@juergen

aktiv vor 1 Woche, 4 Tagen
    • Online-Rollenspiele sind eigentlich darauf ausgelegt, dass man sie mit möglichst vielen Spielern zusammen zockt. Doch mittlerweile wollen immer mehr Spieler auch allein Erfolge in Online-Welten erreichen und […]

      • Genau. Keine Charakter-Progression im Spiel, da Du bereits zu Beginn auf dem Stand eines Max-Level Charakter bist, was den Schaden angeht. Keine ahnung wer auf diese Idee gekommen ist, aber der gehört gefeuert,

      • One Tamriel war keine Lösung fürs Phasing, sondern eine faule ausrede um sich arbeit zu sparen. Das Phasing hätte man leicht durch spezifische Server lösen können, aber nein – Man wollte ja Megaserver – Toll gemacht. Das Spiel ist weniger MMO als je zuvor, und für den enormen Spielerzuwachs war sicher nicht One Tamriel – Im Gegenteil. Eher schrecke One Tamriel viele Spieler ab, da viel zu konfus und überfordert.

      • One Tamriel hat vor allem eins vollkommen abgeschafft, die unterschiedlichen Fraktionen. Man haut sich in Cyrodiil aufs Maul und hinterher steht der *Feind* neben einem am Npc und man levelt mit ihm zusammen, oder er kaut dir nen Ohr ab.

        Großes Kino und so sinnvoll 🙂

        Das war Anfangs mal völlig anders konipiert, und dann kamen die Crybabes aus Pinky Panda Land….

      • Wat? 700 euro? Für wat?

      • Mein-mmo kann doch nichts dafür, dass du dich nicht unter Kontrolle hast.

      • Es stimmt schon, dass man manche starken Skills und Schiffe nur mit Echtgeld bekommt. Aber das Free2Play-Spiel bietet auch ohne Geld hunderte Stunden Inhalte, Spaß und wird sogar regelmäßig erweitert.

        Besonders für „Star Trek“-Fans und Solo-Spieler kann ich das Spiel voll empfehlen.

      • Vielleicht mal einfach zum Deutschunterricht gehen und einen Kurs über Selbstbeherrschung besuchen, statt MeinMMO bzw. die Autoren dafür verantwortlich zu machen, das du es nicht schaffst deine finanziellen Ausgaben in einem Spiel zu überwachen. 700€ sind schon hart, wenn man nicht kompetitiv spielt. Hoffentlich nicht Mamas Kreditkarte benutzt.

        • Finde ich auch immer affig sich über das Geld zu beschweren,man kann sich darüber beschweren wenn man viel kaufen bzw kann,wie Häuser,Mounts,Kostüme und man die nicht unbedingt im Spiel freispielen kann,aber es wird eigentlich nie jemand dazu gezwungen Geld auszugeben.

          • Solange es nur Kosmetik ist die hinter einer Paywall steckt ist das super. Klar ist das in MMORPGs nicht immer der Fall, weil dort oft exp boosts, Upgrades und sonstiges verkauft wird, der dir den Spielfortschritt deutlich erleichtert. Es gibt natürlich Beispiele für Games wo du ohne Ingame-käufe einfach nicht mehr weiterkommst, aber das ist dann ja jedem selbst überlassen ob er bereit ist dafür zu zahlen oder nicht. Wenn ich ein Spiel kompetetiv spiele hab ich auch kein Stress damit, da Kohle reinzupumpen. Ansonsten können Free2Play Games meist auch wirklich „Free“ gespielt werden, solange man seine Pfoten von den Skins lassen kann :p

      • Destiny 2 könnte man auch mit anführen, ist zwar kein richtiges MMORPG aber hat ja auch MMO Elemente 😉 Bis auf Raids & andere Gruppenzwang Aktivitäten hab ich es früher immer Solo gespielt bis Black Armory kam und ich aufgehört hab.

        Der ‚Erfolg‘ von Black Desert ist mir ein Rätsel, ich kann mit dem Ding nichts anfangen.
        ESO macht sehr viel Laune und kann ich jedem empfehlen, die anderen aufgeführten Spiele habe ich mir nicht angeguckt, da es einfach nichts für mich ist.

        Ansonsten geht TemTem auch in Richtung MMO und macht Spaß, eine gute Alternative für alle Pokemon-Liebhaber.

      • ffxiv hat mich solo auch lange unterhalten, wundert mich dases nicht in dieser liste ist

        • Um in der Story weiter zu kommen muss man mit anderen Spielern spielen, kann mir vorstellen das Jürgen es deswegen nicht mit reingepackt hat.

      • …“du musst“…
        Finde den Fehler 😚😉

      • Star Trek Online, SWTO und Blade and Souls spiele… ich auch Singel, bin eigentlich der Solo Spieler, einzig FFXIV spiele ich sehr gerne mit anderen zusammen ist auch das erste Spiel wo ich mich richtig in die Gilde einfügen konnte (Familiäres Gefühl) heiste ja auch FG, Freie Gesellschaft 😀

      • MMO solo Spieler. Ist doch irgendwie , wie wenn man sich einen Neuwagen kauft und das ausschliesslich weil er gut riecht, gefahren wird er dann so 1-2 mal pro Jahr 😆

        • Finde ich nicht, vor allem heutzutage sind MMORPGs einfach nicht mehr was sie früher waren. Ich verbringe heutzutage auch gerne meine Tage allein um den Content, die Story zu genießen oder mir selbst Herausforderungen zu stellen. Das ist eher als würdest du dir einen Bus kaufen aber keine Leute mitnehmen weil du zu viel Spaß dran hast alleine mit dem Ding zu fahren 🙂

      • Findest du nicht,das du dich ziemlich lächerlich machst, mit deiner Drohung ?

