@harrydresden

Active vor 7 Stunden, 12 Minuten
  • Sony-Chef Jim Ryan hat sich jetzt zu den Problemen mit der Verfügbarkeit der PS5 geäußert. Dabei nennt er einige Gründe für den Mangel an neuen Konsolen.

    Seit Monaten ärgern sich zahlreiche Interessierte damit […]

    • Du kannst doch jetzt schon Spiele über das System kaufen. Insofern ist ja alles da, was benötigt wird. Es wäre aber ein extremes Logistik-Problem. Es ist ein Riesenunterschied, Großhändler oder Endkunden zu beliefern. Aber vielleicht war die aktuelle Verkaufsaktion ja ein Test…

  • Bei Destiny 2 trägt eine wöchentliche Aufgabe den Namen „Blut und Ehre“, ein Schlagwort der Hitler-Jugend. Bungie entschuldigt sich nun dafür, nachdem Fans die schwierige Wortwahl erklärten und aufzeig […]

    • Es kommt auch drauf an, um welches Wort es jetzt geht.

      Siehe Artikel: Plötzlich steht auch “Cleansing” auf der Liste.
      Die Nazis haben viele Begriffe verwendet (manche einfach übernommen). Bei anderen Schlächtern in der Weltgeschichte wars ähnlich. Irgendwo sollten wir die Grenze ziehen.

      • Nur dass das ein Begriff ist den die Nazis eben HEUTE noch verwenden, siehe die Naziorganisation “Blood and Honor”. Stimmt es muss Grenzen geben und zwar genau bei den Begriffen die Heute noch Menschen leben kosten weil sich jemand berufen fühlt das “Germanische Blut und die Germanische Ehre” zu schützen und im Zeichen dieses Begriffes alle umbringt die ihm nicht ins Weltbild passen.

        • Bevor es zu einem Shitstorm kommt und die Leute mich als Rassisten oder Nazi bezeichnen, möchte ich eins klarstellen: Ich will bei dem folgenden Thema niemanden beleidigen oder verurteilen, nur eure Meinung/Gedanken zu dem Thema wissen.
          Es geht mir um die Worte “Allahu Akbar”. Es wird von vielen Leuten verwendet. Einfach so, beim Gebet, bei Anschlägen und um letzteres geht es mir.

          Du sagst, dass wenn Leute an Worte und deren Bedeutung glauben und dafür töten, sollten diese Worte verboten werden.

          Wie sieht es dann mit “Allahu Akbar” aus? Leute glauben an ihren Gott und töten jeden für ihren Gott, der nicht in ihr Weltbild passt. Man muss aber sagen, dass nur ein kleiner Teil so extrem handelt, dennoch habe ich auch öfters mal erlebt, dass normale Personen diese Worte etwas aggressiv ausgesprochen haben, fast wie eine Drohung.

          “Blut und Ehre” wurde vermutlich auch schon vor dem WW2 von anderen Völkern verwendet. Die Nazis haben dann diese Worte zu dem gemacht was sie heute sind. Genau wie das Hakenkreuz (Swastika). Es wurde nur durch die Nazis erst zu einem bösen Symbol.

          So kann man es auch ein bisschen für “Allahu Akbar” sehen. Erst die Terroristen haben es zu “bösen” Wörtern gemacht. Sie wollen ja auch, dass die Leute Angst vor diesen Wörten haben.

          Ich finde es kommt immer darauf an, in welchem Kontext man es sagt und wie man es sagt.
          Wenn ich z.B. in einem Mittelalter MMO eine Gilde gründe die dann “Blut und Ehre” oder “Ehre und Blut” heißt, ohne Bezug auf Nazi-Regime, ist das dann eine rechtsradikale Gilde, wenn wir 3 Jahre exisiteren und nichts mit den Nazis und deren Ideologie gemein haben oder sonst in irgendeiner Weise unterstützen? Ich meine “Blut und Ehre” passt schon ganz gut ins Mittelalter…

          Sollte etwas unklar sein, bitte ansprechen. Ich versuche es dann anders zu beschreiben.

