@jokl

aktiv vor 4 Tagen, 19 Stunden
  • In Destiny 2 tritt bald ein neues Feature zum Leveln von Ausrüstung in Kraft, über das die Community hitzig diskutiert. Wie sehen die MeinMMO-Leser dieses Streitthema?

    Was ist das für ein Feature? Kürzlich ste […]

    • Das hab ich im PVE auch die meiste Zeit so gespielt, bis auf Leere Burn im Nightmare, ein super Loadout gewesen.
      Den Fatebringer vermisse ich heute noch, eine der besten Knarren ever.

      • Bei Void Burn immer Atheons MG gespielt … Korrekturmaßnahme? Hieß sie so ? mit dem erhöhten Heavy Drop einfach ein muss 😀

    • Bei TTK war der Aufschrei ähnlich, wurde aber dank einer tollen Erweiterung und guten Alternativen, im großen und ganzen voll angenommen.
      Aktuell sehe ich persönlich nicht dass Bungie die Qualität liefern wird, wenn man schon andeutet dass Waffen recycelt wieder in den Pool kommen ist das schon eher ein Tiefschlag.
      Wenn sie wirklich neue Spitzenwaffen bringen würden, die einen neuen Anreiz bieten, bitte, doch davon ist nada zu lesen.
      Einheitsbrei zu jagen finde ich wenig motivierend, vor allem wenn die einzig echte Motivation darin liegt, denn optimalen roll zu bekommen.
      The Division hat doch ein ähnliches Problem, man optimiert nur, neues ist eher Fehlanzeige, der Vielspieler ist da recht schnell an einem Punkt, wo es langweilig wird und pausiert dann.
      Die Langzeitmotivation ist ein Kernproblem dieser Art von Spielen, hart reset von Gear ist bei einer großen Erweiterung, mit neuem Maxlevel etc. völlig ok und gehört dazu.
      Einfach ein MHD an Ausrüstung packen, ist doch sehr künstlich generiert, da hab ich gepaart mit dem was sich Bungie seit Sk und schon vorher so geleistet hat bzw. geliefert hat echt bedenken.
      Ein Kaufanreiz für die nächste Erweiterung oder gar Season ist für mich aktuell auf jeden Fall nicht vorhanden.

  • Destiny 2 könnte sich bald von einer kompletten Location verabschieden. Spieler haben ingame neue Hinweise gefunden, die diese Theorie untermauern – davon fehlt aber plötzlich scheinbar jede Spur.

    Achtung – m […]

  • Spieler diskutieren immer wieder, ob es eines der nervigsten Features von Call of Duty: Modern Warfare auch ins Battle Royale Warzone geschafft hat. Es geht dabei ums „skillbasierte Matchmaking (SBMM). Die P […]

    • Ob es das gibt oder nicht, alleine das so genannte Profis jammern, das sie schwitzen müssen ist schon hart Oo.
      Der Kommentar von @IsmailHosny11 trifft es da schon sehr genau. Deutet klar daraufhin, das gerade Tuber oder Streamer, ihre „geilheit“ gefährdet sehen, weil sie eben öfter mal verlieren werden.
      Die ganzen ich bin der dicke Macker Videos und vor allem life streams werden so zur Herausforderung, tja ist schon ne Sauerei wenn man für sein Geld auch noch richtig ackern soll Oo.

  • Endlich haben die Hüter den langwierigsten und nervigsten Schritt der neuen Quest „Die Lüge“ bei Destiny 2 geknackt. Danach freuten sich bereits viele, schnell die Schrotflinte Felwinters Lüge erspielen zu kö […]

    • Pfiffiger Gedanke, jetzt reden die meisten über noch einen Bug, in der Saison der Käfer.
      Das man wieder mal super duper kreativ war, mit 1000 Kills :D, oh man, ich lass es ……

  • In Destiny 2 wird sich bald das Level- und Infundier-System von legendären Waffen und Rüstungen drastisch ändern. Bungie hat jetzt Details zum kontrovers diskutierten Thema bekannt gegeben und gesagt, wann es so […]

    • Jokl kommentierte vor 1 Woche, 2 Tagen

      Wenn man die Umwelt anpassen würde, wäre es kein Problem neue und stärkere Items in den Loot zu schmeissen.
      Da müsste man sich aber mehr Mühe machen, als eben nur an den Waffen drehen, die Methode ist einfach nur billig, wie auch die Argumente dazu.

