@kite8005

Active vor 14 Stunden, 22 Minuten
  • Im Saturn Prospekt bekommt ihr den PS5 DualSense Wireless-Controller im Bundle mit Returnal zum absoluten Bestpreis.

    Die PlayStation 5 ist noch immer sehr begehrt und selten anzutreffen. Die Konsole ist […]

  • Am 30. April haben die Entwickler des MMORPGs Ashes of Creation einen Livestream veranstaltet. Dabei zeigten sie 3 riesige Raid-Bosse, die bei vielen Spielern richtig gut ankommen. Zudem wurde die Rückkehr der […]

    • Sandbox klingt wie eine Entschuldigung für ein faules oder nicht vorhandenes Konzept. Lieber ein mmorpg mit klaren Zielen zur Orientierung. Wir haben genug Sandbox junk.

      • Interessant dass diejenigen die alles vorgekaut haben wollen andere als faul bezeichnen. 🙂

      • Naja das schöne an Sandbox wenn es gut gemacht wird, ist nunmal das es sich nicht wie ein Kino Film(Theme Park mmo) anfühlt sondern wie ein Spiel.

  • Der Twitch-Streamer Felix “xQc” Lengyel kündigt seinen ganz eigenen Marathon-Stream an. Der Streamer will 60 Tage am Stück live sein und Rekorde brechen.

    Das wurde angekündigt: In einem seiner letzten St […]

  • Genre: MMORPG | Entwickler: Square Enix | Plattform: PC, Mac, PS4, PS5 | Finanzierungsmodell: Pay2Play

    Das MMORPG Final Fantasy XIV (FFXIV) hat für den Herbst 2021 die nächste große Erweiterung namens En […]

    • Ich habe die Befürchtung das Endwalker wie die vorherigen Erweiterungen dasselbe bleibt. Ein komplett neues Feature für die Charakterprogression wie zum Beispiel ein Talentbaum, würde dem Spiel echt gut tun. Oder besondere Effekte der legendären Waffen, was laut Reddit schon lange überfällig ist. Da ist noch viel Luft nach oben! Und vergesst nicht der Damage-Squish, der mit Endwalker kommt. Finde ich an sich auch gut, nur hoffentlich wird dieser nicht zu gering. Durch den Direct-Hit Crit habe ich dicke Nummern lieb gewonnen.

      FF14 ist für mich ein Themepark-MMORPG. Ich denke aber auch, dass die Entwickler Angst haben, ZU viel Neues einzubauen.

      • Es ist weniger Angst vor Neuem, sondern eher die Formel “Never Change a Running System”. Das Spiel funktioniert. Das sieht man ja an den Zahlen. Es gibt für Yoshida daher keinen Grund, die aktuelle Formel zu ändern und dadurch aus seiner Sicht unnötige Risiken einzugehen.

         Und vergesst nicht der Damage-Squish, der mit Endwalker kommt. Finde ich an sich auch gut, nur hoffentlich wird dieser nicht zu gering. Durch den Direct-Hit Crit habe ich dicke Nummern lieb gewonnen.

        Wenn ich mich gerade richtig erinnere, hieß es, dass der Squish die mittlere Level betreffen wird. Also, dass der Unterschied zwischen Level 50 und Level 60, etc. geringer wird. Spieler werden nicht depowered, sondern es soll das aktuelle Schadens-Level in etwa beibehalten werden. Es geht nur nicht noch weiter nach oben.

      • Gastro kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

        Also was du als Befürchtung siehst ist genau das was mir an FF14 so gefällt. Man weiss genau was man bekommt. Und man weiss das es immer Hammer inszeniert wird. Und abgesehen davon gab es ja immer neue Sachen wie Eureka, Bozja Front und das Tiefengewölbe, bzw. Himmelssäule (kann sein dass ich mich ein wenig mit namen vertan haben). Ich freue schon sehr auf die Story. Und danach heisst es alle Klassen (+plus die 2 neuen) auf 90 zu Leveln! Also jede Menge zu tun! ^^

  • Riot Games hat jetzt vorgestellt, was man in League of Legends gegen Spieler unternehmen will, die mit ihrem Verhalten andere absichtlich ärgern wollen oder die dazu beitragen, den Ablauf in LoL zu stören, i […]

    • Augenwischerei. Als würde Rito sich um deren Spieler kümmern. Was sie kümmert ist einzig und alleine deren Definition von Hatespeech und die damit einher gehende Agenda.

