@juergen

Active vor 1 Woche, 2 Tagen
    • Jürgen Horn kommentierte vor 1 Monat

      In CoD Warzone kann man sich gerade im Hardcore-Modus „Eiserne Prüfung 84“ einer besonderen Herausforderung stellen, in der es weniger Loot, stärkere Gegner und mehr Tempo gibt. Dort glänzen andere Taktik […]

      • ibaer kommentierte vor 1 Monat

        lustig ist, das ich ziemlich neu in Warzone bin und die einzigen wirklichen positiv empfunden Erfolge in Eisernen Prüfung hatte. Ich finde durch die erhöhte TTK ist es einfacher als in der normalen Warzone, nicht schwieriger. Gerade ich als Neuling erlebe in Warzone oder auch den anderen Modi mit normaler TTK meisten nur eins: ich komm um die flasche ecke und bin schneller tot als ich reagieren kann weil entweder sniper oder einfach irgend wer da ist der dich innerhalb einer Sekunde mit seinem MG zersiebt…umgekehrt fühlen sich die Kills die ich erziele auch nicht wirklich belohnend an. Wie gesagt meist ist der Gewinner eines Matches einfach der der das Glück hatte hinter der Ecke zu stehen und nicht der jenige zu sein der um die Ecke läuft…

      • ThePampf kommentierte vor 1 Monat

        IcemanIsaac hatte fast 30 mit den Khali Sticks. Sind zwar bisschen unkonstant, können aber two hit down sein

    • Jürgen Horn kommentierte vor 1 Monat

      Der Release von Diablo 2 Resurrected steht vor der Tür und um die Stimmung weiter anzuheizen, hat Blizzard einen launigen Trailer veröffentlicht. Darin hat der aus dem Marvel-Film berühmte Schauspieler Simu Li […]

    • Jürgen Horn kommentierte vor 1 Monat

      In The Elder Scrolls Online erwartet euch bald das Update 32. Darin wird es weitreichende Neuerungen geben. Ein besonders interessantes Feature betrifft die Loot-Verteilung bei Bossen, die künftig viel weniger […]

      • Muchtie kommentierte vor 1 Monat

        ESO Wird einfach besser und besser und die versuchen wirklich ihre Schwächen zu verbessern. Einfach Top das MMO

      • Mandario kommentierte vor 1 Monat

        Ich weiß ja nicht. Ich finde nicht das ESO besser wird, sondern einfacher. Zu einfach irgendwie. Die ganzen Dungeons werden ja nurnoch für die Tägliche XP Belohnung gelaufen. Die items schiebt man sich in der Gruppe zu um das Panini Heft zu füllen um es dann selber herzustellen. Veteran wird auch oft ignoriert da es unnötig schwer ist an die items zu kommen. Und jetzt noch das man vorher weiß das man nurnoch xy mal den dungeon machen muss um alles zu haben ist doch nur sehr kurzfristig spaßig.

        • Compadre kommentierte vor 1 Monat

          Wenn seit Jahren (!) der pefektionierte Flammenstab des falschen Gottes oder von Siroria nicht dropt, der eben nicht in Pilzgrotte 1 zu bekommen ist, dann empfindest du die Änderung als höchst angenehm oder sogar als überfällig. Also ich würde mich als Vielspieler bezeichnen und hab bspw. vSS bestimmt 50 Mal gecleart und mir fehlen noch immer Teile in der Sammlung. Wenn jetzt ein Spieler mit weniger Spielzeit (ungeübt) in einen solchen Vet Raid geht, dann hängt der dort oft 2 Stunden drin, wenn er ihn überhaupt abschließen kann.

          Was Vet Dungeons betrifft: Viele, die ständig anmerken, dass es keine Gründe gibt in Vet Dungeons zu gehen, haben diese wohl noch nie auf Errungenschaften, Skins und Persönlichkeiten gespielt. Das Argument “ESO ist zu einfach” erledigt sich dann meist schnell, wenn man sich an den Triple eines DLC Vet Dungeons wagt und man über eine Woche mit einer festen Truppe benötigt, den HM zu clearen.

      • Klaphood kommentierte vor 1 Monat

        Achievements sind immer noch nicht accountweit, oder? Warte ich schon sehr lange drauf. :

      • Auf jeden fall nice die Veränderungen, in grauer Vorzeit wurde einfach zu vieles vermasselt.

        Ich wünsche mir sehnliches einen Klassenwechsel um auf der Welle des balancings oder zumindest der Vorstellung davon von Zenimax mitsurfen zu können ^^

    • Jürgen Horn kommentierte vor 1 Monat

      Call of Duty: Vanguard hat in der Beta ein massives Problem mit Cheatern. Dabei sollte doch ein neues Anti-Chat-System bei Vanguard am Werk sein. Doch laut Insider und CoD-Experten Tom Henderson ist genau das […]

      • Mike kommentierte vor 1 Monat

        Der sogenannte Experte der schon 3 mal Falsches BF Beta Datum Geleakt hat und hunderte andere falsche sachen klar er hat natürlich die Ahnung.

