Kayashima

@kayashima

Active vor 3 Wochen, 3 Tagen
  • Wie bei vielen Open-World-RPG’s gibt es auch für Elden Ring eine Mod-Szene. Die beliebteste Mod für das Spiel ist aber sehr kontrovers: ein selbst-gemachter Easy Mode. MeinMMO sagt euch mehr.

    Die Website N […]

    • Finde es ja verständlich, dass so viele so eine Mod nicht gut finden, aber immer diese Annahme, dass Leute ja ach so casual (ist das eine Beleidigung?) sind und ständig cheaten etc.

      Wer es mag holt es sich halt.
      Es gibt so viele Mods für so viele Spiele, von denen ebenfalls einige quasi ein ganz anderes Spiel aus etwas machen, wers mag. Man muss es sich ja nicht holen. So lange jeder spielen kann wie er möchte ist doch alles schön.

      Aber diese unterschwelligen Beleidigungen…warum das Ganze?

      • Wie war das denn früher? NES Zeiten? Da gab es auch nur eine Schwierigkeit für die Spiele.

        • Und heute gibt es mehrere, ist doch schön, dass es inzwischen mehr Auswahl gibt.

          • Ja, aber die Spiele von Fromsoftware gehören nicht dazu.

            • Dafür gibt es ja die Mod. So hat jeder, was er will.

              • Du gehörst also zu denen, die ein Spiel von einem Entwickler kaufen, welcher dafür bekannt ist das die Spiele schwer sind nur um dir dann eine Mod zu installieren damit du easy durchkommst? Jeder der sowas macht sollte lieber folgendes machen: PC und/oder Konsole verkaufen und mit Lego spielen!

                • Käme auf das Spiel an, wenn es in jeder Hinsicht meinen Geschmack trifft, mir jedoch zu schwer ist, warum nicht? Je nach Spiel würde ich mir vermutlich selbst mit Easy-Mode noch schwer tun.

                  Was soll aber dieser letzte Satz? Der ist doch auch nur dazu gut, einen auf die Palme zu bringen. Sollte ich nun schreiben „wer so etwas schreibt, sollte seinen PC, sein Telefon etc. verkaufen, auf Kommunikation mit seinen Mitmenschen verzichten und stattdessen was weiß ich was tun. Also so ein Quatsch, wirklich.

      • und ständig cheaten etc.

        Und wie würdest du es nennen, wenn man mit einer Mod in den Quellcode eines Spieles eingreift, auf eine Art und Weise das Spiel spielt, wie es vom Entwickler nicht gedacht ist und man das Spiel ja auch nur mit deaktivierten Anti Cheat System öffnen kann? Das ist Cheaten in Reinform.

        Und btw., da du wohl auf meinen Kommentar ansprichst: Ich habe gesagt, mir persönlich ist das relativ egal, wenn sich andere Spieler ihr Spielerlebnis kaputt machen, ohne andere damit zu stören. Von mir aus soll es – wie unten geschrieben – eine Truhe direkt zum Start des Spiels geben, damit man gleich alles hat, ohne spielen zu müssen. Meine Meinung darf ich ja aber unter einem solchen Artikel trotzdem äußern, ohne dass mir vorgeworfen wird, dass ich andere nicht so spielen lasse, wie sie wollen, denn das tue ich.

        • 1. Nein, es war nicht auf dein Kommentar bezogen, solche Aussagen gibt es einfach zu Hauf. Wobei ich finde, dass dein Kommentar von wegen Karl Casual auch wirklich ein wenig suggeriert, dass Leute, die mit so einer Mod spielen alles möglichst fix durchspielen wollen etc.
          Ist aber jetzt nur meine Auffassung, vielleicht bin ich auch einfach überempfindlich.

          2. Habe ich nie behauptet, dass das kein Cheat wäre, sondern mich nur an der Verallgemeinerung aufgestoßen.
          Nur weil jemand dieses oder jenes Spiel mal mit einem Mod spielt cheatet dieser jemand ja nicht immer. Diese ganzen hitzigen Kommentare allgemein zu diesem Thema finde ich einfach sehr seltsam

          3. Tut jetzt wenig zur Sache, aber wieso überhaupt Spielerlebnis zerstören? Ist doch rein subjektiv, wie es den Leuten gefällt

          Es tut mir Leid, dass das wie ein Vorwurf an dich gewirkt hat.

