@frost32

Active vor 2 Wochen, 1 Tag
  • Das neue Free-to-Play MMORPG Scars of Honor möchte die Community in den Mittelpunkt der Entwicklung rücken. Die Entwickler bei Beast Burst Entertainment versprechen außerdem das erste “echte” kostenlose MMORPG zu […]

    • Cor kommentierte vor 4 Wochen, 1 Tag

      Das von einer Person, die wie ein fanatischer Kreuzritter es nie versäumt bei jedem MMORPG-Artikel in dem PvP auch nur erwähnt wird, PvP schlecht zu reden und die eigene komplett subjektive negative Meinung über PvP als Fakt sowie die Ansicht der Community hinzustellen. Einfach die Ironie darin, du bist hier eher ein lauter “Schreihals” der anderen den Spaß vermiesen will.

      • Definitiv. Rust ist sowieso eher ne survival Sandbox die auf privaten oder semiprivaten Servern mit regeln gespielt werden…..

        Meist mit Einschränkungen zum PvP.

        Die einzigen wirklich erfolgreichen klassischen MMO’s haben allesamt kein Open PvP und das nicht ohne Grund. Das letzte Spiel welche quasi zu Beginn der Entwicklung dafür zerrissen wurde und schnell die Notbremse gezogen hatte war new world…..

        Ich schätze Mal die werden realistischere Statistiken gehabt haben als dein persönlicher Angriff….

        • Witzigerweise sind die lautesten heulsusen hier die, die gegen pvp sind. Was ich hier so lese is so traurig. Schon mal drüber nachgedacht, warum in jedem mmo mal nach open world pvp gefragt wird? Vielleicht, weil die menge an spielern, die das wollen, gar nicht soo klein is.
          Und die erfolgreichsten spiele haben kein open world pvp? DAS jahrelang erfolgreichste mmo, WOW, hat open world pvp, just saying.

          Und wenn du dich mit new world beachäftigt hättest, würdest du wissen, dass new world nich wegen dem open world pvp zerrissen wurde, sondern weil es keinen content gab und die leute einfach nur low lv plebs geganked haben, da es obviously nichts besseres zu tun gab.

  • Ashes of Creation befindet sich derzeit in einer Pre-Alpha. Seit Anfang 2020 teilen die Entwickler immer wieder Gameplay und Details zum MMORPG mit den Fans. MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch freut sich bereits […]

    • Viele aus der Community hier sind echt schlimm, wartet ihr den ganzen Tag nur darauf, dass ein Artikel über ein MMO mit PvP kommt, mit ihr euch dann direkt über das PvP dort beschweren könnt? Lasst anderen Leuten den Spaß, die sich darauf freuen.
      Das Spiel ist nichts für euch und nicht für euch (Leute die kein PvP wollen) entwickelt. Das wird sich auch nicht ändern. Also warum macht ihr euch überhaupt die Mühe?

      Nur um wieder ein MMO mit einem PvP-Fokus in ein 08/15 PVE MMO umzuwandeln wie es schon zuhauf am Markt gibt, es beim Release dann nur 2 Monate zu zocken und wieder zum nächsten MMO zu hüpfen, und gleichzeitig mal wieder den Leuten die schon ewig sehnsüchtig auf so ein Spiel warten erneut die Chance zu verwehren es zu bekommen?

      So ein Verhalten verstehe ich einfach nicht und es macht mich aggressiv.

