@hecki

Active vor 3 Wochen, 2 Tagen
  • In New World hat sich mit dem neuen Patch 1.0.4 ein Bug eingeschlichen, der vor allem für Trader ein großes Problem ist. Denn solange ihr offline seid, bekommt ihr kein Geld für Käufe im Auk […]

    • Hecki kommentierte vor 1 Monat

      Kleine Korrektur: Der Fix heute hatte nichts mit dem Auktionshaus zu tun.

  • Das neue MMO New World hat ein Bot-Problem und das hat einen nachvollziehbaren Grund: Auf eBay bieten Gold-Seller ihre Dienste an. Der Graumarkt für Items im Spiel expandiert. Die Ressourcen wollen alle gefarmt […]

    • Hecki kommentierte vor 1 Monat

      New World ist das erste MMO, in welchem ich den Goldseller und -käufer verstehen kann.
      Wenn man alle Quests abgegrast hat, dann ist es mit dem Taler-Verdienen sehr schwer.
      Neue Taler werden nur noch sehr müßig generiert, oder über das Auktionshaus von einen auf den anderen Account transferiert – aber eben nicht generiert.
      Wenn man dazu 3 große Häuser hat, die im besten Fall 3.000 Taler alle 5 Tage kosten, was bei steigenden Steuern aber eher ein Unding ist, artet das Talererwirtschaften in Arbeit aus.
      Dann kommen noch die Handwerks- und Reparaturkosten dazu, und dann arbeitet man hier quasi nur noch dafür, dass man nicht seine Häuser verliert.

      So macht ein MMO eben auch keinen Spaß.
      Und an der Stelle kommen eben die Botter ins Spiel, welche auf das reagieren, worauf die Entwickler nicht reagieren, bzw sagen, dass alles so sein muss (siehe offizieller Beitrag dazu mit Statistiken, Tabellen und übersichten..).
      Tja, Zahlen und Tabellen sind schön und gut, aber an der Realität geht es dann doch sehr weit vorbei. Mittlerweile verschachern die Leute im Auktionshaus gute Sachen zu absoluten Tiefstpreisen, nur um ein paar Taler zu bekommen.

      Allein das zeigt schon, dass da dringend Nachbesserungsbedarf ansteht.

      • FlyingAngel kommentierte vor 1 Monat

        Wenn ich überlege was dann 3 Häuser in echtem Geld kosten, dann langt man sich schon an den Kopf wenn das einer über Goldseller finanziert.

        Hab eben festgestellt das ich über 600 Euro in NW Gold besitze…

        3 x Mal Level 60 Fraktionsquest am Tag und die Goldsorgen haben ein Ende, aber das haben scheinbar zu Wenige bisher begriffen.

        • Chitanda kommentierte vor 1 Monat

          bei den 3 Fraktionsquest PvE oder PvP? Das würde mich noch interessieren und wo es sich eher lohnt, Ebonscale, Breekwater oder Bruchberg?

          • CptnHero kommentierte vor 1 Monat

            such dir einfach die aus, die am meisten Gold bringen…du kannst theoretisch auch 2pve und1 pvp quest nehmen, glaub ich.

          • FlyingAngel kommentierte vor 1 Monat

            PvE bringen mehr Gold, ich nehme immer Gebiete in denen es keine Expeditionen gibt, am besten eine im Norden für Level 60. Elite Quests sind natürlich ideal, geben mehr Gold. Glaub das waren so 200 oder mehr pro Quest. also ganz easy 600 pro Tag ohne viel zu tun.

      • Bodicore kommentierte vor 1 Monat

        Also ich bin inzwischen auf einem andern Server und verkaufe noch immer 1Faser für 0.27 und 1 Eisenerz für 0.43 ich habe wirklich keine Ahnung wo das Problem liegt.
        Sogar Holzkohle habe ich für 0.10 verkauft “”HOLZKOHLE IN WINDREIS”” wo ein verdammter Wald vor der Türe liegt,

        Sorry aber ich fühle das Finanzprioblem auch eine Woche später noch nicht.

        Weil das Spiel noch neu ist macht man Geld mit T1 Material.
        Das Endgamematerial kann man je nach Server zum Teil noch nicht mal verarbeiten da ist es ja wohl klar das niemand bei dem begrenzten Platz 2000Orchialcumerze lagert wenn er am farmen ist für die legendäre Rüstung.

        Derzeit farmen ja fast alle alle 60er Orchialcumadern in Bruchberg und das Eisen liegt nur so rum obwohl es selbst für das hohe Zeug benötigt wird.

      • Aya kommentierte vor 1 Monat

        Ehm Realität? Echt jetzt? Hab mal 3 Häuser in der Realität, die du nicht vermietest sondern fürn eigenbedarf…dann weißt was kosten sind… ^^

      • Prim kommentierte vor 1 Monat

        Du meinst also das man so Regeln machen ssoll wie WoW da gibs selbst in Classic Spieler die 100k Gold verteilt über mehrere Klasse besitzen.
        Da muss ich aber AMazon in Schutz nehmen und das wirst du selten lesen.
        Sie haben versucht diesbezüglich zu Experimentieren udn ich kann dir schreiben das wohl Blizzard gewollt oder nicht gewollt in Classic versuchte dort auch zu Experimetieren mit Goldflut fertig zu werden udn viele Spieler im Endeffekt von ihren reichtum nichts hatten,weil sie einfach die Lust verloren haben udn ein verstecktes Problem endstand das viele WoWler eher sogar einfacher war Gold zu kaufen.

  • Eine Bande von rotzfrechen Betrügern hat die Leichtgläubigkeit einiger Apple-Fans ausgenutzt und sie davon überzeugt, dass Apple ihnen Unmengen an Crypto-Währung schenkt, wenn sie diese erst einzahlen. Hät […]

    • Hecki kommentierte vor 2 Monaten

      Gesunder Menschenverstand trifft es ganz gut.
      Ich meine, warum sollte man einzahlen, wenn der doppelte Wert ausgespuckt werden würde?
      Das macht überhaupt keinen Sinn.

      “Apple” würde damit nichts gewinnen, was bei einem Unternehmen dieser Art eher unwahrscheinlich ist.

  • Heute, am 23. September, startet Diablo 2: Resurrected. Das im Jahr 2000 erschienene Spiel ist dadurch als Remastered Version erstmals nicht nur auf PC, sondern auch auf PlayStation, Xbox und Switch spielbar. […]

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.