Fly

@flyy

Active vor 3 Wochen, 1 Tag
  • Der Weekly-Reset brachte in Destiny 2 den Rework des Eisenbanner-Events mit sich und den PvP-Modus „Rift“. Nach einem bereits schwachen Start der aktuellen Season 17 hofften die Hüter auf etwas frischen Wind […]

    • Fly kommentierte vor 3 Wochen, 2 Tagen

      Ich find den Modus auch mehr als bescheiden, aber ich werd nie verstehen, warum man andere Menschen bedrohen muss. Und dann noch wegen so Lapallien wie Videospielen. Leider kann man nicht mal mehr sagen das die Leute sich hinter der Anonymität im Netz verstecken, im Real Life rasten gefühlt auch mittlerweile mehr Leute wegen Kleinigkeiten aus. Wenn man Geschichten aus dem Einzelhandel hört, wie manche Leute auch dort Verkäufer angehen wegen Sachen für die der einzelne nicht mal etwas kann (Teilemangel, Lieferschwierigkeiten etc.) dann zweifelt man schon manchmal an der Menschheit im Allgemeinen.

      • Am schlimmsten z.Z beim Einkaufen, wenn einzelne Artikel nicht verfügbar sind.
        Und es sind nicht die Jugendlichen, sondern Erwachsene die teils rotzfrech rüber kommen und Kassiererinen anpöpeln.

    • Fly kommentierte vor 3 Wochen, 2 Tagen

      Naja, „Bungo hat es so gesät, sie wollten es ja so“ klingt jetzt erstmal nicht so, als würde man die Drohung verurteilen. Das liest sich meiner Meinung nicht so eindeutig raus, wie du meinst. Und ich glaube auch nicht das Nikushimi die Drohung ernst meint, sondern genau damit zeigen wollte wie schwachsinnig sowas ist.

  • Bei Destiny 2 wird es in Season 17 mit Solar 3.0 feurig, wenn in der neuen „Saison der Heimgesuchten“ der einstige „Weltenverschlinger“ zurückkehrt. Doch was steckt genau in der neuen Season 17, die heute Ab […]

    • Fly kommentierte vor 1 Monat

      Auf reddit und Co sieht man auch schon Bilder der neuen Everversum Solar-Rüstung, die wären für den Artikel vielleicht noch ganz nett im Zusammenhang mit Solar 3.0. 😀

      Bin da echt gespannt, das Fingerschnippen mit dem Solar-Lock im Trailer sah schon fett aus. Der Vergleich mit Roy Mustang aus Full Metal Alchemist, der überall gezogen wird, ist da auch recht passend. Monte Carlo und Sonnenarmschienen warten schon auf ihren Einsatz.. 😁

  • Destiny 2 ist weltweit ein gefragtes Spiel und so informiert der Spieleentwickler auch in anderen Sprachen über seine geplanten Änderungen. Doch anscheinend wurde dadurch jetzt versehentlich eine neue exotische W […]

    • Fly kommentierte vor 1 Monat, 3 Wochen

      Mal sehen wann Bungie auffällt, das der Erste Fluch noch gar nicht recycelt wurde… 😉

    • Fly kommentierte vor 1 Monat, 4 Wochen

      Für die Garnison gibt’s ne einfachere Lösung, einfach mit Solar 3.0 jeder Klasse den Icarus-Haken ermöglichen – mit so nem Fragment/Aspekt-Dingens da wäre das ja simpel möglich. Spart immerhin den Exo-Slot.^^

      • Ich schließe aus, dass das so kommen wird – ist auch ne scheiß Idee – die Klassen sollen sich schon weiterhin unterscheiden. Allein die grünsten und devour für alle sind ein Fehler.

