Hade

@hade

Active vor 1 Woche, 4 Tagen
  • Die Möglichkeit, in Spielen Geld zu verdienen, ist auf dem Vormarsch und eng mit der Technologie „NFT“ verbunden. Reiche Investoren aus dem Westen haben in der Vergangenheit bereits Spieler aus Ländern wie den P […]

    • Das ist imho schon ein ziemliches „on-the -edge“-Thema… einerseits ist es wie es ist – menschenverachtend! Und der oberflächliche Gedanke ist einfach wiederlich, moderne Sklaverei.

      Aber andererseits ist das auch schon längst Realität… schon 2005 gabs Chinesen die in WoW Gold für den Westen gefarmt haben für nen Monatslohn der bei uns nichtmal fürn Wochenendeinkauf reichen würde.

      Das hier geht natürlich moralisch noch nen Schritt weiter, keine Frage. Also ich würd mich nicht wohlfühlen wenn ich als „Drittlandbewohner“ in nem Spiel für den europäischen Markt den NPC-Affen machen müsste. Aber es könnte ja wirklich auch für die „andere Seite“ positiv sein, in Form von Geld das die Person sonst vielleicht nie verdienen könnte. Wenn das auf abgesehen von sonst fehlender Perspektive / Möglichkeit auf freiwilliger Basis erfolgt… wärs ja irgendwie auch als ok betrachtbar

      Schwieriges Thema finde ich… ich halte beide Seiten für stichhaltig.

  • In einem weltweit exklusiven Interview sprach MeinMMO-Chefredakteurin Leya Jankowski mit zwei führenden Entwicklern über Diablo Immortal. Wyatt Cheng (Game Director) und Joe Grubb (Principal Game Designer) e […]

    • Hade kommentierte vor 8 Monaten

      Hm mit den mobile-Geräten kenn ich mich kaum aus… würde das auch auf nem MS Surface pro 8 mit dem i7 laufen oder geht das nur auf Handys?

      • K-ax85 kommentierte vor 8 Monaten

        Vermutlich auf allen ARM-basierten Endgeräten – ein MS Surface Pro 8 ist das nicht, ein iPad Pro wäre aber z.B. eins.

  • Händler können euch in Dying Light 2 mit allerhand nützlichen Dingen versorgen. Allerdings verlangen sie dafür oft stolze Preise oder seltene Gegenstände im Tausch. Ein Spieler hat nun herausgefunden, wie er rich […]

    • Hä das ist doch ein Singleplayer Titel oder irre ich mich da? Wieso sollte das da verboten sein? Niemand mag Cheater in Multiplayer-Titeln, völlig klar – aber in nem singleplayer ist das doch völlig wurscht wenn die leute cheaten oder missverstehe ich da was? Ihr drückt das so aus, als würden die einem in nem Singleplayspiel dann Bannen oder so ähnlich… oder bestrafen? Das Game sperren und das Geld behalten? Das wird nicht passieren 🙂

      Rauspatchen können sie es vielleicht, aber das wars dann auch

  • Mit der NFT-Plattform Quartz hat Ubisoft bisher nicht viel Erfolg gehabt. Gamer aus aller Welt äußerten sich äußerst negativ zu der Idee, im Spiel NFTs zu erlangen und diese dann weiterzuverkaufen. Doch laut zwe […]

    • Ich würd eher sagen, die verstehen nicht das ich einfach nur spielen will! Schonwieder irgendwelche „Manager“ die meinen mir sagen zu müssen das ich nicht verstehe was so toll an deren Ideen ist…

      Das ist ein Hobby. Ich will „Spaß beim spielen in anderen Welten“ und nicht damit irgendeinen Wert generieren. Dafür hab ich andere Hebel!

      Das werd ich auch in 10 Jahren nicht so verstehen wie die das wollen, meine Güte regen solche Menschen mich auf.

      Ich hab schon ne Weile nixmehr von Ubisoft gespielt, macht mir einfach nix mehr Spaß von denen. Und wenn deren zukünftigen Spiele dann auf die Weise „einen Sekundärmakt“ bilden und bedienen wollen, fliegen die halt ganz aus meiner „Bibliothek“ -_-

      Weil eins ist klar: wenn deren „Sekundärmarkt“ dann so toll funktioniert wie die sich das vorstellen, generiert der mehr Geld als das Spiel selbst. Was wird dann wohl prio bei der Entwicklung haben? Na mal sicher nicht das Gameplay! no thx

      • Dein Hobby ist deren Arbeit.

        Wie kann man nur so extrem egoistisch sein…das ist wohl normal geworden in unserer Gesellschaft.

        Das ist ein Hobby. Ich will “Spaß beim spielen in anderen Welten” 

        Dieser Satz ist Egoismus pur.

        Irgendwer muss dafür sehr viel arbeiten, dass DU deinem Hobby nachgehen kannst.

        Ja ich weiß alles nur Profit Gier…du arbeitest bestimmt in deinem Job komplett selbstlos und willst natürlich auch nicht dafür bezahlt werden.

        Ich war mit meinem Auto in der Werkstatt…Stell dir vor…die wollten doch tatsächlich für die Reparatur bezahlt werden die Profit gierigen Hunde…

        Das ist mein Hobby und ich will einfach nur Spaß haben.

        Ich ich ich….der Rest ist mir egal.

        • Den Kommentar kann ich nicht nachvollziehen.
          Hab ich was im Artikel verpasst? Geht es nur um free to play Spiele? Ansonsten bezahle ich die Arbeit der Entwickler mit dem Kauf des Spieles

          • Genau und es steht dir völlig frei, ob du die zusätzliche Arbeit eines NFT bezahlst oder nicht. Es bleibt jedem völlig frei ob er dies tun möchte oder nicht.

