@gyrocaptain

Active vor 1 Woche
  • In Destiny 2 beginnen am 10. September die überarbeiten Prüfungen von Osiris. Der elitäre PvP-Modus soll jetzt für alle zugänglicher sein, schmeißt mit garantiertem Loot um sich, bestraft Niederlagen nicht länge […]

    • Gyro kommentierte vor 1 Woche, 3 Tagen

      Ja es gibt Matchmaking. Freelance (eine Playlist nur für Solospieler) kommt wie kotstulle sagt erst später

  • In Destiny 2 steht heute, am 2. September der erste Hotfix der neuen Season 15 an. Das Update kommt für PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X /S sowie auf dem PC und Google Stadia und bringt Wartungsarbeiten und […]

    • Soll laut Patchnotes Heute gefixt werden.

    • Falls die Pause solange war das Du zuletzt noch auf BattleNet gespielt hast, hätte man beim Wechsel auf Steam im September 2019 die Accountdaten übertragen müssen, was aber leider mittlerweile nicht mehr geht.

  • Bungie hat vor Kurzem die nächste große Erweiterung für Destiny 2 angekündigt – The Witch Queen. In diesem Rahmen gab es zahlreiche neue Details zum kommenden Addon. In der Infomenge ist dabei eine der spa […]

  • Also doch! DAS Exotic schlechthin aus Teil 1 wird bei Destiny 2 im Dezember seinen Einzug feiern – der ikonische Raketenwerfer Gjallarhorn. Doch Shooter-Experte Sven Galitzki von MeinMMO ist sich sicher: Bungie […]

    • Was wurde den innerhalb von Destiny 2 außer Wiederholung von Mechaniken neu verkauft?

    • Getroffene Hunde und so…..

    • Du kritisierst diese unnötige Beleidigung völlig zurecht, solltest aber auch auf deine Eigene Ausdrucksweise achten.
      Ich lasse mal ein Zitat von Dir aus einem anderen Kommentar hier:

      Ich bin engstirnig und ignorant? Dann zeig doch mal etwas Empathie, nimm Kritik an und hör auf zu flennen.

    • Wenn der Schwierigkeitsgrad der selbe ist natürlich, Warum fragst Du?

      • Was ist dann der Sinn des Raids, wenn er Matchmaking hat? Gibts ja mehr oder weniger schon… nennt sich “Guide Spiel Beta”

        – Matchmaking sollte in Raids wegbleiben!

        Matchmaking für Dungeons bin ich noch…. dafür. ( Eher ohne Kommunikation machbar…)

        • Ja, natürlich auch mit dem gleichen Loot.

          Ich spiele mit dem Raid ja dann den gleichen Content und bekomme ihn ja auch nicht nur weil ich mit dabei bin und im Raid rumstehe.

          Mir ist durchaus bewusst, dass ich für Raids auch mit meinem Char umgehen können muss 🙂

          Ich möchte nur die Möglichkeit haben, mal Raid/Dungeon-Luft zu schnuppern.

          Andere MMOs wie WoW machen es doch auch so – es gibt dort einen (zumindest früher) relativ guten LFG-Modus für Raids der auch funktioniert hat.

          Der Sinn wäre z.B. für mich, da ich Mitglied in einem relativ toten Clan bin (ich bin seit Monaten fast der einzig aktive Spieler), daneben habe ich wenige Freunde die noch aktiv Destiny spielen und ich aufgrund meines privaten Umfeldes nur in einem relativ kleinen Zeitfenster mit gegenseitiger Kommunikation (Headset) spielen kann.

          Somit wäre für mich die Möglichkeit Raids und Dungeons mit MM (zu Zeiten, wo ich während des Zockens kommunizieren kann) zu laufen schon sehr reizvoll.

          Ich habe die Guide Spiel Beta auch schon ausprobiert, genau wie die LFG in der App und über FB und mir dabei immer wahnsinnig sinnige Kommentare anhören durfte – wie z.B. Du hast aber den und den Raid-Mod nicht auf der Rüstung, ohne Anarchie wird das nix und und und. Die Menge der Ausreden war schier unerschöpflich.