          • Keine Sorge, habe das nicht als Vorwurf verstanden. Wir tauschen ja lediglich unsere Meinungen aus, dafür muss man sich ja nicht entschuldigen. 😉

            Das ist bei Elden Ring meiner Meinung nach schon zu beobachten, ohne dass ich jetzt jeden, der diese Mod verwendet, in einen Topf werfen will. Die Soulsborne Spiele waren prinzipiell eher Nischenspiele. Elden Ring hat aufgrund seines Hypes eben einfach viele Leute angesprochen, die zuvor eben nicht allzu häufig diese Nischenspiele spielten. Kurz nach Release gab es sogar immer mal wieder Aussagen (sogar von Streamern), dass das Spiel buggy sei, da sie so oft sterben und da irgendwas nicht passt. Und ohne jetzt jemand angreifen zu wollen oder sagen zu wollen, wie jemand ein Spiel spielen soll, es gibt ja dann schon auch Spieler, die einfach von Spiel zu Spiel hüpfen, schnell irgendwelche Trophäen komplettieren wollen und dann zum nächsten Spiel hüpfen wollen (das sind für mich dann Casuals in den jeweiligen Spielen – nicht böse gemeint). Ein FromSoftware Spiel funktioniert da aber nicht so wie ein Ubisoft Spiel, bei dem dir das Spiel alles auf dem Silbertablett serviert und du das Spiel durchspielen kannst, während du nebenher eine Netflix Serie schaust.

            Der Schwierigkeitsgrad in FromSoftware Spielen ist zentraler Content. Er sorgt dafür, dass du dich zum Teil so freust, wenn du nach dem 50. Try endlich einen Boss legst oder wenn du nach 30 Minuten in einem schweren Gebiet einen Speicherpunkt entdeckst. Nimmst du dem Spiel diesen Schwierigkeitsgrad, dann fehlt zentraler Inhalt. Das ist auch der Grund, weshalb FromSoftware selbst nicht einen solchen Easy Mode bringt. Wie unten schon geschrieben, dann hättest du ein Tetris, bei dem nur Vierecke runterkommen und du gar nichts überlegen musst. Was bleibt dann noch vom zentralen Spielprinzip? Ich finde deshalb schon, dass man sich damit ein wenig das Spielerlebnis zerstört, aber wenn man das nur für sein Spiel so macht und nicht ins PVP mit einem Easy Mode kann, dann ist mir das persönlich natürlich relativ egal.

            • Danke für deine Antwort, sehe es genauso.
              Wie geschrieben, bin ich auch mittlerweile wohl echt etwas überempfindlich.

              Ich spiele je nach Genre manche Spiele auch auf leicht und trotzdem ist es oftmals eine Herausforderung. Durch meine Behinderung tuh ich mir allgemein beim Spielen oft schwerer als jemand „Normales“.
              Da kommen natürlich oft entsprechende Kommentare.

              Ich finde schön, dass es mittlerweile durch Mods so viele Möglichkeiten gibt.

    • Genau, als Hobby ein Spiel spielen, ob mit oder ohne Mods. Wo bitte be******* man damit jemanden?

      Finde schön, dass es sowas gibt für die, die es wollen, allen könnte es ja eigentlich egal sein.

      • Und dir mein Kommentar, aber dennoch hast du dich um eine Antwort bemüht.

        Normalerweise schreibe ich generell keine Kommentare, aber das hier hat mich einfach gestört. Immer dieses Über-den-Kamm-scheren. Allgemein ist es doch egal, wie jemand sein oder ihr Spiel spielt, zumindest was den Single-player betrifft.

  • Um den Schwierigkeitsgrad von Elden Ring wird eine hitzige Diskussion geführt. Braucht das Spiel einen Easy Mode oder nicht? Wir haben nach eurer Meinung gefragt und ihr habt uns zahlreich geantwortet.

    Das […]

    • Was soll denn immer diese automatische Annahme, man würde ein Spiel schnell durchspielen wollen, nur weil man einfachere Kämpfe will?
      Ob ich ein Spiel auf leicht oder schwer durchspiele ändert zeitlich kaum etwas, ich z. B. möchte die Story, die Atmossphäre etc. erleben. Bei vielen ginge die Atmossphäre wohl durch einen Easy-Mode verloren, die sollten ihn dann einfach nicht spielen.
      Ich verstehe nicht, warum man so eine Meinung nicht einfach akzeptieren kann und Leuten, die es einfacher mögen ständig etwas unterstellt werden muss…zumal hier ja auch von einem Wunsch und keiner Forderung zu lesen war.