          • Das kann man aber Beides kaum vergleichen, bei Blut und Ehre ist damit nicht einfach Blut und einfach Ehre An sich gemeint sondern wie ich es schon geschrieben hab es geht um das pseudo “Arisch/Germanische Blut” und die pseudo “Arisch/Germanische Ehre” das sind keine Alltags Begriffe die nur in einem bösen Zusammenhang verwendet werden, wie eben “Allah ist Groß” das für Muslime wie für uns das “Amen in der Kirche” ist sondern das sind explizite Begriffe die dazu da sind andere Menschen aus zu grenzen, eben alle nicht “Arier/Germanen” und die damit zu Freiwild zu erklären die man ermorden soll/kann. Wie ich auch schon schrieb sind die beiden Begriffe von der SS verwendet worden als eines ihrer Mottos und für dieses Motto sind Millionen Menschen ermordet worden und wenn die Nazis den Krieg nicht verloren hätten dann wären deswegen noch viele Millionen mehr ermordet worden.
            Wenn du aber vorschlägst Religion an sich zu verbieten bin ich bei dir denn für das Christliche “Deus vult, Gott will es” sind Weltweit auch abertausende ermordet worden da unterscheiden sich Christen und Muslime zu keinem Zeitpunkt.

            • Aber Bungie meint mit Blut und Ehre eben nicht das Blut und Ehre. Sie dachten sich, dass es gut zum Setting (Kabale) passt.
              Ich frage mich aber auch was passieren wuerde, wenn niemand das angesprochen haette. Meiner Meinung nach nichts. Es waere niemand radikalisiert worden, niemand haette Blut und Ehre gegoogelt und waere dann auf dementsprechende Seiten gestossen. Aber jetzt bekommt diese Organisation mehr Aufmerksamkeit als sie verdient.
              Die Frage ist auch, wie viele Spieler haetten diese Quest mit den Nazis verbunden?
              Die Geschichtskenner klar. Aber wie viele sind das? Die Nazis,die D2 spielen. haetten damit angeben koennen. Aber was haben die fuer eine Reichweite? Nur ihre eigene Sippe.
              Und der Rest haette einfach die Quest gespielt und sich nichts dabei gedacht.

              Wie saehe es denn aus, wenn nach 80% der ausgesprochenen “Allahu Akbars” ein Tod folgt? Ist waere es dann immer noch sowas wie das “Amen” in der Kirche? Oder wann und wie stuft man Worte als gefaehrlich ein?

              Religion verbieten wird schwer. Sie sollten nur viel weniger bis garkein Einfluss auf Menschen und Politik haben. Mich nerven nur die religioesen Fanatiker von jeder Religion. Aber beim Rest denke ich mir: Jedem das Seine und lass mich damit in Ruhe.

              • Putzig das du “Jedem das Seine” erwähnst das ist nämlich auch so ein Nazispruch der am Eingangstor eines KZs stand. Es ist eines der Dramen unsere Zeit das solchen Organisationen wie Blood and Honor, die es auch hier in Deutschland gibt, zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird denn nur wenn man sie bemerkt kann man sie auch bekämpfen, aber das ist ein anderes Thema mir geht es nur um das sensibilisieren das man nicht alles immer mit einem Ignoranten Schulterzucken ab tut, wie du es selber bei Allahu Akbar verlangst das willst du bei Blut und Ehre nicht war haben. Du schreibst: “Wie sähe es denn aus wenn nach 80% der ausgesprochenen “Allahu Akbar” ein Tod folgt”, da unterstellst du den rund 1,8 Milliarden Muslimen alle potenzielle Mörder zu sein was sie NICHT sind aber alle die an Blut und Ehre glauben sind es weit Wahrscheinlicher weil der Islam an sich keine Mörderische Ideologie ist aber der Faschismus der Nazis sehrt wohl. Ich sagte bereits das kann man nicht vergleichen eben aus genau diesem Grund. Nochmal alle Nazimörder der letzten Jahrzehnte hatten Verbindungen zu der Blood and Honor Bewegung aber nicht jeder Muslim gehört Al qaida oder den Taliban an. Du vergleichst hier Zitronen und Äpfel.