            Glaube kaum das die Entwickler die NFT zwanghaft verkaufen, dich bedrohen wenn du sie nicht kaufst, oder dir den Zugang zum Spiel verweigern.

            • Und das ist grund genug um nochmehr monetarisierung einzubauen die unter Garantie die Qualität der Produkte die ich denen abkaufen soll nicht weiter steigert? Sonder womöglich eher noch schlechte Spielentscheidungen ins Spiel bringt um diese attraktiver zu machen? Unmöglich? Egoistisch spiele spielen zu wollen die Spaß machen und nicht auf maximalen Gewinn denn Spielspaß getrimmt sind? 😅

              alright. bist du Tesla Fahrer?

              • Wir reden von ner Aktiengesellschaft, was glaubst du machen die? Welche Firma der Welt sagt, och wir haben eigentlich genug Geld…lass mal lieber nicht noch mehr Geld verdienen.

                In welcher Welt lebst du? Disneyworld?

                Wie kommt man darauf das NFT die Qualität der Spiele mindern würde? Sagt dir das deine Glaskugel?

                Dlcs mindern dann anscheinend auch die Qualität des Spiels…is ja ein zusatz…

                Was manchen Leuten im Kopf vor geht werde ich nie verstehen…

                Bin kein tesla Fahrer…Porsche baut auch gute Elektroautos.

                • Du scheinst nicht verstanden zu haben was ein NFT ist.

                  Anders kann ich deine Aussage, die nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun hat leider nicht interpretieren

                  • Du denkst tatsächlich das NFT als ingame items umgesetzt werden…ja da müssen wir nicht weiter reden. Diese Diskussion wird sonst lächerlich.

                    Google mal den Unterschied zwischen fungibe und non fungible…da sollte dir, wenn du es verstehen solltest, klar werden das man es schlecht als ingame items umsetzen kann.

                    Wer hier keine Ahnung von NFT hat wird sich dann zeigen.

                  • Das ist aktuell aber auch ein großes Problem.

                    Jeder NFT-Befürworter sagt immer nur „ist der geilste Scheiß, du verstehst es nur noch nicht“ bisher hat noch niemand wirklich zum Ausdruck bringen können, was denn für den Enduser bzw für den Konsumenten daran so toll sein soll. Bis dahin sollte man das Ganze sehr kritisch betrachten.

                    Ich sehe darin bisher nur künstliche Beschränkung digitaler Guter. Und dadurch auch künstliche/spekulative Wertsteigerung. Das witzige daran ist, wenn man so etwas umsetzen wollen würde, bräuchte man dafür nicht einmal NFT’s. Siehe zum Beispiel den Steam Community Markt oder das Echtgeld AH vom Diablo 3 Release.

            • Die Arbeit machen Bots..

              Der einzige Sinn eines NFTs wäre, dass man seine Charaktere und seine Items von einem Spiel ins nächste mitnehmen könnte. Alles andere ist nur sinnlos fürs gameplay und hat nix in Spielen zu suchen. In jeder anderer Form sind sie nur eine weitere Cryptowährung wie jede andere auch.

              • Wo steht geschrieben das NFT fürs gameplay nützlich sein müssen?

                Da hat jemand absolut keine Ahnung was NFT sind.

                • Ja wenn sie keinen nutzen haben dann braucht man sie nicht zum geld verdienen hab ich andere sachen und will beim zocken nixhts mit zu tun haben

        • Verstehe den Kommentar nicht! Habe ich was verpasst, das ich nicht mehr, mit der Entlohnung, durch den Kauf des Spieles, mein Hobby nachgehen und es als Hobby bezeichnen darf? 🤔

          • Klar darfst du deinem Hobby nachgehen, du darfst es auch als Hobby bezeichnen.
            Ich hab das auch mit keinem Wort geschrieben das du es nicht darfst. Deswegen kann ich deinen Kommentar leider auch nicht verstehen.

        • Was geht denn in deinem Kopf vor?

          Hab ich irgendwo geschrieben das ich nichts für Spiele zahlen will?

          Wenn du es als einzige Möglichkeit siehst, mit Spielen Geld zu verdienen NFTs einzubauen… kann ich dir auch beim besten Willen nicht beibringen meinen Kommentar zu verstehen.

          Wie kommt man dazu, auf den Kommentar von mir oben mir Egoismus vorzuwerfen? Das kann ich nich nachvollziehen. Wenn du nur irgendeine Idee hättest wie mein Spielverhalten aussieht… naja

          geh weiter cryptos schürfen 🙂

          • Ich weiß gar nicht warum du dich überhaupt wegen NFT aufregest…das ist ein zusatz der dich nie betreffen wird da du es dir eh nicht leisten kannst.

            Die Leute heutzutage wollen ein Spiel für max 60 Euro das am besten noch locker 6000 Stunden Content mit sich bringt.

            Wir reden hier von Aktiengesellschaften…zumindest in der realen Welt geht es bei diesen um Gewinnmaximierung…in deiner Traumwelt gibt es Entwickler die mit Leib und Seele mehrere Jahre an einem Spiel arbeiten das dann für 60 Euro verkauft wird.

            Fakt ist du weißt wieviel es dich ungefähr kosten wird…du weißt aber nicht ob der Verkauf diese Kosten decken wird.

            Aktionäre wollen eine Gewinnmaximierung…die geben nicht zum Spaß mehrere Millionen aus.