        • Fly kommentierte vor 1 Monat, 4 Wochen

          Grade nachdem nun jeder alle Granaten und Verschlingen hat, würd mich das eben nicht großartig wundern wenn das tatsächlich kommen würde. Auf reddit hat zB auch einer gemeint das Sonnenflecken für alle kommen könnten, der Sonnenkrieger aber Titan-Exklusiv bleibt. Dann hätten die anderen „nur“ den Schadensfleck. Auch das würde ich Bungie zutrauen, was ich davon halte und ob das gute Ideen sind steht ja auf einem anderen Blatt. ^^

          • Für mich würde das ziemlich viel kaputt machen – sprich die Identifikation mit der Klasse wäre dann komplett weg. Aber du hast recht, bungie ist aktuell viel zuzutrauen…Ich hoffe sie entscheiden sich fürs gegenteil

            • Finde den Leeretitan zwar verbessert, aber fand den vorher trotzdem besser, weil ich je nach Situation entweder ne Roamingsuper nutzen konnte oder halt die Bubble setzen konnte. Jetzt muss ich mich vor einer Aktivität entscheiden. Das ist für mich ein riesiger Rückschritt und nervt mich sehr wenn ich aufm Titan bin. Ja, dafür kann mein Titan nun unsichtbar werden und Verschlingen haben. Naja, der Schildwurf als Nahkampf für schwierigere Aktivitäten ist aber nett. Den würde ich nicht missen wollen. Hoffe sie legen Bubble und Roaming wieder zusammen aber das trauen die sich ja eh nicht wegen den verschiedenen Superabklingzeiten. Ist irgendwie schade.

            • Fly kommentierte vor 1 Monat, 3 Wochen

              Joa da bin ich auch bei dir, ich mein ich finds relativ cool immer die Streugranaten zu haben, aber Verschlingen und die Unsichtbarkeit nutze ich weiterhin exklusiv nur auf Warlock/Jäger. Das hätts mMn auch echt nicht gebraucht, wie du sagst, Klassenidentifikation. Zumal es für mich zusätzlich noch aus Loresicht keinerlei Sinn macht, das ein Jäger sich an „der Leere labt“ und ein Titan plötzlich unsichtbar herumschleicht. Das sich die Hüter ihre Granatentechniken zeigen und übernehmen, okay, das mag ja noch sein aber alles andere widerspricht teils so der Identität der Klasse..

        • Währenddessen darf ich aber das grüne Sitzemoji vom Jäger nur beim Jäger benutzen, weil nur Jäger so sitzen. Dafür aber Verschlingen auf dem Jäger nutzen und mit dem Warlock per Finisherfragment unsichtbar werden. Auch das Jägerschwert darf nur der Jäger spielen. Logik? Gibts keine. Die Fähigkeiten nicht mit den anderen Klassen zu teilen war irgendwo sinnig. Aber Emojis und Schwerter auf bestimmte Klassen zu beschränken ist nach wie vor dumm. Wünschte sie hätten es andersherum gemacht. Fähigkeiten bleiben klassenspezifisch, aber Waffen und Emojis nicht. Aber wir kennen ja Bungie. Emojis erfordern Aufwand. Ein Warlock der sitzt wie ein Jäger, das gäbe Clipping und müsste angepasst werden erst mal. Aber Für den Jäger alle Granaten freischalten und jedem Verschlingen geben, das geht mit zwei Codezeilen ändern. Daher glaube ich auch werden sie den einfachsten Weg weiterhin gehen.

  • Elden Ring sorgt nicht nur in der Community für Diskussionen über die Spielweise, auch in Freundschaften und Beziehungen können diese Kontroversen auftauchen. Ein Spieler hat seinen Fall im Subreddit von „A […]

    • Wie sehr kann dein Ego angeknackst sein? Ja.
      Scheint mir n super Typ zu sein, die Leistung der Freundin zu schmälern, weil sie n Spiel völlig legitim durchspielt.
      Dieses „ihr spielt das Spiel gar nicht so wie es gedacht ist!“ ist halt auch einfach… mehr als affig. Wenn man das ganze Melee-Only ohne Aschen etc. spielen will, bitte, gerne. Es gibt Magie, es gibt Beschwörungen, wenn es „nicht gedacht“ wäre das Spiel damit zu spielen, würden diese Features gar nicht erst existieren. Aber der Gedankengang scheint die Hardcore-Elitisten zu überfordern…^^

  • Nachdem in Destiny 2 der Hype um die Hexenkönigin-Kampagne etwas erloschen ist, liegt der Fokus jetzt auf einigen Problemen, welche bei den Spielern derzeit für großen Unmut sorgen. Nicht nur der mysteriöse Hän […]

    • „Meist braucht eine dringende Anpassung keine Monate, bis eine Problemlösung seitens des Entwicklers bereitsteht.“ – seit wann is das denn der Fall..? 😅

  • Spieler haben in Elden Ring einen neuen Bug entdeckt, der relativ normale Hunde-Gegner zu den gefährlichsten überhaupt macht. Der Grund dafür ist der berühmte Blutungsschaden.