                • Das “Jedem das Seine” habe ich genau deswegen geschrieben. Ich meine aber das Suum cuique “Jedem das Seine” was auf das antike Griechenland zurueckzufuehren ist. Ich meine nicht das KZ Jedem das Seine.

                  Ich unterstelle hier garnichts. Es war nur eine hypothetische Frage was waere, wenn es wirklich so ist. Wenn 1,44 Milliarden Muslime potentielle Moerder waeren. Waeren es dann auch verbotene Worte?

                  Blut und Ehre wurde vermutlich auch schon vor dem Nazi Regime irgendwo verwendet nur halt nicht im dem Sinne der Nazis und es waren keine boesen Woerter. Kann aber auch sein, dass die Nazis die ersten waren, die diese Workombination verwendet haben. War auch nur eine Vermutung.

                  Aber ich denke wir werden uns frueher oder spaeter im Kreis drehen.
                  Du hast deine feste Meinung und ich habe meine.
                  Von meiner Seite wuerde ich dann die Diskussion hier beenden.
                  Dennoch ein schoenes Wochenende.

                  • Nolando kommentierte vor 1 Woche

                    Habe deine Kommentare mit freuden gelesen und teile auch deine Meinung, danke dir. 🙂

        • Wenn jetzt die N*zis ein anderes Wort für ihre Organisation verwenden zb. Butterbrot, dann dürfen wir das auch nicht mehr sagen? Warum entscheiden die, welches Wort nicht benutzt werden darf?

          Verstehe es halt nicht sorry.

          Vielleicht kann mir es Jemand erklären.

          Blut= normales Wort
          Ehre= normales Wort

          • MrBearfoot kommentierte vor 1 Woche

            Naja es sind einschlägige Formulierungen die das Maß bestimmen. Hier geht es einfach darum gängige Naziparolen, oder hier sogar nach 45 eine Nazi-Organisation, entsprechend anzusprechen. Im Grunde wäre es an sich auch gar nicht so schmerzlich, allerdings ist dieser Ausspruch im Deutschland nun einmal vorbelastet und wurde im 3. Reich wie im Text oben genutzt und wird halt damit in Verbindung gebracht. Klar gibt es Leute die es nicht wissen (was keine Schuldzuweisung ist, da man ja auch nicht alles wissen kann), aber es gibt sie. Ich gehöre zu diesen Leuten und fand es schon sehr abstoßend. Klar ein Shitstorm ist übertrieben, da hätte man auch ganz “Normal” reagieren können und es entsprechend geklärt. Und so weltoffen wie sich Bungie positioniert hätten sie es auch nach so einem Hinweis entsprechende Maßnahmen ergriffen.
            Wenn heutige Nazis für sich Wörter beanspruchen sollten, wäre es natürlich lächerlich und sollten einfach im “positiven” Kontext ad absurdum genutzt werden.

    • Vollkommen richtig. Aber Worte haben je nach Kultur, Land und Geschichte eine andere Bedeutung.
      In Thailand ist Beispielsweise die Beleidigung des Königs strafbar. Soll das auch in Deutschland angewandt werden? Natürlich nicht.

      Warum maßen wir uns dann aber an, JEDEN Begriff aus unserer Vergangenheit in allen Ländern zum Tabu zu erklären?

      Geht halt wieder in die Richtung: unsere Werte sind die einzig wahren und wenn Du sie nicht einhalten willst, dann sorgen wir schon dafür…

      Und zum Thema Datenantifa: Manche Foren der Antifa (oder noch extremeren Vertretern derselben) will ich lieber auch nicht lesen. Was nichts rechtfertigen soll. Wir sollten uns aber im klaren sein, dass alle extremen Ränder einen gewissen Personenkreis anziehen und das Schema immer das selbe ist. Ich erkläre einen Personenkreis zum Feind, entziehe ihm die Menschlichkeit, dann ist ja alles erlaubt.