            • Das Argument, dass man es nicht nutzen muss, funktioniert nur, wenn NFTs ein Anbau im Spiel wären. Wie uns die letzte große Monetarisierung „Microtransaktionen“ gezeigt haben, ist das aber nicht der Fall. Spiele werden nicht mit denen ergänzt. Sie stehen als Kern am Anfang der Entwicklung eines Spieles und die Spiele werden komplett drumrum entwickelt und drauf zugeschnitten. Genau so wird es auch bei NFTs sein. Es ist doch klar, dass Ubisoft möglichst viel Gewinn aus den NFTs ziehen will. Meinst du denn wirklich, dass sie die Dinger wirklich nur als „tolle Möglichkeit für Spiele im Endgame“ lassen? Wohl kaum, die werden das sehr aggressive implementieren und das verändert das Spiel – unser Hobby – enorm. Du kannst nicht absprechen, dass das jemand nicht möchte.

        • UbiSoft macht fast eine Milliarde Umsatz. Inwiefern macht deine Antwort da Sinn? Du tust so als würde UbiSoft nicht bezahlt werden, eine arme kleine, ausgebeutete Klitsche sein. Nein, die sind riesig und ein Konsument berichtet über seine Unzufriedenheit. DAS ist Kapitalismus. Der Konsument artikuliert seine Nachfrage. Das Egoismus pur zu nennen ist lächerlich.

          • Was hat der Umsatz damit zu tun?

            Wenn ich also ein Spiel entwickele das 500 Mio Umsatz macht mich aber 800 Mio gekostet hat, soll ich auf zusätzliche Einnahmen verzichten? Weil? Hab ja 500 Mio Umsatz gemacht…alles gut…

            Umsatz ist kein Gewinn.

            Zudem zwingt Ubisoft niemanden mit ner Pistole am Kopf die NFT zu kaufen, falls doch bitte kurz ne Quellenangabe dazu, interessiert mich sehr.

            • Nein, Umsatz ist kein Gewinn. Das ist auch gar nicht der Punkt. Es geht darum, dass die Konsumenten bezahlen und das ziemlich ordentlich. Du wirfst einem Konsumenten Egoismus vor, der sehr wohl bereit ist Geld zu bezahlen. Muss ein Unternehmen erst jemanden eine Pistole an den Kopf setzen, damit einem eine Entscheidung nicht gefallen darf? Bitte wie absurd ist dieser Satz? Komm mal klar.

              • Konsumenten bezahlen ziemlich ordentlich? Dein Ernst?

                60 Euro wird schon rum gejammert…mimimi ich kauf es mir im Sale für 15 Euro…

                60 Euro kostet ein Spiel und das schon die letzten 20 Jahre…weiß nicht ob du schon mal davon gehört hast, da gibt’s was nennt sich Inflation. Rechne die mal über 20 Jahre dazu dann guck mal was ein Spiel heute kosten müsste.

                Konsolen werden mit Verlust verkauft…noch so ein Ding bei dem die „Konsumenten ziemlich ordentlich bezahlen“…ja schon klar.

                Wenn Konsolen mit Gewinn verkauft würden oder man die Spiele zu einem angemessen Preis verkaufen würden, würde es wahrscheinlich keiner zahlen weil die „Konsumenten“ heutzutage alles billig billig billig wollen und nicht bereit sind einen angemessen Preis für Ihr „Hobby“ zu bezahlen.

                Deswegen wird seit langem versucht über microtransaktionen etc. zusätzlich Geld zu verdienen, NFT ist nur ein weiterer Baustein, mehr nicht.

                Für was würdest du Geld ausgeben, wenn du die Wahl hast zwischen Microtransaktion oder NFT?

                Für einen ingame item bei dem du keine besitzrechte hast oder lieber doch ein ingame item bei dem du diese Rechte hast?

                • Ja, es ist mein Ernst. Der Videospielmarkt ist der einträchtigste Markt im Unterhaltungssegment. Einträchtiger als Filme oder Musik zusammengenommen. Es ist ein Fakt, dass Konsumenten ordentlich Zahlen, sie haben den Markt kontinuierlich wachsen lassen und zwar bedeutend mehr als die anderen.

                  Wollen Konsumenten weniger zahlen? Natürlich, deswegen gibt es unterschiedliche Preismodelle, seit so ziemlich immer, nicht nur auf diesem Markt. Es ist ein legitimer Wunsch. Genauso wie es ein legitimer Wunsch ist, mit höheren Preisen noch höhere Umsätze zu erzielen. Demgegenüber steht aber eben, dass die höheren Umsätze bereits erzielt werden. Entsprechend gering ausgeprägt ist ein Verständnis für Preiserhöhungen und entsprechend geringwertig ist das Argument der Inflation. Wenn man Investitionen nicht nur bezahlen, sondern sogar steigern kann, hat man wohl kaum Preissteigerungen nötig.

                  Konsolen werden mit Verlust verkauft? Erstens eine Verallgemeinerung, die so schlicht nicht zutreffend ist. Zweitens nichts besonderes, denn diese Strategie gab es schon in den Anfangstagen, in dem Fall macht man Geld durch Abgaben beim Softwareverkauf. Und weißt du wer die Software kauft? Genau, der Konsument.

                  Man versucht durch Mikrotransaktionen zusätzlich Geld zu verdienen? Sicher aber es gibt keinerlei Nachweis, dass diese notwendig sind um Produktionskosten zu bezahlen und überhaupt Profite zu erwirtschaften.
                  Es ist naturgemäß schwer bei einem der größten Märkte der Welt und dem größten Markt für Unterhaltung überhaupt Mechanismen der Profitmaximierung als notwendig zu verkaufen.