      • Ich kann deinen Einwand verstehen, denke aber, dass er nicht durchdacht ist. Es kommt auf eine gewisse gesunde Mischung an. Es ist schon ziemlich lange her, da habe ich Aion gespielt und war bis zu dem Zeitpunkt, als ich aufgehört habe, eines der für mich besten PvP/E spiele. Manchmal ist es einfach ok, wenn man sich in ein Spiel einloggt und kein PvP spielen möchte und dann noch genug und guten PvE-Content hat. Man sollte nicht vergessen, dass man nach meiner Meinung kein PvP-Spiel kreieren kann, wo die Community nicht toxisch wird. Schnell sind Leute frustriert, weil sie eine Niederlage persönlich nehmen und nicht mit Gelassenheit. Vielleicht mag es mit Gelassenheit bis zu einem gewissen Punkt sogar umsetzbar, aber irgendwann kommt der Frust, weil wenige es doch immer schaffen Möglichkeiten zu finden, um andere zu besiegen und den Anschein erwecken “besser” zu sein. Es reicht auch, wenn man oft genug alleine von zwei, mehreren oder einen Zerg überrollt wird. Dann kann ein gewisser PvE-Anteil gut sein, dass sich die Emotionen ein wenig legen. Ich persönlich hätte auf ein MMO, das zu 100% PvP ist, überhaupt keine Lust. Da meine Erfahrung eben dahingehen, dass zwar nicht alle, aber doch nicht wenige toxisch werden und dann die Atmosphäre vergiften.

        • Mag sein, dass du es so siehst. Ich verstehe vollkommen warum ihr kein zwangs-Openworld-PvP mögt. Aber wie gesagt für diese Art Leute die komplett in der Open-World in Frieden sein wollen, und nicht Gefahr einer Konfrontation haben möchten ist das Spiel einfach nichts. Da gibt es schon genug am Markt, wenn du ganz in Ruhe spielen willst. Das Spiel ist nicht für diese Leute entwickelt, ihr seid nicht die Zielgruppe.

          Komplett Optionales PvP wäre für mich z.B. der Todesstoß für das Spiel, und ich bin weder ein aggressiver Spieler noch Ganker sondern eher reaktionär.

          • Aber wie gesagt für diese Art Leute die komplett in der Open-World in Frieden sein wollen, und nicht Gefahr einer Konfrontation haben möchten ist das Spiel einfach nichts. 

            Dann wird dieses Spiel aber mit 200%iger Sicherheit noch im ersten Jahr komplett floppen! Die Vergangenen Jahre beweisen das einfach.

            Und deine Einschätzung ist übrigens komplett falsch. DIe Zielgruppe sind eben NICHT die PvP’ler.
            Die Zielgruppe sind BEIDE Seiten. Das Motto von AoC lautet auch “PvE erschafft die Welt, PvP verändert sie!”

            Das Problem an solchen Games ist einfach, es gibt IMMER (ohne jede Ausnahme) genug Ganker und Greifer die nur eines wollen: Leute Ganken und ihnen den Spaß am Spiel nehmen! Die gewinnen erst, wenn jemand das Spiel beendet, weil er kein Bock mehr auf das Game hat.
            Gibt es ausnahmslos in jedem reinen PvP MMORPG und die meisten überleben kaum das erste Jahr und wenn, fristen sie ein kleines Nischen-Dasein (mit vielleicht einer aktuellen Ausnahme)!

            Und ganz ehrlich… komplett optionales PvP würde mehr zahlende Kunden in das Game bringen, als Zwangs-PvP das jemals könnte.

            Ich will aber noch darauf hinweisen, dass AoC ja versucht, einen goldenen Mittelweg zu finden. PvP in der Open World wird (hart) bestraft, zumindest wenn man der Angreifer ist. Da werden es sich die meisten zwei oder dreimal überlegen!

            • Naja, laut dem Ashes-Wiki ist in gewissen Zonen automatisch PvP an, wirst dadurch zu einem “Lilanem” und kannst so ohne irgendeine Bestrafung andere Spieler darin killen. So gesehen ist die Aussage “Open-World Pvp wird hart bestraft” nicht ganz richtig.

              Die Bestrafung wird ausschließlich dann angewandt wenn du gezielt einen “Grünen” außerhalb der PvP Zonen umbringst und auch nur dann wenn du es mehrmals hintereinander machst…

      • Es geht nicht darum ob es PvP gibt oder nicht sondern darum das diese art von PvP diverse Probleme mit sich bringt und sich zwar nett anhört aber regelmäßig in anderen Spielen schief ging und das hat die Spiele dann absaufen lassen.
        Das geht da auch nicht um die Hardcore PvP Fraktion die auf Good Fights aus sind sondern dem PvE Jockel der mit seinen 50 Buddies Leute ganked und sich dann freut das er der Macker ist.
        Das führt dann dazu das Leute das Spiel deinstallieren, nun mag man sagen “geh doch” nur führt das dann ggf zu einem lawinen effekt und es gehen immer mehr spieler bis das Game komplett absäuft.
        Hier werden einfach viele Mechaniken nicht verstanden die sich auf ein Spiel auswirken.
        Und um es mal ganz klar zu sagen braucht jedes MMO den PVE Casual der die Server Miete zahlt, die werfen auch jeden Monat 100€ in Pet Skins und sind bereitwilliges Kanonenfutter für Trash Contend.

