@kensasaki

aktiv vor 2 Wochen, 4 Tagen
  • In WoW Classic spielt sich gerade das „herrlichste“ Drama ab, das man sich vorstellen kann. Die Öffnung von Ahn’Qiraj ist schuld – oder sind es einfach die Spieler?

    In World of Warcraft Classic ist gerade […]

    • Ist halt auch immer noch absolut dämlich das nur einer das Mount bekommt, alle die daran *arbeiten* sollten es erhalten, klar das dies komplett auser ruder läuft, Blizzard hat es eben doch nicht gelernt in dem Punkt, das ganze Event gehört abgebrochen bis diese Probleme behoben sind, dafür sind die aber e zu faul da oben.

      • Jeder der in den ersten 10 Stunden nach Öffnung der Tore die Quest abschließt bekommt das Mount. Daher ist das Drama um die Öffnung absoluter Kindergarten.

  • Bei The Division 2 werden heute, am 28. Juli, Wartungsarbeiten auf PS4, der Xbox One und auf dem PC durchgeführt. Es gibt eine mehrstündige Downtime, die Server gehen offline. Erfahrt hier alles Wissenswerte zum […]

    • KenSasaki kommentierte vor 3 Monaten

      Im PvP muss die auch runter genau wie vieles anderes, war erts vor kurzen einmal drinnen, die fallen um wie die Fliegen, solange sie das nur im PvP nerfen ist doch alles ok.

      • Zer0d3viDE kommentierte vor 3 Monaten

        ich habe gelesen,dass es im pvp ist… aber 45 % ?
        man baut sich irgendein set und 2 wochen später ist es kaputt generft,egal ob pvp oder pve

        • Ich hab kein Problem damit, mein Set weiter zu verbessern und/oder neue Sets auszuprobieren. Aber ständig immer wieder bei Null anzufangen, nur weil die Entwickler bereits in der Entwicklung sämtlichen Verstand ausgeschaltet haben und auch mit Patches niemals Balancing & Co. auf die Kette bekommen, da hört sich der Spaß echt auf. Sorry, da weiß ich wirklich Besseres mit meiner Zeit anzufangen anstatt so einen Schwachsinn endlos mitzumachen.

  • Auf Twitch und Youtube schauen täglich Millionen von Menschen die verschiedensten Arten von Streams. Und wie sieht’s bei euch aus?

    Wahrscheinlich jeder von euch hat in seinem Leben schon mal einen […]

    • KenSasaki kommentierte vor 3 Monaten

      Youtube läuft eigentlich 24/7, entweder wegen Music oder wegen ein paar Leuten die ich abonniert habe die dann jeden Tag was kleines Hochladen. Das läuft so lange bis auf Netflix oder woanders ne Serie ist die mich interessiert dann wird das kurz gesuchtet und dann zurück.

      • Muchtie kommentierte vor 3 Monaten

        die frage war aber wegen Stream gucken

        • KenSasaki kommentierte vor 3 Monaten

          Und was sind dann bitte die ganzen Livemusik Streams oder Streams von den paar Leuten die ich im Abo habe? Das ist da mit bei halt sehr gemischt. Am Tag komm ich vllt auf 1 Stunde Livestreams von Personen und paar stunden Musiklivestreams.

          • Muchtie kommentierte vor 3 Monaten

            hast du ja nicht gesagt, das du Livemusik Streams hörst und normal Videos angucken auf YT ist ja kein Stream.

            Ich guck auch viel Videos an auf YT und Ausschnitte aus Twitch aber ich guck nie Live es dann und guck ihn auch keine 2-3 Stunden beim Zokcne zu.

  • Das Piraten-MMO Atlas befindet sich seit Ende 2018 im Early-Access. Seitdem wird es ständig erweitert, aber es kommt auch immer wieder zu Problemen. Nun wurden alle Spieler, die Level 80 überschritten hatten, z […]

    • KenSasaki kommentierte vor 3 Monaten

      Die könnten mich mal Kreuzweise wenn ich das normal gemacht hätte mir die Lvl zu nehmen. Ganz ehrlich, sollen sie eben ihre Systeme in den Griff bekommen. Wenn sie wissen das ein paar gemogelt haben, logs durchsuchen und schuldige finden, wird wohl zu viel arbeit gewesen sein. Jetzt leiden alle darunter die normal gespielt haben, 0 Verständnis für so Aktionen

  • Borderlands 3 kriegt noch in diesem Jahr seinen vorerst letzten DLC. Nun sieht es aber aus, als wäre nach DLC Nummer 4 noch nicht Schluss! Worauf können wir hoffen?

