@ifirefoxi

aktiv vor 8 Stunden, 57 Minuten
  • Das MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO) hat einen Twitch-Streamer aus seinem Stream Team geworfen. Der soll persönliche Daten von Mitgliedern der Community veröffentlicht haben. Er sagt aber, dass da i […]

    • MrXfoX kommentierte vor 2 Wochen

      Stimmt schon. Und im Prinzip hat man jetzt nur sein Wort gegen deren Wort, weshalb selbst Justiz auch so gefährlich werden kann.

    • MrXfoX kommentierte vor 2 Wochen

      So ein Quatsch, ich stimme David voll und ganz zu, wenn er Drohungen bekommen hat, und deren persönliche Daten besitzt, wieso geht er nicht zur Polizei oder meldet es privat an zenimax… Aber er veröffentlicht die Daten in seiner community, geht gar nicht, und ist selbst Justiz, was schwer geahndet gehört.

      Nächste mal an die zenimax direkt wenden, mit Ausschluss der Öffentlichkeit. Und bei todesdrohungen sowie so zur Polizei..
      Die werden schon was unternehmen, und wenn nicht sollte man seine eigene Wahrnehmung mal infrage stellen und schauen ob man sich nicht doch lieber nicht ins Internet geht.
      Finde das hört sich schon sehr nach Schutz Behauptung an, zu sagen sie hätten mir todesdrohungen gesendet.
      Zenimax kann zum Glück relativ effektiv chat protokolle durch gehen und wenn einem sowas selbst passiert, immer Screenshots davon machen!!!!

      Vielleicht war es ja auch ein eifriger Fan der mitbekommen hat wie der Streamer gemobbt wurde und der ihm dann die Rache als geschenk bereiten wollte…
      Letztens Endes weiß aber nur er die Wahrheit, aber selbst wenn ihm gedroht wurde, gehören die privaten Daten nicht in die Hände seiner gesamten community. Und eher an die Behörden oder zenimax und dann auch Nur die!

      Finde schon richtig wie zenimax reagiert wobei die Trolle auch bestraft gehören wenn es den stimmt, aber der streamer eben auch, private Daten gehören nicht öffentlich gemacht

  • Der nächste Gamebreaking-Glitch bei The Division 2 geht um. Dieses Mal müssen die Cheater nicht mal mehr in Missionen, sondern erledigen denselben Gegner einfach immer und immer wieder.

    Hä? Was ist das wi […]

    • Ja, und gerade in progress lästigen spielen mit pvp ist das ziemlich doof alles und gehört auch gebannt meiner Meinung nach.

  • The Division 2 plagen seit dem Start der großen Warlords-Erweiterung einige Fehler. Das geht so weit, dass Spieler jetzt fordern, den gesamten Content zu verschieben, damit sich die Entwickler erst um diese […]

    • Finde den erhöhten Schwierigkeitsgrad gerade richtig gut. Nur mit Randoms die heroics machen ist etwas schwer. Hab mir extra ein echt gutes heiler build zusammen gestellt.

      Nur meistens sind ein oder zwei Experten in der Gruppe, die sich völlig von der Gruppe lösen so Löcher in der definsive lassen, keine Heilung abbekommen und dann sterben, oft meint es dann noch wer gut und läuft weg zum rezzen(oft der einzige der noch bei mir als heiler steht) und das wiped dann den Rest. Da muss ein bisschen umgedacht werden jetzt und sehr viel defensive gespielt werden.

      Wenn ich dann heile beginnen viel auch zu denken, weil die Heilung gut ist(solang kein CD drauf ist) können sie jetzt damage sammeln. Bleiben dann Minuten lang im mg Feuer stehen oder gehen gar nicht mehr in Deckung.

      Das nächste was mir aufgefallen ist, 60% der Spieler sind recht unflexibel wenn es ums Wechseln auf wiichtigere Ziele geht, da wird lieber weiter stunden auf den Boss eingeschossen anstatt auf Bomber drohnen, Attentäter oder andere nahkämpfer zu wechseln.