        Wurdest du von Mein MMO gezwungen das Geld in das Spiel zu stecken ? Hat dir das Spiel AUFGEZWUNGEN,das du Geld ausgeben MUSST ?

        Es ist DEIN Geld und DU bist dafür verantwortlich wofür du es ausgibst und sonst niemand (ausser es ist wie Kushi oben meint, Mama’s Kreditkarte wird benutzt).

        Du wusstest laut deines Kommentars auch wofür du dein Geld ausgegeben hastm,für Schiffe und Skills,die du dafür wohl auch bekommen hast,DAS ist keine Abzocke,denn du hast das für dein Geld bekommen,was du wolltest.

      • Das bekommt ESO sehr gut hin finde ich.Auch durch die jährlichen DLCs gibt es durch die neuen Dungeons regelmäßig neue Inhalte für Gruppenspieler,eigentlich werden alle bedient und niemand kann wirklich sagen,dass ZOS Solo -oder Gruppenspieler benachteiligt oder vergisst.

      • Definitiv eso. Mehr oder weniger ist es ein reines solo MMO wenn man nicht dauernd in Dungeons geht…..

        Was eigentlich sehr schade ist.

        Das hab ich an swtor geliebt man konnte mit mehreren zusammen wirklich spielen und gemeinsam Entscheidungen treffen

    • Spellbreak ist ein buntes Spiel, das euch mit Zauberern wilde Battle-Royale-Gefechte schlagen lässt. Die MeinMMO-Redakteure Jürgen Horn und Noah Struthoff haben das Magie-Spektakel angespielt und haben sowohl g […]

      • wieviele spells kann man denn so hintereinander wegfeuern? kann mir vorstellen dass da einfach extrem viel gespamt wird.
        wenn das ballancing am ende stimmt und es nicht ZU chaotisch wird, kann ich mir durchaus vorstellen dass ich da meinen spaß finde.
        glaube aber nicht dass es über ein nichendasein hinaus kommt, leider.

      • Bin kein Fan von BR, aber das Gameplayvideo und der Bericht könnten mich dazu bringen beim erscheinen es auszuprobieren.

      • Xash kommentierte vor 2 Wochen, 1 Tag

        Das Spiel macht definitiv Spass und hat eine eingeschworene Gemeinde und durchaus genug Spieler insgesamt. Mal sehen wie es beim Release wird, optisch und vom Spielgefühl her ist´s schonmal klasse.

      • chack kommentierte vor 2 Wochen

        Das Spiel war vor 2 Jahren schon Schrott und ist es heute noch. Die Entwickler haben auch schon ziemliches mieses Zeugs mit den SPielern abgezogen. Noch bevor Epic Games die unterstützt hat hab ich damals im Teamspeak zu Kollegen gesagt das die Spellbreak nur entwickeln um Aufmerksamkeit für sich zu egnerieren damit sie ihr Spiel und Studio an Publisher oder größere Entwickler verkaufen können. Und zack, paar Wochen später ist es auch so geschehen. Die haben einfach Null Plan, das Spiel kommt kaum voran und man merkt das sie so ziemlich keine richtige Vision haben. Auch in eurem „Test“ oder Bericht hier über das Spiel, listet ihr kein Gameplayelement Positiv. Es macht wenn man neuer Spieler ist ein paar Spielstunden Spaß, dann merkt man abe rganz schnell das das Gameplay überhaupt nicht passt. Nach mehr als 2 Jahren kaum Fortschritt. Und das man jetzt auch noch plant Bots einzufügen damit das Spiel lebendiger wirkt, das sagt doch schon alles. Hätten die ne halbwegs funktionierende Vision, müssten die keine Bots auf die Map machen.

    • Valorant hat derzeit ein Problem mit dem Ranked-System. Da läuft einiges nicht rund und Spieler sind unzufrieden. Doch laut einem Leak von Dataminern scheint es schon im August zu Ignition Act 2 ein Update im […]

    • In Call of Duty: Warzone gibt es einen Truck, der Spieler ohne Chance auf Flucht einsperrt und sie dort jämmerlich verrecken lässt. Mittlerweile gilt der Ort als großer Gag und Spieler albern damit he […]

    • Das Panzer-MMO World of Tanks ist eine Kooperation mit der Wrestling-Organisation WWE eingegangen. Daher gibt es auf der PS4 und der Xbox One im Rahmen des Main-Events „SummerSlam“ jetzt eine Reihe von Pan […]

    • Valorant will jedes Jahr 6 neue Helden bringen. Doch bisher wissen wir nur wenig über die nächsten Agenten und nichts über die noch kommenden Charaktere. Dataminer haben nun Hinweise auf Agenten namens Shatter un […]

    • The Elder Scrolls Online gibt es auf Stadia mit Crossplay- und Progression. Außerdem lockte das Spiel mit kostenlosem Zugang, wenn man ein Stadia-Pro-Abo hat. Doch dieser Deal hatte einen Haken, was viele Fans […]

      • „Aber dennoch bleibt Stadia für PC-Spieler eine sehr gute Alternativ zum regulären Spiel am Rechner.“ Also ich weis nicht, gibt es nicht auf dem Rechner tausendmal bessere Games & welcher PC-Gamer kauft noch reguläre Titel, die er auch noch wo anders in Angebot findet. Wie viele PC-Spieler zocken auf dem PC mit dem Gamepad. Finde diese letzte Aussage, als sehr gute Alternative schon leicht beschränkt. Hat die Quelle das wirklich so geschrieben, kann MassivelyOP nicht mehr ernst nehmen.

