@joey86

Active vor 7 Monaten, 2 Wochen
  • Der Shooter Outriders kündigt einen Patch für die aktuell laufende Demo an. Hintergrund ist vor allem der legendäre Loot, der nun etwas angepasst wird.

    Das wurde nun angekündigt: Die Demo von Outriders läu […]

    • Joey kommentierte vor 9 Monaten

      können nur noch als drop von gegnern oder von missionsbelohnungen droppen. nicht mehr von kisten. Man muss also wirklich gegner töten und quests machen statt kisten zu farmen. Manche der Patchnotes beziehen sich ausschließlich auf die demo aber nicht auf das spätere spiel.

      • Epic items will no longer appear in shops and vendors (within the demo).
      • Chests will no longer drop legendary items.
      • Side quest rewards (on repeat runs) will now have a chance to drop legendary items.
      • Drop rates for enemies are NOT being changed at this time as we feel these are balanced quite well for the average player experience. RIP that captain.
      • Dunedain kommentierte vor 9 Monaten

        Thx für die Info. “RIP that captain” dem schließe ich mich mal an…😀

      • Axl kommentierte vor 9 Monaten

        Ah okay, Danke dafür.
        Reines Kistenfarmen wäre mir eh zu lame, wenn, dann schon richtiges Gemetzel.
        Will ja Belohnungen und keine Almosen. Haha.

  • Ende 2019 startete Google mit seinem Gaming-Dienst Stadia. Darüber können Spiele direkt in der Cloud abgerufen und gespielt werden. Teure Gaming-Hardware oder Downloads werden nicht benötigt. Doch der große Erf […]

    • Ich glaube sie haben ihre Zielgruppe irgendwo zwichen Konsolenspielern und PC Spielern. Jemand der seine Spiele Modden will oder das letzte bischen leistung aus seinem System rauskratzen will oder einfach immer unabhängig von Diensten sein will wird nicht zugreifen. Jemand der aber Nicht ganz so viel in die immer aktuellste Hardware investieren will und ab und zu trotzem mal Spiele macht könnte sich hier gut aufgehoben fühlen. Schließlich kannst auf einem sehr grotigen PC mit einem Streaming Dienst wie zb den von Nvidia sehr anständige Spiele machen.

      Hab sogar vor ein paar Monaten gehört das Path of Exile auf Nvidia wohl zuverläsiger läuft als auf den meisten durchschnitts PCs. Keine Ahnung ob da was dran ist.

      Kurz zusammengefasst du brauchst dich nicht um die Leistung und den Festplattenplatz deines HeimPCs zu kümmern, dafür aber um eine anständige Intenetverbindung. Ich kann mir vorstellen dass die Streamingdienste eher konkurenz für konsolen sind oder für konsolenspieler die einen Zeh in PC Spiele stecken wollen ohne sich einen guten highend PC kaufen zu wollen.

      • Ja damit wirst wohl recht haben, ist halt für rumgedödel… Nichts ganzes nichts halbes.
        Dennoch finde ich persönlich solche Dienste Sinnlos, ein weiteres Luxus gut bzw Dienst den niemand wirklich braucht 🙂

        Fehlt nur noch das die Dienste sagen wir sind Umweltfreundlich 😀 Naja auch hier der Kunde muss das ja bloß glauben ahahhaha

        • Auch wenn Stadia bzw Streaming Dienste ne Menge falsch macht, so machen sie auch einiges richtig.

          Gerade bei Themen wie Ökologie oder Verfügbarkeit von Hardware wie Grafikkarten können sie punkten.

          Es ist deutlich umweltfreundlicher wenn deine “Konsole” zentrale aufgestellt ist, sodaß in der Zeit in der du nicht online bist, andere auf deine Konsole zugreifen können. Das spart auch Ressourcen wid Grafikkarten, da man schlicht weniger Konsolen bereitstellen muß, wenn man sie aufteilt.
          Dazu kommt, das dir persönlich deine Konsole nie kaputt gehen kann. Darum kümmt sich in dem Fall Google und tauscht das entsprechende Teil aus anstatt bspw eine komplett neue PlYstation kaufen zu müssen. Da ist der Austausch der Grafikeinheit so aufwändig, das man sich in der Regel alles neu kauft.