      • Natürlich kann man sich was wünschen aber viele hier haben erklärt, dass dieser Wunsch in jeglicher Hinsicht nach hinten losgeht. Von daher kann man diese Erklärungen auch akzeptieren und anhand dieser auch evtl die Meinung ändern.
        Wenn ich behaupte, dass man ein Auto am besten mit nur einem Rad fahren kann, werden mir sehr viele Leute erklären warum das nicht so ist. Dann kann ich entweder weiterhin meine Meinung behalten unsd dann später damit auf die Nase fallen oder ich höre auf andere Leute, vor allem auf die die Ahnung von der Materie haben und überdenke meine Meinung nochmal.

        • unterschreibe ich voll und ganz, allerdings gilt diese Aussage in beide Richtungen. Manchen gefällts eben so und manchen so. Den Vergleich mit dem Auto finde ich jedoch nicht gut, das würde bedeuten, dass eine der Meinungen falsch wäre. Ich habe die Aurgumente gegen einen Easy-Mode zu Genüge gelesen und kann vieles davon auch nachvollziehen, fände ihn aber dennoch nicht schlecht und vor allem auch nicht falsch. Manche powern sich beim Rad fahren aus, manche fahren langsam vor sich hin. Zum Ziel kommen sie alle, falsch ist nichts davon und es sollte meiner Meinung nach auch niemals als falsch hingestellt werden, wenn jemand eine andere Meinung hat. (Von Tatsachen sei hierbei natürlich abzusehen, aber wie jemanden sein Spiel gefällt, dürfte rein subjektiv sein, darum kann man hier auch kaum von sowas reden)

          • Easy Mode bedeutet nicht, dass man alles first try killt. Sondern einfach nur, dass mehr Fehler verzeiht werden können. Also sehe ich kein Grund wieso Spielspaß verloren gehen sollte, ganz im Gegenteil.

          • Naja, lasst uns das atgument ein wenig umformulieren 😉

            Stell dir vor leute mit gleichgewichtsstörungen würden fordern jede ducati soll mit 4 rädern daher kommen weil sie sich sonst vom genuss des motoradfahrens ausgeschlossen fühlen….

            Wer weiß, dass ihn der kern des erlebnisses stören wird, aber unbedingt den fahrtwind spüren will, kann sich gern ne sonderanfertigung beschaffen^^
            Ergo, wenn du meinst dass du unbedingt ER spielen musst obwohl dessen essenz eigentlich nix für dich ist, dann geh auf mod suche und machs DIR einfach^^

            • Aber ich wette, wenn du s im ezmode spielst, wird es einfach nix besonderes für dich sein^^

              (Sorry kann irgendwie nix editieren)

              • Kann sein, kann nichts sein.
                Eine andere Sache…was sollen die ganzen „^^“-Smilies? Ist jetzt nicht böse gemeint, aber dadurch les ich den Kommentar automatisch irgendwie leicht genervt.

            • und nochmal: ich fordere nichts, hab doch geschrieben, dass ich und viele andere es sich einfach wünschen.
              Und, dass ich so unbedingt ER spielen will, davon steht hier auch nichts.
              Wie hier ständig ein Fass aufgemacht wird, weil Leute sich einen Easy-Mode wünschen…
              Darf man Wünsche nicht mehr kundtun?

              • Das „du“ war hierbei garnicht mal auf dich bezogen, habs nur der Einfachheit halber so formuliert 😉

                Klar kann jeder sich wünschen und wie auch immer….
                Aber vorallem eldenring hat eh schon so viele mittel eingebaut sich selbst nen easymode zu basteln, da müssen sich die leute einfach nur mal mit dem spiel auseinandersetzen wie es ist, denn wer sich drauf einlässt wird merken, dass es eigentlich nicht schwer ist…
                Und eben diese Entwicklung mit und um das spiel und seine mechaniken ist eben das was ein fromsoft spiel so gut macht …
                Mit nem schieberegler würde man den wichtigsten teil der reise einfach auslassen….
                Also ein von grundauf einfaches spiel wird nicht die selbe begeisterung hervorrufen, wie wenn man eben selbst den weg findet es sich leicht zu machen, denn das geht sowohl über git gud alsauch über etliche ingame mechaniken…

                …ja äh sorry für die ^^ … Die ersetzen meine sonsitgen … Ich bin zu faul für echte smileys oder punktuation 😛

                • kann schon sein, dass das auf einige zutrifft, würde es aber nicht über den Kamm scheren, denke schon, dass viele trotzdem ihren Spaß damit hätten.

