@justapassingvillager

Active vor 1 Tag
  • Wieder ist Gewalt in Videospielen ein Thema für die US-Politik. Dieses Mal ist der Schauplatz der Debatte der US-Bundesstaat Illinois. Ein Politiker möchte dort alle Videospiele verbieten lassen, die den S […]

    • Bin ich absolut einverstanden. Verbietet alle Spiele, die in irgendeiner Form Gewalt oder Aggression gegenüber Spielern oder NPCs darstellen. /s

      Ich hab hier schon mal eine nicht abschliessende Liste mit verbotenen Spielen vorbereitet:

      • CoD
      • CS:GO
      • GTA V
      • Battelfield
      • Cyberpunk 2077
      • Destiny
      • Monster Hunter
      • Dauntless
      • Pokémon
      • Tem-Tem
      • Moorhuhnjagd
      • Fisher Online
      • Need for Speed
      • Super Mario
      • Mariokart
      • Super Smash Bros.
      • Kingdom Hearts
      • Candy Crush Saga (die armen Bonbons)
      • Tetris (die Blöcke werden einfach kaltherzig zerstört)
      • Tamagotchi (Das wär bestimmt glücklicher in Freiheit)
      • Nein! Also bei Tetris gehe ich auf die Barrikaden! XD Die können doch nicht mein Liebstes Killerspiel verbannen xD was ist mit fifa? Da wird ja auch Gewalt angewendet, sowohl im Spiel, durch Fouls, als auch der obligatorische Controller-in-den-Fernseher-Wurf Zuhause wenn man mal verliert. XD

      • Deus kommentierte vor 3 Tagen

        Also beim Tamagotchi muss ich dir leider wiedersprechen. Nach all den Jahren in Gefangenschaft ist es allein in freier Wildbahn nicht mehr überlebensfähig.😭😂
        Aber bei allen anderen Spielen hast du Recht. Jedoch fehlt Mindcraft! Die armen Blöcke werden seit Jahren zu hunderttausenden von Kinder und Erwachsenen gleichermassen niedergeschlachtet um ihre Phantasien aus zu leben, einfach nur grausam und unverantwortlich!

  • Bei Destiny 2 trägt eine wöchentliche Aufgabe den Namen „Blut und Ehre“, ein Schlagwort der Hitler-Jugend. Bungie entschuldigt sich nun dafür, nachdem Fans die schwierige Wortwahl erklärten und aufzeig […]

    • Nach all den “nicht so schlimm”-Kommentaren hier möchte ich doch mal darauf hinweisen, dass es

      1. Verboten ist, das heisst, die Verwendung dieser Worte ist strafbar.
      2. Völlig korrekt ist, dass die Geschichte nicht vergessen und wiederholt wird.
      3. Da ich mich aber selber nicht so intensiv mit Nazi-Deutschland beschäftigt habe, verstehe ich auch, dass diese (weniger offensichtliche) Nazi-Referenz übersehen wurde. Ich selbst habe diese Verbindung nicht gekannt.
      4. Die Community absolut richtig reagiert hat und Bungie in erwachsenem Umgangston drauf aufmerksam gemacht wurde, ohne, dass ein Shitstorm losgetreten und Bungie wegen eines Fehlers mit der NSDAP gleichgesetzt wurde.
      5. Bungie schnell und richtig reagiert hat und ich denke mal, ab morgen werden besagte Worte nicht mehr im Spiel zu finden sein.

      In dem Sinne: Danke für den Artikel, ich habe heute wieder etwas gelernt.

  • In Season 13 von Destiny 2 locken die Trials mit starkem Loot. Doch den erspielen sich Hüter nicht, das neue Gear wird “erstorben”. Und das ist ein Problem.

    Das ist im Shooter los: In Destiny 2 hat Season 13 […]

    • Wo sind denn diese mysteriösen suizidgefährdeten Hüter?
      Und warum begegnen die mir nie in den Trials?

    • Ich hab letzte Woche 8 Runden Trials gespielt, eine davon gewonnen (deshalb nur 8 und nicht 10). Wir haben aber auch 2 Runden verloren, ohne einen Kill zu machen, weil wir keine Chance hatten. (So müssen sich die Geächteten in der ETZ fühlen)

      Wenn der Beutezug also auf Kills ausgerichtet wird, dann dauert die Aufgabe unter Umständen deutlich länger und wird dann einfach nicht mehr gemacht.

