Huehuehue

@huehuehue

Active vor 4 Minuten
  • In World of Warcraft stehen etliche Änderungen an – und damit sprechen wir nicht von Updates und Erweiterungen. Das Spiel soll weniger toxisch werden, einladender für jeden. Dazu hat Blizzard neue Regeln ent […]

    • Huehuehue kommentierte vor 12 Minuten

      Wenn ich mir manche Kommentare hier so durchlese, würden sich einige User wohl tatsächlich ein china-style Social-Credit-System, am besten auch noch für jeden einsehbar, wünschen.
      Weird.

    • Huehuehue kommentierte vor 15 Minuten

      Da steht ja auch nicht, dass niemand reportet werden würde.

      Und, da der Pranger in WoW nicht existiert, kannst du eigentlich gar nicht wissen, ob „Blizzard nichts tut“, weil es bisher, und da kommt jetzt eine der Neuerungen, das Feedback, dazu, du kein weiteres Feedback kriegst, was unternommen wurde. Außer von einem Permabann, wirst du nicht allzuviel mitbekommen, es ist jetzt nichts so besonderes, wenn mal einer für 3 Tage oder eine Woche nicht einlogged. Ob das jetzt seine Entscheidung war oder diese ihm abgenommen wurde, ist für Andere nicht einsehbar.

  • Maximilian „Trymacs“ Stemmler ist auf Twitch und YouTube sehr erfolgreich, sorgt aber immer mal wieder für Diskussionen. Richtig Ärger gab es im Zusammenhang mit dem Fußball-Spiel Hamburger SV gegen Hertha BSC […]

    • Anders, als in Sevilla, waren aber hier nicht die Hälfte der Tickets, von der UEFA für Funktionäre und Sponsoren reserviert. ^^
      Das Estadio Ramón Sánchez Pizjuán fasst knapp 44.000 Zuschauer, davon sind knapp 39.000 Sitzplätze, was ja die einzigen bei Spielen der UEFA erlaubten Plätze sind, aber nur jeweils 10.000 Karten gingen an die beiden Clubs.

  • Die Twitch-Streamerin Yoomjii „Jinnytty“ ist derzeit in Malaysia unterwegs. Während eines Livestreams traf sie dabei einen Mann auf der Straße, der ihr erstmal erklärte, wie lächerlich ihre Karriere sei. MeinMMO […]

  • Das MMORPG „Pantheon: Rise of the Fallen” macht allen Spielern Hoffnung, die sich nach den alten MMORPGs wie Everquest sehnen, in denen das PvE gegen gigantische Bosse mit der Gruppe im Fokus stand. Auf Mei […]

    • Der Erfolg von Classic wow servern

      Ob man „70% spielen es einmal für 2 Monate durch und sind dann nicht mehr gesehen“ bei einem MMO tatsächlich als Erfolg ansehen möchte, sei mal dahingestellt. Liegt vermutlich an dem, wie man für sich Erfolg definiert. Bei einem neu startendem AAA-MMO mit großen Ambitionen, wird es vermutlich weniger als Erfolg gewertet werden, als Nostalgieshow zum Anheben der Spielerzahlen und der Neue-Medienpräsenz für ein paar Monate, bei einem älteren AAA-MMO wird man es wahrscheinlich durchaus als somewhat erfolgreich ansehen.

      • Marc kommentierte vor 2 Tagen

        Viele Spieler (mich und mein Freundeskreis eingeschlossen) gefällt es extrem für ein paar Wochen in den jeweiligen classicservern zu versinken. Allerdings hat man das alles schon gesehen und gemacht. Das wäre als würde man sagen „Witcher 3 in der definitive Edition ist heute kein gutes game mehr“ nur weil leute nicht erneut 300 stunden rein stecken, sondern vllt nur 50 oder 60.

        Und ich glaube nicht, dass Blizzard die classic Server fortführen würden wenn sie sie nicht als Erfolg ansehen würden, denn letztendlich geht’s um Geld

  • Nach gerade einmal einer Woche kann das neue Survival-Game V Rising riesige Erfolge feiern. Zehntausende Spieler, eine Million verkaufte Kopien. Nun erfüllt das Entwicklerteam den Fans einen großen Wunsch und b […]

  • In League of Legends hat der europäische Meister G2 Esports einige seltsame Tage hinter sich. Beim Turnier MSI 2022 in LoL hat man sich trotz 5 Niederlagen in Folge fürs Halbfinale qualifiziert. Ausgerechnet am R […]

    • Am ersten Spieltag hat G2 T1 geschlagen, am vierten Spieltag war es umgekehrt.