    Um diesen Bug geht’s: Am 24. Mär […]

    • Naja, so wie die Hunde in Elden Ring aussehen und sich benehmen, triffts das schon. Die sind jetzt nicht unbedingt auf einer Ebene mit zB Boomer aus Far Cry..^^

  • Twitch hat den Streamer Steven „Destiny“ Bonnell II (33) permanent gebannt, wie der bekannt gibt. Destiny begann seine Karriere 2011 auf Twitch als Streamer für StarCraft 2. Später galt als er eine promi […]

    • Fly kommentierte vor 3 Monaten

      Ich weiß jetzt ja nicht was genau und wie er das gesagt hat, aber die ganz nüchterne Aussage „dass Transgenderfrauen im Sport nicht gegen CIS-Frauen antreten sollten“ als Grundlage für einen permanenten Bann mit der Begründung „Hasserfülltes Auftreten“ zu nehmen find ich.. schwierig.
      Das is ja generell so’n Thema, wo man sich ganz schnell die Finger verbrennen kann und es gibt natürlich auch mehr als genug schwachsinnige Aussagen. Beispielsweise sowas wie jede Transgenderfrau will in Wahrheit nur CIS-Frauen auf Toiletten begeifern und belästigen, das is klar völliger Blödsinn.
      Aber wenn man jetzt sagt man findet es wettbewerbsverzerrend, unfair oder ähnliches wenn Transgender- und CIS-Frauen im sportlichen Wettbewerb gegeneinander antreten, dann ist das mMn erstmal fernab von sowas krassem wie Hass. Die Muskulatur ist ja nun mal ganz objektiv unterschiedlich aufgebaut je nach Geschlecht und das ändert sich ja nun auch nicht einfach so, weil man für sich entscheidet dem anderen Geschlecht anzugehören.

      • Zarastro kommentierte vor 3 Monaten

        Das eigentliche Problem besteht darin, dass die Konservativen dieses Thema als ein „Wedge-Issue“ erkannt haben, mit dem sie eigentlich liberale Menschen gegen Transrechte aufbringen. Denn es widerspricht einfach biologischen Tatsachen, wenn man Transfrauen mit Frauen trainieren lässt. Destiny weißt in einrm Video ja darauf hin, ob es das wirklich wert wäre, wenn Transfrauen Hochleistungssport machen dürfen und dann durch ihren etwaigen überdurchschnittlichen Erfolg viele Menschen gegen sich aufbringen.

        • amoxi kommentierte vor 3 Monaten

          Wer von biologischen Tatsachen spricht hat das Problem noch nicht verstanden

          • Zarastro kommentierte vor 3 Monaten

            Das Problem besteht halt u.a. darin, ob man einer kleinen, in der Vergangenheit heftig diskriminierten Gruppe gegenüber einer größeren Gruppe sportlich bevorzugt. Schwierig, da zu einer sportlichen und moralisch richtigen Entscheidung zu kommen. Diese ist aber nur möglich, wenn man alle Argumente (und dazu gehören biologische Fakten) berücksichtigt.

          • Alex kommentierte vor 3 Monaten

            Empfehle dir zum Thema das Video von Persiax, gibt auch genügend Trans Personen, die dieses Thema einfach nur Absurd finden und auch nicht nur ansatzweise etwas Gutes daran findet wenn Trans Frauen die eine Männliche Pubertät durchlebt haben mit Frauen konkurrieren, ebenso an der Thematik ist problematisch das man sich aus Angst vor Gegenwind dagegen entschieden hat, die Hormon spiegel von Trans Menschen zu nutzen um zu entscheiden ob diese auch bei den Frauen mit laufen können.
            Heißt, quasi könnte sich die Transfrau einfach hormonell, „Männlich“ halten um den Muskeln Aufbau, Ausprägung etc. Weiter zu behalten und wenn ich mir da den aktuellen Fall der Schwimmerin anschaue, ist das absolut der Fall, wird halt nur nicht mehr kontrolliert, was zu absolut unfairen Situationen führt was einfach nichts im Sport zu suchen hat.
            Um es mit den Worten einer Schwimmerin zu sagen die gegen Beispiel X antreten musste: „Wozu sollte man als Frau denn noch antreten, wenn man von vornherein weiß das man verliert“, solche Abtrennungen gibt es ja nicht um Leute zu diskriminieren, sondern eben um Fairness zu gewährleisten.
            Wenn man das Männliche Aussehen, ausgebeulte Badehose etc im übrigen in Kauf nimmt, ist man sehr weit entfernt von einer Geschlechts Disphurie ohne die eigentlich Trans nicht wirkliche Trans ist, gibt da noch mehr Punkte an dem Aktuellen Beispiel die mich und einige Trans people die ich kenne stört aber nunja das würde jetzt zu weit gehen.

