß auch in BF2042 einfach nicht nehmen und sieht bei uns dann nicht anders aus als bei dieser noch witzigen Battlefield-Truppe:
                  http://www.youtube.com/watch?v=ThKmmw9o4ww 😂

        • eXe kommentierte vor 2 Monaten

          Glaube einer von EA meinte, man wolle unbedingt den Erfolg von BC für die BF Reihe (i-wie sieht man BC als Spinoff oder sowas in der Art).
          Aber warum man ein schlechtes Spiel nach dem anderen bringt ist nur damit zu erklären das es gekauft wird.
          Gibt nichts anderes, also holt man dann so etwas.
          Warte nun seit Jahren auf ein gutes Spiel (BC 2 und Titanfall 2 waren die letzten, R6 Siege ist noch top aber da fehlt Zeit und feste Gruppe). Aber werde kein Cent ausgeben für so etwas wie das neue BF.
          Damit die das merken, muss es auch im Regal liegen bleiben.
          Leider wird heutzutage fast alles gekauft, am besten noch per Vorbestellung.
          Traurig, aber so ist es.

      • BavEagle kommentierte vor 2 Monaten

        BF Hardline war zwar für mich wirklich kein richtiges Battlefield, aber ansonsten muss ich Dir leider recht geben. Die Publisher haben mittlerweile ‘ne ganz andere Zielgruppe und die passt nunmal überhaupt nicht zu einem ursprünglichen Battlefield.
        Da wundert es einfach nicht, wenn ein BF2042 mittlerweile eher den Fortnite-Spieler als den BF-Veteranen anspricht. Das betrifft dann auch leider nicht nur Optik und Aufmachung in vielen Belangen sondern auch das gesamte Gameplay.
        Aber ja, was solche Publisher scheinbar eher nicht begreifen, die schnelllebige Twitch/Social-Media-Crowd zieht auch extrem schnell durch die Games und weiter. Der langlebige Erfolg auch eines BF2042 ist mit solcher Zielgruppe eher nicht garantiert. Im Gegenteil, schaun mer mal wie’s im nächsten Jahr aussieht, wenn ein anderes Spiel im Hype-Train sitzt und die kindliche Fraktion auf diesem fährt.

  • Obwohl Battlefield 2042 offiziell erst am 19. November erscheint, können manche das Spiel jetzt schon im Early Access spielen. Dazu gehören Spieler, die sich teurere Editionen des Spiels vorbestellt haben. D […]

    • Ehrlich gesagt hat mir Hardline mehr Spaß gemacht als alles was danach kam. Sie hätten es einfach nicht Battlefield nennen sollen.

  • Genre: Ego-Shooter | Entwickler: Sledgehammer Games | Plattform: PC (Battle.net), PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series S|X | Release: 05. November 2021

    Mit unserem „Find your Next Game“-Format wollen wir euch ü […]

    • Das sei dir gegönnt. Jeder so wie er mag. Zukunftssettings mit den ganzen Dingen, die du aufführst, will ich auch nicht xD .Nur einen modernen Shooter, wo ich nicht, klingt etwas hart, mit Schrottwaffen rumballern soll und die Welt/Uniformen usw aus grau/braunen Farben in allen Abstufungen bestehen. Allerdings bin ich eh keine Referenz und mag auch z.B. Steampunk Settings überhaupt nicht. Ich kenne aber auch genug Leute, die das so sehen wie ich. Gibt halt für jeden so seine Wohlfühlzone.

      • Da sagst du was. Finde auch schon seit der Operatorzeit in COD das die lieber mal frei gestaltbare Charaktermodelle einführen sollten. Muss ja nicht ins Detail gehen aber Klamotten in 3-5 Kategorien frei wählbar wie in WW2 würde mehr Vielfalt bringen. Jetzt kämpfen nur die Operator gegeneinander statt Armeen mit individuellen Kämpfern.

    • Sehr gut geschriebener Artikel. Hat mir auf jeden Fall irgendwie Lust gemacht bis ich wieder realisiert habe wie sehr ich persönlich das Setting hasse. Allein die 3 grau-braunen Screenshots turnen mich maximal ab.
      Wie ist denn das Gunplay ? Spürt man, dass man mit Weltkriegswaffen spielt oder ist das nur die Optik ?