      • ja aber genau darum gehts mir ja, die Trials sind das prunkstück des PVPs. wenn jeder dödel die Belohnungen daraus bekommt, ist es einfach nichts besonderes mehr.

        das ist so als würden die einen beutezug einführen der dir die Raid exo verspricht ohne den Raid jemals wirklich abgeschlossen zu haben. es macht einfach keinen sinn

        die Trials sind zur zeit voll von den Todeshopser, das macht einfach kein spass. ist ja toll das man ein gratis sieg sozusagen bekommt, aber wenn ich schon trials spiele will ich auch was zu tun haben.

        um das zu umgehen muss man halt den beutezug einfach nur anpassen. NAtürlich dauert es dann unter umständen länger, aber es soll ja die spieler motivieren auch was für ihren Loot zu tuen. somit würden sich die “normalos” ein wenig mehr anstrengen um immerhin ein zwei kills pro runde noch mitzunehmen.

        man könnte auch die 10 % abändern und dann 5% für gewonnen runden machen.
        ein Match besteht aus 5 Runden somit kannst du dann bis zu 25% erhalten für ein gewonnenes Match.

        • Sehe ich auch so. Bei destiny habe ich extrem oft das gefühl alles im pve ist geil es gibt loot. (Ausser spitzenreiter und für viele raid weil das zu „schwer“ ist)
          und im pvp ist es generell zu schwer.
          ich weiss ja nicht ob die leute keine ansprüche an sich haben aber wenn ich ein spiel spiele, dann möchte ich gut/besser werden. Dazu gehört natürlich das ganze zeugs zu spielen und lernen und nicht einfach alles in den arsch geschoben zu kriegen

          • ja leider hab ich das gefühl das von der gruppe “ich will das haben, aber nichts tun müssen” immer mehr und mehr gibt…

            ich freue mich immer wieder wenn ich etwas immer und immer wieder versuche und merke wie ich von mal zu mal besser werde und das ist auch eben mein ziel. ich will besser werden.

            Gambit hab ich anfangs nie einen hüter geholt mittlerweile hab ich mindestens jedes zweite match eine vierer kill invasion. schmelztiegel war anfangs bei mir nur 3-4 kills mittlerweile bin ich im durchschnitt bei 15 kills. mag für viele nicht viel sein, aber für mich ist es ein starkes ergebnis.

            und dann muss ich lesen wie hüter rumheulen weil die mal etwas intensiver ne bestimmte aktivität laufen müssen.

            so What ich bin Montag dienstag und Mittwoch mit nem clanmate 78 mal die dämmerung gelaufen nur damit er die shadow price bekommt und die palindrom. und in den 78 läufen hat er gerade mal jede waffe 1mal bekommen. es war viel frust im spiel aber junge hat der sich gefreut. das ist doch der grund warum ich mir sowas antue, weil die freude danach riesig ist und man weiss was man dafür getan hat 😀

          • Die Illusion im PVP wesentlich(!) besser zu werden habe ich nicht. Das überlasse ich Leuten mit mehr Talent 😉

            Aber genauso werde ich nicht von der Karte hüpfen, dafür ist mir einerseits der Loot nicht interessant genug und andererseits auch irgendwie meine Zeit zu schade, wenn ich auch etwas in Destiny unternehmen könnte was mir Spaß macht. Trials macht mir halt keinen Spaß also hole ich mir den Loot auch selbst dann nicht, wenn ich nur von der Karte hüpfen muss.

        • Ich war einer der Verteidiger, der das ähnlich wie du gesehen hat. Von der Karte hüpfen für Loot, das fühlt sich falsch an. Aber mit Sunsetting sehe ich all das viel entspannter. Die Prüfungen sind nicht perfekt vom System her und oben drauf noch Cheater und Sunsetting. Also ganz ehrlich, wenn da Spieler von der Karte hüpfen, das ist wirklich das geringste Problem das Bungie hat.

        • LongWar kommentierte vor 1 Woche

          “Würden sich mehr anstrengen”.
          Du bestimmt auch einer, der SBMM doof findet, weil er sich da ja mehr anstrengen muss, oder?