        • storm4044 kommentierte vor 1 Monat

          🙄

        • Snoopy kommentierte vor 1 Monat

          Experte ist nur ein anderes synonym für Dummschwätzer😅

        • Mindestens einer der Beta Termine war doch auch von Amazon veröffentlicht worden, oder? Denke nicht, dass die Beta am ursprünglich angepeilten Termin stattfindet, wenn das ganze Spiel verschoben wurde.

          • Mike kommentierte vor 1 Monat

            Der erste gennante Termin ist auch schon längst vorbei

      • Simon kommentierte vor 1 Monat

        Ich finde diee Lösung von Outriders immer noch ziemlich genial, wer Spaß am cheaten hat dessen Account wir halt als Cheater markiert & von da an kann man NUR NOCH mit anderen Cheatern spielen. Muss unheimlich schwer für große Studios sein sich das abzuschauen 😛

        • Steed kommentierte vor 1 Monat

          Das hatte titanfall auch, ändert aber nichts dran das der Account dann einfach gewechselt wird und munter weiter gecheatet wird.

          • Simon kommentierte vor 1 Monat

            Was genau bringt denn ein neuer Account wenn der wieder als Cheater geflagged wird 😛

            • Steed kommentierte vor 1 Monat

              Cheater gegen cheater in einer lobby du glaubst doch nicht dass, das deren Bedürfnisse stillt und die dann aufhören… Cheater wollen anderen nicht Cheater das Spiel versauen, eine Cheater Lobby ist wie ein Account Bann für die.
              Das dauert immer seine Zeit bis der gebannt wird und nicht jeder Cheater ist so strunz dumm und tut auffällig cheaten, geschweige den mit nem billo cheat program der sofort entdeckt wird.

              Du wirst lachen, aber es gibt cheats die 150euro aufwärts kosten und eine Qualität liefern die es sehr schwer machen zu erkennen ob dieser Spieler gecheatet hat oder nicht.

              Die Möglichkeit die ich sehe um zu verhindern dass, das ganze nicht so eine Katastrophe wird wie in Warzone, ist Kern basiertes Anti-Cheat program(wie z. B Vanguard von valorant), gepaart mit gnadlosen Hadwarebanns und nicht so ne lachnummer wie bf2042 Easy-Anti-Cheat.
              Das ist zwar auch kein 100% Schutz filter aber zumindest alle klein cheater raus die nunmal den Großteil ausmacht.
              Jegliche andere Art gegen cheater vorzugehen, mit nicht Kern bezogene Anti-Cheat Programme hinterlässt eine Faden Beigeschmack der nutzlosigkeit.

              Ob man bei der beta von cod Vanguard wirklich glauben soll das die Anti-Cheat Maßnahmen noch nicht aktiv waren oder einfach nutzlos sind, ich bin eher skeptisch das die was getaugt haben.

            • René kommentierte vor 1 Monat

              Was ändert die Art der Bestrafung?
              Das Problem ist ja erstmal die Erkennung von Cheatern.

      • Hargo kommentierte vor 4 Wochen, 1 Tag

        Wenn die neue anti cheat software kommt dann werden wahrscheinlich erstmal viele nicht cheater gebannt werden so wie activision kenne

    • Jürgen Horn kommentierte vor 1 Monat

      In The Elder Scrolls Online hat ein Spieler monatelang Käse gekauft und gehortet. Sein Ziel: Eine Million der stinkenden Leckereien anzusammeln. Jetzt hat er es geschafft und gilt als Held der Community. Lest […]

      • Hauhart kommentierte vor 1 Monat

        Der Prepper unter den Mäusen XD

      • Zord kommentierte vor 1 Monat

        Verrückte Aktion, die wirklich gar keinen Sinn hat und eine unglaubliche Verschwengung von Lebenszeit.

        Also perfektes rollenspiel eines Sheogorath gläubigen

        Gefällt mir

        • Compadre kommentierte vor 1 Monat

          Tippe mal, dass die zusätzlich aufgebrachte (Lebens-)Zeit an sich weniger das Problem ist. Wenn du jeden Tag mal kurz die Gildenläden in der Hauptstadt abklapperst, in der du dich ausloggst und dann immer die angebotenen Stacks kaufst, dann ist der zeitliche Aufwand vielleicht ähnlich hoch wie bspw. die Handwerkdailies. Wenn der Spieler so viel Geld zur Verfügung hat, dann spielt er wahrscheinlich sowieso regelmäßig/täglich ESO und ist sowieso regelmäßig in den Gildenläden unterwegs.