                  Smilies habe ich ehrlich gesagt ohnehin nie verstanden.

    • Denke auch, dass es vermutlich ohnehin nie einen „Easy-Mode“ geben wird. Ich persönlich finde das schade, da ich auch zu denen gehöre, die sich an Souls-Spiele immer nicht heranwagen, da diese eben den Ruf haben sehr schwer zu sein. Da ich zu den Menschen gehören, die gerne erkunden und es eher ruhig angehen lassen und ich außerdem aus beruflichen Gründen leider sehr wenig Zeit habe, wäre für mich ein „Easy-Mode“ eine gute Möglichkeit mich endlich mal an ein Souls-Spiel heranzuwagen. Ich verstehe ehrlich gesagt auch das Problem eines solchen Modes nicht. Klar haben die Entwickler sich dabei was gedacht und sollte auch definitv deren Entscheidung sein, so etwas zu machen oder eben nicht zu machen, aber ansonsten täte es doch niemanden weh, wenn es so etwas gibt. Wenn ich ein Spiel auf schwer spielen will tuh ich das, wenn ich es lieber auf leicht spielen will, dann tuhe ich eben das. Ich finde es gerade schön, dass es diese Möglichkeiten gibt um Spiele möglichst jedermann zugänglich zu machen. Bei Onlinespielen allerdings kann ich verstehen, dass die Spieler einen einheitlichen Schwierigkeitsgrad aus Balancegründen wollen, da Elden Ring aber nur optional online ist, fände ich es hier dennoch ok. Aber das alles ist meine Meinung, ich verstehe das Gezanke deswegen teilweise einfach nicht.

      • Anstatt hier ausreden für ein „hurr durr zu schwer, gib easy mode“ zu suchen, könnte man sich auch einfach mal Dark Souls 3 im Sale für 5€ holen und überhaupt mal schauen ob Souls-like games was für einen sind, da du es ja anscheinend noch nie gespielt hast.

        • wäre eine Idee, aber was soll das mit den Ausreden? Es ist doch jedem seine Sache, wie er seine Spiele mag. Ich habe nur geschrieben, dass ich es schön fände, wenn einer käme und nichts von wegen „gib easy mode“. Irgendwie habe ich immer das Gefühl, da wäre ein sehr sensibles Thema, ich fordere nichts, sondern tuhe nur meine Meinung kund.

          • Natürlich, da hast du völlig Recht. Muss jeder für sich selbst wissen. Weißt du doch aber noch gar nicht, da du es noch nie gespielt hast. Wie oben jemand geschrieben hat, gibt es die Vorgänger zum Teil recht günstig. Einfach mal reinschnuppern, dir von NPCs erstmal das Fressbrett polieren lassen und dann selbst merken, ob du daraus eine Motivation entwickelst dich und deinen Char zu verbessern oder ob du darauf keinen Bock hast. 😉

      • Selbst mit easy Mode hättest du weiterhin sehr wenig Zeit.
        Du müsstest trotzdem die Mechaniken lernen, was Zeit braucht.
        Das erkunden der Welt braucht braucht Zeit, egal ob easy Mode oder so wie es jetzt ist.
        Wenn du die story verstehen willst, musst du jede itembeschreibung lesen und das braucht Zeit.
        Also Faktor Zeit kann hier in keinster Weise ein Grund für ein easy Mode sein.

      • Sorry, aber dann hast du dir das falsche Spiel ausgesucht. Es gibt weitaus bessere Spiele, wo du genug erkunden und zeitgleich ruhig angehen kannst…

        Das sind nun einmal „Souls-Like-Games“. Sie sind so, weil sie hart sind.

