@fluffy-lord

Active vor 9 Stunden, 26 Minuten
  • Die jüngsten Änderungen an World of Warcraft machen das Spiel schlechter. Das findet zumindest Lore-Dämon Cortyn und erklärt, was so schlimm ist.

    World of Warcraft greift hart durch – zumindest, was die Änder […]

  • Das Farmen von Transmog-Sets wird in World of Warcraft bald leichter. Blizzard nerft die alten Raids so, dass ihr sie auch solo bestreiten könnt.

    Die schönsten Sets in World of Warcraft sind mitunter die z […]

    • Finde ich super, about time. Allerdings, wieso Eonar ausschließen? Da droppt doch auch ein Teil des Sets… Dann können sie doch auch direkt alle Bosse im Raid machen. Nervig. 👎

  • World of Warcraft ändert einige Frauendarstellungen im Spiel. Das ist nicht grundsätzlich schlecht – nur wenn die Erklärung fehlt. Das findet zumindest der MeinMMO-WoW-Dämon Cortyn.

    Der Sexismus- und Dis […]

    • Und da fehlt – wie leider so oft bei Blizzard – das ganz entscheidende Detail: Die Kommunikation.

      Ich glaube das Problem ist gerade: Aus Angst vor weiteren Vorwürfen muss so schnell wie möglich alles auch nur so kleinste zweideutige geändert werden – wahrscheinlich Anweisung von ganz oben (Kotik). Das ist reine Schadensbegrenzung und soll wahrscheinlich auch nicht detailliert kommuniziert werden. Da geht es darum, dass in Zukunft niemand mehr daran erinnert wird und das ganze schnell vergessen wird, damit sich die Spielerzahlen wieder erholen. An die Gefühle der sentimentalen Spielerschaft, die den Harem im BT als völlig normal erachten, wird da wohl weniger gedacht.

  • Einer der Blizzard-Chefs spielt das schrecklichste, was es für Spieler von World of Warcraft gibt – den LFR. Aber er hat einen guten Grund.

    Wer nicht ganz so viel Zeit und Engagement in World of Warcraft st […]

    • Ich spiele LFR weil ich als Super-Casual mit Job und Familie sonst keine Chance habe, die ganze Story zu erleben. Als “unterstes Niveau” bezeichnet zu werden finde ich ziemlich frech. Ich hätte nichts dagegen wenn im LFR kein Loot droppt, deshalb gehe ich nicht rein. Ich spiele genauso konzentriert wie damals im HC Gilden Raid. Immer dieses Elite getue ist ein Grundproblem der modernen Community leider. Jedem das seine.

      • So ist es! Ich würde mir gern den LFR sparen, wenn ich anders am ganzen Content teilnehmen könnte. Ich will nichtmal loot. Warum gibt es keine Touri Runde stattdessen?

  • Dataminer haben etwas Tolles in World of Warcraft entdeckt. Der Magierturm aus Legion wird wohl seine Rückkehr feiern.

    Obwohl World of Warcraft oft für seine vielen Systeme in der Kritik steht, gibt es m […]

    • Misterpanda kommentierte vor 2 Wochen

      Also ich brauche zwar den Magierturm persönlich nicht unbedingt, aber ich finde die Entwicklung in den letzten Wochen durchaus interessant. Hätte ich nicht für möglich gehalten, aber Blizzard scheint tatsächlich zu erkennen, dass guter alter Content nicht mehr nur auf ein Expansion begrenzt sein muss und zurückkommen kann, um jederzeit wieder eine Rolle zu spielen. Bitte weiter so Devs!!!!

  • Horde und Allianz in World of Warcraft – Gemeinsam auf Abenteuern. Könnte das klappen? Wir wollen eure Meinung wissen!

    Vor einigen Tagen hatte Ion Hazzikostas, der Game Director von World of Warcraft, über das […]

    • Ich fände es gar nicht schlimm, solange es auf Inhalte beschränkt wäre, die eh für beide Seiten gleich sind, wie Dungeons und Raids. In der Einzelspieler Questerfahrung ist die Lore Allianz vs Horde viel wichtiger und zu sehr verankert, um zB plötzlich mit einem Tauren in Sturmwind questen zu können. Ich identifiziere mich zwar mit meiner Seite, fände es aber als Gameplay-Optimierung, um schneller Gruppen zu bekommen, in allgemeinen Dungeons & Raids absolut okay.

