@giro

Active vor 2 Monaten
  • Insider von BioWare haben verraten, dass bei Anthem eine wichtige Entscheidung ansteht. Wird der Coop-Shooter überarbeitet oder ist Schluss?

    Die unrühmliche Geschichte von Anthem könnte nun ein Ende finden – […]

    • GIRO kommentierte vor 2 Monaten

      Für mich gilt, wenn anthem eingestellt wird kaufe ich keine Spiel mehr von EA. Ich werde die Spiele dann nur spielen wenn sie umsonst raus gehauen werden.

  • Noch immer jagen Spieler auf Twitch nach Beta-Keys zu Valorant. Das nimmt langsam immer absurdere Formen an. Das Spiel verändert die Plattform und das nicht zum Guten. Twitch-Streamer wie Ali “Myth” Kabbani […]

    • Ich hatte Interesse ich habe insgesamt 24 Stunden geguckt über 5 oder 6 Tage verteilt dann keine Lust mehr gehabt und 4 Tage später hatte ich den zugang

      • Richtig. Weil sobald man insgesamt 2 Stunden einen Stream mit aktivierten Drops geschaut hat, ist man im Lostopf für die Keys drin.
        Weitere Stunden erhöhen die Chance zwar, aber nur minimal und für jede weitere Stunde gibt es immer weniger + an Chance (Dimishing Return).
        Wenn man nur den Key will, reicht es also, ein bisschen zu schauen und dann kann man wieder aus machen.
        Mehr schauen lohnt sich nur für diejenigen, die auch wirklich Interesse und Spaß daran haben.

  • Díe 29-jährige Twitch-Streamerin InvaderVie hatte Ärger mit einem Video-Clip, in dem sie Zuschauer aufforderte, ihr ein Abo zu spendieren. Weder Arbeitslosigkeit noch leere Brieftaschen duldete sie als Au […]

    • Was ich hier so langsam sehe ist, die immer mehr zunehmenden frecheiten von den mehr oder weniger bekannten Streamern. Der eine fordert Kinder auf die Kreditkarte der Eltern zu entwenden, sie kommt jetzt mit den Arbeitslosen. Einmal Blut geleckt und schon bekommen sie nicht mehr genug

  • Bei Destiny 2 läuft aktuell ein Community-Event, bei dem ordentlich gespendet wird. Warum die Spieler dafür zusammen 10 Jahre brauchen und nicht mal genau wissen, wofür sie das tun, lest ihr hier.

    Wofür wir […]

    • GIRO kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

      Ich Spende schon lange nicht mehr, da mir meine Zeit zu schade dafür ist. Jetzt lese ich, dass hier vielleicht für trails gebaut wird, das wäre echt lächerlich. Dann beutet der 14. Heilige die Hüter aus nur um ein neues Zuhause zu bekommen oder was. 😂😂

  • Vor einigen Tagen gab es unter einem MeinMMO-Artikel zu Destiny 2 eine hitzige Diskussion. Ab welchem alter können Eltern erlauben, ihren Kinden den Shooter zu spielen?

    Worum ging es? In einem unserer […]

    • GIRO kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

      Hallo zusammen, ich gehöre zu denen die der Meinung sind das ein 9 jähriges Kind nichts in so einem Spiel zu suchen hat mein Kind darf solche spiele auch nicht spielen. Ich habe sogar die Konsole so eingestellt das die usk eingehalten wird und mein Kind kann nur 2 Stunden am Tag spielen was mehr als genug ist. Wenn ich meine shooter-spiele Spiele darf er auch nicht zugucken.