      Ich vergleich das einfach mal mit WoW, der Held bekommt mehr Lebenspunkte, seine Fähigkeiten werden stärker und die Monster ebenfalls.
      Um die Mobs dann schneller zu töten, bekommt man im laufe der Zeit bessere Items, sprich ein Endgame Krieger haut einen Mob auf dem selben Level, dank seines Gears natürlich schneller um, als ein Krieger mit selben Level, ohne das entsprechende Gear.

      Die Behauptung von Bungie ist daher nur bedingt richtig, natürlich kann man die nicht nur die Waffen immer stärker machen….

      Sofern man also die ganze Umwelt mit neuen Addons anpasst, neue Gebiete oder eben eine Skalierung mit reinbringt, kann man den Anreiz auf neues setzen, ohne das alte künstlich abzuwerten.

      Die Leute würden dann automatisch und sicher mit Freude, neue Aktivitäten absolvieren um sukzessiv ihren Hüter zu verbessern, sei es damit er Raidtauglich wird oder fürs PvP.
      Wobei man gerade beim PvP auch die Chance hätte hier eigenes Gear zu entwerfen.

      Scheinbar will oder was ich eher glaube, kann Bungie das nicht!

  • Vor mehr als einem Jahr gaben Bungie und Activision Blizzard bekannt, bei Destiny 2 nicht länger zusammenzuarbeiten. Bungie kündigte eine neue Ära für Destiny 2 an. Knapp anderthalb Jahre später sagt unser Auto […]

    • Jokl kommentierte vor 1 Woche, 2 Tagen

      Wie hat der alte Focus Chef das genannt „Fakten, Fakten, Fakten“
      Ich bleibe bei meiner Meinung, Luke Smith und einige andere müssten abdanken.
      Ob das die Probleme löst, weiß ich nicht, ich nehme mal an das Bungie einfach die Ressourcen abgehen um all die Dinge wirklich zu verändern.

      Auch wenn ich mir den Unmut der PVP only Fraktion zuziehe, den Focus so sehr auf die Trials zu richten, war der letzte bigfail, in einer Reihe von fails.
      Ich denke nach wie vor sind die meisten Spieler in beiden Bereichen unterwegs und die PVE Inhalte sind bzw. waren immer die wahre Stärke von Destiny, mit den Raids als Königsdisziplin.
      Das hat man seit Forsaken eher stiefmütterlich verwaltet, der PVE Content war meist aufgewärmt, wenig Innovativ und sehr kruzweilig.

      Die Raids waren klein, KdL, GdV und Garten, alles keine 2 Stunden wenn man die Abläufe mal halbwegs drauf hatte.
      Die paar neuen Strikes waren mal nett zu laufen, aber auch hier, keine Liebe was den wiederspiel wert angeht.
      Story, lassen wir das, neue Waffen, kurzfristig, dann wurden sie als zu stark empfunden und das Konzept der Spitzenwaffen komplett verworfen, wieder kaum Anreiz.
      Armor 2.0, same, viel Ankündigung, gute Kernidee, Umsetzung eher nicht so gut, usw. usw. usw.!

    • Jokl kommentierte vor 1 Woche, 2 Tagen

      Ein Kommentar, den du dir jetzt rausgesucht hast.
      Wenn man hier mal aufmerksam liest, sieht man das sich die Pros und Contras alle mit sachlichen Texten zu Wort melden.
      Man könnte jetzt argumentieren, du hast bewusst auf diesen Kommentar reagiert, um deinem generellen Unmut für diese Art Posts etwas Luft zu machen, könnte ich sogar nachvollziehen.
      Für mich sind solche Posts einfach generell als geistlos zu bewerten und ich schenke ihnen wenn möglich keine Aufmerksamkeit.