  • Kaitlyn „Amouranth“ Siragusa (27) ist gerade die erfolgreichste Streamerin auf Twitch. Vor allem mit den kontroversen „Hot Tub“-Streams wurde sie populär: Dabei sitzt sie im Bikini in einem Planschbecken in ihrer […]

  • Bosskämpfe gegen die Primae sind einer der zentralen Gameplay-Aspekte von Final Fantasy XIV und bei Spielern beliebt. Aber welche der Primae sind eure Favoriten? Stellt mit uns ein Ranking auf.

    Darum geht’s: […]

    • Es ist echt schwer die Ritter der Rune zu toppen. Geile Kampfmusik, tolle Effekte (Besonders der zersplitterte Bildschirm und das Universum) und natürlich die Anspielung an FF7. Man merkt das die Entwickler Spaß und Innovation in die Primae kämpfe bringen.

      • Bin da ganz bei dir. Es ist definitiv mein Lieblings-Primal-Kampf, vor allem in der Ex-Version. Freue mich auch schon echt auf die Ultimate nachdem 6.0 raus is 😀

        • Aye. Wenn sie sich mehr auf sowas konzentrieren würden als auf solchen absoluten Trash Content wie Bozja oder Delubrum, würde das Spiel sicher noch populärer werden. Aber war ja klar, dass man Spieler mit Reliktwaffe wieder in etwas zwingt, dass sie nicht wollen.

          • Titan war zu anfagszeit so bock schwer, lag aber ach daran da es noch nicht so viele Serverknoten gab und die gruppen nicht serverübergreifen gesucht werden konnten 😅 brauchte 87 versuche.

          • Da sprichst du jetzt für dich. Ich finde es nicht Schrott. Besser als WoW immer nur raiden ist auch nicht für alle.

  • In Fortnite könnt ihr schon bald die Rolle von Heldin Aloy aus dem Endzeit-Spiel “Horizon Zero Dawn” übernehmen – vorausgesetzt, ihr kauft den Skin im In-Game-Shop. Auf PS4 und PS5 gibt es aber noch eine andere M […]

  • Heute, am 13. April, erscheint der Patch 5.5 von Final Fantasy XIV. Hier sind die wichtigsten Inhalte des Updates und wie ihr sie freischaltet in einer knackigen Übersicht.

    Das enthält der Patch: Der Patch 5 […]

  • Ein Streamer für League of Legends hatte Pläne, 2021 mit Twitch voll durchzustarten. Er wollte sein Studium unterbrechen und vom Streamen leben. Doch ein Bann ruiniert seine Pläne. Nun wohnt er bei den Gr […]

    • Ich übersetze mal für euch “Pepegas”. “Hilfe! Gibt doch genug Trottel die auf Twitch für schlechten Content Geld spenden! Hilfe! Will nicht arbeiten gehen! Hilfe!

  • Tim Sweeney, der Chef von Epic, möchte das Monopol von Steam zerschlagen. Dafür nimmt er viel Geld in die Hand. Ausgerechnet durch den Rechtsstreit mit Apple kam nun ans Licht, wie teuer die exklusiven E […]

    • Du hast absolut recht, und nichts könnte dagegen argumentieren. Der Fortnite-Store + Kinder-Bagage haben nicht nur schlechte Funktionen, sondern generieren auch kaum bis garnichts.