        • Malavee kommentierte vor 3 Monaten

          Finde ich nicht. Ich denke viele hier wie ich auch denken sich ich finde das im Sport nicht fair aber ansonsten ist er oder sie für mich ganz normal wie jeder andere auch. Zumindest wenn man nicht total ete petete rüber kommt aber das hat nichts mit der sexuellen Orientierung zu tun.

      • amoxi kommentierte vor 3 Monaten

        Bauchgefühl oder Wissen? Durch die Einnahme von Hormonen ändert sich auch deine Muskelmasse, die meisten Männer die eine Geschlechts Anpassung durchmachen verlieren 20%-30% ihrer Muskelmasse

        • Zarastro kommentierte vor 3 Monaten

          Die Körpergröße ändert sich aber z.B. nicht.

        • Fly kommentierte vor 3 Monaten

          Naja dass die Muskulatur anders aufgebaut ist, auch der Körperschwerpunkt etc., Wissen. Inwieweit sich das dann medizinisch, ich sag mal, „angleichen“ lässt weiß ich aber nicht. Ich glaub dir jetzt auch dass da schon was geht, aber soviel dass das sozusagen faire Bedingungen sind?
          Das ist jetzt eine ernsthafte Frage, ich find das Thema an sich wahnsinnig spannend und hör mir da gern alle Meinungen und so an. Es ist ja nicht so das ich Weisheit mit Löffeln gefressen habe und die universelle Wahrheit kenne.^^
          Also ich kann schon nachvollziehen das man als Transgenderfrau auch im Wettkampf dann gegen Frauen antreten will, identifiziert man sich doch selbst als solche. Ich kann aber auch nachvollziehen, wenn jetzt CIS-Frauen sagen, dass sie das als unfair empfinden und „unter sich“ ihren Wettkampf austragen. Alles mal ganz ohne Wertung.
          Wie gesagt, wahnsinnig spannendes Thema, wahnsinnig schwierig auch und ich denke da gibts auf jeder Seite Argumente, die über reinen Hass hinausgehen – Hass find ich eh immer so krass, weil Hass ja schon ne sehr, sehr starke Empfindung ist, aber das is wieder n anderes Thema.

          • Zarastro kommentierte vor 3 Monaten

            Das man als Transgenderfrau gegen andere Frauen antreten will, kann ich verstehen und das man es als traumatischberleben kann, dann gegen Männer antreten zu müssen auch. Aber zur Fairness gehört dann auch, die Gefühle von anderen Frauen zu berücksichtigen. Im Spitzensport geht es ja um was, da hängen Lebensentwürfe dran. Vllt kann man ja auch differenzieren, beim Kunstschießen zum Beispiel wo Körpergröße etc. nicht so wichtig sind. Aber man kann doch nicht ignorieren, dass Größe etwa beim Basketball ganz entscheidend ist (was Destiny auch anführt). Dann gibt es konkrete Fälle wie Lia Thompson die halt einfach nur sehr, sehr fragwürdig wirken (vor ihrer Transition war sie vllt. unter den Top 500, jetzt dominiert sie den Sport).

        • Ich bezweifel aber dass die dann auf dem gleichen muskelmasse Niveau von Frauen sind.
          Wenn ich mir transgender Sportlerin anschaue im Vergleich zu den Frauen, dann kann man schon fast sagen, dass der Oberarm der transgender so groß ist wie der Oberschenkel der Frau.