  • Viele WoW-Spieler träumen davon, dass Horde und Allianz gemeinsam spielen können. Der Game Director äußerte seine Gedanken dazu.

    Der Konflikt zwischen Horde und Allianz war lange Zeit ein wichtiger Aspekt von […]

    • Hm, wäre doch nichts dabei für Dungeons und Raids einfach Allianz und Horde zu mischen. Ich liebe die Warcraft Lore Orcs gegen Humans, aber da geht es um Endgame Optimierung die nichts mit Story zu tun hat. Und wer wirklich ein Problem damit hat kann ja ansonsten weiter alleine in Orgrimmar rumsitzen und “For the horde” brüllen. 🙃

  • Der YouTuber Bellular hat sich viele Gedanken gemacht, was World of Warcraft braucht. Insgesamt 10 Schritte sind notwendig für den Erfolg, meint er.

    In World of Warcraft läuft in den letzten Monaten nicht so v […]

    • Also an sich finde ich Bellulars Videos ganz gut… Aber das ist ja eher oberflächlich und allgemein gehalten und auf Designpolitik bezogen statt auf Inhalte. Aber es ist natürlich trotzdem gut wenn ein bekannter Youtuber genauso motzt wie der kleine Spieler im Forum, dann wird es wenigstens nicht übersehen.

  • Noch mehr in World of Warcraft wird umbenannt. Sogar eine alte Stadt muss einen neuen Namen bekommen.

    In den letzten Wochen und Monaten drehte sich bei Activision Blizzard viel um den großen Sexismus- und […]

  • World of Warcraft knickt (endlich) ein. Patch 9.1.5 bringt freie Paktwahl für alle, besseres Leveln und jede Menge Umsetzungen der Spieler-Wünsche.

    Die Pakte von World of Warcraft Shadowlands sind schon seit d […]

    • Für mich ändert das zwar nichts, trotzdem vernünftige Änderungen. Allerdings zeigt das (Mal wieder) dass man sich viel Mühe spart, wenn man nicht direkt zum Release spielt, typischer “Reparatur-Patch”, der schon von Anfang an hätte da sein müssen. Die versuchen zu oft, das dann als “neuen Content” zu verkaufen. Jetzt könnte ich ohne Einschränkung noch drei Pakte farmen… Nein danke 😂

  • Was kann Blizzard in Patch 9.1.5 von World of Warcraft liefern, um die Spieler zu besänftigen? Wir haben 10 Dinge, die leicht umzusetzen sind.

    Update 28.08., 09:00 Uhr: Inzwischen hat WoW sehr viele dieser […]

    • Naja, nette Ideen aber viel zu sehr auf Shadowlands Spezifische Dinge bezogen, die nach dem Expansion eh wieder weg sind. Anima, Medienenergie, torghast, m+, das holt mich nicht mehr zurück. Habe keine Lust mehr auf die SL Systeme. Wie wäre es mal stattdessen mit langfristigen Veränderungen… ALLE Dungeons des Spiels in den Dungeonfinder mit gescaltem Loot, nicht nur bei Timewalking. So kann man spielen was man will und trotzdem gear bekommen. Dauerhafte Bonusevents wie du schon sagtest. Alten Legion und BfA Gruppencontent (Raids) solo wie erwähnt (und was ja schon kommt mit den Inselexpeditionen). Vielleicht mal Transmog Beschränkungen etwas lockern? Neue Artefaktskins? Magetower wieder öffnen mit neuen Herausforderungen? Garnison erweitern? Gemüse-Farm öffnen für SL-Food. Wird wohl alles nicht kommen aber das wären Mal langfristige Quality of Life Upgrades sozusagen, die damals doch sehr beliebt waren.

  • Der beliebte Cowboy aus Overwatch, McCree, bekommt einen neuen Namen. Blizzard reagiert damit auf den Sexismus-Skandal der letzten Wochen.