    Das war der bisherige Stand: Offiziell b […]

    • KenSasaki kommentierte vor 3 Monaten

      Finde ich gut, habe das Spiel bisher durch mit dem was es zu bieten hat und mag es. Die DLCs sind richtig gut geworden, alleine der erste war so ziemlich der beste von allen Borderlands Teilen.
      Freue mich demnach sehr wenn wir noch weitere solche DLCs bekommen sollten

    • KenSasaki kommentierte vor 3 Monaten

      Es existieren sehr starke Builds für alle Klassen aktuell. Kann da z.b. den Youtube Kanal von Moxsy Empfehlen, der macht viele gute Buildvideos mit guten Erklärungen.
      Zu den anderen 2 DLCs, sind mmn. echt super geworden, gibt viel zu tun 😀

  • Der Corona-Lockdown treibt seltsame Blüten. Eine Stripperin aus Texas weicht auf Animal Crossing: New Horizons aus, weil die Strip-Clubs geschlossen wurden. Dort, auf der Insel, ist alles ein wenig anders, aber […]

  • Die Streaming-Plattform Twitch hat einen permanenten Bann gegen den Streamer Robert „Hashinshin“ Brotz (29) ausgesprochen. Der ist einer der größeren Streamer zum MOBA League of Legends (LoL). Es kamen Ansch […]

    • KenSasaki kommentierte vor 3 Monaten

      THIS, ganz genau das ist seit Wochen los und regt mich extrem auf aktuell. Frauen sagen was, Männer bekommen SOFORT die Konsequenzen zu spüren OHNE RICHTIGE BEWEISE. Verdammte Sauerei ist das. Selbst wenn da was dran ist, es gibt immer noch Polizei, aber das ist ja nicht öffentlich genug, es muss ja jeder alles mitbekommen das man ach so viel mitleid bekommt.

      • Kolbe kommentierte vor 3 Monaten

        Sehe ich genauso… in Zeiten von Deepfake usw sind solche Screenshots nichts sagend und mit Sicherheit KEINE Beweise!
        Das muss aufhören… ich denke es wäre eine angemessenere Reaktion wenn die jeweiligen Betreiber (Twitter, Youtube, Twitch und co) die Personen die solche Anschuldigungen äußern genau darauf hinweisen was passiert wenn das gelogen sein sollte und sie darüber in Kenntnis setzen was die richtigen Wege sind wie man sowas angeht!
        Es tut mir leid für die wirklichen Opfer aber ich denke auch das ein Großteil der Anschuldigungen die es aktuell gibt schlicht gelogen sind. Rache Neid oder ähnliches!

        • Wesker kommentierte vor 3 Monaten

          Aber er hat doch zugegeben das die Anschuldigungen teilweise richtig sind. Klar kann es gut sein, dass sich jetzt irgendwelche Trolle melden und meinen er hätte sie auch belästigt. Solche Falsch-Anschuldigungen sind ne hässliche Sache.
          Trotzdem wäre es gar nicht dazu gekommen, wenn er sich nicht so einen Bock geleistet hätte. Letztendlich ist er es also selbst Schuld…

          • Sanix kommentierte vor 3 Monaten

            Ja das stimmt schon aber es geht um den weg wie er es zu gegeben hat. Das dürfte bei keinem Gericht als Beweis mehr gelten. Denn er wurde unter druck und zwang zu dieser Aussage gezwungen. Kurz er könnte diese Aussage auch getroffen haben um wieder mehr Ruhe zu bekommen damit daran ein Hacken gesetzt wird. Deswegen darf die Polizei auch niemanden verhören ohne Anwalt wenn dieser verlangt wird.
            Was ich schade finde ist das MeinMMO diesen Themen noch mehr reichtweite gibt und somit die Sozialmedia Befeuerung in direkt auch noch unterstützt obwohl diese absolut falsch ist und dagegen vorgegangen werden sollten (das ist zumindest meine Meinung). War auch der letzte Artikel dieser Art den ich angeklickt habe.