        • Sehr ich auch so Stadia ist sicherlich keine PC alternative alles worauf Stadia wert legt und auch die Bezeichnung seitens Google (Console in der Cloud)

          Zielt darauf ab eben kein PC zu sein.

          Da sind Shadow und GeForce Now definitive die services die eher auf diese Zielgruppe abzielen….

      • Stadia gibts das Ding noch? LOL!

      • Tja Jürgen halt; Alles Superlativ, bis hin zu blumig in der Aussage. Leidenschaft für alles & Toleranz für jeden (y) 😆

        • Ja, das klingt nach mir ;). Aber hier bin ich etwas zu enthusiastisch gewesen und habe den letzten Absatz jetzt neutraler formuliert. Stadia ist für mich aber tatsächlich eine tolle Sache, da ich nur wenig Zeit zum zocken habe und mit so Updates und andere Ärgernisse spare. Aber ich verstehe, das es für viele Leute keine echte Option ist. Die Grafik ist nach wie vor am PC Murks und Mods kann man auch keine installieren, was bei ESO schon weh tut.

      • Ganz ehrlich es war 100 x angekündigt dass das Angebot zeitlich limitiert sein würde ich verstehe also die ganze Empörung nicht. Erst vor einer Woche auf der letzten Connect haben sie nochmal wiederholt dass man nur noch kurz Zeit haben würde eso zu claimen…..

      • Was soll denn diese Clickbait-Überschrift? Es war hinlänglich angekündigt, dass ESO am 16. Juli wegfällt. Das wurde immer wieder betont, deswegen kenne ich das Datum ja so genau obwohl mich das Spiel null interessiert. Mit dieser Überschrift alleine stellt ihr euren „journalistischen“ anspruch aber sehr in den Schatten, weil ihr damit zum Ausdruck bringt, dass ihr es auch nicht wusstet.

    • Im Loot-Shooter Warframe tut sich bald wieder was. Erneut findet die große Fan-Messe TennoCon statt, wenn auch 2020 wegen der Corona-Seuche nur digital. Dennoch wird es einiges an Neuigkeiten geben, darunter […]

      • Warframe niemals aufhören, da kommt man sonst einfach nicht mehr rein, man weis gar nicht wo man zuerst anfangen soll. 😳 😆

        • Das ist der Grund, warum ich nie mit Warframe anfing. Bei meinen zwei Abenden pro Woche, die ich zum Spielen habe, dauert es ewig, bis ich drin bin. Dann soll der Grind noch schlimmer sein, als bei Destiny. In Verbindung mit ziemlich hoher Komplexität, lass ich’s lieber bleiben. Ist definitiv kein Spiel für Feierabend-Spieler. Aber ich schaue schon seit Jahren interessiert von der Seite zu und finde toll, wie sich das Spiel macht und entwickelt! 🤗

          • Habe ja viel gezockt, habe es aber irgendwie trotzdem nie über Neptun hinaus geschafft.

          • Mir macht das gerade so richtig Spaß, ohne das ich mich groß mit dem eigentlichen Hintergrund beschäftige (wer ließt schon Einleitungen). Wenn die auf einen schießen, sind es die Bösen, das reicht mir völlig.
            Und man fühlt sich in seinem aktuellen Bereich sogar mächtig (was in einem anderen Spiel ja nirgends der Fall ist) und spürt deutlich was von den Level-Unterschieden. Ich finde es gut und muss mich eh noch durch die halbe Sternenkarte kämpfen, bis ich im Endgame angelangt bzw. neue Missionen spielen kann.

          • Kommt drauf an was du unter Grind verstehst. Einzelne Dinge (Waffen/Warframes) zu ergrinden geht in den meisten Fällen schnell. Es gibt nur so unglaublich viel davon. Wenn du alles willst, ist das eine Lebensaufgabe. Wenn du dir nur die Dinge rauspickst, die du spielen willst, ist es eigentlich entspannt.

          • Es gibt allerdings einen gewaltigen Unterschied zu Destiny – nichts was du dir erspielst wird obsolet, es gibt keine item-resets in irgendeiner Form. Als jemand mit weniger Zeit zum spielen bedeutet das zwar du kommst nicht so schnell voran, aber deine Zeit wird auch nicht entwertet indem man nach 1 Jahr sagt – ätsch, du musst dir alles nochmal erspielen weil es jetzt nen höhere power-level, gearscore-level oder sowas gibt.

            Gruß.

          • Ach Quatsch, ich bin mit einem Buddy vor 2 Monaten erst angefangen. Wir haben richtig viel Spaß und es kommt immer wieder neuer Content den wir entecken. Was man nicht findet, erklärt google 😉 EInfach testen, kost ja nichts!

