@hamurator

Active vor 5 Tagen, 21 Stunden
  • WoW-Dämon Cortyn sehnt sich nach einem Feature in World of Warcraft. Housing. Nach 17 Jahren ist es eine Schande, dass das noch fehlt.

    Auch wenn ich aktuell doch recht viel Spaß mit Patch 9.1.5 habe, merke i […]

    • Unterschätze nicht die Energie, die manche in ihre Wohnungen und Häuser reinstecken.

      Aus Entwicklersicht ist Housing auch etwas, was man stets durch Assets, passend zur aktuellen Erweiterung, einfach ergänzen kann. Zudem kann man damit die Handwerker beschäftigt bzw. Berufe relevant halten.

    • Aber Cortyn, du hast doch die Garnison! KEKW

      Housing wäre stets toll gewesen, würde mich heute aber auch nicht mehr zu WoW bringen.

  • Die Saison der Meisterschaft ist das WoW Classic, wie es von Anfang an hätte sein sollen – findet zumindest der MeinMMO-Dämon Cortyn.

    Seit einigen Tagen hat Blizzard die Saison der Meisterschaft in World of […]

    • Ich meine das kam erst zu Burning Crusade, dass man die verbliebenen zwei Gruppenmitglieder am Stein herbeiteleportieren konnte, wenn schon drei vor Ort waren. Aber sicher bin ich mir da auch nicht… :/

  • In Südkorea hat der Publisher Nexon einen neuen Shooter vorgestellt. Project D spielt in der 3. Person, bietet zerstörbare Umgebung und 8 einzigartige Helden. Das Gameplay erinnert außerdem an Valorant, aber mi […]

  • Das neue MMO New World kündigt an, erste Server zusammenzulegen. In der Anfangs-Phase hat man extrem viele Server online gebracht, jetzt wo sich der Ansturm gelegt hat, plant man, die erste Server-Merges. Dabei […]

    • Hamurator kommentierte vor 1 Monat

      New World hat Cyberpunk. Lange Entwicklungszeit, atmosphärisch dicht, gute Ideen, verbuggt, Features nicht gut ausgearbeitet.

      Ich rate ja dringend den Entwicklern den Dungeons eine Spielerskalierung zu verpassen, sonst wird man in Kürze in das altbekannte Problem reinrennen, das neue Spieler vergeblich Mitspieler für diese finden, weil alle anderen schon im Level deutlich höher sind.

      • In Kürze? Die Hauptquest Quellenwächter ist auf unseren Server nicht mehr machbar. Es findet sich keine Gruppe mehr dafür. Auch helfen kann man einem Suchenden nicht, da man die Quest aktiv haben muss um den Dungeon betreten zu können. Alle welche die Quest bereits gemacht haben, können nicht mal jemanden in der Kompanie durchhelfen. Den Irrsinn muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

        • Hamurator kommentierte vor 4 Wochen

          Ja, das gehört ebenfalls dringend behoben. So starr war nicht mal WoW Vanilla.

  • Die Entwicklung von World of Warcraft wandelt sich. Der WoW-Chef verspricht einmal mehr: Jetzt gibt es richtige, große Veränderungen.

    Wie man es auch dreht und wendet, World of Warcraft ist gerade alles a […]

    • Hamurator kommentierte vor 4 Wochen

      Hört, hört!

    • Hamurator kommentierte vor 4 Wochen

      So funktioniert Preispsychologie nicht. Was meinst du, warum die Spielefirmen mit Mikrotransaktionen so große Gewinne machen? Auch wenn es am Ende teurer für den Einzelnen werden kann, 5 Euro für einen Skin raushauen fällt einem leichter als 100.

      • Todesklinge kommentierte vor 4 Wochen

        Du meinst die Spieler können nicht rechnen?

        Ich habe bei Spielen eine Faustformel von 1 Euro pro 3 Stunden Spielzeit. Damit komme ich soweit ganz gut zurecht und ich laufe nicht Gefahr zu viel Geld auszugeben.