            • Schuhmann kommentierte vor 3 Monaten

              Was ich schade finde ist das MeinMMO diesen Themen noch mehr reichtweite gibt und somit die Sozialmedia Befeuerung in direkt auch noch unterstützt obwohl diese absolut falsch ist und dagegen vorgegangen werden sollten (das ist zumindest meine Meinung). War auch der letzte Artikel dieser Art den ich angeklickt habe.

              Wir berichten über diese Dinge in der Regel, wenn sie vorbei sind, wenn der Bann da ist. Und dann bemühen wir uns darum, alle Fakten darzustellen und beide Seiten zu Wort kommen zu lassen.

              Der Fall hier ging über 11 Tage und wir haben darüber berichtet, als es rum was.

              Das ist das Gegenteil davon, sowas „zu unterstützen.“
              Ich finde das auch sehr unangenehm, so hingestellt zu werden: „Ihr schreibt darüber, ihr unterstützt das.“

              An den Kommentaren unter dem Artikel siehst du doch, dass die Leute das völlig anders bewerten als auf Twitter. Das ist ja dann eben nicht diese reine Empörung, wie auf Social Media, weil die Leute mehr Informationen haben.

              Das Problem ist doch: Hunderttausende Leute kennen dann nur das eine Video eines YouTubers, der sagt: „Dieser Pädophile muss gestoppt werden“. So entstehen Shitstorms, nicht über Berichte darüber.

              Dann zu sagen „Ja, wenn ihr darüber berichtet, dann unterstützt ihr das“. Das sehe ich wirklich nicht.

              Ich hab echt das Gefühl, dass viele Leser nicht mehr unterscheiden zwischen YouTube-Video eines Influencers oder Twitter-Nachricht und einem Artikel, sondern dass alles eins ist. Das ist nicht so.

              • Sanix kommentierte vor 3 Monaten

                Okay so betrachtet muss ich euch dahin gehend natürlich recht geben. In dieser form hatte ich es nicht betrachtet und nicht bedacht.
                In sofern muss ich meine Aussage zurück ziehen 🙂

  • In Borderlands 3 erscheint heute ein neues Update, das viele „Quality of Life-„Änderungen mit sich bringt. Manche davon sind so gut, dass sich Fans im reddit begeistert zeigen.

    Was steckt in dem Update? Der […]

    • KenSasaki kommentierte vor 3 Monaten

      Muss sagen der Patch war großes Kino. Jetzt gehen auch endlich alle erfolge wie sie sollen, hab direkt 5 Erfolge freibekommen die gefehlt haben, scheint also wirklich mal was geklappt zu haben. Bin auch sehr überrascht das noch keine Nerfs für waffen drinne waren. Weiter so Gearbox 😀

  • Die Loot-Shooter Destiny 2 und The Division 2 sollten erfolgreiche erste Teile fortsetzen. In beiden Fällen ist das fehlgeschlagen, sagt MeinMMO-Autor Schuhmann. Das Modell, solche Endlosspiele einfach zu […]

    • Division 2…
      o mein Gott wo soll man da anfangen. Fortsetzungen von so Spielen sind grundlegend keine Schlechte Idee.
      Division 2 hat aber einiges falsch gemacht.
      – Es fängt bei dem Lootsystem an, an dem sie seid über 1 Jahr sagen das sie es fixen wollen.
      – Contentnachschub ist ein Witz, viel zu wenig in viel zu lange Zeit, paar neue Missionen, keine neuen Modis.
      – Seit dem WonY DLC NICHT EIN NEUER CONTENTHAPPEN! (Ich habe die Raids mal ausgeklammert, der sollte schon vor Wony kommen und zählt demnach nicht)
      – Dark Zone ist Käse, es wird Loot der rein im PvE Sinnvoll ist dahinter versteckt.
      – PvP Balance ist schon sehr lange Kaputt.
      – An den NPCs wird durchgehend *experimentiert*. Manche Fraktionen sind einfach viel zu Stark. Hier wird einfach gesagt *ja es passt alles so*
      – Wenn die Devs Probleme einsehen kommen Nerfs wie *paar %* wo sich alle Spieler verarscht fühlen weil das nicht bringt.
      – Die aussage *ja die oberen 3-4%…* weswegen Banns nicht an Streamer kommen und so ziemlich jeder Casual auf der Strecke liegen gelassen wird.

