Hosenschlange

@hosenschlange

Active vor 3 Monaten, 1 Woche
  • Am 8. Februar, also vor genau einem Monat, startete das neue MMORPG Lost Ark in den Headstart. 3 Tage später durften dann alle Fans nach Arkesia reisen. Wir von MeinMMO schauen uns an, wo Lost Ark nach einem […]

    • Es gibt nicht nur vertikales Endgame…
      Lost Ark ist auch für solospieler. Du sagst es doch fast selber. 24/7 Chaosdungeon. Und die kann man locker alleine machen.
      Es gibt einfach so viel, was man alleine erledigen kann. Es gibt nicht nur Raids und Wächter. Dailys, Chaos, Abenteuerbuch, Minispiele, segeln, usw Alles kann man alleine machen. Vieles kannst du zum GS erhöhung benutzen, oder bringen dir andere Vorteile.
      Du kommst vllt nicht auf die letzte Stufe, aber zu sagen, das es nicht solospieler geeignet ist, ist totaler Mist.

      • Schätze der Punkto Spaß sollte da nicht außen vor gelassen werden.
        Um bin jetzt mal etwas schroff, aber das Spiel macht ab dem Punkt wo du stark grinden musst einfach keinen Spaß mehr.
        Da brauchst du einfach Leute mit denen du dann die endgame Aktivitäten machen kannst um wieder ne gute Zeit mit dem Spiel zu haben.
        Hauptgrund dafür ist die Progression, es ändern sich nach 2 h „Arbeit“ bloß ein paar Zahlen und das theoretisch über Tage und Wochen hinweg.
        Gute Progressionssysteme in Spielen wie z.b. Dying light belohnen dich mit Gameplay und genau das macht lost ark ab nem bestimmten Punkt nur noch in der Gruppe.

  • Das neue MMORPG Lost Ark erlebt immer wieder Bannwellen, bei denen Cheater und Botter gesperrt werden. Allerdings beklagen sich gerade mehrere Spieler, dass sie zu Unrecht gebannt worden seien. Darunter ist auch […]

    • Ich kann mir sehr gut vorstellen das bei den vermeintlichen opfern doch irgendetwas am laufen war. Am Anfang bei den WS sind sehr oft bei uns un der Gilde Programme am laufen gewesen, die das Rausfliegen verhindert haben. Andere haben auch erzählt das sie extern Gold gekauft haben. Dann braucht man sich nicht wundern.

    • Bei uns in der Gilde haben auch Leute mit den Programmen gearbeitet. Kann durch aus sein das dies der Grund ist.
      Aber das Botproblem muss behoben werden. 90 Prozent in den ersten Gebieten sind bots. Diese haben auch noch Speedhack oder so etwas an.
      Berserker laufen da genau so schnell rum, wie ich auf meinen Cerberus…

  • Auch rund 2 Wochen nach Release ist Lost Ark weiterhin von technischen Schwierigkeiten geplagt. Besonders sauer ist die Community über die Kristallaura, die zwar bezahlt ist, aber trotzdem ständig fehlt. Wir v […]

    • Das Silber für den Triporter find ich noch am wenigsten nervig. Schlimmer finde ich die Fehlende Interaktion mit dem PET und die Fehlenden Bifröst. Das macht mich in manchen Situationen fertig…

  • Am 8. Februar beginnt der Headstart von Lost Ark. Das Spiel, das gerne auch als Diablo-MMORPG bezeichnet wird, kommt nach Jahren von Wartezeit endlich in den Westen. Doch für wen ist das Spiel überhaupt i […]

    • WTF nein. Ich hab jetzt 8 Klassen getestet, und die wenigsten spielen sich ähnlich. Jeder Charakter hat wer weiß wieviel Anpassungen womit man sie individuell Spielen kann.
      Und das es meist Fläschenschaden ist, ist wohl der Tatsache geschuldet, daß man es in Instanzen meist mit 10-30 Gegnern gleichzeitig zu tun bekommt.

  • Das neue MMORPG Lost Ark erscheint nächste Woche und noch immer könnt ihr eines der Founder’s Packs vorbestellen, um früher dabei zu sein und exklusive Inhalte zu erhalten. Ihr solltet allerdings darauf aufp […]

  • Mit dem Januar-Update hat Lost Ark neue Inhalte angekündigt, die für viel Diskussion in der Community sorgen. Warum sich Spieler über mehr Inhalte beschweren, erklären wir von MeinMMO hier genauer.