  • Zu Path of Exile 2 wurden ein neuer Trailer und 20 Minuten Gameplay veröffentlicht. Das Action-RPG kann dabei sowohl mit dem Gameplay als auch mit der wunderschönen Grafik überzeugen. Damit wird es zu einem st […]

  • Ab jetzt könnt ihr im MMORPG The Elder Scrolls Online (PC, PS4/PS5, Xbox One und Xbox Series X/S) den Anfang der neuen Story erleben, die euch in der großen Erweiterung Blackwood erwartet. Außerdem ist ein ne […]

  • Der Online-Shooter Fortnite löste 2018 einen Gaming-Hype aus wie lange kein Spiel mehr vor ihm. 2021 glauben einige nun, mit dem Spiel gehe es zu Ende. Der Hashtag #RipFortnite trendet auf Twitter. […]

    • Warum müssen Kinder auch Shooter spielen? Die können genauso gut RPGs, Strategie oder Sonstiges spielen. Womöglich lernt man dort auch mehr durch Rätsel. gute Geschichten und derlei.

      • Wird sicher auch gemacht. Aber ich meinte nur im Bereich Shooter gibt ja gerade weil es eigentlich nichts für Kinder ist nur sehr wenige Vertreter des Genres. Wir haben als Kinder immer Worms gespielt. Das war das was einem Shooter noch am nächstem kam 😀

      • wie Frank das gesagt hat ist es ja nicht das einzige Spiel. Aber halt der kinderfreundlichste Shooter. Er spielt beispielsweise auch gerne Rocket League, Pokemon oder Minecraft

      • Shooter fördern die Leistung des Gehirns. Die Spieler verarbeiten Sinneseindrücke besonders rasch und können dann blitzschnelle Entscheidungen treffen. Bei Strategie- und Rollenspielen bleibt der Effekt aus, weil sie viel vorhersehbarer sind.

        • Antester kommentierte vor 1 Monat

          Sorry, nö. Man muss keine schnellen Entscheidung treffen, außer man spiel mit Uhr, Strategie und Rollenspiel gehen bekanntlich auch ohne CPU. Spiele mal ein paar Tabletops gegen Gleichwertige oder bessere Gegner oder gar auf Turnieren und behauptet dann noch mal, das würde das Hirn nicht beanspruchen bzw. fördern, wenn man Züge des Gegner und eigene weit voraus planen muss. Vorhersehbar, beim Rollenspiel eher auch nicht, jedenfalls war es es bei keinem Leiter mit dem ich je gespielt habe, die sind viel zu abgedreht. Und man spiel bekanntlich mit Würfeln, da läuft es eh immer per Zufall und man muss ggf. schnell umplanen oder improvisieren.
          Bei der Reaktion stimme ich dir zu, das andere eher nicht.

      • unEndheit kommentierte vor 1 Monat

        Bei Fortnite kann man ja auch etwas lernen. Leider gibt es manche Eltern, die die Gamingszene so sehr hassen, dass sie ihren Kindern gar nicht zuhören, wenn diese ihnen die Vorteile erklären wollen. Bei Clash of Clans kann man Strategie und Punktgenaues Timing lernen, bei Fortnite die Reaktionszeit verkürzen und die Augen darauf trainieren, wichtige kleine Details schneller zu erkennen👌

    • Hoffentlich. Dann fokussiert sich Epic Games endlich auf ihren Store.

  • In World of Warcraft wird der Verkauf von Spielzeit angepasst. Viele Optionen verschwinden, was einige Spieler auf die Barrikaden treibt.

    Wer World of Warcraft spielen will, der muss die Spielzeit irgendwie […]

  • Das Studio Frost Giant arbeitet an einem neuen Echtzeitstrategiespiel („RTS“). Für dieses haben die Entwickler schon 9,7 Millionen $ von Sponsoren sammeln können. Noch ist nicht viel zum Spiel bekannt, aber hinte […]

  • Die Beta des neuen, kostenlosen ARPGs Magic: Legends startet. Hier auf MeinMMO findet ihr alle Infos zum Release, den Zeiten und den Inhalten der Beta.

    Wann startet die Beta? Heute, am 23. März 2021 geht die […]

  • Der Twitch-Streamer Ludwig kam auf die Idee einen „Subathon“ zu starten. Seit 186 Stunden ist er auf Sendung und muss noch mindestens 55 weitere Stunden abreißen. Das Problem ist: Er darf nicht aufhören zu sende […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.