      Es gibt auch gutes an dem Spiel, versteht mich nicht Falsch, ich liebe es wie sie die Missionen an sich gestalten, diese Dialoge wo kein Blatt vor dem Mund genommen wird. Ich persönlich mag auch die Atmossphäre, wenn sich aber NY mehr nach DZ anfühlt (vom Setting etc.) als die DZ selber… passt eben was nicht.
      Es sind nicht direkt die Spiele, die sich mit Fortsetzungen killen, es sind die *sturen* Entwickler die einfach nicht auf die Community hören, die strikt das machen wollen, was sie wollen.
      Aussagen wie *ja wir bringen keine Modis aus Div1 zurück wegen gründen* sind eben falsch, wenn ich der große Spielerpool das wünscht, und gerade Modis wie Underground die immer anders sind, würde diesem Spiel einiges helfen. Wieso denkt man das man Modis aus vorherigen Spielen nicht in die Fortsetzung bauen kann? Man siehe andere Spiele, wenn da ein Modi aus nem vorherigen reinkommt, aufpoliert, wird das gefeiert und gespielt.
      Ich bin der Meinung, würden sie anfangen mehr auf die Community zu hören, könnten sie mit Div2 noch einiges anfangen.

      Dies ist weitgehend meine Meinung von eigener Erfahrung und von dem was ich mitbekomme.

      • Wir haben neulich Mal wieder die eins gespielt – großes Kino!
        Zu schade dass sie nicht draus gelernt haben

  • So langsam kommen die Xbox Series X und die PS5 immer näher. Die PS5 zeigte im Vorfeld schon einige Exclusives, die Spielern die Konsole schmackhaft machen soll. Ein Ansatz, der bei der Xbox anders […]

    • Muss ihm ja schon irgendwo recht geben. Aber das ist leider sehr… seltsam. Ich Spreche hier mal von MEINER Erfahrung und MEINER Meinung. Eine PS3, 4 oder 5, hab ich nicht und will ich nicht, warum? Es sind auf der PS Generation 3-4 Spiele die mich interessieren, Ratched und Clank, God of War und Horizion maybe noch Last of Us. Das sind 4 Spielereihen für 3 Konsolen. Das ist eine Unmengen Geld an Hardware für die paar Spiele. Sehe ich halt für MICH nicht ein und finde es traurig es nicht Spielen zu können. Dann haben wir Nintendo, ich habe von denen alle Konsolen, dafür aber eben auch gut 20-30 Games je Konsole, das rechnet sich eben schon einiges mehr weswegen ich diese halt auch habe. Es muss jeder selber wissen und es gibt sicher genug Leute die genug Spiele finden die sie auf der Konsole dann spielen können. Denen gönne ich das eben dann, sie haben ja dann genug zum Spielen, bei denen rentiert es sich dann eher.
      Aber ja, es sollte jedem selber überlassen sein wo er Spielen möchte. Das andere ding ist dann der PC.
      Dort ist es eben schwieriger da eben nicht jeder ein System hat womit man das Spiel optimal genießen kann. Das sind dann auch gerne dann so Leute die Schlechte Bewertungen abgeben für ein Spiel was eigentlich gut ist etc. nur auf ihren System eben scheiße läuft. Klar da gehe ich lieber an ne Konsole als Entwickler und habe diese Probleme nicht.
      Das sich Spiele am PC allerdings zum guten Teil besser verkaufen, wurde glaube schon zu genüge bewiesen, wenn wir mal Spiele wie Fifa rausnehmen.
      Wie gesagt, ist meine meinung, jeder muss das für sich selber wissen.

  • Die Zeiten der Verderbnis in World of Warcraft haben bald ein Ende. Die mächtigen Effekte werden noch vor dem Release des Addons deaktiviert.

    In World of Warcraft ist im Augenblick alles ein bisschen […]

    • Um das mal hier einzuwerfen, lohnt es sich aktuell anzufangen wenn man dieses ganze Addon nichts gemacht hat? Bin am überlegen anzufangen aber unsicher ob aktuell ein guter Zeitpunkt ist oder ob ich warten sollte bis das neue Addon da ist. Wäre nett wenn da einer ne Info hätte.