      • Daniel kommentierte vor 2 Tagen

        Ich glaube nicht das T1 das nochmal passieren wird. T1 hat immer bei den ersten Spielen das Problem ihre Gegner zu unterschätzen.
        Entweder sie verlieren oder tun sich richtig schwer zu gewinnen.

  • Vor knapp einem Monat erschien in Final Fantasy XIV der neue ultimative Raid, Drachenkrieg (Fatal), der als der bisher schwerste PvE-Inhalt des MMORPGs gilt. Die beste Gilde von WoW, Echo, die sich den letzten […]

    • Weil es, normalerweise, eben nicht eines der meistgestreamten Spiele ist. Weder zuseher- noch channeltechnisch. In den letzten 365 Tagen ist es bei den gesamten Zuseherzahlen auf Rang 31, bei den gestreamten Channels auf Rang 27.

  • Am Wochenende kam es zu einer großen Diskussion auf Twitter um einen Spieler in Fortnite: Der hatte ein offen rassistisches Video gepostet. Dabei hatte sich der Spieler „Sin“ gerade für ein wichtiges Finale in F […]

    • Wie sollte das gehen? Das ganze Leben, jede Meinung, ist nun einmal politisch. Alleine „gegen Armut eintreten“ oder „für Brunnenbau in Afrika sein“, sind doch bereits politische Statements und bei genauer Betrachtung weder neutral noch objektiv.

      • Ehrenwerte Ziele aber eben nicht „neutral“.

        • Was soll bitte „neutral“ sein?!?
          Und warum sollte ein Prominenter Interesse daran haben, „neutral“ wahrgenommen zu werden?!?

          Jede Meinung, die klar innerhalb des demokratischen Spektrums ist, ist grundsätzlich unproblematisch. Je näher es an den Rand zum Extremismus geht, desto problematischer sind die Meinungen für den Fortbestand der Karriere. Und das ist auch okay so.

          Für „Brunnenbau in Afrika“ zu sein oder „gegen Armut eintreten“ zu wollen sind Dinge, die jeder Prominente jederzeit ohne Angst um seine Karriere äußern kann – im Gegenteil, gerade humanitäre Aktionen werden gerne von Prominenten aus PR-Gründen gemacht. Ist zwar billig, aber auch okay.

  • Der ehemalige Twitch-Streamer Philip „DSPGaming“ Burnell oder auch bekannt als DarksydePhil sprach auf YouTube darüber, dass er lieber Spenden bekomme, obwohl er zuvor erst etwa 300 Euro über YouTu […]

    • Es ist doch immer wieder absolut erbauend, wie Leute, die zumindest versuchen, die zumindest einmal versuchen, aus der Tretmühle der Lohnarbeit auszubrechen und ihren Träumen zu folgen, von Anderen mit einem freundlichen: „Der soll sich einen Job suchen“ angegangen werden.

      Was für ein schlimmer Kerl, seinen Viewern zu erklären, dass ein Streamer, zumindest bis zu einer bestimmten Größe, von Donations zumeist mehr hat, als von Abos, weil weniger davon in die Tasche eines Unternehmens fließt und er dazu auch das Geld früher hat.

    • Fragst du das denn auch regelmässig Strassenmusiker, Strassenmaler, Strassenartisten, etc.?

  • Die erste Beta für Overwatch 2 ging am 17. Mai zu Ende. Ein großer Kritikpunkt war, dass es sich kaum anders spielt und fast identisch aussieht, wie der erste Teil. Doch jetzt müssen die Spieler wieder den er […]

    • Da technisch etwas mehr dahinter steckt, als bloß die offensichtlichen Änderungen, hätte das mit nem v2 Update nicht so recht funktioniert

  • V Rising feiert gerade großen Erfolg und kam bisher überwiegend positiv an. Jedoch gibt es ein Feature, was einige Fans jetzt stört: das Basis-Bauen beziehungsweise dessen Erhaltung.

    Was ist das Problem der Fa […]

    • …innerhalb von 2-3h….

      Hmmmmm…

      Also wenn man am Tag „nur“ 1-2h spielen kann – Sinnlos. Man startet täglich neu.

      aber ich hatte am Anfang nur genug für 2 Stunden, nachdem ich eine Stunde spielte.

      Vielleicht fällt dir ja die Differenz der Zahlen selbst auf. 😉

      Hier beschweren sich keine Spieler, die, wie in deiner Aussage, „2-3h“ spielen können, sondern solche, die hin und wieder mal 1-2h Zeit haben und eventuell auch mal mehr als eine Woche nicht spielen können, dass für sie die Spielmechanik problematisch werden kann.

      btw.. „Der Autor“ ist im übrigen eine Autorin und wenn man sich Sayumis andere Artikel zu V Rising ansieht, scheint es eher unwahrscheinlich, dass sie das Spiel „hasst“.