        • Nehmen wir doch mal Black Desert als Beispiel, da gibt es auch open pvp und da wird kurz komuniziert das man von dem spot weg soll oder pk, Dann nimmt man halt statt den mainspot einen kleineren spot daneben. Wer meint das man in einem open pvp spiel kein pve betreiben kann hat glaub nur solche pvp mmorpgs gespielt wo gesagt wird sandbox welt hier macht was ihr wollt. Aber Spiele mit einen konzept und open pvp sind um welten nicht so schlimm wie hier alle reinen pveler meinen.

          Kein pve jockel wird mehr als 1-2x mit 50 buddies leute ganken gehen… denn dann hat er die erfahrung gemacht mist das bringt mir ja garnix 😛

          • Damit wir uns zunächst richtig verstehen, ich bin PvP Fan und nehm jeden “good fight” den ich kriegen kann. Das wird so aber nicht laufen da es bei AC um Territorial Kontrolle geht. Es gibt 5 Festungen, zu denen dann die Nodes gehören und somit gehört 100% der Karte zu irgendwem. Du glaubst doch nicht das sich das ein Block es hinnimmt wenn da randoms auf ihren Nodes farmen? Entweder kannst dafür blechen oder die treten deine Truppe in den Dreck.
            Das Flagging System lässt sich ganz einfach aushebeln, da kloppt dich eben kurz ein Kumpel um und gut ist. Mal abgesehen davon kannst auf deinem Gebiet eh machen was du willst.
            Das muss auch gar nichts “bringen” das tut das eh selten in open pvp Umgebungen aber darum geht das den Leuten auch überhaupt nicht. Die wollen halt bloß andere Leute umrotzen.
            Diese Open World Systeme basieren am ende immer nur darauf wer mehr Leute bringen kann. Da ist das auch völlig Jacke ob die was können weil eh alles instant im AOE Stirbt. Wer drauf steht findet da sicherlich sein glück aber das hat halt überhaupt nichts mit anspruchsvollem PvP zu tun.

            • Wenn andere leute auf den nodes farmen bringt das auch der gilde was die sie besitzt. daher würden sich die gilden ja “selbst” wehtun

              • Darum geht es nicht, nodes zu leveln gibt es in ähnlicher form ja auch in EvE um den Sec Status zu erhöhen. Da kannst ja mal versuchen in einem fremden System zu ratten, da springt dir direkt ein blob auf den Kopf.
                Bei solchen Systemen die Territorien beinhalten geht es dann immer auch um renting. Sprich du lässt jeden der auf deinem Gebiet was tun will dafür zahlen oder brennst alles nieder.
                Kannst oder willst du also als “Landlord” eine Node nicht leveln dann vermietest du die aber lässt sicher nicht irgendwelche Leute da gratis farmen.
                Das ist halt ein weiteres Problem wenn 100% der Map in Spieler hand ist haben kleine Gruppen nichts zu lachen. Am ende wird das wohl bei 5 Festungen auf evtl 7 Powergilden hinauslaufen und der rest zahlt “schutzgeld”.

                Gaming Gruppen wie AAA und GS werden da sicherlicher ihre Chance wittern, viele Spieler, hoch organisiert und scheuen sich nicht da tausende von $ auf Probleme zu werfen.

                Das ist halt kein hoch spekulatives Zeug sondern läuft so schon seit jahren bei zig spielen mit ähnlichen Mechaniken. Da müssen die Macher fürchterlich aufpassen oder bekommen da halt probleme.