      • Wenn du Lust drauf hast spiel ruhig.
        Wenn du warten kannst, warte auf den squish und die neue levelerfahrung sowie neuen Optionen bei der Charaktererstellung.

        Im Grunde kann man aber immer mit wow anfangen wenn man Lust und Spaß hat 😊

      • Die Frage ist immer was möchtest du erreichen. Einfach spielen ist immer möglich.
        Falls du aber Höherrangige Instanzen machen möchtest oder mythische Schlachtzüge dann gehört ein gewisser Aufwand dazu.

        • Ich weiß wie das Endgame funktioniert mit Gearen etc. Die Frage war eben ob es sich lohnt bzw. sinn macht aktuell sich auszurüsten. Bei dem was ich lese ist es aktuell recht umständlich richtig Fuß zu fassen.

  • Der Loot-Shooter Borderlands 3 bietet den Spielern 4 verschiedene Kammerjäger, die jeweils 3 Skillbäume haben. Das könnte sich bald ändern. Im Reddit ist ein Leak aufgetaucht, der von neuen Skillbäumen und Acti […]

    • So Bugs hatte ich zwar nicht, aber ja das spiel ist heftig was Bugs angeht, hatte es jetzt ne lange zeit auf DX12 stehen, werd ich hier nie wieder machen, das game ist im Stundentakt abgeschmiert. Auch einige Trigger haben nicht richtig funktioniert, alleine DLC3 hat ne menge Bugs, ka wie oft ich schon das Spiel neustarten musste weil es irgendwo nicht weiter ging… ist echt mies was hier abgeht. Das Spiel selber ist ja gut, die Bugs sind nur echt Krass.

  • In Pokémon GO sind nun Jessie und James von Team Rocket verfügbar. Ihr müsst beide Rüpel besiegen und habt dann die Chance auf Crypto-Shinys. Wir zeigen euch hier, wie ihr das Team Rocket besiegen könnt. […]

    • Habe beide mit nem guten Despotar weggehauen, bekommt kaum schaden und räumt beide sehr effektiv weg. Ist zumindest mal das was ich empfehlen kann.

  • In England hat ein FIFA-Spieler seine gesamten Ersparnisse in Packs zu FIFA 20 Ultimate Team gesteckt. Nun ist die Debatte über Lootboxen wieder in den Schlagzeilen der britischen Presse.

    Immer wieder wird […]

    • Soweit ich das immer lese ist FIFA aber auch mit am krassesten was den scheiß angeht. Dazu das man dann jedes Jahr von vorne anfangen muss (nach dem was ich gehört habe, spiele es ja nicht), ist das eben schon ne harte abzocke, aber hey, es ist eben EA.
      Da finde ich es in einiges Mobile Games besser gelöst mittlerweile, du kannst Pro Monat nur nen gewissen Betrag ausgeben bis du eben alle Packs für den Monat gekauft hast, dann ist ende, sind dann immer noch ca 50-100€ aber eben nicht diese ausmasse wie hier.
      Aber hey, EA gehört schon lange mal ein Lootbox verbot ausgesprochen, die übertreiben es gerne mal mit dem mist.
      Aber andere versuchen aktuell auch Ziemlich krass die Leute abzuziehen, das schlimme daran ist eben das es funktioniert… Ist glaube auch ein Grund warum von menschen Devs/Publishern die Games immer schlechter werden, die Lootboxen etc. werfen einfach zu viel Geld ab weil die Leute es einfach mit sich machen lassen….
      Hab das auch erst in nem Nintendo Game gesehen, das Kart Mobile… Holy haben die Preise für das Game das ist unterirdisch… Ein Generelles Lootbox verbot würde glaube der ganzen Gamingindustrie sehr gut tun… lieber kaufe ich mir die sachen die ich möchte direkt (Skins etc.) als sie mit Glück zu ziehen…

      • Schön sachlich und genau so sehe ich das mit den Lootboxen auch. Aber laut EA sind das ja nur Ü-eier -_-

      • Das größte Problem an den Packs bei FIFA ist ja, dass es auch noch eine Mischung von Pay-to-win und Glücksspiel ist. Quasi „Pay-to-perhaps-be-lucky-to win“ und dabei sind die Quoten in den Packs wirklich was Vernünftiges zu ziehen unfassbar gering.

