@hauhart

Active vor 7 Stunden, 42 Minuten
  • Legendäre Raids in Pokémon GO sind oftmals nur mit den richtigen Kontern zu besiegen. Wir zeigen euch hier 5 Pokémon, die im Kampf gegen zahlreiche legendäre Pokémon stark sind und ihr unbedingt im Team habe […]

    • Naja die Liste da oben ist wirklich nur was für absolute Neulinge.
      Hier fehlen entscheidende Kämpfer. Rayquasa ob als Drachenmoveset oder mit neuem moveset Orcan wird sogut wie gar nicht in Raids vorgeschlagen.
      Da gibts einfach viel bessere und die sind auch noch leichter zu bekommen.
      Wasser, Elektro, Eis, Feuer, Fee, Metall, Pflanze fehlt hier vollkommen und diese werden viel öfter als Flug oder Psycho in Raids vorgeschlagen.
      Einfach mal googeln nach top Angreifer jeden Typs und sich 1-3 jeweils davon maxen.
      Das reicht eigentlich auch schon 😉

  • Der Free2Play-Shooter Exomecha (PC, Xbox One, Xbox Series) hat einen neuen, brachialen Trailer veröffentlicht. Dieser zeigt einige Gameplay-Szenen aus dem Spiel, die wie ein Mix aus Crysis und Transformers […]

    • Sieht lustig aus meine Neugier wurde geweckt.
      kompetitiver Free2Play-Shooter(PvP) + MMORPG = naja wir alle wissen wie sowas ankommt.
      Hoffen wir mal das es kein Fail wird, denn es sieht vorerst nach viel Spaß aus 🙂

  • Heute ist der offizielle Release von Outriders. Zu diesem Anlass fasst MeinMMO hier nochmal alle wichtigen Infos zum Loot-Shooter für euch zusammen und zeigt, was euch im Spiel erwartet.

    Was ist Outriders? […]

    • Genau das gleiche Gefühl hatte ich auch. Naja der typische künstlich aufgesetzte Hype schraubt das ganze mal eben auf 60 Euro hoch. Und dannach heulen wieder alle rum, wie kacke das spiel doch ist.
      Habe die Demo gespielt und für mich persönlich fühlt es sich viel häßlicher und langweiliger als Anthem an. Dazu noch die immer gleichen öden Schlauchlevel, da ist ja das 10 Jahre alte Left 4 Dead spannender und viel günstiger 😉

      60 Euro niemals!

      Naja verarscht wird der, der sich verarschen lassen will.
      ..so what ^^

      • Sveasy kommentierte vor 3 Wochen

        Du kannst also anhand der ersten 2-3 Missionen vom Beginn des Spiels schon den gesamten Content beurteilen… Respekt. Jetzt hätte ich noch gern die Lottozahlen von kommendem Mittwoch aus deiner Glaskugel 👍

        • Darum geht es doch nicht. Hauhart wollte darauf hinaus, dass ihm das Spieldesign und Spielgefühl in keinster Weise zusagt. Und das kann man bereits nach der Demo beurteilen.

          Kein Grund mit Polemik zu antworten 😉

          • Aber zu behaupten das jeder der Spass hat bzw es kauft sich verarschen ließe ist keine Polemik? 😉
            Ich hab nix gegen eine subjektive Kritik, im Gegenteil, aber DER Beitrag ist nunmal allgemein gehalten und scheint für alle zu sprechen

            • Naja bald ist es ja soweit und dann werden wir sehen, wie viele dann immer noch behaupten das Spiel sei 60 Euro wert.
              Ich habe sogut wie alle loot Shooter gespielt und meine Erfahrung und Gefühl sagt mir, dass es nicht mal an Anthem ran reicht und wir alle wissen, was damit geschehen ist…leider.
              Ich gebe sehr gerne Geld für Spiele aus, aber hier riecht es schon sehr nach Hype und Verarsche. Ich bin halt vorsichtig geworden und werde mir das Spiel später zulegen, wenn meine Vermutungen entweder erfüllt oder hoffendlich nicht erfüllt werden, denn dann gibts auch DEMENTSPRECHEND Kohle von mir und ich weiß was ich spiele.
              Spielt ihr mal ruhig, aber vorbestellen oder gar dem Hype hinterherrennen, dass mache ich einfach aus der Erfahrung raus nicht mehr mit. 😉

              • Dass ist auch dein gutes Recht und, für mein Empfinden, als Aussage voll akzeptabel.

              • Zweischneidiges Schwert und Ansichtssache, wobei ich Deine Ansicht durchaus verstehen kann und sogar selber bis kürzlich zu Outriders vertreten habe.