      • Motzi kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

        Welchen König willst Du denn in Deutschland beleidigen? Knossi?

        • Rio Reiser

        • Nicht verstanden, um was es mir ging. Wir dürfen natürlich negatives über den thailändischen König sagen.
          Aber wenn eine US Firma gewissen Begriffe verwendet, müssen die Mitarbeiter ja rechtsradikal sein…

          Manche setzen nicht nur unsere Gesetzte absolut, sondern wenden auch unsere Maßstäbe auf alles an.
          Wenn das jetzt jedes Land macht, wirds spannend.

        • Fun fact: Die Verunglimpfung des Bundespräsidenten in Deutschland ist in § 90 StGB unter dem Titel Gefährdung des demokratischen Rechtsstaates unter Strafe gestellt.
          Scheint nicht für den Bundeskanzler zu gelten… Soviel zum Thema König.

    • Naürlich hat Deutschland eine besondere Verantwortung. Wir sollten aber wirklich aufpassen, das nicht durch “Pedanterie” selber ins Lächerliche zu ziehen.

      “Am Deutschen Wesen soll die Welt genesen” ist leider (obwohl knapp 150 Jahre alt und VOR den Nazis) immer noch wahr. Nicht alles hat einen rechtsradikalen Hintergrund. Wir sollten das deshalb nicht immer gleich allen Böswilligkeit unterstellen, gerade wenn es sich dabei nicht um Deutschland handelt und uns abgewöhnen, die ganze Welt erziehen zu wollen. Das Letzte mal, wo Deutschland seine Werte der Welt aufzwingen wollte, haben wir zurecht noch gut in schlechte Erinnerung.

      Leider gab es im Laufe der Geschichte mehrere extreme und menschenverachtende Verbrechen. Wenn jetzt wirklich ALLE verwendeten Begriffe der Täter (in Spielen) weltweit verboten werden, spielen wir bald mit weißer Schrift auf weißem Hintergrund…

      • Sehe ich ganz genauso, allerdings sehe ich hier keine besondere Verantwortung mehr!

        99% haben nichts mehr mit den Geschehnissen von damals zu tun, deshalb würde mir nicht in den Sinn kommen, nur weil ich ein Deutscher bin für irgendetwas Mitleid zu heucheln!

        Natürlich war das schlimm damals, dennoch muss man nach vorne blicken!

        • Sha kommentierte vor 1 Woche

          No Front , aber jeder Deutsche hat eine Verantwortung das sowas nie wieder passiert .

          Und wenn du denkst das du zu kniefallen musst , Mitleid heucheln sollst hast du nichts verstanden.

          Nach vorne Blicke ist nie falsch , aber die fehler von gestern aus dem Blickfeld zurichten ist genauso bescheuert.

          Und die Rechtsradikalethematik , ist so präsent wie seid 20 Jahren nicht mehr.

          Nachtrag : Bitte befasse dich mal genau damit warum solche Parolen verboten wurden , welche macht sie besitzen.

          • Marki Wolle kommentierte vor 1 Woche

            Wenn man Probleme hat und oder Kriminell bzw. radikal ist, braucht man die Vergangenheit nicht, hätte es den 2. Weltkrieg nicht gegeben, hätten sich unzufriedene Leute andere Dinge gesucht und ausgedacht um ihren Ärger auszudrücken und Symbolkraft zu verleihen!

            Das man deswegen solche Gräueltaten von damals in Erinnerung halten muss, erschließt sich mir nicht!

            PS: Jeder auf der Welt hat eine Verantwortung das es zu keinem Krieg mehr kommen möge, eine “besondere Verantwortung” sehe ich hier dennoch nicht! Weil eben so gut wie keiner mehr von uns was mit den damaligen Geschehnissen zu tun hat, diese Dinge zu verknüpfen halte ich für falsch!