                • ja eve ist aber doch ein wenig anders…… kann man garnicht vergleichen mit mmorpgs.

                  In Lineage2 gabs auch burgen die die städte beherrscht haben. geganked wurde da aber keiner 😛

          • Naja Black Desert ist die einzige Ausnahme in über einem Jahrzehnt, wo es irgendwie zu gehen scheint. In KEINEM anderen MMORPG hat es bisher funktioniert und jedes davon ist entweder komplett abgesoffen, oder schafft es nur sich in einer Nische am leben zu halten und fristet eine faktische Bedeutungslosigkeit für den MMORPG Markt!

            Der PvE Jockel wird so etwas auch nicht einmal machen. Das sind PvP Kiddis die so etwas tun und sich groß und toll vorkommen, wenn sie die selben 2-3 Chars über Stunden ganken können. Und richtig schwillt der E-P*** dann an, wenn diese Chars sich ausloggen und nicht wieder kommen. Dann hat das PvP Kiddi richtig gewonnen!

            Und diese PvP Kiddis gibt es in jedem MMORPG mit Zwangs PvP in MASSEN!

        • Das ist mir schon klar, kannst gerne jedes PvP in meinem Text durch Zwangs-Open-World-PvP ersetzten. Nur weil Open-World-PvP, ist deswegen ein Spiel noch lange nicht Casualunfreundlich. Gibt Casuals die haben gerne Open-World PvP dabei und welche die es nicht gerne haben, für zweite Gruppe ist das Spiel halt nichts.
          Das Game würde eher absaufen wenn sie Opewn-PvP Optional machen, davon gibt es schon genügend am Markt, der Markt ist übersättigt. Abgesehen davon würde es das ganze Konzept des Spiels unterminieren und damit würden auch die ganzen bisherigen Backer und viele die schon lange auf so eine Art spiel warten abschrecken.
          Manchmal ist es besser gezielt einen “Nischen”-Markt zu bedienen in dem es keine ernstzunehmende Konkurrenz gibt, als in einem übersättigten Markt mit genügend lange etablierter Konkurrenz unterzugehen. Das Schicksal wird wohl auch New World treffen.

          • Aber die “Nische” alleine reicht meist nicht um die laufenden Kosten zu decken und selbst das “Vorzeige-Open-World-PvP”-MMO (Black Dessert) hat mittlerweile die Season Server wo eben genau das deaktiviert wurde…

              1. Habe Nische bewusst in Anführungszeichen gesetzt, da ich es für keine halte aber ein Markt ist der seit Jahren einfach nicht mehr von der Anbieter Seite bedient wurde.
              2. Ashes ist kein pures PvP Spiel sondern PvX Genau wie WoW für den größten Teil seiner Lebensdauer und das war ja richtig gefloppt, stimmts? (Dessen Open-World-PvP btw. noch weniger Regeln hatte) Beim heutigen WoW Classic sind die PvP Server ja auch ausgestorben…
              3. Black Desert ist vieles aber kein Vorzeige MMO (p2w, extrem grindig, extremer asia style den viele allein schon abschrecken etc.). Einfach nicht vergleichbar.
              • Open-World-Zwangs-PvP ist und war schon immer eine Nische, da die Anzahl der Spieler, die das absolut voraussetzen, so gering ist, dass es in ner Statistik fast schon als Fehlertoleranz untergehen würde!

                Soll nicht heißen, dass es nicht Fans dafür gibt. Diejenigen die aber ohne ein Spiel kategorisch ablehnen und das dann auch wirklich tun… DIE existieren kaum! Daher sind sie schlicht heut zu Tage für NICHTS mehr das Maß der Dinge!

                • Ich denke du ziehst dir hier einfach viel aus dem Arsch, mal salopp gesagt, und stellst deine subjektive Meinung als unumstößliche Fakten da “200% sicher!!!! etc.” (auch auf deine ganzen Kommentare bezogen).

                  Habe auch nie gesagt Ashes wäre nen Spiel nur für PvP Spieler es ist für PvX Spieler die beides mögen.