    In den letzten Wochen drehte sich bei Activision Blizzard viel um den […]

    • Finde es auch übertrieben. Wirkt auch eher etwas wie “wir kehren jetzt komplett alles unter den Teppich”. Als ob irgend jemand den Cowboy gespielt hat weil er den Entwickler so toll fand. Die Führungsebene und Personalabteilung hat die wichtigsten Sachen doch auch jetzt umgesetzt, darauf kommt es doch an, nicht auf ingame Erinnerungen.

  • Patch 9.1.5 bringt einigen Spielern von World of Warcraft ein paar nette Details, auf die sie lange warten mussten: Mehr Charakter-Anpassungen.

    Patch 9.1.5 von World of Warcraft ist zwar noch nicht auf dem PTR […]

    • Misterpanda kommentierte vor 1 Monat

      Äh… Ich lasse jetzt einfach jeden Kommentar zum “Inhalt der genau das ist, was alle wollen”… *Kopfkratz*

  • Neue Systeme sind ein Verkaufsargument bei World of Warcraft. Doch braucht das MMORPG das wirklich?

    World of Warcraft entwickelt sich ständig weiter. Seit vielen Jahren ist es ganz normal, dass mit jedem […]

    • Misterpanda kommentierte vor 1 Monat

      Ich mag neue Systeme, das bringt frischen Wind ins Spiel. Meine Kritik ist aber, dass diese dann im nächsten Expansion nicht mehr weitergeführt werden. Die MoP Gemüse-Farm war unglaublich chillig, warum darf ich nicht im nächsten Expansion einfach neue Gemüsesorten dort bauen? Garnison war spaßig und zumindest ein bisschen wie Housing, trotz des ganzen Gemotzes. Warum darf ich nach WoD nichts mehr dafür erweitern oder Archäologie Sachen weiter ausstellen? Artefakt-Skins waren unglaublich motivierend, auch mal ganz andere Endgame Bereiche anzufassen. Warum nach Legion aufhören damit? Das kann man doch mit jedem Expansion erweitern.

      Ich finde das Spiel legt viel zu viel Fokus auf mythisch+, unendliche weltquests, dailyhub gefarme und Time-Gating Material (Azerit, Anima). Ja klar, das ist Endgame das dazu gehört, aber als Alleinstellungsmerkmal reicht mir das einfach nicht. Einschränkungen, wohin man blickt. Bloss nicht zuviel Freiraum geben den Spielern. Dann lieber neue Fraktionen zum Farmen… Ach ne nennen wir es doch einfach Pakte.

      • EliazVance kommentierte vor 1 Monat

        Das konsequente Zurücklassen von Systemen und Content irritiert mich bei WoW auch sehr. Öfter als mir lieb ist, werden Systeme in einem mehr oder weniger katastrophalen Zustand eingeführt. Dann fließen 2 Jahre an Verbesserungen und Erweiterungen hinein, ehe es direkt danach auf den Müll kommt.
        Man bräuchte weniger häufig etwas völlig neues, das diesen Teufelskreis ständig am rotieren hält, wenn man bestehende Systeme beibehalten und erweitern/verfeinern würde.

        Klar, um Platz für neues zu schaffen oder das Gleichgewicht zu halten, muss immer mal wieder etwas altes weg. Aber der Fokus liegt viel zu stark auf den Inhalten des aktuellsten Updates – nach all den Jahren hätte WoW so viel zu bieten, spielt sich aber letztlich doch nur in einer winzigen Blase ab, da der Rest einfach zum Sterben draußen gelassen wird.

        • ThisIsThaWay kommentierte vor 1 Monat

          Dem kann ich so nur beipflichten. Es gab so viele coole Systeme, so viel Potential das offen da liegt und nur eine kleine Auffrischung benötigen würde, aber stattdessen lieber ignoriert wird. Ich werde nie den Moment vergessen als ich das erste mal meine Garnison betreten habe und mir gedacht hab, “So. Das ist jetzt MEINE Garnison. Ich werde sie ausbauen bis es nicht mehr geht! Endlich ein Feature das mich wieder packen kann! Hoffentlich bleibt es drin.” … dann kam die Ernüchterung und meine Garnison ist nur noch Schnee von gestern.