      • Das ist eher eine optische Geschichte. Eigentlich merkt man das nur durch die teilweise geringeren Feuerraten bei Sturmgewehren zum Beispiel.

        Das Gunplay lässt sich gut mit Warzone oder Modern Warfare vergleichen und viele Waffen lassen sich mit den Aufsätzen so bauen, dass nur wenig Rückstoß übrig bleibt.

        Alle haben ihren eigenen Charakter und man merkt schon Unterschiede. Aber das Gunplay ist eher typisch CoD nicht typisch 2. Weltkrieg.

      • Es ist eigentlich nicht mal die passende Optik – die ganzen Aufsätze und Visiere und Pipapo passen ja absolut gar nicht zu WWII Waffen. Also, als Waffennarr sollte man das Spiel nicht spielen, das tut dann eher weh. Es geht eigentlich nur darum, ob man den Gameplay Loop mag, ob das dann auf 1944 oder 2024 geskinned ist, ist eigentlich total egal. Unter anderem deshalb ist mir das Setting auch echt wurscht.

        Drum werde ich auch in Warzone mit dem Waffenmischmasch leben können. Ich meine, aktuell sind dort die besten Scharfschützengewehre die Ordonnanzwaffe der Wehrmacht und die Ordonnanzwaffe der Schweizer Armee aus den 50er Jahren. Ein modernes Scharfschützengewehr wie die AWM (Tundra) ist dort schlechter und ein Barrett M82 mit 12,7x99mm Nato Kaliber macht weniger Schaden im Ziel als eine Schweizer 7,5x55mm Patrone. Also nein, wenn man “Weltkriegswaffen spüren” will, ist man in CoD total falsch.
        Wenn man wirklich speziell Lust auf WWII Setting im MP hat, ist Hell let loose vermutlich die deutlich bessere Wahl.

        Nichtsdestotrotz habe ich im Vanguard MP Spaß. Das langsame Level Tempo der Waffen und die grenzdebilen Camo Challenges finde ich ärgerlich, aber der grundlegende Gameplay Loop macht Spaß.

  • Eigentlich wurden die Spezialisten als cooles, neues Feature für Battlefield 2042 angekündigt, die mehr Freiheiten bieten sollen. Doch sie kamen bei den Fans wohl schlechter an als erhofft. Viele fordern jetzt d […]

    • Ich galube das wird wieder nichts. Die Probleme sind einfach zu Groß und die Veränderungen nicht gerade positiv aufgenommen worden. Wie Ähre schrieb, ist es wohl wirklich alles auf MTX ausgelegt. Der generische Look soll wohl schnell zum Kauf verleiten. Irgendwie schwingt bei mir Anthem Vibe mit. Das wird leider in 6 Monaten fast tot sein und nur noch von den hardcore Fans gespielt. Einen Hype wie bei Fortnite oder Warzone wird das Game definitiv nicht produzieren.

      • Ach so negativ sehe ich es nicht.
        Ich hatte Spaß und habs vorbestellt.
        Was viele vergessen ist der Portal Modus – dort kann man einstellen, was man will.
        Man kann die alten BF3 Klassen und Fraktionen wählen und auf den neuen Maps spielen. Damit umgeht man die Operatoren und das “alle sehen gleich aus” Problem.

        Mich hat das mit den Operatoren nicht gestört und freu mich schon 🙂

        • Ich hoffe du behälst Recht. Ich wünsche mir ein modernes BF aber DICE entwickelt irgendwie seit Jahren an den Bedürfnissen der BF Community vorbei. Mit den MTX macht mir maximal sorgen. Aber es ist auch nicht mehr die Zeit wie früher, wo pro Jahr ein großer Blockbuster kommt, den das halbe Internet spielt sondern eher 10. Da muss das einzelne Game schon mehr überzeugen. Und das sehe ich bei BF2042 leider nicht.
          Portal ist ok aber warum soll ich nicht gleich BF3 spielen ?