                  Btw. WoW widerlegt alles was du gesagt hast. Schau dir nur die Verteilung der PvP und PvE Server während z.b. Vanilla – MoP oder jetzt Classic an. Teils 50%+ auf PvP Servern (und die haben kein Corruption-System). Aber sicher hätte es keine PvE Server gegeben wäre WoW bestimmt 200%!! sicher untergegangen…

                  Abseits davon, selbst wenn von den mmorpg spielern nur 20% oder auch nur 10% open World PvP dabei haben wollen und die restlichen pure PvE Spieler wären. Lässt das 10-20% der Spieler ohne Spiel worein sie ihre Geld werfen können. Was locker für ein oder zwei eigene Spiele reichen würde. 80% verteilen sich auf WoW, ESO, Swtor, Final Fantasy etc. und der Rest auf z.B. Ashes.

                  Ginge es nach deiner Mentalität würde man auch direkt wohl alle Spiele aus Nischengenres in Mobas und Battle Royale und simple MP Shooter umwandeln. Denn das spielen ja sogut wie alle Leute, andere Spiele würden ja direkt Pleite gehen!!!
                  Eine ähnliche Annahme hatten zu Beginn der 2010er übrigens auch viele der großen Publisher.

                  Aber das gute ist, das Spiel wird niemals den 180c turn von New World gehen.

                • Glaube einfach du unterschätzt gewaltig wie viele Leute auf ein genau solches Spiel warten und seit einem Jahrzehnt nichts mehr anständiges zum Spielen hatten. Das sind nicht die Spieler die du in heutigen MMOs noch findest, das Genre hat sich zu stark verändert.

                  Mich haben vor paar Jahren übrigens auch alle ständig angelächelt als ich den potenziellen Erfolg von WoW Classic Servern und wie viele darauf warten darlegt habe. Die Leute kamen auch mit einer ähnlichen Argumentation wie du. Als noch überall die Wallofno gepostest wurde und große P-Server noch kein Ding waren. Naja aber die Zeit hat diese Leute widerlegt.

                  • Da hast du durchaus recht, allerdings hat sich nicht nur das MMO Genre verändert sondern auch die Spieler dafür:

                    Was du hier bei WoW Classic vergisst, sind die ganzen “Urgesteine” die eben genau mit diesem Content groß geworden sind, ihr Leben darin verbracht haben und dementsprechend auch viele Erinnerungen damit verbinden.

                    Und ein weiterer Punkt:
                    Damals war das Gaming beiweiten nicht so populär wie heute, dementsprechend konntest du die (namhaften) MMO’s vermutlich an zwei Händen abzählen – ganz im Gegenteil zur jetzigen Zeit.

                    • Ja das MMO Genre hat sich verändert, die Spieler dafür auch, da sind aber auch einerseits viele “neue” dabei und Leute die das alte Mindset der MMOs mögen, sind nicht mehr dabei, aus Mangel an Alternativen. Z. b. viele meiner Gildenkollegen und ich waren früher leidenschaftliche mmorpg Spieler, aber das Genre hat sich extrem verändert, unser Geschmack nicht, in der Schlussfolgerung haben immer mehr mit den voranschreitenden Veränderungen komplett aufgehört. Es gab auch keine Alternativen, da alle anderen großen MMOs die Fehler von WoW kopiert haben. Erst mit Classic sind wir wieder in die mmorpgs eingestiegen.

                      Vergessen habe ich den Nostalgie-Faktor nicht, es ist ein großer Punkt ja. Aber für sehr viele ist WoW Classic letztendlich nur Methadon, da es einfach nichts ähnliches gibt. Gäbe es ein neues modernisiertes AA-MMO aber mit der selben “oldscooligen” Designmentalität im Hintergrund aber mit modernen Mechaniken, Technik etc. würden viele direkt wechseln. Nur momentan ist Classic halt das einzige was da ist…

                      Zum letzten Punk, ja da hast du vollkommen Recht. Die Spielerzahlen und Spiele sind extrem angestiegen. Aber ich sehe das eher als + Punkt da es es noch einfacherer Macht für eine Art Spiel, Spieler zusammen zu bekommen. aufgrund der riesigen Spielergemeinschaft heutzutage. Zudem sind heutzutage dinge wie Serverkosten im Verhältniss zu früher fast schon irrelevant geworden. Dies erlaubt es auch Spielen mit sehr geringen Spielerzahlen noch die Server oben zu halten.
                      Und mmn. kann man im MMORPG-Bereich selbst heutzutage noch die ernstzunehmenden MMOs an zwei Hand abzählen 😉

            • Das stimmt so nicht ganz. Du kannst auch auf dem Seasonserver Kriege erklären und so PvP betreiben.