    Welche neu […]

  • Wir schauen auf die besten, neuen MMOs und MMORPGs, die wir 2022 und danach in Deutschland erwarten. Was für Spiele haben ihre Betas oder Releases für die nächsten Monate angekündigt, mit welchen Perlen der Onl […]

    • Ich mag euch sehr, aber wenn Ihr Artikel einfach recycelt, dann schaut bitte noch einmal rüber.
      Zum Teil von Lost Ark:

      Im besten Fall ist der Release hier in Europa relativ bald, mit einem fairen Cash-Shop, auf Englisch und kommt mit einem ordentlichen Support.

      Das Spiel ist komplett auf Deutsch. Was die Beta vor 2 Monaten bewiesen hat.

      • Da geb ich dir recht, wenn man schon nach oben schiebt, sollte es wenigstens nochmal durchgeschaut werden ^^

        • Das ist schon durchgeschaut. 🙂 Ich hab da heute Mittag sicher 80 Punkte angepasst. Das sieht ja auch jeder, der den Artikel durchliest, dass da viele Infos drin sind, die erst in den letzten Wochen kamen.

          „Wenn der Artikel schon recyclet ist“ -> Es geht hier um die besten neuen MMOs und MMORPGs, die erscheinen -> Die ändern sich ja nicht von heute auf morgen.

          Also das ist echt strange: „wenigstens noch mal durchgeschaut werden“ … puh. Also manchmal wunder ich mich wirklich, wie ihr euch den Job hier vorstellt.

          Da gehen einige Arbeitsstunden in so eine Aktualisierung. Das ist ein Artikel über 5 Spiele mit hunderten Details. Hier ist eine Sache veraltet, die in einem ganz anderen Kontext gemeint war. Da ging es nicht um die Sprach-Unterstützung, sondern um den Release einer globalen Version überhaupt im Westen. Und ihr kommt mit: „Ja, ich erwarte schon, dass mal wenigstens drüber geschaut wird!“

          Also ernsthaft, Leute. 🙂

          Ich würde gerne mal sehen, was passiert, wenn wir einen Tag wirklich so arbeiten, wie ihr das hier unterstellt. Da könntet ihr mal den Unterschied sehen.

  • In der letzten Woche haben die Entwickler einen Ausblick auf die Zukunft von New World gegeben. Dabei wurde verraten, dass künftig alle Handelsposten verknüpft werden sollen. Die Änderung stößt auf ein gete […]

    • Dazu muss man natürlich auch sagen, das die Werbung für beide Spiele doch um einiges unterschiedlich gelaufen/läuft ist.
      Von New World ist man doch praktisch erschlagen worden.
      Von LostArk hab ich erst letzte Woche richtig was gehört. Hab bis jetzt da ausgiebig rumgetestet, und muss sagen das es wirklich Spaß macht. Freu mich auf nächste Jahr, wenn es erscheint.

      Ich hab auch schon 170 Stunden in New World verbracht. Das Handwerkssystem find ich wirklich sehr gelungen. Aber das man dann mit den Hergestellt Dingen meist nur gleichwueder die Zerlegentaste betätigen kann ist schon sehr nervig…

    • Sry, aber die Wirtschaft ist doch schon kaputt.

  • Die 33-jährige Streamerin Natalia „Alinity“ Mogollon ist auf Twitch für ihre Streams zu Apex Legends bekannt und sorgte dort immer wieder für Skandale. Sie sagt jetzt: Auf der Plattform „Onlyfans“, auf der Nacktf […]

    • Ich glaube, irgendwann wird Twitch einen „ab18“ Bereich einführen und die Kuh selber melken. Aufhalten können und wollen sie es ja anscheinend nicht.

  • Das MMORPG The Elder Scrolls Online bekommt mit Blackwood (PC, PS4, Xbox One) ein neues Kapitel, welches im Sommer 2021 erscheint und Gebiete aus Oblivion bringt. Das gesamte Jahr steht dabei unter dem Titel […]

    • Ich denke nicht Tim.
      Ich spiele Teso schon immer alleine. Fand es aber immer blöd, das mir Inhalte verschlossen blieben, weil ich eben keine Lust darauf habe mit anderen durch die Dungeons zu ziehen. Ich hab meine eigene Geschwindigkeit und die find ich auch gut so. Ich bin nur fürs handeln in Gilden.
      Meiner Freundin geht es im Grunde genau so. Wir spielen gleichzeitig, aber nicht zusammen. Unser Spielstiel unterscheidet sich dafür zu stark.
      Und in Sachen Sozialkompetenz… Da dich das so sehr aufregt, das andere Leute etwas bekommen was dich nicht interessiert, solltest du mal über deine Nachdenken. Weil du hast keinerlei Nachteile davon, ausser das dir vllt mal ein NPC im Weg ist, und trotzdem gönnst du es den Leuten nicht.