          Aber wie man sich dafür über einen solchen Zeitraum motivieren kann, verblüfft mich auch. 😀

      • Ryngha kommentierte vor 1 Monat

        “Nerf der ESO-Community” ist ein sehr schöner Verschreiber für eine Gaming-Seite 😂

        B2t: 10 Mio für Käse .. man man man 😲

        • Jürgen Horn kommentierte vor 1 Monat

          Ja, das Wort Nerf benutzt ich ungefähr 10-mal so oft wie Nerv, das hat sich jetzt irgendwie in meinem Wortschatz festgebrannt. Danke für den Hinweis aber! Ich habs jetzt “generft” 😀

          • Compadre kommentierte vor 1 Monat

            Ich denke, jedem, der sich regelmäßig mit MMOs beschäftigt, geht es sehr ähnlich. 😀

    • Jürgen Horn kommentierte vor 1 Monat

      Das kommende Call of Duty: Vanguard konnte in der Beta ausgiebig gezockt werden und die Zeit, in der ihr Gegner killt (TTK) wird kontrovers diskutiert. Es herrscht Uneinigkeit unter den Experten. Denn manche […]

      • Visterface kommentierte vor 1 Monat

        “Denn die Zeit, um aus dem Sprint wieder in Feuerposition zu kommen, wäre „lächerlich niedrig“. Daher bringe es viel mehr, sich einfach irgendwo hinzuhocken … ”

        Das verstehe ich nicht. Wenn ich nach dem Rennen gleich wieder schießen kann dann fördert das doch das Run&Gun-Gameplay. Oder anders gefragt, warum fördert das das campen?

        • MicMatt kommentierte vor 1 Monat

          Wurde falsch formuliert. Es dauert eine Ewigkeit aus der Taktiksprint Animation wieder in die angelegte Waffe zum schießen zu kommen.
          Es müsste entweder heißen: “Denn die GESCHWINDIGKEIT, um aus dem Sprint …” oder “Denn die Zeit, … , wäre lächerlich LANG (oder HOCH).”

      • Robin kommentierte vor 1 Monat

        Der richtige Titel wäre, “CoD Vanguard: Profis sind sich uneinig, ob das Game schnell oder zu langsam stirbt.”

      • Threepwood kommentierte vor 1 Monat

        Was mich meisten stört, wieso zur Hölle baut man bitte wieder Hunde ein!? Es ist weder cool die zu erschießen, noch das Jaulen zu hören, wenn es andere tun. So ziemlich alle Sounds sind merkwürdig in dem Spiel, aber ausgerechnet DA haben sie eine “gute” Abmischung geschafft.

        Campen wird allein durchs Anlehnen der Waffen gefördert. Da wird der Rückstoß drastisch reduziert.
        TTK ist merkwürdig in Vanguard. Ich vermute, dass irgendwie nicht alle Hits korrekt berechnet werden, daher LMG und Tommy Gun grad so dominieren und auch viel verzeihen. Hohe Rate of Fire, großes Magazin und fertig. Auch dank der Wanddurchschüsse, die manchmal eeeeecht komisch sind. Mit einigen Waffen fühlen sich Gegner wie Wolverine an, mit einigen wenigen halbwegs “normal”.

        MP scheinen generell wieder zu gut wegzukommen. Egal auf welcher Range, sie sind den AR und eigentlich auch allen anderen überlegen.

        Die ikonische Garand spielt kaum jemand. Das Scharfschützengewehr lässt sich zu gut für einen mobilen Spielstil anpassen, als dass die Garand mithalten könnte. Im HC wird sie vielleicht interessant.

        Ich bleib dabei, es fühlt sich mehr wie ein lahmes Battlefield an. Impact der Waffen, Sounds (Waffen alle schallgedämpft, Schritte etc.), Trägheit in der Bewegung, Maps sind okay, aber kein Vergleich zu den Vorgängern, aber auch komische unsichtbare Mauern….hmpf. Bitte auf April/ Mai 2022 verschieben und ein richtiges CoD draus basteln. Dann kann das echt spaßig werden. Und weg mit den Hunden, was für ätzende Leute sowas immer absegnen…

      • Bingolinchen kommentierte vor 1 Monat

        Dieses ganze COD ist einfach nur traurig. Scheiss Grafik, da war in MW2019 schon besser…
        Es ist so noobig gemacht, damit wirklich jeder ne Abschussserie schafft auch der mit 2 linken Händen..
        Ich hole es mir nur wegen zombie, der MP ist bei mir raus..

    • Jürgen Horn kommentierte vor 1 Monat

      Der Streamer OrcRun hat auf Twitch eine irre Challenge hingelegt. Er legte seine charakteristische Ork-Rüstung aus dem Herrn der Ringe an und rannte damit 10 Kilometer. Dabei ging ihm fast die Puste aus, doch am […]

    • Jürgen Horn kommentierte vor 1 Monat

      Das kommende Call of Duty: Vanguard kann man gerade in der Beta zocken und auch MeinMMO-Redakteur Jürgen Horn konnte endlich reinschauen. Doch wie ist es ihm ergangen und warum findet er ausgerechnet die […]

      • Sanco kommentierte vor 1 Monat

        Den Bericht hätte man mMn auch als Werbung kennzeichnen können. Strotz ja in jedem Satz (balde in jedem 2. Wort) von schier unfassbarem Lob.
        Sehe das persönlich komplett anders.
        Das die Maps schön aussehen und sich in einem Trailer gut machen bringt leider im Spiel absolut nichts. Man kann permanent aus zig Winkeln angegriffen werden. Von oben von unten oder durch Wände. Footsteps existieren nicht und sowieso ist das ganze Sounddesign ein Katastrophe. Unmöglich auszumachen aus welcher Richtung Schüsse kommen. Über die Hitreg brauchen wir gar nicht erst anfangen zu sprechen.

        • ice2k kommentierte vor 1 Monat

          Stimme dir absolut und 100% zu!