      • Nicht schlecht was die da machen, ist ja so ähnlich wie bei POE, zu komplex, und viel zu viel Content, was ja eigentlich gut sein muss/soll, aber man verliert irgendwann den Überblick, wenn man nicht regelmäßig Spielt, einmal draußen, kommt man nicht mehr so schnell rein.

        Aber sie haben ja ihre Spieler, die brauchen sich wegen Spieler mangel, also keine sorgen machen, das läuft.

      • Tim kommentierte vor 2 Wochen, 5 Tagen

        Ich hoffe das sie wie schon lange Zeit erwähnt endlich Infested Corpus liches kommen. Ja es sieht krank aus und Content ist auch immer tip top 🙂 Ist einer meiner favoriten was spiele betrifft

      • Was? Die Grineer Queens sind der absolute Horror. Verdammte Psychos. Da komm ich mit den Befallenen besser klar^^

      • Sorry ist nicht böse gemeint aber wenn du mit den Grineer schon schwer klar kommst und die Infested so Gruselig findest bist du ein ganz schönes Weichei. Für mich sehen die Infested einfach nur billig aus. Die Tilesets und die Gegner sind so absurd hässlich designed. Die können für mich garnicht Gruselig sein weil die die sich einfach zu dumm bewegen. Alles an denen ist lächerlich. Und einfacher zu töten als alle anderen Klassen sind sie auch.

    • Riot Games, die Entwicker von Valorant, haben Cheatern und Hackern den Krieg erklärt. Doch warum nicht die besten der Gegner für sich gewinnen?

      Was hat es mit der Rekrutierung auf sich? Laut einem Bericht d […]

    • In Call of Duty: Warzone gibt es schon länger das Gerücht um eine „Counter UAV“, also eine Drohne, die andere Drohnen stört. Direkt könnt ihr dieses Item noch nicht kaufen, aber durch einen Trick bekommt ihr sie […]

    • In Valorant hat ein Spieler auf der Map Split mit dem Agenten Sova einen irren Clutch hingelegt. Er gewann noch, obwohl er schon tot war. Wie er das gemacht hat und wie ihr den Trick kopiert, erfahrt ihr hier bei […]

    • MeinMMO-Autor Jürgen Horn kauft gerne virtuelle Klamotten und Items. Neben diversen Fehlkäufen gibt es aber ein paar virtuelle Monturen, die er immer wieder gerne aus dem digitalen Kleiderschrank holt und deren K […]

      • Sorry, Geschmäcker und so… aber die Skins würde ich nicht mal geschenkt haben wollen.
        Bei dem Narren Outfit würd ich sogar meinen Account löschen, wenn mir so etwas aufgezwungen werden würde (man könnte sich nicht aussuchen, ob man es bekommt oder nicht… es geht nicht nur ums Nutzen!).

        Da haben Games wie Guild Wars 2 und Valorant aber bessere Skins zu bieten… aber wie gesagt… Geschmäcker und so.

      • Mir geht es ähnlich wie meinem Vorkomentator.
        In ESO sehen alle Skins meh aus,was aber auch an der Grafik liegt.
        Da gibs wesentlich bessere Mod Skins für Skyrim.
        Der Apex Cyberpunked würde mir auch gefallen,
        wenn ich das Spiel spielen würde.
        Für Panzer habe ich nix übrig,
        da würde ich eher ein cooles Raumschiff in Star Citizen kaufen.

        Mir gruselt es schon etwas vor Marvels Avengers und die Skins die es dort geben wird.
        Iron Man in allen möglichen Anzügen,
        Thor sicherlich in Muskel Shirt+Jeans,
        Black Widow in seltsamen Kostümen….

      • Zuko kommentierte vor 3 Wochen

        Lustig…und ich habe letztens noch gefragt, ob es was hässlicheres als den Cyberpunk Skin in Apex gibt… hässlicher gehts kaum.

    • Das US-Militär versucht schon seit einiger Zeit via Twitch junge Leute für eine Karriere in den Streitkräften zu motivieren. Dabei überschreiten sie wohl die Grenze der Legalität, indem sie Fake-Gewinnspiele zu t […]

      • N0ma kommentierte vor 3 Wochen, 1 Tag

        Die sind aber knausrig, dafür das die Leute sich danach mit PTBS rumschlagen dürfen, Gibts eine schöne Doku über Drohnenpiloten, die ja eigentlich nur zu hause sitzen und Knöpfchen drücken müssen.

        • chack kommentierte vor 3 Wochen, 1 Tag

          Es macht doch keinen unterschied ob ein Pilot im Flugzeug eine Rakete abfeuert oder ein Drohnenpilot. Beide haben mit psychischen Stress zu kämpfen wenn sie im Einsatz Menschen töten. Bei Drohnenpiloten wird das Thema einfach nur übertrieben dargestellt und gepusht von Drohnengegnern, das wird dann mit am häufigsten als Argument benutzt um gegen Drohnen zu argumentieren. Ausserdem hat sich die Drohnenausbildung komplett geändert und ähnelt zusehnds mehr und mehr der eines echten Piloten. Unter anderen schon deshab weil 5th Gen Kampflugzeuge teilweiße schon völlig autonom oder steuerbar Einsätze fliegen können und spätestens bei der 6th Gen in 15-20 Jahren wird es sogut wie keine Piloten mehr im Flugzeug geben. Zwischenschritte dahin sind heute zum Beispiel GJ-11 oder die Su-70.