  • Bei Destiny 2 haben sich zwei kleine Twitch-Streamer mit einem 9-Jährigen zusammengetan, um den Rang „Legend“ zu erreichen, den höchsten PvP-Rang. Das Schwerste war es nicht, den Jungen zu carrien, sondern dabei […]

    • GIRO kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

      Ich weiß ich könnte jetzt gehatet werden aber Bungi müsste das 9 Jährige Kind und die Streamer die ihm halfen meiner Meinung nach sperren und die Eltern müssten eine Anzeige bekommen wegen Verletzung der Fürsorgepflicht, ganz egal ob es hier um eine Empfehlung des Alters geht. Ich finde es unverantwortlich wie man hier mit der Altersbegrenzung umgeht. Ein 9 jähriges Kind hat solch ein Spiel nicht zu spielen. Weiterhin sollte es erst recht nicht auch noch unterstützt werden. Altersfreigaben(EMPFEHLUNGEN) gibt es nicht ohne Grund. Somit kommen wir irgendwann wieder dahin 13 jähriges Kind läuft amock…. Hat destiny oder was auch immer gespielt. Mein Kind ist 12 und ich kontrolliere was er spielen darf und was nicht. Ich finde es traurig das viele Eltern nicht darauf achten dabei kann man alles einstellen egal ob an der Konsole oder dem PC.

      • Unabhängig vom Alter, liegt es an den Eltern, was ein Kind aus einem Spiel nimmt.

        So gut wie jeder junge/Mädchen spielte noch vor dem 9 Lebensjahr cowboy und Indianer, wo geschossen wird…
        Im Destiny wird auch geschossen aber ohne Blut oder Effekten was den Tot unterstreicht….
        Es gibt soviel Beispiele im Leben, wo Kinder mit Waffen, tot in sehr jungen Alter zu tun bekommen… da ist die dumme Videospiel Argumentation fehlt am Platz.

        • GIRO kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

          Bei Destiny mag vllt kein Blut vorkommen aber bei genügend anderen Spielen die gespielt werden, wenn man sich damit beschäftigt was Kinder so spielen und wie es verherrlicht wird ist es schon sehr auffällig. Ich höre von meinem Kind auch ständig “aber der aus meiner Klasse darf das” Dann sehe ich wie gewaltig das Kind ist und wie es die Eltern behandelt mit den Sprüchen und so weiter da kann man mir nicht sagen es kommt auch bei Cowboy und indianer vor. Hier spricht eindeutig der Effekt der Spiele für sich. Weiterhin werden Kinder während ihrer Entwicklung stark durch Medien beeinflusst. Mann könnte hier auch das Thema durch Filme ersetzen da gibt es genug Filme und Serien die Kinder sehen die nicht für sie geeignet sind. Also kann man sich hier ewig im Kreis drehen. Egal wie man hier argumentiert es ändert nichts daran das Destiny ein Gewalt verherrlichendes Spiel ist. Hier geht es schließlich um rache Betrug und das Gesetz des stärkeren. Und nur weil Hüter Unsterblich sind (durch den Geist) macht es das nicht besser.

          • Wie gesagt, dass Hauptaugenmerk liegt bei den Eltern. Bringen diese ihren Kinder nicht den Unterschied zwischen Spiele und Realität bei, ist der Zug für die Kinder abgefahren.

            Die Welt verändert sich. Digitalisierung trifft immer mehr die junge Generation. Damit muss man leben und seine Aufgabe als Eltern gerecht werden, so gut man es kann.

            • GIRO kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

              Da hast du auf jeden Fall recht. Wie ich ja auch schon gesagt habe kann man ja mittlerweile alles einstellen von erlaubter Freigabe der fsk bis hin zur Spielzeit und es ist schade das sich viele keine Gedanken darüber machen oder sich keine Gedanken machen wollen und ihre Kinder einfach alles machen lassen weil das einfacher ist.

              • Gebe ich dir recht. Kinder werden in die Welt gesetzt. Alles ist zuckersüß bis das Alter kommt, Verantwortung zu übernehmen. Was dabei raus kommt, sieht man täglich auf den Straßen.
                Angenehmes Wochenende noch.