                  Und ich will keine Besitzrechte an irgendwelchen InGame-Items. Ich spiele um Spaß zu haben und nicht mir den Lebensabend zu finanzieren. Geh deine Kryptos schürfen.

                  • Also erstens ist das nicht softwareverkauf
                    Sondern Lizenzverkauf für x jahre der die Kosten über Software wiedereinbringt
                    Und nicht der einmalige Verkauf des Programms
                    2. Kommen zu den Produktionskosten
                    Noch Marketingkosten, Lizenzkosten im Falle von Spielen wie Fifa
                    Sowie Post Production kosten für zb neue multiplayer maps , item , patches
                    Dann kommt dann noch der Support dazu das sind auch noch Kosten.
                    Das ist halt mit einmalig 60 Euro nicht drin wenn das game länger als nen Jahr supportet werden soll und gleichzeitig Kapital in die Entwicklung neuer Projekte gesteckt werden soll.

                    3. Wenn die Kunden doch Ach so gut bezahlen warum haben sich Blizzard und Bethesda aufkaufen lassen um mehr Kapital zu Verfügung zu haben?

                    Und 4. Wer sagt denn das alle reich werden wollen ? Mir würde es schon reichen wenn ich meinen 10 Euro Waffen skin in warzone der mir nicht mehr gefällt fürn 5er zu verkaufen win win für Käufer und Verkäufer

                    5. Werden die skins so oder so designt und erstellt. Sind jetzt noch handelbar cool. Kauf ich deswegen jetzt jeden nein

                    6. Es ist auch keine Umweltverschmutzung da ubi nft auf den tesoz Netzwerk laufrn und soviel energie fressen wie 2 Google suchen …

                    • Also erstens, ich schrieb nicht einfach nur Softwareverkauf, sondern „in dem Fall macht man Geld durch Abgaben beim Softwareverkauf“. Ich weiß nicht, wie du da auf ein „sondern“ kommt.

                      Marketingkosten und Lizenzkosten sind oder können Teil der Produktionskosten sein. Ohne Lizenz bspw. kannst du die Produktion zumeist schließlich gar nicht erst anfangen. Und doch, diese Dinge die du aufzählst sind mit drin. Belege doch bitte, dass sie das nicht sind, wenn du so sicher ist. Es gibt Titel, die haben sich 60 Millionen mal verkauft (Overwatch). Angenommen, am Ende landen nur 30 Dollar davon bei der Firma, wären das 1.8 Milliarden Dollar. In anbetracht dessen, dass selbst das aller teuerste Spiel bei kurzer Recherche (Star Citizen) bei einem Budget von 400 Millionen liegt und wenige Millionen ausreichen um ein Spiel zu machen und wenige zehn Millionen für ein AA Spiel, wäre es möglich über etliche Jahre mehrere Spiele zu produzieren, ohne je eins rausbringen zu müssen.

                      Im Fall vom genannten Star Citizen schafft man es sogar quasi genau das zutun. Das Spiel ist immer noch nicht fertig und zugleich geben seit etlichen Jahren Konsumenten gute Summen dafür aus.

                      Zu dem Punkt des Aufkaufen lassen: Vielleicht, weil die Aktienkurse zuletzt gefallen sind? Was hat aufkaufen lassen mit der Bereitschaft der Kunden zutun, Geld auszugeben? Hat niemand mehr für Star Wars Produkte bezahlt als George Lucas es verkauft hat? Musste Persson mit Bankrott rechnen als er Mojang verkauft hat, weil.. niemand Minecraft kaufen wollte?

                      Ich will keine Waffenskins verkaufen und ich will nicht, dass Spiele darum herum entstehen. Und mit NFTs werden keine Skins verkauft, sondern bessere Links zu einem Skin. Das ist nicht dasselbe.
                      Ja Skins werden so oder so designt und wenn der Server offline ist, kannst du deine Links immer noch handeln aber das was damit verbunden ist, ist dann nicht mehr da.

                      Ich sprach nicht von Umweltverschmutzung, auch wenn ich den ganzen Prozess als Energieverschwendung betrachte. Trotzdem habe ich das nicht thematisiert, da ich das weniger relevant finde.

      • Richtig NFT ist nur ein weiterer Baustein der hinzugefügt wird. Du musst das nicht kaufen, genauso wenig wie du DLCs oder Skins kaufen musst.

  • Der legendäre Entwickler Peter Molyneux hat mit Legacy sein neustes Projekt vorgestellt. Das Spiel soll 2022 erscheinen und voll auf NFTs, Blockchain und Kryptowährungen aufbauen – die erste „Blockchain Busin […]

    • Der Typ! Also damals fand ich B&W sowie Populus echt toll, er hatte wirklich gute Ideen… aber alles danach war schon immer so halbgar – jetzt scheint es, als würd er sich in dem Alter nochmal schön was verdienen wollen und hüpft daher auf derartigen Bullsh… auf.

      Wirklich zocken werden das wenige, seh ich schon am billigen Design mit den comik-figuren… aber Spielerzahl wird stimmen weil sich genug Leute finden werden, die damit „Geld verdienen“ werden

      fall noch tiefer und klatsch richtig auf… Peter… bitte.

  • New World hat eine weitere Änderungen am Ausrüstungssystem angekündigt. Doch das, was 2022 kommen soll, wird von vielen Fans negativ gesehen. Sie befürchten, dass es vor allem das Trading und Crafting killen kön […]

    • Hade kommentierte vor 1 Jahr

      Uhf ich find die Änderung jetzt grundsätzlich nicht schlecht… aber ob das die Lösung für das Problem ist?