            • Sha kommentierte vor 1 Woche

              Also dir erschließt es nicht aus den fehlern der vergangenheit zu schließen ? Keine Nsdap an die macht zuführen …? Es ging seid dem ende des WW2 nicht dadrum beteiligt gewesen zu sein und unsere verantwortung gilt weltweit gleichermaßen .
              WoW !
              Einfach WoW .

              Jedes Land hat ein Ereignis, was in Erinnerung behalten wird damit es sich nicht wiederholt.

              • Marki Wolle kommentierte vor 1 Woche

                Wäre schön wenn es so leicht wäre, in Erinnerung behalten heißt aber leider nicht automatisch auch verhindern!

                Nur weil wir (Deutschland) nicht loslassen können, brandmarken wir uns immer noch selber, deshalb sind Erinnerungen immer ein zweischneidiges Schwert!

  • In GTA 5 Online ist normalerweise alles erlaubt, aber bei sexueller Belästigung ist nun eine Grenze erreicht. Der populäre Roleplay-Server „NoPixel“ schmeißt den Twitch-Streamer SlikeR vom Server, der hat sich F […]

    • Du hast den Artikel schon gelesen?
      Der Streamer wurde nicht von (und durch) Twitch gebannt. Er wurde von einem GTA-Server gebannt. Und da ist nunmal Hausrecht und das ist auch gut so.

      Wenn ein Spieler (mehrere) andere Spieler nervt und auch nach Ansage nicht damit aufhört, dann ist das deren gutes Recht. Man spielt ein Spiel halt nicht um sich dabei wegen einem Spinner unwohl zu fühlen. Das ist übrigens “Harrasment” und so ziemlich bei jedem Spiel und Server ein Grund für einen Bann (*).

      Und ja, vielleicht nervt es auch den 56 jährigen Metzgermeister, der sich einen weiblichen Charakter gemacht hat, dauernd blöd von irgendwelchen Deppen angemacht zu werden, die ein Spiel mit einer Dating-App verwechseln.

      (*) Das Problem dabei ist, dass man sich dem als Spieler nicht so leicht entziehen kann. Nur wenige Spiele sind Full-PvP, so dass man den Deppen so “umnieten” kann, das es auch weh tut.

  • Die Playstation 5 ist laut Sony derzeit restlos ausverkauft – und nicht jeder, der gerne eine der Konsolen hätte, konnte eine kaufen. Das liegt auch an sogenannten Scalpern, die Spielern Tausende von Konsolen […]

    • Den Händlern ist es NICHT egal. Die Scalper kosten die auch viel Umsatz. Bei der letzten PS5 Vorbestellungsrunde (letzte Woche) war euronics / expert einige Zeit down und sogar Amazon hatte Probleme. Das führt zu entgangenem Umsatz (ein User der kaufen will und das Shopsystem ist down, kauft dann halt wo anders).

    • Hat jemand eine Ahnung, wie die Skalper überhaupt funktionieren?
      Am Ende müssen die Geräte doch bezahlt und geliefert werden.
      Die Shops können (könnten?) doch einfach überprüfen, ob mehrere Geräte
      + über die selbe Kreditkarte / Paypal bezahlt werden [*]
      + an die selbe Adresse geliefert werden sollen

      [*] ok, das lässt sich wahrscheinlich noch über paypal austricksen (mehrere Email-Adressen). Aber spätestens die identische Lieferadresse müsste doch aufffallen.

      Das löst natürlich nicht, dass ein Botnetz mit vielen Usern Geräte kauft. Aber zumindest, dass EIN User des Botnetzes viele kauft.

      Die Routine, die eine Bestellung eines Artikels verwirft, wenn innerhalb der letzten 10 Minuten bereits derselbe Artikel für die identische Lieferadresse bestellt wurde, ist ja nicht so komplex.

      • Holzhaut kommentierte vor 3 Monaten

        Was ist mit Mehrfamilien Häusern? Wenn Karl von nebenan seine PS5 bestellt hat, darf ich mir keine mehr bestellen? Lieferadresse ist ja identisch. Wenn auch der Name abgeglichen wird, baue ich einfach “Tippfehler” im Namen ein, das Packet landet trotzdem bei mir, wenn ein einzelner Buchstabe falsch ist. Oder ich nutze unterschiedliche Vornamen.