            • Aber digitaler bedeutet nicht gleich das ein !9! Jähriger ein Ballerspiel zocken sollte.
              #ZweifelanderMenscheit

        • Wie sollen die Eltern das steuern, was das Kind sus einem Spiel mit in due Realität nimmt?
          Die meisten zocken im Kinderzimmer und die Eltern sind im Wohnzimmer. Das dieser Vater daneben sitzt ist eher die Ausnahme denke ich und meiner Meinung nach noch schlimmer das er ihn 6 Stunden am Stück da zocken lässt.

      • Hast recht! Aber wenn man das so handhaben würde hätte call of Duty fast gar keine spiele Verkäufe. 😀

      • GIRO kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

        Tja und genau das ist meiner Meinung nach schade. Kinder müssten besser geschützt werden.

      • Es ist aber eben wie Du selbst erkannt hast, eine Empfehlung, und keine Begrenzung. Punkt ende, Bungie hat gar keine Grundlage für ne Sperre.

      • Snake kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

        Willst du damit sagen das jeder Mensch der Ritalin genommen hat und Shooter games zockt Amokläufer wird? Du hörst dich schon wie unsere Politiker an.

      • Snake kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

        Da hat wohl jemand Angst um seine Rente.

      • Und das hat mit der deutschen Gesetzgebung genau was zu tun?
        Die Streamer so wie auch der Junge sind definitiv keine deutschen. Also is das Argument schon mal fürn Arsch.
        Ich spiele auch seit meiner Jugend Games, kam deshalb noch nicht auf die idee Amok zu laufen, den zusammenhang wird wohl nie jemand beweisen. Das is Propaganda gelaber um vom eigentlichen Problem abzulenken.

      • KingK kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

        Ich finde nicht, dass man deine Meinungsäußerung haten sollte. Bin da ganz bei dir, dass Kinder diese Art von Games einfach noch nicht spielen sollten.

        Als Eltern hat man es da heute echt nicht einfach, gerade weil es soviele andere Eltern gibt, die ihren Kindern solche Spiele und/oder Smartphones in zu jungem Alter erlauben. Dadurch entsteht Druck auf die umsichtigen Eltern und deren Kinder. Und wenn sie dann mal bei Freunden zum Spielen sind, haben vielleicht genau diese Freunde Zugang zu all jenen Medien und die eigenen Kinder kommen doch damit in Berührung. Und nicht zuletzt sieht das Kind die eigenen Eltern, die ihr Kind nur schützen möchten als zu streng an. Durch die Verbote entflammen die Begehrlichkeiten dann erst recht.

        Meine beiden sind noch viel zu jung, aber ich weiß, dass diese Problematik noch auf uns zukommt.

        • KingK kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

          Achso, für eine Pflicht seitens Bungie den Streamer und das Kind, bzw. seinen Vater zu sperren bin ich nicht. In der Pflicht stehen die Eltern, nicht die Entwickler der Games.
          Was den Streamer angeht: klar könnte er nein sagen. Ich denke ich würde das in Deutschland als Streamer auch machen. In den USA sieht man das eben lockerer.

      • Das Thema triggert dich sehr. Da kann man auch mit der Wand reden, wer sich so auf eine Seite versteift.

      • Was haben Kriegskinder mit Destiny am Hut. 🤦‍♂️🤦‍♂️

      • bei der ADHS Geschichte bin ich ganz bei dir ( bin Ü50) wenn wir “Verhaltensauffällig ” waren waren wir draußen unterwegs, bei Wind und Wetter…….
        Danach müde und nur auffällig weil wir bald eingeschlafen sind………

        Aber Medikamente sind halt schön einfach………

        • Klar, jeder gedopte Mensch ist doch besser, stärker, leistungsfähiger etc… um so früher man da beginnt, um so eher haben wir eine ultimate Gesellschaft die auf Psychopharmaka zu allem und jedem JA sagt…😂😂😂😉😉
          Bestes Beispiel Ritalin, ist erst ab frühestens 6 Jahren und darf vorher nicht
          verabreicht werden, trotzdem verschreiben es bis heute noch immer viele Psychologen und Kinderärzte schon 18 Monate alten Babys, weil es die ganze Zeit schreit und nicht beruhigt, bla bla bla!!! 🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️
          ADHS gibts wirklich, ist aber tatsächlich genetisch bedingt und trifft einfach auf 80- 90% nicht zu…
          Von Studenten die es missbrauchen um sich “besser konzentrieren” zu können, fangen wir am besten gar nicht erst an…