                So könnte ich sagen, auch aufgrund mangelnder Alternativen bei einigen Spielern zu viel Hype um das Game und am Ende wird’s auch nur der nächste gescheiterte Loot-Shooter sein. Damit rechne ich sogar bei all diesen üblichen Verdächtigen, welche einen Loot-Shooter nur schnellstmöglich auf Max-Level, Max-Gear und Endgame spielen. Von solchen Spielern wirst Du dann wegen angeblicher Content-Flaute sogar die Bestätigung bekommen, aber ok und siehe unten.
                Hinsichtlich Vergleich und Ansprüchen an moderne Games sind 60,- oder 70,- Euro vielleicht auch erstmal zu viel. Nur 1 Beispiel, die Grafik. In solchen Belangen hinkt Outriders schon recht weit hinter anderen Games her, doch die Frage ist, brauch ich das wirklich, um Spielspaß zu haben ? Wenn ich aber bisherige AAA-Titel nehme, dann verlangen diese von mir noch ‘nen Season-Pass und und und wenn ich das Game langfristig vollständig spielen möchte. Sind dann die 60,- oder 70,- Euro für Outriders immer noch zu viel ?

                And here we go…
                Outriders ist kein Gaas-Titel sondern Du bekommst “oldschool” mit dem Vollpreis sämtlichen Inhalt des Spiels. Kein Season-Pass, keine Micro-Transactions, nada. Und damit eben auch keine Bedenken wie sich das Game mit solchen kostenpflichtigen Erweiterungen womöglich entwickelt. Du weißt einfach, was Du bekommst, und kannst das auch bereits anhand der Demo gut genug abschätzen. Oder anders gesagt: wysiwyg (what you see is what you get). Auch ziemlich “oldschool”, aber das funktioniert bestens für Programmierer als auch für uns Spieler. Du findest keine versteckten Einstellungsmöglichkeiten, überfrachtete Menüs, komplexe kaum nachvollziehbare Gear-Systeme und am Ende funktioniert das Alles dann nicht, Du findest nur das, was Du siehst und Dir leicht zugänglichen Spielspaß bietet. Falls die Aktivitäten und/oder Dein Char Dir dann keinen Spaß bereiten, ist’s auch ok, dann ist Outriders einfach nicht das richtige Game.

                Deshalb wenn Dir Outriders nicht zusagt und das Game Deinen Ansprüchen an ein modernes Vollpreis-Spiel nicht genügt, dann ist das vollkommen ok und auch gut so. Outriders macht auch Dir dann die Entscheidung ganz leicht und Du kaufst es eben nicht. Wer anderes erwartet als bislang vorgestellt, wird nur enttäuscht sein, und wer Outriders nur mal eben wie ein Solo-Spiel durchrusht wird noch mehr enttäuscht sein (auch wenn solche Spiele dasselbe kosten).

                Outriders konzentriert sich aber hauptsächlich auf den Spielspaß während der Aktivitäten und dabei auch auf echtes Teamplay. Diese Eigenschaften des Spiels werden gefördert und sind wirklich gut umgesetzt. Dabei kann man graphische Highlights und ähnliches dann durchaus vernachlässigen, wem es Spaß macht, Outriders einfach nur zu spielen, der wird nicht enttäuscht sein und dann sind 60,- oder 70,- Euro ohne irgendwelche (versteckten) Mehrkosten wirklich nicht zu viel.

                Letztendlich aber jedem seine Entscheidung und ich respektiere Deine natürlich. Immerhin hast Du bei Outriders auch tatsächlich die Möglichkeit, jederzeit später noch einzusteigen, denn bei dem fairen Preismodell und kein GaaS-Titel wirst Du nichts verpassen. Viel mehr und besser kann man es dann doch eigentlich gar nicht erwarten oder ? 😉

                • Gute Punkte die du da ansprichst. Ich finde die Monetarisierung zu Ourriders (BIS JETZT ;-)) wirklich löblich und einen dicken Daumen nach oben. Leider macht das noch lange kein gutes Spiel aus. Wären da noch open world statt Schlauchlevel und hier und da noch etwas mehr “Pep” bzw. mehr “wow” Erlebnisse, dann würde ich ggf. auch blind zugreifen. Aber so hat mich die Demo einfach nicht geflasht. Vielleicht auch weil ich einfach schon zu verwöhnt bin ^^
                  Naja ich kann warten und schauen wir mal was da noch so kommt, Cyberpunk 2077 hab ich ja auch noch nicht gespielt, ihr könnt euch denken warum 😉

  • Ein Nutzer von Steam hat eine Spielzeit von fast 8000 Stunden in dem Free2Play MMORPG Riders of Icarus und entschließt sich dann eine Kritik zu schreiben: Die ist vernichtend. Sie wirft den Entwicklern des […]

    • 3000+h in einem MMO, das hab ich glaueb ich das letzte mal vor 10 Jahren geschafft.