        Unterschiedliche Shops können die Daten auch nicht untereinander abgleichen.

        Wenn die Zahlungsmethoden abgeglichen werden: Ich habe 2 Konten, Kreditkarte und PayPal. Das wären schonmal 4 Konsolen pro Shop. Dann macht meine Frau auch noch mit, schon sind es 6 Konsolen pro Shop.

        Leider ist es nicht ganz so einfach, dieses Problem zu lösen, ansonsten hätten wir das Problem nicht mehr.

        Warum nicht mal Captcha Eingaben notwendig sind, ist mir allerdings schleierhaft.

  • Genshin Impact ist zwar ein Free2Play-Spiel, aber es hat Microtransactions. Habt ihr sie schon genutzt?

    Für was kann man in Genshin Impact zahlen? Genshin Impact schlägt aktuell hohe Wellen in der G […]

    • Wenn Du ein iPhone hast, einfach Spiel installieren, gleichen Account nutzen und dann dort kaufen (hab da Paypal hinterlegt). Sollte mit Android genauso funktionieren.

      • Es geht sogar noch einfacher: Wenn du das Spiel über ein Android-Smartphone startest, dann kannst du deine Zahlungsmittel verwenden, die du bei Google Play hinterlegt hast. Dann kannst du auch mit Google Play-Guthaben zahlen.

    • Ich hab mir den 5 Euro-Pass gekauft. Bevor das aktuelle System nicht überarbeitet wurde, werde ich kein Geld für Wünsche ausgeben. Die Chancen, den Charakter zu bekommen, den man möchte liegen praktisch bei Null.

      Im chinesischen Forum hat es ein User so beschrieben: “Die Chance, einen 5* Charakter zu bekommen, sind immerhin doppelt so hoch wie wenn dein Autofenster plötzlich bricht.”
      😎

  • Am heutigen 28. September ging das Koop-RPG Genshin Impact für PC, PS4 und mobile Geräte an den Start. Die ersten Spieler zeigen sich ziemlich begeistert.

    Was ist Genshin Impact? Das Anime-Rollenspiel v […]

    • Wenn ich das reddit forum richtig verfolge, wird immer noch auf dem PC ein anti-cheat-tool auf kernel level installiert, was mich ehrlich gesagt ziemlich abschreckt, das Spiel auszuprobieren… 😤

      • Nein, ich meine das: mhyprot2.
        Ist ein Dienst auf kernel level (kann mit dem Rechner machen was es will). Und zumindet auf reddit gibt es einige, bei denen das Teil auch noch läuft, wenn das Spiel beendet wurde.

      • Namma kommentierte vor 5 Monaten

        Heute gab es schon das erste kleine Update und eine benarichtigung.
        Das anticheat Programm von genshin impact wir ab sofort geschlossen wenn auch das Spiel beendet wird

  • In MMORPGs übernehmen Spieler oft drei Rollen: Damage Dealer, Tank und Heiler. Dies wird als „Holy Trinity“ bezeichnet. Woher kommt das und ist das überhaupt noch zeitgemäß?

    Was genau ist die „Holy Trinity“? […]

    • Das stimmt so nicht ganz. Der Kleriker in D&D war ein Mittelding aus Kämpfer und Magier. Konnte Plattenrüstung tragen und (mit reduziertert Waffenauswahl) kämpfen.
      Heilen im Kampf war nie der Fokus (da gab es Heiltränke), da die Anzahl der Zaubersprüche pro Tag reglementiert waren. In frühen Leveln hatten die nur 2-3 Sprüche pro Tag!

      Und die klassische Holy-Trinity (geprägt durch Everquest; vergisst man gerne) war nie Tank, Heiler und DD, sondern Tank, Heiler und CC (crowd control). Das war die notwendige Basisgruppe, dann konnte man zusätzlich noch nehmen, wen man wollte. Aber ohne die 3 war es nicht spielbar.
      Aufgabe des CC war es, große Pulls zu reduzieren, ein Mez (neutralisiert Gegener, bis sie Schaden bekommen) dauerte da aber auch 60 Sekunden.