      • Karnisas kommentierte vor 1 Woche

        Er stach mir gerade ins Auge ja da hast du recht. Ich Diskutiere auf Mein MMO noch nich solange mit daher beschränkte sich meine Diskussions Community immer nur auf Facebook. Und …naja… diese ich nenn sie mal Individuen sind Jenseits von gut und böse was Dummheit angeht.

  • Bei Destiny 2 ist das Frühlings-Event vorbei, die Titanen haben Hüter-Olympia für sich entschieden. Auch der Preis dafür ist nun da. Doch anstatt die Sieger-Klasse unsterblich zu verewigen, enttäuscht die ulti […]

  • Bungie hat vor Kurzem eine Informations-Offensive rund um Destiny 2 gestartet. Man spricht nun regelmäßig über aktuell dringende Probleme und die Zukunft des Shooters. Doch was zahlreiche Spieler sich schon la […]

    • Jokl kommentierte vor 1 Woche, 3 Tagen

      Natürlich gehts um Geld, wo geht es das nicht ^^
      Ich will auch nicht das Luke Smith mit dauernd Sachen verspricht oder Visionen auf irgendeiner Online-Plattform fabuliert.
      Die Fakten sind entscheidend, entscheidend ob ich bleibe, mich das ganze weiter reizt und natürlich ob ich Geld dafür hinlege.
      Ich lege gerne Geld für Leute hin, die was zu erzählen haben, vorzugsweise was unterhaltsames und was mit Bezug zu aktuellen Ereignissen, also zb. fürs Kabarett.
      Einen Hersteller virtueller Unterhaltungsmedien steht allerdings nicht auf der Liste, den bezahle ich für Inhalte und eben die Unterhaltung, die er mir in Form eines Spiels offeriert!

      Die sollen einfach mal die Backen halten und ihren Kernjob erledigen, wenn sie das machen und zwar besser als das letzte Jahr, dann geht es sicher auch wieder Bergauf.
      Destiny ist ein super Franchise, die Basics des Spiels sind nach wie vor einmalig, das zu versauen sollte eher schwerer sein, als es zu verbessern, dazu wäre es einfach sehr traurig!

      Btw. mein MMO, und vor allem die Destiny Crew, Awesome das ihr trotz der mangelnden Unterstützung von Bungie, täglich sehr lesenswerte Artikel abliefert, danke dafür!!

  • Bei Destiny 2 könnt ihr euch jetzt haufenweise Inhalte aus den großen Erweiterungen und dem Season Pass völlig legal für PS4, die Xbox One und den PC sichern. Dazu müsst ihr nur gratis Google Stadia ausp […]

    • Jokl kommentierte vor 1 Woche, 6 Tagen

      Du hast die Klitschkos vergessen 😀 ^^.
      Die Frage, die ich mir bei so Aktionen stelle, lohnt sich das wirklich.
      Gewinnen die genug Leute und steht das sogar noch im Verhältnis zu den Leuten, denen sie damit wissentlich auf den Schlips treten?
      Ich meine so Dinger, das ja nun nicht gerade ne Innovative Luke Awesome Smith Idee.

  • Der Fortnite-Spieler Turner „Tfue“ Tenney (22) ist mit Abstand der größte Streamer auf Twitch. Nach einer Regeländerung letzte Woche kann der nun wieder Anfänger töten und sie dabei konstant beleidigen. Er liebt […]

    • Jokl kommentierte vor 1 Woche, 6 Tagen

      Weiß nicht was mich mehr anekelt, dass ihn seine Fanboys dafür feiern oder dass er das nicht lahm findet, sondern noch genießt.
      Schwächere umnieten, sie beleidigen, sich dabei noch geil fühlen, negativeres Verhalten gibt es ja kaum.
      Dem Artikel nach scheint er dann noch ein Problem damit zu haben, wenn er mal für Erfolg ackern muss, was ne Vollwurst.