      Seit dem es angefangen hat, dass Echtgeld in die virtuelle MMORPG Ökonomie fließt, seit dem wurde der “Zauber” der MMORPGs zerstört.
      Die Immersion in einer geschlossen eigenständigen fantasievollen Welt zu landen wird vollkommen zunichte gemacht.
      Das Ziel fehlt dann, wenn es die besten Sachen nur noch per Shop gibt. Warum dann noch spielen?

      Das kennen bestimmt einige von euch gar nicht, aber damals vor ca. 15 Jahren, da gab es auf der Webseite von Everquest 2 eine Liste wo man alle mögliche Statistiken mit Filtern und man sogar die Items aller Spieler im Browser sehen konnte.
      Zum Beispiel so Sachen wie, wer hat die meißten Quests abgeschlossen oder das meißte Ingamegold und wie viel oder die meißte Defense (Wenn z.B. ein Raid einen Maintank sucht ;-)).
      Das waren noch Ziele und jeder der auf diesen Listen stand hat das mit eigenem Fleiß und Können verdient.
      Heute wäre sowas undenkbar.

      So traurig wie es ist, ich habe noch nicht die Hoffnung verloren, dass solche geilen gaming Zeiten wieder kommen werden.

      Schade nur für unsere jungen Generationen, die aktuell solchen p2w Dreck spielen müssen.

      • Aaaah, da kennt noch jemand diese Listen! Danke für die Erinnerung!

        Alles Gründe, weshalb mir aktuelle MMOs (bis auf EVE) nicht mehr gefallen, sehr schade.

  • Spiele im Early Access auf Steam sind so eine Sache. Manche versprechen unvergleichliche Abenteuer, bieten für ihre Kosten aber wenig oder kaputten Content. Deshalb zeigt euch MeinMMO hier 5 richtig gute […]

  • In der Woche vom 15. bis zum 21. März hat sich besonders bei den MMORPGs in Entwicklung einiges getan. In diesem Beitrag möchten wir kurz und knackig alles Wichtige zusammenfassen.

    Die Highlights der Woche: N […]

    • New World ist meine letzte Hoffnung.

      Derzeit sind alle MMORPGs pay2win Dreck! Ich habe sogut wie alle AAA und AA MMORPGS gespielt und jedes hat IngameGold-zu-Echtgeld-Trade. Früher war das verpönt, heute ist es schon Standard und in meine Augen einfach nur cheaten mit Kreditkarte!

      Bei jedem neuen MMORPG stelle ich mir irgendwann die Frage, warum noch spielen, sammeln und farmen, wenn man sogut wie fast alles direkt oder indirekt im Shop kaufen kann? Früher (z.B. Everquest 2 zu Abo Zeit) gab es extra Dungeons nur für seltenen coolen Transmog, heute gibts die shiny cool looking Rüstungen und Mounts zu 99% nur noch in Echtgeld-Shops! Ok einige wenige wie WoW ausgenommen, da ist Mounts und Transmog farmen “NOCH” möglich, aber auch da gibts schon Goldtrade per WoW-Marke und der Shop gewinnt immer mehr an Bedeutung und bestimmt kann man die auch bald alle im Shop kaufen, Level Boosts können sich die Faulen in WoW ja auch schon kaufen!

      Das lächerlichste, aber auch leider mit das coolste MMO ist Guild Wars 2. Ausgerüstet ist man fix, daher besteht bei GW2 das Endgame aus Gold farmen für die legendären Waffen/Rüstungen, um einfach cool auszusehen, jeder will sie haben und um so eine zu bekommen muss man Monate farmen …..OOOOODER man hat sie in 5 Minuten per Kreditkarte durch den Ingame-Gold-trade.

      Das ist so sinnlos dann noch zu spielen, wenn man auch einfach alles kaufen kann bzw. könnte. Auch wenn einige jetzt mit der typischen Standardfloskel daherkommen und sagen “Du musst ja nicht kaufen!” fühlt es sich trotzdem an wie cheaten, wenn der eine Monate farmt und der andere sich das in weniger als 5 Minuten erkauft hat.

      MMORPGs ergeben für mich so keinen Sinn mehr und machen mir so auch keinen Spaß.