          • Weil man für BF3 auf PlayStation noch ‘ne PS3 bräuchte 😉

            Aber abgesehen von Konsolen-Thematik, Du hast schon recht, seit Jahren entwickelt DICE an den BF-Veteranen vorbei und wirklich überzeugen kann auch ein BF 2042 nicht. Da wird’s auch echt schwer, wieder eigene Mitspieler für ein Battlefield zu rekrutieren.

            Trotzdem seh ich’s wie ReZZiT: dank Portal-Modus baut man sich sein eigenes Battlefield und umgeht so viele Probleme 👍 Ebenso bin ich mal gespannt auf den Coop-Modus und hoffe sehr, im Bedarfsfall kann man mit selbigem das mittlerweile extrem nervige Verhalten von nicht grad wenigen BF-Spielern ebenfalls umgehen und stattdessen wieder wirklich vernünftiges und spaßiges Teamplay spielen 🙄

            • Habe es sogar noch installiert, allerdings auf PC. Ab und zu spiele ich sogar noch eine Runde. 😎😄
              Beim Portalmodus warte ich auch erstmal ab. Klingt gut aber ich befürchte, dass es nicht so anpassbar ist, wie man es sich wünscht.
              Hoffen wir das Beste.

              • Wäre schon cool, hin und wieder ‘ne Runde BF3 zu zocken, aber leider Vorteil PC 😉 ich hab aber auch Freunde, die regelmäßig noch ihre PS3 anwerfen, nur um weiter ein paar Runden BFBC2 zu zocken 😁👍

                Portal-Modus klingt eigentlich sehr gut, allerdings hab ich da noch Bedenken wegen der Server. Wenn der Modus richtig gut ankommt, kann ich mir nämlich leider vorstellen, daß es nicht bei den angekündigten Portal-Servern bleibt sondern EA dann mit mietbaren Servern zusätzlich Kasse machen möchte.
                Aber ja, hoffen wir das Beste 👍 schlechter als die Beta kann’s nicht werden 😉 und vielleicht macht BF 2042 ja mehr Spaß als viele es derzeit erwarten 🙄

  • In der vergangenen Woche fand die Beta zu Battlefield 2042 statt und seitdem gibt es viele Diskussionen. Eine davon dreht sich um das Gameplay und dass es sich nicht wie ein “richtiges Battlefield” anfühle. […]

    • Geht mir änlich. Hab jetzt Jahre auf ein modernes BF nach BF4 gewartet aber irgendwie ist mein Interesse nicht mehr wirklich vorhanden. Dann noch dieses BR hinterhergehechel. Also einfach mal Release und die ersten Monate abwarten. Vielleicht wirds ja doch besser als es momentan den Anschein hat.

  • Blizzard ändert gerade viel an World of Warcraft – was scheinbar keiner möchte. Jetzt äußern sich die Entwickler selbst und sagen: Doch, wir wollen das.

    Die Lage rund um World of Warcraft ist gerade anges […]

    • Sie mögen es für sich als gut und wichtig empfinden nur was wäre, wenn andere Mitarbeiter sich an anderen Dingen stören und entfernen, die ihnen vielleicht wichtig sind oder sie aus ihrer Weltsicht stören. Sie möchten zwar etwas Gutes damit erreichen sind für mich aber auch ziemlich intollerant und überheblich.
      Sie hätten doch ihren Standpunkt erklären und dann vielleicht eine Abstimmung machen können. Damit hätten sie bestimmt mehr Akzeptanz und auch Tolleranz erreicht.
      Sicherlich können sie machen was sie wollen. Es ist ihr Produkt. Allerdings bieten sie damit auch einen kommerziellen Dienst an, der genug Kundschaft finden muss.

  • Viele Spieler aus Destiny 2 sind erbost darüber, wie Bungie seine Season-Pass-Inhalte nach Ablauf ihrer Zeit hinter Toren verschließt. Hüter wünschen sich eine Möglichkeit, ältere Inhalte abholen zu könne […]

    • EDIT also zu früh gejammert. Mit der verlinkten Version sollte es klappen.

      alt:
      Ist warscheinlich wieder so ein Fall, wo die Spieler einen Vorteil hatten und es mega schnell behoben wird. Bei mir klappt es jedenfalls nicht, egal welche Version ich installiere. Es ist nur die aktuelle Season und die davor.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.