      • Ich kann das immer ein Stück weit nachvollziehen. Das Problem mit SBMM ist ja schon, dass man seinen eigenen Fortschritt nicht mehr spürt. Bei CoD weiß man zum Beispiel auch, dass einen das Spiel mörderlich dafür bestraft, wenn man mal 1-2 gute Runden hat. Danach wird man meistens dann regelrecht zerlegt und deklassiert und mit Pech kommst du auch noch in Lobbies mit schlechtem Ping.
        Einen Modus zu haben, in dem dann eigentlich jeder drin ist, hat dann schon mal den Vorteil, dass man sich halt mal abhebt und sich besser fühlt. Ist auf jeden Fall auch entspannter.

        Nichtsdestotrotz… ich kann das ab dem Punkt nicht mehr verstehen, an dem es nur noch darum geht, sich über andere lustig zu machen, weil sie schlechter sind. Das ist nicht Sinn der Sache. Aber wahrscheinlich erreicht er sein Publikum sonst nicht und da weiß man dann auch, was er für ein Qualitätsstreamer ist.

        • Jokl kommentierte vor 1 Woche, 6 Tagen

          Kann dir wie so häufig nicht widersprechen :), gerade beim SBMM sind das ja nun mal Fakten.
          Allerdings ist das ja auch im Kern so gewollt, die Pros sollen unter sich spielen.
          Das Gefühl richtig gute Gegner zu knacken, enge Spiele zu gewinnen, fand ich schon immer viel befriedigender als Anfänger wegzumähen.
          Wenn er entspannen will soll er nen Fakeaccount nutzen und unter anderem Namen spielen, will und kann er halt nicht, weil er mit dem Kram ja nun mal Geld macht :).
          Auch ein Grund warum mich Gaming zum Beruf machen nicht wirklich reizt, dann bräuchte ich ja nen Hobby für meine Hobby ^^

          Dein zweiter Absatz ist allerdings auch das für mich ausschlaggebende.
          Die Leute vergessen scheinbar dass sie, ob sie das nun wollen oder nicht, eine ganz andere Verantwortung haben.
          Was die für eine Mentalität zeigen, mit welcher Einstellung sie anderen begegnen, dass sind nun mal Dinge, dass schauen sich die jüngeren sicher ab.

          • Ich finde, dass die modernen SBMM Systeme viel zu genau arbeiten. Das müsste breiter gefächert sein, dass man auch im aktuellen Bracket irgendwann merkt: „Okay ich bin hier jetzt leicht besser als alle anderen, das ist zu leicht“ bevor es ins nächste geht. In einem Schnellspiel erwarte ich halt auch nicht, sofort Vollgas geben zu müssen, sondern eine Möglichkeit mich warm zu spielen, Dinge zu testen…. Klar, das kann man mit SBMM auch. Ist aber nicht so spaßig. Für alles andere erwarte ich einen Ranked Modus, in dem es tatsächlich nur darum geht eine Leiter zu erklimmen und mich zu guten Leistungen antreibt.

            Ist natürlich dann auch eine Mentalitätsfrage. Ich persönlich habe kein Problem damit bei einer gemütlichen Runde auf jemanden zu treffen, der 100 Level über mir liegt. davon kann man immer was lernen.

            • Jokl kommentierte vor 1 Woche, 4 Tagen

              Ja ein Laddersystem fand ich auch schon immer gut, die Leute dann auf Fake gehen und im Anfängerlager wüten, müssen oft den Account wechseln :).

              Ist halt auch die Frage welches Game, worum gehts, was will man da erreichen.
              Du bist ja auch ein Destiny Spieler, der ist ja eben neben dem Wettbewerb auch meist Loot mit im Spiel.
              Sobald man da gewisse Anreize setzt, muss man das dann erst mal durchziehen um den Pot einzufahren.
              Das man sich dann woanders vergnügt, ist ok.