      Vielleicht kennt ihr noch ein paar kleine unbekannte MMO Perlen, wo das Spielen noch Sinn ergibt, dann schreibts mir in die Kommentare XDDDD

      • Steed kommentierte vor 4 Wochen

        Verstehe was du meinst das hat mir AAU zerstört das die Spieler angefangen haben Gold für echtgeld außerhalb zu kaufen um ihr gear extrem zu pushen, da sich das zwangsläufig auch auf ein selber im open Pvp auswirkt.
        Und in WoW empfinde ich es als extrem störend das Dungeon durchläufe verkauft werden, wegen den Spams und das unnötig durchsuchen der Gruppensuche.
        Hätte ich gewusst das mmorpgs mal darauf hinaus laufen hätte ich sie sehr wahrscheinlich mehr genossen als es nicht so extrem war.
        Sicherlich hat es solche Dinge auch damals schon gegeben aber in nicht so einem extremen Umfang wie heute, das selbe kann man über cheaten sagen was heut zu Tage auch mainstream ist.

      • Caliino kommentierte vor 4 Wochen

        Um ehrlich zu sein stimme ich dir da nur bedingt zu:
        Ja, es gibt immer mehr MMO’s mit Echtgeld-zu-Ingamegold, dennoch sehe ich das prinzipiell nicht als P2W. Wenn mir der “Farmaufwand” allerdings zu hoch wird und ich langsam mit dem Gedanken spiele mit Echtgeld “nachzuhelfen”, dann höre ich mit dem MMO auf.

        Ich versteh dich vollkommen in dem Punkt, allerdings sage ich dir:
        Die Zeiten ändern sich und entweder man ist man bereit sich dem “Lauf der Dinge” anzupassen bzw. Kompromisse einzugehen oder man verzichtet eben darauf….

        Ich für meinen Teil lehne Tab-Target ab, habe allerdings auch schon mehrere mit ausprobiert. Halten konnte mich zwar keines davon, aber ich war bereit mich anzupassen 😀

  • Pokémon GO lebt von der Bewegung und dem Entdecken von neuen Orten. Es gibt aber auch zahlreiche Cheater, die den Bewegungsaspekt überspringen. Wir von MeinMMO haben mit einem Schummler gesprochen, der darüber so […]

    • Hauhart kommentierte vor 1 Monat

      Kenne viele Leute durch Pokemon Go und wenn ich ehrlich bin, dann schummeln sogut wie 80% der Level 40+ Spieler!
      Fast jeder hat min. einen Zweitaccount. Jeder der ihn kennt nutzt auch den Fangtrick. Spoofen tun auch einige und sind dann auch mal ein paar Tage gebannt, weils sie es anscheind auch nicht richtig drauf haben. (p.s. ich persönlich habe noch nie gespooft… ist mir auch zu blöd)
      Und wenn wir schon mal dabei sind,… Ingame Shop Angebote, wie Raidpässe, Eier und Brutmaschienen sind auch eine Art von cheaten, da diese Dinge eklatante Vorteile bringen!

      Ob nun Spoofen, Multiaccounts oder im Shop payen, Pokemon Go ist und wird niemals fair sein. Man muss es nur realisieren und damit klar kommen.

      Ein viel größeres Problem als die Cheater sind meiner Meinung nach die Neider! Denn im Prinzip ist es auch hier wieder nix anderes als Neid, dass er es als Cheater drauf hat und man selber ggf. nix auf die Reihe bekommt! Neid ist nicht umsonst einer Todsünde und Gott sei Dank sind auch nicht alle so, daher kommt auch bestimmt die “Spaltung” in der Community 😉

      • exelworks kommentierte vor 1 Monat

        Neid ist immer das erste Argument der Faulen und Anspruchslosen.

        “mimimi die gönnen mir meinen Erfolg nicht, nur weil sie lange dafür arbeiten mussten und ich einfach betrogen habe”.

        Habgier, Trägheit und Hochmut sind auch Todsünden und wer so habgierig ist, alles in kürzester Zeit haben zu müssen aber gleichzeitig so träge ist dafür ernsthaft etwas zu leisten….ist am Ende nur hochmütig wenn er den Leuten Neid vorwirft die das verachten.

        • Hauhart kommentierte vor 1 Monat

          Ich würde nicht sagen, dass Neid immer die Argumentation der Faulen ist, denn Neid muss man sich auch verdienen und dazu gehört oft auch viel Arbeit, Können und Wissen.
          Und nur weil man anderen Neid vorwürft, heißt das noch lange nicht das man selber habgierig ist. Bei Hochmut stimme ich dir schon ehr zu aber das auch nicht immer und kommt auf die Person an.