          • Nolando kommentierte vor 1 Woche

            weder noch, mir ist als PVE spieler das MM egal. mir sind auch KDs und ELOs egal.

            wenn du meine kommentare richtig liest würdest du rauslesen das ich einfach nur spiele um mich zu verbessern. welchen gegner ich gegenüber trete ist mir egal. ich mach das beste draus. ich gewinne ich verliere mir egal 😉

            EDIT: mit mehr anstrengen meine ich einfach nur das die die Engdame machen wollen, dann dafür auch mehr machen müssen als nur sich selbst umbringen.

  • Bei Destiny 2 hat die Season 13 jetzt eine stärkere Neuauflage der berüchtigten Redrix gebracht. Für die “Spitzenwaffe 2.0” müsst ihr aber in den Trials schwitzen.

    Das ist jetzt im Spiel: Am ersten Woc […]

    • Aber wurde nicht gerade deswegen der Waffenruhestand eingeführt? Um der Spitzenwaffen Meta entgegenzuwirken?

      Laut meinem Verständnis wurde das Sunsetting eingeführt, um zu verhindern, dass über Jahre hinweg die gleiche Hand voll Waffen relevant ist. Siehe Einsiedlerspinne, Gipfel, Fangfrage, Wiederruf… All diese Waffen waren über Jahre hinweg mit Abstand die besten ihrer Waffengattung.
      Warum sollte ich mit eine neue MP/Granatwerfer/Fusi/Sniper farmen, wenn die Waffe, die ich schon habe sowieso besser ist?

      Durch Sunsetting scheiden diese Waffen nach einem Jahr von selbst wieder aus, ohne kaputt generft werden zu müssen.

      • Ja eben.
        Bleibt halt nur zu hoffen, dass Bungie es so regelt, dass mehrere Waffen mit diesen Perks droppen können, sonst haben wir das gleiche Problem wie mit Einsiedlerspinne und Co. Dann werden nur diese speziellen Waffen gefarmt und sind Meta in PvP oder sonst wo. Nächste Season gibt es dann wieder nur eine Hand voll Waffen mit diesen Perks und die werden dann gefarmt und sind dann Meta usw…
        Das Sunsetting bringt halt nicht wirklich was, wenn jede Season die gleiche Waffengattung mit den gleichen Spitzenwaffen-Perks rauskommt (Bsp.: 340 Feuerrate Impulsgewehr mit Desperado in S13, S14, S15,…)
        Dann ändert sich eigentlich nur das Aussehen. Die Perks müssten dann halt auf mehreren Waffen zur Verfügung stehen.

  • Bei Destiny 2 startet in Kürze die Season 13, doch unseren Hauptwidersacher in der neuen Saison dürfte längst nicht jeder kennen. MeinMMO erklärt, was es mit der wohl hässlichsten Prinzessin von Destiny auf sich […]

    • Wenn unser Hüter die Verhandlung führt, dann ist Caiatl nach 5 min tot und wir können die Story der Season nicht spielen…

      • …und wären dazu verdammt, sog. Herausforderungen zu spielen, damit wir irgendetwas zu tun hätten. Welche absurde Vorstellung.

        Stell dir bloß vor, wir müssten den Rest der Saison wiederholbare Dinge tun. Oder noch verrückter; wir müssten uns erst einmal entsprechend hochspielen, damit wir diese Aktivitäten angehen könnte. So was wie Steigerung unserer Stärke…oder vielleicht nennt man das auch Level. Das wäre doch totaler Irrsinn; ich komme aber auch auf idiotische Ideen. Gottseidank passiert so was niemals und wir können uns voll auf die Story konzentrieren.

        *Oh…Moment…ich merke gerade….ich denke noch mal über das eben Geschriebene nach…Mist!!!*

        😉

        • darf ich die ironie brhalten?

          • Selbstverständlich. 😉

            Ich bin ja auch durchaus freudig erwartend, was die nächste Saison angeht. Letztendlich spiele ich Destiny immer noch gerne und ausgiebig. Und vorgestern mit einem Random Team wieder mal Strikes zu laufen, hat richtig Laune gemacht, weil ich nette Mitspieler hatte (und ich nähere mich bald glaube ich gefühlt der 1000er Zahl an Durchläufen. Zumindest habe ich irgendwann vor langer langer Zeit schon diesen Langzeittriumph erspielt…musste man da nicht 400 Stück laufen?).