          Habe das game selbst gespielt (ca. 2 Stunden) um mir eine Meinung zu bilden und muss sagen das ist mit großem Abstand das schlechteste COD was ich jemals gespielt habe.

          In fast jeder Ecke liegt ein Spieler und wartet das du vorbei läufst, zum kotzen und macht überhaupt kein Spaß, außer man ist natürlich genau solch ein Spieler 😀

      • Ohje den ganzen Abend gezockt leider hat mir dieses CoD überhaupt nicht zugesagt. Ich glaube dieses Jahr wird es kein neues CoD auf mein PC finden

      • Marci kommentierte vor 1 Monat

        Krass. Also ich habe die Beta nach 3 Matches gelöscht. Schlechteste Multiplayer Erfahrung ever in der CoD Reihe. Gleich nach Modern Warfare. Mal abgesehen von der pro camping Philosophie hat es einfach mies ausgesehen und sich mies angrhört auf der PS4. Charakter und Waffenmodelle, stumpfe Geschosssounds etc.

      • ch3vy kommentierte vor 1 Monat

        Ich kann das Lob auch nicht ganz nachvollziehen…Hab jetzt zwei tage echt versucht Sympathien für das Game zu entwickeln, aber es ist einfach so belanglos. Ich merk einfach, dass für mich pers. die 2. WK Nummer komplett ausgelutscht ist….Zum 10000. Mal ne STG und Thommy Gun….Und wenn man die Dinger dann modifiziert, dann sehen die aus wie nen Frankenstein.

        Texturen mal wieder komplett verwaschen und das Sounddesign ist komplett fürn Arsch…Gegnerlokalisierung nur mit ganz viel Mühe.

        Einzig das Pacing find ich in der Tat auch witzig….Das wars aber auch.

      • Wieso nicht Mal ganz crazy sein? Steampunk ist die Lösung oder etwas ganz anderes was eigenes ausdenken sprich eine altnatives Universum. Aber dazu haben die wohl leider nicht den Mut

      • Orchal kommentierte vor 1 Monat

        Naja 2. Weltkrieg Spiele gibt es in etwa.. 50, Modernzeit Spiele gibt es in etwa 15. Beides mag zu genüge da gewesen sein, doch nichts in der Shooterwelt ist so ausgelutscht wie WW2.

      • Robin kommentierte vor 1 Monat

        Matschtexturen und komplett belangloses Spielgefühl. Kann dem Spiel nichts abgewinnen. Flop wie mittlerweile so ziemlich jedes Jahr.

      • Takoyaki kommentierte vor 1 Monat

        Leider muss ich all meinen Vorrednern hier Recht geben. Seit 2003 bin ich CoD Spieler aber was einem dieses Jahr geboten wird grenzt an eine Frechheit. Wir haben die Beta knapp 8 Std gespielt und fast alle beschlossen dieses Jahr auszusetzen. Angefangen bei der Grafik die Jahre hinterher ist, bis zu den hitboxen und den schrecklichen spawns. Für katastrophale Spawnpunkte war CoD ja schon immer bekannt aber was sich in der Beta abspielt ist heftig 🤔 Dutzende Male bin ich zusammen mit den Gegner gespawnt an einem Ort. CoD Vanguard- nein danke!

      • ibaer kommentierte vor 1 Monat

        Meine Erfahrung war interessanterweise umgekehrt. Uns waren die 8v8 oder noch mehr Leute einfach viel zu viel auf den meisten Maps. Haben hinter auf 6v6 only gespielt. Gerade mit den verrückten Spawnpunkten von CoD ist schon bei 8v8 einfach nur noch totales Chaos wenn du in der Berghütte oder Hotel spielst.
        lediglich die weitläufige offen Map mit dem Platz in der Mitte ist für 10v10 geeignet.
        Schade das es keinen Modus gibt in dem die richtige/vorgesehene Anzahl Spieler für jede Map ausgewählt wird. Der Modus nu 6v6 ist bei den größeren Maps dann manchmal etwas langweilig, aber besser als in der Berghütte mit 20 Leuten rumzulaufen und überhaupt nicht zu den Objectives des Modus zu kommen weil einfach nur Chaos und ballerrei von allen Seiten herrscht

        WW2 Setting ist zwar da, aber mal erhlich abgesehen von der Waffenart und dem Charmodell erinnter wenig an WW2. Spätestens wenn ich dann irgendwelche Holovisiere auf die Waffen montiere ist es halt etwas lächerlich.
        Davon abgesehen stimme ich aber zu das das Uprgadesystem der Waffen einen gut bindet & motiviert. Hat man mal eine Waffe gefunden die einem liegt, möchte man auch gerne die nächste Teile freischalten.

      • Reiner Zufall kommentierte vor 1 Monat

        Zitat:

        “Jürgen Horn ist schon seit den Tagen des ersten Wolfensteins großer Fan von Shootern, auch wenn er nie wirklich gut darin wurde. Ihm macht eine zünftige Ballerei einfach Spaß.”

        Und genau für so welche Noobs (sorry, ist aber so) werden die neuen CODs gemacht. Einfach mal einen oder auch zwei Abende in der Woche stumpf rumballern.