          P.S. Was meintest Du in deinem ersten Post mit: Man soll evtl nochmal für das Bezahlen was man schon hat?

          • Das mit „umweltfreundlicher“ ist absolutes Wunsch denken 😉
            Du musst dich mit den Geräten verbinden das heißt es muss immer eine Leitung offen sein (IP Adresse) Sind die Geräte (Server) down dann wegen Wartung, Update, Stromausfall, Internet weg usw usw….
            Und ich kann dir jetzt schon sagen das ein Server davor geschaltet ist 😉

            Das mit dem Kaputt gehen ja gut… Da ist was war es dran. Ich Persönlich habe es nie geschafft eine Konsole kaputt zu bekomme und wenn war es meine schuld. Hatte bestimmt 10 Konsolen…

            Aus mein ersten Post:
            Ja ich kenne ein paar Spezialisten die einen Gaming Rechner besitzen aber dennoch Streaming dienst nutzen….

            Nicht Falsch verstehen ich gönne das jedem 😀 aber der Sinn ergibt sich mir halt nicht…

            • Es ist ein Unterschied ob du für 100.000 Spieler dir eben die 100.000 Konsolen kaufst, oder eben nur 90.000 “Konsolen” in einem Datenzentrum stehen die wegen der Zeitverschiebung der einzelnen Spieler ausreichen, um jedem zu seiner Zeit seine Leistung zur Verfügung zu stellen.

              Der Stromverbrauch/Kühlung auf eine Graka oder einen Prozessor heruntergebrochen ist auch deutlich effektiver und benötigt weniger Energie. Was man mit einbeziehen muß ist die Art der Leitung. Eine Glasfaserleitung ist bedeutend umweltfreundlicher als bspw das 3G Netz. Aber selbst mit 3G Netz wäre Streaming klimatechnisch gesehen eine 0-Nummer im Vergleich zuf lokalen Konsole. Bereits ab 4G liegt der eingesparte Primärenergiebedarf drunter und bei Glasfaser wird es noch deutlicher

        • Mein Tablet und die Tastatur und Maus dazu, erfreuen sich enorm über Geforce Now, man merkt aber immer, wenn jemand mit den alten Gerüchten kommt, das er oder sie es nichtmal ausprobiert haben 😉

          • Ja wenn du meinst, denkst du müsstest jetzt mit Tablett und die Tastatur und Maus dazu jetzt mal den Wanderer machen.

            Dich irgendwo in den Wald setzen oder wo auch immer und dann erst mal heftig hart Fortnite oder so spielen….

            Ich gönne dir das!
            Für mich aber unnötig… Und auch nicht nachvollziehen… Aber hey Cool! 👌👍

            • Erstmal frag ich mich warum du so bist?
              Ich bin keine 16 mehr und sitze schön zuhause, meine Familie ist 800km weg und wenn ich diese besuche nehme ich sicher nicht meinen Rechner mit.
              Wenn ich beruflich wo anders übernachte ebenso wenig.
              Fortnite habe ich zwar getestet, war aber nicht so mein Spiel, viel lieber spiele ich aktuell, Satisfactory,Dyson Sphere Program, Ac Valhalle, Teso, Cyberpunk, Skyrim, DQ 11, Anno 1800 und bei keinem dieser Spiele würde mir einfallen warum 20ms mehr input auschlaggebend wären, man merkt es einfach nicht.

              Schade das es noch solche Menschen gibt, die andere nicht verstehen wollen und alles auf sich projezieren, aber da kann man wohl dann kaum was dran machen.