          Ich für meinen Teil fahre hauptsächlich im Sommer bis zu 200km mit Rad jeden Monat und finde entsprechend auch viel Shinys am Tag. Und in der Community merkt man ganz schnell wer einem wohl gesonnen ist und diese einem ehrlich gönnt und wer von Neid nur so zerfressen wird und genau diesen Leuten werfe ich es auch vor!

          • exelworks kommentierte vor 1 Monat

            Man muss hier aber unterscheiden, ist die Person wirklich neidisch darauf was ich habe oder verachtet sie nur den Weg wie es in meinen Besitz gekommen ist.

            In einem kompetitiven Spiel ist es halt klar dass Leute keinen Applaus bekommen wenn sie den regulären Weg durch Betrug einfach umgehen. Dabei kommt es am Ende aber nicht auf die Belohnung an…die bekommt man selber auch irgendwann…aber auf die Tatsache dass sie sich damit profilieren und auf eine Stufe mit Spielern stellen wollen die den Erfolg mit Geduld und Skill bekommen haben.

  • In Pokémon GO startet heute, am 18. März, eine besondere Raid-Stunde für Mega-Pokémon. Wir zeigen euch, was passiert und verraten, ob ihr dabei sein solltet.

    Was ist das für eine Raid-Stunde? Norm […]

    • Hauhart kommentierte vor 1 Monat

      Muss nicht immer groß sein, mit 5-6 guten Accounts schafft man auch locker immer die 80 Mega Energie 😉

  • In Pokémon GO könnt ihr unzählige Monster fangen und MeinMMO-Redakteur Noah Struthoff würde sie am liebsten alle behalten. Hier erklärt er euch, warum er sich so schwer trennen kann.

    So sieht es bei mir aus: […]

    • Hauhart kommentierte vor 1 Monat

      Bin auch bald bei fast 1000 shinys und 99% Shiny dex, aber spiele auch erst seit 1,5 Jahren PoGo 😉
      Mein Rekord liegt bei über 60 Shinys an einem Communityday, daher ist es auch gar nicht mehr so schwer so viele shinys zu bekommen.
      Nur der Platz wird langsam knapp als Tryhard-Sammler ^^

      • kotstulle7 kommentierte vor 1 Monat

        Ist ja auch nicht so schwer auf 99% zu kommen, wenn man mit 5 Acc spielt 😉

      • Kunibert kommentierte vor 1 Monat

        60 an einem Community das? Omg und das obwohl die so selten sind an den cdays….omg

  • Den Entwicklern von Blizzard gehen die Spiele aus, die ein Remaster bekommen können. Daher wird nun wohl eine Menge Neues kommen.

    Das richtig große, neue Highlight auf der BlizzCon 2021 ist ausgeblieben. E […]

    • Doch doch da geht noch was, hab da ne ganz fiese Idee, einfach alle Remasterd noch als Mobile Trash rauskloppen für mehr Rubel ;D

  • Die Demo des neuen Loot-Shooters Outriders läuft nun seit einiger Zeit und viele Spieler fragen sich, ob sich das Spiel überhaupt lohnt. Eigentlich sollte Outriders ein fertiges Spiel sein und die Demo das „ […]

    • Habs angespielt und muss sagen, gar nicht mal so gut.
      Wirkt wie ein hässliches Anthem/Destiny2/Devision2 nur schlechter. Disconnects am laufenden Band, Bugs, langweiliger Loot, langweilige Story und Schlauchlevel, die alle gleich aussehen. Für Anthem/Destiny2/Devision2 hab ich gerne Geld ausgegeben, aber diesen Müll könnt ihr behalten.

      • Klar, alles Geschmackssache, und jeder soll das spielen worauf er Lust hat :).

        Aber Anthem und Division 2 im Vergleich zu Outriders loben, ist schon gewagt ;).

        Aber wie gesagt, jeder hat seine Ansichten.

        Ich persönlich bin froh, keinen einzigen Cent in Anthem gesteckt zu haben und Division 2 flog nach 3 Monaten von der Platte 😉

        • Da bleibt Dir ja nurnoch Destiny oder Borderlands wenn Du in dem Genre bleiben willst.
          Wenn dem nicht so ist glaube ich das Outriders das falsche Spiel für dich wäre?

          • Hehe, oder gar kein Loot-Shooter 😛

          • Nein das ist ja das schöne. Einem kann destiny Division und all die anderen Spiele. Sie können einem nicht gefallen und Outriders kann auf einen Schlag mega motivierend sein. Es gibt mehr als genug Eigenheiten die auf eine völlig andere Art und Weise motivierend sein können.