        Die Leute, welche COD schon seit Jahren spielen, sind auch eine treue Fangemeinde und spielen meistens mehrere Stunde in der Woche. Die Hardcore Gamer sozusagen.
        Diese Zielgruppe hat immer weniger Spaß an COD. Man nimmt ihnen z.B. die Lobbybestenliste oder die Möglichkeit die Stats der anderen Spieler zu sehen. Es werden immer weniger Karten/Maps rausgebracht und wenn diese kommen, dann sind sie meistens viel zu groß oder/und verwinkelt. Wer braucht denn auch Türen, welche man zu oder auf machen kann?!?
        Bei Black Ops Cold War z.B. gibt es so gut wie keine Waffentarnungen, höchstens welche im Shop zum kaufen oder im Battlepass, welche man auch kaufen muss und dann auch noch durchspielen. Hauptsache die Kasse klingelt bei den Aktionären.

        SBMM noch dazu und man hat gar keinen Bock mehr zu zocken. Nur noch schwitzige Lobbies. Aber die Noobs sollen ja “geschont” werden. Früher hatte man allemöglichen Spieler in einer Lobby und es wurde auch nicht nach jeder Runde die Lobby neu zusammen gestellt.

        Aber jetzt zu Vangard:

        Die Grafik (PS4) sieht so schlecht aus, als ob man sie extra schlecht gemacht hätte, damit es auf der PS5 besser aussieht. Man kann die Feinde kaum von den Freunden unterscheiden. Einen Soldaten mit grüner Uniform sieht man zwischen den Bäumen/Büschen fast gar nicht.

        Wenn zuviele Soldaten auf einer Map sind, ist es wirklich ganz schön chaotisch. Das Movement ist sehr sehr schnell. Schon fast zu schnell, könnte man sagen.

        Die Karten sind teilweise viel zu offen. Spawns mega bescheiden. Waffen sehr unpräzise.

        Time to kill ist sehr schnell. Man wird meistens angeschossen und hat gar keine Zeit mehr darauf zu reagieren.

        Camping wird belohnt, laufen dagegen nicht. Die Map “Red Star” ist unspielbar, durch die Mittel laufen geht gar nicht.

        Die Entwickler sollten sich mal 1 – 2 Jahre mehr Zeit nehmen und dafür lieber ein Jahr kein COD rausbringen. Wir Spieler hätte auch kein Problem damit, ein COD 1 – 3 Jahre zu spielen, wenn immer neuer Content rauskommt. Mal abgesehen davon, dass die meisten Zocker kein Weltkriegs COD mehr wollen. Das Thema ist einfach ausgeluscht.

        Ich könnte noch mehr meckern und schreiben, aber wer ließt hier schon so lange Texte/Kommentare. 😉

        P.S. An die Artikelverfasser auf dieser WebSeite:

        Manchmal hat man echt das Gefühl, man ließt hier die Bild Version einer Gamingseite. Diese langen einführenden Texten sind total überflüssig.Es wird vieles doppelt wiederholt. Auch dieses “Clickbait” könnt Ihr euch sparen. Was wir lesen wollen, lesen wir auch so. 😉
        Mehr neutrale & objektive Informationen und weniger Geschwaffel wäre super.

      • ch3vy kommentierte vor 1 Monat

        Da würde ich mir schon mehr ein futuristisches Setting wünschen,was vielleicht so im Jahre 2100 spielt,nicht unbedingt mit Laserwaffen,wie bei Battlefront,aber vielleicht Waffen und Fahrzeuge wie es sie in ca 80 Jahren geben könnte”

        Wäre auch mal ne geile Alternative, jo! 🙂

    • Jürgen Horn kommentierte vor 1 Monat

      In The Elder Scrolls Online wurde das kommende Update 32 vorgestellt. Darin werden Items massiv umgekrempelt und es kommt ein Komfort-Feature, das ihr euch schon seit Release wünscht. Um was es alles geht, […]

      • Zord kommentierte vor 1 Monat

        Sehr sinnvolle Änderungen. Bin mal gespannt was weitere Slots für Ausrüstungssets kosten werden, ich hätte da bei meinem Main durchaus bedarf an deutlich mehr als zwei

      • Bodeus kommentierte vor 1 Monat

        Bitte nachtragen:

        Das Loot System wird überarbeitet. Ab U32 droppen erst nur die Set Items, die noch nicht im Sticker Album vorhanden sind. Damit steigt mit jedem Run die Wahrscheinlichkeit, sein Wunschitem zu bekommen. Dies betrifft sowohl die offene Welt, Verliese und Raids. Nur die Truhen sind davon nicht betroffen sowie die Unerschrockenen Kisten.

      • Starthilfer kommentierte vor 1 Monat

        Da der “Dressing-Room” vermutlich teilweise gesperrt wird zB. im PvP oder in Raids fällt damit der Hauptnutzen weg. Sollte das Passieren ist das ding zwar praktisch aber der Nutzen ist seehhr beschränkt und keine Kronen wert. Man bedenke Pc Spieler haben das Addon dazu schon Jahrelang. Ist als keine Leistung mit der man sich brüsten kann sowas einzuführen.