          Genau das selbe mit der Ordenshalle. Aber da hatte ich mich schon nicht mehr so ausgiebig mit befasst. War ja doch wieder irrelevant. Ebenso die Pakte. Ich habe angefangen, hatte meinen Spaß damit, dann kam aber auch hier der Moment in dem ich feststellen musste das es den bitteren Beigeschmack von “egal” hat. Jetzt ist mein Abo abgelaufen und zumindest der Beigeschmack von “egal” hat nachgelassen.

          • Namma kommentierte vor 1 Monat

            Wo du es sagst, du hast absolut recht.
            Bei mir genauso, mit jedem addon ignoriere ist alles immer mehr, da es eh sinnlos wird im nächten Patch oder im nächsten addon.

            Somit schaue ich eigentlich nur das ich irgendwie eine gs zusammen bekomme um myth+ 10-15 und den RAID mal abzuschließen und das war es dann auch schon

      • Phinphin kommentierte vor 1 Monat

        Das kann ich gar nicht genug unterschreiben. Diese Fire and Forget Strategie von Blizzard find ich echt grausam. WoW ist mittlerweile ein riesen Spiel, in dem aber 95% des Contents absolut nutzlos geworden ist, weil Blizzard die Arbeiten daran schon längst eingestellt hat.

  • Der Tod von World of Warcraft wird seit Jahren vorhergesagt. Was bisher kaum jemand sieht: das Spiel stirbt bereits, aber der Prozess zieht sich in die Länge. Zu lang, meint MeinMMO-Autor Benedict Grothaus. Und […]

    • Misterpanda kommentierte vor 1 Monat

      Stimme dir zu, wow braucht endlich wieder leidenschaftlichen und mutigen, innovativ Inhalte. Stattdessen wird im Hauptpatch 9.1 die Ruhmstufe von 40 auf 80 angehoben und an einen neuen grind gekoppelt. FREUT IHR EUCH NICHT?? Ich bin einfach müde. Ich logge mich ein, um meine spielzeit mit immer der selben grinderei zu füllen. Das macht einfach keinen Spaß, vor allem wenn man zuvor wochenlang schon zb auf stufe 40 Ruhm gefarmt hat und froh war, das geschafft zu haben. Das ist die WELT von Warcraft. Ich möchte wieder freier sein. Stattdessen habe ich das Gefühl, Blizzard steckt mich in einen Käfig. Gerade als casual mit wenig Spielzeit ist das schrecklich.

      • Winter kommentierte vor 1 Monat

        Stimme dir voll zu. Mich nervt auch dieses mythische Dungeon auf Zeit Gehampel… das ist nicht mehr WoW sondern fühlt sich mehr wie ein verkapptes Diablo an.
        Habe mein Abo auslaufen lassen und werde es wohl nicht mehr verlängern. Es sei denn es kommt wirklich der große Paukenschlag. Aber ich glaube da hoffen wir vergeblich.

      • Zarthan kommentierte vor 1 Monat

        Es gibt keinen Grund die Ruhmstufen zu grinden. Wenn man hinterher hängt bekommt man sie Automatisch durch Raid und Dungeonbosse oder PVP. Einfach das spielen was einem Spaß macht.

  • Einer der beiden Blizzard-Chefs ist auch in World of Warcraft ziemlich kompetent. Mike Ybarra reißt locker Dungeons auf „Mythisch+20“ und streamt das.

    Ein Vorwurf, den sich Entwickler und Chefs von Spie […]

    • Misterpanda kommentierte vor 1 Monat

      Ich hatte so auf die ausbaubaren Schiffe in BfA gehofft… Stattdessen die dämliche Halskette als “Hauptfeature”. Zeigt halt was WoW geworden ist, die Lange-Farmen Formel ohne Innovation.

  • Welche Erweiterung kommt nach WoW: Shadowlands? Kommt überhaupt noch etwas? Wir haben alle bekannten Infos für euch zusammengetragen.

    Auch wenn Shadowlands bald erst ein Jahr alt ist, schauen viele Spieler s […]

    • Wäre schön aber ich fürchte das gibt es nicht mehr. Licht, Leere, kosmische Wesen… Das geht seit zwei Expansions in die Richtung leider. Finde die Lore schon seit dem Titanenpart von Legion (was ansonsten ein gutes Expansion war) absolut over the top und uninteressant.