              • Na weil ich so bin wie ich bin 🙂

                Du alles gut nimm mit was du möchtest… Das war jetzt nicht negativ oder so gemeint… auch nicht auf´s alter oder der gleichen… weder Rassistisch oder Sexistisch was auch immer….
                Man kann alles falsch verstehen bzw im falschen Hals bekommen dann hustet man so hässlich! 😛 😀

                Ich persönlich bin halt nicht der Typ der irgendwo hingeht weil ich, Beispiel: Jemand besuchen gehe, mir was an schauen oder der gleichen… Und muss dann da Zocken… Ich kann da drauf auch verzichten….
                Und zusammen gefasst würde ich halt sagen wir sind halt 2 verschiedene Charakter…

                Das geht ja nun mal nicht.
                „Schade das es noch solche Menschen gibt, die andere nicht verstehen wollen“
                Ich versteh das sehr wohl ich denke mir auch manchmal ja jetzt bissel zocken. Aber wie gesagt ich kann halt auch verzichten.
                Außerdem steht in meinem Ersten und im 2. Post schon wenn man halt was „rumdödel“
                Gut im ersten vl etwas provokant…
                Und wenn du das machen möchtest mach das doch! Ich halte dich nicht auf vertrete lediglich meine Meinung…

                • So verschieden sind wir glaub ich nicht 😉
                  Ich nutze es ja auch nicht jeden Tag, allerdings ist deine Aussage das man damit nicht spielen schlicht nicht richtig, technisch laufen Stadia und Gefroce Now einwandfrei. Xcloud ist ganz ok, aber hier schwächelt es wirklich.

                  Ich verurteile niemanden, auch nicht wenn die Kommentare deutlich reißerisch und provokant sein sollten.
                  Du kennst meine Situation nicht, wenn ich bei meiner Familie bin heisst es nicht das mein Vater und meine Geschwister auch Urlaub haben, und wenn dann manchmal meine 2 Söhne im Bett sind bin ich ganz froh drum einfach noch ein wenig zocken zu können.
                  Wo ich länger Krank war, war es sehr praktisch.
                  Wenn der eine Sohn Switch spielen will auf dem Tv der andere aber was anderes am Pc, kann ich mich hin setzen und einfach geforce now starten und bissl meine Fabrik ausbauen oder so.
                  Und nur mit einem Manko, was anscheinend auch nur mich nervt, es gibt lediglich nur Full HD 😂

                  Ich will dich auch nicht davon überzeugen, wozu auch, allerdings ist es nicht fair etwas zu verteufeln mit verzerrter Warheit, nur darum ging es mir, nicht um die Person die da hinter steckt, wir kennen uns ja nicht 😊

  • Was können die legendären Waffen in Outriders und welche kennen wir? Einige hat der RPG-Shooter bereits vorgestellt.

    Was macht diese Waffen so besonders? Jede Legendäre Waffe hat nicht nur ihr eigenes, ab […]

    • Ich freu mich auf einen looter der kein game as a aervice ist. hoffe er wird was, aber die vergangenen jahre haben mich gelehrt nichts vorzubestellen und die erwartungen erheblich runterzufahren.

      • Vorbestellungen bringen niemandem was und sind auch eine der Ursachen vieler Missstände in der Gaming Industrie.
        Die Haltung von dir find ich toll. 🙂

  • Google hat Ärger mit einem Nutzer: Andrew Spinks (37) wurde aus seinem Google-Account ausgesperrt und regte sich furchtbar auf, dass ihm niemand hilft. Pech für Google: Spinks ist der Entwickler hinter dem S […]

    • Wir wissen nicht ob es die extended edition ist. Sollte es die extended edition sein ist dies wirklich ein verstoß gegen die Menschenrechte.

      Spaß beiseite. Nur was wir physikalisch besitzten ist sicher vor techgiganten wie google oder amazon. Alles andere sind nur lizenzen von deren nutzung wir willkürlich ausgeschlossen werden können, wie wir es oben sehen.