          Wie soll ich aber die Ausrüstung bekommen, die gefordert wird, wenn ich keine Raids spielen kann?

          • Das sind mMn keine starken Argumente. Klar gibt es immer wieder diese Leute im LFG, die einen ohne “Meta” nicht mit laufen lassen. Aber es gibt nen Großteil geduldiger Hüter, die sich freuen. Es gibt im deutschen Raum einen relativ großen Discord Server mit Clan suche, LFGs etc. ( ich mache mal keine Werbung, außer das mein MMO Team genhmigt das ;)). Ich bin gegen Matchmaking im Raids. Ich finde das gut, dass es dort kein aktives gibt.

            Was in WoW funktioniert muss nicht in Destiny funktionieren.

            Wo ich eventuell bei Dir bin wären die Dungeons, dort könnte ich mir sowas vorstellen und das zu ner geringen Chance pro wöchentlicher Clear pro Charakter so 2x Eroberungsbeute fallen kann.( Raids sollte sich mehr lohnen.)

            • Spricht alles nicht gegen Matchmaking, solange an den Mechaniken nichts verändert wird. Wenns halt dann mit matchmaking nicht zu nem Abschluss kommt, Pech gehabt. Verstehe nur nicht warum Du Dich gegen MM in Raids stemmst, das nimmt Dir doch nichts weg?

              • Den Reiz. Raids verlieren noch mehr Relevanz als jetzt schon. Wer es nicht schafft über Bungies Seite z.B einen Einsatztrupp zu organisieren und dran zu bleiben, Pech gehabt. Wer sich zu fein dafür ist, weil er lieber in seiner “Solo Player ohne Freunde” bleibt, dem sollte sowas verwehrt bleiben. ( Gibt viele Solos)

                Ist nur meine persönliche Meinung.

                Das ist einfach unfair, wenn leute, die in ner random queue genauso gut droppen, wie ein eingespieltes Team.

                Wenn Matchmaking je kommen sollte, wo ich hoffe es kommt nicht, mit abgeschwächten Drops und ohne Einsatztrupps. Eine Solo Queue dann quasi.

                Unser Clan bietet Leuten wie euch die Möglichkeit einen Raid zu laufen. Loadout ist egal. Discord ist nur Pflicht.

                • Erstmal vorab, nur weil ich das Matchmaking gut finde, heißt das doch nicht, das ich nicht auch mit meinem Clan Raids laufe.
                  Zu der Discord Pflicht, es gibt halt nunmal auch Menschen die wollen oder können nicht sprechen, aus welchen Gründen auch immer.
                  Bin halt nur der Meinung wenn Leute den gleichen Raid laufen, egal ob per MM oder als Premade Team, sollen sie auch den selben Loot bekommen, ist ja z.B. im Schmelztiegel auch so.

                  Das ist einfach unfair, wenn leute, die in ner random queue genauso gut droppen, wie ein eingespieltes Team.

                  Seh ich gar nicht so, als random wäre es ja sogar schwerer.
                  Macht Nix, wir werden uns nicht einig denke ich.
                  Aber alles Gut, ich will Dir nix einreden, ist eher angenehm auch mal normal diskutieren zu können, Danke dafür

                  • Naja wenn man nicht reden kann oder will dann wird man einfach nie einen Raid Abschluss bekommen und das ist Fakt. Und falls du dich fragst warum ganz einfach die Raids sind einfach grundlegend dafür ausgelegt das die Leute mit einander reden ohne geht es einfach nicht (und ich spreche da aus Erfahrung)

                  • Solche Dikussionen machen auch Spaß @Gyro.

                    Ich verstehe den Kern der Idee, aber bei weiterem drüber nachdenken kommen mehr Probleme. ( viele die man matched können nichma englisch oder weigern sich)

                    Dazu kommt, dass viele den Ingame Voice deaktiviert haben ( ich auch bis Crossplay dort gefixxt ist)

                    Und ziemlich viele quitten, weil man entweder die Meta nicht nutzt oder failt.