      Irgendwie wird crafting dadurch ja komplett für die Katz wenn man da nich schon ne 600 stehen hat. Wird ja niemand hergehen und die teuersten Mats aufwenden um dann eine kA 520er Void-Brust zu craften oO

      • Alex kommentierte vor 1 Jahr

        Das funktioniert auch so nicht, lies die Patchnotes nochmal aufmerksam. Dein Gear ist dennoch 600, du brauchst nur den entsprechenden Watermark dazu um das beste rauszuholen. Und je höher dein Watermark wird, desto besser auch die Rüstung quasi.

  • MMOs kosten Zeit und New World ist da keine Ausnahme. Ein Spieler hat seit Release laut eigenen Angaben stolze 675 Stunden investiert, um alle Berufe zu leveln. Und er ist noch nicht am Ende: Sein Ziel ist das […]

    • Hade kommentierte vor 1 Jahr

      Was manchmal ne News wert ist…. ich hab ca. 460h und bis auf Juwe (191) und Tischer (180) alles auf 200

      Auch alles selbst gefarmt – bekomm ich auch ne News? wtf…

      edit* und die letzten 2 Wochen hab ich mich nur ca. 3x kurz eingeloggt um zu kucken ob ich den Handelsposten wieder nutzen kann…

      • dxd28348 kommentierte vor 1 Jahr

        Wenn du nett fragen würdest und nicht so pampig, würdest du bestimmt auch eine News bekommen.

        Aber wie oft du dich in den letzten zwei Wochen eingeloggt hast, juckt wirklich niemanden.

  • New World hat heute, am 24. November, erst ein neues Update erhalten. Das führte jedoch zu Problemen, direkt, nachdem die Server wieder online waren: Die Spieler hatten zu viel Geld. Infolgedessen kam es zu […]

    • Hade kommentierte vor 1 Jahr

      Na sauber 🙂 ein Kollege hatte tatsächlich über 200k im Inventar … mal kucken wie sie das lösen, bin gespannt ob das einfach resettet wird. Wenn die Auktionshäuser leer gekauft wurden wär das ja irgendwie die einzige sinnvolle Aktion?

      Schon heftig was AGS da an Patches raushaut, das QA arbeitet da schon eher mäßig muss man mittlerweile anerkennen… bei dem Zeitdruck wohl auch kein Wunder, alle erwarten jetzt für alles zügig Besserung

  • Gespannt warten Spieler auf Patch 1.0.6 bei New World. Das große Update bringt eine neue Waffe, Quests und Feinde. Wir zeigen euch vor den Patch Notes, was offiziell drin steck und auf was sich die Community am […]

    • Hade kommentierte vor 1 Jahr

      Ja da sind nötige Dinge dabei…

      aber das macht doch langsam alles keinen Sinn mehr – schonwieder Dupes im Umlauf, Handel setzt schonwieder aus. Merkt man auch im Markt plötzlich gabs 600er Gear ohne Ende zu Spottpreisen -_-

      Die Economy ist so kaputt…

      Echt schade – mich nervt das schon so, das ich im Moment keine Motivation mehr habe weiter zu machen. Habe Samstag am Abend 25stk Unheilsbarren gecraftet und während ich das Zeug 2 Tage lang gefarmt hab, ist irgendwas passiert das die Preise komplett in den Keller gefallen sind. Vermutlich neue duping Möglichkeiten, weil davon wird am server gesprochen

      Jedenfalls sind seit Sonntag in der Früh die Unheilsbarren für 1.5k Gold zu haben – kaufen tut keiner mehr was weil alle Angst haben es könnte noch billiger werden und jetzt setzt sowieso der Handel aus.

      Am Sonntag ist gefühlt der ganze Server in Void-Rüstung rumgelaufen. Ich glaub ich war einer von 10 die keine anhatten, so von den Leuten die ich beim rumlaufen gesehen hatte… das Game ist also etwas über 1 Monat alt, durchgespielt (weil die Leute halt gern cheaten wenns denn grad irgendwie ohne direkten Ban – aka durch Bugs möglich – ist)

      Mal schaun, ich setz mal 1-2 Wochen aus, das Theater reicht mir jetzt erstmal nach gut 450h

      • Battle4Life kommentierte vor 1 Jahr

        Auf meinen Server ist Unheilserz immernoch bei 7k Taler. Ka was auf dein Server los ist aber bei meinen ist das nicht passiert.

      • Threepwood kommentierte vor 1 Jahr

        Könnte viele Ursachen haben. Einige Duper sitzen ja bis heute auf Massen von Mats und Gold. Vielleicht sind die temp Bans ausgelaufen, oder es sind ein paar zu euch transferiert. Das verschleiert nochmal stärker, obwohl AGS da scheinbar eh nichts gegen macht.
        Oder es gibt wieder ganz andere Exploits. Auf den 3 Servern, die ich kenne, rennen jedenfalls seit den Dupes vor 2-3 Wochen gefühlt 80% der 60er mit Void-Armor rum. Die ist aber auch grottenhässlich.

        Die Schwemme der GS600er Items ist einem Exploit zu verdanken, der seit Taaaagen überall die Runde macht und AGS konsequent nichts dazu sagt.
        Geht dabei um den Level 66 Boss Captain Thorpe. Einfach mal bei Youtube schauen, wie man da überhaupt hinkommt. Der wurde in der Beta gesperrt und sollte noch gar nicht auffindbar sein.