          • ich zweifle nicht dran das es ADHS gibt. So war das nicht gemeint. Aber wie du sagst 10/20 % wenn überhaupt…..Allein in meinem Bekanntenkreis gibt es 5!! Kinder mit ADHS…..”weil die ist immer soooo unruhig”…… Ich hab auch 2 inzwischen erwachsen.
            Die waren zuweilen auch unruhig. Ohne ADHS
            Man nennt das auch Langeweile…….

            • Ganz genau das ist der Punkt, die Kids sind gelangweilt und überhaupt nicht mehr ausgelastet, anstatt rauszugehen, lieber Smartphone in die Hand 🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️

      • Snake kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

        Komisch das ICH nich nicht Amok gelaufen bin. Ich habe eine Zeit lang Ritalin bekommen und hatte nie die Idee einen Amok laufen zu machen. Komisch oder? Du willst also Experte sein? Ich lache später. Tu uns am besten allen den Gefallen und verschwinde von Mein MMO. Bist bich schlimmer als der andere.

      • Genauso wie Kriegskinder, Amerika mit ihrer Waffenlobby, Afrika mit ihren Warlords usw usw …
        Man sollte eine gewisse Trennung als reifer ausgebildeter in Sachen Videospiel/ Realität drauf haben. Genauso den Aspekt der Erziehung der Eltern, die mehr Gewicht hat als ein Videospiel und die Konsequenzen, wenn man es spielt 🤦‍♂️

      • Snake kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

        Mal sehen. Wer von uns beiden verteidigt seine Meinung vehement als die richtige? Ah stimmt, du machst das ja.

      • Das is so mannigfaltig wie die Vorfälle, im Amiland sicherlich einer der Hauptursachen die hohe Verfügbarkeit von Feuerwaffen. Wenn man sich mal die Mengen an School Shootings dort so ansieht. Seit 2000 in USA über 300 “Vorfälle” alleine 2020 schon 7!

        Der Rest der Welt:
        Afrika 7
        Asien 14
        Canada 19
        Europa 32
        Mexico 17 (Und ich glaub Mexiko hat die höchste Mordrate weltweit)
        Ozeanien 7
        Südamerika 6

        Und ich bin mir sicher das in Asien und Europa nicht weniger Games konsumiert werden als in den US of A

        Mobbing und Isolation durch Mitschüler
        Probleme im privaten Umfeld von Alkoholiker Eltern bis Vergewaltigung kannst dir aussuchen was den knacks bei den Kids ausgelöst hat.

        Früher als ich noch klein war waren Horrorfilme und Pornographie die Essenz des bösen. Wir sind als Kids trotzdem ran gekommen und haben uns den mist reingezogen. Klar haben wir auch mist gebaut, und ein paar aus meinem Bekanntenkreis haben den falschen Weg an an der einen oder anderen Wendung des lebens genommen. Aber sicher nicht wegen den filmen die wir uns als Kids reingezogen haben sondern wegen sozialen umständen.

        Die Spiele verantwortlich zu machen is der CSU weg, und der is wie jeder inzwischen begriffen haben sollte totaler Bullshit.

        P.S.: Und nein ich halte Ballerspiele für unsere Kids nicht für harmlos, ebenso wenig Pornographie (Deren hohe Verfügbarkeit im Netz heutzutage viel derbere soziale Probleme für die aktuelle Generation Kids zu folge haben dürfte) oder Horrorfilme.
        Ja es ist die Aufgabe von uns Erwachsenen unsere Kinder vor so etwas zu schützen. Aber nicht die der Kunstschaffenden oder in dem Fall Bungies. Und rechtlich so oder so nicht durchsetzbar wenn die Eltern das zulassen.

    • GIRO kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

      Siehe oben

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.