                    Man verbringt Stunden damit mit evtl wenig Erfolg…

                    Denke mal Bungie hat das bewusst mit guten Gründen gemacht

              • Naja das Problem ist halt das A viele randoms einfach nicht reden und Kommunikation ist für Raids essentiell und B woher willst du wissen das die Leute dich verstehen weil du kannst ja mit Leuten gematcht werden die nicht deutsch oder Englisch sprechen können

                • Naja wenn man nicht reden kann oder will dann wird man einfach nie einen Raid Abschluss bekommen und das ist Fakt

                  Wir machen immer wieder Raids mit Leuten die nicht sprechen und zwar durchaus erfolgreich. Sollten halt nur 1-2 der Teilnehmenden sein.
                  Zu Deinen anderen Argumenten, alles richtig. Aber wenn mans nicht probiert, wirds auch nichts, und wenn die Leute z. B. nur den ersten Encounter schaffen auch gut. Muss halt deutlich kommuniziert werden das die Erfolgsausichten eher mau sind.
                  Nochmal, niemandem der bisher Raidet erwächst daraus ein Nachteil wenn man ein Optionales MM einführt, im schlechtesten Fall bleiben die Teilnehmerzahlen im gesamten gleich, wahrscheinlich steigen sie.

                • Es geht mir persönlich ja nicht darum, dass ich nicht in Raids kommunizieren will/kann. Ich hab in Destiny auch schon morgens um 2 Uhr geraided – durch nen ehemaligen Clankumpel zusammen mit 4 Amis. Alles auf Englisch. War extrem geil und hat unheimlich Spass gemacht. Aber es war halt ein Zeitfenster in dem ich auch reden konnte ohne wen bei mir zuhause zu stören.

                  Ich würde gerne mehr mit anderen spielen und dabei kommunizieren, aber wenn man nicht alleine wohnt, dann muss man auch Rücksicht auf die weiteren Mitglieder des Haushaltes nehmen 😊

                  Wenn ich raide, dann natürlich mit Kommunikation.

                  Nur halt dass ich „bestimmen“ kann, wann ich raiden möchte, weil ich da dann zu diesem Zeitpunkt die Möglichkeit der Kommunikation habe.

    • Gyro kommentierte vor 3 Wochen

      Viel Spaß damit, hat mir absolut Top Freude bereitet.

      • Dank dir.

        Ich habe mal reingeschnuppert in den PS Store, denn momentan ist ja der Director’s Cut für ca. 80,- EUR erhältlich. Dies war mir aber erst einmal zu teuer für den Inhalt. Als ich dann auf Amazon nach dem “normalen” Game suchte (PS4), wurde ich für 29,- EUR fündig; reduziert um 40,- EUR, da musste ich zuschlagen.

        Und was ich bis dato an Impressionen (Setting/Gameplay) gesehen habe, hat mir absolut zugesagt: Ich mag genau solche Singleplayer-Open-World-Games

    • Gyro kommentierte vor 3 Wochen

      Ich kann ja beide Seiten verstehen, aber das die 100Euro Version gerade nur durch Vorbestellungen die Steam Charts anführt deutet darauf hin das es mehr leute gut finden wie Bungie das handhabt.

      • Zahlen sagen halt alles.

        • EsmaraldV kommentierte vor 3 Wochen

          Das wage ich zu bezweifeln.

          1. Zahlen sind keine Indikation für die Qualität eines Spieles.
          2. Selbstverständlich ist für die PC-Spieler alles neu was hier angeboten wird, für die Veteranen wird viel recyceltes angeboten – mit Sicherheit die Minderheit der Spielergruppe von D2 mittlerweile.
          3. Kann man mit Zahlen nicht die Probleme wegdiskutieren, die D2 aktuell hat.

          Das einzige was diese Zahlen aussagen ist, dass bungie versteht, wie man PR betreibt – mehr aber auch nicht.

