@havanna

aktiv vor 14 Stunden, 10 Minuten
  • Das neue Action-RPG Wolcen: Lords of Mayhem ist erst seit wenigen Tagen live auf Steam, doch schon schreien Spieler Alarm. Es sind offenbar gleich mehrere Exploits im Umlauf, die sich gravierend auf die […]

  • Im Oktober 2019 erschien ArcheAge in einer neuen Version. Unchained sollte dabei mit der Pay2Win-Problematik des MMORPGs brechen und eine Alternative darstellen. Doch ist das gelungen? Und wie sehen die Spieler […]

    • Gamigo sagt nur drei ACC pro Spieleracc, gibt genügend die 10 + x ACC gleichzeitig über VPN´s etc spielen.
      Generell vergisst man in AA:U gerne das aufholen jetzt knapp 4 Monate nach release, quasi nicht möglich ist.
      Auch hat Archeage im Grunde alles aufgegeben was 2014 noch Ingame war z.B. Craftig > tot (durch Hiram Grind ersetzt, Trading > rentiert sich nicht auch tot, Sandbox bzw. Openworld > es wird jetzt viele instanziert (Halky > Instanz > Castlefight > Insanz RedDragon, HIram City usw. nur noch Cross Instanziert).

      Gamigo hat über ein halbes Jahr keine Tickets beantwortet, dabei ist der Shop immer aktuell 😉
      AA:U hat auch gegenüber Legacy höhere Creditpreise.

      Im aktuellen Zustand von AA und den, schon bekannten, zukünftigen Updates aus KR muss man sagen das es einfach sich nicht mehr Lohnt damit anzufangen auch wenn ich das Kampfsystem noch immer toll finde.

      • „Im aktuellen Zustand von AA und den, schon bekannten, zukünftigen Updates aus KR muss man sagen das es einfach sich nicht mehr Lohnt damit anzufangen“

        Da wiederspreche ich dir. Die wenigsten Spieler sind darauf aus erster zu werden oder das beste Gear zu erreichen. Sondern sie wollen einfach für ein paar Stunden Spaß die Woche und da kann sich AA aufgrund des Kampfsystems, dem Hohsing oder den Schiffen schon lohnen =)

        • kann ich nur bestätigen die verschiedenen arten sein Gold zu verdienen machen verdammt Spaß vor allem da man immer auch andere Spieler mit einbeziehen kann und teilweise muss.
          Seit langem macht mir kein MMORPG so Spaß wie AA muss aber dazu sagen das der schlechte Support von Gamigo das Spielerlebnis schon stark negativ beeinträchtigt und man merkt dem Spiel auch an das es zu der älteren Generation gehört.

        • Der Punkt ist, AA:U ist rein per Definition ein Freshstartserver d.h. JA bestimmt kann man in den ersten 1-12 Monaten „Spaß“ Beim erledigen von 1000 Daylies pro Tag haben, aber was dann? Es kommt halt eben nix und für ein MMORPG das ja, zumindest für mich, schon länger Motivation bieten sollte, hat Archeage alles innerhalb der letzten 12 Monate verloren, viele Spieler kennen keinen Krakenfight über 48 Stunden, das gab es aber früher usw.

        • Japp lohnt sich, macht richtig Laune sich zB den Grind hinzugeben um sich dann ein Fischerboot zu bauen. Mit diesem dann aufs Meer hinaus fährt und dann von Piraten über eine „unsichtbare“ grenze hinausgejagt wird und dann kann man sein eigenes Schiff plötzlich nicht mehr rufen. Auch nach einem Jahr hat Gamigo es nicht fertig gebracht das Problem zu beheben.

          AA ist ein Spiel mit viel Potential, ist es immer gewesen. Was dem Spiel hier im Westen fehlt ist ein anständiger Publisher.

  • Ein Streamer bittet seine Zuschauer auf Twitch um einen „Stundenlohn“ von 10,- $, da er sonst aufhört Call of Duty 4 zu zocken. 10 Minuten später war der Stream beendet.

    So lief die Szene ab: Im T […]

    • Naja aber ist nicht genau das der Punkt an einer Selbstständigkeit? Es gibt genügend Streamer die davon super leben können und solche bei denen es eben gerade so reicht, aber das ist im „realen“ Leben auch so, vielleicht ist ein anderer (sicherer) Job dann die bessere Wahl.