      • Also wenn es eines nicht hat, dann ist das langweiliger Loot. In welchem Game kannste Mods die du gefunden hast auf andere Gegenstände anwenden z.B.
        Oder in welchem Spiel hast Du in der Levelphase schon Waffen/Rüstungsmods die deinen Spielstil komplett ändern?
        Das muss man Outriders schon lassen, dass Sie dort wesentlich einfallsreicher sind als deine oben genannten Spiele.
        Der Rest ist sicherlich debatierbar. Ich habe z.B. keine dc´s oder laufend Bugs erfahren.
        Story hast nur nen Bruchteil gesehen, danach hätteste Anthem in der Beta auch gleich aussortieren müssen.

        • Gut den Loot von Outriders finde ich immerhin besser als bei D2/Anthem aber kommt lange nicht an Borderlands ran. Halbwegs guter Loot reicht aber nicht aus.
          Und ja ich finde Anthem 100 Mal besser als Outriders. Anthem hat mich sofort geflasht, Bam Boom Bam, pure Aktion, cool Gegner, geile Story, fette Grafik, cool Mechs/suits, offen Zonen und was zum entdecken.
          Bei Outriders dagegen hatte ich schon nach 2h die Nase voll von, Schlauchlevel mit immer den gleichen künslich wirkenden platzierten Steinplatten für die Deckungen und dann wieder Gegnerwellen auf Knopfdruck.

          Naja ist halt Geschmackssache.
          Fazit: Spielgefühl gleich Gears auf War bloß mit langweiligerem Setting

          • Versteh mich nicht falsch, ich mochte Anthem auch aber die beiden Spiele haben aus meiner Sicht das gleiche Problem. Story können Sie beide nicht gut erzählen – Wobei man bei der Outriders Demo mehr Story mitbekommt als bei der Beta von Anthem. Bei Anthem waren die Gegner nunmal weder clever noch besonders Unterschiedlich. Man könnte das nun mal Auflisten um genauer nachzuschauen aber darum geht es ja nicht. Ich geb zu das Anthem auch mich erst mehr geflasht hatte, alleine schon durch die MArketingkampagne aber ich kann Dir nur empfehlen doch noch mal die Demo von Outriders in die Hand zu nehmen und mal etwas experimentierfreudiger durch die Welt zu schnetzeln. Ich habe es getan und ich habe schnell gemerkt was das Spiel so ausmacht. Deckungen nutze ich z.B. überhaupt nicht. Die sind eher für die Gegner um meiner Rache zu entgehen 😉

            “Bei Outriders dagegen hatte ich schon nach 2h die Nase voll von, Schlauchlevel mit immer den gleichen künslich wirkenden platzierten Steinplatten für die Deckungen und dann wieder Gegnerwellen auf Knopfdruck.”

            War es denn bei Anthem anders? Fliegst in ein Gebiet und weißt genau wann wo welche Gegner auftauchen und dass sogar so spät dass man schon fast über das Gebiet hinweg geflogen ist bevor die Gegner aus dem nichts rangewarpt wurden.

            Der Borderlands Loot steht einfach über allen Lootshootlooter Lootloot 😀
            Die haben sich das aber auch anhand von 3 Spielen erarbeitet und nehmen sich selbst nicht so Ernst und können halt auch stumpf Waffen die Burger schiessen mit in den lootpool bringen.

            • “War es denn bei Anthem anders? Fliegst in ein Gebiet und weißt genau wann wo welche Gegner auftauchen und dass sogar so spät dass man schon fast über das Gebiet hinweg geflogen ist bevor die Gegner aus dem nichts rangewarpt wurden.”

              Guter Punkt. Denn sind wir mal ehrlich, die “open world” bei Anthem war auch nur vorgegaukelt. Und wir wissen ja alle wohin uns Anthem geführt hat 😉

              • Vorgegaukelt würde ich es nicht nennen, denn Freiheit hatte man dort doch genug. Nur leider wurde es nicht mit all zuviel Leben gefüllt. Was mich dennoch zu ~400 Spielstunden gebracht hat 😛

          • Aber Borderlands ist auch ein vollkommen anderes Spiel als Outriders…..

            Das ist als würdest du Witcher als schlechtes Spiel bezeichnen denn immerhin hat Witcher zwar Loot aber der von Borderlands ist ja besser.

            Nicht dass ich behaupten würde Witcher sei ach so ein tolles Spiel….

            Und ich verstehe echt nicht die ganzen Gears Vergleiche. Wenn ihr keinen Bock auf Deckungsshooter habt dann spielt eine Klasse die zu euch passt und nehmt einfach nicht die Deckung her ….

            Man kann das Spiel als Deckungsshooter oder fast schon eher als Hacknslay spielen.