              Mir ging es hier auch nicht um MM und Co. , man sieht ja auch an einigen Kommentaren, dass sich an dem Verhalten viel stören.
              Noobs wegmachen, die dann noch beleidigen und sich feiern, dann noch vor Publikum, das ist einfach nur peinlich.

  • Der deutsche Satiriker Jan Böhmermann (39) hat den führenden deutschen Gaming-Streamer Marcel „MontanaBlack“ Eris (32) und seine Community in eine politisch rechte Ecke geschoben. Der Twitch-Star wehrt sich gegen […]

    • Ernsthaft, nen Antifa Artikel, man man man……
      Gibt sicher noch nen rechte Blogerseite wo das Gegenteil steht ^^, radikalen Elementen glauben zu schenken, ganz egal von welchem Lager, ist Irrsinn.

      • Was gibt es denn gegen die Antifa einzuwenden? Verstehst du darunter etwas anderes als ich?
        Für mich bildet den Kern der Antifa in Deutschland die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (kurz VVN-BaA). Deren Archive sind seit jeher eine verlässliche Informationsquelle, auch für den Verfassungsschutz. Und es geht sicher im Zentrum nicht um linksextremistische Schläger. Was für einen Vorwand hätte der Macher dieser Quelle, in der sehr eindeutige Belege zu finden sind, den Streamer in Misskredit zu bringen? Es geht hier nicht darum, ob man dieser Quelle glauben schenkt, sondern ob die Beweise für eine fragwürdige Gesinnung von Montana ausreichend belegt sind.
        Eine antifaschistische Gesinnung, je nachdem wie man Faschismus für sich auslegt, sollte nach dem zweiten Weltkrieg mit einem Faschisten an der Spitze unseres Landes eigentlich jeder von uns haben, weil es um Demokratie und Frieden geht. Klar können die Mittel fragwürdig sein. Gewalt und Sachbeschädigung sind sicher keine. Also lieber etwas differenzierter auf den Begriff Antifa schauen, denn ohne diese Strömung und die jahrzehntelange Aufarbeitung wären wir ein ganz anderes Land, und das nicht in einem guten Sinne.

        • Man kann sich vieles schönreden, so lange Linksradikale Polizisten überfallen und für anderen linken Terror verantwortlich sind und die Antifa das ok finde oder gar fördert, ist das einfach falsch.
          Bei der AFD gibs auch Leute die nette Texte schreiben können, offiziell sind die auch keine Faschisten und unterstützen keine Neonazis …..
          Sorry, aber ich halte von keinem der Lager was und wie du die Antifa verharmlost und verteidigst, da höre ich den selben Mist raus, der alles andere relativieren soll.
          Gerade das differenzieren sehe ich nicht so, wie gesagt, damit kann die rechte auch argumentieren.
          Höcke ist bäh, aber wir sind ja nicht alle so….
          Du kannst dir das gerne schönreden, ich hab meine Kontakte mit den Leuten gehabt, danke da bin ich mehr als bedient!

      • Monte scheint leider großen Wert darauf zu legen, sich mit rechten gewaltbereiten, in der Öffentlichkeit zu zeigen. Ich hab mir das auch nicht ausgesucht!

    • ADS im Internet, bei den YT Leuten kenne ich mich nicht wirklich aus, da ich mich da wenn nur bei Gaming Leuten rumtreibe und mal Lets Plays gucke.

      Die Art, die Wortwahl, das ist wo mir bei Böhermann und Konsorten einfach der Stil fehlt.
      Er hat mit seinen Leuten echt gute Sachen gemacht, aber diese Dinge stechen für mich hervor, daher kann ich mir den auch nicht mehr geben.