          • Gyro kommentierte vor 3 Wochen

            Ich glaube das Du leider nichts akzeptierst, was Deiner Ansicht widerspricht, aber davon ausgehst das die Mehrheit der Spieler die Dinge so sehen wie Du. Und das scheint aber eher nicht wirklich so zu sein. Kritik in allen Ehren, aber wenn halt bei dem ein oder anderen das Positive an dem Spiel überwiegt solltest Du in der
            Lage sein das zu akzeptieren.

            • EsmaraldV kommentierte vor 3 Wochen

              Das verstehst du jetzt falsch.
              Wenn jemanden D2 gefällt – und das sind mit Sicherheit viele, vor allem die Spieler, die D1 nie gespielt haben – dann ist das schön. Hätte ich nicht D1 gespielt, würde ich D2 auch weiterhin spielen und würde auch ganz anders über bungie reden, vermutlich würde ich bungie sogar verteidigen.

              Das ist aber leider nicht der Fall.

              Mit meinen o. g. Punkten wollte ich nur anmerken, dass eben diverse Zahlen und Statistiken nur zu einem gewissen Bereich aussagekräftig sind und schlussendlich kein Ergebnis der Qualität wiederspiegeln.

              Bzgl. meiner persönlichen Kritik: Du darfst mir gerne widersprechen bzw. berichtigen, aber dann bitte mit Begründung, wieso ich falsch liege.

              • Gyro kommentierte vor 3 Wochen

                Danke für die Klarstellung. Ich halte Deine Kritik nicht für falsch, sie ist natürlich eine mögliche Sichtweise, aber halt nunmal nicht die Einzige. Was mich etwas stört ist das hier immer wieder einige schreiben “die Commuity” wolle dies oder das. Es sollte klar sein das jeder nur für sich sprechen kann, alles andere halte ich für eine Anmaßung. Ich sehe halt einige Dinge anders als Du, aber das halte ich für normal, man ist sich einfach nicht immer einig. Und ein gutes Vorverkaufsergebnis, bei dem etliche Leute 100 Euro auf Grund ihrer bisherigen Erfahrungen mit dem Spiel zahlen ist meines Erachtens doch zumindest ein Indiz für Zufriedenheit auch mit der Qualität des gebotenen.

              • Um auch mal ein bisschen was dazu zu sagen. Hab D1 gespielt und finde D2 auch gut…. nur um mal da eins klar zu stellen, Urteile nicht über andere nur weil DU es so sieht.

                Zahlen SIND ein Indikator für Positiv oder Negativ im Bezug auf Qualität und Umfang. Zahlen sind einfach eine Statische Einheit zum festlegen eines Wertes. ist keine Qualität und/oder der Inhalt nicht gut oder Vorhanden, fallen die Zahlen. Genauso anderes herum.

                Ich verstehe deine Argumentation, aber, objektiv betrachtet kann D2 ja nicht so viel falsch machen.

                Natürlich hat jeder einzelene, auch du und ich, gewisse “Probleme” mit einzelnen Spielen. Aber mal ehrlich….. Konzerne wollen was verdienen, und wir geben es ihnen. Wird aber auch niemand mit Ketten an den Pranger gezerrt 😉

                Also ruhig bleiben und immer schön schwingen XD

  • Die Feier zum 30-jährigen Bestehen nutzt Bungie aus, um euch in Destiny 2 das Gjallarhorn zurückzubringen. Wir zeigen euch alles, was ihr zum Geburtstags-Event und -Paket wissen müsst.

    Was ist das für eine Waf […]

  • In Destiny 2 startet heute die neue Season 15. Bungie hat soeben alle Infos dazu im Stream enthüllt und ihr könnt das neue Kapitel sofort zocken. Wir verraten euch, was sich diese Woche alles getan hat.

    Das p […]

  • In Destiny 2 bemerken die Spieler, dass sie heimlich weniger Cash für den Shop als früher bekommen. Selbst der große Glanzstaub-Haufen in Season 14 enttäuscht. Was sagt Bungie zu den Vorwürfen?

    Was wurde heim […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.