          • N0ma kommentierte vor 3 Wochen, 1 Tag

            Du solltest dir die Doku echt mal anschauen. Den Leuten gehts richtig dreckig.
            Es ist nunmal so als Drohnenpilot tuts auch ein Gamer und genau die werden hier umworben. Und btw Leute umbringen hinterlässt auch bei Soldaten PTBS das hat nichts mit der Ausbildung zu tun.

            • chack kommentierte vor 3 Wochen, 1 Tag

              Du warst wohl nicht bei der Bundeswehr. Deine Ausbildung hat ganz klar Einfluss darauf wie du mit dem Töten in Gefechtssituationen umgehst. Ich brauch mir keine Doku anzuschauen, ich weiß das es auch Kampfpiloten dreckig geht wenn sie im Einsatz Menschen töten. Es werden zwar „Gamer“ über Twitch geworben aber was ist an „Gamern“ falsch? Denkst du etwa es qualifizieren sich „Gamer“ nicht für den Wehrdienst bzw für die Armee? Du scheinst ziemliches Schubladen denken zu haben oder denkst du jeder „Gamer“ ist dumm, Fett, nnicht Fitt genug oder schlau genug fürs Militär. Vorallem kommt nicht jeder der sich bewirbt auch für Drohnen in Frage. Da wird schon ausgefiltert, sogar mehr als bei der Infantry oder Marine. Schon alleine deshalb weil es über die Jahreimmer wieder Kritik an der Ausbildung von Drohnenpiloten gab, dieses

              „die suchen gezielt nach Gamern als drohnenpiloten“

              , das war vllt zu Beginn vor 15 Jahren des Programms der Fall. Das ist seit 10 Jahren aber überhaupt nicht mehr der Fall. Das du denkst ein Gamer zu sein reicht schon aus um heute Drohnenpilot zu sein, zeigt doich ganz klar das du keien Ahnung hast. Und nur weil das US Militär auf Twitch rekrutiert, heißt das nicht das die gezielt nach Gamern suchen. Die haben seit Jahren ein Rekrutenproblem, es ist nur logisch da die Fühler weiter auszustrecken und anzufangen neue Rekrutierungswege zu erschließen.

              • N0ma kommentierte vor 3 Wochen, 1 Tag

                Ich war Berufsoldat, weshalb ich da auch keine Nachhilfe von dir brauche.
                Ansonsten scheinst du ja jemand zu sein der schon alles weiß, ne dann brauch man sich auch keine Dokus anschauen.

                “ Das ist seit 10 Jahren aber überhaupt nicht mehr der Fall.“
                Was machen die dann auf Twitch mit Gewinnspielen für Gamingsachen. Genau darum gehts hier in diesem Artikel!!

                • chack kommentierte vor 3 Wochen, 1 Tag

                  Was die auf Twitch machen hab ich dir doch erklärt, die erweitern ihre Reichweite. Die suchen sicher keine Drohnenpiloten auf Twitch. Das mit dem Gewinnspiel keine Ahnung, schlecht organisiert und die falschen Leute beauftragt vllt? Die US Armee hat schon sehr viel miesere Rekrutierungspraktiken aufgefahren, fake Gewinnspiele ob nun beabsichtigt oder nicht, sind da eher noch die kleinen dinger. Ich hab ja nicht angefangen über Drohnen zu reden., ich versuche dir einfach zu erklären das die über Twitch sicher keine Drohnenpiloten anheuren wollen. Am anfang hat man einfach gedacht Soldaten mit Gamingaffinität würden sich gut eignen als Drohnenpilot da diese mit Gamepad, Joysticks und mit ähnlichen Benutzerobenflächen in Games schon zu tun hatten. Man hat nicht erwartet das diese den selben Psychologischen Spannungen ausgesetzt sein würden wie echte Piloten im Kampf. Ausserdem hat sich in Zeiten von UACVs das ganze Drohnenanwendungsfeld komplett gewandelt. Dafür brauchst du schlaue und Psychologisch stabile Menschen die schnelle präzise Entscheidungen treffen können. Es ist halt doch mehr als nur Knöpfe drücken und dann in der Kantine Pizza reinschaufeln.

              • Tut mir leid aber das ist totaler Nonsens. Natürlich gibt es da erhebliche Unterschiede.

                Als Pilot in einer Maschine erhälst du die Anweisung zum Ziel zu fliegen, die Ladung abzuwerfen und zurück zu kehren. Als Drohnenpilot verfolgst du dein Ziel über Tage, manchmal sogar Wochen. Beobachtest den Menschen, siehst seine Familie seinen Tagesablauf etc und dann irgend wann drückst du das Knöpfchen. Das Verhältnis zwischen Bombe und Ziel und Drohne und Ziel ist völlig unterschiedlich.

                Zudem fehlt die Kompressionszeit völlig. Als Kampfpilot gehst du ins Krisengebiet, lebst dort unter Ausnahmezustand und kehrst dann nach einiger Zeit in die Heimat zurück um langsam in die Normalität zurück zu finden und den Ausnahmezustand ausklingen zu lassen. Als Drohnenpilot fährst du morgens zur Arbeit, terminierst ggf das Ziel und Nachmittags holst du deine Tochter von der Schule ab und sitzt Abends beim Abendbrot mit deiner Familie am Tisch. Es gibt weder Normalzustand noch Ausnahmezustand. Es gibt keine Kompressionszeit.