      KA ob dieser Montana Typ rechte Tendenzen pflegt oder einfach nur ins Profil passt, Fakt ist das er wohl ne große Fangruppe hat, so jemanden anzugreifen sorgt halt für Aufmerksamkeit.
      Ob das dann stimmt oder nicht, ist heute erst mal egal, man kann sich ja immer noch entschuldigen ….
      Sehe ich bei unseren Medien ähnlich, die hauen Artikel für Clicks raus, wenn dann später rauskommt, dass war anders oder komplett falsch, dann stellt man das auf Seite 7 richtig, die Clicks sind trotzdem eingetütet.

      So wächst der Zweifel an seriösem Journalismus weiter und Fakenews-Schreier wie Trump bekommen für ihren bullshit regelmäßig Wasser auf ihre Mühlen.

      • Ist das wieder die uralte Missinterpretation „ADS=Muss Aufmerksamkeit auf sich lenken“?
        Falls ja, dann… nein, hat mal so überhaupt nix damit zu tun.

        • Wieder jemand der lernen sollte das Meinungen, nicht mit „ist nicht so“ beantwortet werden sollten.
          Dein „ist nicht so“, interessiert mich also herzlichst wenig, so lange du dir nicht mal die Mühe machst das mit mehr als zwei Sätzen zu belegen!

  • Ein Community-Manager von Bungie hat nun eine Liste mit Waffen vorgestellt, über die sich Spieler in Destiny 2 aktuell am stärksten beschweren. Deckt sich die Auswahl mit euren Erfahrungen?

    Was hat es mit d […]

    • Schöne Liste, die Bungie auch gleich den Nachweis gibt, dass die Spieler nerfs wollen und es nicht immer deren Entscheidung ist.
      Die Frage ist doch auch, ob sich die nerferei, gerade fürs PvP rechnet, es gibt immer wieder neue Dinger, wo dann der selbe Call, von meist den selben Leuten kommt und dazu bekommt Bungie den Ruf nicht weg „ist es gut, wirds gekillt“!
      Ich finde es ist ein echt schmaler Grad, das neue MG zb., da muss ein Fehler behoben werden, dass da Leute einen Nerf fordern ^^, naja.
      Man muss schon wirklich gucken ob einen Waffe wirklich zu stark kreiert wurde oder ob sie einfach sehr gut kreiert wurde und daher so hohe Beliebtheit hat.
      Das selbe bei Rüstungen, ich finde da ist es teils noch dramatischer, da gerade die Exos für außergewöhnliche Möglichkeiten sorgten und ja sie machten dadurch Dinge einfacher, aber das ist ja auch der Grund warum man die Teile jagt.
      Wenn man dann immer wieder hinnehmen muss, dass die Items gekillt werden, denen man lange hinter ist und noch dazu der ganze built nicht mehr taugt, den man sich über Wochen und mehr zusammengebastelt hat, dann wird es schnell frustig.
      Aktuell sehe ich das so, mir wurden die Glitches. bugs und nerfs zu viel und es wurde im Gegenzug zu wenig geliefert, das einen an anderer Stelle motivierte und dazu auch Spaß macht,.
      Gerade letzter ist bei vielen Dingen zu kurz gekommen, vieles fühlte sich nach lästiger Pflicht, dazu die Vorschriften wie man Dinge abarbeiten soll.
      Angeblich haben sie das ja teilweise erkannt, zusammen mit einem ordentlichen DLC bin ich wirklich mal gespannt .

  • Bei Destiny 2 kommt es zu einer skurrilen Situation. Entwickler Bungie muss das exotische Automatikgewehr „Hartes Licht“ auf eine Art nerfen, dass der Lore-Text jetzt nicht mehr der Wahrheit entspricht. Der spi […]

    • Hab nach einem Eintrag von dir gesucht, da ich dachte dass du das sicher freundlicher formulieren wirst :).

      Mein Gedanke war nur, WoW ein völlig uninteressanter Eintrag bei einer Waffe passt nicht mehr und das sind jetzt die D2 Artikel/News, dann sieht es wirklich düster aus :/

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.