      Ich mach sicherlich auch 100 fehlerbeim zocken und immer auf alles achten geht auch nicht. Aber das sind so die Punkte die mir aufgefallen sind im Spiel seit WoNY.

      😄 Kann jedem echt empfehlen den hardcore Modus zu spielen, da lernt man schaden zu vermeiden

      Zu dem loot Kann man nur sagen, dass Spieler damit nie glücklich sein werden 😄

      Und zu den anderen Bugs kann ich gar nicht so viel sagen, bis auf die „normalen“ Fehler ist mir noch nichts begegnet

      • Wie heißt du ingame? Klingt als könnte ich von dir noch einiges lernen und als wärst du gewillt Leute was zu zeigen. 🙂

      • Guter Post 😊 Falls du auf der PS4 zockst, könnte man sich vielleicht adden. Ich bin zwar nicht sehr flexibel, was den Build anbelangt, bastel seit Zeiten an einem Damagebuild herum, ansonsten sehe ich es aber ähnlich, insbesondere nervt es mich, wie manche vorrennen und versuche andere wiederzubeleben, anstatt erstmal die Bedrohung zu beseitigen. Zu 80% sterben diese Leute auch und zu 90% dann das ganze Team 🙄

  • Unser Autor Schuhmann hat den Steam-Hit Wolcen durchgespielt und dabei gnadenlos ein Build für Magier geklaut, wie er jetzt gesteht.

    Ich muss es gestehen: Ich bin die schlimmste Sorte von MMO-Spielern.
    Ich […]

    • Seh ich genauso auch wennich es anders mache, ist es dich jedem selbst überlassen wie er spielt solange in einem multiplayer game keine exploits und cheats genutzt werden

    • Wer so spielt, wie er es für Spas8h empfindet, ist also Ehrenlos. Gut das der Autor nur in jungen Jahren so drauf war, denn wenn Leute in einer gaming community anfangen Leute nach ihrerer art zu spielen zu bewerten, dann gibt’s nur noch stress und meiner persönlichen Meinung nach warst du in der Zeit eher der Ehrenlose looser… Anstatt sich auf sein eigenes Spiel zu konzentrieren, achtet man lieber auf andere.
      Ich persönlich finde auch in den meisten Games meine eigene Skillung einfach weil das Probieren und werkeln Spaß macht und ich so meine eigene Art zu spielen entwickeln kann. Genau so akzeptiere ich aber auch Spieler die es bevorzugen mehr nach Anleitung zu zocken und ich denke es gibt noch massig andere Wege ein mmo oder rpg zu erleben… Und ich finde es sollte jedem selbst überlassen sein, solange man keine exploits oder cheats nutzt… Denn alles andere ist Gift für eine community und sorgt nur für Hass und Aggression untereinander.

      Die meisten die solche Meinung haben, wie der Autor sind oft(nicht immer!) übelste Mitläufer die sich einfach der Meinung einiger flamer in Foren anschließen und weil Leute die zufrieden sind sich weniger in Foren äußern kommt es oft so rüber das die negativen Stimmen sehr vielmehr sind.. Aber wie gesagt, was macht es für ein Unterschied ob ein anderer Spieler seine Klasse wechselt gut im pvp nach nem dlc zb ist es of unbalanced und wie beschrieben würde wären Klassen nach der Implementierung oft imba.. Aber keine Ahnung dann wenn einen das so stört meidet man mal 2 Wochen das pvp und kümmert sich um was anderes, wo es sogar in daoc schon massig anderes gab… Und wenn gebalanced würde started man wieder durch und der Frust ist nicht so hoch… Klar wenn man dadurch dann world ranks verliert ist das ärgerlich aber nicht die schuld der Spieler Gemeinschaft, wenn dann sind dann die devs ehrlos und Geld geil.. Naja das ist meine meinung dazu und ich denke das gerade seine Einstellung teilweise auch dazu beträgt das viele internet und gaming communities s reines gift sind.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.