    • Tja so ist das eben als digitaler Bettler.
      Gerade wieder eine Streamerin gesehen die kurz vorm Monatsende auf einmal täglich streamt mit Januar Snapchat Subgoal 😉

  • Das MMORPG Astellia erschien am 30. Januar auf Steam. In diesem Rahmen haben wir von MeinMMO einige Fragen zur Zukunft von Astellia gestellt. Besonders die Gildenarena für 96 Spieler fiel uns positiv auf.

    Was […]

    • Havanna kommentierte vor 3 Wochen

      Ich hab ein relativ „aktuelles“ System, GTX 1070 I7 16 gig Ram aber irgendwie läuft Astellia nicht so flüssig, auch habe ich das Gefühl das meine Lüfter bzw. der PC da ganz schön auf Last fahren, habe ich bei anderen Spielen nicht….

  • Auf Twitch hat eine frustrierte Streamerin versucht, ihren Zuschauern ins Gewissen zu reden. Die sollten doch spenden und ein kostenpflichtiges Abo abschließen. Der Clip ging viral als Beispiel für eine falsche E […]

    • Streamer sind moderne „Online“ Bettler mehr nicht. Natürlich gibt es da auch gute Bettler die bekommen dann z.B. Plattenverträge, wenn man sich aber so manch einen „Vollzeit“ Streamer mit 100 Viewern ansieht der dann einen Subcounter, Merchandise, Etsy Shop, Snapchat, Subonlychat hat usw. dann NAJA hat schon komische Auswüchse.

      • Du und das Wort Bettler haben noch einiges zu diskutieren.

      • Alle Streamer so ab zu stempeln finde ich unterste Schublade. Wie in allen Bereichen gibt es schwarze Schafe. Auch Streamer die es „nur“ wegen der Kohle machen usw.
        Aber der größte Teil der Streamer machen es aus Spass an der Freude, als Hobby. Eben auch, weil nur ein Bruchteil davon Leben kann.

        Ich nehme nur als Beispiel Twitch, über 9 Millionen Channels/Streamer lass 100.000 davon ordentlich Leben können, die unteren so mit 150 -200 Viewer.

        Der Rest macht es aus Spass, oder meinetwegen auch um „irgendwann“ damit Geld zu verdienen, was aber zu 99% bei den meisten eh nicht klappt.

        Deswegen empfinde ich deinen Kommentar mehr als Unfair und irreführend. Zumal ich mich auch als Hobbystreamer bezeichnen würde.

        • Lest mal genau was ich geschrieben habe, danke! Ich beziehe das auf Vollzeitstreamer und ja AUCH „Gelegenheitsstreamer“ haben meist schon Subs, Subgoals usw das fängt schon bei 50 Zuschauern an.

          „oh ich brauch einen neuen Laptop damit ich besser Videos für euch schneiden kann“ Subgoal
          „oh ich bräuchte eine neue Cam damit ich noch besser für euch aussehe “ Subgoal
          „oh ich brauch einen neuen PC “ Subgoal

          Ja ne ist klar!

        • IchhassePvP kommentierte vor 4 Wochen

          Also deine Thesen nenne ich einfach mal grenzenlos naiv.

          • slimenator kommentierte vor 4 Wochen

            Mag sein, aber so engstirnig wie Ihr das alle seht, finde ich viel erschreckender…

  • In MMOs werden die großen Bosskämpfe häufig richtig bombastisch inszeniert. Welche davon haben bei euch den größten Eindruck hinterlassen?

    Darum geht’s hier: Wenn wir an die Zeit zurückdenken, die wir in MMOs […]

    • Havanna kommentierte vor 1 Monat

      WoW Vanilla, Nefarian damals vor der Horde gelegt auf dem Server … und zwar nur um ein paar Minuten …

      WoW Vanilla > Endboss AQ da wurde im Raum vorher sogar das laufen mit dem Laser geübt ….

      Gute alte Zeit 😉

  • Im September 2019 erschien das MMORPG Astellia. Noch im Januar soll es auf Steam erscheinen. Zusammen mit dem Release gibt es wieder neuen Content für die Spieler.