        • Bodeus kommentierte vor 1 Monat

          @Starthilfer
          Mit dem neuen System kann man allerdings mehr wie das Addon. Man kann zb. den Vampir verlernen und abspeichern und dann immer mit oder ohne Vampir spielen, oder auch CPs wechseln, also komplett neu verteilen und beim Build wechseln kostet es dann keine 3k mehr.

          • Compadre kommentierte vor 1 Monat

            Und sogar Morphs von Fähigkeiten (weiß nicht, ob das die Addons machen, bin auf der Konsole ^^). Das heißt, man kann mit seinem Main PVE Char endlich wieder vernünftig ins PVP ohne dafür eine halbe Stunde umskillen zu müssen, was Gold und Fertigkeitspunkte kostet. Ich bin echt mal gespannt.

      • Jedox kommentierte vor 1 Monat

        Berichtigt mich wenn ich falsch liege, aber ich hab das so verstanden, das ein Wechsel von Builds nur möglich ist, wenn man mit dem Char im seinem Haus ist und vor so einer Armory-Werkbank steht, welche man in seinem Haus aufgestellt haben muss.
        Mal eben in der Open-World das Build wechseln, geht also nicht!

        Es sei denn man kauft im Kronen-Shop (mit Echtgeld) einen Armory-Assistent (oder wie der Typ auch immer heisst). Funktioniert quasi so wie z.B. der Bankier, dann kann man auch ausserhalb seines Hauses die Builds wechseln.

        Meiner Meinung nach wird dieses Feature also nur dann wirklich sinnvoll, wenn man mit Echtgeld entsprechend nachhilft. Nein Danke, da bleibe ich bei den “kostenlosen” Addons.

        Aber clever wie die Spieler mal wieder abgezockt werden 😉

        • Compadre kommentierte vor 1 Monat

          “Abzocke”, bei einer kostenlosen Erweiterung der Grundfunktion, die du wahlweise (freiwillig) gegen Echtgeld aufwerten kannst. Keine Ahnung, wie man da auf “Abzocke” kommt.

          Es ist wie mit allem. Wenn du ESO “normal” spielst, dann ist das eine ziemlich coole kostenlose Änderung. Wenn du aber ESO intensiv spielst, bspw. in Richtung Prog, dann kommst du mit zwei Slots natürlich nicht weit. Die Frage ist dann eben wie so häufig, was es dir wert ist, ein Spiel derart intensiv zu spielen. “Abzocke” ist das allerdings keine, weil man eben auch ohne die Funktion auskommen kann, wie man das bspw. auf der Konsole auch schon immer musste, da es dort kein Addon dafür gab.

      • Mhh als in AddOn Sachen immer untergeordneter Konsolero freue ich mich selbstverständlich auf ein wirklich aus schon Jahr1 erwartetes und erhofftes Feature wie dieses.

        Nur schade das es so Spät kommt und quasi Zeitgleich mit Battlefield 2042 – Zenimax hat so viel aus anderen MMORPGs “geklaut” (äh sry= rausinspiriert) welche teilweise auch 15-20Jahre schon alt sind, da ist es echt schade das sowas so spät kommt ;-(

        Aber genug der depressiven Kritik, trotz toxisches Hassliebe, liebe ich ESO und die Nadel sitzt mit Enterharken xD, freue mich trotzdem als PS spieler das es kommt!!

        Wäre halt übelst cool wenn die da die Gruppensuche, die so schon abartig mies auf Konsole Performt, einbeziehen würden. Sodass man sich halt mehrklassig wieder anmelden kann und der rolle entsprechend automatisch berücksichtigt wird, sprich also das system anhand von Skills erkennt ob wirklich ein Tank oder Heal da gespeichert ist und bei DDs der jemals höchst verursachte Schaden an einer Ausgewählten DPSpuppe mit dem gegenwärtig gespeicherten setup erkannt wird

        Aber ja: Dann heule wieder die absoluten Nohands:
        Nohand Tank: Ich will aber nur mit Initialaggro Tank (Ja Bravo, ihr seid es Applaus)
        Nohand Heal ( Die glauben tatsächlich das der Heiler zum Heilen da ist und Spamen Hauch etc SUPPPPPERRR -.-‘)
        Nohand DD ( ich mache 35k am Vorläufer & damit geht VMOLHM klar, APPLAUS du bist es Junge)

        xD

        PS die rechtschreibg dient der unterhaltung ;*)

    • In CoD Warzone bieten die Entwickler gerade für die besten und ehrgeizigsten Spieler einen neuen Battle-Royale-Modus, in dem härtere Regeln gelten und sich vieles ändert. Was genau alles anders ist, wie man da […]

      • Leider überhaupt nicht mein Modus. Bis da mal einer down ist kommt schon sein Teammate um die Ecke und dann war’s das.

      • Phantom kommentierte vor 1 Monat

        Also erst das Update mit dem zurückkaufen… nun verschieben sie den 2er Modus in die Iron Trails… schön das sich die Entwickler soviel mühe dabei geben, die Leute zu verscheuchen. 2x mal Iron Trails gezockt mit Sieg und man kann sagen der Modus ist einfacher.. wesentlich einfacher und für mich hat das nix mit Battle Royal zu tun, weil man nicht mehr sonderlich aufpassen muss… man hält ja nun genug aus um alles zu überleben. Also Game mal wieder zur Seite legen bis normales Duo verfügbar ist.