            Aber ich nehme mir trotzdem raus, ab und an einfach mal ein wenig Sarkasmus und Ironie rauszuhauen. Man muss ja nicht immer alles so todernst sehen. Ist ja nur ein Spiel.

        • Ich mag ja Ironie echt gerne, doch es ist ja leider “so true”, wie die Jugend sagt oder mal gesagt hat Oo

  • Shooter-Experte Sven Galitzki ist nach fast 3 Monaten mit der PlayStation 5 an sich sehr zufrieden mit der neuen Konsole. Doch an eine Änderung gegenüber der PS4 kann er sich immer noch nicht gewöhnen.

    So bl […]

  • Heute, am 19.01., hat Destiny 2 auf der PS4, PS5, der Xbox One, Xbox Series X und S sowie auf dem PC und Google Stadia das neue Update 3.0.2 spendiert bekommen. Der Patch behebt zahlreiche Probleme und hat ei […]

  • In Destiny 2 beschweren sich die Spieler seit 2017 über das Token-System. In Season 13 ändert sich wie ihr Ränge aufsteigt und welche Belohnungen es gibt.

    So erntet ihr bald Ruhm: Destiny 2 ändert gru […]

    • Ich denke mal weils in Schmelztiegel und Gambit bereits ein Punktesystem gibt. Muss also nur dieses System auf den Händlerrang übertragen werden.

      Für Strikes gibts das noch nicht. Es muss erst ein System programmiert und implementiert werden.

      Bungie entscheidet sich hier dafür, das neue System schnellstmöglich vorzustellen und nicht alles zurück zu halten, bis die Strike-Variante fertig ist.
      Dadurch kann man den Spielern früher das neue Feature präsentieren, was die Stimmung in der Community allgemein heben dürfte und hat gleichzeitig die Möglichkeit alles bereits vor der finalen Umsetzung “im Feld” zu testen und allenfalls Korrekturen vorzunehmen.

    • Er wäre dir also lieber, wenn am Dienstag zum Reset die Info kommt: “Ach übrigens, wir haben mit dem letzten Patch das Token-System abgeschafft und weil wir so nett sind haben wir auch direkt eure drölfzigtausend Token gelöscht.”?

      Ich denke mal, die Reaktionen darauf würden eher wenig berauschend ausfallen.

      • Keine Ahnung, wie man sowas rausinterpretieren kann, aber die Antwort lautet:

        Joa, wär’s mir, da ich die zwischendurch immer mal wieder ausgegeben hab. Somit juckt’s mich nich im Geringsten, wenn meine zweistellige Anzahl an Token auf einmal verschwunden wäre. Wer nich hortet, jammert nich. Soviel also dazu…

        Da du allerdings mit diesem Ansatz komplett am eigentlichen Kontext vorbeigehämmert bist, hier die Auflösung:

        Neues Händler-Rangsystem für PvP und Gambit – nächste Season.

        Neues Händler-Rangsystem für die Vorhut – irgendwann in irgendeiner Season.

        Da ich mir mittlerweile weder PvP oder Gambit antue und somit nur PvE interessant is, hab ich davon also erstmal ‘n längeren Zeitraum nix von und das wiederum nervt und frustet gewaltig.

        • Da in deinem ersten Kommentar sehr viel Hintergrund zu deiner Reaktion gefehlt hat, bin ich davon ausgegangen, dass es dir nicht passt, dass du warten musst, bis das System implementiert ist und es nicht sofort aktiv ist.

          Wenn du nicht warten willst, dann probier es doch einfach aus. Oder lass es.
          Ich glaub nicht, dass dadurch jetzt DIE grosse Gameplay Änderung kommt, es ist lediglich etwas bequemer als die Token erst zu verdienen und dann abzugeben.

          • Revolutionär is das natürlich nich, aber alles is besser als dieses nervige Token-System, daher begrüß’ ich die Änderung sehr. Außerdem sind die Belohnungen auch sinnvoller, anstatt mir stumpf irgendwelche legendären Waffen und Rüstungsteile nachzuwerfen, die ich aufgrund der jüngsten Änderung bezüglich der Powerlevel-Grenze bei den Händlern dann eh noch hochinfundieren müsste, sofern da mal was Gutes bei rum kommt.