      • Solo kommentierte vor 1 Jahr

        Vielleicht liegt es auch daran dass es viel günstigere Alternativen zur unheilsrüstung gibt. Die Preise fallen für des Erz im Moment überall.

      • Fremder kommentierte vor 1 Jahr

        Habe Samstag am Abend 25stk Unheilsbarren gecraftet und während ich das Zeug 2 Tage lang gefarmt hab,

        WTF das ist nie im leben möglich das in 2 Tagen zu schaffen auf normalen weg?
        Selber einer davon?

  • Dataminer sind in New World gerade besonders aktiv. Sie finden auf dem PTR-Server etliche Neuerungen, darunter Waffen, Dungeons und Gebiete. Ein neues gefundenes Feature ist der Dungeon Finder. Den gibt es bisher […]

    • Hade kommentierte vor 1 Jahr

      „vereinfacht“ in dem Zusammenhang? Ernsthaft?

      Demnach ist es für dich eine Herausforderung eine Gruppe im Globalchat zu finden? Oder ist es „die Herausforderung“ zum Dungeon zu laufen? Oder ist die Herausforderung, die das Spiel OHNE Dungeonbrowser für dich „schwerer“ macht, schlicht die „soziale Interaktion“ die nötig ist um ne Gruppe zu finden?

      Wo genau wird das Spiel vereinfacht, weil ein Serverbrowser kommen könnte? Sorry das ich da nachbohre, aber den Inhalt deiner Aussage verstehe ich einfach nicht in dem Zusammenhang.

      Nichts was der Serverbrowser liefern könnte, macht das Spiel in irgendeiner Weise leichter, aus Gameplaysicht. Komfortabler ja, vielleicht an irgendwelchen Stellen weniger „schwer“ weil man leichter ne Gruppe finden wird…

      aber nichts an diesem Thema bewirkt, das man sagen könnte „macht es ruhig leichter, für die casuals! ich bin voll PRO und laufe gerne zum Dungeon nachdem ich ne Stunde den Chat für ne Gruppe gesniped hab“ (das hier wäre meine Interpretation deiner Aussage – sorry wenn die falsch ist 😉 )

      🤓

      • Xpiya kommentierte vor 1 Jahr

        Du ziehst es halt ins lächerliche… es hat beides sein Pro/Contra.

        Wie du schon sagst, ist die Zeit der limitierende Faktor, nichts anderes… und genau dieses bringt dir solch ein Tool. Droppt jetzt ein BiS Item zu 2%, dann wird es durch solch ein Tool weitaus einfacher es zu erlangen, außer es wird durch eine ID geblockt(1/3/7 Tage).

        Es verändert auch den Dungeonrun an sich, er wird dann repetitiv gefarmt, die Spieler stumpfen ab, sind gelangweilt, am Ende genervt/unfreundlich wenn es mal nicht so klappt… der Content nutzt sich schneller ab(ThemePark MMO Standardproblem) und die Leute schreien noch schneller nach neuen Attraktionen.

        Vielleicht ist diese Art von Content einfach nicht darauf ausgelegt das man da 100runs in 2-3 Wochen macht?

        Ist doch das selbe mit einer Raid ID, zum Release ist das noch cool, weil man nicht immer und immer wieder die ersten Bosse klatschen muss, aber hat man den Raid auf Farmstatus, dann blockt die ID eigentlich nur noch.

        Man kann Pro/Contra sein, hat alles seine Berechtigung… ich sehe es in diesem Falle auch etwas als Selbstschutz an.

        Was definitiv der Fall mit solchen Tools ist, dass die Freundlichkeit und die Hilfsbereitschaft weitaus schneller verschwindet und die Leute anfangen ein VideoSpiel (das ja per Definition Zeitverschwendung ist) produktiv spielen…

        …Eigentlich total bescheuert, bei einer Art seine Zeit zu verschwenden maximal produktiv sein zu wollen.

        • Hade kommentierte vor 1 Jahr

          Ich weis nicht so recht ob ich dem zustimmen will… ob sich der Content dadurch schneller abnutzt liegt (imho) halt genauso wie das Benehmen der Leute vielmehr mit den Spielern selbst zusammen, als mit dem Tool… so sind halt leider die Menschen heutzutage. Mehr, schnell, zack zack, möglichst easy zum erfolg… da ändert aber ein Tool nix dran finde ich, das läuft doch jetzt auch schon so, nur halt im chat.

          Ich bin auf nem DE/EN Server und da gehts im /global und in den Dungeons aber sowas von 1:1 so zu wie überall anders auch. Da ist nichts von nettes soziales miteinander wie man es aus WoW 2k4 kennt übrig geblieben (wundert mich aber auch nicht – hier tummeln sich immernoch viele PvP´ler die ohnehin gerne etwas stichelig sind 😉

          Also das Thema Freundlichkeit / Hilfsbereitschaft / Fairnes usw. finde ich hier in NW eigentlich sogar schlimmer als es in WoW zuletzt für mich so der Fall war… LFG Tool hin oder her. Die PvP´ler flamen sich endlos (gerne auf Englisch) im global, da wirds zum teil rassistisch zwischen „gelben, lilanen und grünen“ und die „Gogo ONLY 1 Tank for X we got 3 Keys, only with exp, fast runs only bidicks“ sind auch schon da.