  • Die Legendary-Edition von Mass Effect ändert ein paar kleine Szenen. Es gibt deutlich weniger Hintern – zumindest in den unpassenden Momenten.

    Obwohl es „nur“ ein Remaster ist, gehört die Mass Effect: Legenda […]

    • Joey kommentierte vor 10 Monaten

      Zum Glück sind im Gegensatz dazu die überwiegende Mehrheit der männlichen Characktere nach realistichen und durchschnitlichem Maßstäben gestaltet. Wer kennt sie nicht? Wäre ja auch unerhört wenn Männer in Videospielen (und TV) alle ein Waschbrettbauch, Schultern wie ein Profiboxer und ein Bizeps wie Schwarzenegger hätten.

      • lrxg kommentierte vor 10 Monaten

        Das lag mir auch auf der Zunge. Mir fällt zum Beispiel kein Game ein, wo ein dicker Kerl die Heldenrollen hatte. Ok, Super Mario hat einen Bauchansatz.

    • Joey kommentierte vor 10 Monaten

      schon traurig dass für sowas gelder verschwendet wird. Machs wenigstens optional.
      Jeder kann am start auswählen ob er zensiert spielen will oder original. ich wette nichtmal 1% wählt zensiert wenn sie die wahl haben aber für dieses 1% muss alles zurechtgemacht werden.

      • Cortyn kommentierte vor 10 Monaten

        Du solltest “Zensur” vielleicht nochmal nachschlagen.

      • Chris kommentierte vor 10 Monaten

        Artikel überhaupt richtig durchgelesen?
        Wenn ja, macht dein Kommentar genauso wenig Sinn wie manche Hintern-Szenen^^

  • Das MMO New World hat während der Entwicklung mehrere Veränderungen durchgemacht. Eines davon war das Grund-Design des Spiels, das sich als rassistisch herausstellte.

    In einem neuen Insider-Bericht vom b […]

    • Ist es wirklich (immer wieder) nötig mit der political correctness keule um sich zu schlagen, statt differnziert auf ein „kunstwerk“ (spiel) zu schauen…?

      Ich beantworte diese Frage mit deiner Aussage:

      An der stelle bitte nicht beleidigt sein, aber irgendwie komme ich seit längerer zeit, öfter auf diese webseite wegen politischen Themen als wegen gamin bezogener news…

      Es steht dir frei zu lesen was du willst und nicht zu lesen was du nicht lesen willst. Ich kann nur befürworten wenn Gamingnews bei Gaming bleiben und Sportnews bei Sport aber anscheinend ist genug Nachfrage(oder Empörung) da dass man poilitik überall reinbringen kann und damit profitiert.
      Besser wäre die einstellung wenn ich Plotiknachrichten sehen will geh ich woanders hin und diese Seite würde dann mit Politiknachrichten keinen “Traffic” mehr erzeugen aber wie man an dir und mir sieht kommen wir ja doch wieder hierher.

      • “Rassismuskeule” sagt schon relativ viel über dich aus. Hier geht es auch nicht um ein “Indianer vs. Siedler/Cowboys” Spiel, sondern man hätte nur die Siedler gespielt und die Indianer als Gegner gehabt, welche als das Böse agieren würden. Das hat so ziemlich sehr alles um es als Rassismus zu erkennen.

      • . Ich kann nur befürworten wenn Gamingnews bei Gaming bleiben und Sportnews bei Sport aber anscheinend ist genug Nachfrage(oder Empörung) da dass man poilitik überall reinbringen kann und damit profitiert.

        Das geht einfach nicht. Gaming ist Teil der Welt und nicht völlig entkoppelt von allem.

        Beim Fußball gab’s neulich einen Skandal: Da wurde ein Spiel abgebrochen, wegen eines Vorfalls, der als rassistisch empfunden wurde.

        Wenn’s nach dir ginge, hätte man das als Sportseite komplett verschweigen müssen?

        Hier auch: Es geht um das Setting von New World – und das ist nun mal eine Frage, die das Thema “Rassismus” streift.