        Dazu kommt, dass man vom Frust irgendwann fast automatisch in den Ingame-Shop getrieben wird: Während in anderen Multiplayern wir Overwatch, Dota2, LoL und CS Taktik, Draft und Skill darüber entscheiden wie ein Match ausgeht, spielt bei FIFA neben diesen taktischen und mechanischen Elementen eben noch die Stärke der eigenen Aufstellung eine gravierende Rolle.

        Treffen in Overwatch zwei gleich starke Teams aufeinander, die beide verstehen wie das Spiel gespielt wird, dann wird das Match entsprechend knapp ausgehen. Auch wenn man verliert war es knapp, man hat geschwitzt und doch irgendwie Spaß gehabt. Bei FIFA wird jeder irgendwann langsam anfangen zu stagnieren, dort wird es auch solche knappen Spiele geben, aber man wird eben auch irgendwann mit seinem durchschnittlichen Team, in das man kein Geld gesteckt hat, von einem Superteam überrollt, dass sich irgendein reiches Söhnchen mit massig Geld von Papas Kreditkarte zusammengekauft hat…und sowas wird man an einem bestimmten Punkt immer häufiger und häufiger erleben. Man tritt auf der Stelle und landet wie ferngesteuert im Store.

        Das mit Abstand schlimmste dabei ist ja, dass EA das Ganze höchstpersönlich noch ein Bisschen schlimmer gemacht hat. Vor ein paar Jahren noch, hat man sich bei MMOGA für 100 oder 200€ Coins gekauft und konnte sich damit sein Wunschteam zusammenstellen. Seitdem EA die Price-Ranges für die einzelnen Spieler eingeführt hat und man so nicht mehr mal eben einen Bronzespieler für 1 Mio Coins auf den Transfermarkt stellen kann, damit MMOGA diesen kaufen kann um dem Spieler seine gekauften Coins zuzuschustern ist das so halt nicht mehr möglich. Jeder Spieler hat einen bestimmten min. und max. Wert. Will ich mir viele Coins kaufen, muss ich dafür entsprechend wertvolle Spieler opfern, Coinselling macht so keinen Sinn mehr. Sich ein solches Team zu erspielen macht keinen Sinn, bis man auch nur ansatzweise sein Wunschteam in FIFA 20 nur durchs Spielen zusammen hat, ist bereits FIFA 24 auf dem Markt. Das Traden von Spielern um die eigenen Coins zu vermehren ist auch nur bedingt wirklich möglich. Immerhin hat nicht jeder den ganzen Tag Zeit am Handy oder im Browser Spieler zu verschachern. Also ist man quasi gezwungen irgendwann keinen Progress mehr zu haben und immer wieder gegen Teams von den Leuten zu verlieren, die wirklich (viel) Geld in das Spiel stecken und so den Spaß zu verlieren oder man investiert eben selbst Geld in dieses Spiel. Steckt man die o.g. 100-200€ nun in Packs hat man am Ende aber kein Wunschteam…die Wahrscheinlichkeit ist noch nichtmal wirklich groß überhaupt auch nur einen Spieler zu ziehen der einen irgendwie weiterbringt.

        Allerdings gilt auch: Die Nachfrage regelt das Angebot. So lange dieser Schmutz funktioniert und es genügend Blinde gibt, die immer wieder hunderte und tausende Euros in Packs stecken und solange es sogar noch mehr Leute gibt die Jahr für Jahr ein und dasselbe Spiel mit neuen Trikots und Kaderupdates kaufen wird das Ganze so weitergehen.

  • Der Bann von Guy „Dr Disrespect“ Beahm von der Streaming-Plattform Twitch ist jetzt knapp zwei Wochen her. Noch immer fragen Zuschauer nach dem Grund für den Bann. Das Erstaunliche ist, dass nichts mehr nach […]

    • Wenn dies der fall ist hoffe ich doch sehr das Twitch den kürzeren zieht damit sie direkt merken das sie mist gebaut haben oder wie man das formulieren soll x) Aber ja, nachdem Mixer weg ist, ist die Konkurrenz eben weniger und die teuren Verträge ärgert Twitch nun 😀 Facebook Gaming ist ja nun wirklich keine Konkurrenz und Youtube… naja 😀