          Also so what… von wegen soziales Umfeld in NewWorld – das macht ein solches Tool mal sicher nicht kaputter als es eh schon ist. Und ich kenn durch Serverwechsel und zweit-Char mit der Frau immerhin 3 Server. Das verhalten kommt halt nicht von den Tools (egal in welchem Game) sondern von den Spielern selbst – und irgendwann lassen sie es sowieso raus, auch am „Heimserver“

          Vielleicht „nutzen“ sich die Dungeons dann schneller ab ja… da geb ich dir durchaus recht – wenn das denn so kommen sollte wie du es beschreibst. Aber die Key´s wird man weiterhin brauchen, die werden wohl nicht abgeschafft so wie ich das herauslese, die werden nur vergünstigt. Muss man aber dennoch erstmal herstellen – also ich traue AGS (komischerweise ^^) zu das tatsächlich so hinzubekommen, das man die Dungeons eben trotzdem nicht „spammen“ wird. Und selbst wenn……

          Es passt halt auch zum heutigen Verhalten der Masse der Spieler. Solche, die alles am liebsten im Schritttempo erleben wollen, werden nunmal immer weniger und da kann ich gut nachvollziehen wieso die Rufe nach mehr solcher Dinge durchaus immer lauter ertönt, es rufen halt viele danach.

          Und ja drum zieh ich das vielleicht ungewollt etwas ins lächerliche (sorry…) ist halt für mich irgendwie so „NewWorld fremd“ hier das Spiel zu sehen, das die negativen seiten eines solchen Tools nicht ohnehin schon hat.

          • Xpiya kommentierte vor 1 Jahr

            Wie ich sagte, hat alles sein Pro/Contra…

            ich stell mich da nichtmal auf eine Seite.

            Natürlich sind es die Spieler selbst die so sind. Es gibt eben nur Umstände die es begünstigen… als solches sehe ich LFG Tools an.

            Es ist sicher nicht der einzige Sargnagel/Grund dafür aber das habe ich auch nie behauptet 😉 Es macht alles anonymer und damit ja einfacher, auch einfacher mit Fehlverhalten nicht aufzufallen/durch zu kommen.

            Es spielen da sicher viele Sachen mit rein, auch dass MMORPGs heute eher Solo lvl Spiele sind bei denen Mitspieler am Ende nur Mittel zum Zweck sind und nicht mehr wirklich Bestandteil. Aber irgendeinen Tod muss man sterben wenn man maximal viele Spieler ansprechen muss/will. Man profitiert ja an anderen stellen auch davon.

            Aber um deine Grundfrage zu beantworten, ja LFG Tools machen es einfacher, nein nicht das Gameplay(aber das ist nie wirklich schwer, nirgendwo) sondern es spart Zeit… und wie gesagt, warum spielt man ein RPG und versucht dann Zeit zu sparen🤷🏼‍♂️(Das beißt sich ja schon an sich) Richtig weil man versucht Spieler anzusprechen die mit RPG eher weniger am Hut haben… wo wir dann die Brücke zum Aso verhalten schlagen(nicht alleinig aber es begünstigt es)

    • Hade kommentierte vor 1 Jahr

      Ich bin voll dafür. Grade NW braucht den Browser sehr dringend allein wegen der kleinen Spielerbasis pro Server – hoffentlich kommt der Browser auch serverübergreifend. Die Schreie, sowas würde das Spiel (oder generell MMO´s) kaputt machen halt ich für schlicht falsch.

      „soziale Interaktion“ mit Spielern habe ich mit Browser genauso wie ohne, der Browser hat da bis auf ne winzige Klenigkeit darauf null Auswirkung…

      In Wirklichkeit ist das Suchen nach ner Dungeongruppe doch auch keine richtige „soziale Interaktion“ – keine Ahnung wo diese Aussage Fuß fasst. Weil als „soziale Kommunikation“ würde ich folgendes (völlig übliches) Szenario auch nicht betiteln:

      Spieler1 im Globalchat: LFM Tank / HEAL / DD für Dungeon X
      Spieler2 per whisperan Spieler1: +
      Spieler 2 wird eingeladen

      das würde euch dann abgehen? Aha… mkay! Also mir nicht. Das ist so banal, das ein Tool dazwischen ruhig diese 2 Zeilen Text durch automatisierten Code übernehmen kann. Und die kleinen Gespräche „drumrum“ wie: „wo treffen wir uns“ oder „könnt ihr mich porten oder muss ich laufen“ … geschenkt

      Was anderes ist die soziale Interaktion, die entsteht wenn sich Gildengruppen formen… da fällt das random im Chat suchen aber sowieso weg und macht das Argument wiederum obsolet.

      Also wozu immer diese Aufregung um die Browser? Völlig sinnlos in meinen Augen und einfach „am Ziel vorbei“. MMO´s werden mit Browser nichtmal ansatzweise mehr oder weniger sozial – der Aspekt kommt und sollte es auch, aus anderen Bereichen des Spiels.

  • In World of Warcraft gibt es einen neuen Level-Boost. Für 60 Euro könnt ihr das Leveln komplett überspringen und auf Level 60 springen, dahinter steckt ein erweiterer Level-Boost. Activision Blizzard hat in de […]

    • Hade kommentierte vor 1 Jahr

      oO WoW wird immer skurriler

      Dann patcht das leveln doch raus und lasst die Leute mit dem nächsten Addon gleich direkt mit m+ Grind und Raids anfangen… kann man ja dann gut mischen – 40 EUR fürs neue Addon und 60 EUR fürn Boost ergibt mit Rabbat ein super Gesamtpaket von 90 EUR und man darf direkt versuchen ne m+ gruppe zu finden!