      • Das 2-3h bezog sich auf das Aufwerten des Burgherzens auf Stufe 2. Wenn man nach 1 Stunde gerade mal genug BLutessenzen für 2h Stunden gesammelt hat, war derjenige entweder 55 Minuten davon afk oder er schafft es gerade mal so mit WASD zu laufen.

        Wie bereits mehrfach geschrieben wurde(ausser im Artikel). Man braucht nur wenige Minuten um genug Blutessenzen für mehrere Tage zu sammeln. Jeder Wolf dropt zwischen 15-30 und die sind immer im 3er Pack.

        Man kann Autor auch geschlechterneutral schreiben. Wenn du schon nach etwas suchen möchtest um jemanden zurechzuweisen dann richtig ;).

        Dann ist es umso Trauriger, dass solch ein katastrophaler Artikel online gestellt wurde.

  • Wie aus US-amerikanischen Medienberichten hervorgeht, sucht EA wohl einen Käufer. Electronic Arts, der Publisher und Entwickler von Spielen wie FIFA 22 und Apex Legends , würde angeblich am liebsten von M […]

    • gibts dann eigentlich nurnoch Ubisoft

      Ubisoft ist, gemessen nur am Umsatz, nur der 24. größte Publisher der Welt. Take-Two ist der 11. größte und er kaufte grade den 15. größten, Zynga. Nicht-asiatische Publisher, die, gemessen am Umsatz, größer sind als Ubisoft wären dann da noch Apple, Google, Playtika und Warner Bros. Entertainment.

  • Mit Diablo Immortal erscheint im Juni ein Hack’n’Slay für Mobile-Geräte, auf das sich einige Spieler bereits freuen. Wer jedoch nicht bis zum Release warten möchte, kann schon jetzt gute Titel auf Android und iO […]

    • zu klein

      Sollte das tatsächlich ein wichtiger für dich Grund sein, warst du wohl auch nie die Zielgruppe von Handheldkonsolen wie Gameboy und Co. Heutige Mobiltelefone sind, mit ihren Größen von 6,1-6,5 Zoll Bildschirmdiagonale meist deutlich größer als die Displays der meisten Handheldkonsolen. Ein paar Beispiele: Gameboy Classic 2,6 Zoll; Nintendo 3DS XL 4,88/4,18 Zoll; Playstation Vita 5 Zoll;
      Wobei Mobile dann auch noch Tablets mit meint.
      Mein persönliches Problem mit Mobile Games ist eher die Touchscreensteuerung, weniger die Größe.

      • Keupi kommentierte vor 6 Tagen

        Ja, da muss ich Dir zustimmen, selbst den Nintendo Switch mag ich deswegen nicht. Touchsteuerung ist genauso grausam.

    • zu klein

      Sollte das tatsächlich ein wichtiger für dich Grund sein, warst du wohl auch nie die Zielgruppe von Handheldkonsolen wie Gameboy und Co. Heutige Mobiltelefone sind, mit ihren Größen von 6,1-6,5 Zoll Bildschirmdiagonale meist deutlich größer als die Displays der meisten Handheldkonsolen. Ein paar Beispiele: Gameboy Classic 2,6 Zoll; Nintendo 3DS XL 4,88/4,18 Zoll; Playstation Vita 5 Zoll;
      Wobei Mobile dann auch noch Tablets mit meint.

  • In einem Video-Statement auf YouTube hat Ahmad Nadim „ApoRed“ Ahadi sich zu den Vorwürfen bezüglich seiner Insolvenz, Gewinnspiel-Betrug und Abzocke geäußert. Dabei deutete er an, die Insolvenz nur angemel […]

    • Huehuehue kommentierte vor 1 Woche

      unggespielt, das Unternehmen, das für alle Kanäle von Unge verantwortlich zeichnet, allerdings ist eine juristische Person. Es ist für erfolgreiche Youtuber nämlich durchaus üblich, Unternehmen zu gründen, die den ganzen Bumms handlen. Unter anderem, weil es den ganzen verwaltungstechnischen Aufwand rund um Angestellte, wie Assistenten, Kameraleute, etc., wesentlich einfacher macht, als als Privatperson.

      Allerdings hast du Recht damit, dass Unge selbst auch auf Madeira lebt und die Begünstigung einer Auszahlung etwaiger auf Madeira erzielten Gewinne deutlich geringer ist, als wenn er nicht selbst auch dort leben würde – letzteres würde aber wiederum die Erzielung von Erträgen durch Aktivitäten auf Madeira erschweren.

      Zu dem Thema „Steuerkonstrukte Madeira“ gibt es ein paar nette Reportagen, zB. warum die deutsche Band „Böhse Onkelz“ ein auf Madeira gemeldetes Unternehmen „besitzt“.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.