      • Wenn man sich allerdings die Statistiken von FB-Gaming & Youtube mal anschaut und das im Vergleich zu Mixer setzt, waren FB & YT schon immer stärkere Konkurrenz, als es Mixer je war…
        Hat mich slebst extrem gewundert, dass die beiden tatsächlich so „stark“ im Streamingbereich sind, dagegen ist und war Mixer schon immer ein Flop und letztendlich zum scheitern verurteilt… 🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️

  • Vor Kurzem öffnete bei The Division 2 der neue Raid Operation: Stahlross seine Pforten und kürte einige Stunden später bereits seinen First Clear. Doch rund um das World-First-Rennen gibt es auch Ärger. Was ist […]

    • Ist leider mittlerweile etwas anders. Ich stand auch seeeehr lange auf der Seite das ich TD2 und die Devs verteidigt habe und einfach Spaß am Spiel hatte. Aber ganz ehrlich, es gab nach WonY sooo viele Probleme mit diesem Spiel die bis jetzt noch nicht behoben sind. Dazu das wir seit WonY NICHTS Neues mehr bekommen haben abgesehen von diesem Raid (und nein, Seasons sind an sich gesehen nichts neues da du ja immer das gleiche spielst) ist eben so ein Punkt… Ich meine alle 3-4 Monate 1-2 neue Missionen so wie es beim Hauptspiel war. Dann noch diese Expeditionen… EINE EINZIGE… Verstehe mich nicht falsch, ich mag Division und finde das alles wirklich sehr interessant und habe auch so meinen Spaß dran, die Devs machen es einen aktuell aber echt nicht einfach das spiel zu Lieben. Wenn man wirklich Blind durch Game läuft und alles mit Humor nimmt, dann vllt ja aber sobald man sich das Spiel anschaut… da muss echt ein wenig mehr passieren wie aktuell.
      Aktuell steht ja nur 1 neuer Gamemode an… Ich meine sie sagten sie wollen nix auf D1 kopieren… würden sich damit aber EXTREM helfen sollten sie es tun, gerade Surv und Underground würde das Game HART beleben, aber dazu müsste Massiv echt mal die Eier haben und sagen das sie SCHEIßE gebaut haben und was ändern müssen, das packen sie eben aktuell nicht, es gab bisher nur einmal ein eingeständniss das die NPCS zu hart waren nach WonY. Ich denke die wissen das ihr Game am brennen ist, sie sind nur zu stur die Lösungen zu akzeptieren die sie überall vorgeschlagen bekommen. Wenn der große Mob an Spielen gewisse sachen bemängelt und sich gewisse sachen Wünscht, sollte man als Entwickler vllt. mal schauen was man da machen kann. Auch wenn es ihr Spiel und ihre Vision ist, wenn es so nicht hinhaut sollte man sich echt Gedanken machen ob man nicht doch Hilfe annimmt.

      • Du, ich kann dich da wirklich verstehen! Aber für mich ist es eben ein Unterschied was man äußert und wie man sich äußert. Ich kann auch verstehen, wenn jemand die Lust am Spiel verliert. Aber es ist eben ein Unterschied, ob ich sage „Mir kommen zu wenig neue Inhalte und die Fehler werden einfach nicht weniger“, oder ob ich sage „Das Spiel ist totale Scheiße! Die Entwickler sind alles strohdumme Idioten, die man feuern sollte! Ich hab drölfundneunzig Milliarden Stunden mit dem Spiel verbracht und bekomme noch immer nicht was ich will!“.

        Außerdem versuche ich immer ein wenig zu bedenken, was denn die Erwartungen sind und was die Konkurrenz so macht. Was wäre denn beispielsweise eine Alternative, bei der alles rund läuft? Da fällt mir leider auch nichts ein, denn selbst Destiny 2 ist eher so… meh… Anthem erwähne ich erst gar nicht. 😆 Also JA! Sie würden sich einen RIESIGEN Gefallen tun, wenn Sie etwas wie Survival zurückholen würden. Auch da gebe ich dir absolut Recht. Viele Leute wollen eben etwas, das sie kompetetiv immer wieder zocken können. Da tun’s oftmals auch diese Missionen… hab den Namen vergessen… wo man gegen Wellen antreten musste. Dass diesbezüglich bisher nichts kommt ist für viele sicher enttäuschend.