        • Stimmt schon, bin jetzt auch nicht festgefahren auf Elden Ring oder allgemein auf irgendein Souls-Ding. Eigentlich wollte ich nur darauf hinaus, dass mit einem Easy-Mode doch niemanden etwas verloren ginge und ich die Diskussionionen darüber teilweise schon sehr übertrieben finde – auf beiden Seiten. Ich gebe dir natürlich Recht, dass das dann eben einfach nichts für mich ist. Ich denke viele würden sich einfach für einige Spiele einen Easy-Mode wünschen, ist ja nicht verwerflich, einen zu fordern fände ich auch anmaßend

          • Doch, es würde sogar sehr viel verloren gehen. Diese Art von Spiele sind für ihren Schwierigkeitsgrad bekannt. Genau DAS macht diese Spiele aus. Ihr wusstet vor eurem Kauf, auch wurde hier darüber berichtet, ob das Game etwas für den einzelnen ist, dass dieses Game schwer ist.

            Ein Easy-Mode würde, je nach Anpassung, dafür sorgen, dass aus Elden Ring ein X-Beliebiges Action-RPG wäre.

      • Zum Thema „Es täte niemanden weh, wenn es das gibt“ (easy mode) jain..
        Da du die Spiele nicht kennst: FromSoftware Spiele sind extrem gut ausbalanciert. Nicht unfair, schwer, aber trotzdem machbar. Es fließt sehr sehr viel Zeit in das balancing und die Schwierigkeitsstufe, sodass es Spielern großen Spaß macht und am Ende ein „yeah geschafft“ Gefühl vermittelt wird. Wenn du nach Stunden endlich einen Boss gelegt hast, für den du vielleicht mehrere Tage gebraucht hast ist das ein unbeschreibliches Gefühl. Denke da kannst du jeden einzelnen Spieler fragen.

        Um das so hin zu bekommen braucht es sehr viel Zeit und Erfahrung seitens des Entwicklers. Ein „easy mode“ müsste trotzdem auch in irgendeiner Art und Weise getestet und trotzdem nicht absolut langweilig gemacht werden, weil man godlike überall durch läuft ohne Schaden zu nehmen. 3 mal darfst du raten was das kostet – die Antwort „Zeit und Ressourcen“. Das heißt die Ressourcen, die in andere Aspekte des Spiels gesteckt werden, würden dann in den easy mode fließen. Was uns streng genommen schon in gewisser Weise etwas weg nimmt.. Nämlich eventuell anderen content oder andere Spielreleases an einen gewissen Datum.

        • Gut, ganz so krass wäre es wohl nicht. Man könnte das über eine Skalierung in den Einstellungen machen wie z.b. bei guardians of the galaxy. Da kannst einstellen wieviel Schaden die gegner machen und wieviel man selbst an denen macht. Relativ simpel umzusetzen wäre das wohl, ABER dann geht eben der Geist des Spiels verloren und auch die Atmosphäre und Anspannung beim spielen. Daher bin ich auch ganz klar dagegen.

          • Man könnte ja einfach mit einem höheren Level starten. Damit ist der Einstieg erleichtert und gegen Ende wird es dann auch wieder schwerer.

        • Easy Mode wäre es meiner Meinung nach schon, wenn du mit Level 80 starten würdest. Dadurch wird der Einstieg massiv erleichtert und da brauchst du auch keine extra Ressourcen ins Testen stecken.

      • Froms Spiele sind nicht wirklich schwer, sie sind nur einfach sehr fair und mancher kommt nicht darauf klar, dass seine Handlungen eben Konsequenzen haben und man eben auch einfach Mal selber am eigenen Versagen schuld ist. Wenn man aber damit leben kann zu scheitern, weil man einfach einen falschen Schritt macht und daraus lernt, dann sind die Spiele so schwer überhaupt nicht.

      • Ein soulsgame im easymode zu spielen wäre eine ziemlich unlustige und langweilige erfahrung. die essenz des spiels wäre verloren und einem großteil der spieler, die es auf ezmode spielen, würde das spiel nciht gefallen.

        Die Erfahrung ein soulsgame zu lernen, zu verstehen und langsam gut drin zu werden, ist ein großer teil des spaß und die vision der entwickler. außerdem glaube ich, ganz ehrlich, wenn man die ersten 2-3h in irgendeinem souslgame überstanden hat( solange braucht mindset anpassen ca) ist das spiel garnicht so casual unfreundlich. das ziel ist nicht das durchspielen sondern der weg. Meiner meinung nach ist das einzige fromsoft spiel das ein wirklich zu harter brocken sein kann sekiro. Da gibt es keine Möglichkeit sich zu overleveln oder hilfe zu holen, da gilt git gud wirklich.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.