      Dann hat man crowd control immer mehr entwertet (Zeit reduziert; Dungeon Mechaniken geändert) und wir haben dann das Spiel von heute: Tank hält aggro und AoE auf alles 🙁

      • Expertise hier! Der Herr Dresden weiß wovon er spricht.
        Danke für den Kommentar, hat mich wie ein Blitz getroffen.
        Hatte Hybrid Klassen irgendwie ausgeklammert.
        Danke dir

  • Twitch hat diese Woche einen Test durchgeführt und mitten in Streams automatisiert Werbung geschaltet, die Streamer nicht kontrollieren konnten. Das stieß auf Ablehnung, Wut und blanken Hass. Jetzt ist das E […]

    • Vorsicht mit den Zahlen 😁
      Amazon macht zwar 280 Milliarden Umsatz, aber der Großteil von Amazon ist immer noch der Online-Versand. Und Wholesaler haben keine gute Marge. Es ist ein riesen Unterschied, ob dein Umsatz davon kommt, deine Produkte / Dienstleistungen zu verkaufen oder die von anderen (und dann nur eine “Handling-Pauschale zu verbuchen).

      Twitch ist Amazon’s social Plattform und jeder der “Großen” versucht sich gerade in diesem Markt zu etablieren. Deshalb glaube ich nicht, dass die so schnell “dicht” gemacht werden – zumindest nicht ohne eine bessere Alternative zu haben.

  • Entscheidungen mit Konsequenzen, die sich auf die Spielwelt auswirken ist etwas, das bei Single-Player-Spielen sehr gut ankommt. Doch bei MMORPGs funktioniert das nicht wirklich. Baldur’s Gate 3 (PC, Stadia) […]

    • Dieser Ansatz funktioniert in einem MMORPG leider gar nicht.
      Der Unterschied zu Baldurs Gate (und anderen “single player” games) ist, dass die Gruppe das Spiel in der selben Geschwindigkeit zur selben Zeit erlebt.

      Das funktioniert bei einem MMORPG nicht.
      Warum? Weil die Spieler unterschiedlich weit im Content sind und zwar immer, sowohl direkt am Anfang (Stichwort: Content-Heuschrecken) aber auch später (Stichwort: Neueinsteiger).

      Beispiel:
      Es ist Release. Die Super-Progress-Raider-Gilde rusht durch den Content, lange vor allen anderen Spielern. Was willst Du jetzt machen?

      1. Die Umfrage starten? Mit wem? Nur mit der Progress Gilde, dann entscheidet die über den Inhalt. Alle Spieler fragen? Toll, dann werden sie komplett gespoiler, da die Frage, wie man mit dem Endgegner in Kapitel 10 verfahren soll schon kommt, wenn ich noch Level 1 bin.
      2. Sie warten lassen? Wenn ja, wie lange? Einen Tag (dann sinds ein paar Spieler mehr). Eine Woche? Ein Jahr? Darf ich erst weiter spielen, wenn 50% der Spieler auch so weit sind?

      Kurzum: Tolle Mechanik für eine gemeinsame Rollenspielgruppe. Funktioniert aber nicht in einem MMORPG.

  • Nach den Klagen geht der Streit um Fortnite in die nächste Runde. Laut Epic Games hat Apple nun mit weiteren Vergeltungsmaßnahmen gedroht – und die hätten katastrophale Folgen für das Spiel und die Entwickler auf […]

    • Naja, Epic ist hier sicher nicht der Gute. Am Ende ist es doch so, Du nutzt eine Plattform (Steam, Apple, Google) und gibst einen Prozentsatz der Einnahmen ab, Bei Kauftiteln ist es einfach, das Du es ja über die Plattform kaufst und von dieser dann den reduzierten Betrag erhältsts. Das trifft jeden, der Kaufapps anbietet.
      Wenn Du jetzt meinst, Du kannst das aushebeln, indem Du einen F2P Titel hast, mit InApp-Käufen Milliarden verdienst und die InApp-Käufe von der Plattform auf dich umleitst dann ist das … gierig.