              • Kannst… musst aber nicht!

                • Oh das ist kein kannst. Der Krieg wird einseitig erklärt von jemanden den du gerade auf den Schlips getreten bist. Sobald der Krieg erklärt ist hast du noch 15min zu verduften und dann gibts haue. Ob du willst oder nicht spielt da keine Rolle.

          • Es ist NOCH NIE ein MMORPG abgesoffen, weil PvP optional war, egal ob Open World oder nicht. Dafür sind jene, die ein MMORPG wegen fehlendem Zwangs-Open-World-PvP in der Anzahl so gering, dass sie in keiner Gleichung berücksichtigt werden! Das ist nun mal ein Fakt, den auch schon etliche Entwickler bestätigt haben!

            Und AoC soll ja kein Nischen Produkt werden. Die Spieler und auch Entwickler erwarten das NEXT BIG THING im MMORPG Markt. Etwas, dass es seit 2015 nicht mehr gab und auch in etlichen Jahren nicht wieder geben wird!

            Der Chef von AoC selbst hat keinen geringeren Anspruch. Früher hätte man so etwas als WoW Killer bezeichnet (gut dass das heute kein Thema mehr ist, denn da ist noch jedes Game gefloppt, dass das auf seiner Agenda stehen hatte).

      • Davon ab dass ich meine, dass man PvP, auch Open-World-PvP, immer differenziert betrachten sollte, sollte man auch bedenken, dass MMORGs mit Zwangs-PvP bisher noch nie Erfolgreich waren!
        Somit kann ich verstehen, dass viele die in AoC die Hoffnung im westlichen MMORPG Markt sehen, allergisch auf Zwangs-PvP reagieren, weil damit ein gigantischer Faktor entsteht, dass AoC floppen könnte! Und wenn AoC floppt, dann war es das mal wieder mit westlichen MMORPGs für JAHRE!

  • Seit knapp 10 Tagen befindet sich Crowfall in der Beta. MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch hat seitdem einige Stunden im MMORPG verbracht und wurde dabei positiv überrascht. Vieles erinnert ihn dabei an die […]

    • New World wird auch wohl der nächste Reinfall werden. Aber das war für mich schon schon abesehbar. Ich meine ehrlich, warum wundern sich, besonders die puren PvEler drüber? Die puren PvEler wollten ein klares PvP-Spiel was von Anfang an mit klaren PvP-Fokus entwickelt wurde und dessen Hauptzielgruppe PvPler waren ins genaue Gegenteil umkrempeln, obwohl ihr nichtmal die primäre Zielgruppe wart, ist doch klar, dass nur ein Autounfall rauskommen kann.
      Am Ende ist dank dessen keiner glücklich, die PvPler sehen mal wieder in die Röhre und bekommen mal wieder kein Spiel und die PvEler bekommen ein schlechtes PvE Spiel. Bis dann das nächste MMO mit PvP fokus angekündigt wird, die Pveler es wieder krampfhaft zum PvE Spiel gemacht haben wollen, und es floppt und sie wieder wie die Heuschrecken abziehen zum nächsten gehen.

      Bitte liebe PvEler bleibt einfach fern von Crowfall und Ashes of Creation, diese Spiele sind nicht für euch entwickelt und ihr seid nicht die Zielgruppe, daher ist euer Feedback auch nichts als Contraproduktiv.
      Bleibt bei euren zu genüge vorhandenen anderen PvE MMOs und lasst uns auch mal was.
      Ich gehe ja auch nicht zu Microsoft und sagen, fliegen finde ich aber doof! Streicht die Flugzeuge aus dem Flight Simulator und baut Panzer ein.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.