        Aber auch hier: Bei Teil 1 haben sich viele Leute mehr Story und mehr Missionen gewünscht. Hier wurde im Vergleich zu Teil 1 massiv nachgebessert. Aber auch hier würde ich mich nicht ärgern, wenn es regelmäßiger neue Areale und Missionen gäbe.

        Ich kann auch echt verstehen, dass viele Leute von den Fehlern genervt sind. Ich meine zum Beispiel mich erinnern zu können, dass im National Zoo im Invaded Modus die Granateneinschläge mal verlängert wurden, weil zwischen Abschuss und Einschlag kaum Zeit war. Hab die Mission gestern wieder gezockt und gefühlt würde ich sagen, dass sie Title Update 10 der Fehler wieder da ist. Zwischen Abschuss und Einschlag ist wieder so wenig Zeit, dass man kaum die Hechtrolle aus dem Bereich schafft. VOLLSTES Verständnis dafür, dass das nervt! Aber dadurch wird ja nicht das gesamte Spiel scheiße oder unspielbar.

        Daher finde ich es wichtig, dass die Entwickler Feedback wie von dir bekommen und beachten, anstatt sinnlose Hass-Postings und Beschimpfungen, die niemanden weiterbringen. Dann sollen sie das Spiel eben in die Ecke legen und gut is… aber man muss nicht versuchen es allen anderen auch noch madig zu machen, die weiterhin Spaß dran haben, indem man es in jedem noch so kleinen Newsthema tottreten muss oder die Fans als „Ja-Sager“, „Mitläufer“ oder sonstwas beschimpft.

        Abgesehen davon… kaum einer sagt auch mal, dass die Entwickler eben auch viel auf Feedback hören, sich sogar Gamer eingeflogen haben und und und.

        Division 2 ist definitiv nicht perfekt und es holpert an vielen Stellen. Aber es ist trotz alledem noch ein Spiel mit einem extrem hohen Detailgrad und spaßigen Missionen. Wenn es eine perfekte Konkurrenz gibt kann jeder gerne wechseln. Mir fällt nur beim besten Willen nicht ein, welches Spiel das sein soll.

        P.S.: Ganz vergessen… ich hoffe natürlich sehr, dass in Jahr 2 noch einiges an Content kommt! Zum Beispiel die Hochhausnummer aus der Gerüchteküche oder ähnliches. Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass das Spiel jetzt nur noch über Seasons am Laufen gehalten wird.

    • Ist halt wirklich so, weiß das noch von damals wo die Komplettlösungen in zeitschriften waren, nur weil ich gelesen habe wie ich nen Abschnitt in nem Spiel schaffe, hieß es nicht ich kanns auch direkt, hatte mich damals dennoch gut 4-5 Stunden gekostet x)

      • Jein, in The Division 2 ging es um einige Mechaniken die anscheinend von einigen schneller „erkannt“ wurden als von anderen.

        Marco ist halt der Typ der sich von The DIV 2 abgewandt hatte, um irgendwie den Anschluss zu bekomme nutzt er alles. Vorteil bleibt Vorteil, was für den Rest der Community ein Schlag ins Gesicht ist.

        Im speziellen beim zurücksetzen des SHD Level. Wer weiß wo er währe, wenn er auch den Bann kassiert hätte und ob er dann nicht ein Klotz am Bein vom Clan ist.

        • Ich möchte MarcoStyle nicht pauschal unterstellen, daß er das Dokument geleakt hat und SHD-Level gepusht hat, um wieder Anschluss zu finden. Generell ist MarcoStyle schon länger und zu lange hinsichtlich Streaming aus The Division raus und daher denke ich, er hat’s gar nicht nötig, solche Dinge zum eigenen Vorteil zu leaken, sondern spielt jetzt einfach nur wie alle Spieler. Dabei dann auf solche Dinge aufmerksam zu machen, halte ich persönlich für gut.
          Betreffs Ban hat er ja auch selber gesagt, daß er Glück hatte. Damit war er aber nicht alleine und betrifft auch normale Spieler, da wurden auch beiweitem nicht alle gebannt und diejenigen, welche es erwischt hatte, heulen am lautesten.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.