        Das hat mit “Traffic erzeugen”, nix zu tun.

        Die Debatten im Gaming und im Streaming spiegeln 1:1 die Debatten in der Gesellschaft, weil das alles Teil der Gesellschaft ist.

        Gaming und Sport sind keine isolierten Räume, die man abgeschottet von allem anderen betrachten kann. Wie soll das denn gehen? Die leben doch alle in unserer Welt.

        Und wie geagt: Wir bringen Gaming überhaupt “nicht überall rein” – 90% der News über Games sind vollkommen ohne gesellschaftlichen Bezug, wenn es um Events in POGO geht oder kA was.

        Aber hier gibt es eben einen gesellschaftlichen Bezug. Und ich finde es völlig falsch, so zu tun, als gibt es das Nicht oder als hat es nichts mit Gaming zu tun.

        Und wer sagt: “Ich will aber puren Eskapismus und im Gaming nichts von sowas lesen” -> Der muss halt einen großen Bogen um diese Artikel machen. Ist doch kein Problem. 🙂

        • Wie gesagt, wir (ich) kommen ja doch auch mit desswegen immer wieder auf die seite 😉

          Und natürlich ist das keine kritik an eurer arbeit, vielmehr an uns allen, es fasziniert mich ja schon sehr, dass solch gesellschflicher unfug inzwischen omnipräsent im gaming ist…
          Eben egal ob titty-twitch oder nazi-geballer… Irgendwie schafft es dieser realworld belastete hirnwurm immer wieder zu uns durch zu dringen…

          Wie gesagt, ich will weniger kritik als vielmehr verwunderung ausdrücken…
          …wenn man an die 90er denkt wo man in unrealtournament noch jeden geteabagt hat, als dukenukem freilich nur brüste statt frauen sah oder eben in morrowind überall sklaven hielt^^
          Da war das noch selbstverständlich dass es eben nur games sind, doch heute ist das ganze extrem verworren mit irl-ansichten und man kommt eben kaum noch an politischen debatten vorbei obwohl es ja eigentlich nur um gaming geht…
          (Nur irgendwie schade, dass filme sich weiterhin alles erlauben dürfen anzusprechen ohne ne keule zu bekommen, aber games müssen da umgeschrieben werden… Diese künstlerische freiheit würde ich der Spielindustrie auch langsam mal gönnen… Man behandelt games halt einfach ganz anders als kino… Auch zb, cyberpunk, rückgaben und gerichtsstreiterei, stellt euch mal vor ihr findet nen film im kino doof und wollt euer geld zurück xD)

          • Joey kommentierte vor 10 Monaten

            Die Spieleentwickler können ihre Spiele machen wie sie wollen und wenn sie weniger den SJW zuhören würden glaube ich, dass sich so manches spiel etwas besser verkaufen würde. Ich glaube sogar dass so manches Spiel dass von “Gamesjournalisten” vom Kaliber von Kotaku zerrissen wird erst recht gekauft wird.

            Ich hab zb Cyberpunk gekauft und nicht bereut. Es hat seine Macken und bevor ich es nochmal durchspiele warte ich bis es aufpoliert wurde. Als SJWs angefangen haben das Spiel Monate und Jahre vor Release, für an den Haaren beigezogenen Gründen, schlecht zu machen wusste ich: jetzt erst recht!

            Schuhmann scheint meine Selbstkritik nicht ganz wahrgenommen zu haben aber dadurch dass in dem riesen Absatz nur der letzte Satz darauf hindeutet, kann das auch leicht untergehen.