  • Erneut geht ein Aufschrei durch die Community von World of Warcraft. Blizzard soll „die Reißleine“ ziehen – die Stimmen werden immer lauter.

    Mit dem Erscheinen des letzten Story-Kapitels von Patch 9.1 Ketten […]

    • Für mich liegt es an der Ideenlosigkeit… Pakte sind ja nett aber als Hauptfeature eines Expansions reicht das nicht. Es ist im Grunde ja nur eine Fraktion mit Story. Genau wie in bfa die aufwertbare Halskette. Das ist wie ein Artefakt aus Legion nur ohne tolle skins… Das sind doch keine neuen Features, ich kann echt nur den Kopf schütteln über die Entwickler Kultur der letzten zwei Expansions. Entweder sind sie einfallslos oder lachen über die Spieler indem sie uns immer wieder das gleiche servieren. Warum kann man alten Content nicht wertvoll machen? Über den Dungeon finder für JEDEN Dungeon ab Lv10 einsteigen und im scaling normalen loot bekommen. FF14 macht’s vor. Alte Features wie Garnison, Gemüse Farm, Artefakt-Skins mit in jedes neue Expansion nehmen, nicht nur die mobile Facebook Missionskarte.

  • WoW-Fachdämon Cortyn hat ein wenig zu meckern. Das letzte Kapitel der Pakt-Kampagne in World of Warcraft ist erschienen – und dauerte knapp 7 Minuten.

    Mit dem Start der neuen Woche in World of Warcraft wu […]

    • Sehe es genauso. Jetzt kommt wieder 6 Monate content Flaute bis zur nächsten Schlund Erweiterung mit neuer grind-fraktion. Ich fand die kleine Uther-Jaina Reunion interessanter als die gesamte Questreihe vom Patch… 😅.

  • Ein großer Kritikpunkt an World of Warcraft: Shadowlands ist für viele Spieler die Story. Darüber wird sich fleißig ausgelassen und diskutiert.

    Dass mit World of Warcraft Shadowlands nicht alle Spieler zuf […]

    • Finde die ganze NachdemTod Thematik SCHRECKLICH. Das passt nicht zu Warcraft und ich habe auch eher das Gefühl, ich bin wieder auf irgendeinem neuen Kontinent anstatt im Jenseits. Das kommt 0 rüber und passt für mich einfach nicht zur Welt von Illidan, Arthas, Malfurion, Deathwing und der brennenden Legion. Die hätten das Jenseits als Patch wie Argus einbauen sollen, das hätte mir gereicht. Und die ganze Sylvanas Jailer Story ist einfach nur langweilig. Ich habe nicht wirklich das Gefühl ich befinde mich auf einer abenteuerlichen Reise um was wichtiges zu bewirken. Das hatten (fast) alle Expansions immer super hinbekommen. Mir fehlt da die Magie irgendwie. Aber nur meine Meinung 🤷

      • TJ kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

        Naja die ganze NachdemTod Thematik wirkt halt nicht wenn ich mich weiter munter nach Orgrimmar, Stormwind oder sonstwohin begeben kann. Ich bin gefangen in den Schattenladen…ups doch nicht 😀

      • Finde es passt dazu. Der Tod war schon immer Teil von Warcraft. Und wenn man sich den gesamten Warcraft Kosmos anschaut, war es schon immer mit einer der treibenden Kräfte für vieles, was im Warcraft Universum passiert ist.

        Ich habe nicht wirklich das Gefühl ich befinde mich auf einer abenteuerlichen Reise um was wichtiges zu bewirken. Das hatten (fast) alle Expansions immer super hinbekommen. Mir fehlt da die Magie irgendwie.

        Rein objektiv betrachtet macht SL da nichts anders, als die anderen Erweiterungen auch.
        Vielleicht hast Du von einem Abenteuer im Jenseits einfach mehr erwartet?
        Für mich war es nie das mystische gigantische “DANACH”, sondern einfach nur etwas unausweichliches, aber nichts mystisches.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.