      • David kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

        Zum Einen soll und darf jeder Eso spielen wie er oder sie es mag, dagegen hat oder sagt niemand etwas. Es ist und bleibt dahingehend immernoch die Frage: Wozu ein Mmo spielen das von vorn herein auf coop und multiplayer Inhalte setzt, wenn man keine Lust auf andere hat. Das widerspricht gänzlich dem damaligen Konzept des Spiels. Ich war Eso jahrelang treu und habe mein Abo seit der Beta nie unterbrochen, ergo werde ich sicherlich wissen wovon ich rede. Sicherlich wirst du viele Menschen erleben die sich dann mit ihren Begleitern an Inhalte wagen werden und können bei denen sie es vorher vielleicht nicht konnten, alles legitim. Es geht aber bei Weitem nicht nur darum, dass etwaige Rollen wie Tanks oder Heiler dadurch gefährdet sind, die ohnehin schon starke serverbeanspruchung wird dadurch nicht abklingen sondern sicherlich noch weiter erhöht, Leute die neu ins Spiel einsteigen werden noch weniger von den erfahrenen Spielern einer Klasse lernen, da sie sich für solche Sachen nichtmehr interessieren. Wenn du denkst das ich keine Sozialkompetenz habe, dann lasse ich dir deine Meinung. Es ist ein Fakt dass solche Änderungen die ohnehin schon existierenden Probleme noch verstärken. Denke darüber darf man sich auch sicherlich mal auslassen wenn man es jeden tag spielt und das seitdem das Spiel existiert, meine Meinung, ganz einfach

        • Ich kann ja nur über meine Erfahrung sprechen. Warum ich alleine ein mmo spiele hat mehrere Gründe. Der wichtigste, ist der Support und die Entwicklung. Die ist über Jahre gegeben. Die hat man einfach nicht bei Singleplayer spielen. Wenn, kommt ein neuer Teil raus, wo man aber wieder von vorne beginnen muss. Bei einen mmo behält man den Fortschritt. Als 2. genieße ich das Ökosystem. Da ich nicht im Tramspiele, heisst ja nicht das ich nicht die Mechanik nutze. Ich bin in verschiedenen Gilden zum Handeln. Ich mag den Teil als Handelssimulation.
          Die Situation mit den Begleitern ist neu, wie du daraus einen Fakt auf die Anwesenheit/Qualität von Heilern und Tanks ableiten willst, ist mir schleierhaft.
          Und das viele Heuler und Tank so schlecht sind liegt an ganz anderen Gründen.
          Dafür muss man nur in eine normale Instanz gehen. Dir Gruppe macht was sie will und nimmt null Rücksicht. Da ist man sehr schnell genervt von. Das macht als Tank und Heal such wenig Spaß. Das hat aber gar nichts mit Begleitern zu tun.
          Und wie ich schon mehrfach gehört habe, sind diese auch für 12er Instanzen fast unbrauchbar. Das wird schnell für alle klar sein.

          • David kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

            Auch das ist in meinen Augen wieder ein Stück weit nachvollziehbar, da kann ich nur zustimmen, glaube dass diese Gruppen aber wenig den Großteil der Spielerschaft widerspiegeln. Auf der Playstation kann ich das alles gut nachempfinden da geht es sicher auch so zu, aber dafür hat man irgendwann auch sein Standardteam bei denen das weitaus koordinierte abläuft, so kenne ich es zumindest außer man geht mit randoms irgendwo hinein und versucht da was zu reißen. Wobei die Gruppensuche generell immer überflutet ist von Spielern die eben ihre Rollen nicht verstanden haben 😆 Ich kann alles in Allem viele deiner Argumente ein Stück weit nachvollziehen, sicher wirst du in vet Raids kaum Gruppen erleben die da tatsächlich mit 6 physischen und 6 Companions reingehen werden, zumindest nicht bei den progressgilden. Jedoch hab ich tatsächlich schon viele Gespräche mit einigen Tanks und Heilern auf der Ps4 geführt die sich darüber durchaus Gedanken machen. Es ist und bleibt sicher eine Option für Neulinge oder Menschen die eben unter sich bleiben wollen, vollkommen richtig. Wer die Spieler aber beobachtet kann sich durchaus vorstellen dass eben der Großteil das Tool in jeder Hinsicht ausreizen wird…..so ist eso oder dazu wurde eso

            • Da hast du recht. Natürlich wird das total ausgereizt werden. Aber diese Leute werden schnell merken, daß sie damit eben nicht alles schaffen können.
              Das mit dem Randomgruppen kann ich so unterschreiben. Vor ein paar Jahren hab ich mich in Teso echt mal als Tank versucht. Nach einen Wochenende hab ich es aufgegeben. Seit dem Soiel ich alleine.
              Ich war zu Classic Zeiten in WoW Raidheiler, mit 40 Leuten war das weniger Chaos, wie das Wochenende als Tank…
              Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt wie sich das entwickeln wird.