    • In CoD Warzone gab es jüngst ein mächtiges Turnier, bei dem 100.000 Dollar auf dem Spiel standen. Der junge Profi Lenun wollte sich diesen Betrag schnappen, was wiederum dessen Mutter auf den Plan rief, die i […]

      • N0ma kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

        Computerspiele fördern die soziale Interaktion

      • Einmal das Meme einfügen wo die Streamkids ihre Eltern mitfinanzieren.

      • Malo kommentierte vor 1 Monat

        Naja kann die Reaktion verstehen, wenn man echt konzentriert bei irgendwas ist und dann quatscht einer da rein, dass wirft einen dann in dem Moment total raus.

        • Sayfty kommentierte vor 1 Monat

          Er hat noch ein paar Tweets dazu geschrieben:

          Bare in mind she is in my stream and she knows im mid map ahhahahah love ma mum”

          “If anyone thinks this is me disrespecting my mum, you guys really need to have a think. Me and my mum have a good relationship, and i would never be disrespectful like that to her. Smh.”

    • Fortnite: Battle Royale bietet in der 8. Season von Kapitel 2 einen neuen Battle Pass mit einem angeblich freierem Auswahlsystem. Doch laut vielen Fans sei das nur eine Illusion von Wahl, wie das Beispiel des […]

      • Naja, tatsächlich ist der Battle Pass und das gesamte XP-System diese Season etwas…ähm…sagen wir suboptimal umgesetzt. Das war in Season 7 etwas besser gelöst – war zwar dasselbe Grundprinzip, aber es gab dort nicht so extreme “Kettenreaktionen” wie im BP von Season 8.
        Am ehesten identifiziere ich mich mit der Idee von “sPectreLovesXbox”. Grundsätzlich finde ich aber die Aufregung – wie so oft – übertrieben. Vor Season 7 und 8 musste man auch immer erst tage- oder wochenlang bis Level x grinden, bis man den Skin oder Emote erreicht hat, den man so unbedingt wollte oder cool fand.

        Mich nervt eher das neue XP System. Season 8 hat ca 83 Tage; für Level 100 benötigt man ca. 8 Mio XP. So weit, so gut. Problem: Selbst wenn man JEDEN Tag alle täglichen Aufgaben erfüllt und alle 10 Wochen jede Wochenaufgabe erreicht man bis Season-Ende nur ca. 6,18 Mio XP. Man ist also rein rechnerisch quasi gezwungen 1. jeden Tag mindestens die Dailies zu absolvieren und 2. auch möglichst alle Stempelkarten abzuarbeiten. Das ist man so bisher irgendwie nicht gewohnt. Oft konnte man auch Tage oder Wochen aussetzen und hat trotzdem recht locker Level 100 geschafft.

      • Rob kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

        Ähm…das war doch letzte Season schon genauso…gleiches System und gleiche Vor- und Nachteile!

        Außerdem hat man trotzdem schon eine freiere Wahl: Man schaltet neue Seiten frei in dem man eine bestimmte Anzahl an Items vorher mit Sternen kauft und somit kann man bei den vorherigen Seiten Items auslassen um schneller auf z. B. Seite 5 zu kommen und Sterne zu sparen…und dann schon früher auf das Einhorn zugreifen zu können…

        Nach dem alten System würde dies noch um einiges länger dauern…aber lieber wieder rumheulen im Reddit 😂

      • Das Problem, Das Missions-System ist einfach Müll gegenüber von anderen Saisons!!! Voher konnte man Stempelkarten abarbeiten die man nicht gesehen hat Fischen Pilze essen usw. usw. dieser PASS ist diesmal Schrott. S7 wurde Gruppenkeile versaut und S8 bist als Solo-Spieler genötigt mit Freunden zu spielen… und bei Stempelkarten eingeschränkt… Nice Job EpicGame(Fail)

      • IcH WiLl DoCh NuR dEn SkIn… Meckern auf hohem Niveau ist bei der fortnite Community leider zu absehbar, was leider sehr schade ist.

    • In Path of Exile haben die Entwickler eine Abstimmung gestartet. Das Thema ist die Art des nächsten Items, das ihr dann via Mikrotransaktion im Echtgeld-Shop des Spiels kaufen könnt. Das kommt bei den Fans gut a […]

      • Solche Abstimmungen finde ich eine super Sache. Hier geht es ja “nur” um Cosmetics. In Oldschool Runescape zum Beispiel gibt es hingegen Abstimmungen für alle mögliche Gameplay- und Content-Patches, die erst ins Spiel kommen wenn genug dafür stimmen (75% sind dafür notwendig, wenn ich mich richtig erinnere).