            Der Aussage dass es nichts mit Traffic erzeugen zu tun hat widerspreche ich. Ich gebe zu ich hätte es schöner formulieren können. Zum Beispiel ist es ja Angebot und nachfrage und ein breiteres Angebot lockt mehr Kunden. Ich sehe Traffic erzeugen auch nicht als Beleidigung oder Verschmähung an. Irgendwie müssen sich Webseiten über Wasser halten. Als Laie behaupte ich mal es gibt nicht alzu viele Einnahmequellen. Mir fallen werbeeinnahmen, mitgliedergebühren und spenden spontan ein. Da ich hier weder spende noch irgendwelche Mitglieder(oder Abo-)gebühren zahle vermute ich stark dass ihr Werbefinanziert seid. Wenn mehr leute auf eure Seite gehen und mit glück noch die richtigen links schauen kann die Seite länger bestehen und auch die angestellten bezahlen.

    • Da liegst du nur teilweise richtig. Der Rassismus wendet sich gegen Weiße zur Zeit und pro nicht weiße. Das merkt man auch immer wenn nach irgendwelchen Quoten gefragt wird. Kleiner Tipp wenn es jemals so etwas wie systematische Diskriminierung gibt dann ist dass in Form von Quoten.

      • Sich mit Fehlern der Vergangenheit zu beschäftigen ist also Rassismus gegen Weiße? Und auf welche Quote sprichst du an?
        Es geht nicht darum welche Hautfarbe man hat. Es geht darum, dass man als “weißer”, im bestenfalls auch noch cis “Mann”, nun einmal in ein privilegierte Gesellschaft hineingeboren wurde. Sprich viele Probleme die unsere Mitmenschen betreffen, können wir gar nicht fassen oder nachvollziehen, da sie uns nicht betreffen.

        • Nein das habe ich nicht behauptet. Ich habe auf einen Kommentar geantwortet der sagte der Rassismus richte sich gegen Deutsche. Dieser ist verschwunden aber meine Antwort darauf steht noch hier ohne den Kontext dazu. Aber ich bleibe dabei dass ich gegen jedwede art von Quote bin. Die einzige Diskriminierung die ich gutheiße ist aufgrund von Leistung und Qualifikation. Da ich auch Arbeitskollegen mit teils extrem schlechten Deutschkentnissen habe weiß ich dass sie es schwer haben jemals höhere Positionen zu erreichen, da teils simpelste Kommunikation und Aufgabenverteilung schon extrem schwierig sein kann. Aber da ist kein weißer oder weißer cismann dran schuld. Jeder trifft für sich(oder sein unternehmen) die besten Entscheidungen.
          Einem echten Kapitalist interessiert keine Hautfarbe oder Herkunft oder sexuelle Orientierung. Das einzige wofür sich ein Kapitalist interessiert ist wer macht den Job am schnellsten, billigsten, ordentlichsten oder effizientesten. Da einzugreifen ist Diskriminierung.
          Und du kannst mir gerne glauben dass ich ein paar(aber bei weitem nicht alle) der Probleme nachvollziehen kann. Mein Vater hat sich schwer getan die deutsche Sprache zu erlernen und konnte nur selten Arbeit über einen Längeren Zeitraum hier in Deutschland finden. Hier her zu kommen war meiner Meinung nach die schlechteste Entscheidung für ihn die er getroffen hat. Und du kannst mir glauben dass ich alles andere als priviligiert aufgewachsen bin trotz meiner weißen Hautfarbe.

          • Ok, danke für deine Ausführungen! Meine Bemerkung zum weißen Cis-Mann gingen eher in die allgemeine Richtung, da haben wir wohl aneinander vorbei geredet. Deine Meinung zur Quote ist so auch viel nachvollziehbarer und da teilen wir unsere Meinung.

          • Rassismus richtet sich leider gegen jeden und auch Deutsche sind Opfer.
            Ich habe meinen ersten post gelöscht weil er eh nicht verstanden wird.
            Seit der Silvesternacht in Köln vor einigen Jahren gehe ich Nachts nicht mehr aus dem Haus.

    • Dann doch lieber critical race theory lehren. Da wird gelehrt dass weiße mit einer “Grundschuld” geboren werden und egal wie sehr sie sich bemühen nicht rasistich und “Allies” zu sein sie immernoch schuldig sind.
      Ja das wird an Amerikanischen schulen gelehrt, oder wurde bis Trump es verboten hat. Warscheinlich wird jetzt wieder weitergemacht.