        • Azurael kommentierte vor 3 Monaten

          Vieles kann durch Einnahme von Hormonen reguliert werden unteranderem auch die Muskelmasse, aber sicher nicht z.B. den Knochenbau wenn man nicht schon im Alter von 4 damit angefangen hat. Der bleibt erhalten und gibt den Transfrauen einen Vorteil, welcher nicht abzuweisen ist.
          Männer haben im Schnitt ein drittel mehr Knochfläche und dichtere Knochen als Frauen.

          Das hört nicht nur beim Knochenbau auf sondern zieht sich durch den ganzen Körper so. Von Sehnen und Bändern zu Gelenken.

          Natürlich wäre es schön wenn Transfrauen einfach im Sport bei den Frauen mitmachen können nur wird es dann aktuell nie fair verlaufen.

        • Alex kommentierte vor 3 Monaten

          Dennoch, wenn der Körper einmal ausgeprägt ist, bleiben einige Vorteile definitiv bestehen, nicht alles Bildet sich zurück.

  • In Destiny 2 haben sich viele Spieler darauf gefreut, endlich ihrer eigenen God-Rolls zu schmieden. Mit dem angekündigten Waffencrafting in Witch Queen sollte das kein Problem sein, doch Spieler wurden durch […]

    • Man konnte sich tatsächlich mal eine Zeit lang mindestens Eisenbanner-Waffen rerollen.. ich weiß selbst nicht mehr genau wann und wie das ding, aber rerollen ging kurzzeitig auf jeden Fall. ^^ Ich hab auch nur noch im Kopf das ich den Raketenwerfer immer wieder neu „geschmiedet“ hatte, bis da mal irgendn Perk drauf war wo dann drei Raketen im Magazin waren.

  • Elden Ring hat mit Update 1.03 seinen nächsten Patch veröffentlicht. Der soll einige nervige Probleme beheben und bringt einige neue Elemente, die euch das Leben erleichtern sollen. Außerdem gab es einige Bu […]

    • Naja für eine normale Waffe (ausgehend von Stufe 1 bis 24) hat man vorher irgendwas über 400k Seelen gebraucht, wollte man alle Steine dafür kaufen. Das is schon ne heftige Ansage. Klar kann man sich dann irgendwo hinstellen und ne halbe Stunde immer wieder nen Vogel abballern, aber da is der Spielspaß ja gleich null.
      Das seh ich auch anders als Stufenaufstiege, ich brauch jetzt auch 120k für ein Level Up, das Level Up brauch ich aber auch nicht sofort. Will ich eine neue Waffe dort auch nutzen können wo ich grade bin (bspw. weil mir das Moveset gefällt), dann muss die Pronto auf ein entsprechendes Level. Da is die Preisanpassung der Steine mMn schon vollkommen in Ordnung.

      • Man muss sich doch nicht ne halbe Stunde irgendwo hinstellt um an die Seelen zu kommen. Eine Höhle oder Dungeon mit Boss oder in der Welt kurz eine Route laufen und man hat genug zusammen…
        Will ich eine neue Waffe dort auch nutzen können wo ich grade bin (bspw. weil mir das Moveset gefällt), dann muss die Pronto auf ein entsprechendes Level
        Das ist ja auch das Ding,ich will jetzt sofort das Item nutzen…

        Ich seh das halt anders und lass mich nicht treiben.
        Es gibt in ER ja sowieso die Möglichkeit woanders hin zu gehen wenn man nicht weiter kommt und auch zum besorgen von Seelen gibt es genügend Sachen,grad weil es ja die offene Welt gibt.
        Das gab es früher auch nicht,wenn man da vor einem Gegner stand musste man den umhauen bevor es weiter ging oder man hat immer und immer wieder die gleichen Mobs umgebracht bis man stark genug für den Boss war.
        Das gibt es in ER quasi nicht weil es so einfach ist,die Bosse liegen innerhalb weniger Versuche,mir ist es noch nicht vorgekommen das ich in ER 20 Trys oder mehr benötige.