  • Cortyn von MeinMMO findet viel Gutes an WoW: Shadowlands. Doch drei Aspekte sind ganz besonders gelungen in der neuen Erweiterung.

    Knapp eine Woche ist der Release von WoW: Shadowlands jetzt her. Nachdem ich […]

    • Das wäre für manche aber sehr nervig. Man braucht ja viele der Weltquest für die Pakte. So kommt man ja noch schlechter an die Animation.

      • Das kann man ja dann anpassen. Content ohne Anforderung halte ich für sinnlos. Speziell wenn es Pflichtcontent ist, nervt mich das. Ich kenne SL aber noch nicht, deshalb war das eine generelle Ausage.
        Ich kenns von Rift, die konnte man da auch verlieren, deshalb musste man sich schon etwas Gedanken machen und aufpassen.

        • Ich persönlich bin schon ein paar Mal bei Weltquests in SL gestorben, also kann man durchaus verlieren 😉

        • Wie willst du eine worldquest verlieren? Du stirbst? Stell dir vor das passiert mal xD. Und da von neuem anzufangen ist eher schwachsinnig wenn man bedenkt wie überladen die gebiete mit Leuten sind mit derselben worldquest.

          • Kann man sich vielleicht nicht vorstellen, wenn man nur WoW kennt.
            Ich rede übrigens nicht vom sterben, da kann man ja noch respawnen, ich rede vom verlieren, die ist dann gescheitert.

  • Der Release des neuen Addons Shadowlands von World of Warcraft steht vor der Tür. Aber wie sieht es mir eurer Vorfreude darauf aus? Erzählt es uns.

    Worum geht’s hier? Bis zum Release des neuen Addons S […]

  • Die Division Rivals in FIFA 21 verteilen wöchentlich Belohnungen in Ultimate Team. Doch offenbar lohnt es sich für einige Spieler gar nicht, so hoch wie möglich zu spielen – was ist da los?

    Was sind Di […]

    • Leider hab ich es auch so erlebt. In Div 6 eingeordnet. Entweder gehen die sofort raus, oder gewinnen 12:0 obwohl das Skill lvl ja gleich sein soll…

  • In Call of Duty: Modern Warfare und CoD Warzone sind offenbar haufenweise Spieler gebannt worden. Damit sind viele aber nicht einverstanden und es gibt laute Stimmen, die sich dagegen wehren oder sogar zu […]

    • Es liegt wahrscheinlich an der Wahrnehmung. Natürlich hält man sich für Unschuldig, wenn Hu***sohn, Bas**rd und Ich **** deine Mutter. Zum allgemeinen Sprachgebrauch gehört. Gestern noch selbst erlebt. Sehr tragisch für die…

  • Mit Update 20 hat Bethesda die 1. Season in Fallout 76 gestartet und damit das legendäre Rennen hinzugefügt. Im Grunde so etwas wie einen Battle-Pass, wo ihr durchs Abschließen von Herausforderungen Punkte sa […]

    • Viele seiner Einwürfe haben teilweise Berechtigung, aber das mit der Skillungsfreiheit ist einfach Schrott. Wenn du selbst lvl 50 bist, onehittest du fast alles unter lvl 50. Egal welche Skillung du hast. Natürlich nur wenn du nicht mit ner Stufe 5 Crap Waffe rumläufst. Egal welche Skillung du hast, mit ne gescheiten 2hand Hammer prügelt man alles weg.
      Ist natürlich schon erstrebenswert, ein wenig auf seine bevorzugte Spielweise zu skillen. Ich spiele selbst Nahkampf und hab alles so geskillt. Bei Brandbestien ist das natürlich eher hinderlich, trotzdem sind die kein Problem, wenn man ne alternativ Waffe (50er oder MG) dabei hat.

      • Also das habe ich doch anders erlebt.
        Bevor ich mich mit Endgame Bulids auseinander gesetzt habe, hatte ich Skillungen nach meiner Vorliebe.
        Bevorzugt habe ich Sturmgewehre, die Wichtigsten Schaden Skillungen etc. hatte ich und auch die Waffen hatte ich da alle auch auf Level 50+ Mods, selber war ich glaub Level 72.
        Da musste ich dennoch ordentlich Blei in Low Level Gegner Pumpen bevor die Umfielen.
        Erst nach dem ich mich in Foren durch diverse Bulids wühlte klappe das mit den Gegner, allerdings musste ich auf einige andere Perks verzichten was mir dann den Spass am Spiel noch mehr nahm.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.