            Insofern wird da auch nichts ausprobiert, aber drei Weekly Matches in Gambit sind ja schnell durchgezogen, dann gibt’s wenigstens zwischendurch mal was.

  • Bei Destiny 2 startet wohl am 09. Februar die noch namenlose Season 13. Doch Bungie hat uns schon eine Menge über Waffen, Exotics und Strikes verraten. MeinMMO fasst alle Infos zusammen und sagt euch auch, was […]

  • Bei Destiny 2 haben viele Hüter endgültig genug vom Schmelztiegel. Welche Probleme gibt’s neben Stasis im PvP und ist Destiny wirklich nur ein PvE-Spiel?

    Das ist die Situation: In Destiny 2 war in der v […]

    • Mir gehts genau so wie Gladd.
      Ich war schon immer ein PvE Spieler, bin aber auch im Schmelztiegel gut klar gekommen und habs gerne zum Zeitvertreib gespielt.
      Aber seit BL und Stasis komme ich nicht mehr klar im PvP und habe auch keinen Spass mehr daran. In dieser Season habe ich mich nur in den Schmelztiegel gewagt um Quests abzuschliessen und das PvP sonst komplett ignoriert.

  • Bei Destiny 2 sorgt die Mission “Coup de Grâce” und der Loot daraus für Probleme. MeinMMO verrät euch, wie ihr das exotische Schiff “Das Vierte Zeichen” farmen könnt.

    Was sorgt da für Probleme? Am Weekly Rese […]

    • Wie die meisten Quests in Destiny (bis auf einige Waffen-Quests) sind auch die Story-Quests Charakter gebunden und können/müssen auf jedem neuen Charakter abgeschlossen werden.

      Zum Quest-Inventar:
      Es gibt zwar verschiedene Reiter, in denen du sortieren kannst, die maximale Kapazität (63 glaube ich) gilt jedoch für alle Quests und Beutezüge zusammen.
      Story-Quests werden nicht separat behandelt. Evtl. kannst du auch keine neue Quest annehmen, weil du dein Inventar schon mit anderen Quests und Beutezügen gefüllt hast.

      • Oli kommentierte vor 1 Monat, 2 Wochen

        nein, daran liegt es nicht – das ist komplett leer – nur die BL Story/Quests sind dort – keine weiteren Beutezüge – nix…

        • Hast du mit deinem Main (Jäger) nachgeschaut oder mit dem Warlock, den du hochziehen wolltest? Ich hatte halt exakt dieselbe situation und bin durch Reddit darauf gestoßen und habe die Forsaken Quest mit meinem Warlock im Quest-Kiosk gefunden.

  • Bei Destiny 2 zeigt ein Vergleich jetzt, wie schlecht die glorreichen Waffen von früher gegen die neuen Exotics abschneiden.

    In Destiny 2 können die Hüter zum Zeitpunkt von Beyond Light und der Saison der Ja […]

    • Niemand hält dich davon ab deine teuer bezahlten Lieblingswaffen zu benutzen. Du kannst sie immer noch überall verwenden, grad in der Quickplay-Liste hast du keinerlei Nachteile dadurch.

      Bei Endgame-Content, der ein hohes Powerlevel erfordert wirst du zwar etwas benachteiligt sein, aber jemand, der diese Waffen gemeistert hat, wird mit diesem kleinen Handycap bestimmt spielend fertig.

      PS: Habe mir Luna, NF und Spinne alle mit viel Arbeit selber verdient und verstehe das Gejammer absolut nicht. Du hattest 2 Jahre Zeit, den Schmelztiegel mit Luna zu terrorisieren und nach 2 Jahren sollte vielleicht mal etwas frischer Wind ins Spiel kommen. Aber bestimmt beklagst du dich auch, dass das Spiel langweilig wird, weil man immer die gleiche Ausrüstung spielt…

  • Bei Destiny 2 kommt heute, am 14.12. auf der PS4, PS5, der Xbox One, Xbox Series X, auf dem PC sowie auf Google Stadia ein neues Update. Der Hotfix 3.0.1.2 behebt Probleme und Bufft eine Stasis-Klasse. Dafür […]

    • So wie das im Text steht, gilt das wohl nur für den Schattenbinder.