        • Ich will dir da gar nicht widersprechen, das kommt halt sehr drauf auf den eigenen Spielstil an denke ich. Klar kriegt man beim „normalen Spielen“ schon je nach Gebiet sehr viele Seelen zusammen, aber wie gesagt, 400k pre-Patch war schon ne Ansage um bei dem Beispiel zu bleiben. Ich hab gestern zum Beispiel wieder auf umgespecct zurück auf ein Faith-Build nachdem ich jetzt eine Weile mit Dex/Int unterwegs war, weil ich ersteres dann doch spaßiger empfand. Jetzt waren die Waffen die ich am Anfang benutzt hatte (die fürs Faith-Build) aber noch um Stufe 10 rum, während die Dex/Int-Waffen aber schon am Maximum waren bzw. kurz davor. Einige konnte ich jetzt nicht einfach mit Kriegsaschen ändern (Mondlichtgroßschwert zum Beispiel), deswegen mussten eben die alten Waffen möglichst zügig entsprechend aufgewertet werden. Da war ich dann doch relativ froh dass die Steine günstiger geworden sind, weils in dem Moment einfach ne Zeitersparnis war.
          Also die billigen Steine machen ja nichts am Spiel einfacher finde ich, wenn man die Klangperlen zum kaufen dafür hat, hat man die Herausforderung dafür ja quasi geschafft. Man spart sich lediglich Zeit fürs farmen, will man mehr der Waffen bespielen. Im Gegensatz zu einem Demons Souls hat Elden Ring ja nun auch viel, viel mehr Waffen die potentiell interessant sind. Bei Demons und Dark Souls hat ich so zwei, drei Waffen die mir wirklich gefallen haben. Bei ER hingegen sinds jetzt schon ein Dutzend oder mehr, dazu die Möglichkeit quasi jederzeit umskillen zu können..

  • Es gibt kaum ein Spiel mit RPG mit Online-Mechaniken, das von Balancing-Diskussionen verschont bleibt. Auch das neue Elden Ring ist hier keine Ausnahme. Schon jetzt hat die Community einige OP-Waffen und Zauber […]

    • Ich kann nur aus PvE Sicht sprechen und da weiß ich nicht, ob es Nerfs wirklich braucht. Klar is das Moonveil sehr stark (benutze das auch grad mit einem Int/Dex Build) aber ganz ehrlich, die Waffenkunst der Flügelsense zB ist doch genauso krank. Habe vorm umskillen sehr viel in Glaube geskillt und bin mit der Flügelsense + normaler Sense durch die Gegend gerannt und da auch viele Gegner mit der Spezialfertigkeit einfach staggern können und so weggeschmolzen. Das sind immerhin auch zwei Hiebe, wobei man sogar noch Hyperarmor bekommt und zusätzlich unterdrückt es die Nutzung von Heilflaschen. Mit der Asche „Lorettas Schnitt“ kann man die sogar auf andere Waffen packen, glaube da fehlt dann lediglich die Unterdrückung, der absurde Schaden bleibt.
      Auch Magie ist eben nicht bei allen Gegnern gleich, beim Todesritenvogel im Schneefeld oder den Dungeon mit den zwei Schmelztiegelrittern hat die mir null gebracht, weil diese Gegner dafür auch viel zu schnell und agressiv sind. Da gabs dann halt auch mit Schwert und Schild sehr viel aufs Maul in sehr vielen Versuchen.
      Also ich glaube wenn man da alles nerfen würde, was auf reddit und co. als „OP“ gesehen wird, dann kann man je nach Situation über die Hälfte der Kriegsaschen, Geisteraschen, Waffen und Zauber direkt rausschmeißen. Ich hab dieses Nerfgeschreie (im PvE) eh nie verstanden, schon bei Destiny nicht. Es ist mir doch völlig bums, ob jemand anderes jetzt nen Boss in fünf Sekunden schmilzt, wo ich halt fünf Minuten kämpfe.

      Es gibt ja auch ein Video, wo einer nur nackt und mit ner Keule Malenia mit einem(!) Schlag tötet. Aber das ist dann wie die teils kranken Magievideos die man manchmal sieht: das bildet nicht ab was ein normaler Spieler damit erreicht (außer ich mach grundsätzlich was falsch, kann ja sein) sondern die haben dann ihre Skillung, Buffs, Ausrüstung genauso abgestimmt das eben derlei krasse Videos möglich werden. Also wenn man davon ausgeht… VERBIETET DIE NORMALE KEULE, NERF, VÖLLIG OP!!1!11 😛

      • Ich finde, es müssten mehr OP Alternativen geben. Wenn ich zb Katana spielen und viel Schaden machen möchte, komme ich nicht um Moonveil rum. Das Blitz oder gift katana gehen zb total unter. Genau wie bei den großschwertern.
        Gut wäre halt, wenn FromSoftware einige skills von Waffen verstärkt.