      • LOL. Hab gerade noch mal “gegoogled”: “Spart bei jedem Kauf bis zu 20 % auf alle V-Bucks und Echtgeld-Angebote für Playstation, Xbox, Nintendo Switch, PC und Mac sowie auf Mobilgeräten, wenn ihr bestimmte Zahlungsmethoden wählt […] Das Problem sehen die Leute von Epic auch bei Apples App-Store und Googles Play Store, die nicht nur bei App-Verkäufen, sondern auch bei In-App-Verkäufen mächtig mitverdienen – auch hier handelt es sich jeweils um 30 Prozent des Kaufpreises, der bei den Techkonzernen verbleibt.

        EPIC muss bei Applle und Co. also 30% zahlen und senkt die Preise, wenn sie die beiden umgeht um 20%.
        Soviel zum Thema gierig… Sie wollen nur ihren Profit um 10% erhöhen…

        @Mein-MMO: Hab nur grob recherchiert (den ersten Treffer bei bufed.de genommen). Aber vielleicht wäre es gut, offiziell zu recherchieren und den Artikel zu ergänzen:
        – was verlangt Apple / Google als Transaktions-Provision auf der Plattform
        – wie hoch ist der Rabatt von EPIC, wenn man direkt bei ihnen kauft.

        Das zeigt dann sehr gut, was die Grundmotivation ist.

        • Sie wollen nur ihren Profit um 10% erhöhen

          Klar wollen die das. Der Knackpunkt ist aber der. Epic macht 10% Plus, Apple macht 100% Minus, denn für Apple sind die 30% die sie von den InAppKäufen abzwacken der gesamte Umsatz wovon noch die ganzen Kosten abgezogen werden müssen. Zumindest für alle Käufe die über die V-Bucks laufen würden.
          Ich sage nicht das Apple und Google gute Firmen sind und ob 30% fair ist mag dahingestellt sein aber immerhin stellen Sie eine riesen Vertriebsplattform und dafür wollen die natürlich eine Gegenleistung. Und die V-Bucks hebeln das komplett aus und deswegen kann ich Apple/Google da auch verstehen wieso die hier sanktionieren.
          Das ist wie wenn ich meine TK-Pizza direkt bei Dr. Oetker für 2,30€ anstatt 2,50€ bei Edeka bezahle. Sie aber trotzdem im Edeka abholen gehe weil der gerade um die Ecke ist und sie auch noch schön kühlt.

          Die Grundmotivation wie du es so schön nennst ist Abzocke des Lieferanten auch wenn der Lieferant hier riesig ist und vielleicht manchmal zu unschönen Geschäftspraktiken greift.

      • Ist aber nur zum Teil richtig. Apple ist der einzige Anbieter für Apple InApps, damit unterliegen sie u.U. Kartellrecht und damit kann man alles mögliche machen, selbst Firmen zerstückeln.
        Gierig sind aus meiner Sicht 30%. Gilt auch für Steam, nur das die kein Monopolanbieter sind, siehe Epic Shop.

  • Am 5. August ist das Online-RPG Phantasy Star Online 2 (PSO 2) auch über Steam gestartet, nachdem es erst nur über den Microsoft Store und dort offiziell nur in den USA und Kanada verfügbar war. Doch wie ve […]

    • Es ist ein EU Release. Du kannst es ohne Umwege spielen, sogar die ingame Währung über Steam (Deutschland) kaufen.
      Die Server stehen zwar weiterhin in den USA, aber das macht bei dem Spiel ja nicht soviel aus.

      • Naja, ich lebe in Luxemburg, aber laut Microsoft gehören wir nicht Europa an ^^. Spiel ist bei mir nicht vorhanden auf Steam, was ich sehr schade finde. Aber naja, hab noch genug andere Spiele^^

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.