@harri

aktiv vor 3 Tagen, 23 Stunden
  • Activision fährt weiterhin eine harte Linie gegen Cheat-Anbieter für CoD-Titel wie Call of Duty: Modern Warfare oder Warzone. Nach einer Drohung durch den Publisher gibt nun der nächste große Verkäufer auf. […]

    • Finde es klasse, dass activision endlich mal Druck macht. Ich halte es jedoch für höchst verwerflich, die Familie überhaupt in den Mund zu nehmen. Die Gamingbranche ist mittlerweile sehr groß und verfügt bestimmt über einige macht. Aber solche mafiaähnlichen Methoden halte ich dann doch für reichlich übers Ziel hinaus geschossen. Cheater ausschließen, ja. Aber nicht um jeden Preis.

      • wenn du in einem moralisch verwerflichen geschäft arbeitest, solltest du keine angriffspunkte haben. der typ hätte mehr verdient. klage durchziehen, schadensersatz verklagen (die spieler die sachen gekauft hätten aber aufgehört haben, da kein spielspass mehr durch cheater gegeben ist) und seine gesamte familie in den ruin stürzen – haus verkaufen, keine autos mehr, insolvenz = ab in die armut. das wäre mal ein echtes zeichen. was activision gemacht hat ist ein „dududu“ und das wars.

        • Die können keine Klage durchziehen wenn er nicht dagegen klagt.
          So bleibt es ja bei der Unterlassungsforderung und wenn er dagegen nicht mehr verstößt wird kein Gericht der Welt es zu einem Fall kommen lassen.

          Da hat jemand wohl nicht verstanden wie Recht funktioniert. Nur Mal so. Wenn ein Verkehrsunfall mit reinem Sachschaden entsteht kommt auch kein Polizist wenn man sich einigen kann bzw die Versicherungen dies übernehmen.

          • „da hat wohl jemand nicht verstanden wie recht funktioniert“ – der cheatanbieter hat gegen die ToS gehandelt und dem unternehmen wirtschaftlich nachweisbaren schaden zugefügt – ja dafür kann activision den vor gericht ziehen. das nächste mal vielleicht ein paar minuten über den kommentar nachdenken vorm versenden 😉

            • Tja, nur zu blöde dass der Cheathersteller/-vertreiber kein Spieler ist, somit nicht den Nutzungsbedingungen zugestimmt hat, und somit auch nicht gegen diese verstoßen haben kann, oder? Somit kann man ihn deswegen auch nicht belangen, wohl aber – theoretisch – jeden Spieler der dessen Software benutzt.

      • Naja einen Verbrecher für seine Verbrechen antischwärzen finde ich jetzt nicht wirklich schlimm.

        Die werden sicherlich nicht den Verwandten Gewalt angedroht haben….

  • Die Streaming-Plattform Twitch hat Hassan Bokhari gebannt, das ist ihr eigener Mitarbeiter und zuständig für wichtige Streamer. Angeblich arbeitet er nun auch nicht mehr bei Twitch. Dem gingen Anschuldigungen e […]

    • Jaaa die bösen Männer ☺️
      Man kann auch sehr überzeugend bei seinem Nein bleiben, wenn man etwas wirklich nicht will 😉 er ist n asi und sie ne hoe, so einfach ist das. Haben sich doch 2 gefunden. Beide bannen, fertig. Solche Menschen braucht die community doch nun wirklich nicht.

  • Bei Call of Duty: Modern Warfare und in CoD: Warzone könnt ihr Türen so blockieren, dass eure Gegner nicht durchkommen. Wir erklären, wie der Trick funktioniert.

    Um diesen Trick geht’s: Im traditionellen Mu […]

    • Richtig räudig, wie ihr hier zum campen animiert. Jeder, der nicht nur von der Wand bis zur Tapete denkt, hätte selbst drauf kommen können. So haben wir wieder einige fags, die den Artikel lesen und es probieren werden. Danke für nichts -_-

  • Einer der beliebtesten Waffen-Aufsätze in der Call of Duty: Warzone gab euch einen versteckten Speed-Buff: Der Söldner-Vordergriff. Nach einer heimlichen Änderung verschwand jetzt der Bonus und damit auch ein Gr […]

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.