  • In Elden Ring gibt es ein Item, was viel verspricht: Ein Talisman soll komplett immun gegen jeden Fallschaden machen. Das tut es auch, aber nicht so, wie man vielleicht denkt. Deshalb stürzen aktuell viele […]

    • Grundsätzlich sollte man immer die detaillierte Beschreibung bei Waffen, Rüstungen und Talismanen lesen denk ich. Das dauert ja nur wenige Sekunden und manchmal stehen da eben wie in diesem Fall wichtige Zusatzinfos drin. Es gibt ja Waffen die zum Beispiel die HP oder FP wiederherstellen, da weiß ich gar nicht ob das in der Kurzbeschreibung überhaupt erwähnt wird. Oder Rüstungen mit speziellen Effekten, wie +Weisheit der Kopfrüstungen aus Hogwarts 2.0 zum Beispiel.. 😀

  • In rund 2 Wochen erscheint mit Elden Ring das neueste Spiel von Entwickler FromSoftware. Unser Autor Tarek konnte sich das Action-RPG von den Dark-Souls-Machern anschauen und verrät euch als Veteran der […]

    • Schwere Angriffe richten zwar mehr Schaden an, doch nicht genug, um die Nachteile zu rechtfertigen.“ – Ähem, meine Jägeraxt sieht das anders, der Spin2Win Move hat mir in Bloodborne oft genug den Hintern gerettet und Gegner fliegen gelernt. 😉
      Liest sich aber grundsätzlich alles sehr gut, nachdem ich grad dabei bin Bloodborne durchzuplatinieren (etwas spät für die Party, aber hey, besser spät als nie), hab ich da auch richtig Bock drauf.
      Witch Queen dann links liegen zu lassen fällt mir unfassbar leicht, das einzige was mir in die Quere kommt ist Forbidden West nächste Woche.. das überlass ich dann wohl meiner Freundin und heb’s mir eher für die Zeit nach Elden Ring auf. 😀

  • 2006 – mit gerade mal 13 Jahren – spielte MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch sein erstes Online-Rollenspiel Rakion. Wenige Wochen später wechselte er zu Guild Wars 1 und probiert seitdem fast jedes neue MMORPG […]

    • Ich weiß nicht, ob meine Erfolge in Guild Wars 1 (Gott unter Sterblichen hatte ich nie, war aber relativ nah dran) jetzt „mehr wert“ sind, als zB eine Platin-Trophäe in Demons Souls oder der Mass Effect Trilogie. Das scheint sehr subjektiv und kommt wohl auch drauf an, wie kompetitiv man eingestellt ist.
      Ich hol mir die Trophäen auch nicht für andere, sondern wenn sie entweder völlig simpel zu erreichen sind, oder wenn ich finde dass es das Spiel einfach „verdient“ hat, weils mir so sehr gefällt – wie eben kürzlich bei Mass Effect.
      Ich hab früher, als Schüler, auch gern MMOPRGs gespielt. Was hab ich Guild Wars geliebt. Aber heutzutage würde mir dafür zum einen die Zeit fehlen, zum andern bin ich deutlich lieber in Singleplayer-Titeln unterwegs, und erlebe da einfach richtig gute Storys, die mich auch packen.
      Einfach nur noch irgendwelche Titel oder ähnliches grinden für das virtuelle Ego, die sich am Ende eh keiner anguckt, weils niemanden außerhalb meiner persönlichen Bubble wirklich interessiert (und selbst da ja nur eine Handvoll Mitspieler, maximal)… ne, da fehlt mir einfach die Lust dazu, deswegen sind auch bereits in Destiny 2 ein paar Titel verfallen die mit den Saisons verschwunden sind, obwohl ich die in einer Stunde oder so hätte komplettieren können. Aber das wäre eben eine Stunde „Arbeit“ gewesen ohne Spielspaß, und auf sowas lass ich mich nicht mehr ein. Wer daran allerdings Spaß hat, der möge ihn auch bitte weiterhin haben. 🙂

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.