      • Gerade ein Paar Artikel zu dieser Theorie/Bewegung gelesen, würde dir denke ich auch helfen zu verstehen worum es da überhaupt geht, kleiner tipp nimm nicht nur die Artikel ausm Rechten Dunstkreis.
        Danach versteh ich aber warum nie ein Amerikanischer Freund den ich hatte von sowas berichtet hat, denn du verstehst es offensichtlich nicht worum es dabei überhaupt geht, genauso wenig wie Trump.
        Zudem weis ich jetzt nicht was es hilft das eine Extrem mit dem anderen Aufzuwiegen selbst wenn es so wäre wie du es darstelllst, dann wäre einfach beiden seiten dieser Medaillie totaler Bullshit und gehört abgeschafft.
        So ein unkonstruktiever whataboutism, irgendwie komplett am Thema vorbei.

  • Die letzten Updates in Guild Wars 2 enttäuschten viele Spieler. Sie boten kaum neue Inhalte und recycelten dafür langweilige Missionen. In einem Livestream erklärte der Narrative Director, warum die Updates so sc […]

    • Ich bin schon lange aus GW2 ausgestiegen. Habe lange Zeit (und mit aktiven Freunden im Spiel) viel Spaß gehabt. Jedoch wirds irgendwann eintönig. Ich bevorzuge Looter in denen ich konstant meinen charachter weiterentwickeln kann. Exotische Ausrüstung bekommste hinterhergeschmissen und danach gibts nur Grind für Aufgestiegene Ausrüstung und nichts dazwichen. Das ist für mich der Zeitpunkt gewesen das Spiel zu verlassen.

  • Das Action-RPG Path of Exile hat ein neues Addon erhalten: Echoes of the Atlas. Dieses hat dem Spiel einen neuen Rekord auf Steam beschert. Nie zuvor haben so viele Spieler gleichzeitig gespielt.

    Was ist das […]

    • Es gibt Builds und Guides die so gestaltet sind, dass sie Anfänger an die Hand nehmen und unterstützen das Spiel und dessen Mechaniken besser kennenzulernen.
      Im endefekt kann jeder das Spiel auf die art spielen die ihm am meisten zusagt. Mansche wollen alles alleine auf die Harte tour lernen, andere wollen ein perfektes build kopieren ohne zu verstehen wie und warum es funktioniert und die meisten bewegen sich irgendwo dazwichen.

  • Das schwedische Ubisoft-Studio Massive arbeitet an neuen Spielen zu Avatar und Star Wars: Da machen sich die Fans von The Division Sorgen um ihre Spielreihe. Denn für die Postapokalypse scheint in Malmö nun k […]

    • Hab beide Division Spiele mehrere hundert Stunden gespielt.
      Das Loot im Endgame fand ich meist nicht so gut wie ich es mir für einen Looter wünschen würde, trotzdem haben die Spiele spaß gemacht.

      Das größte Problem von Ubisoft und fast allen großen Publishern ist das sie Spiele für Jedermann statt für eine Zielgruppe machen wollen. Für die Zukunft der Division Reihe würde ich mir wünschen, dass sie größeren Fokus auf den Looter oder Rollenspielaspekt des Spiels legen würden und sich etwas stärker von den taktischen Shootern entfernen.
      In den Ghost Recon teilen könnten sie dann das genaue Gegenteil machen. Sich auf den Taktikshooter teil spezialisieren.

      Gerne bin ich bereit mehrere Jahre auf Spiele und fortsetzungen zu warten wenn sie denn dafür besser sind.