    • Wir haben uns im Clan relativ schnell damit organisiert.

      Wir haben 3 Gruppen erstellt, in denen alle Clanmitglieder drin sind und können so 3 verschiedene Partys aufmachen, zu denen alle jederzeit Zutritt haben. So gibt es kaum merkliche Unterschiede zum alten System und ich finde das sogar angenehmer so.

      Wenn du aber viel mit Community spielst ist das System aber natürlich viel zu umständlich.

    • Ich weiss nicht, ob du den Warlock vor/nach dem Nerf mal gespielt hast, aber im Vergleich zu den anderen beiden Stasis-Klassen sind die Fähigkeiten aktuell ziemlich schwach. Der Nahkampf ist fast nicht Nutzbar und die Eiswelle des Rifts hat keine Reichweite. Und es macht keinen Sinn, in eine Gegnergruppe reinzulaufen und dann ein Rift zu setzen.

      Durch diese Änderung wird es sich nun wieder belohnend anfühlen den Nahkampf zu verwenden. Aktuell kommt es viel zu oft vor, dass das Eisprojektil 1m vor dem Gegner einfach verschwindet oder gar nicht eingesetzt wird, weil man 5m Abstand offenbar “zu Nah” sind.

      Ausserdem finde ich die Aussage “Warum ein Problem beheben, wenn es auch andere gibt?” nicht zielführend. Passender währe wohl eher “Ein guter Anfang, aber es gibt noch mehr zu tun.”

      • Dafür kannst Du dem Warlock aber 4 zusätzliche Effekte zu seiner Stasisklasse verpassen, die einem immense Vorteile bringen, wie größere Stasis-Explosionen + zielsuchende Erweiterungen, etc. Bei den anderen beiden sind es nur 2 oder gar 1. Müsste jetzt lügen, was bei wem der Fall ist.
        Den Titanen spiele ich nicht auf Stasis, weil zum einen der Nahkampfangriff eine Farce ist und zum anderen man komplett den Überblick bei der Super verliert, wenn um einen rum alles eingefroren ist. Ich selber natze Stasis Titanen im Schmelztiegel auch gerne damit, dass ich einfach um die Kristalle rumrenne. In 90% der Fälle geht das sogar gut.
        Neulich ist mir ein Jäger begegnet, der nur durch die Luft gesprungen und seine Zersplitter-Landung solange eingesetzt hat, bis er damit einen erwischt hatte. Kommt natürlich auch super in ‘nem Shooter.

  • Die Streaming-Plattform Twitch hat einen beliebten Tag abgeschafft. „Blind playthrough“ bezeichnete als Kategorie-Begriff das erstmalige Durchspielen eines Games, ohne Guides oder Informationen. Doch „bl […]

    • Ich habe grundsätzlich kein Problem damit, wenn diese ausdrücke aus dem Sprachgebrauch verschwinden. Ich finde aber den Ansatz falsch, die Sprache bewusst verändern zu wollen.

      Es ist richtig, dass Sprache wandelbar ist, jedoch passt sich die Sprache der Gesellschaft an und nicht umgekehrt. Die Sprache gezielt zu verändern ist Symptombekämpfung und wir langfristig nicht erfolgreich sein.
      Wenn sich die Gesellschaft verändert wird sich der Sprachgebrauch von selbst daran anpassten. Aber wie in den meisten Fällen ist auch hier die Symptombekämpfung wesentlich einfacher als das Problem selbst zu lösen.

  • In Destiny 2 könnt ihr jetzt eine alte Hexe austricksen, die einen der begehrtesten Triumphe aus den Dungeons sonst nur an knallharte Solo-Spieler rausrückt.

    Um diesen Triumph geht’s: In den beliebten Dun […]

    • Jeder der seine Konsole qualmen lässt ist absolut selber Schuld. Ausserdem wurde darauf hingewiesen, dass es keine gute Idee ist.

      Zudem habe ich nie gesagt, dass das der einzige Artikel ist, der etwas negatives bewirbt 😉

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.