  • In New World ist am späten Abend der PTR gestartet. Auf diesem Test-Server können die Spieler den nächsten Patch ausprobieren. Dataminer haben den Client nun genau durchforstet und einige interessante Ne […]

    • Hade kommentierte vor 1 Jahr

      Aha also scheinbar werden ja eh die erhaltenen exp auch erhöht… aber das ändert doch genau nichts dran, das man hunderte – dann wohl noch mehr – mehr oder weniger nutzlose Items herstellen wird… halt das günstigste / effektivste was zum leveln funktioniert.

      Und das werden wahrscheinlich auch nach dem Update nicht Voidrüstungen oder Waffen der höchsten Güte, sondern irgendein Crap sein den niemand kauft weils zu tausenden im Markt landet -_-

      verstehe nicht, was die *vielleicht* Änderung soll… aber erstmal abwarten, das sind derweil ja nur irgendwelche datamining-gerüchte die so garnicht kommen müssen oder?

    • Hade kommentierte vor 1 Jahr

      Klar im Vergleich zu anderen Games ist das immernoch minimal-Grind, aber das ist auch ne andere Zielgruppe denke ich. Hier in NW laufen halt doch sehr viele Themeparkabkömmlinge die aus WoW oder Ähnlichem geflüchtet sind rum und die können mit derartigen Grind oft nix anfangen.

      Und allein durch die fixen Nodes und Spawnzeiten find ich den Grind hier massiv zäh – überhaupt auf vollen Servern. Jetzt nur die nötigen exp pro Level rauf zu drehen, geht ziemlich sicher nach hinten los… da hat NW nicht die Spielerschaft dafür wenn du mich fragst. Es gibt soviele Spieler die Berufe nichtmal auf 100 bringen weils denen zu zäh ist, manche finden schon das leveln zu grindlastig.

      Falsche Spielergruppe für noch mehr Grind meiner Meinung nach…

      Also nur weil andre Games noch schlimmer sind heists noch lang nicht das bei NW mehr grind kommen sollte. Das würde imho einige, besonders unter den Casuals, vergraulen.

    • Hade kommentierte vor 1 Jahr

      lol WTF… bei aller Liebe! Aber das kann so nicht stimmen, das wär doch absurd 😀

      Ich grinde ja gern, aber das jetzt schon nötige nochmal x4? Da steig ich tatsächlich aus, das ist too much. Die Casuals werden das auch nicht gut finden… wenn du alle 2 Tage für n Häpchen Zeit hast, schaffst es dann irgendwann Mitte 2024 auf 200 xD

      Vielleicht fehlen da noch irgendwelche Zwischeninfos, zB das die erhaltenen EXP pro hergestelltem Item auch steigen oder so? Man braucht ja jetzt schon absurd viele T1 Mats zum leveln… wenn ich die Zahlen x4 nehme, weis ich nicht wo das Zeug alles wachsen soll oO

      Da sprechen wir dann plötzlich von über 100.000 Fasern, Eisenerz etc. nur an T1 Mats und nur von 150-200! wen wollen die denn damit bitte chatchen?

      Ich glaub das kommt so nicht!

  • New World bietet einige Berufe, die ihr bis zur Stufe 200 leveln könnt. In diesem Guide möchten wir von MeinMMO euch erklären, wie ihr die Juwelenschleiferei besonders schnell levelt und auf welche besonderen Tr […]

    • Hade kommentierte vor 1 Jahr

      ja ich hab Arkana über earthmotes und diese Tränke gepusht und daher gut 26k earthmotes + zubehör gefarmt um auf über 150 zu kommen 😉 hab erst später gekneist dass das auch leichter gegangen wär

      btw. ja Tischler – omg das hab ich mir gestern erst angekuckt und wollts anfangen, aber das ist ja auch ne Hausnummer….

  • In der letzten Woche haben die Entwickler einen Ausblick auf die Zukunft von New World gegeben. Dabei wurde verraten, dass künftig alle Handelsposten verknüpft werden sollen. Die Änderung stößt auf ein gete […]

    • Hade kommentierte vor 1 Jahr

      Für mich hat das nur Vorteile… obowhl ich selbst trader bin.

      Die haben schon recht, einiges an Income wird wegfallen weil ich tatsächlich einiges an Gold damit mache, Zeug zB von Windkreis nach nach Webermoor zu schleppen. In Windswart bekomm ich Rohleder für ca. 0.15g zu tausenden und in Webermoor (wo unser T5 Leder-Zeug steht) wirds wie blöd für 0.50g gekauft… teils bis zu 1g

      Das fällt dann leider weg – aber hey, ich muss dann auch nichtmehr durch die Gegend laufen und vorallem sehe ich das so, das in erster Linie meine Reichweite als Händler massiv erhöht wird.

      Die größte Hürde etwas im Markt zu kaufen das man zu dem Preis gerne nehmen würde, ist viel zu oft die Reise zum jeweiligen Handelsposten. Wenn ich zB grade Nattersteinstückchen brauche weil ich Taschen crafte, die in Windsward aber nur ab 1000g drinstehn und in Klagental für 200g… zieh ich mir die Bergbauklamotten an und geh vor der Türe schnell 20 Minuten steine klopfen… Der Port kostet sonst viel zu viel und zu oft, ist das Ding schon verkauft bevor man ankommt.

      Wird sicher auch Nachteile bringen, also gesamt werden die Preise wohl etwas nach unten gehen. Aber ich denk die größere Reichweite wird den Verfall kompensieren 😛

      • Alex kommentierte vor 1 Jahr

        Schön das auch noch Leute die davon vorher profitiert haben, die Sinnhaftigkeit dabei verstehen.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.