    Was ist Astellia? Astellia ist ein […]

    • Havanna kommentierte vor 1 Monat

      Was ist denn mit AA:U war das nicht auch ein Hit 2019?

      • Schuhmann kommentierte vor 1 Monat

        Das war ja nicht wirklich ein neues MMORPG. Das war ein bestehendes MMORPG in einer neuen Version – sonst müsste man ja jeden Free2Play-Wechsel auch als „neues MMORPG“ sehen.

        Wenn’s danach ging, war „WoW Classic“ das erfolgreichste „neue MMORPG“ seit Ewigkeiten.

  • In 2020 wird es wieder jede Menge neuer MMOs geben, die versuchen werden, uns in ihren Bann zu ziehen. Auf welche davon freut ihr euch schon am meisten?

    Update am 17.01.2020: Das Ergebnis der meist erwarteten […]

    • Ich hoffe ja sooooo auf Crowall, hoffentlich wird es gut (im Grunde ja eine Art MMO mit Seasons) bin da auch Vorbesteller und hab meine Burg 😉

      Ja New World, Amazon hat soviel Geld, das muss einfach gut werden.

      • Sicherlich hat der Amazon Konzern gewaltige finanzielle Mittel, allerdings macht riesiges Kapital allein noch kein gutes Spiel.

        Und an Erfahrung fehlt es da auch gänzlich bezüglich Games.

        • Es scheint zumindest so, als würden sie ihre Konzepte ja durchaus überdenken, wenn sie glauben dass sie einen Fehler machen. Die Abkehr vom Zwangs-PvP auf das ja erst mal alles aufgebaut war, lässt schon hoffen, finde ich.

          • Schon, nur wurde ja bislang meines Wissens rein gar nichts als Ersatz bzw. als neuer Content-Schwerpunkt präsentiert, was das Ganze eben sehr, sehr dünn erscheinen lässt.

            • Naja, es sieht aktuell nach einem klassischen MMORPG aus (Vorher war es ja eher Survival) mit PvP Zonen usw. das muss man abwarten, vielleicht ist da viel mehr vorhanden als man denk (oder es ist ein Sandbox ohne wirklichen Inhalt 🙂

              • Ähm was genau soll denn an New World bitte ein „klassisches MMORPG“ sein, wenn es noch nicht mal ein Skill-System gibt?

                Wenn dann ist es ein MMO, ein MMORPG ist es niemals und war es auch zu keinem Zeitpunkt, nicht mal zu der Zeit als das „Zwangs-PvP“ noch enthalten war!

                Und klassisch ist daran nach meiner Definition rein gar nichts, sondern es ist für meine Begriffe ein ziemlich modernes MMO, welchem wie so vielen MMO’s massiv Content fehlt und am Ende womöglich nur ein ziemlich grindiger Graphik-Blender übrig bleibt.

                Wobei ehrlich gesagt muss man aktuell ja so anzweifeln dass es in New World überhaupt sowas wie Grind gibt, also von daher dürfte es ja nicht mal grindlastig sein.

                Keine Ahnung was es dann überhaupt noch ist, aber jedenfalls ganz sicher nie im Leben ein klassisches MMORPG!

                • Ich mag Sandbox-Spiele. Leider sind die Entwickler der Meinung, dass Zwangs-PvP dazu gehört. Ich habe 2 Jahre auf einem UO-Freeshard gespielt. Quests gab es wenig. Ich habe mir mit Freunden im Laufe der Zeit ein Handelskontor aufgebaut. Dadurch hatten wir dann massig Quests, und waren sogar Questgeber. Grundsätzlich ist das Hochleveln in UO viel Grind – aber es fühlte sich nicht so an, da alles, was man tat, stimmig war. Es ist etwas anderes, eine Quest „Töte x Wölfe“ für einen NPC zu erledigen, als es für den eigenen Handwerker zu tun, der daraus das Leder machte, das benötigt wurde, um Kleidung herzustellen. (Nur ein Beispiel).
                  Machte Spaß, sich vom Niemand zum Großgrundbesitzer hochzuarbeiten, war aber sehr zeitaufwändig.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.