                Das ist etwas völlig anderes. Und wie man an den Studien zu dem Thema sieht, hat es auch völlig andere Langzeitauswirkungen auf die jeweiligen Piloten.

                • genau das… .
                  Dieses „Umschalten“ vom Alltag im Krisengebiet / Alltag daheim ist unter anderem für viele ziemlich schwierig.
                  Im Falle von den Drohnen hat halt irgend ein Pilot gerade Schicht, wenn iwas Z-Spruch würdiges eintrifft.
                  Im Einsatzgebiet holt man die Piloten ggf. Nachts aus dem Bett.
                  Der Drohnenpilot geht dann nach Hause, nimmt Urlaub oder geht ggf. zum Psychologen.
                  Der Pilot geht zurück in sein Camp und hockt da ggf. noch Monate im Einsatz. ^^

                  Wie schon gesagt hast das sind völlig andere Realitäten mit denen die Leute jeweils konfrontiert sind.
                  Das wäre genauso als würde man einen Radar Operator mit einem Fallschirmjäger vergleichen, weil beide ne Uniform tragen.

      • Für Gamer gibt es wohl kaum ein schlechterer Beruf als die Armee. Schlechte Internetverbindung, Gefahr in Länder verlegt zu werden mit Sand, die jeden Laptop killen, eine Truppengattung erwischen wo man gar nie zocken kann und am Ende wird man noch gekillt obwohl man gar nicht mitspielt.

        Werdet besser Wachmann und Spezialisiert euch auf Gebäudesicherheit.

        • 😆

        • Frank kommentierte vor 3 Wochen

          Verstehe auch nich, was die Army da bezwecken will. Klar die Zielgruppe „Junge Männer“ ist beim Gaming gut vertreten aber wieso sollte ich echten Krieg wählen, wenn ich auch virtuellen haben kann. Man braucht Soldaten und ich habe absoluten Respekt vor den Leuten die es machen aber die Rekrutierungsmaßmahmen sind schon strange.

          • Wenn du das schon strange findest, dann schau dir mal an wo die U.S. Army überall ihre Finger im spiel hat, da ist das noch ein ganz kleiner Hut, oder ist dir etwa noch nie aufgefallen das z.Bsp in Filmen/Spielen mit echten Miltärbasen/Flugzeugträger+Truppen(werden als kostenlose Statisten benutzt), die Army nie schlecht dargestellt wird??
            Ganz im Gegenteil, Patriotismus und Propaganda überall, die U.S. Army zensiert ganze Filme/Spiele wenns ihnen nicht passt…
            CoD ist ein Paradebeispiel für sowas… Jeder der sich bei der U.S. Army informiert und Fragen/Antworten bekommt, muss sich dafür verpflichten, dass die Army als die super guten „durchschnitts Amerikaner“ dargestellt werden.🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️

      • Snake kommentierte vor 3 Wochen, 1 Tag

        Hat in einer Simpson Folge Bart sich nicht auch für die Army eingeschrieben? Ich weiß noch das er, Milhouse, Nelson und Ralph sogar als Boyband unwissentlich für die Yvan geworben haben xD Yvan eht nioj xD

      • Was’n Glück das so’n Mist bei uns nicht fruchtet. Die Amis sind für mich echt in keinem Lebensbereich mehr zu beneiden. Armee Werbung ist mir allerdings schon öfter auf meinem US Account der PS4 übel aufgestossen. Da gab es schon Zeiten,in denen komplette Spalten im US Store für Army,Navy und Air Force reserviert und mit Werbefilmchen vollgestopft waren. Übel,wenn man bedenkt wie da jungen Menschen schon so früh ein Floh ins Ohr gesetzt werden soll. Das würde mit der Bundeswehr im DE Store bei uns höchstwahrscheinlich nach hinten losgehen. Aber es wäre wenigstens das erste mal das ich nicht den Kopf über Helikoptereltern schütteln würde,sondern ihr abdrehen vollstens geniesse.

        • Naja, wenn wir mal ehrlich sind leben in Deutschland, teilweise genauso viele Idioten die scheinbar nicht selbstständig denken können und alles ausführen, was eine dritte Person irgendwann irgendwo mal gesagt hat…
          Alleine schon wenn ich mir unsere total kaputten Staatsorgane mit samt der Politik anschaue…🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🥴

          • Leider muss ich dir recht geben das wir hier selbst mit teilweise erschreckend unselbständig denkenden Gehirnbaustellen geschlagen sind. Es ist wirklich traurig was manche Leute für einen Unfug glauben.

            • Ja das ist tatsächlich sehr erschreckend und was mich oftmals so extrem verwundert ist, man könnte von 90% denken, dass sie nie eine Schule von innen gesehen haben und soweit ich weiß, haben wir in Deutschland eine Schulpflicht die mindestens die 9./10. Klasse als „Abschluss“ zählt.
              Da stellt sich mir bei vielen Leuten tatsächlich die Frage, wo habt ihr euch nach der 2./3. Klasse versteckt???
              Es ist traurig das deutsche Kinder heutzutage kaum noch einen vernünftigen Satz hinbekommen und darauf soll die Gesellschaft aufbauen???
              Wenn ich heutzutage manchen „halbstarken“ zuhöre wird mir nur noch schlecht…

      • ButKar kommentierte vor 3 Wochen

        Ich würde mich gerne einschreiben!!
        Allerdings habe ich noch ein kleines Konvolut der 10 wichtigsten Fragen dazu aufgelistet….