            Es wird vermutlich in Zukunft noch weitere Spielvarianten geben mit zunehmendem loot und builds….
            Alleine das ist doch tausend Mal motivierender als die Möglichkeiten in einem Division oder Gears. Auch in destiny hast du jetzt nicht die größte Variation in deiner Spielweise trotz dessen dass du zwischen 3 Klassen hin und her awitchen kannst sind die Kernmexhaniken fast nahezu identisch. Ich vermute Mal das ist dem PVP geschuldet….. Wirklich verrückte Mechaniken lassen sich schwer Balancen und jetzt schon hört man immer das Geheule bezüglich des PvP in destiny….

      • Wie viele Areale gibt es denn in der Demo? 4 Areale in einer einzigen Map die bislang vermeidbar ist? GZ.

        Zudem wisst ihr doch nicht Mal was Schlauchlevel sind. Noch nie ein free to play asia mmo gespielt? Das sind Schlauch Level! Warum weil es nur eine einzige Richtung gibt und die in ewig langen Schläuchen sich durch eine quadratische Karte windet.

        Nichts von alledem hat Outriders.

        Das Kartendesign ist lediglich Linear aber kein Schlauch weder von der Form noch vom Aspekt man könnte nur in eine Richtung laufen….

        Und wenn du nicht Mal den Namen des Spiels schreiben kannst welches dir angeblich so gefällt habe ich Zweifel dass deine Geschichte wahr ist.
        Auch die Lobhymne auf Anthem nachdem die Wiedergutmachung von Anthem kürzlich abgesagt wurde ist zwar nicht ausgeschlossen aber anzweifelbar.

        Outriders vereint Aspekte von verschiedenen Spielen verschmilzt diese mit eigenen Ideen und schafft dadurch ein ganz eigenes System welches mit keinem der anderen Spiele einzeln verglichen werden kann.

        Es ist kein destiny, kein Division, kein Anthem, kein Gears of war. Es ist ein bisschen von allem und doch nichts von alledem.

        Outriders gefällt einem entweder oder man kann nichts damit anfangen.

        Findest du es langweilig Ok! Aber hört auf Dinge zu behaupten die so einfach nicht stimmen. Was bringt euch das?

        • Von deinen eigenen Thesen solltest Du vielleicht dann auch etwas Gebrauch machen 😉

          Allen vorzuwerfen Sie wüssten nicht was Schlauchlevel wären ist bissl an den Haaren herbeigezogen. F2p Asia MMO a lá Aion vielleicht? Genshin usw.. könnte man noch etliche mehr nennen die nix mit Schlauchlevel gemein haben.
          Dieses Spiel bzw. dessen Demo ist definitiv “schlauchig” denn außer einem etwas ausgedehntem Bereich in dem man dann die auf Knopfdruck heranfallenenden Gegner aufmischt und etwas mehr Spielraum hat rennt man leider nur durch enge Korridore.
          Das gute am Ende ist, bei diversen Steams sah man schon etwas größere Areale.
          Es ist auch normal geworden neue Titel immer mit etwas zu vergleichen, macht man im Alltag auch immer und gehört zu unserer Natur.
          Mir persönlich gefällt Outriders inzwischen gut.

          • Sorry ne ich bin etwas älter….
            Ich weiß aber auch nicht mehr wie die spiele heißen da sie ja wirklich nicht gut waren. Ich könnte zwar googlen um dir dann zeigen zu können was ich meinte aber ich kann dir hier aber auch keine Screenshots schicken. Mal abgesehen davon dass Aion kein ursprüngliches fr2play Game war….

            • Das Leveldesign in Outriders ist da eher funktional. Zumindest in der Demo. Vlt wird es Anderorts noch besser.

              Die Basis ist in der Mitte und du hast 3 Orte zu denen du von dort aus hingehen kannst. Die Wege sind so kurz wie nur irgendwie möglich gehalten um dich nicht vom Kämpfen abzuhalten….

              Als Gegensatz zu linearen Leveldesign wird ja leidenschaftlich gerne die Open World vorgehalten…. Ich hätte definitiv KEINE Open World haben wollen. Ich will Outriders spielen und keinen Weltenbummler Walkingsimulator….