        Ein Kinofilm der ca. 2 Stunden geht kostet für den Eintritt ca. 18 Euro + 13 Euro für Snacks = 32 €. Dafür bekommt man entsprechend auch die “Kurzfassung” der Geschichte. Man könnte meinen wie das Endgame in einem Spiel.

        32 Euro im Spiel wären ca. 96 Stunden, was soweit gut hinhaut. Also ein Shop-Set für 100€ müsste dann auch gut 300 Stunden “Spielspass” bieten.
        Was nicht immer der Fall ist.

        • > Du meinst die Spieler können nicht rechnen?

          Doch, aber ich behaupte viele handeln nach Impuls. Und zudem habe ich noch die regelmäßigen Preisdiskussionen beim Konsolenvolk in den Ohren, wenn es um die 80 Euro als Standardpreis für ein PS5-Spiel geht.

    • Hamurator kommentierte vor 1 Monat

      Kein Mensch außer der letzte, marginale Rest an Hardcore-Fans würde sich bei dieser Preispolitik noch eine Erweiterung kaufen.

  • Gestern startete die Beta zum neuen MMORPG Lost Ark und das sehr erfolgreich. Direkt zu Beginn der geschlossenen Beta erreicht das Diablo-MMO die Top 10 auf Steam. Wir von MeinMMO fassen zusammen.

    Was ist bei […]

    • Hamurator kommentierte vor 1 Monat

      Also die Bezeichnung “Diablo-MMO” ist schon ziemlich daneben – vor allem, weil er semantisch falsch ist.

      • monk kommentierte vor 1 Monat

        so versteht halt aber auch der letzte depp was lost ark für ein spiel ist

        vor allem, weil er semantisch falsch ist.

        wer ist er?

        • Hamurator kommentierte vor 1 Monat

          Na, der Bezeichnung. 😛 Ja, hätte eigentlich “sie” heißen müssen. Umgangssprachlich mache ich immer “er” daraus.

  • Die Release-Termine von Diablo IV und Overwatch 2 wurden erneut verschoben. Wir zeigen euch hier, was Blizzard zu den beiden großen Spielen sagt.

    Die schlechten Nachrichten rund um Blizzard wollen einfach […]

    • Hamurator kommentierte vor 1 Monat

      Na ja, ist ja nicht so als ob auch vor all den Skandalen, Abgängen, usw. Blizzard bereits eine lahme Krücke war.

  • Eine Producerin von New World, Katy Kaszynski, hat sich Ende Oktober 2021 auf einer Entwickler-Konferenz zum aktuellen Zustand des MMOs geäußert, wo Amazon mit dem Spiel hinwill und wie man mit Feedback der F […]

    • Hamurator kommentierte vor 1 Monat

      Bin vielleicht nur ich, aber ich finde Port-Steine nicht wirklich immersiver. In The Witcher 3 habe ich viele Wege auf dem Rücken vom Plötze zurückgelegt, weil ich das Reiten durch die Landschaft genossen haben. Wäre die Schnellreise schneller gewesen? Vermutlich häufig ja, aber wäre auch sehr langweilig gewesen.

      Ich muss aber auch zugeben: Bevor man über Reittiere nachdenkt, wäre eine Implementierung von Schwimmen wichtiger. Dieses am Grund des Flusses entlanglaufen ist schon arg peinlich irgendwie…

  • Der MeinMMO-Dämon Cortyn hat sich an ein Spiel mit dem Namen „Succubus“ gewagt. Eine verstörende Reise und nichts für schwache Nerven.

    Ich spiele seit deutlich über 20 Jahren Videospiele und wer mich und mei […]

    • Sind Spiele zu sexuell werden sie auf Steam für Deutschland geblockt, weil es 2020 oder 2021 eine Beschwerde über ein Spiel gab und die Behörden eine Alterskontrolle gefordert haben. Da Valve keine implementieren möchte, werden einfach alle Spiele gesperrt, die zu sexy erscheinen.