        1) Handelt es sich um ein reines PvP?
        2) Welche Mods und Hacks sind im Angebot?
        3) Gibt es eine „Army Premium Platin Edition“ mit besonderen inkludierten Rüstungs- und Waffenskills?
        4) Welche Cheats sind verfügbar? Also gibt es frei verfügbare Atombomben oder God-Modus (nicht zu verwechseln mit dem bereits bekannten God-Komplex) und wie lautet der Tastencode auf einem Xbox Controller?
        5) Wie viele MediPacks und Munitionskisten gibt es durchschnittlich pro Level zum looten?
        6) Sind die Ladezeiten respektabel oder eher ähnlich grottig wie bei GTA?
        7) Wenn ich erschossen werde, respawne ich dann irgendwo in der Nähe oder muss ich auf ein Savegame zurückgreifen?
        8) Speichert die Army automatisch oder gibt es durch Petroleum-Lampen gekennzeichnete Savepoints?
        9) Richtet sich die Anzahl und der Level von NSC nach meinem eigenen Level und meiner Truppstärke?
        10) Werden Griefer, also Feinde, die mich permanent beschießen, dauerhaft gebannt?

        Ich hoffe die US Army liest das und kann mir die Fragen beantworten. Wäre echt nett!!

    • The Elder Scrolls Online verschenkt ein dickes Paket mit gratis Loot. Darunter ist ein cooles Pseudo-Drachen-Pet und ein Crafting-Stil. Das alles gibt es umsonst, weil ZeniMax euch Spieler so gern hat. Erfahrt […]

      • Noch so ein sinnbefreites Feature von ESO, bevor es in der unendlichen Langeweile versinkt. 😕

        • Knut kommentierte vor 3 Wochen, 1 Tag

          Was für ein sinnbefreiter Post von dir………….
          Bei ESO sind aktuell jede Menge Spieler unterwegs, die verlieren sich sowas in sinnbefreitem Zocken.
          Sorry, solche Posts wie du hier lieferst brauchen wir ESO-Spieler nicht.
          Bei ESO stimmt so viel wie seit Jahren nicht mehr, außerdem ist die ESO-Community einfach klasse und sehr freundlich.
          Du hast bestimmt ein anderes Game das du magst, oder zumindest spielst. Dann bleib einfach da und lass uns mit deinem Getrolle in Ruhe. Wir lassen dich auch in Frieden.

          • Choleros kommentierte vor 3 Wochen

            Hallo Knut, ESO bietet jede Menge Spielspaß für Spieler die keine Herausforderung suchen. Will man jedoch Progress nun dann ist man bei ESO falsch. Ein Rentner MMO eben. Für Spieler die auf Progress getrimmt sind ist ESO langweile pur.

            • Nicht nur für Progess-Spieler ist ESO langweilig.
              Für jeden, der ein modernes, actionreiches Spiel sucht, ist es.

              ESO ist kein schlechtes Spiel, aber bietet nur scheinbar alles, was man sich wünscht. Das Kampfsystem scheint brauchbar, ist aber so dermassen ohne Feedback und die Reaktion der Gegner so simpel durchschaubar, so dass jedes Kampfende meistens ohne wirklich erheblichen Einfuß der Kampferfahrung ist. Mehr oder weniger ist es wie Faceroll-TT.
              Meine letzte große Enttäuschung waren die groß angekündigten Drachen. Einer wie der andere, ohne KI, flattern sie da rum. Kommen ein paar mehr Spieler zusammen, liegen sie schnell im Dreck – boring, wie die anderen Events.
              Alles andere ist auch nur Standard MMO-Questing, langweilige Quest-Ketten in eine scheinbar nette Story eingebettet, nur ist diese Story so belanglos wie üblich (skip-skip-skip).

              Wer das mag, ok, der kann ja glücklich spielen, bis er aus Rollator kippt, und lange niedliche Pets um sich versammeln.

    • Hyper Scape von Ubisoft ist ein flotter und rasanter Battle-Royale-Shooter in dem ihr euch durch eine futuristische Cyberspace-Welt ballert. Euer Avatare sind hier besonders schnell und agil. Darum verlockt ein […]

    • In Call of Duty: Warzone gibt es massenweise Waffen und oft fällt die Wahl schwer. Doch zum Glück gibt es Experten, wie den YouTuber Vikkstar 123, die in einer persönlichen Waffen-Tier-List erklären, welche Kan […]

      • Dem kann ich nur zustimmen!
        Begegne ich z.B. einem beliebigen Holzkopf mit der Bruen Mk9 auf mittlere oder größere Distanz; Feierabend, Respawn.
        Dabei ist es egal ob ich in einem Heli oder einem Geländewagen sitze oder zu Fuß unterwegs bin.
        Nur eine Frage der Zeit wie lange ich, ohne Deckung, im Sichtfeld und zu treffen bin (z.B. am Himmel).
        Balancing geht anders. 🤷🏻‍♀️

    • In Valorant gibt es eine Menge Waffen, die ihr euch am Start jeder Runde kaufen könnt. Doch welche Waffe ist wann ihr Geld wert und was sollte man getrost liegen lassen? Unsere große MeinMMO-Waffen-Tier-Liste g […]

      • Guardian muss seit dem update aufjedenfall in das A Tier.