  • Die Kanto-Tour sorgte in Pokémon GO für Probleme. Jetzt steht der Start-Termin für ein “Ersatz-Event” fest, an dem aber nicht jeder Spieler teilnehmen kann. Das ist eine spezielle Forschung und ein Ge […]

    • Das bezahl Go Fest 2020 hat mich damals so enttäuscht, dass ich ab da an beschlossen habe keinen Cent mehr für PoGo auszugeben. Ich habe durchgehalten und wieder alles richtig gemacht, besonders wenn man sieht, dass kurz nach der Kantontour PoGo vor neuen Bugs (keine Stops/Arenen/crashes usw.) nur so strotzt. Hauptsache Geld einnehmen, aber für vernünftige Tests ist kein Geld da oder was?!
      Ich lasse mich nicht mehr von denen verarschen!
      Man muss halt aus Fehlern (Go Fest Ticket 2020 gekauft) lernen 😉

  • Shinys sind in Pokémon GO selten und beliebt. Dabei gibt es aber oftmals die Frage, warum andere Trainer ein Shiny bekommen und man selbst nicht. Wir räumen mit dem Mythos auf.

    Das sind Shinys: Diese s […]

    • Hier fehlt ein ganz wichtiger Tipp, denn ich versuche immer auszunutzen.
      Wenn ein Shiny frisch releast wurde, so ist die Shiny Chance um 50% erhöht.
      Am 09.03.2021 kommt jetzt wieder ein neues Shiny Nasgnet raus und dann wird wieder die Chance auf Shiny ca. 1:200 statt 1:450 sein. Das hällt dann meißt ca. eine Woche an.

      Eine 100% shiny chance gibt es auch, aber nur bei ebay 😉
      Aber gekaufte Shinys, ob nun ebay oder Kanton Pass(mew & ditto) sind doch echt langweilig!

      • Es gibt Events, die die Shiny-Rate steigen lässt. Das war manchmal auch bei der Einführung eines neuen Shinys so. Allerdings ist das nicht bei jedem Shiny der Fall. Also eine erhöhte Chance von 50% ist nicht immer frisch beim Release.

      • Es wäre schön, wenn die Rate bei neuen Shiny Releases, bei 1:200 liegen würde. Dem ist aber nicht so. 😉

  • In Pokémon GO startet am Sonntag, dem 28. Februar, der Kanto-Raid-Tag. Wie ihr das meiste aus dem Event holt, erfahrt ihr hier.

    Wann startet das Event? Der Kanto-Raid-Tag beginnt am Sonntag, dem 28. Februar, […]

    • Mich interessiert nur Lavados als bester Flugangreifer mit Himmelsfeger.
      Also mit Rad heute ca. 35 Arenen abgeklappert und sage und schreibe 4 Lavados Raids gefunden. Machen die das mit Absicht? Naja immerhin 4 Shinys ;-D

  • In Pokémon GO läuft heute die große Kanto-Tour. Wir halten euch hier bei MeinMMO mit aktuellen Infos auf dem Laufenden.

    Das ist die Kanto-Tour: Die Kanto-Tour läuft heute, am Samstag, den 20. Februar, von 09: […]

    • Wow, die coolsten Shinys (Mew, Relaxo und Dito) zum ersten mal hinter einer Paywall. Da stellt sich mir doch die Frage: “Was ist dann noch an einem Shiny besonderes, wenn man es sich einfach stumpf kaufen kann?”.
      Schade wie sich PoGo entwickelt. Motivation sinkt immer mehr bei mir!

  • Die deutsche Twitch-Community hat einen Server zum Survival-MMO Rust erstellt. Dort kam es am Samstag zu einem Vorfall: Eine Streamerin wurde sexuell belästigt. In der Folge entstand ein Konflikt auf Twitter, […]

    • Hauhart kommentierte vor 3 Monaten

      Ok dann ist das wohl komplett an mir vorbei gegangen.Ich war in vielen Raidcoms/Foren/Chats in unterschiedlichen Spielen und habe auch selber Raid mit ca. 30 Leuten bestritten und nie davon was gespürt. Auch meine Freundin hat nie solche Erlebnisse gehabt und wir zocken schon seit 15 Jahren alles Mögliche.
      Das waren aber alles Abo Games. Ich vermute mal es kommt auch auf die Spiele an. In einem Free2Play Titel sieht das bestimmt anders aus, weils sich da einfach mehr Hirnis rumtumeln ^^
      Echt traurig aber so ist unsere Welt leider 🙁

      • Ja, es hängt stark davon ab, in welchen “Kreisen” man unterwegs ist. Ich kriege sowas auch viel seltener ab, als z.B. Mädels, die gerne CoD oder SC:GO zocken.

        Manchmal nimmt man das aber auch gar nicht so richtig wahr, weil eben alle einfach nur lachen oder man noch keine Erfahrung hat und die Aussagen nicht wirklich einordnen kann. Mir wurde erst Jahre später bewusst, dass mich mal ein Pädophiler auf ICQ angeschrieben hatte als ich 14 oder 15 war. Damals fand ich den nur total komisch und hab ihn geblockt. Heute wäre ich mit dem Chatlog sofort zur Polizei gegangen.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.