  • Spielerzahlen spielen bei MMORPGs eine wichtige Rolle und seit dem Release sind die Zahlen von New World spürbar zurückgegangen. Doch während die ersten Spieler schon den Tod des MMOs ankündigen, ruft Mei […]

    • Das war absehbar. Andi von Andis Quest (ehemals Vanion) und Entenburg haben beispielsweise schon darauf hingewiesen bevor das Spiel gestartet ist und hoffen zumindest, dass die Entwickler eine Art Roadmap veröffentlichen, um zu zeigen, was geplant und wohin die Reise geht. Ansonsten gilt die Empfehlung: Es langsam angehen lassen (für dich natürlich nun zu spät :D).

      New World bezeichne ich momentan auch nur als einen ungeschliffenen Rohdiamanten. Das Potenzial ist aber definitiv da.

      • ich wusste was auf mich zu kommen wird da ich seit der Alpha dabei bin.^^ Konnte mich damals schon nicht durchringen. Hatte aber dennoch irgendwo Spaß dabei wenn ich mal lust hatte

  • In wenigen Tagen erscheint in World of Warcraft endlich Patch 9.1.5. Allerdings hat der wenig Content – und das sorgt Spieler. Ist es nur ein „FOMO“-Patch?

    Seit Wochen wird der Patch in der WoW-Community anger […]

    • Bin irritiert. 9.1.5 war doch nie als Inhalts-Update geplant?!

      • Aber in Anbetracht der aktuellen Content Dürre in WoW, brauchte es einfach etwas um die Spieler bei der Stange zu halten oder wieder zu einem Abo zu verleiten. Wären nur ein paar Bugfixes oder Anpassungen drin gewesen, dann wären die Abozahlen noch weiter gesunken. So können sie zumindest quasi ein wenig den Fall abfedern.

        • Eben genau das ist es. Sie erkaufen sich damit eine Gnadenfrist von einigen Wochen bei denen, die unzufrieden sind und über das Kündigen ihres Abos nachdenken.
          Das sie mit DEM Patch keine Leute zurück ins Game und damit ins Abo holen können, das weiß Blizzard sicher auch.
          Aber sie erkaufen sich dabei eben min. 1-2 Monate bei denen die Wanken. Und vielleicht schaffen sie es bis dahin zumindest 9.2 anzukündigen. Dann kündigen diese Spieler zu 95% erst Recht nicht mehr.

  • World of Warcraft bringt so wenig Content wie noch nie – und das ist den Spielern aufgefallen. Der direkte Vergleich macht viele wütend.

    World of Warcraft ist gegenwärtig alles andere als auf einem Höh […]

    • Es braucht in der Entwicklung eine Weile bis neue Entwickler mit dem Code soweit zurechtkommen, dass sie brauchbare Ergebnisse liefern. Das geht nicht von heute auf morgen.

  • Der WoW-Streamer und YouTuber Preach macht aktuell seine ersten Schritte in Final Fantasy XIV und hat vor Kurzem einen Einblick in die Rollenspiel-Szene des MMORPGs erhalten. Er ging auf einer Party zur […]

    • In dem Video sieht man auch ein paar Kleidungsstücke bei denen Blizzard mittlerweile rot anlaufen würde. 😀

  • “Nach 100 Stunden macht’s richtig Spaß”, das liest man oft. Doch dann sind Spiele genau eines: Einfach nicht gut – findet zumindest MeinMMO-Dämon Cortyn und hat keine Lust mehr auf schlechte Spiele.

    Egal w […]

    • Welche Frevler behaupten, dass Heavensward nicht gut sei? >:(

      Das Problem des eher mittelprächtigen A Realm Reborn ist ja allen bekannt, auch den Entwicklern. Deswegen hat man dort auch einige unnötige Quests gestrichen, um es etwas zu stauchen. Weitere Anpassungen sind geplant, müssen aber vernünftig in den Entwicklungsrhythmus eingetaktet werden.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.