        Viele Cosmetics finde ich mittlerweile allerdings zu pompös. Es bricht teilweise enorm mit dem Stil des Games. NPCs funkeln nie in einem derartigen Ton. Vor allem die Aura-Effekte sind echt eine Nummer zu viel für meinen Geschmack. Pets werden auch immer größer, auch wenn sie ab und zu kleinere herausbringen, wie z.B. Hasen, Enten, Hauskatzen, etc. Manchmal ist weniger mehr.
        Gerade Flügel finde ich persönlich überhaupt nicht passend für Wraeclast.
        Aber das ist Kritik auf hohem Niveau.

        Ist ja auch mal wieder schön, was Positives aus dem Hause Grinding Gear Games zu hören.

    • Fortnite: Battle Royale ist in die 8. Season von Kapitel 2 gestartet. Da die Map erneut ordentlich umgewühlt wurde, zeigen wir euch hier auf MeinMMO die besten Landeplätze, wo ihr ordentlich Loot, Waffen, F […]

    • Call of Duty: Vanguard soll laut Profi Scump endlich das umstrittene Matchmaking-Feature SBMM aus dem Spiel verbannen. Denn der frühere Weltmeister würde gerne wieder Noobs klatschen, die sich gegen ihn kaum w […]

      • Kann es sein, dass immer nur die “Pros” wegen SBMM rumheulen?
        Oh nein man muss sich wieder anstrengen um zu gewinnen.

        Ich finde in Ranglisten Spiele sollte SBMM aktiv sein aber in normalen Spielmodi kann es deaktiviert werden.

        • Es ist halt so unfair weil es für die Normalos halt immer so ist wie für Pros mit SBMM. Als Normale musst du immer schwitzen. Die Lobbys sind immer hart. Mit SBMM sind sie aber machbar. Klar ist auch nicht perfekt das System und mit Aufwand kann man es umgehen aber den Aufwand muss man erstmal machen. Die Kampagne ist immer auch ein Grund CoD zu kaufen aber das Geld wird eher mit dem Battlepass im Multiplayer gemacht.

      • Naja wenigstens mal ein SBMM Gegner der ehrlich ist.

      • Es war klar das wieder nur die “Pro’s” rumheulen. Sie sind schlechter geworden,und das wissen die. Aber haben ja einen Schuldigen. SBMM ist meiner Meinung ein Segen um von solchen Leuten ferngehalten zu werden!

      • Wie super es ohne SBMM ist sieht man ja an Destiny. Da hat auch der Großteil der Leute keinen Bock mehr drauf. Trials mit ordentlichem Skill und Card Matchmaking hat es doch gezeigt. SBMM ist der einzige Weg Leute ins PvP zu bekommen. Wenn die PvE Mains da nur auf die Mappe bekommen wird man sie nicht mehr als 3 Spiele pro Woche sehen. In meiner Gruppe gibt es einige die nicht mal das machen. Wenn man keine Leidenschaft für PvP und Destiny hat wird man es nicht spielen.

      • Sbmm ist der Grund warum ich mit cod aufhöre. Ich spiele seid bo1 cod und war auch mal ein noob aber dieses ständige noob Geschütze ist lächerlich. In public hat sbmm nix zu suchen ! Es hat mir damals in mw19 schon meine Nerven gekostet das die Entwickler auf die alten cod Spieler sch…. Camper-verwinckelte maps wirst bestraft wenn du dich bewegst spawn Schutz usw. Das neue cod sieht ja aus wie mw nur mit einen ww2 Filter. Wenn das neue cod mich genauso nervt was ich zu 50% jetzt schon weiß. Werde ich nur noch bf spielen und cod nur noch spielen wenn treyark ein cod macht. SBMM ist das schlimmste was cod passiert ist und wird dafür sorgen das noobs in ihrer bubbel bleiben und für immer schlecht sind aber dafür brav skins im Shop kaufen und das nächste cod kaufen. Es ist einfach traurig. Vermisse die bo1-3 Zeit. Will ja nicht nur noobs in der loby. Ich will einfach eine Mischung aus beiden. Denn nur so kann man besser werden.

      • Es gibt doch schon die Rangliste? Wer immer gleich gute oder bessere Gegner will, soll halt Rangliste spielen. Dafür ist es doch gedacht, oder seh ich das falsch? Und für alle anderen einfach normale Lobbys ohne SBMM.

    • Call of Duty: Vanguard ist noch nicht erscheinen, aber dank einem Leak vermutet ein Experte bereits, das Setting für das kommende CoD-Spiel aus dem Jahre 2022 zu kennen. Außerdem wurden noch zig weitere Spiele g […]

    • Der Steam-Hit Naraka Bladepoint macht eine Menge Spaß, aber das liegt vor allem an dem unermüdlichen Einsatz von Tausenden von Bots. Die rennen jede Runde fröhlich in den Tod, um uns Spielern eine schöne Zeit zu […]

    • In The Elder Scrolls Online gibt es gerade eine Crossover-Aktion mit der Heavy-Metal-Band Trivium. Ihr könnt den ganzen September lang an abgedrehten Metal-Challenges teilnehmen und dabei sogar Preise gewinnen. […]

  • In CoD Warzone gibt es bald ein neues Skin-Bundle namens Oktoberfest. Doch das bedient sich derb an Klischees und beleidigt vor allem unseren bayrischen MeinMMO-Redakteur Jürgen Horn in seiner Ehre.

    Was ist […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.