        Ich verstehe immernoch nicht wieso die Ghost A Tier ist wenn die Classic angeblich nur B tier sein soll… sehe die Classic genauso stark an

        • Bei der Guardian haben wir durchaus diskutiert. Aber da sie nur semi-auto ist und allgemein eher selten genutzt wird, da es z.B. mit der Bulldog nützlichere Waffen gibt, kam sie knapp noch ins B-Tier.

          • seit dem Update wo sie nurnoch 2500 kostet ist sie viel viel häufiger zu sehen. Kann da nur von meiner Platinelo reden, aber da seh ich sie sehr häufig mittlerweile, Und ich auch selbst benutz sie nun sehr oft, weil oneshot headshot 😉

        • Weil ne Ghost klar besser ist als ne Classic in allen Belangen?

          • nein ist sie nicht ? in Pistol Round tötet sie mit Headshot keine classic mit rüstung, mit den linksklick + rechtsklick combo der classic in den Kopf tötet man alles in close Reichweite. Da die Classic 0 kostet, ist sie einfach besser als die Ghost. Die Ghost ist nunmal keine USP wie in csgo

            • Klar ist sie das. Zum einen muss der Gegner erstmal ne rüstung besitzen und zum anderen haut das Ding auf Range dir alles weg und ne classic piekst ab 30m nur. Ich würde die Ghost first round immer vorziehen außer bei manchen agents die bestimmte fähigkeiten brauchen. Wenn man nicht ganz so gutes Aim hat, würde ich die Ghost auch nicht empfehlen. Außerdem wird die Ghost mit der Classic verglichen und nicht die Ghost gegen Classic + Armor.

              • Nico kommentierte vor 3 Wochen, 1 Tag

                Die Ghost kostet aber Geld, und das muss man auch mit einbeziehen. Also vergleicht man auch Classic + Armor gegen Ghost. Die Ghost ist einfach nicht stärker als die Classic für den Preis. Ich sag nicht das sie schlecht ist, nur ist sie nicht besser……

                • Also wenn es um Geld geht, da müsste die Classic der Logik nach Tier S sein, weil für ne Operator braucht man 4500. Ich finde schon, dass die Waffen verglichen werden müssen mit jeder ist voll ausgestattet und hat diese Waffe. Das maybe die Runde 1 Taktik mit Classic + Armor evtl die Taktik ist die zum Sieg führt, sei mal dahingestellt, aber das wäre trotzdem kein Vergleich der Waffen.

                  • Nico kommentierte vor 3 Wochen, 1 Tag

                    Die Ghost benutzt man aber zu hauptsächlich nur in Pistolrounds und da muss man sie halt mit der classic vergleichen… und bei kosten 500 ist halt nichtmal so eben „voll ausgestattet“

                    • Wie gesagt, davond ass ich nicht einmal finde, dass Classis + Armor besser sind als Ghost ist es kein richtiger Vergleich. Ghost kann man auch gut außerhalb der Eco kaufen.

      • Finde es komisch, dass die Frenzy schlechter als die Shorty oder classic sein soll. Würde ich mindestens gleichstellen.

    • In Valorant ist die Agentin Sage das absolute Nonplusultra. Jedes Top-Team hat sie und sie ist auch nach mehreren Nerfs noch absolut überlegen. Daher muss erneut ein Nerf her. Der soll laut den Entwicklern hart […]

      • War ja eigentlich klar. Sollen sie doch einfach alle Heilfähigkeiten raus nehmen. Dann gibt es zwar auch kaum noch einen Grund Reyna oder Phoenix zu spielen, aber Hauptsache man kann noch von „Helden“ und „Heldenshooter“ reden. Ansonsten bleibt ja fast nur noch ein buntes CS:GO… (Achtung! Überspitzte Darstellung des Sachverhalts.)

        • Dann kann man beide Helden im Prinzip löschen, sie sind darauf angewiesen und aufgebaut. Und im Gegensatz zu sage heult keiner Rum und hält sie für OP.

        • Ich glaube es sollte ehr anstatt das Sage rausgenommen wird, eine Option geben die stark gegen Sage ist oder auch auf eine Andere Methode heilen kann. Auch interessant wäre ein Charakter der sage komplett kontert. Zb. Slow Résistance fürs Team oder eine Möglichkeit um an der Wand vorbei zu kommen etc.

      • heal cd mit kills wäre gut, dann muss man sie nicht immer so defensiv zocken

      • Sage ist eine Heldin der Sentinel Klasse. Sentinels haben immer einen Time-cd. Mehr Ult Punkte geht auch nicht. Schwache ults haben 6 und starke 7. Sie hat bereits 7 und es gibt auch nur diese beiden Zahlen

      • Ich bin der statistik der sage pick-rate nicht sicher. Denn TSM (aktuell bekannt als das beste Team der Welt) hat gegen T1 und generell in keinem Game auf der Karte Ascent Sage gewählt. Deshalb wäre es interessant zu wissen aus welchem Zeitraum und Turnieren diese Statistik hervor geht. Wenn müsste der Ignition Cup oder alle Top Turniere nicht gezählt werden.

        Grüße Assmann

      • Kleiner Fehler wäre noch das Sage kein Eis macht sondern nach der Lore von Riot durch Radianit in der Lage ist Kristalle zu kontrollieren. Dementsprechend Kristallwand sonst super Artikel!

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.