  • Valve hat die Gewinner der Steam Awards 2020 bekanntgegeben. Die sind nach dem Willen der Spieler erstellt worden. Dabei ist das Spiel des Jahres 2020 „Red Dead Redemption 2“ und das dürfte gerade den Stea […]

    • Joey kommentierte vor 11 Monaten

      Außerdem rechne ich es Epic (einigermaßen) hoch an dass sie sich poisitv über das Geschäftsmodell von NVididias Streamingplatform geäußert haben als Entwickler und Stadia dafür waren Kunden mehrfach für das gleiche Spiel zur Kasse zu bitten.

    • Joey kommentierte vor 11 Monaten

      Hat auch vorteile. Epic bezahlt die Entwickler damit sie es zuerst auf ihrer Platform releasen. Genug von uns haben gelernt dass man Spiele nicht vorbestellt oder im 1. Monat nach Release kauft. Also schön die Epic nutzer als Betatester spielen lassen und das Spiel selbst dann erst auf Steam kaufen wenn es ausgereift ist.

  • Mobile-MMORPGs befinden sich auf dem Vormarsch. Besonders in Asien sind sie sehr beliebt. Doch hierzulande ist gerade ein Feature nicht gern gesehen: Autoplay. MeinMMO-Autor Andreas Bertits hat dieses Feature […]

    • Joey kommentierte vor 11 Monaten

      Wenn jeder den Grind überspringt, braucht er nicht im Spiel sein.
      Dann kann man dir (und jedem anderen auch) gleich die Belohnung für dein kurzen aufenthalt im Spiel geben.
      Autoplay mechaniken sind lediglich dafür, da um nicht zahlungswillige Free to Play nutzern die Ilusion zu geben mit den Walen mithalten zu können, die mit echtgeld sich den Fortschritt erkaufen.

    • Joey kommentierte vor 11 Monaten

      Stell dir vor du machst dein Spiel so schlecht, dass du die Funktion es nicht zu spielen gleich mitlieferst.

      Naja, der echte Grund ist da ist unendlich viel Grind eingebaut. Und gleich noch ein echtgeldshop um den Grind zu überspringen um die Wale auszuschöpfen. Wenn jetzt allerdings alle nicht Wale abspringen haben die Wale ein unpopuläres Spiel ohne große Spielerbase. Dann gibt man den nichtWalen diesen automatischen Blödsinn mit.

  • Die Open-World von Cyberpunk 2077 weist viele Parallelen zu GTA V auf. CD Projekt Red hat bereits angekündigt, dass der Multiplayer eine eigene große Produktion und für sich alleine stehen wird. MeinMMO-Autor Fl […]

  • Das polnische Entwickler-Studio CD Projekt Red wird wegen seines Spiels Cyberpunk 2077 von einer Anwaltskanzlei verklagt. Die glaubt, die Entwickler hätten Anleger mit Statements zum Zustand des Spiels auf PS4 […]

    • Schön dass du sowohl meine Situation als auch die von den Spieleentwicklern so gut kennst. Hast bestimmt für beides schon persönliche Erfahrungen gemacht.
      Ich bleib bei meiner Aussage, dass die Vergütung wohl Anreiz genug sein muss, dass die Entwickler dass mit sich machen lassen. Ich bezweifle ganz stark dass sie ihre Überstunden nicht in der ein oder anderen Form vergütet bekommen.

      Bei manschen gibt’s wohl wirklich Sachen zu bemängeln, zum Beispiel wenn die Vergütung aufgrund der Aktie oder der Verkaufszahlen festgesetzt wird und ähnlich suspekte auszahlungsvarianten.

      • Natürlich kenn ich Deine Situation nicht. Aber über die Misere der Entwickler wurde lang und breit mehrfach berichtet. Und da scheinst Du deren Situation einfach gar nicht mitbekommen zu haben.

        Ob Du das alles dann bezweifelst was Insider zu erzählen haben…naja, kann man machen, muß man aber nicht.

        Nimm Dir die Berichte selbst mal zur Hand und vergleich sie mit Dir selbst. Denke da werden dir die eklatanten Unterschiede schnell auffallen.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.